widgetinstance 1261 skipped.
X
Einklappen

Eishockey Deutschland diese Woche DEL-Unterligen

 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

    Eishockey Deutschland diese Woche DEL-Unterligen

    Programm der Gelben zur Zeit:

    Frankfurt Lions - Hamburg Freezers 25.11.2003 19:30

    Höchstadter EC - ERC Haßfurt 25.11.2003 19:30

    Kassel Huskies - Frankfurt Lions 27.11.2003 19:30

    Rest ab 28.11.2003

    Eisbären Berlin - DEG Metro Stars

    Nürnberg Ice Tigers - Hannover Scorpions

    Iserlohn Roosters - Mannheimer Adler

    Kölner Haie - Krefeld Pinguine

    Berlin Capitals - ERC Selb

    EA Kempten - EHC Klostersee

    ESV Kaufbeuren - EV Weiden

    Landshut Cannibals - EC Bad Tölz

    EC Bad Nauheim - EHC Wolfsburg

    EHC Freiburg - Augsburger Panther

    Heilbronner EC - SC Riessersee

    EHC Straubing - SC Bietigheim

    Schwenninger ERC - EV Duisburg

    ETC Crimmitschau - EV Regensburg
    0

    #2
    Re: Eishockey Deutschland diese Woche DEL-Unterligen

    Zitat von Pele
    Programm der Gelben zur Zeit:

    Höchstadter EC - ERC Haßfurt 25.11.2003 19:30
    Tabellenletzter gg. 8ten
    Brisanz hier besteht in der Niederlagenserie, Höchstadt Alligators mit 10 in Folge, Hassfurt mit deren 9.
    Den Alligators fehlt nach einer Spieldauer-Strafe ihr wichtiger Verteidiger Stanislav Vernikow.
    Selbst beim Vorletzten in Selb setzte es eine 3:8 Niederlage.
    Mitverantwortlich für die zwei Gesichter der Truppe um Kapitän Thomas Schmidhuber sind sicherlich die ständigen Kaderänderungen. Seit Saisonbeginn haben, ähnlich wie in Haßfurt, bereits einige personelle Wechsel stattgefunden. Freiwillig (James McNeill, Martin Stelcich, Ben Knwon, Dominic Erdle), unfreiwillig (Torwart Lars Wünsche) oder völlig überraschend (Marty Goulet) verließen einige Akteure den Aischgrund. Neu zum Kader stieß mit Stanislav Vernikow (EH Kempten) ein Verteidiger zum HEC. Auf eines können sich die Fans beider Lager verlassen: Eine Niederlagenserie nimmt am Dienstag ihr Ende.

    Nicht besser ging es Haßfurt beim 3:7 daheim gg. Schweinfurt. Gegen Schweinfurt hat sie mitte Oktober begonnen und setzt sich auch nach dem zweiten Aufeinandertreffen fort. Die Rede ist von der inzwischen neun (!) Spiele andauernden Niederlagenserie der Haßfurter „Haie“. Mit 3:7 (1:2; 1:1; 1:4) unterlag die Truppe von Coach Stefan Kagerer diesmal dem ungeliebten Lokalrivalen – zwar verdient, aber um einige Tore zu hoch. Denn die offiziell 1597 Zuschauer im Eisstadion der Kreisstadt sahen Hausherren, die wiederum zwei Drittel lang überlegen, aber erneut glücklos agierten.Die bis dato gefährlichsten Akteure in Reihen der Gäste sind die Stürmer Holmes und Dexheimer – der Kapitän der Mannschaft – sowie der tschechische Topverteidiger Körner, der auch in der Offensive Akzente zu setzen weiß.


    Meine Empfelung 2 2.10 6/10

    Haßfurt wird sich durchsetzen, die Serie von Höchstadt (noch kein Heimpunkt) wird sich fortsetzen

    MfG

    Kommentar


      #3
      Re: Eishockey Deutschland diese Woche DEL-Unterligen

      Zitat von Pele
      Programm der Gelben zur Zeit:

      (A)Frankfurt Lions - Hamburg Freezers 25.11.2003 19:30


      (B)Kassel Huskies - Frankfurt Lions 27.11.2003 19:30

      2 Spiele für die Lions innerhalb von 2 Tagen. Topspiel nat. morgen, hier tendiere ich aufgrund der Brisanz zum X, bzw. der Torgefährlichkeit der Lions auf´s Over. Die Freezers müssen morgen bei den Lions ran:
      Beste Abwehr trifft auf die beiden DEL-Topscorer

      In einer vom 29. Spieltag vorgezogenen Partie treffen die Hamburg Freezers am morgigen Dienstag (19.30 Uhr) in Frankfurt zum zweiten Mal auf die Lions.

      Die beste Defensive der Liga (bisher 45 Gegentore) bekommt es dort mit zwei Topscorern der bisherigen Saison zu tun: Die Lions Patrick Lebeau und Jesse Belanger, der letzte Saison noch für die Freezers auf Torejagd ging, führen diese Wertung mit 36 bzw. 29 Punkten zusammen mit Düsseldorfs Daniel Kreutzer (30 Punkte) an. Bester Freezers ist Brad Purdie auf Rang zehn mit 22 Scorerpunkten. Beim ersten Aufeinandertreffen verließen die Freezers mit einem Sieg das Frankfurter Eis. Wayne Hynes, Mark Greig, Brad Purdie, Dan Lambert und Shane Peacock schossen am zweiten Spieltag ein 5:4 heraus.

      Die Partie in Frankfurt bildet den Auftakt von vier Auswärtsspielen in Serie, ehe am 9. Dezember das nächste Eishockey-Highlight in der Color Line Arena stattfindet. Gegner dann: Die Frankfurt Lions.

      Spiel (A): Over 5,5 Tore 4/10
      X zu 2/10

      Sehr schwer zu tippendes Spiel......

      Spiel(B)

      Zur Zeit würde ich da was auf Kassel (2.35 at Yellow Friends) riskieren, aber das entscheide ich nach dem morgigen Spiel. Wird sich nach dem Kraftaufwand morgen zeigen.

      MfG

      Kommentar


        #4
        Wow, da hast Du Dir ja richtig Arbeit gemacht !




        dC

        Kommentar


          #5
          Zitat von dC
          Wow, da hast Du Dir ja richtig Arbeit gemacht !




          dC
          Danke

          Hoffe, es kommt bissel Disskussion dazu..
          Und bevor die Schlauen wieder sprechen........... gell grypsiiiiii

          Die Oberligen sind schwer für baw, gerade die engen Spiele, die die für eng halten....

          MfG

          Kommentar


            #6
            Kann etwas zu den Stuttgart Wizards beitragen, ist noch richtig familiär in den Ligen.

            ...und der _wettpate zu München.

            Gruss
            dC

            Kommentar


              #7
              Auf gutes Gelingen allerseits!

              MfG

              Kommentar


                #8
                Ich denke auch, dass gerade in den Unterligen Böcke der Bookies vorhanden sind, da sie meist nur nach Tabellenstand und Formtabelle gehen aber selbst meist keine Ahnung von den Mannschaften haben ..(wie sollten sie auch ) Ist in der Schweizer NLB (zweithöchste) genauso .... Deshalb spiele ich sie auch so gerne...
                Mein Freund, früherer Kolleg, wohnt jetzt wieder in Leningrad und sagt Zenit ist sicher. Er besucht jedes Match. Und weiß noch mehr.

                Kommentar


                  #9
                  Re: Eishockey Deutschland diese Woche DEL-Unterligen

                  Zitat von Pele
                  Zitat von Pele
                  Programm der Gelben zur Zeit:

                  Höchstadter EC - ERC Haßfurt 25.11.2003 19:30


                  Meine Empfelung 2 2.10 6/10

                  Haßfurt wird sich durchsetzen, die Serie von Höchstadt (noch kein Heimpunkt) wird sich fortsetzen

                  MfG
                  4:7 deutlicher gehts kaum!

                  Kommentar


                    #10
                    28.11.2003

                    19:30 Eisbären - Düsseldorf

                    Topspiel sagt man da wohl, die DEG mit einer Siegesserie hier nicht zu unterschätzen. 8ter Sieg in Folge??
                    Lang ist es her, dass die Eisbären gegen die DEG Metro Stars einen Heimsieg landen konnten. Genauer gesagt seit dem 3:0-Sieg am 02.01.2001 gab es vier Niederlagen in Folge. Mit 3:7, 4:6, 2:5 und 3:4 nach Penaltyschießen fielen diese meist recht deutlich aus. Auch zu der heutigen Partie kommt die DEG mit Rückenwind in den Wellblechpalast. Sieben Siege in Folge haben die Metro Stars nach einem schwachen Saisonstart in die Play-Offs gehebelt. „Sie haben viele neue Spieler und Torhüter Trefilov war auch eine Weile verletzt“, vermutet Trainer Pierre Pagé. „Sie haben eine gute Mannschaft. Es wird morgen ein gutes und schnelles Spiel“, sagt Pagé. In den Reihen der DEG spielt mit Daniel Kreutzer auch der aktuelle Torschützenkönig der DEL (17 Treffer). „Wir halten eine Überraschung für ihn parat“, wollte sich Pagé nicht in die Karten schauen lassen, machte jedoch deutlich, „wir sind bereit für Kreutzer.“ M.duPont wird mit Sicherheit wieder spielen, ist aus Canada zurück.
                    Ich rechne mit vielen Strafzeiten, mit vielen, vielen Toren!!!

                    Over 5,5 7/10

                    19:30 Iserlohn - Mannheim

                    Die Torhüterposition gilt als die wichtigste in einem Eishockey-Team. Mit Corey Hirsch schienen die Iserlohn ROOSTERS diese erstklassig besetzt zu haben. Doch dann verletzte sich der NHL-Keeper. Auf der Suche nach einem Ersatz stießen die Sauerländer auf Mike Fountain, der gegen Berlin zu den Machtwinnern gehörte.

                    Ihn "fanden" die Blau-Weißen in der russischen Eliteliga bei Lada Togliatti. In die 850 000 Einwohner zählende Wolga-Stadt, rund 1 000 Kilometer südöstlich von Moskau, hatte es Fountain verschlagen. "Ich wollte nach Europa", begründet er 31-Jährige den Wechsel. Weil die meisten Klubs besetzt waren, nahm er im August das Angebot der Russen an, nicht ohne Unbehagen: "Russland ist ein noch nicht entwickeltes Land."

                    Und das wurde bestätigt. Togliatti präsentierte sich als graue Metropole. Außerdem gab es das Sprachproblem, Fountain war einziger Nichtrusse. Teambesprechungen entwickelten sich zum Langweiler. Seine Freundin Mary war einzige Gesprächspartnerin, Versuche, die Landessprache zu erlernen, blieben spärlich. Aber man arrangierte sich, hängte schließlich sogar noch eine Saison dran. Dass mit Bruce Gardiner dann ein weiterer Kanadier zum Team stieß, machte das Leben leichter. Aber die Camps im Rahmen der Spielvorbereitungen und die Temperaturen, die bei Auswärtsspielen in Sibirien minus fünfzig Grad erreichten, blieben weiterhin gewöhnungsdürftig.

                    Sportlich lief es für Fountain gut, 14 Shut-outs erzielte er in 41 Spielen. "Das hängt aber mit dem System zusammen, in Russland bekommt man weniger Schüsse auf´s Tor. In der DEL habe ich viel mehr zu tun." Und das gefällt dem Hobby-Gitarristen, der "alternativen Rock" und alles, "was man auf einer Gitarre spielen kann", bevorzugt.

                    Zwei Jahre in Togliatti reichten dem Kanadier aus der Nähe von Toronto dann aber doch. Und weil für ihn die NHL altersbedingt kein Ziel mehr ist und er in Europa bleiben wollte, machte er sich auf die Suche nach einem neuen Klub. Das Angebot aus Iserlohn entsprach seinen Vorstellungen, obwohl er auch nach Finnland hätte wechseln können. "Wow!", begründete er mit Blick auf den Kader seine Entscheidung. Etliche Spieler waren ihm bekannt, mit Ian McIntyre hatte er zusammengespielt. "Und wenn ein Keeper wie Corey Hirsch dort unterschrieben hatte, muss es ein guter Klub sein", so Fountain weiter, der mit Hirsch in Vancouver in einem Team stand.

                    In Iserlohn fühlen sich Mike und Mary wohl. Auch die Stimmung am Seilersee gefällt ihm, obwohl ihm nicht verborgen geblieben ist, dass die Fans ebenso begeisterungsfähig wie kritisch sein können. "Aber es ist toll, wenn man so viele Trikots mit meinem Namen sieht."

                    Dass er besonders unter Druck steht, spornt Fountain an. Auch, dass er lange die unangefochtene Nummer eins war, weil lediglich völlig unerfahrene Juniorenspieler als Back-ups auf der Bank saßen. "Ich musste mich deshalb noch stärker unter Kontrolle halten, denn eine Hinausstellung konnte ich nicht riskieren." Den Roosters traut er durchaus zu, die Play-offs zu erreichen: "Wir arbeiten hart und werden immer ganz nah an Platz acht sein." Und dazu möchte der "Shut-out-König" seinen Teil beitragen - so wie am Sonntag gegen den Tabellenführer.

                    Nach den drei Siegen in Folge (5:2 in Ingolstadt, 4:1 gegen Nürnberg, 4:2 in Hannover) wollen die Adler am Freitag bei den Iserlohn Roosters an die kleine Erfolgsserie anknüpfen. Dabei muss Adler-Coach Bill Stewart allerdings auf drei Stammkräfte verzichten. Neben Klaus Kathan, der nach wie vor seine Hirnhautentzündung auskuriert, werden Kapitän Sascha Goc (Trizeps-Zerrung) und Todd Hlushko (Knieprellung) fehlen. Kurzfristig haben die Adler den erst 16-jährigen Jungadler-Stürmer Christoph Gawlik förderlizensiert. Gawlik wird die Reise nach Iserlohn mitantreten, nach dem Spiel allerdings in Iserlohn bleiben, um tags darauf nach Köln zu reisen, um dort die Jungadler bei ihrer schweren Partie bei den Kölner Haien zu unterstützen.


                    Kampf steht hier an oberster Stelle:
                    Vorteil für Iserlohn!

                    Under 5,5 4/10


                    19:30 Köln - Krefeld

                    Am Freitag erwartet der KEC den derzeit elftplatzierten KEV in der Kölnarena. Erstmals kehren die Pinguine an die Stätte ihres größten Erfolges seit über 50 Jahren zurück. In der letzten Saison gewann Krefeld nach fünf packenden Final-Spielen die Deutsche Meisterschaft in der Kölnarena. Die erste "Revanche" für die verlorenen Endspiele haben die Haie bereits genommen. Im ersten Aufeinandertreffen beider Mannschaften in dieser Saison, am 9. Oktober in der Krefelder Rheinlandhalle, siegte der KEC deutlich mit 6:2. Es ist bis heute der höchste Haie-Auswärtssieg in der aktuellen Spielzeit.

                    Das Finale 2003 war der bisherige Höhepunkt der KEC-KEV-Rivalität. Obwohl die beiden Klubs seit 1973 insgesamt 75 Mal aufeinander trafen (33 KEC-Siege, 31 KEV-Erfolgen), begegneten sich Haie und Pinguine nur zwei Mal in Play Off-Serien. An das erste Endrunden-Duell haben die Haie-Fans beste Erinnerungen: Im Viertelfinale der Saison 2001/2002 bezwang Köln die damals favorisierten Krefelder in nur drei Spielen. Am Ende holten die Haie den Titel, der nun im Besitz der Krefelder ist.

                    Das rheinische Derby zwischen Meister und Vize-Meister beginnt um 19.30 Uhr. Ehrengast, Ex-Haie-Spieler und Stanley-Cup-Gewinner Uwe Krupp wird die Partie mit dem ersten Bully symbolisch eröffnen. Die Haie erwarten am Freitag Abend bis zu 13.000 Zuschauer.

                    Die Krefeld Pinguine haben am heutigen Tage Stürmer Stefan Ustorf verpflichtet. Um 12.05 Uhr ratterte sein unterschriebener Vertrag durch das Faxgerät der Geschäftsstelle und gab somit den Weg frei für die Erledigung der Formularien.


                    „Wir sind froh, daß es mit der Verpflichtung von Stefan Ustorf noch geklappt hat“, zeigte sich Geschäftsführer Wolfgang Schäfer zufrieden, daß die Bemühungen der letzten Tage Früchte trugen. „Wir hoffen, daß Stefan Ustorf uns dabei helfen wird unser sportliches Ziel zu erreichen“, so der Geschäftsführer weiter. Stefan Ustorf erhält bei den Krefeld Pinguinen einen Vertrag bis Saisonende. Der Nationalmannschaftskapitän nannte vier Gründe, die für seinen Wechsel zu den Krefeld Pinguinen entscheidend waren. Zum einen ist es für ihn eine sportliche Herausforderung beim amtierenden Deutschen Meister zu spielen der ständig im Mittelpunkt steht und von allen „gejagt“ wird. Desweiteren reizt ihn die Aufgabe beim anstehenden Spengler-Cup. Zudem möchte der ehemalige NHL-Deutsche gerne unter Butch Goring trainieren und spielen und sich in Krefeld auch für einen längerfristigen Vertrag bei den Pinguinen anbieten. Stefan Ustorf möchte zudem erwähnt wissen, daß die in der Öffentlichkeit gehandelten Summen nicht korrekt sind. Der 29-Jährige wird am morgigen Freitag anreisen und am Abschlußtraining teilnehmen. Die Krefeld Pinguine sind derzeit bemüht Stefan Ustorf bereits für das morgige Spiel bei den Kölner Haien zu lizensieren. Stefan Ustorf erhält bei den Krefeld Pinguinen die Rückennummer 19. In der aktuellen Saison hat Stefan Ustorf 15 Spiele für die Adler Mannheim bestritten, einen Treffer verbucht und neun Vorlagen gegeben.

                    Überraschung in Köln!?! Quote um 3.xx
                    2 3/10

                    19:30 Nürnberg - Hannover

                    Die Scorpions mit Quälereien im Vorstand, haben heute nix zu bestellen in Nürnberg.

                    Bislang 117 DEL-Spiele absolvierte Kevin Dahl für Nürnberg - doch die nächsten zwei bis drei Wochen müssen die Ice Tigers auf einen ihrer besten Verteidiger verzichten. Der 34-jährige Routinier erlitt bereits beim Auswärtsspiel in Düsseldorf am 14. November eine Knieverletzung (Aussenmeniskus) und wird sich Anfang Dezember bei Dr. Wolfgang Eichhorn (Straubing) einer Knie-Arthroskopie unterziehen.

                    Nach dem Ausfall von Christian Schönmoser (Kreuzbandriss) fehlt Trainer Greg Poss somit ein weiterer Verteidiger. Um so wichtiger daher die Verpflichtung von Marek Posmyk (25/HC Pilsen), der am Donnerstag seine erste Trainingseinheit mit den Ice Tigers absolvierte und am Freitag beim Heimspiel gegen Hannover (19.30 Uhr) seinen Einstand im Tiger-Trikot gibt.

                    Fehlen wird den Ice Tigers gegen die Scorpions Benjamin Barz, der letzten Freitag in Mannheim nach seiner Rauferei mit Adler-Stürmer Fabio Carciola eine Spieldauer-Disziplinarstrafe kassierte und automatisch gesperrt ist. Fraglich ist der Einsatz von Josef Menauer - der Tigers-Stürmer konnte wegen Übelkeit nicht am Donnerstags-Training teilnehmen.

                    Heimsieg und Over 5,5 6/10


                    28.11.2003
                    20:00 Freiburg - Augsburg

                    Hier ohne jegliche Begründung

                    Over 5,5 9/10

                    Mfg

                    Kommentar


                      #11
                      Dresdner Eislöwen - ERV Schweinfurt 28.11.2003 20:00

                      Heimsieg 6/10

                      Schwenninger ERC - EV Duisburg 28.11.2003 20:00

                      Heimsieg 8/10

                      Landshut Cannibals - EC Bad Tölz 28.11.2003 19:30

                      Heimsieg 7/10

                      Berlin Capitals - ERC Selb 28.11.2003 19:30

                      Heimsieg 9/10

                      EHC München - Stuttgart Wizards 28.11.2003 20:00

                      Heimsieg 6/10

                      Einschätzungen beruhen auf Grundlage der derzeitigen Form, sowie Stärke der Heimteams.

                      Schmanker´l


                      ERC Haßfurt Heimsieg 2.10 baw 7/10

                      Kommentar


                        #12
                        Danke Pele für die Einschätzungen !

                        Bin natürlich wie immer dabei...

                        Heute vor allem beim Over in Freiburg und bei den Eisbären, das ich so schon auf meiner Liste hatte...

                        Mein Freund, früherer Kolleg, wohnt jetzt wieder in Leningrad und sagt Zenit ist sicher. Er besucht jedes Match. Und weiß noch mehr.

                        Kommentar


                          #13
                          Zitat von Pele
                          28.11.2003

                          19:30 Eisbären - Düsseldorf

                          Over 5,5 7/10

                          19:30 Iserlohn - Mannheim
                          Kampf steht hier an oberster Stelle:
                          Vorteil für Iserlohn!

                          Under 5,5 4/10

                          19:30 Köln - Krefeld


                          Überraschung in Köln!?! Quote um 3.xx
                          2 3/10

                          19:30 Nürnberg - Hannover

                          Heimsieg und Over 5,5 6/10


                          28.11.2003
                          20:00 Freiburg - Augsburg

                          Hier ohne jegliche Begründung

                          Over 5,5 9/10

                          Mfg
                          Alles durch!

                          MfG

                          Kommentar


                            #14
                            Nur ein Wort: Phantastisch!

                            Kommentar


                              #15
                              DEL

                              Heute dann:

                              Frankfurt Lions - EHC Dynamo

                              Over 5,5 7/10

                              Sollten sich die Eisbären zusammen reissen und wenig Kühlboxzeit bekommen, dann werden sie siegen!Gestern mit 28Minuten Strafzeit.
                              Vielleicht sind sie müde heute, aber das letzte Drittel gestern schon mit 50% gefahren.

                              Oder es gibt ne Klatsche............Hauptsache Tore,Tore,Tore

                              Mal sehen...


                              MfG

                              Kommentar

                              Neue Artikel im Sportwetten Magazin

                              Einklappen

                              • Bundesliga Prognose Wetten & Tipps 30. Spieltag 7.6.2020 - Fußball
                                von SebastienMax
                                Die Vorschau von den Experten Sebastien und Max zu den Fußball Bundesliga Sonntagsspielen am 30. Spieltag. Beide Experten konzentrieren sich in der Saison 2019/2020 auf jeweils neun Vereine und geben in ihren Prognosen auch den einen oder anderen Wett Tipp ab. Diese Tipps können bei manchen Spielen unterschiedlich sein wenn sich die Experten nicht ganz einig sind. Die Wahrscheinlichkeit für einen richtigen Tipp ist höher wenn die Experten einer Meinung sind. Die Prognosen für diese Bundesliga ...
                                Gestern, 10:40
                              • Bundesliga Prognose Wetten & Tipps 30. Spieltag 6.6.2020 - Fußball
                                von SebastienMax
                                Die Vorschau von den Experten Sebastien und Max zu den Fußball Bundesliga Spielen am 30. Spieltag. Beide Experten konzentrieren sich in der Saison 2019/2020 auf jeweils neun Vereine und geben in ihren Prognosen auch den einen oder anderen Wett Tipp ab. Diese Tipps können bei manchen Spielen unterschiedlich sein wenn sich die Experten nicht ganz einig sind. Die Wahrscheinlichkeit für einen richtigen Tipp ist höher wenn die Experten einer Meinung sind. Die Prognosen für diese neun Bundesliga ...
                                04.06.2020, 19:02
                              • Wett Tipp Düsseldorf - Hoffenheim 6.6.2020 Fußball Bundesliga
                                von DirkPaulsen
                                Diese Bundesliga Saison war schon vor der Unterbrechung nicht unbedingt eine erfolgreiche für Heimteams. Ohne Zuschauer wird der Heimvorteil noch kleiner und Auswärtsteams gewinnen Spiele noch leichter. Auch im Spiel des 16. aus Düsseldorf gegen den 7. TSG Hoffenheim zeichnet sich unserer Meinung nach kein Heimsieg ab. Aktuelle Form von Fortuna Düsseldorf Kurioserweise hat die Fortuna seit der eigentlich als besonders traurig und sinnlos zu erachtenden Freistellung von Friedhelm Funkel nur G...
                                04.06.2020, 16:04
                              • Bundesliga Prognose Freiburg - Mönchengladbach 5.6.2020 - Fußball
                                von SebastienMax
                                Beim Auftakt zum 30. Spieltag der Bundesliga empfängt der Tabellenachte Freiburg den Vierten aus Mönchengladbach. Während Freiburg sich nach enttäuschenden Wochen mit einem Mittelfeldplatz wird abfinden müssen, braucht Gladbach jeden Punkt um im spannenden Kampf um die Champions League Startplätze bestehen zu können.

                                Prognosen Wetttipps Bundesliga 30. Spieltag 6.6.2020

                                SC Freiburg - Borussia Mönchengladbach Prognose


                                Freiburg
                                Form Die Taktik gegen Lever...
                                04.06.2020, 09:32
                              • Bundesliga Prognose & Tipp Köln - Leipzig 1.6.2020 - Fußball
                                von SebastienMax
                                Nachdem die Top 4 Bayern, Dortmund, Gladbach und Leverkusen ihre Spiele des 29. Spieltags gewinnen konnten steht Leipzig als Fünfter im Montagsspiel etwas unter Zugzwang. In Köln wird es nicht einfach, der FC zählt zu den heimstärkeren Teams der Bundesliga. Mit einem Auswärtssieg würde sich Leipzig auf Rang 3 verbessern.

                                1. FC Köln - RB Leipzig


                                Köln
                                Form Köln verpasste die Chance an Hoffenheim vorbeizuziehen und unterlag bei den bis dahin siebenmal in Folge siegl...
                                01.06.2020, 12:39

                              Meiste Beiträge

                              Einklappen

                              der letzten 30 Tage
                              1
                              391
                              2
                              355
                              3
                              293
                              4
                              191

                              Meiste Beiträge in Analyseforen

                              Einklappen

                              Zwischen 01.01.2020 und 31.12.2020

                              Meiste erhaltene Danke

                              Einklappen

                              der letzten 30 Tage
                              18 Plus Icon
                              Wettforum.info
                              Lädt...
                              X