widgetinstance 1261 skipped.
X
Einklappen

Eishockey Wetten Sonstige November 2020 Seite 2 von 2

 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

    #16
    Zitat von Shadox Beitrag anzeigen
    Grizzlys Wolfsburg @2,40 3/10 (diverse)
    Endstand: Krefeld Pinguine vs. Grizzlys Wolfsburg 3:1 (2:0/1:1/0:0)

    Die ersten sechs Minuten haben gepasst, im Anschluss völlig konträr zur Analyse. Krefeld blieb beim Warm-Up in der Kabine, nur Belov ließ sich von einem weiteren Kollegen warmschießen. Gestern am späten Abend wurden sie nochmal einberufen, sollen auf weitere 25% des Gehalts verzichten (25% Verzicht sind bereits seit dem Sommer fix). Dem Team passt das natürlich nicht, so wurden doch noch alleine für das Turnier fast ein halbes Dutzend Spieler ausgeliehen aus Übersee, die alle zumindest in Sachen Flug, Unterkunft und Auto finanziert werden müssen. Im Spiel Wolfsburg von Beginn an am Drücker, nach sechs Minuten die erste Torchance Krefeld, auch hier wird ne Scheibe abgefälscht und fällt auf den Schläger zum 1:0. 67 Sekunden später das 2:0, Wechselfehler Wolfsburg und Schymainski völlig frei. Das brachte einen Bruch im Spiel von Wolfsburg. Erst in der 34.Minute gelang der Anschlusstreffer, doch keine zwei Minuten später der nächste Fehler im Aufbau, Focault auf und davon und eiskalt zum 3:1 verwandelt. Dies war dann auch schon das Endergebnis, Krefeld hat das am Ende nur noch runter verteidigt, Wolfsburg am Ende des Tages mit gerade einmal 3% Shot-Efficiency.

    -3EH

    Kommentar


      #17
      Zitat von wernilein Beitrag anzeigen
      MagentaSport-Cup 2.Spieltag: Krefeld Pinguine : Grizzlys Wolfsburg Heute 19:30 Uhr

      Zu den Krefelder ein bisschen was. Die haben eine fast komplette neue Mannschaft und starteten mit einer 1:3 Niederlage in Bremerhaven. Das war ihr erstes Spiel seit 8 Monaten, hab das gesehen und das war nicht so schlecht. Viel Neuzugänge die ich teilweise noch nicht gehört habe wie Daniil Valitov, Tom Erik Bappert, Nikija Shatsky, Jyan Petrakov und auch Torhüter Jonas Johansson der ausgeliehen ist. Was ich weiß ist, das sie bestimmt noch eine Zeitlang an den Feinabstimmungen arbeiten müssen und das sie ihre Torchancen auch besser verwerten sollten, dann könnte das für Platz 8 reichen in der DEL. Rückkehrer Partrick Klöpper ist eine Verstärkung für die 1.Reihe mit Kai Hospelt und Laurin Braun. Die Abwehr wird weiter das Sorgenkind bleiben 170 Gegentreffer in der letzten Saison das sind zu viele.

      In Krefeld sind die Zuschauer sehr wichtig, das ist ein Vorteil für die Pinguine vor vollem Haus zu spielen, der aber jetzt weg fällt. Wird nicht einfach für sie da jetzt ohne Publikum aufzulaufen.

      Zu Wolfsburg schon was geschrieben gegen die DEG. Die Mannschaft gefällt mir ausgezeichnet das 7:0 bewerte ich nicht über. Sie sind in einem sehr guten körperlichen Zustand, da sie auch schon 4 Wochen länger auf dem Eis und zudem beinahe komplett zusammen geblieben sind. Da greift schon das eine Rädchen ins andere sieht gut aus. Sicher bin ich mir das Wolfsburg über den Krefeldern stehen wird, wenn die DEL Saison beginnen sollte und sie, sie auch zu Ende spielen. Sie haben auch wieder alle Mann an Bord und können mit einer kompletten 4.Reihe auflaufen.

      Meine Wette lautet:

      Tipp: Sieg Grizzly Wolfsburg Quote 2,35 Interwetten 2 EH
      Tipp: Sieg Grizzly Wolfsburg -1,5 Quote 3,30 Bet 3000 1 EH
      Auswertung: So einfach geht das natürlich nicht im Eishockey. Schwach was Wolfsburg spielte, da muss ich sehr aufpassen wie ernst die Mannschaften diese "Vorbereitungsspiele" nehmen. 3:1 für Krefeld, zwei schnelle Tore 6 und 7min.zum 2:0 reichten schon aus um diese Partie zu gewinnen. Hier 3 H Minus.

      Kommentar


        #18
        DEL 2: 20.11.2020, 20:00 Uhr

        Bietigheim -Weißwasser


        Die Gastgeber aus Bietigheim haben eine turbulente Sommerpause hinter sich. Die Erteilung der Lizenz für die DEL 2 hing am seidenen Faden. Nichtsdestotrotz hat man als eines von nur drei Teams für den DEL-Aufstieg gemeldet. Während allerdings in Frankfurt und Kassel echte Ambitionen bestehen, glauben in Bietigheim die wenigsten daran. Als Saisonziel wurde das Erreichen der Playoffs ausgegeben.

        Obwohl Bietigheim in der letzten Saison nicht überzeugen konnte, ist der letztjährige Kader im Kern zusammengeblieben. Zumindest in der Anfangsphase der Saison dürfte dies von Vorteil sein. Von einigen teuren, aber auch hinter den Erwartungen zurückgebliebenen Kräften hat man sich getrennt. Swinnen, Leclerc oder Ledlin seien hier beispielhaft genannt. Verstärkt haben sich die Steelers nur punktuell, aber m.E. qualitativ hochwertig, wie bereits die ersten Spiele gezeigt haben. In der Defensive kam Renner aus Straubing, der den glücklosen Monteith ersetzt. In der Offensive wurden der US-Amerikaner Stretch und der Kanadier Sheen geholt, ergänzt durch den jungen Pokorny aus Kaufbeuren. Stretch kennt die Liga aus seiner Frankfurter Zeit. Sheen kommt aus der VHL, dem Unterbau der KHL, wo er letzte Saison als fünftbester Scorer erfolgreich war. Zusammen mit dem kanadischen Oldie McKnight bringt Bietigheim ordentlich Offensivpower aufs Eis. Die beiden Neulinge Stretch und Sheen haben bereits je 6 Scorerpunkte erzielt, wobei Stretch letzten Freitag in Tölz mit seinem Overtime-Treffer zum Matchwinner avancierte.

        In der Tabelle steht Bietigheim auf Rang 3, wobei es bereits ein Spiel mehr hat. Die Tabelle ist jedoch wegen der zahlreichen Spielausfälle nicht aussagekräftig. Die Bilanz: 2 Drei-Punkte-Siege, 1 Sieg nach Verlängerung, 1 Niederlage nach Verlängerung und am ersten Spieltag 1 Null-Punkte-Niederlage. Letztes Wochendende ging es beide Male in die Overtime. Beim Auswärtserfolg in Tölz ist es gelungen, die wiedermal schlafmützige Anfangsphase der Tölzer zu bestrafen. Mit einem nur 2:1 zur Drittelpause hat man die Tölzer allerdings "am Leben gehalten". Am Sonntag konnten die Steelers ihre Überlegenheit gegen gewohnt defensiv starke Freiburger nicht zu drei Punkten führen. Sie scheiterten an ihrer schlechten Chancenverwertung. Trotz einer Torschussbilanz von 33:22 gewannen die Breisgauer in der Overtime. Herauszuheben ist bei Bietigheim das starke Powerplay. Die Erfolgsquote liegt bei 43 % (Ligaschnitt 24%). Dazu passt, dass mit den Lausitzern heute das Team mit den ligaweit meisten 2-Minutenstrafen zu Gast ist. Damit kann man heute mit dem einen oder anderen Überzahtreffer der Bietigheimer rechnen. Der neue erfahrene Coach Naud kann auf seinen gesamten Kader zurückgreifen. Lediglich der EInsatz von Kuqi ist noch fraglich.

        Die Gäste aus Weißwasser haben sich für einen größeren Kaderumbruch entschieden. Letzte Saison nahm man viel Geld in die Hand und wollte ins Halbfinale. Am Ende hat man sich in den Playdowns wiedergefunden und hätte ohne Saisonabbruch um den Abstieg in die Oberliga gespielt. In der Defensive musste man den Abgabg von Keussen ersetzen. Für ihn kam Nick Ross, dessen Bruder bereits in Weißwasser spielt. Er hat bereits eingeschlagen. Mit 6 Assists führt er die vereinsinterne Scorerliste an. Die Offensive wurde quasi neu aufgestellt. Die Lausitzer trennten sich von den teuren Spielern MacHammond, George, Murphy und Breitkreutz. Nimmt man noch den Verteidiger Keussen hinzu, fehlen heuer 5 der 6 Topscorer aus der Vorsaison. Man baut nun eher auf die Jugend. Talente wie Nirschl und Detig stießen hinzu. Neu ist auch Rylan Schwartz, der die Jungen führen soll. Ergänzend setzt man auf Verstärkungen der Berliner Eisbären, die per Förderlizenz spielberechtigt sind. Kurzzeitverträge bis 30.11. erhielten aus der DEL Marcel Kurth (Nürnberg) und Lucas Dumont (Köln). Über Sinn und Unsinn solcher Kurzzeitverpflichtungen lässt sich streiten. Die Allsheilsbringer werden die beiden m.E. nicht sein.

        In der Tabelle steht Weißwasser auf Platz 8 mit 5 Punkten aus 4 Spielen. Die Bilanz: 1 Drei-Punkte-Sieg, 0 Siege nach Verlängerung, 2 Niederlagen nach Verlängerung und 1 Null-Punkte-Niederlage. Letztes Wochenende mit Licht und Schatten. Zu Hause gewann man gegen Kassel, das noch immer seine Form sucht, wärend am Sonntag bei den starken Landshutern nichts zu holen war. In der Defensive ist Weißwasser dezimiert. Sicher fehlen werden Pozivil und Walters, Kania ist noch fraglich.

        Für die Statistik-Nostalgiker: Gesamtbilanz 58:33 für Bietigheim, bei Heimspielen 33:14. Die Bilanz der Vorsaison lautet 2:2.

        Angesichts der bisherigen Auftritte wäre für mich alles andere als ein Beitigheim-Sieg eine Überraschung. Die Bookies quotieren noch unterschiedlich. Die 2,10 bei bwin auf den Sieg erscheint schmackhaft. Andere sind bei 1,80 bis 1,90, was m.E. auch spielbar wäre.

        Sieg Bietigheim (1/X/2) Quote 2,10 bwin 3 EH
        Sieg Bietigheim HC -1 (1/X/2) Quote 2,70 bwin 1 EH

        Kommentar


          #19
          Zitat von Gamblinho Beitrag anzeigen
          DEL 2: 20.11.2020, 20:00 Uhr

          Bietigheim -Weißwasser


          Sieg Bietigheim (1/X/2) Quote 2,10 bwin 3 EH
          Sieg Bietigheim HC -1 (1/X/2) Quote 2,70 bwin 1 EH
          3:5 -4 EH

          Bietigheim zwar in den statistischen Zahlen besser, auch optisch überlegen. Aber Weißwasser hat die individuellen Fehler eiskalt genutzt. Bei Stand 3:4 in Minute 55 eine 5 Minutenstrafe für Bietigheim. Da war dann nichts mehr zu holen.

          Weißwasser mit der besten Saisonleistung. Leider das falsche Spiel heute rausgepickt.

          Kommentar


            #20
            DEL 2: 22.11.2020, 17:00 Uhr

            Bietigheim - Frankfurt

            Ich versuche es noch einmal mit Bietigheim. Dieses Mal jedoch mit einer over-Wette.

            Die allgemeinen Fakten zu den Bietigheim Steelers wurden bereits in der Analyse für das letzte Spiel dargestellt.

            https://www.wettforum.info/forum/wet...79#post5108579

            Bis auf Kuqi dürften alle an Bord sein. Torhüter Brenner musste am Freitag verletzt raus. Nach dem in Bietigheim praktizierten Torhüter-Rotations-Konzept wäre heute sowieso wieder Jimmy Hertel an der Reihe. In den Augen der Coaches sind Brenner und Hertel gleichstark. Die Statistikzahlen belegen dies noch nicht. Brenner mit 91 % Saves, Hertel nur mit 69%.

            Bietigheim nach gutem Start zuletzt mit zwei Niederlagen. Eine Trendwende hin zu einer Negativserie sehe ich aber noch nicht. Bei der Niederlage geben Freiburg nach Penaltyschießen scheiterte man an der gewohnt starken Defensive der Freiburger und an einer klasse Goalieleistung. Nüchtern betrachtet war auch das Spiel am Freitag gegen Weißwasser (3:5) nicht so schlecht. Bietigheim war die technisch klar bessere Mannschaft. Während die Steelers stets versuchten, den Puck laufen zu lassen und sich Chancen herauszuspielen, profitierten die Lausitzer u.a. von Schlafmützigkeit zu Beginn (0:1 nach 12 Sekunden), einem üblen Scheibenverlust in der Vorwärtsbewegung und einem unglücklichen Abpraller von einem Bietigheimer Schlittschuh, der zu einer mustergültigen Vorlage avancierte. Kurz: Bietigheim fehlte einfach das Spielglück, dass an diesem Tag ausschließlich den Lausitzern hold war. Dass mit Sheen, Stretch und McKnight, um nur einige zu nennen, Offensivqualität vorhanden ist, war klar zu erkennen.

            Die allgemeinen Fakten zu den Frankfurt Löwen wurden in der Analyse von letzter Woche beleuchtet.

            https://www.wettforum.info/forum/wet...44#post5107644

            Die Verletztensituation hat sich seither etwas verbessert. Wie Shadox damals schon richtig erwähnte, hatte ich den Langzeitausfall von Mitchell unterschlagen. Mike Mieszowski ist wieder an Bord. Er konnte am Freitag bereits einnetzen. Auf die Langzeitausfälle hat Frankfurt auf dem Transfermarkt reagiert. Bis Jahresende wurde der Kanadier Landon Ferraro verpflichtet. Der NHL-erfahrene Stürmer stand letzte Saison bei den Berliner Eisbären unter Vertrag. Am Freitag blieb er noch ohne Scorerpunkte, konnte aber bereits Akzente setzen. Bereits bei der Niederlage in Dresden konnte man sehen, wieviel Druck die Löwen trotz der Ausfälle offensiv ausüben können. Im letzten Drittel rollte eine Angriffslawine auf das Dresdner Gehäuse zu. Die Rettung in die Overtime war allein dem Dresdner Schlussmann zu verdanken. Am Freitag schenkten sie dem Spitzenreiter Ravensburg nach 0:2 Rückstand 5 Tore ein.

            Die Bookies gehen von einem torarmen Spiel aus. Die over/under Statistik sieht dies auch so:

            over/under 6,5 Tore: Bietigheim 3:3 / Frankfurt 1:4

            Die aktuellen Formeindrücke der beiden Teams in den letzten zwei Spielen lassen mich zu einem over 6,5-Tore Tipp tendieren. Beide Teams verfügen über ordentliche Offensivqualität. Sie legen bei Scheibenbesitz schnell den Vorwärtsgang ein, was mitunter zu einer Vernachlässigung der defensiven Stabilität führt. Zu den gebotenen Quoten ist es mir einen Versuch wert.

            Frankfurt mag leichter Favorit sein. Die Bookies übertreiben die Quotierung aber m.E.. Bietigheim ist besser, als es die letzten beiden Niederlagen suggerieren. Außerdem kann in dieser Liga jeder jeden schlagen, weshalb ich einen kleinen Einsatz auf einen Bietigheim-Sieg wage.

            over 6,5 Tore (nach regulärer Spielzeit) Quote 2,40 bwin 3 EH
            Sieg Bietigheim (1/X/2) Quote 3,25 bwin 1 EH


            Magenta TV überträgt, falls jemand mitfiebern will.

            Kommentar


            • Shadox
              Shadox kommentierte
              Kommentar bearbeiten
              Gute Analyse, bin ich komplett bei dir. Finde die Quotensetzung auch maximal überzogen. Ist ein offenes Spiel, in dem Nuancen entscheiden werden. Da Frankfurt als klaren Favoriten auswärts hervorzubringen, ist nicht wirklich nachvollziehbar.

            #21
            Zitat von Gamblinho Beitrag anzeigen
            DEL 2: 22.11.2020, 17:00 Uhr

            Bietigheim - Frankfurt



            over 6,5 Tore (nach regulärer Spielzeit) Quote 2,40 bwin 3 EH
            Sieg Bietigheim (1/X/2) Quote 3,25 bwin 1 EH

            7:2

            + 4,2 EH
            + 2,25 EH

            Verdienter Sieg für Bietigheim, vielleicht 1-2 Tore zu hoch. Frankfurt spielte optisch durchaus gefällig, war jedoch vor dem Tor nicht zwingend genug. Die Steelers hingegen aggressiver, zweikampfstärker mit schnellen Umschaltspiel.

            Kommentar


              #22
              DEL 2: 24.11.2020, 19:30 Uhr

              Bad Nauheim - Bayreuth

              Nachholspiel vom 3. Spieltag.

              Ich will es etwas kürzer machen, denn die Wette beruht allein auf einen Fakt, nämlich der zweiwöchigen Corona-Quarantäne der Bayreuther.

              Bayreuth ist traditionell ein Team aus der unteren Tabellenhälfte. Trotz eines Schlussspurtes am Ende der Hauptrunde, wo einige unerwartete Siege gefeiert wurden, reichte es in der letzten Saison nicht für die Pre-Playoff-Qualifikation. Auch letztes Jahr wäre es in den Playdowns um den Abstieg gegangen.Der Kader wurde nur punktuell verändert. Ich spare mir hier die Namen. Das erste Ligawochenende mit Licht und Schatten für die Tigers. Zu Hause sang und klanglos gegen Crimmitschau (auch kein Spitzenteam) verloren. Auswärts immerhin ein Sieg nach Penaltyschießen bei den Lausitzer Füchsen. Danach schickte das Gesundheitsamt Bayreuth fast das gesamte Team in eine zweiwöchige Quarantäne. Erst gestern stand man erstmals wieder auf Schlittschuhen. Ganze zwei Trainingstage verblieben vor der Busfahrt nach Hessen. Sympathisch die Aussage des Trainers: "Wir wollen nicht jammern, sondern wir packen das jetzt an und wollen in den Rhythmus kommen." Einziger positiver Effekt ist, dass mit einer Ausnahme (Hessler) die Verletzungen auskuriert sind

              Bad Nauheim hingegen ist regelmäßig in der oberen Tabellenhälfte zu finden. Die Kontingentstellen für Ausländer wurden alle neu besetzt. Die Bilanz des ordentlichen Saisonstarts: 3 Siege (2 davon in OT) und 1 Niederlage. Auch bei den Hessen sind bereits zwei Spiele abgesagt worden. Der Absagegrund lag allerdings stets in Quarantänemaßnahmen beim Gegner (neben dem Bayreuthspiel auch das Spiel gegen Landshut am letzten Freitag). D.h. während Bayreuth zwei Wochen lang keine Eiszeit hatte, war Bad Nauheim durchgehend im Training.

              Fazit: Selbst unter Normalbedingungen wäre in diesem Spiel Bad Nauheim klarer Favorit gewesen. Mit nahezu keinem Mannschaftstraining auf Eis - ich hoffe, ich lehne mich nicht zu weit aus dem Fenster - kann Bayreuth eigentlich keine Chance haben. Sicherlich haben die Bookies dies bereits in ihre Quoten eingepreist. Sie sind aber m.E. spielbar. Ein kleiner HC-Sieg sollte drin sein. bwin noch mit einer 1,91, die anderen überwiegend nur noch bei 1,80.

              Sieg Bad Nauheim (HC -1,5) bwin 1,91 4 EH

              Kommentar


              • FCH1990
                FCH1990 kommentierte
                Kommentar bearbeiten
                was bedeutet das für einen Eishockeyspieler? gibt es jemanden der selber mal gespielt hat... Im Fußball ist es ja so, das man dann erstmal versucht die 0 zuhalten. und Nadelstiche zu setzen.... wie könnte sich sowas im Eishockey auswirken?

              • Gamblinho
                Gamblinho kommentierte
                Kommentar bearbeiten
                Glaube auch wie shadox, dass Bayreuth versucht, dicht zu machen. Aber auf zu 0 spielen ist sicher schwerer als im Fussball. Quoten sind eh auf 1,75 runter. Das schreit jetzt nicht mehr so stark nach value.

              • Gamblinho
                Gamblinho kommentierte
                Kommentar bearbeiten
                Übrigens im Fussball heute ähnliche Ausgangslage bei Meppen.

              #23
              Abhängig vom Spielstil des Coaches, in den meisten Fällen aber ähnlich. Solche längeren Pausen äußern sich in Ungenauigkeiten und auch mal in der Kondition, gerade zu Beginn einer Saison. Bedeutet oft, dass sich das Betroffene Team auf die Basics besinnt, sprich den eigenen Slot dicht machen, tief stehen und die Scheibe konsequent raus spielen.

              E: sollte nen Kommentar werden

              Kommentar


                #24
                Zitat von Gamblinho Beitrag anzeigen
                DEL 2: 24.11.2020, 19:30 Uhr

                Bad Nauheim - Bayreuth

                Sieg Bad Nauheim (HC -1,5) bwin 1,91 4 EH
                4:1 + 3,64 EH

                War nicht so eindeutig, wie ich es eigentlich erwartet hatte. Bayreuth hält lange ein 0:0. Das erlösende 4:1 ein empty net kurz vor Schluss.

                Kommentar


                  #25
                  DEL 2: 27.11.2020 19:30 Uhr

                  Kassel - Landshut

                  Corona-Chaos in der DEL 2. Auch beim EV Landshut befinden sich noch zahlreiche Spieler in der Quarantäne. Aber: Der EVL muss heute in Kassel antreten. Kassel hat dem Landshuter Wunsch nach einer Verlegung nicht entsprochen, so dass das Spiel stattfinden wird. In Landshut schäumt man vor Wut.

                  Eigenen Angaben zufolge wird Landshut mit 2 Torhütern, 5 Verteidigern und 5 Stürmern nach Kassel fahren. Die Förderlizenzspieler aus Straubing dürfen nicht mit, den eigenen Nachwuchs will man nicht verheizen. Das bedeutet, wenn ein Verteidiger in der Offensive aushilft, können 2 Reihen aufgestellt werden.

                  Damit hat der EVL m.E. keine Chance. Glaube aber auch nicht, dass Kassel 60 Minuten drüberrollt. Ein mittlerer Handicap-Sieg (HC -3,5) für Kassel sollte aber auf jeden Fall drin sein.

                  Viele Bookies haben das Spiel momentan rausgenommen. Die anderen haben die Quoten leider schon angepasst.

                  Sieg Kassel (HC -3,5) bet365 1,95 4 EH

                  (Hinweis: Auch wenn die Voraussetzungen klar erscheinen, sollte nur ein gemäßigter Einsatz gespielt werden. Es kann viel passieren, z.B. Landshut mit "jetzt erst recht"-Einstellung, Kassel mit Mitleid bei 2 Tore Vorsprung, bei Landhut sitzen entgegen der Ankündigung doch mehr Spieler im Bus...)

                  Kommentar


                    #26
                    Zitat von Gamblinho Beitrag anzeigen
                    DEL 2: 27.11.2020 19:30 Uhr

                    Kassel - Landshut

                    Corona-Chaos in der DEL 2. Auch beim EV Landshut befinden sich noch zahlreiche Spieler in der Quarantäne. Aber: Der EVL muss heute in Kassel antreten. Kassel hat dem Landshuter Wunsch nach einer Verlegung nicht entsprochen, so dass das Spiel stattfinden wird. In Landshut schäumt man vor Wut.

                    Eigenen Angaben zufolge wird Landshut mit 2 Torhütern, 5 Verteidigern und 5 Stürmern nach Kassel fahren. Die Förderlizenzspieler aus Straubing dürfen nicht mit, den eigenen Nachwuchs will man nicht verheizen. Das bedeutet, wenn ein Verteidiger in der Offensive aushilft, können 2 Reihen aufgestellt werden.

                    Damit hat der EVL m.E. keine Chance. Glaube aber auch nicht, dass Kassel 60 Minuten drüberrollt. Ein mittlerer Handicap-Sieg (HC -3,5) für Kassel sollte aber auf jeden Fall drin sein.

                    Viele Bookies haben das Spiel momentan rausgenommen. Die anderen haben die Quoten leider schon angepasst.

                    Sieg Kassel (HC -3,5) bet365 1,95 4 EH

                    (Hinweis: Auch wenn die Voraussetzungen klar erscheinen, sollte nur ein gemäßigter Einsatz gespielt werden. Es kann viel passieren, z.B. Landshut mit "jetzt erst recht"-Einstellung, Kassel mit Mitleid bei 2 Tore Vorsprung, bei Landhut sitzen entgegen der Ankündigung doch mehr Spieler im Bus...)
                    Grüß dich Gamblinho, hab das auch schon gelesen auf der Homepage des EVL. Bei Bet 365 gibt es jetzt auf das -3 1,9. Ich finde das die Quote bei Bet 3000 auf den Heimsieg mit 1,2 viel zu hoch ist da andere Buchmacher bereits 1,09 geben.
                    Weißt du wer da noch mitgefahren ist außer die 10 Spieler und 2 Torhüter. Von den Förderlizenzspieler aus Straubing könnte jemand dabei sein, von ihrem Nachwuchs niemand, da die seit 4 Wochen ja nicht mehr trainiert haben.

                    Kommentar


                    • Gamblinho
                      Gamblinho kommentierte
                      Kommentar bearbeiten
                      Ich kenne auch nur die offizielle Mitteilung der Landshuter. Irgendwo habe ich gelesen, dass Schütz wohl zu den Gesunden zählt. Die Straubinger FöLiS dürfen wohl nicht mit. Ich denke, Straubing will nichts riskieren.

                    • Gamblinho
                      Gamblinho kommentierte
                      Kommentar bearbeiten
                      Landshutkader ist da. Tatsächlich 10 Spieler +2 Goalies. Schütz nicht dabei.

                    • Shadox
                      Shadox kommentierte
                      Kommentar bearbeiten
                      Selbst wenn Kassel nicht voll durch zieht, 6:1/7:1 müsste das mindestens werden. Ab der Hälfte der Partie werden die 10 Mann komplett müde gespielt sein, ein Spiel mit ganz großer Wettbewerbsverzerrung. Auf -3,5 und -4,5 liegt ganz ganz viel Value.

                    #27
                    DEL 2: 27.11.2020 19:30 Uhr

                    Freiburg - Dresden

                    Not macht kreativ. Da Bietigheim und Bad Tölz in Quarantäne müssen, hat die DEL 2 kurzfristig die Begegnung der beiden ansonsten spielfreien Gegner Freiburg und Dresden angesetzt (eigentlich Spiel des 14. Spieltags).

                    Gastgeber Freiburg war letzes Jahr das Überraschungsteam. Zunächst als Abstiegskandidat gehandelt, beendete man die Hauptrunde auf einem guten 3. Platz. Prunkstück war die Defensive (Bestwert der Liga mit 143 Gegentoren ). Coach Russell, zugleich Nationaltrainer in Großbritannien, wurde Trainer des Jahres in der DEL 2.

                    Torjäger Piether hat auf eine Rückkehr aus Sorge vor der Corona-Situation verzichtet, so dass er Freiburg heuer leider nicht zur Verfügung steht. Zweifellos eine herbe Schwächung der Offensive. Aber ansonsten gab es keine nennenswerten Abgänge. Offensiv wurden mit George und Hult zwei namhafte Stürmer geholt, die allerdings noch nicht ganz die Erwartungen erfüllen konnten (je 3 Scorerpunkte). C. Bassen wurde nachverpflichtet. Im Tor spielt weiterhin der Top-Torhüter der Vorsaion Ben Meisner. Auch heuer bislang mit einer guten Savequote von über 92 %.

                    Der heurige Saisonstart kann als ordentlich bezeichnet werden. 9 Punkte aus 5 Spielen bedeutet Platz 7 in der (völlig verzerrten) Tabelle. Letzten Freitag kehrte man mit einem 7:4 Erfolg aus Heilbronn zurück. Der Schein trügt: es war ein umkämpftes Spiel mit 2 empty-net-Treffern am Ende. Freiburg standen nur 5 Verteidiger zur Verfügung, so dass keine 3 kompletten Defensivblöcke gebildet werden konnten. Trotz dieser 4 Gegentore stellt Freiburg mit im Schnitt 2,4 Gegentreffern heuer die zweitbeste Defensive bislang.

                    Der Personalengpass in der Defensive hat sich in dieser Woche aufgelöst. Nur der EiInsatz von Neher ist noch unsicher. Offensiv fehlen weiterhin der Top-Scorer des Vorjahres Spiro sowie Ustorf und Kiefersauer.

                    Dresden wäre heute normalerweise nach Bietigheim gefahren. Jetzt geht die Fahrt 200 Km weiter in den Breisgau. Sieben Stunden Busfahrt muss man erst mal aus den Knochen schütteln.

                    Der Kader hat offensiv durch die Abgänge von Mitchell, Walther und Lamoureux an Qualität eingebüßt. Knackstedt und Huard sind geblieben. Sie führen die interne Scorerliste mit 7 bzw. 6 Punkten an. Bei den Neuzugängen Licht und Schatten: Der nachträglich verpflichtete Trupp macht einen guten Eindruck, bei Swinnen ist noch Luft nach oben. Der dritte im Bunde Filin fällt heute aus.

                    Nach schlechter Vorbereitung und Saisoneröffnung hat Coach Rossi eine defensivere Marschrichtung vorgegeben. Seitdem steht Dresden hinten deutlich stabiler. Insbesondere zu Hause wurden schon ein paar Punkte eingefahren. Die Auswärtsbilanz ist jedoch weiterhin desolat (0 Siege bei 4 Niederlagen in dieser Saison). Neben dem oben erwähnten Filin fehlen heute weiterhin Uplegger, Rupprich und Dotzler. Ich kann mir nicht vorstellen, dass augerechnet bei den starken Freiburgern heute der Auswärtsknoten platzt.

                    Ich habe mich für einen bunten Strauß an Wetten entschieden.

                    Sieg Freiburg (1/X/2) 1,67 Interwetten 2 EH
                    Sieg Freiburg im 3. Drittel 1,97 Interwetten 1 EH
                    (Statistik 3. Drittel Dresden: 1 "Sieg" / 6 "Niederlagen")
                    Sieg Freiburg (HC-1) 2,15 Bet3000 1 EH
                    Teamtore Dresden < 1,5 3,20 bet365 1 EH
                    (in keinem Auswärtsspiel bislang mehr als 1 Tor)
                    Zuletzt geändert von Gamblinho; Gestern, 15:00.

                    Kommentar


                      #28
                      Zitat von Gamblinho Beitrag anzeigen
                      DEL 2: 27.11.2020 19:30 Uhr

                      Kassel - Landshut



                      Sieg Kassel (HC -3,5) bet365 1,95 4 EH
                      3:1 -4 EH

                      Ich habe mich für die Übertragung des Freiburg-Spiels entschieden, so dass ich nicht viel sagen kann. Wir haben ein Torschussverhältnis von 52:13, das zeigt die Überlegenheit von Kassel. Aber Landshut hat bis in Minute 49 ein 0:0 gehalten. Ob mit Geschick oder Glück, weiß ich nicht. Aber egal, die Wette ist bitter verloren. Nur gut, dass wir nicht Haus und Hof gesetzt haben.

                      Kommentar


                        #29
                        Zitat von Gamblinho Beitrag anzeigen
                        DEL 2: 27.11.2020 19:30 Uhr

                        Freiburg - Dresden


                        Sieg Freiburg (1/X/2) 1,67 Interwetten 2 EH
                        Sieg Freiburg im 3. Drittel 1,97 Interwetten 1 EH
                        (Statistik 3. Drittel Dresden: 1 "Sieg" / 6 "Niederlagen")
                        Sieg Freiburg (HC-1) 2,15 Bet3000 1 EH
                        Teamtore Dresden < 1,5 3,20 bet365 1 EH
                        (in keinem Auswärtsspiel bislang mehr als 1 Tor)
                        5:4 (3. Drittel 2:0)

                        + 1,34 EH
                        + 0,97 EH
                        - 1 EH
                        - 1 EH
                        In der Summe bleibt ein kleines Plus von 0,31 EH

                        Überraschend viele Tore in einem Spiel zwischen normalerweise defensiv ausgerichteten Teams. Freiburg überlegen. Torschussverhältnis 40:24. Aber Dresden mit super special teams mit hoher Effizienz im Über- und Unterzahlspiel. Wie gewohnt, will man schon fast sagen, verkackt Dresden wiedermal das letzte Drittel. Die HC-Wette war Pech, da Freiburg 2 mal unbedrängt am empty net vorbeischoss. Die Teamtorwette auf Dresden wurde klar verfehlt.

                        Kommentar

                        Neue Artikel im Sportwetten Magazin

                        Einklappen

                        • Union Berlin - Eintracht Frankfurt Wett-Tipp 28.11.2020 Fußball Bundesliga
                          von DirkPaulsen
                          Die allgemeine Lage: Immerhin spielt keiner dieser beiden Bundesligisten in Europa, was zusätzlich die Bewertung für eine Wette erschweren könnte. Fokus ist auf der Bundesliga, das kann ein Vorteil sein. Union Berlin: Bundesliga Form & Statistik Die Köpenicker tatsächlich mit einem unerwarteten Leistungsschub. So richtig hätte man es ihnen vielleicht nicht zugetraut, dass man mit teils überraschenden Transfers, auch routinierter Spieler, so schnell zu einer festen Größe werden könnte, ab...
                          26.11.2020, 10:54
                        • Augsburg - Freiburg Wett-Tipp 28.11.2020 Fußball Bundesliga
                          von DirkPaulsen
                          Champions League – Bundesliga – Nations League – Champions League – Bundesliga – DFB Pokal - KEIN Weihnachten – KEIN Winterurlaub So etwa der Rhythmus dieser Tage und Wochen. Man muss nicht zwingend davon ausgehen, dass das den Spielern alles Spaß macht, zumindest nicht allen. Selbst wenn bei einer solchen Paarung die Anzahl der Nationalspieler gering ist, und auch keines der Teams in Europa spielt. Dennoch ist es ein wenig fraglich, ob wir uns nun, mangels andersartiger Unterhaltung, am We...
                          25.11.2020, 18:21
                        • Köln - Union Berlin Wett-Tipp 22.11.2020 Fußball Bundesliga
                          von DirkPaulsen
                          Die Ausgangslage für unsere Wette: tatsächlich darf man fast schon davon reden, dass sich Union in der Bundesliga etabliert hat. Irgendwie mag doch jeder die Köpenicker so ein klein wenig? Anders beim eigentlich und traditionell viel größeren FC Köln. Dort scheint sich eine andere Art von Tradition – abgeschaut vom „Club“ aus Nürnberg? – anzubahnen: die Tradition nennt sich: Fahrstuhlmannschaft. Eine weitere Tradition: Trainerentlassungen. In Köln sind die Leute noch immer schwe...
                          19.11.2020, 15:13
                        • Hertha - Dortmund Wett-Tipp 21.11.2020 Fußball Bundesliga
                          von DirkPaulsen
                          Endlich, nach zwei Wochen Auszeit geht die Bundesliga in die nächste Runde. Die Ausgangslage bei dieser Partie und für unsere Wette: Der „Big-City-Club“ würde so gerne diese Worthülse mit mehr und mehr Inhalt füllen. Ist Hertha dank eines 3-0 in Augsburg bereits in die Spur geraten? Die Dortmunder mit durchgehend starken Leistungen, und dennoch sollen sie sich ein weiteres Mal – nach dem 2-3 gegen Bayern auch tabellarisch deutlich sichtbar – klar hinter den Bayern „anstellen“ und...
                          19.11.2020, 11:41
                        • Augsburg - Hertha Wett-Tipp 7.11.2020 Fußball Bundesliga
                          von DirkPaulsen
                          Welche Seite könnte uns nun bei dieser Bundesliga Partie zwischen FC Augsburg und Hertha BSC hier interessieren? Schauen wir zunächst mal auf die Leistung und die Entwicklung des FC Augsburg. FC Augsburg Bundesliga Spiele & Form Im ersten Spiel haben sie bei Union Berlin mit 3-1 gewonnen. Union hatte ausgeglichen und ist auf den Siegtreffer gegangen – und in der Schlussphase wurden sie ausgekontert. Dann ein Sieg, der für viel Furore gesorgt hatte: ein 2-0 gegen Dortmund. Allein der Ballb...
                          05.11.2020, 12:55

                        Meiste Beiträge

                        Einklappen

                        der letzten 30 Tage
                        1
                        372
                        2
                        359
                        4
                        274
                        5
                        262

                        Meiste Beiträge in Analyseforen

                        Einklappen

                        Zwischen 01.01.2020 und 31.12.2020

                        Meiste erhaltene Danke

                        Einklappen

                        der letzten 30 Tage
                        18 Plus Icon
                        Wettforum.info
                        Lädt...
                        X
                        Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklärst du dich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen.
                        Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklärst du dich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen.