widgetinstance 1261 skipped.
X
Einklappen

NHL Wetten 2020/2021

 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

    NHL Wetten 2020/2021

    Buffalo-Washington

    B2B gabs das gleiche Spiel schon gestern. Washington hat 6-4 gewonnen aber es war ein ausgeglichenes Spiel. Washington hat relativ wenige Veränderungen im Roster zur letzten Saison. Buffalo wiederum hat sich mit T.Hall verstärkt der vor einigen Jahren MVP der Liga war und gestern auch bereits getroffen hat. Was man so lesen konnte haben die 3 und 4 Reihe der Sabres die Caps beherrscht (u.a. auch ein Tor von Tobi Rieder), von den Top Spielern wie Eichel und Dahlin kam noch etwas wenig. Ähnliche Geschichte für mich wie bei Edmonton-Vancouver. Auch da ging das erste Spiel an Vancouver und Mc David und Draisaitl wenig zu sehen, das B2B Spiel ging dann an Edmonton mit 3 Toren McDavid und 4 Punkten Draisaitl.
    Gegentore gestern teilweise unglücklich bzw. z.b. das 2 mit einem kapitalem Fehlpass auch die Caps eingeladen. D.h. Scheibenglück war gestern eher auf Caps Seite.

    Dazu kommt das Buffalo gestern mit Hutton im Tor gespielt hat, den schätze ich schwächer als Ullmark ein der heute spielen wird. Bei Washington könnte ich mir vorstellen das sie heute Backup Vanecek im Tor spielen lassen, ein Rookie...

    Erwarte von J.Eichel heute ein besseres Spiel, dann ist das für mich ein offenes Spiel und die Quoten auf Buffalo gefallen mir.

    Sabres 3,1 3/10
    Sabres -1,5 4,5@bet365 1/10

    Ottawa-Toronto

    Ottawa im Rebuilt und heute an seinem Geburtstag mit dem Debut von Tim Stützle, der nach seiner starken Junioren WM schon stark gehypt wird. Generell Ottawa mit einem sehr talentierten Team. Allerdings wenn ich mir das Roster so anschaue, dann fehlt in der Verteidigung schon ziemlich die Qualität. Offensiv gehen sie voll auf die Jugend. 4/6 Spielern der 1 und 2 Reihe sind unter 22 Jahren. D.h. ich erwarte mir hier nicht das man abwartend ohne Tempo spielt sondern das man nach 9 Monaten ohne Spiel hier offensiv aggieren wird. Im Tor hat man zwar Matt Murray geholt, aber für den ist es auch eher ein Neuanfang nach schwächeren Jahren in Pittsburgh.

    Toronto auf der anderen Seite hat auf dem Papier nach wie vor einen der besten Kader der Liga und das v.a. in der Offensive. Mattheuws, Marner,Nylander und Tavares alles Spieler die 30+ Tore in einer normalen Saison sicher machen. Das erste Spiel gegen Montreal auch dementsprechend torreich 5:4 in der OT gewonnen.

    Erwarte hier auch Tore weil die Defensiven Abläufe noch nicht so stimmen und zu Saisonbeginn die Tendenz auch eher zu mehr Toren geht als später in der Saison. Dazu Situation in Ottawa die unbeschwert aufspielen können und ihre Qualitäten eher vorne haben, ähnlich auch die Leafs.

    over 6,5 2,04@Unibet 3/10
    over 8 3,85@Unibet 1/10
    Das Glück ist ein Rindvieh und sucht seinesgleichen.

    Es gibt immer Mittel und Wege oder anders gesagt, wer mir dumm kommt, dem komm ich noch dümmer.



    #2
    Langzeitwetten


    Anthony Duclair over 31,5 Punkte @1,90 betsson 5/10

    Für mich eine Wette mit sehr guter Ausgangslage. Duclair ist von Ottawa (zweitschlechtestes Teams der NHL letzte Saison, die sich im Umbruch befinden und deshalb gleich 2x im 2020er Draft in den Top 5 auswählen durften & nochmal an 28 --> 3 Picks in der 1. Runde) nach Florida gewechselt.
    Letzte Saison kam er in 66 Spielen auf 40 Punkte, wobei er aber auch zwischen den Angriffslinien immer wieder hin und her geschoben wurde und auch zum Großteil eben nicht zur 1. Angriffsformation gehörte.
    40/66 = 0,61 Punkte pro Spiel.

    Diese Saison wird wegen Covid verkürzt augespielt. Es finden nur 56 Spiel pro Team statt.
    Er müsste also 0,57 Punkte pro Spiel erreichen, wenn er die Line übertreffen will.

    Der Headcoach der Florida Panthers hat bereits angekündigt, dass Duclair in der 1. Angrifflslinie die Saison beginnen wird. Ebenso wie in der 1. Powerplay-Formation.
    Allein dort eröffnen sich für ihn neue Möglichkeiten für Punkte. Ottawa letzte Saison das schlechteste Team im Verwerten des Überzahlspiels (31.), während Florida 10. waren. Das bei ungefähr gleich vielen Überzahlspielen.
    Die 3 Topscorer von Ottawa landeten letzte Saison in der Liga auf Platz
    102-110 (44 Punkte), 111-118, 134-140 (Duclair).
    Die 3 Topscorer von Florida landeten letzte Saison in der Liga auf Platz
    10-11 (78 Punkte), 30-31, 42-45 (59 Punkte und jetzt bei anderem Team).

    Er wird also mit viel besseren Spielern umringt sein und außerdem kommen noch die Möglichkeiten von leichten Empty-Net Toren hinzu, da Florida weitaus mehr Spiele in Führung zuende bringen wird als Ottawa.

    Ich sehe nicht, warum Duclair seine Ausbeute aus dem letzten Jahr nicht mindestens wiederholen können sollte unter diesen Voraussetzungen.
    Zuletzt geändert von Haines; 17.01.2021, 20:13.

    Kommentar


      #3
      Langzeitwetten

      Tomas Hertl over 40,5 Punkte @1,90 betsson 2/10

      Hertl hat bereits 1 Spiel absolviert und 3 Punkte erzielt.
      0,73 Punkte muss er in der Saison erzielen, damit die Line übertroffen wird.
      Vorletzte Saison 74 Punkte in 77 Spielen und letzte Saison nur 36 in 48. Das hätte aber für die Line auch noch gereicht. Letztes Jahr mit Kreuzband- und Miniskusriss vorzeitig Saison beenden müssen und jetzt laut eigener Aussage wieder 100% fit. Das hat er im 1. Saisonspiel schon unter Beweis gestellt. Er spielte 21:57 Minuten.
      Sein Team letztes Jahr auch wirklich nicht berauschend unterwegs gewesen, ähnlich wie Ottawa abgeschnitten, nachdem sie im Jahr davor noch in den Playoffs standen als 6. der NHL. Die Zeichen stehen zumindest laut Prognosen nicht wieder so schlecht wie letztes Jahr. Hertl spielt als Center der 2, Angriffsreihe und auch in der 1. Powerplay-Formation. Deswegen gehe ich davon aus, dass Hertl zumindest seine Werte wiederholen werden kann.


      Jack Hughes over 34,5 Punkte @1,9 betsson 2/10

      Der #1 Draft Pick der Vorsaison. Ehemaliger Captain von U17- und U18-Nationalmannschaften der USA. Eingeschlagen hat er da in New Jersey leider (noch) nicht. Nur 21 Punkte in 61 Spielen. New Jersey aber auch nicht umsonst den #1 Pick bekommen als drittschlechtestes Team und letzte Saison sechsschlechtestes Team. Die Transition ist dem Jungen nicht richtig gelungen, deswegen hat er u.a. auch 7 Kilo Muskelmasse in der Offseason drauf gelegt.
      Im 1. Spiel schon 2 Assists erzielt und die meiste Eiszeit der Angreifer von New Jersey.
      Während ich New Jersey weiterhin als schlechtes Team ansehe, was Hughes Start natürlich auch erschwert hat, weil er nicht mehr von der gewohnten Qualität umringt/unterstützt wurde, scheint Hughes seine Defizite erkannt und daran gearbeitet zu haben.
      Viele haben jetzt erwartet, dass er diese Saison den nächsten Schritt machen wird. Das erste Saisonspiel hat diesen Eindruck bestätigen können. In dem Team wird er natürlich keine Bäume ausreißen können. Aber das Talent ist trotzdem gegeben auf New Jerseys top Angriffsreihe, zumal sie letzte Saison sogar im Mittelfeld der erzielten Powerplay Tore waren, bei den drittmeisten zugesprochenen Powerplays. Wenn sie dort ein wenig effektiver werden, sollte sich das auch in Punkten für Hughes niederschlagen.


      Bonus - evtl kommt noch write-up, aber zu spät jetzt
      Leon Draisaitl over 75,5 Punkte @1,9 betsson 1/10
      John Tavares over 54,5 Punkte @1,9 betsson 2/10
      Gabriel Landeskog over 41,5 Punkte @1,9 betsson 1/10
      Zuletzt geändert von Haines; 16.01.2021, 04:12.

      Kommentar


        #4
        Langzeitwetten

        Calder Trophy Winner / Rookie of the Year Kirill Kaprizov @4,5 bet365 5/10

        Die drei am höchsten gehandelten Spieler auf den Sieg waren vor Saisonstart Stürmer Alexis Lafrenière (#1 Draft-Pick 2020), Torhüter Igor Shesterkin (beide New York Rangers) und Stürmer Kirill Kaprizov (Minnesota Wild) (in dieser Reihenfolge der Quoten - mit etwas Abstand zum Feld).
        Nach dem ersten Saisonspiel hat sich das ein wenig geändert. Während der Torwart 4 Gegentore und die Niederlage hinnehmen musste, sprang für Lafrenière auch nichts heraus, da die Rangers null Tore erzielten. Kaprizov konnte sein Potenzial hingegen schon zeigen.

        Igor Shesterkin hatte letzte Saison seinen Durchbruch als er nach guten Leistungen spät in der Saison aus der AHL (Minor League) in das NHL Team der Rangers geholt wurde und auch dort gute Leistungen in 12 Spielen zeigen konnte. Deswegen gilt diese Saison erst als seine offizielle Rookie-Saison. Shesterkin ist aber keinesfalls die klare #1 im Team. Der trainer hat bereits angekündigt, dass seine 2 Torwärte wohl in etwa gleiche Spielanteile bekommen sollen. Das ist auch bedingt durch den ungewöhnlichen Spielplan, mit vielen Spielen ohne Ruhetag(e) dazwischen. Die kurzen Erholungspausen könnten als Faktor für schlechtere Statistiken für einen Goalie zum Tragen kommen. Entsprechend startet heute auch der andere Torwart schon. Shesterkin wird an seinen Leistungen der letzten Saison gemessen werden und diese zu reproduzieren oder gar zu verbessern wird sehr sehr schwer unter den momentanen Umständen. Für mich deswegen eher unwahrscheinlich, dass er den Award bekommen wird.

        Alexis Lafrenière hätte es sicherlich fast nicht besser treffen können als #1 Draft Pick zu einem nicht total schlechten Team zu kommen. Das liegt an der Draft-Lotterie der NHL, die verhindern soll, dass Teams absichtlich verlieren, um höher im Draft gesetzt zu werden. Es werden lediglich prozentuale Wahrscheinlichkeiten an die Teams vergeben. 2020 gewann ein Team mit seeeeehr geringer Wahrscheinlichkeit den #1 Pick, das in einer 2. Lotterie aus allen Teams gezogen werden sollte, die in der 1. Runde der Playoffs ausscheiden würden (8 Teams). Das entstand, weil durch Covid mehr Teams als üblich an den Playoffs in einer Vorausscheidung teilnehmen durften.
        Alexis Lafrenière hat also Mitspieler um sich, die ihm Sicherheit und Qualität geben können. Er hat auf die U20 WM verzichtet, bzw. die Rangers gaben im keine Freigabe, um den Trainingsauftakt der NHL nicht zu verpassen. Andere Spieler, wie z. B. Tim Stützle, die daran teilgenommen haben, mussten nach Ende des Turniers auch erst mal in Quarantäne gehen bis wenige Tage vor Saisonstart.
        Lafrenière wurde vor dem Draft schon früh an #1 gehandelt. Nur wer #2 und #3 werden würden, wurde noch diskutiert. Dennoch muss selbst bei den hohen Picks immer betrachtet werden, ob sie den Instant Impact für ein Team haben können, also ready sind oder eventuell noch 1-x Jahre brauchen, eh sie bei den Erwachsenen mithalten oder scheinen können. Hier möchte ich nochmals den Namen Tim Stützle nennen, der von den Experten oft auch als der Spieler genannt wurde, der als ehester den direkten Impact haben könnte. Und das hat Stützle auch beeindruckend bei der U20 WM gezeigt, wo er als bester Spieler geehrt wurde - also kein Ami oder Kanadier, sondern ein Spieler vom 6. von 10 Teams. Stützle übrigens 4. In den Quoten - aber bei Ottawa unter Vertrag und vermutlich erst mal "nur" auf den zweiten Angriffsreihe, sobald sie ihn einsetzen. Der #2 Pick dieses Jahres ist z. B. auch erst einmal ins Farmteam in die AHL geschickt worden. Für Jack Hughes (Analyse s.o.) war letztes Jahr ja eigentlich auch zu früh.
        Die 2. Angriffsreihe mit Alexis Lafrenière, so er denn nicht immer mit Kakko (#2 Pick 2019) tauschen wird, ist gut besetzt. Dort würde er mit Panarin zusammen spielen, der letzte Saison die meisten Punkte für die Rangers erzielen konnte (4. in der NHL). Im Powerplay ist er momentan für die 2. Einheit eingeplant. Ich bezweifel vorerst, dass er es da ins PP1 schafft.

        Kirill Kaprizov wurde sehnlich erwartet in Minnesota. Ja, mit den Wild kenne ich mich ganz gut aus... Bereits 2015 gedraftet von den Wild, hat der heute 23 jährige letzte Nacht sein Debüt in der NHL gegeben. Wären nicht Vertragsstreitigkeiten gewesen, hätten die Wild ihn schon vor Jahren haben wollen aber die Russen haben ihm die Freigabe nicht erteilt.
        Kaprizov ist also kein Rookie ohne Erfahrung bei den Männern. Ganz im Gegenteil! Er hat bereits mit Russland 2018 Olympia Gold gewonnen, die letzten 5 Jahre am KHL All-Star Game teilgenommen, die vergangenen 2 Jahre die meisten Tore in der KHL erzielt, 2019 dort zum MVP gewählt worden, etc.! Die KHL ist die höchste Spielklasse in Russland und sollte hinter der NHL die stärkste Liga der Welt sein.
        Die Wild haben ihn damals in der 5. Runde gedraftet. Er war halt noch sehr jung und größtenteils ein unbeschriebenes Blatt.
        Die Wild haben 2 interne Trainingsspiele letztes Wochende übertragen, die ich angeschaut habe. Es war sofort zu sehen, obwohl er erst kurz davor eingeflogen war und Quarantäne durchlaufen musste, dass er topfit ist. Im 1. Trainingsspiel haben die 3. und 4. Reihe der Wild die top 2 Reihen dominiert (Kampf um die letzten Kaderplätze und evtl. wenig Motivation bei den oberen Reihen) außer einem, der immer wieder 1 gegen 4-5 den Puck behauptet und getrieben hat - Kaprizov. Im 2. Trainingsspiel dann die 1.&3. und 2.&4. Reihe gegeneinander. Auch hier stach Kaprizov heraus. Machte Pässe, mit denen die Mitspieler nicht mal gerechnet hatten, dass sie ankommen könnten.
        Nun letzte Nacht das erste NHL Spiel in dem er der Dreh- und Angelpunkt war. Er zieht teilweise mehrere Spieler auf sich, bindet sie, um dann trotzdem noch die freien Mitspieler zu bedienen. Er lässt die Mitspieler gut aussehen, besser vielleicht als sie sind, und gleichzeitig ist es schon fast erschreckend, wie viel besser er ist. Er spielte direkt auf der 1. Angriffsreihe und dem 1. Powerplay. Dort wird er auch ohne Zweifel bleiben! Das Resultat waren 2 Assists und das Game Winning Goal in Overtime. 3 Punkte im Debüt!!! Und das ohne richtig eingespielt gewesen zu sein. Spieler wurden auch durch die Reihen gewechselt, weil es besser gepasst hatte für seinen Spielstil. Es wird sich also noch finden, mit wem er fest zusammen spielen wird. Wenn man das bedenkt und was er trotzdem schon zeigen konnte... Ich glaube fest, dass er ein Superstar in der NHL wird. Die Mitspieler könnten bei den Wild ein wenig besser sein, aber da er nicht nur Schießen kann, sondern auch gute Pässe spielt, kommt er zwangsweise zu den Scorerpunkten.
        Wenn ich ihn sehen, sehe ich einen kompletten Spieler, der bei den Männern nach etwas Besonderem aussieht. Dann weiß ich nicht, was ein anderer Rookie dieses Jahren zeigen will, dass er es trotzdem verdient, den Award zu bekommen.
        Hier die 3 Punkte von ihm: https://www.youtube.com/watch?v=KQG2s1ztrEQ
        Zuletzt geändert von Haines; 16.01.2021, 03:47.

        Kommentar


          #5
          Zitat von olliveira Beitrag anzeigen
          Buffalo-Washington

          B2B gabs das gleiche Spiel schon gestern. Washington hat 6-4 gewonnen aber es war ein ausgeglichenes Spiel. Washington hat relativ wenige Veränderungen im Roster zur letzten Saison. Buffalo wiederum hat sich mit T.Hall verstärkt der vor einigen Jahren MVP der Liga war und gestern auch bereits getroffen hat. Was man so lesen konnte haben die 3 und 4 Reihe der Sabres die Caps beherrscht (u.a. auch ein Tor von Tobi Rieder), von den Top Spielern wie Eichel und Dahlin kam noch etwas wenig. Ähnliche Geschichte für mich wie bei Edmonton-Vancouver. Auch da ging das erste Spiel an Vancouver und Mc David und Draisaitl wenig zu sehen, das B2B Spiel ging dann an Edmonton mit 3 Toren McDavid und 4 Punkten Draisaitl.
          Gegentore gestern teilweise unglücklich bzw. z.b. das 2 mit einem kapitalem Fehlpass auch die Caps eingeladen. D.h. Scheibenglück war gestern eher auf Caps Seite.

          Dazu kommt das Buffalo gestern mit Hutton im Tor gespielt hat, den schätze ich schwächer als Ullmark ein der heute spielen wird. Bei Washington könnte ich mir vorstellen das sie heute Backup Vanecek im Tor spielen lassen, ein Rookie...

          Erwarte von J.Eichel heute ein besseres Spiel, dann ist das für mich ein offenes Spiel und die Quoten auf Buffalo gefallen mir.

          Sabres 3,1 3/10
          Sabres -1,5 4,5@bet365 1/10

          Ottawa-Toronto

          Ottawa im Rebuilt und heute an seinem Geburtstag mit dem Debut von Tim Stützle, der nach seiner starken Junioren WM schon stark gehypt wird. Generell Ottawa mit einem sehr talentierten Team. Allerdings wenn ich mir das Roster so anschaue, dann fehlt in der Verteidigung schon ziemlich die Qualität. Offensiv gehen sie voll auf die Jugend. 4/6 Spielern der 1 und 2 Reihe sind unter 22 Jahren. D.h. ich erwarte mir hier nicht das man abwartend ohne Tempo spielt sondern das man nach 9 Monaten ohne Spiel hier offensiv aggieren wird. Im Tor hat man zwar Matt Murray geholt, aber für den ist es auch eher ein Neuanfang nach schwächeren Jahren in Pittsburgh.

          Toronto auf der anderen Seite hat auf dem Papier nach wie vor einen der besten Kader der Liga und das v.a. in der Offensive. Mattheuws, Marner,Nylander und Tavares alles Spieler die 30+ Tore in einer normalen Saison sicher machen. Das erste Spiel gegen Montreal auch dementsprechend torreich 5:4 in der OT gewonnen.

          Erwarte hier auch Tore weil die Defensiven Abläufe noch nicht so stimmen und zu Saisonbeginn die Tendenz auch eher zu mehr Toren geht als später in der Saison. Dazu Situation in Ottawa die unbeschwert aufspielen können und ihre Qualitäten eher vorne haben, ähnlich auch die Leafs.

          over 6,5 2,04@Unibet 3/10
          over 8 3,85@Unibet 1/10
          Sabres 31-21 Torschüsse aber der Rookie im Tor der Caps macht ein starkes Spiel 1-2
          Ottawa gewinnt 5:3, leider letzte 10 Minuten kein Tor mehr für

          kleines Minus
          Das Glück ist ein Rindvieh und sucht seinesgleichen.

          Es gibt immer Mittel und Wege oder anders gesagt, wer mir dumm kommt, dem komm ich noch dümmer.


          Kommentar


            #6
            Blackhawks @ Panthers 1:00Uhr

            Duclair (Florida Panthers) over 0,5 Punkte @1,9 betsson 1/10

            (oder für etwas mehr Risiko over 0,5 Powerplay Points @4,3 bet365)

            Oben schon zu ihm ein wenig geschrieben. Heute ist die Ausgangslage ganz gut für Tore für Florida, da die Blackhawks sich etwas im Umbruch befinden. Zusätzlich ist ihr zweitbester Scorer, Toews (Top 40 Scorer letzte Saison), länger verletzt und ihr top Draft Pick im 2019 Draft (als 3. gedraftet) sich im Dezember das Handgelenk gebrochen hat. Einen richtig guten Torwart haben sie auch nicht. Heute startet für sie ein Goalie, der letzte Saison komplett im Farmteam gespielt hat.
            Für Florida ist es das 1. Spiel der Saison. Chicago hat schon 2 Spiele gegen die Lightning verloren: 1:5 und 2:5. In den zwei Spielen ließen sie insgesamt 70 Torschüsse zu und erlaubten 2 Powerplay Tore bei 7 Möglichkeiten und waren sonst recht chancenlos.
            Duclair wird hier vom Bookie noch unterschätzt. Er bekommt die höchste Quote aller Florida Powerplay1-Angreifer. In den letzten 5 Saisons haben die Panthers eine 4-1 Bilanz bei ihren Heim-Saisoneröffnungsspielen.
            Also theoretisch ein schlechteres Team als Gegener, das bisher im Schnitt 5 Tore abgegeben hat und auch sonst wenig ambitioniert erscheint. Für Duclair eine gute Ausgangslage von der ersten Agriffsreihe im 5 gegen 5 und im Powerplay seinen ersten Punkt bei den Panthers einzufahren.

            -----
            -1
            Gebrauchte Nacht. Coach stellt aus dem Nichts PP-Formationen zum erstem Mal seit Wochen um und packt 2 Verteidiger rein und Duclair ins PP2. Mitspieler treffen das halb leere Tor nicht nach seinen Pässen bzw. nur den Pfosten. Zweitmeiste Minuten aller Stürmer und trotzdem nichts.
            5:2, Siegwette oder Handicap wäre es gewesen.
            Zuletzt geändert von Haines; 18.01.2021, 03:57.

            Kommentar


              #7
              21.01. NHL Eishockey Kanada: Toronto Maple Leafs - Edmonton Oilers ab 01:00 LIVE @DAZN

              Spielerwette Tyson Barrie (Oilers) over 0.5 points 1.80 betsson 5/10

              Die Oilers hoffen auf den Road Trip, denn bisher enttäuschten Leon Draisaitl & Co. insgesamt daheim in Alberta, aber an Leon lags nicht unbedingt. Aktuell kann man die Überzahl-Situationenen einfach nicht ausnutzen, dabei lieferten die Oilers vergangene Saison den absoluten Spitzenwert der NHL im Power Play: fast 30%; 59 Tore! Aber momentan liegt die Quote bei nur 11%, d. h. 2 Tore in 18 Power Plays ganz schwach. An Torchancen mangelt es nicht und mit Leon, Connor McDavid, Ryan Nugent-Hopkins verfügen die Oilers über Weltklasse-Offensivpersonal.

              Schlechter können sie heute Nacht kaum spielen in Toronto, aber aufgrund der vielen potenziellen Torschützen, wähle ich mit Tyson Barrie einen Defender und spekuliere auf mehrere Punkte:

              Barrie spielt heute gegen seinen Ex-Klub, was ihn motivieren sollte, denn er blieb dort offensiv unter seinen Möglichkeiten und stand in der Dauer-Kritik; in Alberta solls wieder besser laufen. Er ist eine kluge Verstärkung, wenn er erst in Schwung kommt, wird er die TOP-Stürmer massig bedienen. 2 Assists konnte er schon verbuchen. Er gilt als PP-Spezialist und bekommt die meiste Time on Ice.

              Barrie muss diese Saison liefern, denn nur so winkt ihm ein Spitzenvertrag als Free Agent. An der blauen Linie kann er in der ersten Power Play-Formation eine echte Waffe für die Oilers sein. Auch wenn derzeit noch Sand im Getriebe ist, Edmonton wird eine Lösung finden ud bei diesen fantastischen Angreifern, winken Tyson Barrie viele Torbeteiligungen. Vielleicht schon heute?
              Zuletzt geändert von scandtips; 20.01.2021, 18:19.
              https://scandtips.jimdofree.com | PFERDEWETTEN FUSSBALL

              Kommentar


              • Haines
                Haines kommentierte
                Kommentar bearbeiten
                Heute könnten in dem Spiel wirklich ein paar Tore mehr fallen. Sicherlich keine schlechte Wahl mit dem #1 D bei den Oilers. Good Luck

              • scandtips
                scandtips kommentierte
                Kommentar bearbeiten
                Danke Dir

              #8
              Zitat von scandtips Beitrag anzeigen
              21.01. NHL Eishockey Kanada: Toronto Maple Leafs - Edmonton Oilers ab 01:00 LIVE @DAZN

              Spielerwette Tyson Barrie (Oilers) over 0.5 points 1.80 betsson 5/10

              Die Oilers hoffen auf den Road Trip, denn bisher enttäuschten Leon Draisaitl & Co. insgesamt daheim in Alberta, aber an Leon lags nicht unbedingt. Aktuell kann man die Überzahl-Situationenen einfach nicht ausnutzen, dabei lieferten die Oilers vergangene Saison den absoluten Spitzenwert der NHL im Power Play: fast 30%; 59 Tore! Aber momentan liegt die Quote bei nur 11%, d. h. 2 Tore in 18 Power Plays ganz schwach. An Torchancen mangelt es nicht und mit Leon, Connor McDavid, Ryan Nugent-Hopkins verfügen die Oilers über Weltklasse-Offensivpersonal.

              Schlechter können sie heute Nacht kaum spielen in Toronto, aber aufgrund der vielen potenziellen Torschützen, wähle ich mit Tyson Barrie einen Defender und spekuliere auf mehrere Punkte:

              Barrie spielt heute gegen seinen Ex-Klub, was ihn motivieren sollte, denn er blieb dort offensiv unter seinen Möglichkeiten und stand in der Dauer-Kritik; in Alberta solls wieder besser laufen. Er ist eine kluge Verstärkung, wenn er erst in Schwung kommt, wird er die TOP-Stürmer massig bedienen. 2 Assists konnte er schon verbuchen. Er gilt als PP-Spezialist und bekommt die meiste Time on Ice.

              Barrie muss diese Saison liefern, denn nur so winkt ihm ein Spitzenvertrag als Free Agent. An der blauen Linie kann er in der ersten Power Play-Formation eine echte Waffe für die Oilers sein. Auch wenn derzeit noch Sand im Getriebe ist, Edmonton wird eine Lösung finden ud bei diesen fantastischen Angreifern, winken Tyson Barrie viele Torbeteiligungen. Vielleicht schon heute?
              -5

              zum verzweifeln diese Oilers-Offense momentan..
              https://scandtips.jimdofree.com | PFERDEWETTEN FUSSBALL

              Kommentar


              • Demokrat
                Demokrat kommentierte
                Kommentar bearbeiten
                ?????Ich dachte die hätten als Außenseiter 3:1 gewonnen!?Nach Deiner guten Analyse x2 gut zu tippen.

              • scandtips
                scandtips kommentierte
                Kommentar bearbeiten
                Am Markt gestern schon, aber im Grunde sind die Oilers natürlich kein Außenseiter mit dem Kader. Ergebnis täuscht aber, Defense top, Offense furchtbar schwach; viel zu wenig Shots on Goal. So kann Barrie keine Punkte sammeln.

              #9
              Washington-Buffalo

              Dritter Anlauf. Allgemeines zu der Partie habe ich oben schon geschrieben. Erwarte Buffalo dieses Jahr stärker, auch wenn der Start das nicht unbedingt zeigt. (1 Sieg 3 Niederlagen) Habe alle Spiele in der langen Zusammenfassung gesehen. Gegen die Caps war man gleichwertig, aber nicht abgezockt genug vorm Tor. Gegen die Flyers war man beim 6:1 total überlegen und auch beim 0:3 bis zum 0:1 klar besser.

              Hauptgrund der Wette jetzt aber eher das bei Washington sich 4 Russen nicht an die Corona Regen gehalten haben und die nächsten 4 Spiele raus sind. Und das sind mit Ovechkin,Kouznetsov, Orlov und Stammkeeper Samsonov alles Spieler der ersten Reihe.

              Quoten haben sich zwar schon auf Buffalo gedreht. Ich gehe aber davon aus das sie mindestens 1 Spiel (Sonntag spielen sie wieder gegeneinander) gewinnen werden. 4 Spiele am Stück hätte Washington mMn nichtmal mit voller Kapelle gewonnen gegen Buffalo diese Saison.

              Buffalo 3 Weg 2,3@Unibet 3/10
              Das Glück ist ein Rindvieh und sucht seinesgleichen.

              Es gibt immer Mittel und Wege oder anders gesagt, wer mir dumm kommt, dem komm ich noch dümmer.


              Kommentar


                #10
                Zitat von olliveira Beitrag anzeigen
                Washington-Buffalo

                Dritter Anlauf. Allgemeines zu der Partie habe ich oben schon geschrieben. Erwarte Buffalo dieses Jahr stärker, auch wenn der Start das nicht unbedingt zeigt. (1 Sieg 3 Niederlagen) Habe alle Spiele in der langen Zusammenfassung gesehen. Gegen die Caps war man gleichwertig, aber nicht abgezockt genug vorm Tor. Gegen die Flyers war man beim 6:1 total überlegen und auch beim 0:3 bis zum 0:1 klar besser.

                Hauptgrund der Wette jetzt aber eher das bei Washington sich 4 Russen nicht an die Corona Regen gehalten haben und die nächsten 4 Spiele raus sind. Und das sind mit Ovechkin,Kouznetsov, Orlov und Stammkeeper Samsonov alles Spieler der ersten Reihe.

                Quoten haben sich zwar schon auf Buffalo gedreht. Ich gehe aber davon aus das sie mindestens 1 Spiel (Sonntag spielen sie wieder gegeneinander) gewinnen werden. 4 Spiele am Stück hätte Washington mMn nichtmal mit voller Kapelle gewonnen gegen Buffalo diese Saison.

                Buffalo 3 Weg 2,3@Unibet 3/10
                3:4 n.P.
                Das Glück ist ein Rindvieh und sucht seinesgleichen.

                Es gibt immer Mittel und Wege oder anders gesagt, wer mir dumm kommt, dem komm ich noch dümmer.


                Kommentar


                  #11
                  Washington-Buffalo

                  Versuch Nr. 4 . Weiterhin fehlen 4 Top Spieler bei den Caps. Buffalo ohne Ausfälle. Hab mir Spiel 3 in der längeren Zusammenfassung angesehen, 3/4 der Szenen waren Chancen von Buffalo. Also ähnlich wie schon in Spiel 2. Ich hoffe das das Scheibenglück jetzt endlich mal auf der anderen Seite ist.

                  Dazu kommt, seit 2007 hat Buffalo nur 1mal 4 Spiele in Serie gegen Washington verloren.

                  Buffalo 2,33@Jetbull 6/10
                  Buffalo -1,5 3,0@Bet3000 2/10
                  Das Glück ist ein Rindvieh und sucht seinesgleichen.

                  Es gibt immer Mittel und Wege oder anders gesagt, wer mir dumm kommt, dem komm ich noch dümmer.


                  Kommentar


                  • olliveira
                    olliveira kommentierte
                    Kommentar bearbeiten
                    Jetzt auch noch Tom Wilson Punkbester Capital bisher und meiste Eiszeit der Stürmer out. Muss heute klappen mit nem Sieg der Sabres

                  #12
                  Mo 25.01. NHL Eishockey: Dallas Stars - Nashville Predators ab 02:00

                  Torschützen
                  Filip Forsberg (Predators) 3.00 betsson 3/10
                  Viktor Arvidsson (Predators) 3.50 betsson 3/10

                  In der Nacht möchte ich mir mein Geld zurückholen, was äußerst unglücklich verloren wurde, so nahm ich es wie Arvidsson mit Galgenhumor, denn der schwedische Flügel musste wohl aus Verzweiflung lachen. Aber was ist passiert im letzten Aufeinandertreffen? Nashville arbeitete hart, erspielte sich eine Torchance nach der anderen und ging am Ende mit 34:28 SOG torlos aus dem Match, hingegen die Dallas Stars eiskalt und effizient im Power Play mit einem 7:0 Heimsieg, wobei von irgendwelchen Corona-bedingten Nachwirkungen nichts zu spüren war. Die Stars kamen u. a. über die Personalien Joe Pavelski, Alexander Radulov und Schwede John Klingberg zu insgesamt 5 vernichtenden Power Play-Treffern.

                  Meinem schwedischen Flügelduo Forsberg/Arvidsson kann ich mit insgesamt 8 SOG kaum was vorwerfen, so hätten sie in dieser Nacht noch Stunden weiterspielen können; ein Tor wäre nicht gefallen! Heute sollte die Sache anders aussehen, denn das 0:7 war ein Kuriosum. Besonders Viktor Arvidsson gefiel mir fantastisch und gefährlich im Überzahl-Spiel, doch er und seine Preds verzweifelten am russischen Goalie Anton Khudobin. Es war eine Schmach sondergleichen, aber insbesondere die 1. Power Play-Formation der Preds wird heute brennen, denn sowas kann man in der NHL nicht auf sich sitzen lassen. Schweizer Roman Josi der perfekte Zuspieler für die beiden Schweden.
                  https://scandtips.jimdofree.com | PFERDEWETTEN FUSSBALL

                  Kommentar


                    #13
                    2:00 Nashville @ Dallas betsson

                    Player Over 0.5 points (Incl OT, No shootout) : Joe Pavelski 2.00 2/10
                    Player Over 1.5 points (Incl OT, No shootout) : Joe Pavelski 6.00 1/10


                    Pavelski ist auch in meinem Fantasy Team und punktet deswegen heute =)
                    Pavelski im 1. Saisonspiel und gleichzeitig identischem Aufeinandertreffen vorgestern mit 4 Punkten. 2 Tore, 2 Assists, +/- 2, meiste Eiszeit aller Angreifer beider Teams. Im Powerplay auch mit Abstand am meisten Eiszeit der Angreifer mit 7:29m (2. 5:46m).
                    Dallas gewann dieses Spiel 7:0 mit 5 Toren im Überzahlspiel. Speziell im Powerplay lief sehr viel über Pavelski und er war der auffälligste Spieler. Pavelski spielt momentan auf der 2. Angriffsreihe bei den Stars. Allerdings verletzte sich Jamie Benn von der 1. Reihe im Eröffnungsspiel am Knie und wird heute Nacht wahrscheinlich nicht spielen können. Somit sollte die 2. Angriffsreihe heute Nacht stärker besetzt sein im 5 gegen 5 und im Powerplay spielt er eh im PP1.
                    Die Stars sind erst verspätet in die Saison gestartet, da sie Covid Fälle im Team hatten. Man hat den Stars schon angemerkt, dass es das erste Saisonspiel war im Vergleich zu den Predators. Noch ein wenig eingerostet im Vergleich zum Team mit bereits 3 Spielen (alles Heimspiele in Nashville).
                    So richtig gut hat mir die erste Reihe auch noch nicht gefallen. Die zweite Reihe mit Radulov war zielstrebiger zum Tor. Ich erwarte noch keine Wunder aber ein wenig weniger eingerostet und mit dem Tag Pause zwischen den Spielen die Möglichkeit aufs Feintuning.
                    Nashville wird wohl nicht wieder so viele Überzahlspiele abgeben, aber für den auffälligsten Spieler der Stars aus Spiel 1 ist diese Quote einfach zu hoch.
                    Zuletzt geändert von Haines; 25.01.2021, 03:17.

                    Kommentar


                    • Haines
                      Haines kommentierte
                      Kommentar bearbeiten
                      Schade, dass er nicht auch für over 2,5 Punkte angeboten wurde. Hätte das sonst auch gespielt.

                    #14
                    Zitat von olliveira Beitrag anzeigen
                    Washington-Buffalo

                    Versuch Nr. 4 . Weiterhin fehlen 4 Top Spieler bei den Caps. Buffalo ohne Ausfälle. Hab mir Spiel 3 in der längeren Zusammenfassung angesehen, 3/4 der Szenen waren Chancen von Buffalo. Also ähnlich wie schon in Spiel 2. Ich hoffe das das Scheibenglück jetzt endlich mal auf der anderen Seite ist.

                    Dazu kommt, seit 2007 hat Buffalo nur 1mal 4 Spiele in Serie gegen Washington verloren.

                    Buffalo 2,33@Jetbull 6/10
                    Buffalo -1,5 3,0@Bet3000 2/10
                    3:3 nach 60
                    Das Glück ist ein Rindvieh und sucht seinesgleichen.

                    Es gibt immer Mittel und Wege oder anders gesagt, wer mir dumm kommt, dem komm ich noch dümmer.


                    Kommentar


                    • sonic1279
                      sonic1279 kommentierte
                      Kommentar bearbeiten
                      Bitter, wenige Minuten vor dem Ende ein Penalty an den Pfosten, sonst wäre zumindest die Hauptwette fast durch gewesen.

                    #15
                    Zitat von scandtips Beitrag anzeigen
                    Mo 25.01. NHL Eishockey: Dallas Stars - Nashville Predators ab 02:00

                    Torschützen
                    Filip Forsberg (Predators) 3.00 betsson 3/10
                    Viktor Arvidsson (Predators) 3.50 betsson 3/10

                    In der Nacht möchte ich mir mein Geld zurückholen, was äußerst unglücklich verloren wurde, so nahm ich es wie Arvidsson mit Galgenhumor, denn der schwedische Flügel musste wohl aus Verzweiflung lachen. Aber was ist passiert im letzten Aufeinandertreffen? Nashville arbeitete hart, erspielte sich eine Torchance nach der anderen und ging am Ende mit 34:28 SOG torlos aus dem Match, hingegen die Dallas Stars eiskalt und effizient im Power Play mit einem 7:0 Heimsieg, wobei von irgendwelchen Corona-bedingten Nachwirkungen nichts zu spüren war. Die Stars kamen u. a. über die Personalien Joe Pavelski, Alexander Radulov und Schwede John Klingberg zu insgesamt 5 vernichtenden Power Play-Treffern.

                    Meinem schwedischen Flügelduo Forsberg/Arvidsson kann ich mit insgesamt 8 SOG kaum was vorwerfen, so hätten sie in dieser Nacht noch Stunden weiterspielen können; ein Tor wäre nicht gefallen! Heute sollte die Sache anders aussehen, denn das 0:7 war ein Kuriosum. Besonders Viktor Arvidsson gefiel mir fantastisch und gefährlich im Überzahl-Spiel, doch er und seine Preds verzweifelten am russischen Goalie Anton Khudobin. Es war eine Schmach sondergleichen, aber insbesondere die 1. Power Play-Formation der Preds wird heute brennen, denn sowas kann man in der NHL nicht auf sich sitzen lassen. Schweizer Roman Josi der perfekte Zuspieler für die beiden Schweden.
                    +3.00 Eh.

                    Forsberg trifft, Arvidsson 2 Assists, doch die große Wiedergutmachung nach dem 0:7 wars nicht.
                    https://scandtips.jimdofree.com | PFERDEWETTEN FUSSBALL

                    Kommentar

                    Ähnliche Themen

                    Einklappen

                    Sportwetten Newsletter

                    Einklappen
                    Anmeldung für den kostenlosen Newsletter
                    Im Newsletter informieren wir über aktuelle Bonusaktionen und Gewinnspiele.
                    Ausblenden
                    18 Plus Icon
                    Wettforum.info
                    Lädt...
                    X
                    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklärst du dich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen.