Das Widget New-Post-Slider (widgetinstanceid: 1261) wurde übersprungen, weil das Produkt delinewpostslider deaktiviert wurde.
X
Einklappen

Das sind wahre Probleme......

 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

    Das sind wahre Probleme......

    Und Ihr streitet euch darum, wer wie und warum die Surebets erklären kann, und beleidigt euch (s.Unwort des Forums), da sage ich nur: Einfach lächerlich.............im Gegensatz hierzu.....



    Ungar Miklos Feher stirbt 24-jährig

    Der ungarische Nationalspieler Miklos Feher ist am Sonntagabend im Alter von 24 Jahren verstorben. Feher war beim Spiel seines Klubs Benfica Lissabon bei Vitoria Guimarães (1:0) in der Nachspielzeit der zweiten Halbzeit zusammengebrochen.

    Er starb wenig später um 23.23 Uhr im Krankenhaus Señora de Oliveira de Guimaraes.

    Alle Versuche, den Schützling des neuen ungarischen Nationaltrainers Lothar Matthäus wiederzubeleben, scheiterten somit. Die Hintergründe des Todes sind vorerst unklar.

    Benficas Coach Jose Antonio Camacho, früher spanischer Nationaltrainer, hatte Feher in der 60. Minute für Joao Pereira eingewechselt.

    Der aus Tatabanya stammende Spieler trug 18 mal das Nationaltrikot Ungarns. Dabei erzielte er sechs Tore. In seiner Laufbahn spielte er für Raba ETO Györ (1995-98), FC Porto (1998/99), SC Salgueiros (1999/2000), SC Braga (2000/2001) und Benfica Lissabon.

    Es war der zweite tragische Todesfall dieser Art binnen sieben Monaten. Im Juni war Kameruns Mitteldfeldspieler Marc-Vivien Foe im Halbfinal-Spiel des Confederation Cup gegen Kolumbien in Lyon ebenfalls kollabiert. Er starb infolge einer wahrscheinlich angeborenen Herzvergrößerung.

    Jeder sollte mal über sich nachdenken..

    In diesem Sinne und

    MfG

    #2
    Das nimmt mir immer wieder zu Herzen mein Beileid an die Gesamte Familie


    --------------------------------------------------------------------------------------

    Es wird gesprochen, daß es der 2-te Todesfall ist, was nicht ganz richtig ist,
    ich bin mir sicher schon in dieser Sasion schon einige male von solchen und ählichen Fällen mehrmals gehört zu haben in Ös ist sowas in einer der Unterligen passiert, in Sp. in der 3-ten Klassse, extrem finde ich , daß sowas bei den Profis passieren obwohl die ständig unter Medizinische Beobachtung stehen.
    DISPZIPLIN DER WEG ZUM ERFOLG-REICH
    ES GIBT KEIN ZUFALL SONDERN NUR UNWISSENHEIT

    100% RAPID

    Kommentar


      #3


      Ruh in Frieden.

      Is mir ein Rätsel, wie sowas passieren kann und kein Arzt vorher bemerkt, daß da was schiefläuft.
      Aktuelle Wettbonusangebote

      Folge dem Wettforum auf Twitter: twitter.com/wettforum

      Abonniere Wettforum auf Telegram: t.me/wettforuminfo

      Kommentar


        #4
        Leute, Leute.... bitte nicht so naiv.

        Wer von Euch wirklich noch glaubt, daß diese "Unfälle" UNFÄLLE od. angeborene Krankheiten sind, der glaubt auch an den Osterhasen.

        IMO sind wir heutzutage soweit, daß Fussballer mehr einwerfen als Radfahrer od. Bodybuilder.

        Ich erinnere an den Skandal in Italien, der vor kurzem aufgedeckt wurde, bis man plötzlich vom Chefaufdecker nichts mehr hörte.....

        Trotzdem natürlich mein Beileid.... schade um ihn.

        Kommentar


          #5
          Link: http://derstandard.at/standard.asp?id=1547823

          oder auch:

          Georgischer Hoffnungsträger tot

          Der Georgier Schalwa Apkasawa (23) ist auf dem Trainingsgelände von Arsenal Kiew tot aufgefunden worden. Georgiens "Jungspieler des Jahres 2001", in der letzten Saison Arsenals Toptorschütze, soll laut ersten Angaben einer Lungen-Krankheit erlegen. Apkasawa, der im Februar 2003 sein erstes und einziges Länderspiel bestritten hatte, galt in seiner Heimat als eines der hoffnungsvollsten Talente.

          Leider find ich den Artikel über Italien jetzt nicht...

          Kommentar


            #6
            Jetzt habe ich auf Portugiesichen Sportseiten nachgelesen, er ist ummitelbar nach seiner gelben Karte umgefallen ( wobei er über diese noch gelacht hatte ) .
            Er fiel auch noch 1 Minute vor Spielschluss um.
            Wie er vom Stadium wegtragen wurde riefen alle Zuschauer seinen Namen .

            An homenagemfeher@slbenfica.pt kann man ein E-Mail zu seinen Ehren versenden.
            DISPZIPLIN DER WEG ZUM ERFOLG-REICH
            ES GIBT KEIN ZUFALL SONDERN NUR UNWISSENHEIT

            100% RAPID

            Kommentar


              #7
              Und ich hatte mich gestern abend noch im Livescore gewundert, warum dort in der 90. das Spiel suspended war...wobei ich da natürlich noch mit Ausschreitungen gerechnet habe. Besonders tragisch, dass es praktisch am Spielende geschehen ist.

              Leider ist im Leben nichts planbar...zur falschen Zeit am falschen Ort und es ist meist nicht die eigene Schuld, so what to do? Mehr mit allen Sinnen leben...mein weiser Spruch für heute.

              Rest in peace Miklos Feher!

              Immerhin starb er bei seiner u. unserer grössten Liebe-dem Fussball!

              Kommentar


                #8
                Und es geht munter weiter.... mich wundert nix mehr:

                Zinedine Zidane gab Einnahme von Kreatin zu
                Juventus Turin wird vor Gericht systematisches Doping vorgeworfen

                Turin - Welt-Fußballer des Jahres Zinedine Zidane hat im Rahmen des Doping-Prozesses gegen Italiens Rekordmeister Juventus Turin zugegeben, über einen längeren Zeitraum den Energielieferanten Kreatin eingenommen zu haben. Die Turiner Staatsanwaltschaft hatte am Montag den französischen Nationalspieler und Star von Real Madrid vernommen. "Ich habe nur bei Juventus Kreatin eingenommen. Ich hatte es zuvor niemals getan. Auch in Spanien habe ich niemals diese Substanz eingenommen", berichtete der Mittelfeldspieler, ein langjähriger "Juve"-Akteur. Kreatin steht nicht auf der international gültigen Dopingliste, ein Verbot wird allerdings von vielen Dopingexperten gefordert.

                "Auch Spritzen mit Vitaminen"

                Zidane wurde im Prozess gegen "Juve"-Generaldirektor Antonio Giraudo und Teamarzt Riccardo Agricola zusammen mit dem Ex-Coach des FC Chelsea, Gianluca Vialli, vernommen. Zidane betonte, er habe bei Juventus auch Spritzen mit Vitaminen bekommen, "die mir Teamarzt Agricola verschrieb". "Ich brauche Vitamine, um 70 Spiele pro Jahr durchzuhalten", sagte Zidane.

                Vorwurf des systematischen Dopings

                Den Juve-Funktionären wird vorgeworfen, Spieler in den 90er Jahren systematisch gedopt zu haben. Da es damals in Italien noch kein Dopinggesetz gab, lautet die Anklage von Staatsanwalt Raffaele Guariniello auf Sportbetrug. Im Visier hat Guariniello vor allem den Gebrauch von Kreatin. Andere Spieler wie der Star-Stürmer Alessandro Del Piero hatten die Einnahme von Kreatin zugegeben.

                Anschuldigungen von Zdenek Zeman

                Auslöser für die Ermittlungen gegen Funktionäre und Spieler des italienischen Rekordmeisters waren die Anschuldigungen von Zdenek Zeman. Im Sommer 1998 hatte der damalige Coach des AS Rom gefordert, dass sich der Fußball vom gängigen Medikamenten-Missbrauch befreien müsse. Der Turiner Prozess, der am 31. Januar 2002 begonnen hatte, soll im kommenden Juni abgeschlossen werden.(sid)

                (www.derstandard.at)

                Kommentar


                  #9
                  Und des nächste (orf.at):

                  Ein Spieler des schwedischen Amateur-Fußballklubs Kävlinge Gif ist beim Training an einem Herzinfarkt gestorben. Wie die Zeitung "Aftonbladet" am Dienstag berichtete, ereignete sich der Unfall nur einen Tag nach dem Tod des ungarischen Benfica-Spielers Miklos Feher.

                  Der 30-jährige Spieler des südschwedischen Viertligisten Kävlinge beteiligte sich am Montag am Aufwärmen mit Dehnungsübungen, als er plötzlich umfiel. Alle Wiederbelebungsversuche blieben erfolglos. Über die Todesursache wollten sich Ärzte und Vereinssprecher nicht vor Abschluss der Obduktion äußern.
                  Aktuelle Wettbonusangebote

                  Folge dem Wettforum auf Twitter: twitter.com/wettforum

                  Abonniere Wettforum auf Telegram: t.me/wettforuminfo

                  Kommentar


                    #10
                    Turin - Welt-Fußballer des Jahres Zinedine Zidane hat im Rahmen des Doping-Prozesses gegen Italiens Rekordmeister Juventus Turin zugegeben, über einen längeren Zeitraum den Energielieferanten Kreatin eingenommen zu haben. Die Turiner Staatsanwaltschaft hatte am Montag den französischen Nationalspieler und Star von Real Madrid vernommen. "Ich habe nur bei Juventus Kreatin eingenommen. Ich hatte es zuvor niemals getan. Auch in Spanien habe ich niemals diese Substanz eingenommen", berichtete der Mittelfeldspieler, ein langjähriger "Juve"-Akteur. Kreatin steht nicht auf der international gültigen Dopingliste, ein Verbot wird allerdings von vielen Dopingexperten gefordert.
                    Bei Kreatin handelt es sich um eine Substanz, die aus Glycin, einer Aminosäure, gebildet wird und in Form von Kreatinphosphat dem Muskel als kurzzeitiger Energiespeicher zur Verfügung steht. Den selben Effekt könnte man auch mit einer speziellen Eiweißkost erzielen, wäre nur etwas aufwendiger. Überschüssiges Kreatin wird in Form von Kreatinin im Urin ausgeschieden und wird deshalb im Körper keine Schäden anrichten. Mir ist deshalb nicht ganz klar, warum es auf die Dopingliste soll. Warum allerdings ein Fußballer Kreatin nimmt, ist mir noch unklarer.
                    Leute, Leute.... bitte nicht so naiv.

                    Wer von Euch wirklich noch glaubt, daß diese "Unfälle" UNFÄLLE od. angeborene Krankheiten sind, der glaubt auch an den Osterhasen.

                    IMO sind wir heutzutage soweit, daß Fussballer mehr einwerfen als Radfahrer od. Bodybuilder.
                    Es gibt leider den sogenannten plötzlichen Herztod, einen Herzstillstand ohne offensichtliche organische Ursachen. Auch jüngere Menschen sind teilweise davon betroffen, auch Sportler. Nur wenn es irgend jemand in der Bevölkerung trifft, liest man halt nichts davon in der Zeitung, weil es für die Öffentlichkeit leider nicht interessant ist. Es wird halt nur dann publik, wenn so etwas in der Öffentlichkeit passiert. Ich betreibe auf diesem Gebiet schon seit einigen Jahren Öffentlichkeitsarbeit, nur ist es ein sehr mühsamer Weg, was man wieder an dem aktuellen Beispiel sehen konnte. Es gab im Stadion keinen Defibrillator (Elektroschockgerät), der in dieser Situation die einzige Überlebenschance bietet. In der ersten Minute nach dem Herzstillstand gibt es mit Hilfe des Defis eine Überlebenschance von über 80%. Nach 5 Minuten sinkt diese ohne erfolgten Schock auf unter 10%. Ich denke, das wäre mal ein Ansatzpunkt, da diese tragische Situation immer wieder kommen wird, es ist nur eine Frage der Zeit.
                    Ich wäre nur etwas vorsichtig bei so einem Vorfall gleich Dopingvorwürfe zu äußern, obwohl ich natürlich auch weiß, daß dies im Leistungssport ein großes Problem ist. Aber bei den meisten obduzierten Todesfällen war es tatsächlich nur Schicksal und kein Doping. Deswegen liegt hier der Ansatzpunkt wirklich im Notfallmanagement, das verbessert werden muß. Es muß in der Bevölkerung endlich mal das Bewußtsein entstehen, daß es wirklich jeden treffen kann, aber auch, daß man diesem Schicksalsschlag mit entsprechenden Maßnahmen und einer guten Überlebenswahrscheinlichkeit entgegentreten kann.

                    In diesem Sinne mein Beileid an alle Betroffenen.

                    Kommentar


                      #11
                      Kreatin dient dem Muskelaufbau. Bei gleichzeitigem Krafttraining wächst der Muskel schneller. Wenn man das einnimmt, sollte man allerdings beachten, dass man viel Wasser trinkt. Der neg. Nebeneffekt ist, dass man schwerer wird und somit die Spritzigkeit fehlt.



                      Michi

                      Kommentar


                        #12
                        Zitat von Michi
                        Kreatin dient dem Muskelaufbau. Bei gleichzeitigem Krafttraining wächst der Muskel schneller. Wenn man das einnimmt, sollte man allerdings beachten, dass man viel Wasser trinkt. Der neg. Nebeneffekt ist, dass man schwerer wird und somit die Spritzigkeit fehlt.



                        Michi
                        ...in eurer Liga nimmt man des aber nicht..... hoff ich?
                        "Baseball is the only field of endeavor where a man can succeed three times out of ten and be considered a good performer."
                        (Ted Williams)

                        Kommentar


                          #13
                          NEIN, aber ich kenn 3-4 Personen, die das nehmen.



                          Michi

                          Kommentar


                            #14
                            Kreatin is ja bei den Bodybildern so beliebt wie bei uns die WM, man soll es nie länger als 6 wochen nehmen, da sich der Körper danach daran gewöhnt, danach 2 Monate Pause, jedoch bringt es maximal bis zum dritten mal was.
                            Man sagt, daß man dadurch keine schäden bekommt, aber man muß sagen,daß es noch nicht wirklich getestet wurde, langzeit Test(über Jahre hinaus) gibt es z.b. keine ob es dann doch nicht ungesund is. Ich denk nur ans Rauchen wie lange untersucht wurde bis man wirklich zugab, daß es ungesund is.
                            DISPZIPLIN DER WEG ZUM ERFOLG-REICH
                            ES GIBT KEIN ZUFALL SONDERN NUR UNWISSENHEIT

                            100% RAPID

                            Kommentar


                              #15
                              Ich hoffe, mein Beitrag kam nicht so rüber, als wollte ich hier Werbung für Kreatin machen oder etwas verharmlosen. Ich wollte lediglich zum Ausdruck bringen, daß es weitaus gefährlichere Substanzen wie Kreatin gibt. Natürlich ist es gesünder, sich ausgewogen zu ernähren und nichts einzunehmen, denn der Körper produziert dann genügend Kreatin selbst. Und wenn man es über einen langen Zeitraum einnimmt, könnte der Körper dies "verlernen".
                              Ich bin gegen jede Art von Substanzen, die angeblich die Leistung steigern, nur finde ich, man muß trotzdem differenzieren, da es im Verhältnis Nutzen/Schaden große Unterschiede gibt.

                              Kommentar

                              Sportwetten Newsletter

                              Einklappen
                              Anmeldung für den kostenlosen Newsletter
                              Im Newsletter informieren wir über aktuelle Bonusaktionen und Gewinnspiele.
                              Ausblenden
                              18 Plus Icon
                              Wettforum.info
                              Lädt...
                              X
                              bwin600x400
                              Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklärst du dich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen.