Das Widget New-Post-Slider (widgetinstanceid: 1261) wurde übersprungen, weil das Produkt delinewpostslider deaktiviert wurde.
X
Einklappen

Skrill illegal?

 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

    Skrill illegal?

    Liebe Community,

    Ich habe eine Frage bezüglich dem Anbieter Skrill.
    Laut meiner Bank ist es nicht erlaubt, Zahlungen von meinem Girokonto an Skrill bzw. danach an bet365 zu tätigen. Natürlich betrifft es auch Auszahlungen von bet365 an Skrill und danach ans Girokonto.
    Laut meinem Berater ist das illegal und ich könnte Probleme mit dem Finanzamt bekommen.
    ES handelt sich um Zahlungen zwischen 2k und 7k per Transaktion. Wobei ich eigentlich keinen Gewinn erwirtschaftet habe.

    Stimmt das? Dachte Wettsteuern gibt es keine in Österreich?
    Habe nun Angst etwas Unrechtes gemacht zu haben ohne es zu wissen.

    Vielen Dank

    #2
    Wieso sollte Skrill den Illegal sein? Mit welcher Begründung meint dein Berater das?

    Hat er gesagtm was daran illegal sein sollte? Und was hat das FA damit zu tun? Die würden sich doch Maximal für Gewinne interesieren aber auch eher das nicht.

    Sportwetten bei bet365 sind in Ö legal.

    Ich habe von Skrill dieses Jahr auf 2 Banken ausgezahlt in Ö da würde nicht mal gefragt.

    Kommentar


      #3
      Begründung war, da es angeblich Zahlungen nach und aus England bzw. Irland sind.
      Finanzamt brachte er ins Spiel bezüglich der nicht ganz nachvollziehbaren Zahlungen bzw. Unverhältnismäßig zu den anderen Monaten...

      Kommentar


        #4
        ann hat deine Bank Angst dass du Geldwäsche betreibst. Ob deine Bank es an das FA meldet oder nicht ist Sache der Bank aber unter 10.000 € sind Banken noch nichtmal verpflichtet zu prüfen, wo das Geld herkommt.

        Ja aber Zahlungen aus England oder Irland zu erhlaten ist doch nun auch nicht verboten.

        Dazu noch die Bank die das Geld abschickt von Skrill liegt in Estland und eine Estnische IBAN, somit kommt das Geld per Sepa aus der EU.

        Also liegt das Problem bei deiner Bank oder dem Berater und sicher nicht an Skrill.

        Ich hab ja keine Ahnung was du sonst an Umsätzen hast.

        Kommentar


          #5
          Er hat gemeint das FA wird sicher eine Anfrage stellen da es sich in Summe auf ca. 20k Zu- und Abbuchen beläuft und ich sonst nur 5k Umsatz habe.
          ​​​​​​Bin aber eigentlich auch der Meinung das ich hier nichts illegales mache. Als Außenstehender wirkt es vielleicht als ob hier Geld gewaschen wurde aber dem ist ja nicht so. Habe nur die Gewinne gleich immer ausgezahlt und halt nach einem Verlust wieder eingezahlt.
          was würdet ihr mir raten wie ich Zukunft vorgehen soll? Will keine Probleme mit meiner Bank haben.

          Kommentar


            #6
            Ich lasse meine Auszahlungen von bet365 direkt zur Bank überweisen, bis jetzt ohne Probleme weder mit der Bank noch mit dem FA, sind aber immer kleinere Summen, aber wetten ist in Österreich noch steuerfrei, ausser du würdest es gewerblich betreiben. Und mein Bankberater würde so einen Unsinn nicht von sich geben.

            Kommentar


              #7
              Das FA fragt sicher nicht von sich aus, ausser deine Bank meldet die Zahlung wegen des Verdachts der Geldwäsche. Wenn du belegen kannst woher das Geld kommt sollte das Thema ok sein und wenn der Nettogewinn nicht astronomisch ist, sehe ich da keine Probleme.

              Bei 5000 bis 7000 von Skrill finde ich es aber etwas kleinlich , von der Bank wenn die da Theater macht. Bleib am besten unter 8.000 dann haben die noch nichtmal die Pflicht was zu prüfen. Finde es von deinem Berater aber auch komisch, dass er da ein Problem sieht.

              Wenn du einen Steuerberater hast, dann Frag den mal.

              Wie die Bank damit dann umgeht liegt an der Bank, wenn die schon warnt und du machst es trotzdem, kann ich dir nicht sagen was die machen.

              Kommentar


                #8
                Vielen Dank für deinen Input.
                Ich werde natürlich keine Zahlungen mehr zwischen Skrill und Girokonto machen nur weiß ich auch nicht wie ich dann eine Auszahlung vornehmen soll/kann...
                ​​​​​

                Kommentar


                  #9
                  Also illegal scheint mir daran nichts zu sein. Dass die Geldwäsche Bestimmungen mittlerweile sehr streng sind stimmt allerdings, und Banken sind angehalten verdächtige Zahlungen zu melden. Unter anderem auch dem Finanzamt.

                  Das Finanzamt selbst sollte aber keine Probleme bereiten solange man nachweisen kann woher das Geld stammt. Grundsätzlich wie richtig gesagt, sind Wetten derzeit nicht zu versteuern in Österreich. Möchte aber nicht die Hand ins Feuer legen, dass ein Finanzamt mal auf kreative Ideen kommt wenn sie drauf kommen, dass jemand damit ein schönes Sümmchen im Jahr erwirtschaftet (bspw. gegen 100k). Solange du aber nicht einmal Gewinn machst, interessiert sich das Finanzamt herzlich wenig dafür.

                  Es sei denn es könnte sich um eine verdeckte Schenkung handeln. Aber wie gesagt normalerweise kann man ja seine Zahlungen sehr schön nachweisen. Und wenn es lediglich hin und her Überweisungen sind, dürfte das kein Problem sein. Is immer die Frage wie genau der Sachverhalt gelagert ist und ob da noch andere Personen namentlich im Spiel sind.

                  Kommentar


                  • JW0815
                    JW0815 kommentierte
                    Kommentar bearbeiten
                    Ja Geldwäsche, aber das ist ab 10k ein Problem und auch da wird der Kunde erst gefragt, und kann er belegen ist es auch gut. Schenkung bis 15000 in 5 Jahren sind auch steuerfrei , von Eltern bis 50k im Jahr. Sehe da auch kein Problem.

                  • esteban
                    esteban kommentierte
                    Kommentar bearbeiten
                    Schenkungen steuerfrei sowieso. Aber ab einem bestimmten Betrag meldepflichtig. Und nach einem Jahr keine Möglichkeit mehr der Selbstanzeige.

                  • JW0815
                    JW0815 kommentierte
                    Kommentar bearbeiten
                    Ja 15k von einer Frenden Person in 5 Jahren und 50k von jedem Elternteil pro Jahr.

                  #10
                  Vielen Dank. Habt mir sehr geholfen bzw. Angst genommen.
                  Nachweisen kann ich alles, da es ja sowieso schön übersichtlich auf meiner Skrill-Wallet ersichtlich ist.

                  Kommentar


                    #11
                    Dann sollte es kein Problem geben, nur was die Bank macht, kann ich dir nicht sagen, wenn es denen Obskur wird. Aber Illegal ist es sicher nicht. Zumindest nicht der Vorgang ansich.

                    Kommentar


                      #12
                      Es gibt in Ö leider einige Banken die da päpstlicher als der Papst agieren. Meine Bank, bei der ich jahrelang Kunde bin, meinte sogar das sie das Konto kündigen würden, wenn da zu viele Transaktionen von und zu Bookies aufscheinen. Wann genau das System anschlägt wusste er aber auch nicht. Besagte Bank hat ihre Ethikstatuten und die wollen daher nichts mit Glücksspiel, dem Rotlichtmilieu und noch irgendwas wurde genannt, zu tun haben.

                      Eröffne dir einfach ein Konto bei ner Online Bank. IngDiBa, Easybank oder Bank99 zB. IngDiBa interessiert sich auf jeden Fall nicht wieviele Bookietransaktionen du tätigst. Sie haben lediglich einmal um Rückruf gebeten, bei einer Überweisung nach GB. Nach kurzer Bestätigung meinerseits wurde das aber anstandslos durchgeführt. Hast auch eigene Kontokarte und bei monatlich 300 Euro Geldeingang aufs Konto ist es komplett kostenlos.
                      Wer mir Fussballwetten nachspielt ist leider selber Schuld. MotoGP geht ;)

                      Kommentar


                      • JW0815
                        JW0815 kommentierte
                        Kommentar bearbeiten
                        Ja, das liegt viel bei der Bank, wie das sehen. Leider. Ich hatte auch nie Probleme mit meinen Banken.

                      #13
                      Meine Bank und die ist seriös, hat mir bis jetzt noch nie Fragen gestellt bezüglich meiner Wetttätigkeit, sollten sie dies tun würde ich sofort mein Konto kündigen, darum verstehe ich das Problem nicht, einfach die Bank wechseln.

                      Kommentar


                        #14
                        welche Bank ist das?

                        Kommentar


                        • Launga
                          Launga kommentierte
                          Kommentar bearbeiten
                          Sparkasse

                        #15
                        einfach die bank wechseln, und wer hat bitteschön heutzutage noch einen Bankberater, vorallem für was ^^ Das man schlechte Finanzprodukte angedreht bekommt und die dann dafür fett Provisionen kassieren? Konto kündigen und woanders hingehen
                        LiL-Statistik ab 31.04.19 -> +47.11

                        Kommentar


                        • Wettwahn
                          Wettwahn kommentierte
                          Kommentar bearbeiten
                          Ich stimme dir nicht oft zu, aber heute dafür ausnahmslos.

                      Sportwetten Newsletter

                      Einklappen
                      Anmeldung für den kostenlosen Newsletter
                      Im Newsletter informieren wir über aktuelle Bonusaktionen und Gewinnspiele.
                      Ausblenden
                      18 Plus Icon
                      Wettforum.info
                      Lädt...
                      X
                      bwin600x400
                      Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklärst du dich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen.