Das Widget New-Post-Slider (widgetinstanceid: 1261) wurde übersprungen, weil das Produkt delinewpostslider deaktiviert wurde.
X
Einklappen

Anschlag im Old Trafford verhindert?

 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

    Anschlag im Old Trafford verhindert?

    Quelle: orf.at

    In Großbritannien wurde offenbar ein Terroranschlag verhindert. Die britische Polizei hat am Montag bei einem Einsatz zehn Verdächtige festgenommen, wie ein Polizeisprecher mitteilte.
    Die im Großraum Manchester bei verschiedenen Razzien verhafteten Personen hatten einen Selbstmordanschlag beim englischen Fußballschlager Manchester United - Liverpool am kommenden Samstag geplant.

    67.000 Zuschauer gefährdet

    Nach Angaben der britischen Zeitung "The Sun" hatten die potenziellen Terroristen bereits Karten für diese Partie erworben und wollten sich auf den Tribünen des 67.000 Zuschauer fassenden Old Trafford in die Luft sprengen.
    Wie die ermittelnden Behörden bekannt gaben, sollen die reservierten Sitzplätze über das ganze Stadion verteilt sein: "Tausende Menschen hätten getötet werden können." Das Match wird von Fernsehstationen in aller Welt übertragen.

    Ermittlungen seit Monaten

    Mehr als 400 Polizisten starteten die Razzien, nachdem am Montag ein als "führender Terrorist" eingestufter Verdächtiger in Manchester angekommen war. Geheimdienst und Polizei gehen davon aus, dass er bei dem ersten Attentat im Stil von El Kaida in Großbritannien Regie führen hätte sollen.
    Von den zehn Festgenommenen sind neun Männer, eine Frau wurde inhaftiert. Sie alle kommen aus Nordafrika oder sind irakische Kurden. Ihre Telefone wurden seit Monaten abgehört, sie wurden auf Schritt und Tritt überwacht.

    Groß angelegte Anti-Terror-Operation

    Polizeisprecher David Whatton bestätigte zwar gegenüber der "Sun" die Festnahmen, wollte auf Details aber nicht eingehen: "Es war eine Anti-Terrorismus-Operation, die aber schon eine Weile dauert und die auch noch nicht beendet ist."
    Es handle sich bei den Festnahmen lediglich um die erste Aktion in dieser Größenordnung, die öffentlich wahrgenommen werde. Whatton rief die britische Bevölkerung auf, in nächster Zeit wachsam zu sein und Hinweise zu liefern.

    ManU dementiert

    Trotz der Angaben der Polizei dementierte ManU die Festnahmen. "Old Trafford wurde von der Polizei nicht als Terrorziel identifiziert", erklärte Klubsprecher Phil Townsend.
    Durch die unklaren Angaben der Polizei ist tatsächlich nicht klar, ob auch Sprengstoff bei den Festgenommenen gefunden wurde.

    "Mehrere Anschläge geplant"

    Erst am Wochenende hatte der Anführer einer Londoner militanten Islamistengruppe, Omar Bakri Mohammed, der portugiesischen Zeitung "Publico" gesagt, El-Kaida-Anhänger planten einen großen Anschlag in London. Ein solcher Anschlag sei unausweichlich, da verschiedene Gruppen Anschläge vorbereiteten.

    Festnahmen und Sprengstofffunde

    Bereits Ende März waren bei einer Reihe von Durchsuchungen in und um London neun Verdächtige nach der Anti-Terror-Gesetzgebung festgenommen worden.

    Die Polizei stellte dabei auch rund 500 Kilogramm bombenfähigen Chemiedünger sicher. Gegen fünf der Ende März Festgenommenen wurden inzwischen Ermittlungsverfahren eingeleitet.
    Aktuelle Wettbonusangebote

    Folge dem Wettforum auf Twitter: twitter.com/wettforum

    Abonniere Wettforum auf Telegram: t.me/wettforuminfo

    #2
    Klingt echt übel.....



    Lisa-M.
    Datt is Schalke!

    Kommentar

    Ähnliche Themen

    Einklappen

    Sportwetten Newsletter

    Einklappen
    Anmeldung für den kostenlosen Newsletter
    Im Newsletter informieren wir über aktuelle Bonusaktionen und Gewinnspiele.
    Ausblenden
    18 Plus Icon
    Wettforum.info
    Lädt...
    X
    bwin600x400
    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklärst du dich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen.