widgetinstance 1261 skipped.
X
Einklappen

EH Einsatz der Wettspezi´s

 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

    EH Einsatz der Wettspezi´s

    Für den Flo, dass er sich besser entscheiden kann.

    Es geht um die 1/3 Regelung.

    Bsp.(a)

    1500EH

    Ich gebe 3Tips ab:
    Laut Regel:

    Tip1 500EH
    Tip2 500EH
    Tip3 500EH

    Bsp.(b)

    Tip1 500EH
    Tip2 (dann nur 1/3 von 1000EH) 333EH
    Tip3 (dann nur noch 1/3 von max. 667EH) 222EH

    Also wie seht ihr das?

    MfG
    1
    Generell 1/3 des Kapitals?
    100,00%
    1
    Drittelung des bereits abgezogenen Einsatzes?
    0,00%
    0

    #2
    Danke Pele!
    Ich hoffe, daß sich da jetzt einige an der Umfrage beteiligen. Und bitte nicht 50% für a und 50% für b.

    Kommentar


      #3
      Wenn ich 1000 Euro zur Verfügung habe und ich wette generell 10 %, dann spiel ich auch nicht 100 auf den 1. Tipp, 90 auf den 2.,..
      (wenn die Wetten am selben Tag abgeschlossen werden)
      mfg
      stefan
      www.wettspezi.com

      Kommentar


        #4
        @Flo

        Oder Du hebst die Begrenzung ganz auf.....????????
        Dann kann sich jeder small medium oder big Einsatz festlegen.



        MfG

        Kommentar


          #5
          So wie es ist finde ich ganz ok, vielleicht kann man ja die regelung aufheben , wer das ganze ernst nimmt weiß man ja
          DISPZIPLIN DER WEG ZUM ERFOLG-REICH
          ES GIBT KEIN ZUFALL SONDERN NUR UNWISSENHEIT

          100% RAPID

          Kommentar


            #6
            Die 1/3 Regel ist ja dazu da, um zu verhindern, dass man seinen Spezistand rapide verringert und innerhalb einer sehr kurzen Zeit auf 0 EH ist.

            Ich mein damit, dass es quatsch ist, wenn man jetzt sagt, dass man bei einem Ausgangsstand von 1000 EH drei Wetten à 333 EH abgeben kann.

            Genau das soll doch vermieden werden!!!! Wenn man immer maximal 1/3 des voherigen Standes einsetzten darf, wird somit vermieden, dass jemand schnell bei 0 EH ankommt.

            Bsp: Ausgangsstand 1000 EH; immer 1/3 des vorherigen standes wird eingesetzt
            1. Wette - 333 EH - Stand: 667 EH
            2. Wette - 222 EH - Stand: 445 EH
            3. Wette - 148 EH - Stand: 297 EH
            4. Wette - 99 EH - Stand: 198 EH
            5. Wette - 66 EH - Stand: 132 EH
            6. Wette - 44 EH - Stand: 88 EH
            7. Wette - ...........


            Daran sieht man sehr deutlich, dass es viel länger dauert um auf 0 EH zu kommen.
            Als Beispiel möchte ich nur den Playa erwähnen, der best. schon auf 0 EH wäre, wenn ihn diese Regel nicht geschützt hätte.

            @Playa
            Ich greif dich damit nicht an, oder ähnliches, sondern ich möchte damit erwähnen, dass du sehr sauer warst, als du von 10000 EH wieder bei ca. 1500 EH angekommen warst. Du wolltest und hast dann viele Frustwetten abgegeben, die meist falsch sind oder waren. Ich denke, dass dich diese Regel damals vor dem KO gerettet hat.



            Michi

            Kommentar


              #7
              kann dem michi nur recht geben, auch ich wäre in den inselspezis sehr weit schon runter. man lernt auch somit, sich selber zu disziplinieren. ich bin da jetz sehr vorsichtig geworden und musz sagen, zurecht, da grad in irland mir einige tips baden gingen.
              Habt Mitleid...

              Spezistand (27.06.2008):
              Wintersport: 2428,50 eh, Deutschland: 1113,36 eh , WM,EM: 1299 eh

              Kommentar


                #8
                1. vorschlag
                ich würd die 1/3 regel komplett weglassen.

                dafür am Anfang 0 eh statt 1000 eh
                das bedeutet, dass der spezistand auch ins minus gehen kann, so dass man einen besseren blick hat, ob man eine positive oder negative bilanz hat.

                ich meine, ich gehe davon aus, dass die tipps, die gepostet werden auch reell gespielt werden. warum soll ich bei den buchmachern also nur 1/3 setzen? ich selber spiele z.zt. klein, aber...

                und warum soll ich bei den spezis nicht schnell auf 0 eh kommen dürfen? (das wäre fürs reelle konto ziemlich duster, ist mir aber selbst passiert)

                2. vorschlag
                damit alle die spezi-wetten ernst nehmen:
                wir belassens bei der 1/3 regel (wobei mir dann die 1.variante besser gefällt), bilden ein fond und alle, die auf 0eh (oder die hälfte, o.ä.) ankommen, müssen in diese kasse einzahlen! 20euro oder so. davon fahren wir alle zusammen in den p*** oder sammeln das geld und tippen mit dem gesammelten 1 super wette (1 spiel) im monat!

                ...und fahren dann in den p***
                22-62-0 -64,63
                ...the show must go on!

                Kommentar


                  #9
                  Zitat von kiko

                  2. vorschlag
                  damit alle die spezi-wetten ernst nehmen:
                  wir belassens bei der 1/3 regel (wobei mir dann die 1.variante besser gefällt), bilden ein fond und alle, die auf 0eh (oder die hälfte, o.ä.) ankommen, müssen in diese kasse einzahlen! 20euro oder so. davon fahren wir alle zusammen in den p*** oder sammeln das geld und tippen mit dem gesammelten 1 super wette (1 spiel) im monat!

                  ...und fahren dann in den p***
                  Sicher eine nette Idee, das wäre aber dann nur möglich mit Vorkassa und mit der Verpflichtung pro Woche mind. 3-5 Tips abzugeben.Und einige würden lieber gleich alles Verspielen um so schnell wie möglich nach p** zu kommen
                  DISPZIPLIN DER WEG ZUM ERFOLG-REICH
                  ES GIBT KEIN ZUFALL SONDERN NUR UNWISSENHEIT

                  100% RAPID

                  Kommentar


                    #10
                    Hm, was machen wir nun?
                    Die Argumente pro (b) gefallen mir recht gut, aber (a) hat die Wahl mit 11:3 gewonnen.

                    Kommentar


                      #11
                      Zitat von Flo
                      Hm, was machen wir nun?
                      Die Argumente pro (b) gefallen mir recht gut, aber (a) hat die Wahl mit 11:3 gewonnen.
                      nun ja, ich war auch für b., aber die mehrheit entscheidet, so is das nun mal. d. h. aber nich, dasz ich jetz nich mehr die alte regel verwenden darf. man dürfte nur jetz auch wetten mit der neuen regel im spezi.
                      obwohl mir mein gefühl sagt, dasz einigen ihre disziplin abhanden kommen wird, vor allen dingen dann, wenn eine hochgesetzte wette verloren geht und man durch frust versucht, dies wieder reinzuholen mit einer unüberlegten wette. das würde eigentlich dem prinzip des wettspezis widersprechen.
                      Habt Mitleid...

                      Spezistand (27.06.2008):
                      Wintersport: 2428,50 eh, Deutschland: 1113,36 eh , WM,EM: 1299 eh

                      Kommentar


                        #12
                        Zitat von Flo
                        Hm, was machen wir nun?
                        Die Argumente pro (b) gefallen mir recht gut, aber (a) hat die Wahl mit 11:3 gewonnen.
                        Man könnte auch sagen, daß die Wahlbeteiligung zu gering war und erst ab 2/3 gilt das ganze als beschlossene Sache, nein ganz im ernst ich glaub jene die länger sind sollten sich gedanken drüber machen und eine entscheidung treffen(b) sind wirklich gut
                        DISPZIPLIN DER WEG ZUM ERFOLG-REICH
                        ES GIBT KEIN ZUFALL SONDERN NUR UNWISSENHEIT

                        100% RAPID

                        Kommentar


                          #13
                          Ich habe auch für A entschieden.

                          Weil bei B kann man schlechter kontrollieren. Man muss immer nachrechnen. Und die Rheinfolge wie man seine Wette abgeben spielt auch eine Rolle.

                          Beispiel: Stand: 1000 EH
                          Fall 1:
                          Erst
                          Wette A: 333 EH
                          Dann
                          Wette B: 222 EH

                          die o.g. ist nach dem Regeln B gültig.

                          Aber
                          Fall 2:
                          Erst
                          Wette B: 222 EH
                          Dann
                          Wette A: 333 EH
                          ist nicht mehr gültig. Weil 333 > (1000-222) * 1/3.

                          Das führt zum Widerspruch.

                          Deswegen finde ich A sinnvoll und nicht so komplziert.
                          Wenn man aber wirklich das ursprüngliches Ziel von 1/3 Regeln erreichen will, ist meiner Meinung nach folgende Regeln sinnvoll:

                          Man darf seinen Wetten nicht so abgeben, dass mehr als 1/3 Einheiten von einem einziges Spiel abhängig sind.

                          Typisches Beispiel ist:

                          Wette 1: A gewinnt 1/3 EH
                          Wette 2: A gewinnt HT/FT 1/10 EH
                          Wette 3: A gewinnt Handicap - 1 1/10 Eh
                          Wette 4: A gewinnt + B gewinnt: 1/10 EH

                          Keine Wette mehr als 1/3 EH, aber wenn A nicht gewinnt, dann ist auf einen Schlag 6/10 Einheit weg.

                          Aber es wäre noch schwieriger zu kontrollieren.
                          Lieber ist Gott

                          Kommentar


                            #14
                            Es sind 75% für 1/3 des Kapitals immer als Einsatz zu nehmen
                            also bei 100EH
                            33 BEt1
                            33 bet 2
                            33 bet 3
                            1 bet4

                            Das schreit nach Reformen
                            Gut Wett!
                            Duke

                            Manche Menschen haben einen Gesichtskreis mit Radius null. Sie nennen das ihren Standpunkt
                            David Hilbert, Mathematiker, 1862–1943

                            Kommentar


                              #15
                              Untergrenze

                              Ich bin für eine Untergrenze bei der 1/3-Regel. Wenn man unter eine bestimmte Einheitenanzahl fällt (z.B. 100 EH) sollte die 1/3-Regel aufgehoben sein und erst nach Überschreitung dieser Grenze wieder gelten.
                              LG FG

                              Kommentar

                              Ähnliche Themen

                              Einklappen

                              Meiste Beiträge

                              Einklappen

                              der letzten 30 Tage
                              1
                              881
                              2
                              332
                              3
                              329
                              5
                              228

                              Meiste Beiträge in Analyseforen

                              Einklappen

                              Zwischen 01.01.2020 und 31.12.2020

                              Meiste erhaltene Danke

                              Einklappen

                              der letzten 30 Tage
                              18 Plus Icon
                              Wettforum.info
                              Lädt...
                              X