Sonstige Eishockeywetten November 2018 - wettforum.info
X
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Sonstige Eishockeywetten November 2018

    Eishockey Wetten KHL, Italien, Schweden ...

    Sky Bet Test & Erfahrungen

    Neuer Bonus bei Sky Bet: 100% bis zu 100 Euro - Mehr erfahren

  • #2
    EHC München - EV Zug

    Quote fürs Over ist mir hier etwas zu hoch, sehe das Spiel 50/50, vielleicht sogar noch etwas mehr zum Over. Beide Teams mit ähnlichen Systemen, man setzt auf Offensivdrang und aggressives Forechecking. So wird es heute zu einigen Chancen kommen. Die Münchner zuletzt daheim mit torreichen Spielen, lässt man mal die defensiven Eisbären (wie oben geschrieben) außen vor. Und auch in de CL spielte man 2 von 3 Over daheim. Bei dem Unter gegen enorm defensive Schweden waren aber auch genügend Chancen fürs Over da. Mit Patrick Hager hat sich der nächste Spieler bei den Münchnern verletzt. Die Jungen machen aber die letzten Wochen das richtig gut, hätte ich nicht so erwartet.

    Over 5,5 @2,17 Pinnacle 3/10

    • #3
      Zitat von Strike1 Beitrag anzeigen
      EHC München - EV Zug

      Quote fürs Over ist mir hier etwas zu hoch, sehe das Spiel 50/50, vielleicht sogar noch etwas mehr zum Over. Beide Teams mit ähnlichen Systemen, man setzt auf Offensivdrang und aggressives Forechecking. So wird es heute zu einigen Chancen kommen. Die Münchner zuletzt daheim mit torreichen Spielen, lässt man mal die defensiven Eisbären (wie oben geschrieben) außen vor. Und auch in de CL spielte man 2 von 3 Over daheim. Bei dem Unter gegen enorm defensive Schweden waren aber auch genügend Chancen fürs Over da. Mit Patrick Hager hat sich der nächste Spieler bei den Münchnern verletzt. Die Jungen machen aber die letzten Wochen das richtig gut, hätte ich nicht so erwartet.

      Over 5,5 @2,17 Pinnacle 3/10
      2:3 -3EH

      • #4
        Champions League Finalrunde Achtelfinale: Kärpät : ZSC Lions

        Rückspiel: Dienstag 18 Uhr Hinspiel in Zürich endete 4:4.

        Für mich die beste Wette am Dienstag. Kärpät 1 Platz in der Finnischen Liga und extrem Heimstark. 9 0 1 1 bei 41:13 Tore. Für die Lions wird es da ganz schwer eine Runde weiterzukommen. Im Hinspiel waren sie den Finnen läuferisch und Stocktechnisch schon unterlegen, erst 2 sec vor Schluss erzielte Pettersson mit seinen 2 Treffer das 4:4.

        Kärpät steht gesamt mit 15 4 1 2 und 69:27 an erster Stelle. Die Abwehr das Prunkstück fast nicht zu überwinden. Noch stärker aber sind die Stürmer und Verteidiger beim Toreschiessen. 13 verschiedene Spieler trafen 3 oder mehrmals ins Tor. Topscorer ist Pyöräla mit 8 Treffer und 8 Vorlagen. Leskinen 7 Tore bereitete 11 vor. Kupari 6 und 9 Vorlagen,der sehr Mannschaftsdienlich, sieht immer den besser postierten Nebenmann. Kristop noch zu erwähnen der 4 Tore machte und 8 auflegte. In Zürich war Lasun ein Schwede der Mann des Matches. Er erzielte beim 4:4 in Zürich 2 Treffer.In der Meisterschaft die letzten 6 Spiele alle gewonnen, beeindruckend das 6:1 zu Hause gegen den zweiten SaiPa.

        Zum ZSC Lions Zürich da schon 2 Partien live gesehen in der Meisterschaft. Die sind ja über Vienna Capitals in das Achtelfinale eingezogen 7:4 zu Hause und ein für mich ein überraschender 6:2 Sieg in Wien, da die Vienna in der Zeit gerade so stark war. Der Start des ZSC in der Saison 2018/19,vor allem auswärts gelang. Man gewann von den ersten 5 Partien 4 in der Meisterschaft und in der CL bei der Vienna. Zu Hause hatte man mehr Probleme. Bern gewann 2:1 n.V. die SCL Tigers gleich mit 4:1.Dann aber der Einbruch auswäerts. Von den letzten 5 Partien verlor man 4 nur beim letzten in Rapperswill Jona gelang ein enttäuschender 1:0 Sieg. Am Samstag gewann man in Ambri mit 5:2 das war eine sehr gute Auswärtsvorstellung. Aber Ambri kein Vergleich mit Kärpät da geht es morgen anders zur Sache.Die 1 und 2 Reihe der Schweizer sollte mithalten können.Mit Pettersson Suter Cervenka gute Stürmer und mit Noreau und Marti Topverteidiger. 2. Reihe Hollenstein Shore und Bodenmann verteidigen werden Klein und Baltisberger. 3 und 4te Reihe sollten die Finnen das Spiel diktieren da die Schweizer arg limitiert. Bringen auch kaum eine 4 Reihe aufs Eis.

        Mein Fazit: Sehe die Finnen im gesamten wesentlich stärker als den Schweizer Meister der zudem Auswärts nur halb soviel wert ist wie teilweise zu Hause. Quoten um 1,65 auf den Heimsieg sind mir zu wenig auch wenn den Finnen ein knapper Erfolg ja reichen würde.

        Ich spiele nur den HC Sieg Kärpät -1,5 Quote 2,23 bei Pinni für 7 EH.
        Zuletzt geändert von wernilein; 19.11.2018, 22:35.

        • #5
          Champions Finalrunde Achtelfinale: Sc Bern : Redhawks Malmö

          Rückspiel heute um 19,30 Uhr. Das Hinspiel ging 4:1 an Malmö

          Der Schweizer Vizemeister heute mit der Chance noch ins Achtelfinale aufzusteigen aus folgendem Grund.

          Malmö gewann mit zwar das Hinspiel mit 4:1 aber die grösseren Chancen hatten die Berner. Man sieht an solchen Spielen was Einsatz und Willenskraft bei den Schweden ausmachen kann da man zudem stark ersatzgeschwächt antreten musste. Hoffe das heute Bern über die Grenzen geht und sich in die Verl. rettet.

          Dennoch ist Malmö gerade auswärts verwundbar. In der Gruppe B, die sie auf Platz 1 abschlossen vor Red Bull München, gewannen hier nur ein Auswärtsspiel in Turku mit 2:1 . In Minsk gab es eine 2:6 Niederlage in München unterlag man mit 2:3, die aber war ohne Bedeutung. Malmo in der SHL aber zuletzt arg unter die Räder gekommen.Man steht gesamt auf Platz 3 mit einer 8 4 1 6 Bilanz. Zum Start feierte man noch 3 Siege aus 4 Auswärtspartien zuletzt aber gab es herbe Niederlagen in Folge. In Frolunda gabs ein 0:3,danach folgte eine 1:4 Pleite in Farjestad so wie am Donnerstag letzte Woche beim achten Skelleftea eine 0:9 Klatsche. Im letzten Drittel brach man völlig ein, das ging mit 6:0 an die Gastgeber. Am Sonntag konnte man Wiedergutmachung betreiben mit einem 4:1 Sieg zu Hause gegen den Vorletzten Timra.

          Zu den Berner folgendes: Auch die heuer schon 2 mal Live gesehen. Sind 4 in der Meisterschaft 10 2 1 6 Bilanz 56:35 Tore Heim Top 8 0 1 1 bei 35:13 Treffer. Zu Hause hatte man 7 Siege in Serie mit 30:6 Tore, erst am Freitag riss diese Serie mit der 2:3 Niederlage gegen Ambri Piotta nach Penalty. Erst der 16 brachte die Entscheidung. Am Sonntag gab es eine 1;4 Niederlage in Lausanne wobei man auch hier Bern das bessere Team war, aber eine Vielzahl an Chancen nicht verwerten konnte.

          Ich zähle jetzt nicht eine Unmengen an Spieler auf von beiden Mannschaften. Ich denke das Bern zu Hause die Möglichkeit hat das Spiel noch zu drehen. Problematisch ist nur das bei einer 3:1 Führung kurz vor Schluss alles riskiert werden muss um das Spiel mit 3Toren Differenz zu gewinnen. Egal ob 3:0 oder 5:2 die Auswärtstore spielen keine Rolle es geht in die Verlängerung.

          Meine Wette: Der SC Bern gewinnt diese Partie Quote bei bwin 1,91 für 6 EH. das Minus 1,5 auf Bern spiele ich bei Pinni mit 2 EH an,Quote da bei 2,72.

          • #6
            Skeleftea - Storhamar -2@1.95 c-p

            Make me finished with the so-called HockeyClassic at Lilehammer first - forget it before fighting inside here. Went out of the max game of H at 3.40 since it was not strike and ended +/- more or less just at zero with 1.42 on UB at Pinna. Thus, void the game as it ended in its own accounts.

            Storhamar, together with the supporters of chatroulette flights, far north in Sweden, will meet on Tuesday morning to meet a Skellefteå who is in a hurry. Only two out of six points on the series leader from Hamar after the national team break after battling against Frisk and the mentioned Lillehammer. First, Asker team plays out of the hall for a period of time, which results in losing 0-1, but after that there has not been so much champagne hockey these two games from Storhamar. Lost very deserved at Lillehammer Saturday in a battle goalkeeper Østlund held victory victory intact much of the match. The important back, Christian Bull, is back in full training, but is likely to be over tomorrow. Backen Lars Løkken Østli and first-time forward Robin Dahlstrøm stood over today's training due to illness, and reported 50/50 tomorrow - especially in the back yard, SIL is getting thin if Østli is out and Bull is still not ready. The 2-3 draw at Lillehammer was, in addition, Storhamar's 38th straight match against Norwegian resistance, either won, U or lost with a maximum of goals - a small game in hockey.

            Skellefteå came to Hamar on November 6 with a foul streak without victory after 60 minutes in nine matches, expanding it to two-digit when leaving a 4-1 lead late in the second period. However, after the match, it has really started again and stands 2-1-0 after the national team break with 3-2 in Gothenburg against Frølunda, 9-0 home against Malmö and last overtime victory 4-3 against HV71. As Storhamar is in a really tough game, and where Storhamar is the biggest focus on this match now, it may be a troubled patriotic hope that the home team thinks more about the SHL matches away from Timrå and Växjö only two and four days after this. Only Jonathan Berggren was missing on today's training.

            Storhamar has again impressed with only two losses in regular seven-match against very good European resistance this fall, but now I think it just gets too tough. Both losses have been finished with 1-6 away in Finland against Tappara, and 2-5 in Stockholm (in spite of a game-good match) against Djurgården. I'm looking home to me with 2-3-4 goals tomorrow, playing asian -2.0 for even odds.

            • Mziqoski
              Mziqoski kommentierte
              Kommentar bearbeiten
              Lost 3-2 won skeleftea

          • #7
            Zitat von wernilein Beitrag anzeigen
            Champions Finalrunde Achtelfinale: Sc Bern : Redhawks Malmö

            Rückspiel heute um 19,30 Uhr. Das Hinspiel ging 4:1 an Malmö

            Der Schweizer Vizemeister heute mit der Chance noch ins Achtelfinale aufzusteigen aus folgendem Grund.

            Malmö gewann mit zwar das Hinspiel mit 4:1 aber die grösseren Chancen hatten die Berner. Man sieht an solchen Spielen was Einsatz und Willenskraft bei den Schweden ausmachen kann da man zudem stark ersatzgeschwächt antreten musste. Hoffe das heute Bern über die Grenzen geht und sich in die Verl. rettet.

            Dennoch ist Malmö gerade auswärts verwundbar. In der Gruppe B, die sie auf Platz 1 abschlossen vor Red Bull München, gewannen hier nur ein Auswärtsspiel in Turku mit 2:1 . In Minsk gab es eine 2:6 Niederlage in München unterlag man mit 2:3, die aber war ohne Bedeutung. Malmo in der SHL aber zuletzt arg unter die Räder gekommen.Man steht gesamt auf Platz 3 mit einer 8 4 1 6 Bilanz. Zum Start feierte man noch 3 Siege aus 4 Auswärtspartien zuletzt aber gab es herbe Niederlagen in Folge. In Frolunda gabs ein 0:3,danach folgte eine 1:4 Pleite in Farjestad so wie am Donnerstag letzte Woche beim achten Skelleftea eine 0:9 Klatsche. Im letzten Drittel brach man völlig ein, das ging mit 6:0 an die Gastgeber. Am Sonntag konnte man Wiedergutmachung betreiben mit einem 4:1 Sieg zu Hause gegen den Vorletzten Timra.

            Zu den Berner folgendes: Auch die heuer schon 2 mal Live gesehen. Sind 4 in der Meisterschaft 10 2 1 6 Bilanz 56:35 Tore Heim Top 8 0 1 1 bei 35:13 Treffer. Zu Hause hatte man 7 Siege in Serie mit 30:6 Tore, erst am Freitag riss diese Serie mit der 2:3 Niederlage gegen Ambri Piotta nach Penalty. Erst der 16 brachte die Entscheidung. Am Sonntag gab es eine 1;4 Niederlage in Lausanne wobei man auch hier Bern das bessere Team war, aber eine Vielzahl an Chancen nicht verwerten konnte.

            Ich zähle jetzt nicht eine Unmengen an Spieler auf von beiden Mannschaften. Ich denke das Bern zu Hause die Möglichkeit hat das Spiel noch zu drehen. Problematisch ist nur das bei einer 3:1 Führung kurz vor Schluss alles riskiert werden muss um das Spiel mit 3Toren Differenz zu gewinnen. Egal ob 3:0 oder 5:2 die Auswärtstore spielen keine Rolle es geht in die Verlängerung.

            Meine Wette: Der SC Bern gewinnt diese Partie Quote bei bwin 1,91 für 6 EH. das Minus 1,5 auf Bern spiele ich bei Pinni mit 2 EH an,Quote da bei 2,72.
            Fazit und Auswertung: Unfähig das Tor zu treffen. War gestern live im Stadion und der SCB hätte im 2. Drittel in Führung gegen müssen. Die Zeit lief ihnen halt davon und wenn du mit 1:4 hinten bist musst du Risiko gehen. Da auch im 3. Drittel zu schwach im Angriff agiert wurde traf man einfach nicht. in den letzten Minuten nahm man der Torhüter raus was nichts brachte, im Gegenteil das 0:1 59 Min. Leider ein Minus von 8 EH.

            • #8
              Zitat von wernilein Beitrag anzeigen
              Champions League Finalrunde Achtelfinale: Kärpät : ZSC Lions

              Rückspiel: Dienstag 18 Uhr Hinspiel in Zürich endete 4:4.

              Für mich die beste Wette am Dienstag. Kärpät 1 Platz in der Finnischen Liga und extrem Heimstark. 9 0 1 1 bei 41:13 Tore. Für die Lions wird es da ganz schwer eine Runde weiterzukommen. Im Hinspiel waren sie den Finnen läuferisch und Stocktechnisch schon unterlegen, erst 2 sec vor Schluss erzielte Pettersson mit seinen 2 Treffer das 4:4.

              Kärpät steht gesamt mit 15 4 1 2 und 69:27 an erster Stelle. Die Abwehr das Prunkstück fast nicht zu überwinden. Noch stärker aber sind die Stürmer und Verteidiger beim Toreschiessen. 13 verschiedene Spieler trafen 3 oder mehrmals ins Tor. Topscorer ist Pyöräla mit 8 Treffer und 8 Vorlagen. Leskinen 7 Tore bereitete 11 vor. Kupari 6 und 9 Vorlagen,der sehr Mannschaftsdienlich, sieht immer den besser postierten Nebenmann. Kristop noch zu erwähnen der 4 Tore machte und 8 auflegte. In Zürich war Lasun ein Schwede der Mann des Matches. Er erzielte beim 4:4 in Zürich 2 Treffer.In der Meisterschaft die letzten 6 Spiele alle gewonnen, beeindruckend das 6:1 zu Hause gegen den zweiten SaiPa.

              Zum ZSC Lions Zürich da schon 2 Partien live gesehen in der Meisterschaft. Die sind ja über Vienna Capitals in das Achtelfinale eingezogen 7:4 zu Hause und ein für mich ein überraschender 6:2 Sieg in Wien, da die Vienna in der Zeit gerade so stark war. Der Start des ZSC in der Saison 2018/19,vor allem auswärts gelang. Man gewann von den ersten 5 Partien 4 in der Meisterschaft und in der CL bei der Vienna. Zu Hause hatte man mehr Probleme. Bern gewann 2:1 n.V. die SCL Tigers gleich mit 4:1.Dann aber der Einbruch auswäerts. Von den letzten 5 Partien verlor man 4 nur beim letzten in Rapperswill Jona gelang ein enttäuschender 1:0 Sieg. Am Samstag gewann man in Ambri mit 5:2 das war eine sehr gute Auswärtsvorstellung. Aber Ambri kein Vergleich mit Kärpät da geht es morgen anders zur Sache.Die 1 und 2 Reihe der Schweizer sollte mithalten können.Mit Pettersson Suter Cervenka gute Stürmer und mit Noreau und Marti Topverteidiger. 2. Reihe Hollenstein Shore und Bodenmann verteidigen werden Klein und Baltisberger. 3 und 4te Reihe sollten die Finnen das Spiel diktieren da die Schweizer arg limitiert. Bringen auch kaum eine 4 Reihe aufs Eis.

              Mein Fazit: Sehe die Finnen im gesamten wesentlich stärker als den Schweizer Meister der zudem Auswärts nur halb soviel wert ist wie teilweise zu Hause. Quoten um 1,65 auf den Heimsieg sind mir zu wenig auch wenn den Finnen ein knapper Erfolg ja reichen würde.

              Ich spiele nur den HC Sieg Kärpät -1,5 Quote 2,23 bei Pinni für 7 EH.
              Fazit und Auswertung: Das Risiko hat sich hier nicht gelohnt, bin mir aber sicher das einige die das gespielt haben gewannen.Mit der normalen 1 für 1,62.Wer Live dabei war hätte bei 1:2 die Restzeit mit 1,8-2,0 spielen können, wenn er an meine Wette glaubte. Die Drehung brachte sogar Quoten von 3,5 bis 4,0. Der Sieg verdient auch wenn er erst in der 58 min viel. Leider kein HC . Bei mir hier ein Minus von 7 EH.

              • #9
                DEL2, 19. Spieltag, Freitag 20 Uhr
                Eispiraten Crimmitschau (8., 25 Pkt.) - Dresdner Eislöwen (12., 18 Pkt.)

                Sachsenderby im Sahnpark. Knapp 4000 Zuschauer dürfen erwartet werden.
                Crimmitschau nach starker letzter Saison (Viertelfinale PO) mit großer personeller Fluktuation. Viele Leistungsträger mussten ziehen gelassen werden.
                Bekanntester Neuzugang ist der zweimalige DEL Meister mit den Eisbären Berlin Julian Talbot (macht mit 13 Scorerpkt. in 18 Spielen bislang auch nen guten Job bei den Westsachsen).
                Mit 8 Siegen und 10 Nierlagen bewegt man sich zwar im Soll, mit jedoch 5 Niederlagen aus den letzten 6 Spielen scheint etwas Sand ins Getriebe gekommen zu sein.

                Mein Pick richtet sich jedoch weniger gegen die Gastgeber, als in erster Linie pro den Gästen aus der Landeshauptstadt.
                Nach Ablösung des glücklosen Coaches Molling durch den Kanadier Gratton sind deutliche Fortschritte erkennbar - weniger noch in der Punktausbeute (3 Siege, 3 NL), mehr jedoch bereits in der Art, in der sich das Team seither präsentiert.
                Der Spaß scheint zurückgekehrt und sicher auch die Zuversicht, den hohen Ansprüchen während der noch langen Saison noch gerecht werden zu können.
                Die Qualität dazu ist in jedem Fall vorhanden und die offensichtlichen Blockaden während des Fehlstarts scheinen sich zu lösen.
                Topscorer Knackstedt z.B., der die Rolle des Topscorers letzte Saison noch beim morgigen Gastgeber inne hatte und unter dem neuen Coach in Dresden (quasi als Sinnbild für das gesamte Team) langsam so richtig zündet (5 Tore & 4 assists in 6 Spielen), dürfte morgen abend an alter Wirkungsstätte wirklich nur schwer zu stoppen sein.

                Kurzfristige Ausfälle sind auf keiner der beiden Seiten bekannt.

                Obwohl Derbys ihre eigenen Gesetze haben, komme ich hier nicht um Dresden herum. Die Quoten für mich zu hoch!

                Dresden ML @2,25 bwin 2/10
                Dresden 3-Weg @2,75 bwin 1/10

                • #10
                  Zitat von fradi Beitrag anzeigen
                  DEL2, 19. Spieltag, Freitag 20 Uhr
                  Eispiraten Crimmitschau (8., 25 Pkt.) - Dresdner Eislöwen (12., 18 Pkt.)

                  Sachsenderby im Sahnpark. Knapp 4000 Zuschauer dürfen erwartet werden.
                  Crimmitschau nach starker letzter Saison (Viertelfinale PO) mit großer personeller Fluktuation. Viele Leistungsträger mussten ziehen gelassen werden.
                  Bekanntester Neuzugang ist der zweimalige DEL Meister mit den Eisbären Berlin Julian Talbot (macht mit 13 Scorerpkt. in 18 Spielen bislang auch nen guten Job bei den Westsachsen).
                  Mit 8 Siegen und 10 Nierlagen bewegt man sich zwar im Soll, mit jedoch 5 Niederlagen aus den letzten 6 Spielen scheint etwas Sand ins Getriebe gekommen zu sein.

                  Mein Pick richtet sich jedoch weniger gegen die Gastgeber, als in erster Linie pro den Gästen aus der Landeshauptstadt.
                  Nach Ablösung des glücklosen Coaches Molling durch den Kanadier Gratton sind deutliche Fortschritte erkennbar - weniger noch in der Punktausbeute (3 Siege, 3 NL), mehr jedoch bereits in der Art, in der sich das Team seither präsentiert.
                  Der Spaß scheint zurückgekehrt und sicher auch die Zuversicht, den hohen Ansprüchen während der noch langen Saison noch gerecht werden zu können.
                  Die Qualität dazu ist in jedem Fall vorhanden und die offensichtlichen Blockaden während des Fehlstarts scheinen sich zu lösen.
                  Topscorer Knackstedt z.B., der die Rolle des Topscorers letzte Saison noch beim morgigen Gastgeber inne hatte und unter dem neuen Coach in Dresden (quasi als Sinnbild für das gesamte Team) langsam so richtig zündet (5 Tore & 4 assists in 6 Spielen), dürfte morgen abend an alter Wirkungsstätte wirklich nur schwer zu stoppen sein.

                  Kurzfristige Ausfälle sind auf keiner der beiden Seiten bekannt.

                  Obwohl Derbys ihre eigenen Gesetze haben, komme ich hier nicht um Dresden herum. Die Quoten für mich zu hoch!

                  Dresden ML @2,25 bwin 2/10
                  Dresden 3-Weg @2,75 bwin 1/10
                  DD mit Zeugwart im Tor...??
                  8-3 Crimmitschau nach 2/3
                  -3 im wf und gute -10 in real... :-(
                  Sorry, ich kanns echt nicht glauben...

                  • #11
                    16:00 norway Stavanger - Valerenga 2@3.00 stake 1/10 also X2 is playable to try in double with another game c-p

                    Stavanger managed to win the top match at Hamar with 3-2 Thursday, in a steady battle where Stavanger worked a little more than a weary home team.

                    In the first period, the start was only about Stavanger who swung around with the hosts, who took the lead early. But they did not manage to stick anymore until Storhamar hit back with two goals. Stavanger settled a little later, and it was 2-2 at break. This is what Storhamar is most pleased with.
                    In the second period, more about Storhamar went hand in hand, but they failed to take advantage of the overtaking.
                    In the third period it became tight and exciting, but Stavanger took care of a mistake from the hosts by just over a minute and could bring all three points westward.

                    Vålerenga lost 5-7 in the home game against Lillehammer on Thursday, which became an eleven hockey match.

                    In the first period, it seemed easy for Vålerenga, as Lillehammer did not appear to be in battle. They also played 5 against 3, and were awarded a dubious penalty. It meant 3-0 to Vålerenga, and everyone thought this match was decided.

                    But in the second period, Lillehammer showed that they had a huge moral in the team and they had certainly not given up. Within nine seconds early Lillehammer scored two goals and there was battle again. Vålerenga made sure that the pleasure was short for the guests as they quickly increased to 4-2, So came 4-3, before Vålerenga again had two goals. Again, Lillehammer came back, and now scored the two goals so that it was 5-5 before the last period.
                    In the third period there was no doubt about which team had the confidence. Lillehammer fought in with two new goals and was able to cheer for a very strong win against a home team that had only slipped 11 goals at home this season before this match.

                    It seems that most of the time is okay in Stavanger's troop.
                    Vålerenga has a tip outside, while Thomas Olsen probably disappears for a while after a click.

                    The big fighting is coming to an end, and this settlement is always something special. Regardless of table placements. Now there is also the match between teams 2 and 4 on the table, both of which have as many points. It is reported out of stock from DNB Arena today.

                    Stavanger has been made favorite today, but I think I can already say that this will be even and tough, and almost as usual, a thriller.

                    Vålerenga has had many rides in this hall and has won the last three matches here. There are not many who have managed. Now Vålerenga is now well-ventilated after Thursday, and then they tend to be difficult to meet.

                    I had expected a fairly smooth odds here, with the homemade as a small favorite. Now you'll find odds on the three's on the away team, and then I'm a bit tempted.

                    The fight can really end up with anything, but I'm very surprised if this does not get even and tight. Then there is some value on away win.

                    /Gl who follow

                    • #12
                      Amiens vs Strasbourg hockey

                      Amiens which able to prepare this game without playing last night, and is on a dynamic more than positive (10 wins over its load 11 games, and only defeat in Grenoble ), opposite Strasbourg had to leave a lot of strength last night in Rouen, 3: 2 at the end of the 2nd, before taking a 0: 5 in the last 20 minutes and thus bow 3: 7


                      Amiens @ 1.33 stake 5 will take in double with handball

                      /Gl

                      Wettanbieter Erfahrungen

                      Wir haben für euch die wichtigsten Sportwetten-Anbieter getestet und liefern euch Diskussionen zu Quoten, Einzahlung, Auszahlung, Bonusangeboten und aktuelle Erfahrungen von Wettforum-Nutzern in unseren speziellen Bookie-Wettforen:

                      Hier findest du alle weiteren Erfahrungen mit Wettanbietern: alle Sportwetten-Anbieter

                      Sportwetten Links

                      Aktuelle Bonusangebote:
                      • Betano: 100% Startbonus bis zu 100 Euro
                      • XTiP: 100% Will­komm­ens­bo­nus bis max­imal €100
                      • wirwetten: 100 Euro Bonus mit Code WETTFRM
                      • Bet3000: 20% Cashback & 100% Bonus bis zu 150 Euro
                      • bwin: 100 Euro Joker-Wette
                      • Cashpoint: 100% bis 100 Euro Willkommensbonus
                      (Die Bonusbedingungen findet ihr auf den Seiten der Wettbüros.)
                      Lädt...
                      X