X
Einklappen

NFL Week 2

 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

    NFL Week 2

    so nach einem schlechten Start, hoffe ich der nächste Pick wird deutlich erfolgreicher:

    Dallas @ Redskins -6,5 @2.1 mit 5 EH

    Gründe:
    Redskins zwar 27-32 gegen die Eagles verloren, aber das nach einem sensationellen Beginn(17-0) bzw. rusty Start der Eagles, Eagles Secondary war eine Katastrophe 1 1/2 Viertel lang, die Zone Coverage hat gar nicht gepasst und die DLine kam anfangs gar nicht zu Keenum durch. Doch ab Minute 9 im 2 Viertel ging bei den Skins fast nix mehr (ausser 1 FG + 1 TD in der Garbage Time) und auch die Defense war ne Katastrophe und hat 2 mal nen ganz tiefen Ball auf Jackson (<3) verpeilt, das einzige was sie noch halbwegs gut im Griff hatten war der Run der Eagles, wobei ich hier dem Eagles Coaching Staff echt den Vorwurf machen muss, was das soll (ich meine man hat mit Howard nen Downhillrunner, mit Sanders nen guten beweglichen Rookie (der besonders mit seinen Blocks positiv auffiel) dann lässt man Sproles den alten Haudegen das meiste machen WHY???). Als Carson Wentz im Rhytmus war, war es aus, besonders nach der Verletzung von Allen kam man gar nicht mehr durch, wird also gegen Prescott der von der OLine sicher ähnlich gut aufgestellt ist, ebenfalls schwer.

    Generell sehe ich Dallas und Eagles auf Augenhöhe, wobei die Giants gestern Prescott extrem gut aussehen lassen haben (also die Secondary war ja schon peinlich, da kam ja jeder Pass meilenweit frei an). Ähnliche OLine, besserer RB bei Dallas, dafür bessere WR + TE bei den Eagles. Die DLine würde ich Philly geben, die Secondary Dallas, macht summer summarum ein vergleichbares Match daraus. Die Cowboys gestern nach einer kurzen Schrecksekunde drübergerasselt über NY, da durfte sogar der Ersatzqb Jones ran, den man gleich mit nem fiesen Fumble die Confidence genommen hat, bzw. ihm sicher zum nachdenken gebracht hat. Witten für so 3-4 Yard Games der ideale Mann, Jarvis der andere TE für weitere Pässe passend, tief hat man Cooper der passt auch super rein, Cobb auch sehr gute Vorstellung.

    Meiner Meinung nach hätte das Game gestern bei den Eagles deutlicher ausgehen müssen, den Cowboys wird das in Washington nicht passieren und dann ist der -6,5 Spread einfach der logische Pick für mich, da passiert dann in der Garbagetime auch nicht mehr soviel. Ohne Allen und mit der kompletten Truppe ready bei Dallas sehe ich Washington hier nicht innerhalb eines Touchdowns, das werden viele Wetter ähnlich sehen und so vermute ich das hier die Quote ordentlich droppt, daher spiele ich es schon jetzt.



    Für Weltfrieden:
    https://www.youtube.com/watch?v=ca-oHTyrz9I

    #2
    Moin!

    mich wundert das Wrisse den Pick noch nicht gebracht hat, ist es doch eigentlich seine Truppe auf die ich hier setze mit 3 Einheiten:

    Packers -3 @2

    GB vs Vikings

    GB sah sehr gut aus gegen die Bears, 10-3 war jetzt nichts was einem von Hocker haut rein von den Punkten, aber was man sah, ist sehr sehr interessant: GB hat eine extrem solide Defense die gegen Durchschnittsqbs fast nichts zulässt. Kirk Cousins ist das Paradebeispiel eines Average QBs, allein wenn man schaut was er gegen Atlanta getan hat: 8-10 Würfen nur gemacht, trotzdem fuhren die Vikings drüber über die Falcons, dazu kommt das Cousins in wichtigen Spielen irgendwie nie liefert. GB ist sicherlich gegen den Run nicht so schwach drauf wie Atlanta, dazu Heimvorteil + einen Aaron Rodgers der sehr zufrieden wirkte nach Game 1, ist schliesslich nach Jahren nicht die ganze Last auf seinen Schultern, sondern hat er eine brauchbare Defense. Letztes Jahr hätte Green Bay daheim fast gegen die Vikings gewonnen(war ein Tie), obwohl Rodgers rumgehumpelt und Clay Matthews eine der unverständlichsten Flags bekommen hat.

    Rodgers fit + Heimvorteil + 3 Tage länger Vorbereitung, was will man mehr? Vikings aufgrund des Wins overrated, dazu hat GB eine bessere D und sicherlich eine deutlich solidere OLine im Vergleich zu Atlanta mit dem klar besseren QB. Ich bin sehr optimistisch das die Jungs das regeln.

    Für Weltfrieden:
    https://www.youtube.com/watch?v=ca-oHTyrz9I

    Kommentar


    • PlamersBo
      PlamersBo kommentierte
      Kommentar bearbeiten
      Top Analyse, like ever my friend ;-)

    #3
    Zitat von TOMK2010 Beitrag anzeigen
    so nach einem schlechten Start, hoffe ich der nächste Pick wird deutlich erfolgreicher:

    Dallas @ Redskins -6,5 @2.1 mit 5 EH

    Gründe:
    Redskins zwar 27-32 gegen die Eagles verloren, aber das nach einem sensationellen Beginn(17-0) bzw. rusty Start der Eagles, Eagles Secondary war eine Katastrophe 1 1/2 Viertel lang, die Zone Coverage hat gar nicht gepasst und die DLine kam anfangs gar nicht zu Keenum durch. Doch ab Minute 9 im 2 Viertel ging bei den Skins fast nix mehr (ausser 1 FG + 1 TD in der Garbage Time) und auch die Defense war ne Katastrophe und hat 2 mal nen ganz tiefen Ball auf Jackson (<3) verpeilt, das einzige was sie noch halbwegs gut im Griff hatten war der Run der Eagles, wobei ich hier dem Eagles Coaching Staff echt den Vorwurf machen muss, was das soll (ich meine man hat mit Howard nen Downhillrunner, mit Sanders nen guten beweglichen Rookie (der besonders mit seinen Blocks positiv auffiel) dann lässt man Sproles den alten Haudegen das meiste machen WHY???). Als Carson Wentz im Rhytmus war, war es aus, besonders nach der Verletzung von Allen kam man gar nicht mehr durch, wird also gegen Prescott der von der OLine sicher ähnlich gut aufgestellt ist, ebenfalls schwer.

    Generell sehe ich Dallas und Eagles auf Augenhöhe, wobei die Giants gestern Prescott extrem gut aussehen lassen haben (also die Secondary war ja schon peinlich, da kam ja jeder Pass meilenweit frei an). Ähnliche OLine, besserer RB bei Dallas, dafür bessere WR + TE bei den Eagles. Die DLine würde ich Philly geben, die Secondary Dallas, macht summer summarum ein vergleichbares Match daraus. Die Cowboys gestern nach einer kurzen Schrecksekunde drübergerasselt über NY, da durfte sogar der Ersatzqb Jones ran, den man gleich mit nem fiesen Fumble die Confidence genommen hat, bzw. ihm sicher zum nachdenken gebracht hat. Witten für so 3-4 Yard Games der ideale Mann, Jarvis der andere TE für weitere Pässe passend, tief hat man Cooper der passt auch super rein, Cobb auch sehr gute Vorstellung.

    Meiner Meinung nach hätte das Game gestern bei den Eagles deutlicher ausgehen müssen, den Cowboys wird das in Washington nicht passieren und dann ist der -6,5 Spread einfach der logische Pick für mich, da passiert dann in der Garbagetime auch nicht mehr soviel. Ohne Allen und mit der kompletten Truppe ready bei Dallas sehe ich Washington hier nicht innerhalb eines Touchdowns, das werden viele Wetter ähnlich sehen und so vermute ich das hier die Quote ordentlich droppt, daher spiele ich es schon jetzt.


    31-21 nach einer kurzen Schrecksekunde am Anfang setzen sich die Cowboys doch deutlich (ein TD in Garbage time für die Skins) durch. Wie erwartet der Spread ordentlich gestiegen.

    +5,5
    Für Weltfrieden:
    https://www.youtube.com/watch?v=ca-oHTyrz9I

    Kommentar


      #4
      Zitat von TOMK2010 Beitrag anzeigen
      Moin!

      mich wundert das Wrisse den Pick noch nicht gebracht hat, ist es doch eigentlich seine Truppe auf die ich hier setze mit 3 Einheiten:

      Packers -3 @2

      GB vs Vikings

      GB sah sehr gut aus gegen die Bears, 10-3 war jetzt nichts was einem von Hocker haut rein von den Punkten, aber was man sah, ist sehr sehr interessant: GB hat eine extrem solide Defense die gegen Durchschnittsqbs fast nichts zulässt. Kirk Cousins ist das Paradebeispiel eines Average QBs, allein wenn man schaut was er gegen Atlanta getan hat: 8-10 Würfen nur gemacht, trotzdem fuhren die Vikings drüber über die Falcons, dazu kommt das Cousins in wichtigen Spielen irgendwie nie liefert. GB ist sicherlich gegen den Run nicht so schwach drauf wie Atlanta, dazu Heimvorteil + einen Aaron Rodgers der sehr zufrieden wirkte nach Game 1, ist schliesslich nach Jahren nicht die ganze Last auf seinen Schultern, sondern hat er eine brauchbare Defense. Letztes Jahr hätte Green Bay daheim fast gegen die Vikings gewonnen(war ein Tie), obwohl Rodgers rumgehumpelt und Clay Matthews eine der unverständlichsten Flags bekommen hat.

      Rodgers fit + Heimvorteil + 3 Tage länger Vorbereitung, was will man mehr? Vikings aufgrund des Wins overrated, dazu hat GB eine bessere D und sicherlich eine deutlich solidere OLine im Vergleich zu Atlanta mit dem klar besseren QB. Ich bin sehr optimistisch das die Jungs das regeln.
      21-0 und dann ... Packers unfähig hier den Lead auszubauen, dann wurde man iwann auch in der D müde, weil die Offense nie den Ball lang hatte, gegen jeden anderen QB hätte man das Spiel wahrscheinlich verloren, aber nicht gegen Kirk Cousin. Großes Game = Cousins liefert nicht (wie analysiert!). Gegen Ende sah die GB D müde aus gegen den Run, daher war die Interception wichtig, wobei ich Rodgers zugetraut hätte das er noch nen TD rausholt.

      +3 EH

      gutes Wochenende für mich :).
      Für Weltfrieden:
      https://www.youtube.com/watch?v=ca-oHTyrz9I

      Kommentar

      Meiste Beiträge

      Einklappen

      der letzten 30 Tage
      2
      222
      3
      208
      5
      168

      Meiste Beiträge in Analyseforen

      Einklappen

      Zwischen 01.01.2019 und 31.12.2019

      Meiste erhaltene Danke

      Einklappen

      der letzten 30 Tage
      Lädt...
      X