X
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • DEUTSCHES WETTGESETZ

    liebe leser
    ich habe gehört, dass es verboten ist als deutscher bei buchmachern die keine deutsche lizenz besitzen zu wetten. leider besitzen nur sehr wenige und ich finde auch ausschließlich schlechte buchmacher eine deutsche lizenz. ich frage mich warum buchmacher die keine deutsche lizenz besitzen, deutschen bürgern dann erlauben bei ihnen zu wetten. es gibt sehr viele deutsche, die bei buchmachern wetten die keine deutsche lizenz besitzen. was würde passieren wenn ein deutscher bei einem buchmacher, der keine deutsche lizenz besitzt, konstant sehr viel gewinn macht. dieser buchmacher wird sicherlich das konto des deutschen wetters sperren. hat er jedoch auch das recht das zuvor gewonnene und auch bereits ausgezahlte geld wieder zurückzufordern oder hätte der buchmacher dem deutschen wetter erst gar nicht erlauben dürfen bei ihnen zu wetten?
    ich würde mich sehr über eine aufschlussreiche antwort freuen.
    burgerkiller

  • #2
    Schwierige Fragen, leider nicht in aller Kürze beantwortbar. Manche deutsche Zocker haben im Brand erfolgreich ein "Chargeback" versucht, die CC-Gesellschaften mussten den Betrag wieder gutbuchen. Somit verbleibt das Chargeback-Risiko beim Bookie. Möglicherweise bestreitet der Bookie dann einen zivilrechtlichen Weg, um an sein Geld zu kommen. Evt. kommen noch strafrechtliche Aspekte hinzu, aber welchen Staatsanwalt interessiert es denn wirklich, ob Du vier Scheine auf Lazio knallst?

    Wo kein Kläger, da kein Richter......
    Datt is Schalke!

    Kommentar

    Wettanbieter

    Aktuelle Bonusangebote:
    • Tipico: 100% Erst­ein­zahlungs­bo­nus bis maxi­mal €100
    • Betfair: 100% Bonus bis zu 100 Euro
    • XTiP: 100% Will­komm­ens­bo­nus bis max­imal €100
    • mybet: 100% Startbonus bis zu 200 Euro
    • Bet3000: 100% Bonus bis zu 150 Euro
    • bwin: 100 Euro Bonus und 5 Euro Freebet
    (Die Bonusbedingungen findet ihr auf den Seiten der Wettbüros.)
    Lädt...
    X