X
Einklappen

Sky Bet verweigert Auszahlung

  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

    Sky Bet verweigert Auszahlung

    Guten Abend,

    ich melde mich hier, um aktuell meine Erfahrung mit dem Wettanbieter Sky Bet weiterzugeben. Die Geschichte fing Anfang November an. Ich wollte mir ein Konto bei Sky Bet erstellen und einen kleinen Betrag einzahlen. Bisher hatte ich nur bei Wettanbietern mit Paypal eingezahlt. Dies war hier nicht möglich. Die angebotene Onlinebanking Variante funktionierte bei mir nicht. Kurz mit dem Kundenservice gesprochen, ob es möglich wäre, eine Einzahlung über das Bankkonto von meinem Freund durchzuführen. Antwort: Kein Problem nur die mögliche Auszahlung auf das Konto mit meinem Namen.

    Soweit so gut. Am Wochenende hatte ich den Betrag 60fach eingespielt und wollte auszahlen. Plötzlich war mein Konto gesperrt und ich sollte mich an den Kundenservice wenden. Dies tat ich. Daraufhin sollte ich ein Foto von mir mit Perso erstellen sowie einen Banknachweis zusenden.

    Auch dies habe ich getan. Dann kam die Nachricht Einzahlung und Auszahlung wären nicht identisch. Ich verwies auf das Gespräch mit dem Kundenservice. Dies wurde von Sky Bet dargestellt, dass es nicht stattgefunden habe, obwohl ich den Nachweis erbringen kann.

    Nun prüft der Kundenservice angeblich weiter den Fall ohne weiter auf meine Nachrichten einzugehen.

    Da ich nun mehrfach friedlich das Gespräch gesucht habe und Sky Bet nicht im Ansatz eine Lösung findet, werde ich nun IBAS einschalten und rechtliche Schritte einleiten.



    #2
    Praktiken dieser Art mit Foto sind auf jeden Fall abzulehnen und als Verzögerung und somit Betrug zu werten. Skybet eh überflüssig wie ein podolski.

    Kommentar


      #3
      T&C Skybet Einzahlungsbonus:

      12.) Bei allen Einzahlungsmöglichkeiten muss der Kontoinhaber und der Zahlungsmittel-Inhaber übereinstimmen.

      Ich muss sagen DevilFish, hier war der Ärger vorprogrammiert. Wie kann man denn eine Einzahlung von dem Bankkonto eines Freundes machen??!! Und dann noch auf die Aussagen in einem Live Chat verlassen, dass das kein Problem sei.
      Ganz ehrlich, da bist selbst schuld

      Ich persönlich finde Skybet zwar von den Quoten nicht gerade prickelnd, aber diese Live Freebets, die ein paar mal im Monat kommen, kann man schön so nebenbei mitnehmen. Und Auszahlungen kommen zuverlässig und meistens taggleich.

      Kommentar


        #4
        Zitat von killbill Beitrag anzeigen
        T&C Skybet Einzahlungsbonus:

        12.) Bei allen Einzahlungsmöglichkeiten muss der Kontoinhaber und der Zahlungsmittel-Inhaber übereinstimmen.

        Ich muss sagen DevilFish, hier war der Ärger vorprogrammiert. Wie kann man denn eine Einzahlung von dem Bankkonto eines Freundes machen??!! Und dann noch auf die Aussagen in einem Live Chat verlassen, dass das kein Problem sei.
        Ganz ehrlich, da bist selbst schuld

        Ich persönlich finde Skybet zwar von den Quoten nicht gerade prickelnd, aber diese Live Freebets, die ein paar mal im Monat kommen, kann man schön so nebenbei mitnehmen. Und Auszahlungen kommen zuverlässig und meistens taggleich.
        Es wurde de facto kein Einzahlungsbonus genutzt!

        Kommentar


          #5
          Bonus ja oder nein ist auch nicht das Problem, sondern:

          12.) Bei allen Einzahlungsmöglichkeiten muss der Kontoinhaber und der Zahlungsmittel-Inhaber übereinstimmen.

          Kommentar


            #6
            Leider hier Skybet ganz klar im Recht. Natürlich sehr ärgerlich, das sowas die Chat Mitarbeiter behaubten, aber am schluss zählt immer das was schwarz auf weiß steht.

            Der Punkt 12. steht übrigends in den Allgemeinen AGB also nicht nur für Bonuse, ec.

            Kommentar


              #7
              So einfach ist das nicht Linzer. Wenn dir der Mitarbeiter das im Chat sagt gilt das. Allerdings ist es immer gut, bzw.sehr gut, ein Chatformular anzufordern. Bei manchen geht das ganz einfach und du bekommst den Chatverlauf per Mail.

              Ganz klar im Recht ist man dann wenn ein Gericht dir Recht gibt. Bestimmungen können rechtswidrig sein, denn vieles in den Bestimmungen hält einem Gericht nicht stand.

              Chatverlauf anfordern, vielleicht eine Möglichkeit
              ChampionChampionSieger WM Contest 2006 ChampionChampion

              Kommentar


                #8
                Was der Mitarbeiter im Chat ist vollkommen egal, weil die oft keine Ahnung haben. Die behaupten oft allen Scheiss nur damit man eine Einzahlung macht.

                Bei dem obigen Fall gehts um Geldwäschegesetz und nichts anderes. Man zahlt nicht von Konten Dritter ein, es gibt bei Skybet genug Einzahlungsmöglichkeiten, insbesondere, wenn kein Bonus im Spiel war. Wenn ich Skybet wäre, würde ich das Konto gesperrt lassen und den Chatmitarbeiter entlassen.

                Kommentar


                  #9
                  Zitat von killbill Beitrag anzeigen
                  Was der Mitarbeiter im Chat ist vollkommen egal, weil die oft keine Ahnung haben. Die behaupten oft allen Scheiss nur damit man eine Einzahlung macht.
                  Das fällt dann aber schon unter arglistige Täuschung und darf so auch niemals sein. Insofern ist es nicht egal, was ein Supportmitarbeiter gegegenüber den Kunden sagt.
                  Normalerweise würd ich sagen, dass Skybet aufgrund der Falschaussage Kulanz walten lassen müsste, sofern derjenige, von dem die Einzahlung kam kein Konto bei Skybet hat und somit keine böswillige Absicht (Limitumgehung, Bonus doppelt abgreifen o.ä.) hinter der Einzahlung steckte.
                  Ob das Geldwäschegesetz hier diesen Spielraum lässt kann ich jedoch nicht beurteilen.
                  Ich liebe es wenn ein Plan funktioniert [[winkewinke]]
                  sigpic

                  Kommentar


                  • Robär
                    Robär kommentierte
                    Kommentar bearbeiten
                    Richtig,das Wettbüro muss hinter der Aussage seiner Mitarbeiter stehen, ist in jeder Firma so. Wenn dort unqualifiziertes Personal arbeitet, dann auswechseln oder besser schulen. Aber nicht alles auf den Kunden abwälzen

                  #10
                  So heute kam Antwort von Sky Bet:
                  Wir haben dein Sky Bet Benutzerkonto wieder aktiviert. Die Einzahlung in Höhe von 10€ wurde auf das Bankkonto zurückgebucht. Wir bitten dich in Zukunft nur Zahlungsmethoden zu verwenden, die auch auf deinen Namen laufen. Die weitere Registrierung einer Zahlungsmethode von einer dritten Person kann zu einer permanenten Schließung deines Benutzerkontos führen.

                  Bitte beachte, dass eine Auszahlung nur zu einer durch eine Einzahlung registrierten Zahlungsmethode erfolgen kann.

                  Für weitere Fragen stehen wir Dir jederzeit gerne zur Verfügung.


                  Mit freundlichen Grüßen

                  Vanessa M
                  Dein Sky Bet Kundenservice

                  Kommentar


                    #11
                    Zitat von DevilFish Beitrag anzeigen
                    So heute kam Antwort von Sky Bet:
                    Wir haben dein Sky Bet Benutzerkonto wieder aktiviert. Die Einzahlung in Höhe von 10€ wurde auf das Bankkonto zurückgebucht. Wir bitten dich in Zukunft nur Zahlungsmethoden zu verwenden, die auch auf deinen Namen laufen. Die weitere Registrierung einer Zahlungsmethode von einer dritten Person kann zu einer permanenten Schließung deines Benutzerkontos führen.

                    Bitte beachte, dass eine Auszahlung nur zu einer durch eine Einzahlung registrierten Zahlungsmethode erfolgen kann.

                    Für weitere Fragen stehen wir Dir jederzeit gerne zur Verfügung.


                    Mit freundlichen Grüßen

                    Vanessa M
                    Dein Sky Bet Kundenservice
                    Ich werde dies natürlich so nicht akzeptieren. Den Fall werde ich jetzt mit allen Nachweisen an IBAS weiterleiten, Strafanzeige stellen. Meine Rechtsschutz wurde schon für zivilrechtliche Klagen informiert.



                    Kommentar


                      #12
                      Zitat von Robär Beitrag anzeigen
                      So einfach ist das nicht Linzer. Wenn dir der Mitarbeiter das im Chat sagt gilt das. Allerdings ist es immer gut, bzw.sehr gut, ein Chatformular anzufordern. Bei manchen geht das ganz einfach und du bekommst den Chatverlauf per Mail.

                      Ganz klar im Recht ist man dann wenn ein Gericht dir Recht gibt. Bestimmungen können rechtswidrig sein, denn vieles in den Bestimmungen hält einem Gericht nicht stand.

                      Chatverlauf anfordern, vielleicht eine Möglichkeit
                      Will mich hier auch auf keinen fall auf Seiten der Bookies stellen, wie schon geschrieben, sehr ärgerlich, da im Chat was anderes gesagt wurde.
                      Den Begriff "Recht" sollte man, vorallem in dieser Branche doch sehr hinterfragen.
                      Bei so gut wie keinen Bookie würde die Deutsche Gesetzgebung zum einsatz kommen, da 99% so wie Skybet auch, auf Malta, Curaçao,ec sitzen.

                      Was aber auch nciht heißen darf das die Narrenfreiheit haben können.
                      Wer aber schon Probleme gehabt hat, weis wie schwierig es ist, zb die MGA einzuschalten. Selbst bei Sachen wo man schon von Betrug sprechen kann, muss man schon Glück haben das einen geholfen wird.

                      Bei sowas, würde die MGA nie was unternehmen, da die selber auf die Bookie AGB verweisen würden mit "bist ja selber schuld wen du das nicht durchliesst"

                      Strafanzeige mm ev. in Deutschland möglich, hier wie gesagt muss diese in Malta erfolgen...und ob sich da der kosten/nutzen aufwand lohnt sei mal dahingestellt.
                      Zuletzt geändert von linza07; 30.11.2018, 17:12.

                      Kommentar


                        #13
                        ich verstehe aber eine sache nicht...warum riskiert man sowas wegen 10€ einzahlung?
                        absolut sinnlos, kann mich jemand aufklären?

                        Kommentar


                          #14
                          Zitat von zizidane Beitrag anzeigen
                          ich verstehe aber eine sache nicht...warum riskiert man sowas wegen 10€ einzahlung?
                          absolut sinnlos, kann mich jemand aufklären?
                          Weil er die 10€ auf 600€ hochgespielt hat.

                          Kommentar


                            #15
                            Zitat von linza07 Beitrag anzeigen


                            Bei sowas, würde die MGA nie was unternehmen, da die selber auf die Bookie AGB verweisen würden mit "bist ja selber schuld wen du das nicht durchliesst"

                            .
                            Jap, MGA kannst dir sparen. Brauchen mehrere Wochen bis sie dann blind auf die AGBs verweisen...

                            Kommentar

                            Meiste Beiträge

                            Einklappen

                            der letzten 30 Tage
                            1
                            596
                            2
                            533
                            3
                            374
                            5
                            202

                            Meiste Beiträge in Analyseforen

                            Einklappen

                            Zwischen 01.01.2019 und 31.12.2019
                            Lädt...
                            X