X
Einklappen

Unentschieden Strategie Risiko minimieren

  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

    Unentschieden Strategie Risiko minimieren

    Hallo,

    ich bin neu hier, hab aber in den letzten Monaten viel gelesen in diesem Forum.
    Erstmal kurz zu meiner Vorgeschichte: Ich begann vor vier Monaten mit dem Wetten aus just for fun, bis ich feststellte, dass ich ziemlich schnell (innerhalb zwei drei Wochen) 600€ verloren habe, da ich auf allen möglichen Mist gewettet habe. Ich zog die Reißleine und schwörte mir, dass ich das verlorene wieder holen werde. Nach nächtelanger Auswertung der letzten Jahre wendete ich die X Strategie mit vier Mannschaften an, mit Verdoppelung und Start mit 3€. Nach sieben Wochen hatte ich tatsächlich meinen Verlust zuvor wieder reingeholt. Durch vermehrte Informationen/Risiko ging ich nun auf die 1,5fache Erhöhung mit Start 10€. Bei einer theoretischen Quote 3,0 sind das immer 10€ Gewinn, egal in welcher Stufe man steht zum setzen. Durch das Saisonende meiner vier Mannschaften spiele ich nun mit nordischen Teams den Sommer durch weiter. Letzte Woche kam aber wieder ein großer Knall. Mit vielen vielen Livewetten erspielte ich mir 700€ Gewinn, um dann 1300€ zu verlieren. Im Endeffekt den zweiten Fehler erneut gemacht. Jetzt bin ich wieder bei -600€ seit ich das Wetten begonnen habe. Und ich werde es mir wieder holen.
    Nun zu euerer Meinung, um das Risiko zu minimieren:
    Ich lasse meine vier Teams ganz normal weiterlaufen. Ich werde aber zusätzlich nun, mit 35€ Start und 1,5 Verdoppelung, mit allen vier Teams in einer Linie spielen. Das bedeutet z.b.:
    20.06. Team 1 35€
    21.06. Team 2 50€
    22.06. Team 3 75€
    23.06. Team 4 113€
    28.06. Team 1 170€
    29.06. Team 2 255€
    usw...
    Natürlich wird Datum/Spieltagsbedingt nicht jedes Team in gleicher Reihenfolge spielen und zwei werden auch mal zeitgleich spielen, so dass man nur eins davon tippen kann, aber durch die Progression verteilt auf diese vier Mannschaften ist doch das Risiko um ein vielfaches minimiert, wenn eine Mannschaft mal eine X Durststrecke hat.

    Da es Fälle gibt wie Hannover (19x), ManU (26x), eine belgische Mannschaft (35x), die lange kein UE spielen und man dadurch schnell an die Grenzen stößt, möchte ich zukünftig auch meine vier Team Strategie anpassen.
    Ich habe vier Teams aus vier unterschiedlichen Ligen. Ich würde je zwei Teams zusammen fassen, die oft nicht zeitleich spielen werden (z.b. Bundesliga normal am Samstag, Spanien normal am Sonntag), so dass ich meistens einen Progressionsstrang im Wechsel mit zwei Mannschaften mache.
    Dadurch wäre das Risiko einer langen Flaute einer Mannschaft durch die zweite Mannschaft extrem verringert, wie ich finde. Natürlich ist es dann mathematisch möglich, dass man mit Hannover und ManU spielt und diese in der selben Phase einer Saison nich UE spielen, aber extrem unwahrscheinlich.

    Diese Roulettstrategie wurde nun wirklich oft zerlegt in diesem Forum und es gibt für jedes Argument, egal ob einer dafür oder dagegen ist, eine mathematische Formel oder eine Wahrscheinlichkeit, die nie eintreffen wird, aber wenn ich in einem Casino immer auf rot tippe und 158x schwarz kommt, dann muss erstmal ich das sein, der genau in diesem Casino, an diesem Tisch mit rot spiele. Um aber das Risiko zu minimieren, werde ich im Wechsel an zwei Tischen immer auf rot tippen (vorausgesetzt ich kann die Progression anwenden und die Tische drehen die Kugel nicht zeitgleich, da ich ja erst ein Ergebnis brauche). Aber dadurch minimiere ich doch das Risiko extrem, denn wenn an zwei Tischen zur gleichen Zeit 158x schwarz kommt (in dem Fall reichen 79x pro Tisch für den selben Verlust), dann weiß ich auch nicht mehr :-)

    Was meint ihr dazu?

    #2
    Aus eigener Erfahrung kann ich dir sagen, dass du das Risiko damit nicht minimieren wirst. Es wird die Serie kommen, die deine Strategie zerreißt, egal ob sofort oder ob es erst einige Jahre gut geht. Ich habe solche Dinge wie du oben beschreibst selber jahrelang probiert, am Ende geht man immer mit Verlust raus. Zudem selbst wenn du gewinnst, die Gewinne so gering sind, dass sie das Risiko nicht rechtfertigen.
    "Wage alles, oder gewinne nichts." (Geoffrey de Charney, um 1300)

    Kommentar


      #3
      Danke. Es wird wohl so sein, das liest man hier von jahrelang erfahrenen immer wieder, dass es irgendwann das große erwachen kommen wird. Anscheinend gibt es keine Strategie, die es einen ermöglicht, mehr Prozent als auf der Bank zu bekommen. Ich versuch meinen Verlust auszugleichen, das Hirn endlich einzuschalten und mit Strategien aufzuhören.

      Kommentar


        #4
        Es ist schon möglich, mehr Prozent als auf der Bank zu bekommen, auch mit Strategien. Aber die zu finden, die wirklich Value haben, ist das Kunststück
        "Wage alles, oder gewinne nichts." (Geoffrey de Charney, um 1300)

        Kommentar

        Meiste Beiträge

        Einklappen

        der letzten 30 Tage
        1
        666
        2
        324
        4
        205
        5
        197

        Meiste Beiträge in Analyseforen

        Einklappen

        Zwischen 01.01.2019 und 31.12.2019
        Lädt...
        X