widgetinstance 1261 skipped.
X
Einklappen

Eishockey Wetten Deutschland Februar 2020

 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

    Eishockey Wetten Deutschland Februar 2020

    DEL, DEL 2 ...
    Eishockey Wetten, Analysen, Prognosen

    100% bis zu 100€ Bonus bei novibet
    Klicke auf die Grafik für eine vergrößerte Ansicht  Name: green jetztanmelden.jpg Ansichten: 61 Größe: 1,4 KB ID: 5021381

    Linktipp: Eishockey Wetten Strategie

    #2
    DEL 2 Landshut : Frankfurt Heute 19:30 Uhr

    Tipp: Sieg Landshut Quote 2,31 2 EH

    Für meinen Diverses reicht die Zeit nicht mehr. Denke das heute Landshut die letzte Chance nutzt doch noch in die Pre- Play Offs zu kommen. Haben 10 P. Rückstand auf Dresden aber 1 Spiel wenig. Verstärkung haben sie auch nochmal bekommen.
    Frankfurt trotz vieler verletzter Spieler mit 3 Siegen in Folge. Platz 4 sollte verteidigt werden um Heimrecht zu haben in den Play Offs.

    Kommentar


    • wernilein
      wernilein kommentierte
      Kommentar bearbeiten
      Hallo Demokrat. Da hast du vollkommen recht dass das nicht einfach ist unter Druck Spiele zu gewinnen. Der SV Werder kann nicht damit umgehen, das hat U.Berlin bewiesen. Huddersfield ist das Gegenbeispiel gewesen.

    • wernilein
      wernilein kommentierte
      Kommentar bearbeiten
      Die 80% sind vielleicht ein bisschen hoch gegriffen. Da die Quote dementsprechend besser sein sollte, wenn man dann X2 spielt wie im Bremer Fall, und man da gut vorne wäre auf langer Sicht sollten deine 80% zutreffen.

    • wernilein
      wernilein kommentierte
      Kommentar bearbeiten
      Toll ist immer Demokrat das sie dann am Sonntag die allerletzte Chance in Kaufbeuren nutzen und 7:3 gewinnen, 3,6 Quoten natürlich. Das macht einen verrückt wenn die Wette hier nicht schwarz auf weiss drin steht.

    #3
    Eishockey DEL: Schwenninger W.Wings : Kölner Haie Freitag 19:30 Uhr

    Klar, ihr könnt es nicht mehr hören und lesen: Sieg Kölner Haie!. Nach 13 Niederlagen ist das ja auch verständlich. Was mich aber jetzt wundert ist, das Schwenningen so deutlicher Favorit ist gegen Köln für eine Mannschaft die sicher ab dem 8.März Urlaub hat.

    Das wird den Haie auch blühen wenn sie am Freitag nicht gewinnen. Zuerst aber zu den Wild Wings.

    Der Trainerwechsel hat nichts gebracht, für mich eine Enttäuschung. Aber das Sprichwort; " Aus einen Ackergaul kann man kein Rennpferd machen" trifft im übertragenden Sinn auf eine gut spielende, kämpferisch einwandfreie Mannschaft wie die Wild Wings NICHT! zu, aber es ist halt nicht das große Geld da wie in München, Mannheim, Berlin oder sogar Köln die auch das in den Sand setzen, das man sich eine qualitative hochwertige Mannschat zusammen kaufen kann, die zumindest in die Pre-Playoffs kommt. Die Bilanz mit 8 3 4 und 27 Niederlagen liest sich nicht schön. Heim 9:13 schon besser aber auch hier verlor man die letzten 3 Partien mit einem Torverhältnis von 8:13. Abwehr ist Toren die schlechteste der Liga. Der Sturm mit 96 geschossenen der zweitschlechteste. Aus den letzten 10 Partien auch nur eine 2 0 8 Bilanz. Und das rechtfertigt eine 2,25/2,3 Quote? auf Schwenningen.

    Zu den Kölner Haien schon viel geschrieben, oft besser als sie als sie wirklich sind.13 Niederlagen in Serie ist einmalig in Köln.Kein Trainer überlebt das in einem Eishockeyclub, Mike Stewart schon. Man hat lieber,bei den Fans unbeliebt, Sportdirektor Mark Mahon entlassen. Mike Stewart muss es richten. Eine Woche hatten die Spieler jetzt frei, war wichtig, an keinem Sportler geht so eine Niederlagenserie spurlos vorbei. Seit Samstag sind sie wieder beisammen und bereiten sich intensiv auf diese alles entscheidende Partie vor. Die Trainingseinheiten dauerten länger, das Powerplay wurde intensiv trainiert. Alle Spieler sind gesund und voll einsatzfähig.Die Stimmung, den Umständen entsprechend angespannt, aber nicht so deprimierend wie man es vielleicht annimmt, wenn das stimmt was man so hört und liest.

    Am Freitag erwarte ich eine Kölner Mannschaft die von der ersten Sec, an wie in einem Heimspiel Vollgas gibt. Ich wünsche ihnen das sie früh in Führung gehen, das der Ballast damit abfällt und sie zeigen können was sie in der Lage sind zu spielen. Geht's 2:5 aus hat es hinterher jeder gewusst. gewinnt Schwenningen war das doch klar wenn man 13 mal nicht gewinnt warum soll man dann die 14 Partie gewinnen. Beides ist/kann richtig sein, Für mich ist Sportwetten auch ein Quotenspiel, meine Fehleinschätzung das die 2,35 schon gut war sehe ich jetzt daran das es 2,8 Quoten auf den Auswärtssieg gibt und aufs HC 2 sogar 4,0 Quoten was für mich nicht nachvollziehbar ist ( Bet 3000). Von 4 Partien, in der Konstellation soll Köln nicht einmal im HC gewinnen, unvorstellbar, da kann Bet 3000 nie ins Plus kommen.

    Meine Wette:

    Sieg Kölner Haie Quote 2,8 6 EH Bet 3000
    Sieg Kölner Haie -1,5 Quote 4,0 2 EH Bet 3000

    Bitte selber die Einsätze wählen, wer das anders sieht sollte das auch nicht spielen. Wenn Köln zum 14 mal in Folge, und das beim Tabellenletzten der keine Chance mehr hat auf die Pre-Playoffs,verliert, dann soll es so sein. Bitter für mich wäre nur, wenn es nach 60 min Remi steht und sie dann nach Verl, oder Pen. gewinnen.

    Kommentar


    • wernilein
      wernilein kommentierte
      Kommentar bearbeiten
      Die Quoten sind jetzt da angekommen so wie ich sie schon vor einer Woche erwartet hätte. Sieg Köln 2,0 teilweise schon drunter, das HC darf nicht höher als 2,7/80 sein. Die 3,xx sind alle weg. Nur kommen müsste die Partie noch,

    • Abcasher
      Abcasher kommentierte
      Kommentar bearbeiten
      Quoten 50/50 waren schon krass, aber natürlich den Ergebnissen geschuldet, allerdings hätten die letzten Spiele bis auf Krefeld auch für Köln ausgehen können.

    • Abcasher
      Abcasher kommentierte
      Kommentar bearbeiten
      Wenn sie heute gegen Schwenningen verlieren sollten, müssen sie aufhören mit Eishockey, aber Quoten passen jetzt wie du sagst.

    #4
    Sonntag, 16.02, 18:30 Uhr

    DEL 2: Löwen Frankfurt gegen Wölfe Freiburg

    Spitzenspiel in der DEL 2. Dieses Wochenende sieht der Spielplan wieder Hin- und Rückspiele vor. Am Freitag siegte Frankfurt in Freiburg mit 4:2, wodurch sich die Hessen in der Tabelle an ihrem Gegner vorbei auf Platz 2 schoben. Heute treffen sich die beiden Spitzenteams erneut - diesmal in der Frankfurter Eishalle.

    Heute wurde bekannt, dass Frankfurt als einziger Nicht-DEL Klub eine Lizenz für die nächste DEL-Saison beantragt hat. Eine Chance besteht nur, wenn einem aktuellen DEL-Klub die Lizenz verweigert wird. Aber insbesondere in Krefeld ist diesbezüglich noch nichts in trockenen Tüchern. Insofern wäre eine nächstjährige DEL-Teilnahme der Frankfurter nicht so abwegig. Die sportliche Leistung spielt bei der Lizenzvergabe keine Rolle. Der Antrag bestätigt aber die hohen Ansprüche der Frankfurter. Falls es heuer nicht klappt, will man für das nächste Jahr gut gerüstet sein, wenn es wieder einen sportlichen Aufsteiger geben wird.

    Sportlich könnte es derzeit bei den Hessen nicht besser laufen. Sie sind das Team der Stunde. Ein paar beeindruckende Statistikdaten:
    • Formtabelle (letzte 10 Spiele): 1.
    • Heimtabelle: 1.
    • zuletzt 7 Siege in Folge gewonnen, davon 6 nach der regulären Spielzeit
    • Im Kalenderjahr 2020 noch ohne Heimniederlage
    Das Lazarett hat sich zuletzt etwas gelichtet, dennoch haben die Löwen mehrere Ausfälle zu verkraften (u.a. Carter Proft). Aber: Das scheint Frankfurt in keinster Weise zu beeidnrucken. Selbst mit kleinem Kader und 3 Sturmreihen siegen die Frankfurter. In der aktuellen Verfassung traue ich keinem DEL2-Team zu, auch nur einen Punkt aus Frankfurt zu entführen.

    Fünf Spieltage sind in der Hauptrunde noch terminiert. Minimalziel Platz 6 ist im Prinzip fast sicher. Dennoch gibt es durchaus noch Erfolgsanreize, denn mit jedem Tabellenplatz erwirbt man sich Heimspielvorteile in den Playoffs und nach der Papierform einen schwächeren Gegner.

    Freiburg spielte eine blitzsaubere Saison, die ihnen wohl kaum jemand zugetraut hat. Letzte Saison vermied man erst im letzten Spiel der Playdowns den Abstieg. Auch Freiburg ist der sechste Platz und damit die direkte Teilnahme an den Playoffs kaum mehr zu nehmen. Zuletzt sind die Breisgauer jedoch etwas aus der Erfolgsspur gerutscht. Von den letzten sechs Spielen gewannen sie nur zwei. Personell kann Freiburg fast aus dem Vollen schöpfen. Mit Ausnahme von Topscorer Pither. Dieser Ausfall schmerzt, denn gerade er war in den letzten Wochen in Topform. Freiburg hat als Ersatz bereits den Kanadier Bulmer mit NHL-Erfahrung verpflichtet. Er wird heute aber noch nicht zum Einsatz kommen.

    direkter Vergleich in dieser Saison: Frankfurt 2 Siege / Freiburg 1 Sieg

    Auch für die Bookies ist Frankfurt natürlich Favorit. Aber zu den angeboteten Quoten ist der Heimsieg m.E. spielbar.

    Sieg Frankfurt (1/X/2) Quote 1,80 Bet365 5 EH



    Kommentar


      #5
      Zitat von Gamblinho Beitrag anzeigen
      Sonntag, 16.02, 18:30 Uhr

      DEL 2: Löwen Frankfurt gegen Wölfe Freiburg



      Sieg Frankfurt (1/X/2) Quote 1,80 Bet365 5 EH


      5:4 n.V. -5 EH

      Schade. Das phasenweise hochklassige Duell findet nach 60 Minuten keinen Sieger. Frankfurt über weite Strecken dominant und auch besser. Im zweiten Drittel drehte Freiburg den Rückstand mit einem Doppelschlag aus dem Nichts. Da hat Frankfurt gepennt. Diese zwei Minuten Unachtsamkeit haben meiner Wette leider das Genick gebrochen.

      Kommentar

      Meiste Beiträge

      Einklappen

      der letzten 30 Tage
      1
      833
      2
      348
      4
      332

      Meiste Beiträge in Analyseforen

      Einklappen

      Zwischen 01.01.2020 und 31.12.2020

      Meiste erhaltene Danke

      Einklappen

      der letzten 30 Tage
      18 Plus Icon
      Wettforum.info
      Lädt...
      X