X
Einklappen

Glücksspielstaatsvertrag - was ändert sich 2020? Seite 2 von 3

  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

    #16
    Danke.

    Dann würde der Livewettenbereich gar nicht so angefasst werden wie befürchtet, außer für Leute die auf Rückennummern, Einwürfe oder sonstiges wetten, aber die wichtigen Märkte wären weiterhin live spielbar.

    Die 1000 Euro sind natürlich Schwachsinn! Wieso nicht Verlust? Da könnte ich das ja sogar nachvollziehen. Aber wenn man viele Wetten setzt, dafür aber kleine, ist man trotzdem raus wenn man +-0 gemacht hat, aber eben 1000 setzte? So ein Unfug. Und dann eventuell aber doch mehr? Wie schwammig ist das bitte? Wie wäre es wenn in solchen Sachen einfach mal Klarheit herrschen würde. So wie das formuliert wird, kann das im Grunde heißen: es ändert sich nicht mal was. Aber vielleicht doch. Wer weiß schon.
    C'est la vie! ¯\_(ツ)_/¯

    Kommentar


      #17
      Zitat von Timbo Beitrag anzeigen
      Auch zum 1000 Euro Limit gibt es eine Klarstellung:

      "Dabei ist grundsätzlich eine Höchstgrenze von 1.000 EUR je Monat zu beachten, wenn nicht in der Erlaubnis zur Erreichung der Ziele des § 1 Abweichendes festgelegt wird. In der Erlaubnis kann aus sachlichen Gründen sowohl eine höhere oder niedrigere Grenze festgelegt, als auch die Möglichkeit geschaffen werden, dem Spieler die Wahl eines über dem Regellimit liegenden Limits zu gestatten, sofern dieser dem Veranstalter oder Vermittler gegenüber eine entsprechende wirtschaftliche Leistungsfähigkeit in geeigneter und nachprüfbarer Weise nachweist. Zudem dürfen Gewinne nicht mit den Einsätzen verrechnet werden."

      https://rp-darmstadt.hessen.de/sites...18_final_0.pdf

      Also es bleibt dabei, dass es ein Einsatzlimit geben wird und kein Verlustlimit. Dieses kann (bei entsprechendem Bonitätsnachweise) allerdings doch höher sein als 1000 EUR.
      allerdings heißt es in den Leitlinien auch: "Die Veranstalter halten entweder die Höchsteinsatzgrenze von 1.000 € je Spieler pro Monat ein; sie gestatten abweichend davon dem Spieler die Wahl eines über dem Regellimit liegendem Limits, sofern, der Spieler dem Veranstalter gegenüber eine entsprechende wirtschaftliche Leistungsfähigkeit in nachprüfbarer Weise durch Selbstauskunft nachweist [b]und eine Begrenzung der monatlichen Verluste des Spieler auf 1000,-€ sichergestellt ist., was dann doch eher für ein Verlistlimit sprechen würde.

      Kommentar


        #18
        „In der Erlaubnis kann aus sachlichen Gründen sowohl eine höhere oder niedrigere Grenze festgelegt, als auch die Möglichkeit geschaffen werden, dem Spieler die Wahl eines über dem Regellimit liegenden Limits zu gestatten, sofern dieser dem Veranstalter oder Vermittler gegenüber eine entsprechende wirtschaftliche Leistungsfähigkeit in geeigneter und nachprüfbarer Weise nachweist.“

        wie soll man sich das vorstellen? muss man dem anbieter sein vermögen aufzeigen um höhere einsatzlimits spielen zu können?
        außerdem wird aus dem text nicht deutlich ob es sich um 1k einsatz pro anbieter oder 1k einsatz insgesamt handelt.

        Kommentar


          #19
          Das rall ich auch nicht. 1k Einsatz insgesamt wäre der größte Witz allerzeiten. 1k pro Anbieter ist es auch, aber wenn es sogar insgesamt gilt, hätte sich das Wetten doch für fast jeden erledigt. Wie schnell erreicht man das bitte? Und dann soll es keine Rolle spielen das man vielleicht plus macht oder gar nichts verloren hat?

          Was mich so ankotzt ist diese Scheinheiligkeit in den Artikeln das der Mark für Sportwetten geöffnet werden soll in Deutschland. Nee, ihr macht ihn damit kaputt. Deutsche Anbieter könnten dann einpacken!
          C'est la vie! ¯\_(ツ)_/¯

          Kommentar


            #20
            Warum gibt es denn keine Grenze für den Alkohol Konsum im Monat oder Zigaretten?
            Es muss jeder selber wissen, wie viel er in der Lage ist zu "verspielen"...es braucht keiner eine Bevormundung.

            Kommentar


              #21
              https://www.sueddeutsche.de/wirtscha...ssel-1.4575423
              Nach diesem Artikel gilt der 1000 Euro Umsatz im Monat pro Anbieter, eindeutig ist es aber auch da nicht formuliert.

              Kommentar


                #22
                was kommt als nächstes, Höchstabgabe an Alkohol im Monat, maximal X Stunden Online Browser Spiele im Monat, maximal X Stunden PayTV Fussball konsumieren, wer will wem erzählen wie und wo er sein Geld wie oft lässt. Vermutlich kommt irgendwann auch das man nur 1 x im Monat in den Puff gehen darf....

                Kommentar


                  #23
                  Grad diesen Artikel gelesen -> prinz.de/muenchen/artikel/ist-gluecksspiel-in-deutschland-bald-verboten

                  Heißt das Schleswig-Holstein stellt sich wieder quer und das Ding kommt wieder nicht zustande?
                  C'est la vie! ¯\_(ツ)_/¯

                  Kommentar


                  • Flo
                    Flo kommentierte
                    Kommentar bearbeiten
                    Der Artikel bezieht sich auf die aktuelle Situation und hat keinerlei aktuelle Information zur zukünftigen.

                  #24
                  Zu Livewetten steht in diesem Artikel: "Ein Grund für die gestiegene Suchtgefahr sind Live-Wetten, die nach dem derzeitigen Glücksspielstaatvertrag ebenfalls größtenteils verboten sind."
                  https://www.br.de/themen/sport/inhal...klubs-100.html

                  Kommentar


                    #25
                    Wenn das so weiter geht, heißt es wohl wirklich ab Januar, wetten ade
                    C'est la vie! ¯\_(ツ)_/¯

                    Kommentar


                      #26
                      Zitat von JPM Beitrag anzeigen
                      Zu Livewetten steht in diesem Artikel: "Ein Grund für die gestiegene Suchtgefahr sind Live-Wetten, die nach dem derzeitigen Glücksspielstaatvertrag ebenfalls größtenteils verboten sind."
                      https://www.br.de/themen/sport/inhal...klubs-100.html
                      Habs auch gelesen (FAZ online glaub ich) halb so wild. Da stand im letzten Absatz Tipico bezieht sich auf europäische Recht oder so ähnlich und diesen Milliarden Markt werden Sie sich auch Nicht so einfach von Angie mit einer Insellösung „Deutschland“ nehmen lassen. Eher das Gegenteil wird passieren, Meine Meinung. :)

                      Kommentar


                        #27
                        Zitat von Mogamillo Beitrag anzeigen

                        Habs auch gelesen (FAZ online glaub ich) halb so wild. Da stand im letzten Absatz Tipico bezieht sich auf europäische Recht oder so ähnlich und diesen Milliarden Markt werden Sie sich auch Nicht so einfach von Angie mit einer Insellösung „Deutschland“ nehmen lassen. Eher das Gegenteil wird passieren, Meine Meinung. :)
                        Was meinst du mit Gegenteil?
                        C'est la vie! ¯\_(ツ)_/¯

                        Kommentar


                          #28
                          Die Zugänglichkeit zum deutschen Markt eher lockern als zügeln, meine ich. Sind die Wettanbieter im englischen Fußball als Sponsor omnipräsent, ist der Trend dahingehend in den Profiligen im unserem Ländle auch erkennbar. Der Rückzug diverser Anbieter aus GER kann ja nicht nur an der 5% Steuer liegen. Laienhaft durch div. Zeitungsberichte zusammengereimt. Daher gut dass Tipico in dem Fall auch Stellung bezieht.

                          Kommentar


                            #29
                            Aber der neue Vertrag, sofern er zustande kommt, wird doch als genau das gesehen. Auch wenn er mit seinen Beschränkungen natürlich absolut unbrauchbar für Wettanbieter ist. Fraglich ist aber was der Staaat mit denen machen will/kann, die sich nicht so eine Lizenz sichern und ganz normal alles anbieten wie vorher auch.
                            C'est la vie! ¯\_(ツ)_/¯

                            Kommentar


                              #30
                              laut diesem Artitekl muensterschezeitung.de/Leben-und-Erleben/Ratgeber/Specials/3976192-Spezial-Wie-geht-es-mit-den-Sportwetten-in-Deutschland-weiter

                              wären Live Wetten ab Januar komplett weg. Ja was denn nun? Und wie sieht es jetzt aus? Find ich erstaunlich das es hier kaum jemanden interessiert. In zweieinhalb Monaten könnten wir eingeschränkt wie nie zuvor sein und irgendwie interessiert es keinen.
                              C'est la vie! ¯\_(ツ)_/¯

                              Kommentar


                              • Schranzi386
                                Schranzi386 kommentierte
                                Kommentar bearbeiten
                                Bevor nichts entschieden ist, kann man auch nichts unternehmen.

                                Ich gehe eher davon aus, dass die paar Unternehmen die eine deutsche Lizenz haben sich an die Regeln halten und der Rest so weitermacht wie bisher.

                              • expresslegende
                                expresslegende kommentierte
                                Kommentar bearbeiten
                                die frage ist dann aber auch ob die behörden dann weiterhin darüber hinwegschauen wie aktuell. falls ja könnte man den vertrag ja auch gleich in die tonne hauen. ich bin eher pessimistisch in der sache... :/

                            Meiste Beiträge

                            Einklappen

                            der letzten 30 Tage
                            1
                            382
                            3
                            263
                            4
                            254
                            5
                            240

                            Meiste Beiträge in Analyseforen

                            Einklappen

                            Zwischen 01.01.2019 und 31.12.2019
                            1
                            1025
                            2
                            507
                            4
                            238
                            5
                            235

                            Meiste erhaltene Danke

                            Einklappen

                            der letzten 30 Tage
                            Lädt...
                            X