NBA Season 2018/19 - wettforum.info
  • Kontakt Letzte Beiträge:
X
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • NBA Season 2018/19

    Gesehen, dass es hier gar keinen NBA Thread gibt?!

    Habe mir mal rausgenommen den zu eröffnen

  • #2
    3 Tipps für heute Nacht

    Clippers Magic 00:00 Uhr

    Orlando wie schon letztes Jahr eines der schwächeren Teams im Osten, haben sich nicht wirklich verstärkt. Die Clippers hingegen mit Potential um die Playoffs im Westen mitzuspielen, deutlich härtere Gegner bisher gehabt. Will man eine realistische Chance auf die Playoffs haben, sind Spiele wie heute Pflichtsiege. Die vergleichsweise hohe Quote ist durch das Backto-Back zu erklären. LA Hat letzte Nacht in Philadelphia gespielt, so früh in der Saison wird das aber noch keinen allzu großen Einfluss haben. Die Clippers einfach mit deutlich mehr Firepower und größerer Qualität.

    Clippers -9,5 @3,30 bet365 1/10
    Clippers WIN @1,7 tipico 3/10



    OKC @Wizards 01:00 Uhr

    Auch die OKC Thunder mit einem Back to Back heute Nacht. Unterwegs auf einer 3-Game Winstreak gegen Washington die ihre letzten Spiele alle verloren haben. Auch hier wieder die übertriebene Quotierung durch das Back-to-Back in meinen Augen nicht angebracht. Der Qualitätsunterschied ist hier zwar nicht ganz so hoch wie bei den Clippers/Magic, allerdings ist OKC eine Stufe über den Wizards anzusiedeln. Das liegt u.a. auch daran, dass Westbrook wieder voll im Saft steht nach seiner Verletzung. Gestern konnte ein 19-Punkte Rückstand in Charlotte, eines der besten Offensivteams der Liga noch aufgeholt werden. Defensiv sind die Thunder einfach extrem stark und auch die Bank scheint besser zu harmonieren, sodass gestern eine offensive OFF-Night von PG13 trotzdem noch zum Sieg gereicht hat. Wenn der Co-Star von Westbrook heute liefert, sehe ich gute Chancen auf ein enges Spiel mit Win für die Thunder.

    OKC +3,5 @1,76 bet365 2/10


    Timberwolves @GoldenState 03:30

    Jaa, was will man groß zu Golden State sagen. Mit großem Abstand das beste Team der Liga gegen Minnesota, die zwar vom Talent her locker zu den Top 5 im Westen gehören, allerdings weder ihre Defense noch ihre Stretigkeiten im Team in den Griff bekommen. Golden State offensiv einfach unfassbar stark, Curry aktuell in MVP-Form, Klay hat seinen 3er wiedergefunden und Durant ist halt Durant. Defensiv allerdings haben die Warriors einen Schritt zurück gemacht im Vergleich zu letzter Saison. Das liegt vielleicht auch an der höheren Pace generell in der Liga, bedingt durch die Verkürzung der Shot-Clock beim Offensiv-Rebound. Es wirkt als legt man in der Regular Season gerade zu Beginn nicht den allergrößten Wert auf die Defensive, reicht trotzdem mit der Offensive zu gewinnen. Vor allem die Bench Unit macht mir nicht den besten Eindruck defensiv bei Golden State. Beide Teams haben eine Reihe von sehr sehr talentierten Scorern im Team, dazu die Defensivprobleme bei Minnesota etwas stärker als bei Golden State. Für mich trotz der hohen Line ein Over.

    Over 236,5 @1,7 tipico 3/10

    • #3
      Erst einmal vielen Dank für deine Picks, schön wenn sich hier ein paar Leute mit NBA beschäftigen. Ein paar Anmerkungen: b2b ist IMMER schon in der Line berücksichtigt, daraus sollte man bloß keinen Value ableiten. Zu den Tipps selber:
      Zitat von SuesserBoiii Beitrag anzeigen

      Clippers -9,5 @3,30 bet365 1/10
      Clippers WIN @1,7 tipico 3/10
      Orlando würde ich nicht unterschätzen, in Boston gewonnen, zuhause gegen Miami gewonnen, in Philly mit 1 verloren - dem gegenüber stehen hohe Niederlagen gegen Milwaukee, Charlotte und Portland, 3-4 ATS. Insgesamt sehr schwankend, leben und sterben mit dem 3er.
      Clippers kein schlechtes Team, aber gestern Nacht konnte man gut sehen, wie beschränkt sie offensiv sind, viel Iso von Harris und Lou, und wenn das nicht läuft bleibt nur noch Boban. Orlando aber athletisch gut dabei, deshalb würde ich hier, wenn überhaupt, vorsichtig Magic-Handicap spielen.

      (Magic +3 1.982 mbook 1/10)

      Zitat von SuesserBoiii Beitrag anzeigen
      OKC +3,5 @1,76 bet365 2/10
      Für mich klares nobet-Spiel. Washington mit Howard, sollte zumindest mal das eklatante Rebound-Problem beheben. Ansonsten Washington ja schon im vollen Selbstzerstörungs-Modus. Ist aber auch ein sehr stolzes Team, was ja bekanntermaßen immer wieder zu Erheiterung führt, wenn Wall oder Beal das Team vollmundig zu einem der Topteams erklären. Irgendwann muss die Trendwende kommen, der Backcourt ist zu gut, als dass das Team nicht wenigstens in die Playoffs kommt, interne Probleme hin oder her, das sind Profis.
      OKC ebenfalls sehr enttäuschend bisher, Shooting quasi nicht vorhanden, wie gehabt steht und fällt alles mit Westbrook. PG dazu mit irgendeinem Foot-Issue, wie gestern verlautbart wurde. Mit Howard seh ich hier durchaus die Chance, dass Washington covert, alles in allem aber null Value auf dem Spiel erkenntlich.

      Zitat von SuesserBoiii Beitrag anzeigen
      Over 236,5 @1,7 tipico 3/10
      Bei dem over bin ich ganz bei dir, auch wenn die Line krank ist. Golden State momentan wie im Rausch, Curry und Durant nicht zu stoppen. Wenns auch nur halbwegs bei Klay läuft oder Draymond mal nen 3er trifft, kann sich das Team nur noch selber besiegen. Kaum auszudenken, was passiert wenn da statt irgendnem Rookie auch noch Cousins kommt. Letzten Spiele allesamt Over-Festivals vom feinsten, unfassbare Pace, unfassbare Trefferquoten, sehe nicht, wie Minnesota dem defensiv was entgegensetzen kann, ob mit Butler oder ohne. Denke mal, dass er spielen wird, da on National TV. Hab hier noch ht spread GSW gespielt, auch mit Butler denk ich wird das sehr schwer, so gut wie GSW sich momentan präsentiert, und man läuft nich das Risiko von Backdoor Cover.

      Over 241,5 @1.98 Pinnacle 2/10
      GSW +6,5 ht @1.94 SBO 1/10


      • #4
        Zitat von SuesserBoiii Beitrag anzeigen

        Clippers Magic 00:00 Uhr

        Clippers -9,5 @3,30 bet365 1/10
        Clippers WIN @1,7 tipico 3/10



        OKC @Wizards 01:00 Uhr

        OKC +3,5 @1,76 bet365 2/10


        Timberwolves @GoldenState 03:30

        Over 236,5 @1,7 tipico 3/10

        Clippers at Magic 120 - 95
        OKC at Wizards 134 - 111
        Wolves at GSW 99 - 116

        +2,92 EH
        Zuletzt geändert von SuesserBoiii; 03.11.2018, 05:58.

        • #5
          Zitat von Bow Beitrag anzeigen
          (Magic +3 1.982 mbook 1/10)
          -1 Magic chancenlos
          Zitat von Bow Beitrag anzeigen
          Over 241,5 @1.98 Pinnacle 2/10
          GSW +6,5 ht @1.94 SBO 1/10

          ouch -3. FT ATS gecovert

          • #6
            Herzlich willkommen zum NBA Donnerstag, dem Spieltag der Teams, bei denen es intern so richtig kriselt

            Houston - Golden State 2:00 AM

            Im ersten National-TV Game des Abends kommt der amtierende Meister Golden State nach Houston, mit denen sie sich im letzten Jahr eine denkwürdige Schlacht in den Conference Finals geliefert haben. Houston verlor 3-4 nach 3-2 Führung und jeweils zweistelligen Leads zur Halbzeit in Spiel 6 und 7, ein monumentaler Breakdown bedingt durch die Verletzung von Chris Paul und katastrophale 3P-Quoten. Houston hatte die Warriors wirklich am Rand der Niederlage, die durch die ganze Serie pomadig und zweifelnd wirkten, was aber auch Houstons exzellenter Defense zu verdanken war. Soviel zum Kontext, in diesem Jahr standen sich beide noch nicht gegenüber. Houston ist unter Erwartungen gestartet 6-7 (1-4 Home) und Golden State überraschend engagiert 12-3 (4-2 Away).

            Für die Nacht erwarte ich ein umkämpftes und zähes Spiel, in dem Houston leicht favorisiert ist. Injury Report für Houston ist akzeptabel, Rookieentdeckung Gary Clark und Veteran Gerald Green sind questionable, was soviel bedeutet in NBA Terminologie wie wahrscheinlich. Ein Ausfall wäre durchaus relevant für Houston, die sich ohnehin schon mit einer sehr schmalen Rotation durch die Saison hangeln. Carmelo zudem OUT weil zum Sündenbock erklärt und kurz davor die Papiere zu erhalten. Sollten beide spielen wird Houston wohl mit 8-Mann Rotation auflaufen, das ist schon sehr dünn für die Regular Season. Vom Fast-Meisterteam ist nicht mehr viel übrig geblieben, obwohl der Kern gehalten wurde - Harden, Paul, Capela und Gordon weiterhin dabei, aber das gewisse Etwas ist scheinbar verloren gegangen mit dem Verlust der Rollenspieler Ariza und a Moute. Wie bereits erwähnt, die Rotation ist dünn geworden, alles hängt an Harden und dem alternden Paul, von vielen übersehen krankt daher vor allem die Houston Offense (22.), auch wenn die Defense nicht mehr Top5 Material ist (21.).

            Golden State nur ohne Curry... MOMENT, Golden State OHNE CURRY. Man kann nicht wirklich in Worte fassen wie schwer dieser Ausfall wiegt für die Warriors, Curry ist der Dreh- und Angelpunkt des Teams und unersetzbar. Sein Shooting, Playmaking und Off-Ball-Movement ermöglichen überhaupt erst das Warriors-System, weshalb Spiele ohne ihn grundsätzlich extrem underlastig sind und natürlich wesentlich weniger erfolgsversprechend. In gewisser Hinsicht ist es ironisch, dass ein Team gespickt mit All-Stars und All-NBA-Spielern den Verlust von einem 1,92m großen, 86kg schweren Basketballzwerg kaum zu kompensieren vermag, aber es ist nur logisch, wenn man darüber nachdenkt. Curry verkörpert die Warriors Spielkultur und -Idee. Deshalb geht mein Tipp auch klar aufs under. Warriors bisher 8-7 o/u (allerdings 5-1 Away), Rockets 6-7 (3-2 Home). Seitdem Curry out is sind die Warriors 2-1, aber das over kam auch nur in Overtime gegen die Clippers. Obwohl die Quoten seinen Ausfall natürlich berücksichtigen, ist historisch selbst die Closing Line stets underlastig, es ist zu schwer seinen Ausfall zu quantifizieren, da die Wirkung weit über seinen nominellen Wert hinausgeht. Ein absoluter Starspieler ist etwa für 3-4 Punkte für die Line wert, meiner Meinung nach sollte Curry mit mindestens 10 angesiedelt werden.

            Ein paar Zahlen:

            Warriors:
            • Steph on: 123.4 Offensive Rating, 59.4% eFG%, 101.8 pace
            • Steph off: 106.9 Offensive Rating, 52.9% eFG%, 95.2 pace
            • Warriors ATS without Steph: 13-22 (37.1%)
            • Under in games without Steph: 21-14 (60.0%)
            Punktedifferenz:
            • 2016-17: +17.6 points per 100 possessions (99th percentile)
            • 2017-18: +13.0 points per 100 possessions (96th percentile)
            Was nicht verschwiegen werden soll sind die teaminternen Querelen um Draymond Green und Kevin Durant, die das Team belasten. Gegen die Clippers hat Green den letzten Angriff vertändelt und es kam zu einer Konfrontation mit Durant, der den Ball wollte. Green hat Durant dessen über allem schwelende Free Agency im Sommer vor den Kopf geworfen. Obwohl das Team Dynastie-Potential hat, halten sich nämlich die Gerüchte, dass Durant wechseln wird, um selber hauptverantwortlich für den Erfolg eines Teams zu sein - denn die Warriors sind Stephs Team, daran ändern auch Durants 2 Finals MVPs nichts.

            Long Story Short: Das Spiel ist ein klares Underspiel für mich. Man kann sicherlich auch noch Houston Handicap anspielen, ist mir aber etwas zu gefährlich angesichts der Baustellen der Rockets. Beide Teams werden in der Öffentlichkeit sowieso immer mit over assoziiert, was Vegas natürlich weiß, weshalb die Lines immer etwas zu hoch sind. Aufgrund aller aufgezählten Faktoren spiele ich deshalb:

            Houston Rockets - Golden State Warriors
            under 219 3/10 @1.943 Pinnacle



            (Zahlen von basketballreference.com und actionnetwork.com)
            Zuletzt geändert von Bow; 15.11.2018, 17:57.

            • #7
              Denver Nuggets - Atlanta Hawks

              "Something is rotten in the State of Colorado" würde Shakespeare dieses Spiel wohl einleiten. Die Denver Nuggets spielen gegen die Schießbude der Liga, die Atlanta Hawks. Die Nuggets sind phänomenal aus den Startlöchern gekommen mit 9-1, Siegen gegen Golden State, Boston, Utah und New Orleans. Trotzdem geht mein Pick vor allem gegen die Nuggets, irgendwas stinkt da ganz gewaltig. Seit dem 9-1 Start sind die Nuggets 0-4, jede Niederlage für sich genommen vertretbar, in Memphis kann man verlieren, Brooklyn nen Stinker, gegen Houston und Milwaukee kann man ebenfalls verlieren, ohne in Scham zu versinken. In der Summe steht hier aber ein klarer Abwärtstrend, obwohl das Team wirklich verbessert aufspielt. Topstar der Nuggets ist der serbische Center Nikola Jokic, der sinnbildlich für die Probleme der Nuggets steht. Festmachen möchte ich das an den genommen Würfen der letzten Spiele: 14-14-22-1-3-9-5-20-8-17-11 (chronologisch rückwärts). Wenn der bestbezahlte Spieler des Teams EINEN WURF nimmt oder überhaupt einstellig wirft, dann muss man das hinterfragen. Es scheint intern erhebliche Verstimmungen zu geben, wie genau und durch wen die Offense denn nun laufen soll. Es ist bisher nicht wirklich viel nach Außen gedrungen, aber auch die Körpersprache von Jokic spricht für mich dafür, dass die Probleme gravierender sind, als ihnen bisher Beachtung geschenkt wird. Zumal mit den jungen Guards Murray (48 Punkte gegen Boston) und Harris zwei Senkrechtstarter in den Reihen stehen, die Ansprüche anmelden. Über die Saison gesehen stehen sowohl die drei genannten als auch der langzeitverletzte Barton sowie Millsap und Lyles bei mind. 9 Würfen pro Spiel, ganz schön viele Köche.

              Die Nuggets Offense, in der letzten Saison noch 6. und weithin als unglaublich stark eingeschätzt, ist abgesunken auf den 17. Platz (PTS/G). Das macht sich natürlich auch an der fehlerbehafteten Erwartungshaltung, sprich o/u Line der Bookies, bemerkbar: So steht man derzeit bei 5-9 (4-5 Home). Zusätzlich hat sich die Defense mit dem wiedergenesenen Millsap stark verbessert gezeigt, man ist aktuell 7., im Vorjahr 25. - das Team hat definitiv Potential um Homecourt zu spielen für die Playoffs, auch wenn es momentan noch holprig läuft. Stichtwort Homecourt - erwähnenswert ist dass gewöhnlich so heimstarke Denver (Altitude in Denver) bisher nur 5-4 ATS steht. Für das heutige Spiel gegen Atlanta bin ich bereit darauf zu wetten, dass die Kehrtwende noch nicht erreicht ist.

              Zu Atlanta will ich nicht viele Worte verlieren, das Team ist schlecht und will tanken für einen guten Draftpick. Einziges Saisonziel besteht darin dass Tray Young soviel Spielzeit und somit Erfahrung wie möglich sammelt um sich in Steph Curry 2.0 zu verwandeln, ein hehres Ziel. Man steht Away bei 1-7 outright, 4-4 ATS und 4-4 o/u. Gegen Denver ist Center Dedmon (20mins/G) out, Center Len (22mins/G) is fraglich, ansonsten schöpft man aus dem "Vollen". Für die Center-Rotation ist das natürlich gar nicht gut, nur Miles Plumlee steht noch im Kader, zumal Denver ein gutes Offensivreboundteam ist (6.). Trotzdem gehe ich davon aus, dass die Hawks den Spread covern werden. Mit Ausnahme der Ohrfeige von Detroit hat man die letzten 5 Spiele verbesserte Form gezeigt und jedes Mal relativ knapp verloren, sogar gegen die Lakers und Warriors. Gleichzeitig gehe ich aber davon aus, dass wir ein für Atlanta-Verhältnisse punktearmes Spiel sehen werden, bedingt durch die Nuggets-Offensivprobleme gepaart mit der starken Defense. Somit spiele ich:

              Denver Nuggets - Atlanta Hawks
              Atlanta +13 2/10 @1.962 mbook
              under 222 1/10 @1.95 sbo


              (Zahlen von basketballreference.com)

              • #8
                Houston Rockets - Golden State Warriors
                under 219 3/10 @1.943 Pinnacle
                107 - 86 +2.829
                Das war einfach, wirklich nicht eine Sekunde in Gefahr. Spätestens als Iguodala in der Starting Five auflief hätte man wohl Kontobet draus machen sollen...

                Denver Nuggets - Atlanta Hawks
                Atlanta +13 2/10 @1.962 mbook
                under 222 1/10 @1.95 sbo
                138-93 -3
                Puh das war wirklich ganz schwach, sorry an alle die dabei waren.

                Wettanbieter Erfahrungen

                Wir haben für euch die wichtigsten Sportwetten-Anbieter getestet und liefern euch Diskussionen zu Quoten, Einzahlung, Auszahlung, Bonusangeboten und aktuelle Erfahrungen von Wettforum-Nutzern in unseren speziellen Bookie-Wettforen:

                Hier findest du alle weiteren Erfahrungen mit Wettanbietern: alle Sportwetten-Anbieter

                Sportwetten Links

                Aktuelle Bonusangebote:
                • XTiP: 100% Will­komm­ens­bo­nus bis max­imal €100
                • wirwetten: 100 Euro Bonus mit Code WETTFRM
                • Sky Bet: 100% Bonus bis zu 100 €
                • bwin: 100 Euro Joker-Wette
                • Betano: 100% Startbonus bis zu 100 Euro
                • Bet3000: 20% Cashback & 100% Bonus bis zu 150 Euro
                • Cashpoint: 100% bis 100 Euro Willkommensbonus
                (Die Bonusbedingungen findet ihr auf den Seiten der Wettbüros.)
                Lädt...
                X