X
Einklappen

Das sieht man selten ...

  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

    Das sieht man selten ...

    HISTORISCHES HANDBALLSPIEL

    Zwei Kieler kämpfen gegen sieben Wetzlarer

    Beim Spiel zwischen dem deutschen Meister THW Kiel und der HSG D/M Wetzlar kam es am Mittwochabend zu einem in der Handball-Bundesliga wohl einzigartigen Vorfall. Für knapp zwei Minuten standen lediglich der Torwart und ein Feldspieler der Kieler auf dem Parkett.

    Kiel - In der Kieler Ostseehalle spielten sich beim 24:24 (13:11) gegen Wetzlar tumultartige Szenen ab. Für knapp zwei Minuten mussten mit Torwart Mattias Andersson und Rückraumspieler Stefan Lövgren lediglich zwei Kieler gegen sieben Wetzlarer spielen.

    Das Schiedsrichter-Duo Joachim Ehlers und Heiko Schnare hatte in der 23.Minute zunächst Klaus-Dieter Petersen und Davor Dominikovic wegen Foulspiels für jeweils zwei Minuten auf die Bank geschickt. Als auch noch Nikolaj Jacobsen eine Zwei- Minuten-Strafe erhielt, stürmte der wütende THW-Trainer Zvonimir Serdarusic aufs Parkett und attackierte Schiedsrichter Schnare.

    Der Angriff wurde mit einer Roten Karte geahndet. Für Serdarusic musste ein Kieler Spieler die Zwei-Minuten-Strafe absitzen. Als ein weiterer THW-Spieler gegen die drastische Kollektivstrafe protestierte [[herby]], musste auch er auf die Strafbank.

    Trotz der erdrückenden Überlegenheit von 7:2 Spielern konnten die Wetzlarer lediglich von 9:7 auf 11:7 davonziehen . Wieder komplett, warfen die Gastgeber unter dem Jubel der 10.000 skandierenden Zuschauer in der ausverkauften Halle sechs Tore in Folge. Doch ein zwischenzeitlicher Vorsprung von vier Toren reichte nicht zum Sieg.


    Und heute? Da haben sich alle wieder lieb ... hoffentlich

Meiste Beiträge

Einklappen

der letzten 30 Tage
1
331
2
265
3
248
4
225
5
201

Meiste Beiträge in Analyseforen

Einklappen

Zwischen 01.01.2019 und 31.12.2019

Meiste erhaltene Danke

Einklappen

der letzten 30 Tage
Lädt...
X