• Kontakt Letzte Beiträge:
X
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Niedrige Quoten & Poisson-Verteilung

    Hallo Leute, ich habe erst vor kurzem angefangen, bei den Wetten wirklich nachzudenken, um langfristig Erfolg zu haben. Dabei ist mir die Poissen-Strategie aufgefallen und hab daran gefallen gefunden.

    Ich hab die jetzt 2 Wochen mit insgesamt 20 Wetten a 1€ Einsatz getestet. Das positive was mir dabei aufgefallen ist, dass ich 66% der Wetten gewinnen konnte. Das negative ist allerdings, dass ich dabei trotzdem einen Verlust von ca. 5 € gemacht habe.

    Ich habe nur Über/Unter-Torwetten gespielt, wenn ich eine höhere Wahrscheinlichkeit als 85% bei meiner Excel-Tabelle rausbekomme habe und die Wahrscheinlichkeit beim Buchmacher schlechter war (=Value wenn ich das richtig verstanden habe?). Dadurch waren die Quoten aber natürlich insgesamt sehr gering, wodurch mir eine fehlerhafte Wette tiefer ins Fleisch geschnitten hat, als die richtigen Wetten heilen konnten.

    Gibt es da eine Richtlinie ab welcher Wahrscheinlichkeit oder Quote ihr eine Wette spielt?

    Ich mein wenn meine Wahrscheinlichkeit höher ist, als die des Buchmachers schön und gut, aber wenn ich 3 Wetten a 1€ Einsatz habe, bräuchte ich ja bei 2 Wetten eine Quote von min. 1.5, um abgesichert zu sein falls die 3. Wette daneben geht.

    Also mir ist klar, dass 20 Wetten noch nicht viel aussagen, aber finde es schon seltsam. Ich habe am Tag immer 3 Wetten gemacht und hab immer 2 gewonnen und 1 verloren :D
    Zuletzt geändert von DiamondDallas; 15.02.2017, 16:07.

  • #2
    Wenn die Wahrscheinlichkeit 85% beträgt sollte die Quote mindestens 1,18 betragen. Wenn du bei 85% nur zwei von drei Wetten gewinnst stimmt vielleicht etwas mit der Berechnung der Wahrscheinlichkeit nicht, wobei 20 Wetten noch wenig Aussagekraft haben. Wichtig ist auch, dass du immer die Bestquote spielst, also mehrere Wettkonten betreibst.
    Wir suchen den beliebtesten Wettanbieter - Deine Meinung ist gefragt, bitte hier klicken

    Kommentar


    • #3
      Also in meiner Berechnung lasse ich immer nur die letzten 6 Heimspiele bzw. letzten 6 Auswärtsspiele mit einfließen. Vielleicht muss ich da die Zahl auch erhöhen, finde das allerdings schwer. Was bringt mir beispielsweise der 1. Spieltag wo Team A super drauf war, mittlerweile aber total untergeht.

      Kommentar


      • #4
        Zitat von DiamondDallas Beitrag anzeigen

        Ich hab die jetzt 2 Wochen mit insgesamt 20 Wetten a 1€ Einsatz getestet. Das positive was mir dabei aufgefallen ist, dass ich 66% der Wetten gewinnen konnte. Das negative ist allerdings, dass ich dabei trotzdem einen Verlust von ca. 5 € gemacht habe.

        Ich mein wenn meine Wahrscheinlichkeit höher ist, als die des Buchmachers schön und gut, aber wenn ich 3 Wetten a 1€ Einsatz habe, bräuchte ich ja bei 2 Wetten eine Quote von min. 1.5, um abgesichert zu sein falls die 3. Wette daneben geht.
        Du gewinnst 66% der Wetten und verlierst. Da müssen ja alle Frühwarnsysteme anschlagen. Das heisst du befindest dich in der Furche der Verlierer.
        Einsatz 1 Euro kannst dir wahrscheinlich leicht leisten, wenn du erhöhst auf 20 oder 50, was möglicherweise viel für dich ist,
        dann hast du Erfahrungsgemäß statt 66% plötzlich nur mehr 45 oder noch weniger.

        Ich sage dir, vergiß das alles was du bisher probiert hast, es wird nicht funktionieren. Es wird viel Zeit und dann auch noch Geld kosten und nichts bringen.

        Probier eine einfache Sache, eine Wette/Kombiwette mit mindestens Quote 10, einmal unter der Woche und einmal am Wochenende. Da brauchst du nur 1 mal gewinnen bei 10 Wetten und bist zumindest pari. Das ziehst ein Jahr durch und wenn du dann nichts gewonnen hast empfehle ich aufzuhören, dann hast es halt nicht drauf.

        ChampionChampion[[cheers]]Sieger WM Contest 2006 [[cheers]]ChampionChampion

        Kommentar


        • #5
          hi diamond!
          den vielleicht besten spruch mit bezug aufs wetten hab i vor paar jahren auf einer seite eines tipico-affiliates gelesen:
          "...labern ist brotlose Kunst, man muss treffen!" lautete der

          was ich damit sagen möchte is, es is natürlich clever, zu versuchen über den tellerrand zu blicken (und sich so wie du in dinge wie poisson, kelly oder progressionen einzulesen) aber man sollt zuerst mal auch die löffeln im griff haben (oder so xD also , du solltest dich mit den grundgedanken vom wetten vertraut machen, dann wird sich auch deine erfolgschance erhöhen, zu treffen!
          weil wenn du irgendwelche pimperlquoten spielst - sagen wir jetz mal 1,20er, (siehe dazu das ähnliche beispiel von flo) dann heisst das, dass du erstmal 83 mal von 100 mal tippen richtig liegen musst. dabei hast du aber noch keinen cent gewonnen.
          du würdest dann also rein nur für den persönlichen nutzen den dir sportwetten bieten, rumtippen. (das ist anfangs auch nicht so verwerflich, wenn einem keiner den weg zeigt dauert es eben ein bisschen , bis man selbst auf das drauf kommt, dass man unbedingt höhere quoten nehmen sollte.

          nimmst du jedesmal 1,50er stehst du vor einem ähnlichen problem, weil, wieviel value soll in einer durchschnittlichen partie mit den odds drinstecken,dass sich das unter finanziellen aspekten halbwegs rentiert? klar, ab und an gibts fette brocken, brasilien vs tahiti mit 1,50 aufs handicap -1 sieht lecker aus, in 100 jahren wettgeschichte gabs das bislang aber mW nur einmal sinngemäss - und selbst diese 1,50 ging dann flöten (brd vs ü40 team von ungarn, FT 0:2 !)

          das führt unweigerlich zu dem punkt dass an sich die mathematische komponente um die wahrscheinlichkeiten und die damit einhergehenden quoten sehr wichtig ist. auch mit bezug auf den rückholeffekt, falls es mal eine durststrecke gibt.
          wenn du dich in quotenregionen von zumindest ab 2,0 ansiedelst, dann bist du schon mal in einer weitaus besseren position, guck dir zb das heutige iranische spiel von tabellenführer persepolis vs sepahan an. sepahan offenbar im downswing, selbst gegen den prügelknaben der liga zuletzt daheim auf die backe bekommen, persepolis wiederum tabellenführer mit achtbarer niederlage auswärts zuletzt bei sehr starkem team. ansonst sehr gutem lauf!
          da sepahan mittelständler ist gibts für persepolis hier durchaus interessante quoten, zB ht ft 1/1 mit 2,75 , das asiatische handicap -1 gibts mit 2,2 - das sind spiele, die selbst wenn sie dann mal "umfallen", jedenfalls value bieten. und wenn sie das eine mal nicht halten, dann kommen sie eben bei der nächsten ähnlichen konstellation. das ist weitaus interessanter als irgendwelchen overz mit 1,25er quoten hinterherzubrettern und auch wenn du vielleicht nicht ganz so häufig grüne tickets haben wirst, so wird am ende dann deine bilanz erheblich gesünder aussehen...

          also mein tipp wäre: entweder ganz entspannnt an die sache herangehen, so wie es Robär vorgeschlagen hat, oder, wenn du bisschen zeit investieren willst, dann guck nach den rosinen die (fast) tagtäglich angeboten werden , schreib notfalls "neue herangehensweisen" in ein kleines buch und führ dort, allenfalls auch ohne zu wetten, einfach mal nur statistik und beobachte wie sich die dinge entwickeln, weil nur dank der daraus gewonnenen erkenntnisse lassen sich dann vielleicht weitergehende gedanken anstellen.

          dann mal viel glück!

          :)

          Kommentar


          • #6
            Danke euch für die Hilfe :)

            Ich werd jetzt mal erstmal nur auf Papier wetten. Ohne irgendeine Matheformel, sondern erstmal nur anhand von paar Statistiken um ein Gwfühl für bestimmte Ligen zu bekommen und ner min. Quote von 2.0 :)

            Kommentar


            • #7
              Zitat von DiamondDallas Beitrag anzeigen
              Hallo Leute, ich habe erst vor kurzem angefangen, bei den Wetten wirklich nachzudenken, um langfristig Erfolg zu haben. Dabei ist mir die Poissen-Strategie aufgefallen und hab daran gefallen gefunden.

              Ich hab die jetzt 2 Wochen mit insgesamt 20 Wetten a 1€ Einsatz getestet. Das positive was mir dabei aufgefallen ist, dass ich 66% der Wetten gewinnen konnte. Das negative ist allerdings, dass ich dabei trotzdem einen Verlust von ca. 5 € gemacht habe.

              Ich habe nur Über/Unter-Torwetten gespielt, wenn ich eine höhere Wahrscheinlichkeit als 85% bei meiner Excel-Tabelle rausbekomme habe und die Wahrscheinlichkeit beim Buchmacher schlechter war (=Value wenn ich das richtig verstanden habe?). Dadurch waren die Quoten aber natürlich insgesamt sehr gering, wodurch mir eine fehlerhafte Wette tiefer ins Fleisch geschnitten hat, als die richtigen Wetten heilen konnten.

              Gibt es da eine Richtlinie ab welcher Wahrscheinlichkeit oder Quote ihr eine Wette spielt?

              Ich mein wenn meine Wahrscheinlichkeit höher ist, als die des Buchmachers schön und gut, aber wenn ich 3 Wetten a 1€ Einsatz habe, bräuchte ich ja bei 2 Wetten eine Quote von min. 1.5, um abgesichert zu sein falls die 3. Wette daneben geht.

              Also mir ist klar, dass 20 Wetten noch nicht viel aussagen, aber finde es schon seltsam. Ich habe am Tag immer 3 Wetten gemacht und hab immer 2 gewonnen und 1 verloren :D
              Stell dir mal nen Stabhochspringer vor, der immer 100€ gewinnt wenn er die 2m Marke schafft obwohl sein Average 3,2m is und der Veranstalter einfach dauernd verpennt, den Stab höher zu legen...

              Nochmals, der Bookie berechnet nicht den Spielausgang, sondern versucht die Masse an Wettern sowie deren Meinungen so perfekt zu teilen, das er egal wie das Spiel ausgeht, immer Plus durch die Marge macht.
              Entscheidend ist eben, von wem die Infos kommen und ob sie überhaupt entscheidenden Einfluss auf den Spielverlauf haben.
              Du musst also einen Anfangspunkt X finden, eine Quote die ein absoluter Standardwert ist, konstant bleibt und ab da wird dann durch das Geld die Linie gezogen - die Quote dementsprechend geändert.

              Wenn du jetzt diesen festen Wert in Form einer Quote hast, zB 2 und siehst das der Bookie eine 2,2 anbietet - vielleicht auch weil auf irgendwas spekuliert wird was jetzt im öffentlichen Raum jedoch irrational die Quote 2,2 erklärt ( Merke: Wetten ist zum sehr großen Teil - abgesehen von relevanten Infos Zufall ) DANN kannst du sagen: Der Preis weicht rational gesehen 20% davon ab, ich habe inc Marge von 2% einen Vorteil von 18% gegenüber dem Bookie und dadurch eine Wette mit postive expected value.







              Kommentar


              • #8
                Danke für die große Hilfe in diesem Thread - find ich echt toll von euch :)

                Um das jetzt nochmal so zu verstehen:

                Die Quote stellt nicht die realistische/mathematische Wahrscheinlichkeit eines Sieges etc. dar. Sie kann mich dahingehend also auch "täuschen", weil der Buchmacher Sie so verändert, dass er bei jedem eintretendem Ereignis einen Gewinn macht?

                Und meine Aufgabe ist es, Wetten bzw. Quoten zu finden, die min. 2.0 haben, wo ich mir mit meinen Analysen aber enorm sicher bin, dass dieses Ereignis so eintreten wird (bis zu einem gewissen Grad enorm sicher zumindest, weil der Rest eben Zufall ist)? Value wäre dann für mich, wenn ich mir enorm sicher bin, was bei mir eine Quote von 2.0 wäre, der Buchmacher mir aber eine 2,2 z.b. anbietet?

                Hab ich das so im großen und ganzen richtig wiedergegeben?:D

                Kommentar

                Unsere Werbepartner

                Aktuelle Bonusangebote:
                • Netbet: 100% Erst­ein­zahl­ungs­bo­nus bis zu 100 €
                • Cashpoint: 100 Euro Willkommensbonus
                • bwin: Gewinne einen Porsche 911!
                • Bet3000: 100% Erst­ein­zahlungs­bo­nus bis €150
                • XTiP: 100% Will­komm­ens­bo­nus bis max­imal €100
                • Tipico: 100% Erst­ein­zahlungs­bo­nus bis maxi­mal €100
                • BetOlimp: 100% Bonus bis 100 Euro
                • Tiplix: 100 Euro Freebet für Neukunden
                • Sekabet Asian Betting: Einsätze von 100 - 20.000€
                • William Hill: Bis zu 100 Euro Gratiswetten
                (Die Bonusbedingungen findet ihr auf den Seiten der Wettbüros.)
                Lädt...
                X