X
Einklappen

Des Rätsels Lösung ? Strategie gefunden...

 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

    Des Rätsels Lösung ? Strategie gefunden...

    Liebe Leute - folgende Situation/Strategie die bei mir aktuell für "Aufregung" sorgt, weil sie bis dato ganz gut funktioniert, sich aber von den Profi-Strategien unterscheidet...

    Ich habe vor rund 4 Wochen mit 600 Euro gestartet und befinde mich jetzt bei 1000 Euro Bankroll. Meine Vorgehensweise ist folgende: Ich recherchiere täglich ca. 1,5 Stunden Statistiken/Blogs / Foren um die "sichersten" Wetten zu finden (Nein - nicht nur Favoritenwetten a la Bayern und Real usw. sondern eher - Over 1,5 und DNB (Draw no Bet) Wetten, fast egal in welchen Ligen, solange dort nicht komplettes Chaos bei den Ergebnissen herrscht). An vereinzelten Tagen lasse ich auch aus.

    Daraus spiele ich immer nur 4-9% (sollten besser nur 2-5% sein) meiner Bankroll auf fast sichere, entsprechend analysierte Tipps. Einzelwetten, meist aber kleine 2er Kombis mit Quoten von 1,3 bis 1,6. In der Woche komme ich auf ca. 20 solcher Wetten. Ich muss aber dazusagen ich wette nur bei einem Anbieter und schaue nicht soo sehr wie ich sollte auf die Value in den Wetten (Das eben der große Unterschied zu den Pro`s) Meine ersten Wochen verliefen so:

    Woche 43: 600 auf 768
    Woche 44: 768 auf 900
    Woche 45: 900 auf 1000 Euro.

    Aktuell hab ich rund 43 Wetten gewonnen und 15 Wetten verloren.

    Irgendwie habe ich aber einen Denkfehler oder einen blinden Fleck in meinem System finde ich. Ich sehe nämlich nirgends das große Risiko. Die Wetten sind so ausgelegt, dass auf Grund des geringen Einsatzen verlorene Scheine ja teils mit kalkuliert sind. Der Großteil der Wetten kommen aber (statistisch gesehen setzt sich der "Favorit"/Sicherheitstipp/statistisch empfohene Tipp dann doch auf lange Zeit viel öfter durch, Kombis werden fast nie gespielt) und selbst bei Pechsträhnen, wie es in der letzten Woche war, wo alleine 9 der insgesamt 15 verlorenen Scheine passiert sind, habe ich ein plus von 100 Euro erwirtschaftet. Natürlich ist die Einsatzhöhe auch ein Faktor, weil 4-9% dann doch ein gewisser Spielraum sind, aber die Grundintention sieht für mich ganz gut aus. Mir ist aber auch klar, dass die wenigen Wochen ein sehr kurzer Beobachtungszeitraum sind. Allerdings muss sehr sehr sehr viel Pech mitspielen um die gewonnenen 400 Euro schnell wieder zu verlieren...

    Erwähnen dazu muss ich - das Thema Geduld oder Gier treffen bei mir nicht wirklich zu. Ich freue mich über jeden gewonnenen Euro und werde das ganze ganz ruhig mit dem (offensichtlich ?) geringen Risiko weiterspielen. Ich will auch nicht davon leben oder sonstiges, ich freue mich einfach ein bisschen + zu erwirtschaften...

    Meine Bitte an euch - wo seht ihr hier die Schwächen meines Systems, worauf soll ich achten, was sollte ich ändern, was übersehe ich ?
    Wenn etwas zu schön ist um wahr zu sein, dann ist es das meistens nicht - Daher, trotz erfolgreicher erster Wochen auch meine Skepsis.

    Freue mich auf eure Meinungen, vielen Dank ! :)

    #2
    Wird dir wahrscheinlich trotzdem keiner antworten, aber vielleicht überarbeitest du deinen Text nochmal, denn sowas

    Zitat von Vegasman23 Beitrag anzeigen
    ...meist aber kleine 2er Kombis mit Quoten von 1,3 bis 1,6.
    und dann sowas

    Zitat von Vegasman23 Beitrag anzeigen
    ...Kombis werden fast nie gespielt...
    ist für den Leser allgemein sehr verwirrend, gerade wenn es um eine "Strategie" gehen soll
    Folgt mir, ich weiß auch nicht wo's lang geht...

    Kommentar


    • Vegasman23
      Vegasman23 kommentierte
      Kommentar bearbeiten
      Danke für den Input, tatsächlich ist es komisch formuliert, stimmt aber so. Die "größeren" Wetten spiele ich einzeln aber zb. zwei kleine Over 1,5 spiele ich gemeinsam, also ne 2er K. Meinte eher, dass ich keine größeren Kombis von 2+ Spielen wette.

    #3
    gebe meinem Vorredner recht. Die kleinen Quoten sind ja bewusst vom Anbieter so gewählt, da der Tipp eben "recht" sicher ist. Man muss aber bedenken, dass man bei einer 1,2er Quote mehr als 5 aus 6 Spielen gewinnen muss, um im Plus zu sein...
    A jeda muß sein Leben leben, der eine so, der andere anders (Toni Polster)

    Kommentar


      #4
      Hi erstmal und Glückwunsch zum ersten Beitrag

      Mal vorab ; keine Sorge, mit dem System ist alles okay. Und so lange du diszipliniert deine Recherche betreibst und dich an die richtigen Tippgeber hältst, hast du gute Chancen durchgehend im grünen Bereich zu landen. Aber ; das ist leider leichter gesagt als getan.
      Grundsätzlich würde ich sagen ; schmeiß nie Geld fürs Casino oder irgendwelche "Auf-Gut-Glück"-Kombis heraus, und schmeiß nie irgendwelche Pusher-Quoten auf deine ansonsten "sicheren" Wetten, nur um etwas mehr Gewinn rauszuholen. Würde bei Anfängern eigentlich generell von Kombis abraten, aber darauf hören leider nur die Wenigsten.

      Warum diese Taktik nicht für jeden funktioniert : Die meisten Leute stoßen zum Sportwetten, weil sie sich für eine bestimmte Sportart interessieren bzw meinen genug zu wissen, um sich bereichern zu können. Nicht allzu viele melden sich an nur um andere Tippster nachzuspielen. Für deine Herangehensweise ist es zwingend notwendig jegliche Gefühle und sogar das Interesse den Sportarten gegenüber minimal zu halten. Der Ausgang einer Partie sollte dich nicht wirklich interessieren, da du das Ganze als langfristiges Investment sehen musst.
      Für Einen, der auf eigener Recherche basierend wettet, ist es sicherlich wichtig, zu verstehen, warum dieser oder jene Pick nicht eingetroffen ist. Für dich sollte das allerdings zweitrangig sein.

      Es ist aber wichtig, dass du zumindest verstehst, wie diese Tippster arbeiten und was die Quoten konkret bedeuten, bezogen auf die Wahrscheinlichkeiten. Denn in den meisten Fällen wirst du erst deutlich später die jeweiligen Wetten nachspielen, es gibt also die Möglichkeit, dass die Quoten sinken, bis du zugreifst.
      Wenn der Tippster, basierend auf seiner Recherche, eine 55% Chance bei einer 2er Quote sieht, und du 6 Stunden später bei 1.70 darauf wettest, dann hast du keine besonders gute Wette abgeschlossen. Denn eine 2.0 Quote impliziert eine 50% Chance, eine 1.7 Quote eine 59% Chance.

      Konkret würde ich dir den Tipp geben, immer für die ganze Woche einen Zeitplan zu erstellen, damit du immer weißt, was anliegt, und welche Foren, Blogabets etc abgeklappert werden müssen. Ebenso solltest du eine Shortlist an Leuten haben, denen du (fast) blind vertrauen kannst und diese ihren Spezialgebieten nach anordnen.
      Nach einer Weile wirst du auch die Charakteristiken einzelner Tippster erkennen, und ihre Wetten besser einschätzen. Bei genauerem Hinsehen wirst du beim ein oder anderen auch Tilt- oder Frustphase feststellen. Ein kleinen Wenig psychologisches Know-How kann dich eventuell vor einer losing streak schützen.

      Zusammenfassend solltest du dir einfach merken, dass deine Anlage die einzelnen Tippster sind, und nicht ihre Tipps. So lange du diszipliniert und zügig nachspielst, und ein Gefühl für Value und Propability bekommst, stehen die Chancen gut, dass dein Bankroll weiter anwächst.

      Würde dir ja viel Glück wünschen, aber wenn du es richtig anstellst hat das Ganze mit Glück nicht viel zu tun. Also wünsche ich dir mal eher Stehvermögen und die nötige Disziplin. Und bitte bilde dir nicht zu sehr was auf die anfänglichen Gewinne ein, sowas trübt das große Bild. Bleib am Ball und versuch, dein Tippster-Portfolio ständig mit guten Leuten zu erweitern.
      Zuletzt geändert von Fenomeno; 12.11.2019, 15:14.

      Kommentar


        #5
        Ich würde gerne mal einen Screenshot seiner Wetten sehen. 4-9% auf jede Bet ist eigentlich zu hoch, das weiß jeder von euch der länger dabei ist. Sollte es keinen Screenshit geben, halte ich diesen Post als Lockvogel. Mit 1,3 Quoten kann man unmöglich Dauerhaft im Plus sein.

        Kommentar


          #6
          Nach knapp 60 Wetten lässt sich sowieso noch kein Trend erkennen. Und bei 4-9% brauchts nicht viel um den Gewinn auch wieder zu verlieren. Und da er eigentlich nur Quoten von insgesamt weit unter 2,0 spielt, geht das dann deutlich schneller, als gewinnen, da braucht es auch nicht so viel "Pech" bei 4-9%... Und bei den Quoten ist es auch nicht verwunderlich, dass erstmal ein guter Lauf auftreten kann... Letztendlich gibt der Post null Informationen preis um zu irgendeiner Einschätzung zu kommen. Vielleicht macht er jetzt schon vieles richtig, vielleicht ist alles nur Glück... Er schreibt jetzt nichts außergewöhnliches, nur das er mit seiner Auswahl bisher Plus gemacht hat...
          Folgt mir, ich weiß auch nicht wo's lang geht...

          Kommentar


            #7
            @dismx & Knuddelknuddler - Danke für eure Inputs.
            Ja, 4-9% sind zu hoch, es sollten 1-5% sein, ich weiß. Das mit dem Lockvogel verstehe ich nicht ? Wofür bitte ?

            Ja natürlich ist das noch kein dauerhafter Trend, die Schnittmenge ist viel zu klein. Ist mir klar. Ich habe in meinem Beitrag lediglich nach der Information von Leuten, die evtl etwas mehr Erfahrung in so eine Richtung haben, gefragt. Nicht mehr und nicht weniger. Weiß jetzt auch nicht was daran nicht zu verstehen ist. Erkläre es aber auch auf Nachfrage gerne.

            Ich mache es so wie Fenomeno beschrieben hat, ich folge diversen Tippsters, Blogs und Seiten und in Kombination mit Eigenrecherche spiele ich dann eben die kleinen Quoten. Sinn meines Postings ist eben genau das, Anregungen zu holen, ob das in dieser Form auf Dauer Sinn machen KANN (zb. wenn gut recherchiert, Wetten mit etwas Value usw.). Wenn du sagst, mit 1,3 Wetten ist es sowieso unmöglich dauerhaft im Plus zu sein ist ja das schon etwas was mir (irgendwie) hilft. Und skeptisch stehe ich, wie man ja oben lesen kann, dem ganzen auch selbst gegenüber. Darum frage ich ja nach, das ist ja der ursprüngliche Gedanke eines Forums - der Austausch. Insofern, Danke :)

            Kommentar


              #8
              Ich sag ja auch nur, dass ohne genauere Informationen es unmöglich ist zu sagen, ob das auf Dauer Sinn macht oder nicht? Ich kenne weder deine Tippster denen du folgst, noch deine Blogs oder deine selbst recherchierten Spiele. Und selbst wenn würde das nicht unbedingt weiterhelfen.
              Was ich sagen kann: Je kleiner die Quote desto schwieriger ist es, aber ohne Value wird das auf kurz oder lang scheitern. Und 4-9% ist definitiv zu viel. Hab erstmal um die 1000 Wetten, dann hast du eine Samplesize mit der man schon eher etwas anfangen kann
              Folgt mir, ich weiß auch nicht wo's lang geht...

              Kommentar

              Meiste Beiträge

              Einklappen

              der letzten 30 Tage
              2
              255
              3
              187
              5
              167

              Meiste Beiträge in Analyseforen

              Einklappen

              Zwischen 01.01.2019 und 31.12.2019

              Meiste erhaltene Danke

              Einklappen

              der letzten 30 Tage
              Lädt...
              X