NFL week 2 - wettforum.info
  • Kontakt Letzte Beiträge:
X
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • NFL week 2

    Ravens @ Bengals

    Quote schon am sinken Ravens waren mal +1 dog mittlerweile even oder -1 Favo

    Also Baltimore hat die Bills vernichtet aber es sind die Bills, Bengals haben passabel gespielt aber eben auch nur gegen die Colts.
    Ravens haben mir schon in der pre season gefallen Flacco im "contract year" dazu Druck mit Jackson und RG3
    Ravens defense konsequent Druck auf Peterman und Allen gemacht wenn Sie das schaffen auf Dalton wird der Ginger einige Picks werfen, ich bin großer Mixon Fan der Junge hat einen rechten Haken, dazu mit AJ Green und Eifert 3 gute Waffen für Dalton nur danach kommt für mich halt einfach mal nichts gar nichts. Ross ist einfach nur schnell mehr nicht, defense ohne das aggressive Monster Burfict auch nicht so leidenschaftlich. Luck war berechenbar 39/53 sein sein RB 14 für 40 bei einem 12y run macht 13 attempts für 28 yards da kannste mich hinstellen.
    Die Ravens sind ausgeglichener als die Colts dazu scheint Flacco wieder gutes Jahr zu spielen.
    Es ist ein Divisionsduell was immer ein wenig Hass und Leidenschaft mitbringt der X Faktor in dem Spiel ist wieder Joe Mixon er muss Dalton zeit verschaffen weil sonst wird die Ravens defense den LT Cordy Glenn zerstören. Bei den Ravens ist der X Faktor das gesamte Team im Spiel gegen die Bills 3 verschiedene WR mit TD (9 Ballfänger)
    Für mich waren beide Siege etwas zu "overhyped" insgesamt die Ravens aber das bessere Team dazu halte ich nicht viel von Marvin Lewis.

    Daher Ravens ML @ 1,92 mit 2EH pinni
    Meine Mutter ist besser als deine!

  • #2
    anbei meine Aussichten, sry das ich dann keine Picks mehr gebracht habe, war aber eher ein leichter Verlust, von daher...

    Diese Woche:
    Ravens gegen Bengals sehe ich ähnlich, ich meine die D der Colts ist naja, da müsste die Ravens D mehr stechen, generell für mich Baltimore ein Playoffcontender, wenn Pittsburg noch 1-2 solcher Böcke wie gegen Cleveland reisst. Ich überlege ob ich Collins TD @2.1 nehme finde ich nen guten Pick, so oder so erwarte ich mir hier deutlich mehr als die katastrophe von letztem Thursday Night Game.

    Car@Atl
    hier werde ich wahrscheinlich früher als später auf Atlanta gehen, Atlanta will sicher nicht 0-2 gehen, dazu eine etwas schwächere OLine und daheim. Matty Ice will sich sicher rehabilitieren und noch schlechter als gegen die Eagles in der Redzone können die Falcons nicht mehr sein.

    Browns@Saints
    ich glaube ich nehme das over, die Saints D sah schrecklich aus, gegen nen Fitzpatrick der zwar toll spielte, aber so darfste nicht abschneiden... Kamara könnte hier ein starkes Spiel haben, Connor hatte 2 TD (ok es regnete viel daher viel lauf) warum nicht ein besserer RB bei einer besseren OLine nicht auch 1-2 TD machen soll? Kann mir nicht vorstellen das die Saints D in 1 Woche gefixxed wird und die Browns Offense sah gar nicht mal so doof aus mit Taylor.

    Chargers@Bills
    ich nehme die Chargers auch wenn der Spread -7 ist, aber machen wir uns nix vor, die Bills sind die Browns vor einem Jahr. Miese OLine, mieser QB, guter RB, Waffen aussen???, Defense naja. Das einzige was mich bissl abhält ist der Bounceback nach Stomps.

    Eagles@TB
    die Eagles mit nur -3, laut CBS wäre der Spread von den Saints gecovert worden bei -9,5 gewesen, ich sehe hier Value. Ich meine hier vergleichen einige schon Fitzpatrick mit Foles nach dem Vikings Game (also in einem Flow) aber bitte es ist schon ein Unterschied ob ich gegen ne Saints D anrenne die Front7 mau ist und dem QB Zeit gibt, oder ob die Herren Cox, Bennett, Graham, Long, Ngata dich ohne Ende jagen werden. Fitzpatrick hat Waffen ja, aber er wird die Zeit nicht bekommen. Dazu erwarte ich das die Eagles besser werden als gegen die Falcons, vorallem die TE Ertz (3 Drops) und Goeddert (1 verursachte INT weil Ball nicht festgehalten) müssen mehr liefern. Die D von TB konnte die Saints im 3 und 4 Viertel nicht stoppen und Philly hat die bessere OLine, ergo werde ich sogar nen Spread mit -5,5 bis 6,5 mir raussuchen und spielen.

    Arizona@Rams
    2 Viertel brauchten die Rams um den Rost abzuklopfen, dann wurde Gruden und die Raiders vorgeführt, ich meine nicht so arg vorgeführt wie die Bears von Aaron, aber schon ziemlich hart. der Spread -12,5 ist hoch, aber naja Arizona schaut nicht gut aus, die Rams entgegen schon sehr stark. Wird wohl eher was richtung TDs mal gucken.

    DET@SF
    Jimmy G wird zurückkommen mit nem richtig tollen Sieg, Detroit mit Matt Patricia anscheinend unfähig den Gameplan ordentlich zu machen, noch dazu Stafford nen Katastrophenstart. Ich erwarte mir das die 49ers hier die Löwen aus Detroit schröpfen werden.

    MIN@GB
    es kommt aufs HC an, wenn Rodgers spielt, aber sollte er nicht spielen bin ich hoch gegen GB. Nichts gegen den Ersatzqb Kyzer aber ein heftigeres Downgrade geht nicht mehr, dazu Minnesota schon gut in Schuss.


    mal meine Einschätzung, Picks folgen am Samstag.
    Für Weltfrieden:
    https://www.youtube.com/watch?v=ca-oHTyrz9I

    • wernilein
      wernilein kommentierte
      Kommentar bearbeiten
      Grüsse dich TOMK2010. Da auf Wettbasis eine Analyse drin steht Bengals : Baltimore und Marcel Niesner kein so schlechter ist und der Sieg Bengals empfiehlt, was siehst du da falsch TOMK2010?.

    • TOMK2010
      TOMK2010 kommentierte
      Kommentar bearbeiten
      wer ist Marcel Niesner? ich kenne von wb Boris Montgomery und der ist auf under. Auch walterfootball ist auf Ravens, public ist auf Ravens (was gegen den Pick spricht!) CBS ist even, ESPN tendenz zu Ravens. Ergo was willste mit deiner Aussage?

    • wernilein
      wernilein kommentierte
      Kommentar bearbeiten
      Danke für Antwort TOMK2010. Die Frage war eigentlich, was Du meinst was Er falsch sieht, da er Sieg Bengals spielt. Aber passt schon, denke das ist 50/50 Spiel. Jeder so seine Meinung.

  • #3
    Zitat von Wrisse Beitrag anzeigen
    Ravens @ Bengals

    Quote schon am sinken Ravens waren mal +1 dog mittlerweile even oder -1 Favo

    Also Baltimore hat die Bills vernichtet aber es sind die Bills, Bengals haben passabel gespielt aber eben auch nur gegen die Colts.
    Ravens haben mir schon in der pre season gefallen Flacco im "contract year" dazu Druck mit Jackson und RG3
    Ravens defense konsequent Druck auf Peterman und Allen gemacht wenn Sie das schaffen auf Dalton wird der Ginger einige Picks werfen, ich bin großer Mixon Fan der Junge hat einen rechten Haken, dazu mit AJ Green und Eifert 3 gute Waffen für Dalton nur danach kommt für mich halt einfach mal nichts gar nichts. Ross ist einfach nur schnell mehr nicht, defense ohne das aggressive Monster Burfict auch nicht so leidenschaftlich. Luck war berechenbar 39/53 sein sein RB 14 für 40 bei einem 12y run macht 13 attempts für 28 yards da kannste mich hinstellen.
    Die Ravens sind ausgeglichener als die Colts dazu scheint Flacco wieder gutes Jahr zu spielen.
    Es ist ein Divisionsduell was immer ein wenig Hass und Leidenschaft mitbringt der X Faktor in dem Spiel ist wieder Joe Mixon er muss Dalton zeit verschaffen weil sonst wird die Ravens defense den LT Cordy Glenn zerstören. Bei den Ravens ist der X Faktor das gesamte Team im Spiel gegen die Bills 3 verschiedene WR mit TD (9 Ballfänger)
    Für mich waren beide Siege etwas zu "overhyped" insgesamt die Ravens aber das bessere Team dazu halte ich nicht viel von Marvin Lewis.

    Daher Ravens ML @ 1,92 mit 2EH pinni
    Ich frage mich wirklich wie man ein Viertel/Halbzeit so verkacken kann und dann hast hinten raus eben keinen ARod mehr

    So -2 EH
    Meine Mutter ist besser als deine!

    • mofc
      mofc kommentierte
      Kommentar bearbeiten
      Mosley hat sich halt kurz vor dem ersten TD verletzt. Danach war die Defense erstmal aufgeschmissen. Bitter gelaufen!
      Eigentlich muss Weddle die INT fangen bzw in bounce bleiben.

    • Wrisse
      Wrisse kommentierte
      Kommentar bearbeiten
      Unglücklich aber kann immer passieren, Weddle INT war extrem schwer zu fangen mMn. Habe einfach die Bengals unterbewertet und die Ravens defense überbewertet

  • #4
    Gameday heute und ich spiel was anderes:

    Houston @ Titans
    mehrere Quellen berichten das Mariota akute Probleme hat den Ball richtig zu werfen (ua. Rotoworld heute nacht), Trainer Vrabel meinte es könne gut sein das man 2 QBs sieht (Mariota und Gabbert) das Spiel ist jetzt nicht unbedingt in der Public view (bekommt also nicht 100% beachtung), daher gefällt mir einerseits der Spot, die Analyse von walterfootball diesbezüglich und auch einige Meldungen.

    Bei den Texans ist Fuller wieder zurück was Hopkins sicher entlasten wird, Patriots haben ihn in Double Coverage ruhig gestellt. Watson wird sicher auch mehr Zeit in der Pocket bekommen als gegen die Pats die mich in Week 1 durchaus überrascht haben. Dazu noch die starke D von den Texans, müsste dafür sorgen das egal wer QB ist, er viel Stress bekommt. Alles in allem ein durchaus gutes Matchup.

    Wenn man bedenkt das Delany Walker die "to go" Anspielstation jetzt auch für die Saison ausfällt wirds echt hart für die Jungs aus Nashville. Glaube das ist einer der ganz wenigen Bookiefehler aufgrund von mangelndem Interesse, ich spiele das jetzt bevor die Amis aufwachen und das akut anspielen werden.

    Houston -6,5 @2.62 mit 8 EH bet365


    11:44 Uhr update: Titans signed RT Tyler Marz to replace RT Dennis Kelly (illness) in Week 2 against the Texans.
    zu Mariota: ESPN's Adam Schefter reports Marcus Mariota (elbow) "still isn’t able to grip the ball normally."
    Zuletzt geändert von TOMK2010; 16.09.2018, 11:45.
    Für Weltfrieden:
    https://www.youtube.com/watch?v=ca-oHTyrz9I

    • #5
      Zitat von TOMK2010 Beitrag anzeigen
      Gameday heute und ich spiel was anderes:

      Houston @ Titans
      mehrere Quellen berichten das Mariota akute Probleme hat den Ball richtig zu werfen (ua. Rotoworld heute nacht), Trainer Vrabel meinte es könne gut sein das man 2 QBs sieht (Mariota und Gabbert) das Spiel ist jetzt nicht unbedingt in der Public view (bekommt also nicht 100% beachtung), daher gefällt mir einerseits der Spot, die Analyse von walterfootball diesbezüglich und auch einige Meldungen.

      Bei den Texans ist Fuller wieder zurück was Hopkins sicher entlasten wird, Patriots haben ihn in Double Coverage ruhig gestellt. Watson wird sicher auch mehr Zeit in der Pocket bekommen als gegen die Pats die mich in Week 1 durchaus überrascht haben. Dazu noch die starke D von den Texans, müsste dafür sorgen das egal wer QB ist, er viel Stress bekommt. Alles in allem ein durchaus gutes Matchup.

      Wenn man bedenkt das Delany Walker die "to go" Anspielstation jetzt auch für die Saison ausfällt wirds echt hart für die Jungs aus Nashville. Glaube das ist einer der ganz wenigen Bookiefehler aufgrund von mangelndem Interesse, ich spiele das jetzt bevor die Amis aufwachen und das akut anspielen werden.

      Houston -6,5 @2.62 mit 8 EH bet365


      11:44 Uhr update: Titans signed RT Tyler Marz to replace RT Dennis Kelly (illness) in Week 2 against the Texans.
      zu Mariota: ESPN's Adam Schefter reports Marcus Mariota (elbow) "still isn’t able to grip the ball normally."
      lost, hab ich was total falsch analysiert? max. das die Texans auswärts mies sind, aber ansonsten alles gesehen, QB fällt aus, Ersatz schwach gewesen.

      im gesamten Game nicht 1 mal luck gehabt, sinnlose Strafen quer durch das Spiel für die Texans

      -8 EH

      Fazit: teurer Abend, Spot war richtig, aber Coaching und Watson einfach schlecht, dazu ne nfl unwürdige OLine.
      Für Weltfrieden:
      https://www.youtube.com/watch?v=ca-oHTyrz9I

      • bystrow
        bystrow kommentierte
        Kommentar bearbeiten
        Wenns ****** läuft, läufts ******. Nächste Woche läufts besser.

    • #6
      Buccaneers - Steelers

      Lohnt sich jetzt nicht mehr einen Ordner für week 3 auf zu machen.
      Mir gefällt der Spot hier. Es wird ein high scoring Game erwartet. Die Offense der Buccs funktioniert überraschend gut. Die Defense lässt allerdings auch eine Menge zu! 48-40 gegen die Saints. 27-21 gegen die Eagles. Dabei hat Michael Thomas alleine 180 Yards gemacht. Ginn als zweiter Receiver mit 68 Yards. Die Line hätte hier locker gepasst. Im zweiten Spiel machten Ertz (94) und Agholor (88) (Ertz zwar TE, aber eben die beiden Hauptziele von Foles) zusammen 182 Yards. Also auch knapp drüber.
      Brown und Smith-Schuster auf der anderen Seite in den ersten beiden Spielen: 93+119= 213 und 67+121=188. Also die beiden haben die Line auch jeweils geknackt.

      Zu den Voraussetzungen: Die Steelers Defense ist bisher eine Katastrophe. Gegen die Chiefs haben sie 6 Passing Touchdowns zugelassen! In der Form von Fitzpatrick könnte es also wieder Punkte hageln. Dementsprechend werden die Steelers gezwungen sein viel zu werfen. Brown und Smith-Schuster sind die absoluten Lieblingsanspielstationen von BigBen. Dazu kommt, dass Brown letzte Woche seinen gesamten Frust über die bisherigen Leistungen raus gelassen hat. Während dem Spiel diskutierte er vehement mit dem Offense Coordinator. Montags erschien er nicht zur Videoanalyse. Dazu noch eine Diskussion auf Twitter. Normalerweise folgt auf solche Aktionen ein Top Spiel von ihm. Beispiel letztes Jahr: Gegen die Ravens in Woche 4 übersah BigBen ihn weit offen. Er hat danach an der Seitenlinie frustriert eine Tonne durch die Gegend geworfen. In der Woche drauf machte er 157 Yards gegen die Jaguars.
      Allgemein ist es so langsam Zeit für Browns erstes 100 Yard Spiel. Letzte Saison hatte er 8 in 14 Spielen! Er ist und bleibt der beste Receiver der Liga und wird heute wohl wieder knapp 15 Würfe bekommen.
      Smith Schuster ist vor allem auch immer für ein Big Play gut, aber liefert diese Saison bisher konstant ab. In beiden Spielen über 100 Yards.

      Unterm Strich halte ich die 180 Yards für durchaus realistisch und finde die Quote überzogen. Daher spiele ich:

      Brown und Smith-Schuster combined 180+ receiving yards @3,75 2/10 betvictor
      https://mofc1901.blogabet.com/

      Tennispicks (Analyse und Live) seit 21.02.18:
      24-1-31
      +15,00 EH

      • #7
        Zitat von mofc Beitrag anzeigen
        Buccaneers - Steelers

        Lohnt sich jetzt nicht mehr einen Ordner für week 3 auf zu machen.
        Mir gefällt der Spot hier. Es wird ein high scoring Game erwartet. Die Offense der Buccs funktioniert überraschend gut. Die Defense lässt allerdings auch eine Menge zu! 48-40 gegen die Saints. 27-21 gegen die Eagles. Dabei hat Michael Thomas alleine 180 Yards gemacht. Ginn als zweiter Receiver mit 68 Yards. Die Line hätte hier locker gepasst. Im zweiten Spiel machten Ertz (94) und Agholor (88) (Ertz zwar TE, aber eben die beiden Hauptziele von Foles) zusammen 182 Yards. Also auch knapp drüber.
        Brown und Smith-Schuster auf der anderen Seite in den ersten beiden Spielen: 93+119= 213 und 67+121=188. Also die beiden haben die Line auch jeweils geknackt.

        Zu den Voraussetzungen: Die Steelers Defense ist bisher eine Katastrophe. Gegen die Chiefs haben sie 6 Passing Touchdowns zugelassen! In der Form von Fitzpatrick könnte es also wieder Punkte hageln. Dementsprechend werden die Steelers gezwungen sein viel zu werfen. Brown und Smith-Schuster sind die absoluten Lieblingsanspielstationen von BigBen. Dazu kommt, dass Brown letzte Woche seinen gesamten Frust über die bisherigen Leistungen raus gelassen hat. Während dem Spiel diskutierte er vehement mit dem Offense Coordinator. Montags erschien er nicht zur Videoanalyse. Dazu noch eine Diskussion auf Twitter. Normalerweise folgt auf solche Aktionen ein Top Spiel von ihm. Beispiel letztes Jahr: Gegen die Ravens in Woche 4 übersah BigBen ihn weit offen. Er hat danach an der Seitenlinie frustriert eine Tonne durch die Gegend geworfen. In der Woche drauf machte er 157 Yards gegen die Jaguars.
        Allgemein ist es so langsam Zeit für Browns erstes 100 Yard Spiel. Letzte Saison hatte er 8 in 14 Spielen! Er ist und bleibt der beste Receiver der Liga und wird heute wohl wieder knapp 15 Würfe bekommen.
        Smith Schuster ist vor allem auch immer für ein Big Play gut, aber liefert diese Saison bisher konstant ab. In beiden Spielen über 100 Yards.

        Unterm Strich halte ich die 180 Yards für durchaus realistisch und finde die Quote überzogen. Daher spiele ich:

        Brown und Smith-Schuster combined 180+ receiving yards @3,75 2/10 betvictor
        Bisschen unglücklich gelaufen, da die Buccs in der ersten Halbzeit vier Turnover fabriziert haben. Dadurch waren die Steelers dann klar vorne. In Halbzeit zwei machten die Steelers keine Punkte mehr und nur noch 80 Passing Yards.
        Trotzdem 116 Yards von JuJu und leider nur 50 Yards von Brown. Würde ich bei den Voraussetzungen jederzeit wieder spielen.
        -2
        https://mofc1901.blogabet.com/

        Tennispicks (Analyse und Live) seit 21.02.18:
        24-1-31
        +15,00 EH

        Wettanbieter Erfahrungen

        Wir haben für euch die wichtigsten Sportwetten-Anbieter getestet und liefern euch Diskussionen zu Quoten, Einzahlung, Auszahlung, Bonusangeboten und aktuelle Erfahrungen von Wettforum-Nutzern in unseren speziellen Bookie-Wettforen:

        Hier findest du alle weiteren Erfahrungen mit Wettanbietern: alle Sportwetten-Anbieter

        Sportwetten Links

        Aktuelle Bonusangebote:
        • Bet3000: 20% Cashback & 100% Bonus bis zu 150 Euro
        • Betano: 100% Startbonus bis zu 100 Euro
        • Cashpoint: 100% bis 100 Euro Willkommensbonus
        • bwin: 100 Euro Joker-Wette
        • XTiP: 100% Will­komm­ens­bo­nus bis max­imal €100
        • wirwetten: 100 Euro Bonus mit Code WETTFRM
        • 888sport: Exklusiver 100% Bonus bis zu 200€
        (Die Bonusbedingungen findet ihr auf den Seiten der Wettbüros.)
        Lädt...
        X