• Kontakt Letzte Beiträge:
X
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Ein Wahnsinn!

    Habe im Internet gerade folgendes gelesen:

    European Court verdict major blow for gaming business
    Mon March 31, 2003 5:41 PM CET

    By Steve Keating
    BRUSSELS (Reuters) - The international gaming business has suffered a huge
    blow resulting from a ruling of the European Court made in Brussels this
    afternoon.

    A case initially brought forward by Dutch gaming organization De Lotto had
    been taken to the highest European court after previous rulings by Dutch
    and Italian judges failed to satisfy all parties directly involved.

    De Lotto demanded Ladbrokes, a British licensed bookmaker, to quit all
    activities involving Dutch clients based on a Dutch gambling law.

    In his verdict the president of the court of Arnhem, Pieter de Zwart,
    ordered Ladbrokes to remove its Dutch-languaged website and stop accepting
    Dutch clients to gamble with them. A similar case was brought forward to an
    Italian court by Italian bookmaker SNAI. The verdict resulting from the
    latter case however turned out to be a losing case for SNAI.

    In an attempt to obtain a unified ruling for the entire European Community,
    the European Court has now ruled the initial verdict made by the Dutch
    court to be valid for all member-countries of the EC. This means it is no
    longer allowed for anyone living in the European Community to gamble at a
    gaming corporation that does not have a license in the same country.

    "This is great news for all government-controlled gaming organizations in
    Europe, because every country can now keep control over their own
    gaming-laws, spokesman Johan van Wielingen of De Lotto said. "Gambling
    organizations in European countries will no longer suffer from competition
    from organizations abroad", he added.

    "There is nothing more we can do but to accept this", Michael Jones of
    Ladbrokes said. "This is a major blow to every bookmaker, and I would not
    be surprised if this turns out to be the killing strike for most of the
    smaller organizations in the business".

    Gaming organizations are expected to bring the news to their customers
    later this week."

    Wenn das stimmt, können wir bald alle wieder bei Quotenschwachmatikern wie Wettpunkt, Admiral, etc. wetten.

    Ein weiterer Beweis: die EU in dieser Form gehört ersatzlos ausradiert, sie dient lediglich dem Großkapital, den großen Ländern, der Staatsmacht.

    Meiner Meinung nach ist Saddam Hussein ein Mailüfterl (für uns hier meine ich!!!) gegenüber jenen Gefahren, die von alten Bürokraten in Brüsseler Elfenbeintürmen ausgehen, die alles verbieten, was Spass macht.

    BLOW THIS UNION APART!!!!!

  • #2
    Hi Mike,
    stimme dir zu, das ist der größte schwachsinn den es gibt. Müssen sich halt alle in Österreich eine Lizenz erwerben *G*

    naja mal schauen was noch so auf uns zukommt.

    Gut Wett!
    Duke
    Gut Wett!
    Duke

    Manche Menschen haben einen Gesichtskreis mit Radius null. Sie nennen das ihren Standpunkt
    David Hilbert, Mathematiker, 1862–1943

    Kommentar


    • #3
      Naja ...

      Schön, dass wir doch noch einmal einer Meinung sind, Herr Herzog! [[smile]]

      Das Problem ist jedoch leider das, dass es eine österreichische Lizenz nicht gibt! Konzessionen sind bei uns Landessache, d.h., es gibt neun Bundesländerlizenzen! Und das günstige Bundesland verlangt meines Wissens 100.000 Euro Sicherheit (zumindest als Bankgarantie).

      Da ist ein schöner Kapitalbedarf notwendig, wenn man österreichweit agieren will ...

      Es lebe die EU! Warum setzen wir nicht gleich in jedes Dorf einen Beamten, der Lizenzen vergeben und Kautionen einheben darf, damit nur ja alles komplizierter wird als es ohnehin ist!

      Kommentar


      • #4
        Kontrolle

        Wie soll das eigentlich kontrolliert werden. Darf das Wettbüro jetzt keine Wetten mehr von mir annehmen oder darf ich nicht mehr dort wetten.Centrebet zum Beispiel mit Sitz in Australien hat ja wenig Interesse daran meine Daten an die EU weiterzugeben. Demnach müßte es reichen wenn sich die Wettbüros Lizenzen in irgentwelchen Inselchen zulegen und ich hab kein Problem mehr, oder versteh ich das falsch.

        P.S. Das würd Grasser sicherlich freuen wenn die Bookies ihre Steuern zukünftig in Curasao, Antigua, etc bezahlen.

        Kommentar


        • #5
          Rechtlich gesehen stimmt das natürlich. Damit treibt man alle Wettbüros auf offshore Plätze und kassiert überhaupt keine Steuern mehr. Recht geschieht dem Nimmersatt!

          Aber wie man dann mit Ländern weiterverfährt, die nicht parieren, zeigt sich ja derzeit an Hand des Irak: entweder unterordnen oder Vernichtung.

          Es wird Zeit, gegen Bevormundung, Bespitzelung im Internet und Machtausübung aufzustehen.

          Kommentar


          • #6
            noch eine Überlegung

            Wie sieht es mit der Umsetzung solcher Gesetze innerhalb der EU aus. Müßten demnach nicht die Mitgliedsstaaten ihre Gesetze dementsprechend ändern. Muß ein österreichischer Bookie nur auf die Seite schreiben, das man das nicht darf und vielleicht ein bei Sprachen von der Website löschen? Wobei man mit den Sprachen immer noch mit Nicht EU Ländern argumentieren könnte. Da scheinen ein paar EU Richter ja gewaltig nachgedacht haben, bevor sie zu dem Urteil gelangt sind. [[flipa]]
            Es ist ja auch eine der wichtigsten Aufgaben der EU staatliche Monopole vor ausländischer Konkurrenz zu schützen.

            Kommentar


            • #7
              ..

              Hi,

              sicher kein Aprilscherz, Mike? Das trifft die Deutschen noch härter als Österreicher. Wenn ich den letzten Satz richtig in dem Urteil richtig deute, bekommen wir diese Woche noch massenhaft e-mail-Newsletter diverser Wettgesellschaften, die bedauernd erklären, ihre Vertragsbeziehung mit uns zurückziehen zu müssen. Gibt es noch andere Meinungen oder Gesetzeslücken dazu, haben wir vielleicht juristisch Vorgebildete hier unter uns? Das Thema geht ja die meisten hier an.

              Gruss - Braveheart

              Kommentar


              • #8
                Hi,

                und die größten Zockerclubs der Welt, die Geld - Vernichtungsmaschinerie der Kleinanleger, die Börsen, sind mal wieder außen vor.

                Wenn ich sehe was die Telekom mit ihren Aktionären veranstaltet hat, von der New Economy mal ganz zu schweigen... Die Abfindung des Herrn R.S. - astronomisch

                Was bleibt hier noch in D?

                Pferdewetten fallen mir spontan ein... Und dann noch die, die irgendwelchen alten (DDR) Veträge haben/hatten, wie das läuft weiß ich aber leider nicht genau.

                Schade, schade...

                Gruss
                Chris

                Kommentar


                • #9
                  Bis nächstes Jahr! :-)

                  Liebe Wettfreunde!

                  Nachdem mittlerweile schon der 2. April ist, darf ich Euch Folgendes mitteilen:

                  Ihr könnt aufatmen, vorderhand steht dem unbegrenzten Wettvergnügen - auch in der EU - nichts im Wege ...

                  Wünsch Euch schöne gute N8 und verspreche Entschädigung mit WE-Conference-Tipps! ;-)

                  Love and money, Mike

                  Kommentar


                  • #10
                    ähm Mike, hast du´s nicht gehört, dein Artikel da der Stimmt schon, es gibt wirklich so ein Urteil´.

                    Kleiner Scherz
                    Gut Wett!
                    Duke

                    Manche Menschen haben einen Gesichtskreis mit Radius null. Sie nennen das ihren Standpunkt
                    David Hilbert, Mathematiker, 1862–1943

                    Kommentar


                    • #11
                      Hat jemand die Quelle?

                      Hallo,

                      ich bin etwas verunsichert aufgrund dieser Aprilscherze. Kann mir jemand sagen, wo ich diesen Artikel im Netz finde?

                      Wichtig!

                      Kommentar


                      • #12
                        Re: Hat jemand die Quelle?

                        Zitat von Wichtig!
                        Hallo,

                        ich bin etwas verunsichert aufgrund dieser Aprilscherze. Kann mir jemand sagen, wo ich diesen Artikel im Netz finde?

                        Wichtig!
                        ach kappes, sowat gib et nich. also wieder ruhig blut und weiterwetten.
                        Habt Mitleid...

                        Spezistand (27.06.2008):
                        Wintersport: 2428,50 eh, Deutschland: 1113,36 eh , WM,EM: 1299 eh

                        Kommentar


                        • #13
                          Gratuliere

                          Bin auch voll reingefallen, weil ja ein ähnliches Verfahren anhängig ist!
                          Allersdings ist neben dem Ladbrokes Verfahren auch ein von Italienern angestrebtes Verfahren anhängig bei dem es um die Weitervermitlung von Wetten an einen englischen Buchmacher geht, wo es in kürze eine Entscheidung geben wird.
                          Hier ein Link zum Schlußantrag des Generalstaatsanwalts:
                          http://curia.eu.int/de/actu/communiques/index.htm
                          Hoffen wir mal das die Richter diesem Anrag folgen, wär nämlich ein schwerer Schlag für die Monopolisten und Niedrigquotierer!
                          Mfg
                          blooming
                          P.S. Hoffe der Link funktiniert.

                          Kommentar


                          • #14
                            Leider nicht ganz.
                            Einfach auf 2003 klicken und dann:
                            Nº 17/2003 : 13 . März 2003
                            Schlußanträge des Generalanwaltes in der Rechtsache C-243/01
                            Gambelli e.a.
                            Freier Dienstleistungsverkehr
                            NACH ANSICHT DES GENERALANWALTS VERSTÖSST DAS ITALIENISCHE VERBOT DER GRENZÜBERSCHREITENDEN ANNAHME VON WETTEN GEGEN DIE DIENSTLEISTUNGSFREIHEIT

                            Kommentar


                            • #15
                              Na, Mike Du bist schon ein Idiot (und ich ein noch größerer ) - ich habe die Geschichte glatt 1:1 übernommen - was mich noch mehr ärgert ist, daß ich sogar aufs Datum geschaut habe und mir gedacht habe, naja 31.März - da wird´s ja wohl kein Aprilscherz sein.

                              Die Ladbrokes - de lotto Sache habe ich auch schon vorher gelesen und mir gedacht, daß das ja möglich sein könnte, da ja Ladbrokes angekündigt hat vor den EuGH zu gehen.

                              Kommentar

                              Wettanbieter

                              Aktuelle Bonusangebote:
                              • XTiP: 100% Will­komm­ens­bo­nus bis max­imal €100
                              • Cashpoint: 100 Euro Willkommensbonus
                              • Betfair: 100% Bonus bis zu 100 Euro
                              • Tipico: 100% Erst­ein­zahlungs­bo­nus bis maxi­mal €100
                              • mybet: 100% Startbonus bis zu 200 Euro
                              • bwin: 100 Euro Bonus
                              • Bet3000: 100% Bonus bis zu 150 Euro
                              • Bethard: 100% Bonus bis zu 50 Euro
                              (Die Bonusbedingungen findet ihr auf den Seiten der Wettbüros.)
                              Lädt...
                              X