Langzeitwetten WM 2018 Seite 2 von 2 - wettforum.info
  • Kontakt Letzte Beiträge:
Das ist ein wichtiges Thema.
X
X
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • #16

    Langzeitwetten WM 2018 - Seite 2 von 2

    Player of the Tournament - Golden Ball Winner - Tipp Neymar @9 3/10



    Brasilien ist nach der verpatzten Heim WM extrem motiviert , starker Jahrgang Neymar ist ausgeruht nach Verletzungspause und sehr ausbalancierter Kader generell. Qualfikation überragend auf Platz 1 abgeschlossen und viel Selbstvertrauen getankt, dazu Revanchefaktor nach der verpatzten Heim WM.
    Brasilien für mich der Topfavorit und hängt viel von Neymar ab sollte denke ich 5+ Tore bei der WM schießen können, Gruppe auch recht einfach und rechne in der Gruppenphase schon mit 3 Toren von ihm.
    Neymar Dreh und Angelpunkt schießt auch die Elfmeter und Freistöße. Sollte Brasilien Weltmeister werden wird er auch zu 100% den Goldenen Ball bekommen.

    Beim letzten Turnier 2014 hat Messi trotz eher schlechtem Turnier und Finalniederlage bekommen. Der Titel geht ohnehin meist an den Superstar des Turniers und sollte daher passen. Neymar extrem motiviert hier was zu seigen , extra von BARCA abgekoppelt um bei PSG zum Superstar zu reifen und mit einem WM Titel könnte er zumindest mit der Nationalmannschaft an Messi und CR 7 vorbeiziehen.

    Tipp sollte nach abwägen sicherer sein als Torschützenkönig da Belgien und England mit Panama und auch Tunesien ne extrem einfache Gruppe haben und wohl einige Tore fallen werden.

    Sollte Brasilien das Finale erreichen und nicht gerade gegen ARG mit Messi oder POR mit CR7 (von beiden Nationen erwarte ich keine großen Leistungen bei der diesjährigen WM) spielen sollte die Wette schon durch sein unabhängig vom Ausgang.
    #1 top profit Betting Blog +3600 Units in 5 years
    Socceroo.blogabet.com


    Contact + to follow:

    Telegram Channel: https://t.me/germantips
    Twitter: https://twitter.com/Socceroo88

    WF WM Spezi:

    • #17
      England erreicht das Viertelfinale

      ja 1,85 4/10


      das mutterland des fussballs mit einem durchschnittsalter von 25,5 jahren ist endlich in der verfassung bei einem großen turnier

      mal was zu bewerkstelligen

      schnelles umschaltspiel,offensivepressing,hervorragende technik,gute quali gespielt,

      u20 und u17 weltmeister in jüngster vergangenheit, dazu mit kane einen erfahrenen topscorer

      dazu wird man auf der insel von einigen der weltbesten trainer trainiert


      in einer gruppe mit belgien,panama und tunesien sollte locker platz 2 drin sein,im achtelfinale trifft man

      auf gruppe h mit polen,kolumbien,senegal,japan, auch da sollte ein weiterkommen möglich sein



      gl

      • #18
        Who will last longer? Spanien vs. Frankreich !


        Beide Teams wurden im Vorfeld zu den Topfavoriten gezählt. Frankreich wird von den Wettanbietern etwas stärker eingeschätzt und steht am Markt dementsprechend kürzer. Gucken wir uns aber mal den Weg der beiden an.

        Frankreich:

        Frankreich sollte sich in der Gruppe mit Australien, Peru und Dänemark doch recht souverän den ersten Platz sichern, was ein Spiel gegen den zweiten der Gruppe H im Achtelfinale bedeuten würde (Argentinien, Island, Kroatien, Nigeria). Geht man davon aus, dass Argentinien dass Rennen macht, kann es ein enges Rennen um den zweiten Platz werden. Frankreich sollte hier aber doch die Oberhand behalten. In Gruppe A gehe ich fest von einem Uruguay Sieg aus, sodass die Franzosen im Viertelfinale auf den Sieger von Uruguay vs. 2. Platz Gruppe B (Portugal, Spanien, Marokko, Iran) treffen. Hier könnte es also zum direkten Duell kommen! Egal gegen wen es hier gehen wird, ich sehe Frankreich vorne. Im Halbfinale wären die Brasilianer ein potenzieller Gegner, aber soweit möchte ich nicht gucken, da es bis hier einfach nicht vorhersehbar ist.

        Spanien:

        Spanien in Gruppe B bestimmt der Favorit, aber die Möglichkeit zu stolpern bietet die Gruppe. Marokko sollte man nicht unterschätzen, schließlich sind Sie seit 18 Spielen ungeschlagen und Europameister Portugal darf man auch nicht abschreiben. Hinzu kommt die Trainerentlassung Spaniens. In wie fern die einen negativen Einfluss hat, kann man nicht einschätzen, allerdings war diese aufjedenfall nicht von Vorteil und bringt Unruhe in die Mannschaft. "Stolpert" man in der Gruppe und wird "nur" zweiter, erwartet einen höchstwahrscheinlich ein Duell gegen Uruguay und anschließend Frankreich (-->Frankreich hätte hier einen leichteren Gegner im Achtel und im H2H ist im H2H leicht vorne. Gewinnt Spanien die Gruppe trifft man auf den 2. Platz der Gruppe A (Russland, Ägypten?), was eigentlich den Einzug in das Viertelfinale bedeuten sollte. Hier würde dann Höchstwahrscheinlich Argentinien warten, wo es ein Spiel auf Augenhöhe geben würde (--> Frankreich hätte parallel dazu ein etwas einfacheres Los). Weiter möchte ich nicht gucken, da es hier zu random werden würde.


        Fazit:
        - Frankreich etwas stärker in meinen Augen (Kader wohl der Beste aller Teams)
        - Potenzielle Unruhe durch Trainerentlassung bei Spanien
        - Deutlich schwerere Gruppe für Spanien
        - Höchstwahrscheinlich schwerere K.O. Spiele

        Hinzu kommt, dass Frankreich für mich gegen keinen Gegner als Dog ins Spiel gehen wird (in einigen Spielen wird es auf die Tagesform ankommen). Sehe deshalb nicht wieso Spanien im H2H hier favorisiert sein sollte.




        Frankreich @1,980 6/10 Pinnacle
        Blog

        • #19
          Belgien: Anzahl Eckbälle in der Gruppenphase: Über 22.5 2.0 tipico 7/10
          Belgien: Tore im Turnierverlauf von BEL: Über 8.5 tipico 1.75 10/10


          Ecken: Spiel der Belgier selbst unter Wilmots schon sehr eckenlastig. Dass hat sich seit Roberto Martinez, der die Belgier modernisiert und eleganter gemacht hat, nicht verändert. Dreierkette wurde nun standardisiert, das 3-4-2-1 passt und der in Großbritannien erprobte neue spanische Coach hat die Belgier (noch) filigraner gemacht. Mit Meunier und Carrasco hat man einen Dauerlinienläufer und einen offensiven Flügelflitzer, Belgien kann einfach mit einem Potential, das teilweise seines gleichen sucht über Außen jede Abwehr unter Druck setzen. Im Zentrum wartet ein Lukaku, dessen Strafraumpräsenz und Kopfballbeherrschung mit vielen Flanken gesucht wird, die Verhinderung von Flanken und die Verteidigung des Strafraums geht bei den Gegnern von Belgien nur im äußerst seltenen Fall nicht auf Kosten von zahlreichen Ecken. Sehr regelmäßig habe ich Belgien die letzten Jahre in Erinnerung, wie sie oft das Tor nicht treffen, viele Chancen brauchen aber eine Fülle von Ecken sich erarbeiten. Wenn man mal bedenkt, dass Gegner wie Tunesien und Panama in der Gruppenphase dabei sind, kann man sich vorstellen wie sehr man diese belagern wird und dabei werden zahlreiche Ecken erarbeitet werden. Ich gehe davon aus, dass man gegen Tunesien und Panama zusammen auf 15-18 Ecken kommen wird und orientiere mich dabei an den letzten beiden Härtetests (9 gegen Costa Rica und 8 gegen Ägyten), die zum Ähnlichkeitstest herhalten müssen. Und wenn man jüngst gegen das kompkte Portugal 6 Ecken schaffte, schafft man auch 6-7 gegen England, wo man im letzten Gruppenspiel ja auch höchstwahrscheinlich um den Gruppensieg spielen wird - es wird also noch um was gehen in Spiel 3 der Belgier. Noch nicht erwähnt habe ich die Distanzschussqualitäten von Hazard, de Bruyne und mitunter auch Witsel. Also ich denke kaum ein Team wird mehr Ecken rausholen bei der WM also die Belgier.

          Tore: Der Name Lukaku ist schon gefallen. Ich weiß nicht, ob Panama und Tunesien in der Lage sind die wuchtige Strafraumrpäsenz von Lukaku zu neutralisieren. Das ist schon mal eine Personalie für sich, wo man sagen muss, dass es nicht verwundert, dass nicht wenige Experten Lukaku in den Top 3 der erfolgreichsten Stürmer bei der WM prognostizieren. Weiterhin muss natürlich die Omnipräsenz von Hazard genannt werden. Wer den Test gegen Costa Rica gesehen hat, sah die personofizierte Spielfreude auf dem Platz, immer mit neuen Ideen, guten Bewegungen, präzisen Flanken und Pässen, zudem selbst sehr torgefährlich. Ich sehe beide Spieler einfach in der Reife und Form bei dieser WM evtl. mit die entscheidende Rolle zu spielen, die Belgien wirklich weit tragen könnte. Belgien hat unter Wilmots nicht alle Potentiale abgerufen und seine Mannschaftsführung war auch nicht die beste. Martinez, Spanier, zudem auf der Insel geschult, holt aus Belgien nochmal ein paar Przentpunkte heraus. Die Quali war sehr torreich, die Testspiele waren überwiegend torreich und so wird es auch bei der WM sein. Tunesien und Panama können beide 3+ kassieren, England 1-2 Tore - dann trifft man wohl auf Senegal oder Kolumbien (evtl. sogar Polen), wo man 2+ treffen kann. Im VF wartet dann leider evtl. BRA. Also neun Tore sind nicht wenig bei einer WM aber wenn es Belgien unter diesen Voraussetzungen nicht schafft, wer dann? Bei aller Flügelstärke und trotz dem bockstarken Zentrum darf man auch die Kopfballqualität der Verteidiger, z.B. nach Ecken nicht unterschätzen! So schließt sich der Kreis.
          Zuletzt geändert von Briskeby; 13.06.2018, 23:52.

          • Briskeby
            Briskeby kommentierte
            Kommentar bearbeiten
            staking dem contest-gedanken entsprechend ;)

        • #20
          Ich habe mir eine kleine Favoritenkombi für die Gruppenphase zusammen gebastelt, die euch kurz vorstellen möchte:

          Spanien & Portugal kommen weiter (1,33) + Gruppensieg Frankreich (1,28) + Gruppensieg Brasilien (1,28)
          @2,2 bet365 5/10


          Zur Information die Tiebreaker in der Gruppenphase:
          1. Punkte
          2. Tordifferenz
          3. Anzahl erzielte Tore
          danach kommen Kriterien im direkten Duell.

          Frankreich und Brasilien gehören zu den Turnierfavoriten und sind offensichtlicherweise auch Favorit auf den Gruppensieg. Ob überhaupt und wenn wie viel Value in den 1,28 Quoten steckt, soll jeder für sich selbst entscheiden. Ich habe sie als Pusher mit drin und ob sie am Ende mit 9, 7 oder weniger Punkten die Gruppe gewinnen ist mir egal.

          Kleine Prozente möchte ich in der Gruppe B rauskitzeln - zum Vergleich gibt es eine 1,25 auf Belgien & England, die eine ähnliche Gruppenverteilung besitzen (2 starke, 2 schwache Teams).
          Nach dem ersten Spieltag gibt es zwei Punkte für mich, die die Quote minimal zu hoch erscheinen lassen:
          1. Das 3:3 hilft Spanien und Portugal im dritten Tiebreaker.
          2. Der Iran als schlechteres Team hat die 3 Punkte mitgenommen. (mit nur einem Tor Vorsprung)

          Gerade den zweiten Punkt empfinde ich für die Wette angenehm, da im Falle einer marokkanischen Überaschung, die wahrscheinlicher als eine iranische ist, die Wette immer noch sehr gute Chancen hat durchzugehen.

          Zum Abschluss ein paar Szenarien, in denen die Wette aufgeht oder eben nicht:

          1. Spanien 7 Punkte
          2. Portugal 4 Punkte
          3. Iran 3 Punkte
          4. Marokko 3 Punkte

          1. Spanien 7 Punkte
          2. Portugal 5 Punkte
          3. Iran 4 Punkte
          4. Marokko 0 Punkte

          1. Spanien 5 Punkte
          2. Portugal 5 Punkte
          3. Iran 5 Punkte
          4. Marokko 0 Punkte

          (hier kommt es auf die Tordifferenz an)
          1. Spanien 5 Punkte
          2. Portugal 4 Punkte
          3. Iran 4 Punkte
          4. Marokko 3 Punkte

          Die Wette geht nicht auf, wenn der Iran ein weiteres Spiel gewinnt, Marokko 4 oder mehr Punkte holt oder Spanien/Portugal kein Spiel gewinnen.

          • #21
            Ich habe mir noch eine höhere Quote aus Gruppe A rausgesucht:
            1. Uruguay 2. Ägypten @8,5 bet365 1,5/10

            Ägypten mit einem ordentlichen Auftritt am ersten Spieltag gegen Uruguay und Russland mit dem höchsten Sieg bisher bei dieser WM gegen das desolate Saudi-Arabien. Das 5:0 ist natürlich ein gewichtiges Ergebnis, wenn es um einen möglichen Tiebreaker um Platz 2 geht.
            Morgen treffen dann Russland und Ägypten aufeinander und viele (ich auch) denken, dass Ägypten - voraussichtlich mit Salah - unterschätzt wird. Ich kann mir gut vorstellen, dass dazu auch einige im Analyseordner etwas schreiben werden. Im Weiteren werde ich davon ausgehen, dass die Quoten korrekt gesetzt sind und zeigen, dass die 8,5 Value hat:

            1/8.5 ~ 11,75%
            Betrachten wir zum Anfang ein einfaches Szenario, in dem die Wette erfolgreich durchgeht:
            Sieg Ägypten vs Russland @4 + Sieg Uruguay vs Saudi-Arabien @1,16 + Sieg Ägypten vs Saudi-Arabien @1,44 + Uruguay/X vs Russland @1,29 ~ 8.62 → 11,6%

            Soweit ist die 8,5 also eine faire Quote. Aber es gibt noch andere Szenarien, in denen es auf den Wettvorschlag hinausläuft:
            Sieg Ägypten vs Russland @4 + X Uruguay vs Saudi-Arabien @8,5 + Sieg Ägypten vs Saudi-Arabien @1,44 + Sieg Uruguay vs Russland @2,2 → 0,9%

            Sieg Ägypten vs Russland @4 + Uruguay/X vs Saudi Arabien @1,015 + X Ägypten vs Saudi-Arabien @4 + Sieg Uruguay vs Russland @2,2 → 2,7%

            X Ägypten vs Russland @3,2 + Uruguay/X vs Saudi-Arabien @1,015 + Sieg Ägypten vs Saudi-Arabien @1,44 + Sieg Uruguay vs Russland @2,2 , dann sind Russland und Ägypten punktgleich und es entscheidet die Tordifferenz bzw. die erzielten Tore. Zugegebenermaßen sehr unwahrscheinlich das 5:0 aufzuholen. War mir zu dumm das auszurechnen bzw. es gibt zum Teil keine Quoten dafür.

            Zusammengefasst kitzeln wir also knapp unter 4% raus. Wer jetzt einwendet, dass wir bei den Kombinationen die Buchmachermargin 4-fach mitschleppen und bei der Ausgangsquote nur 1-fach, hat Recht. Ich habe den Fall mit einer Margin von 2,5% nachgerechnet und dann bleiben am Ende ~2,3%.

            Mit der höchsten Quote, die ich vor wenigen Minuten gefunden habe (4,37 bei pinnacle) bleiben noch ~1,3% Value. (Margin mit einberechnet).

            Mir reichen die Zahlenspielereien + der Faktor, dass ich Ägypten stärker einschätze als die Quoten es darstellen, um die Quote klein anzuspielen. Da es eine Nischenwette ist denke ich, dass die Quote sich nicht mehr bis Spielbeginn ändert. Wer möchte kann also gerne noch die Aufstellungen abwarten und schauen, ob Salah wirklich spielt (gilt als sehr sicher) und dann anspielen.

            • #22
              Zitat von Zijuk Beitrag anzeigen
              Ich habe mir noch eine höhere Quote aus Gruppe A rausgesucht:
              1. Uruguay 2. Ägypten @8,5 bet365 1,5/10

              ...
              -1,5

              Hmm, so richtig warm bin ich mit den Russen immer noch nicht geworden, aber Ägypten offensiv doch sehr limitiert.

              • #23
                Gruppensieger

                Russland @1,50 (5/10)

                Argentinien @ 2,25 (4/10)

                Brasilien @1,57 (5/10)


                Gruppe A

                Für den Gruppensieg kommen nur noch Russland und Uruguay in Frage. Russland hat bisher im Turnierverlauf den souveränsten Eindruck hinterlassen. Zwar haben sie mit Saudi-Arabien und Ägypten keinen echten Härtetest gehabt. Jedoch kann man gerade nach den Ergebnissen in den Testspielen positiv von den Russen überrascht sein. Dazu sieht man ja auch wie sich Top-Nationen wie Portugal, Spanien und Argentinien gegen kleine Nationen schwer getan haben. Also Russland wirklich sehr gut im Turnier dabei. Was auch für die Russen spricht ist, dass sie Spieler haben die sich in den Vordergrund spielen. Denis Cheryshev vom Bankspieler zum dreifachen Torschützen und dazu mit Dzyuba einen richtig Stoßstürmer der brandgefährlich ist. Auch im Abwehrbereich haben die Russen bisher kaum Schwächen gezeigt. Mo Salah, sicherlich noch bei weitem nicht wieder in seiner besten Form, hat mal gar keinen Stich gesehen. Das macht also auch Hoffnung darauf, dass man die beiden Uru´s (Cavani und Suarez) im Sturm auch halten kann.

                Man sieht auch, dass die Russen immer wirklich gewinnen wollen und vollen Einsatz geben. Das war gerade beim Gegner Uruguay gar nicht zu sehen. Cavani sowohl von Ägypten als auch von den Saudis komplett abgemeldet. Kann mir kaum vorstellen, dass er ausgerechnet gegen die Russen wieder in Torlaune kommt. Auch Suarez hat bisher eher mit Abschlussschwäche geglänzt. Das Tor gegen die Saudis war da ja schon als Geschenk oder Zufallstreffer zu deklarieren. Natürlich haben die Uru´s eine extrem starke Defensive. Vielleicht mit Godin und Gimenez die Beste des Turniers. Allerdings, wenn die Russen soviel Platz bekommen wie die Saudis es über das gesamte Spiel hin hatten, dann wird Russland das auch für Ihre Tore ausnutzen. Man merkt auch über das Turnier hinweg, dass die südamerikanischen Teams arge Probleme haben. Vor allem bei Uruguay sieht man einen weiteren großen Rückschritt nachdem Ihrer Top-WM 2010. Bei denen kommt eigentlich gar nix aus dem Mittelfeld. So werden Sie auch gegen Russland kaum Torchancen erarbeiten können. Daher kann ich mir vorstellen, dass Uruguay das Spiel gewinnen wird. Vor allem nicht im Schongang wie in den Spielen zuvor.

                Gruppe D

                Argentinien weiß sicher was heute schon im entscheidenden Spiel um den Gruppensieg auf dem Spiel steht. Gegen Island hatten sie trotz der Führung eine schwache erste Halbzeit. In der zweiten Halbzeit waren sie überlegen. Nur Chancen haben sie sich etwas wenig raus gespielt. Dazu Messi mit dem verschossenen Elfer. Aber meistens sieht man ja dann gerade einen gereizten Messi, der dann jedes Spiel alleine entscheiden kann. Ich gehe auch davon aus, dass Sampaoli im Angriff mal umstellen wird. Higuain muss auf jeden Fall ins Zentrum und eigentlich muss man Dybala wegen seiner Schnelligkeit und Schussstärke auch Di Maria vorziehen. Wenn diese Wechsel kommen hat Argentinien die beste Offensive im Turnier. Defensiv hat Argentinien jedoch schon Schwachstellen. Willy Caballero wirkte schon sehr unsicher. Das könnte ein Problem werden, denn Kroatien wird sicher zu einigen Abschlüssen kommen, da sie auch sehr offensiv eingestellt sind. Aber er hat eigentlich bei früheren Auftritten in der CL noch im Trikot von Malaga top Auftritte hingelegt. Daher glaube ich, dass er sich jetzt doch eingefühlt haben muss und der Abwehr mehr Sicherheit geben wird.

                Nun zum Gegner Kroatien. Der mich dazu veranlasst hier mit Argentinien zu gehen. Es ist wirklich eine goldene Generation in Kroatien. Die haben wirklich brillante Spieler. Aber wie so oft bei den letzten großen Turnieren schlagen die sich selbst mit internen Streitigkeiten. Streitigkeiten im Verband, randalierende Fans die auf Missstände aufmerksam machen wollen, viele Trainerwechsel und nun auch noch ein Spieler rausgeworfen, weil er seinen Einsatz verweigert. Zwar haben sie den Auftakt gegen Nigeria souverän gemeistert. Aber Nigeria sehe ich absolut nicht als Gradmesser. Von den Teams her also beide Mannschaften relativ gleich gut aufgestellt. Für mich machen zwei Faktoren den Unterschied zum einen die Einstellung und zum anderen auch die Schnelligkeit. Beides spricht aus meiner Sicht für Argentinien. Die wollen endlich wieder einen großen Titel gewinnen und werden dazu alles reinlegen. Dazu haben sie die dribbelstarken und agilen Stürmer. Kroatien kommt da doch eher über die körperliche Seite.

                Selbst wenn, dass Spiel heute Unentschieden ausgehen sollte hat ja Argentinien mit einem klaren Sieg gegen Nigeria und einem Punktverlust von Kroatien im letzten Spiel die Chance auf den Gruppensieg.

                Gruppe E

                Brasilien hat genauso wie viele andere Nationen nicht die erwartete Leistung im Auftaktspiel gebracht. Die Leistung war jedoch insgesamt ganz gut. Die Schweizer sind ja bekannt, dass sie es vielen Teams schwer machen Tore gegen sie zu erzielen. War auch ein undankbarer Auftaktgegner und sie hatte etwas Pech mit dem Schiri. Hier kann ich mich etwas kürzer halten. Brasilien wird auch auf Wiedergutmachung brennen. Dazu Costa Rica nun ein dankbarer Gegner. Für den Gruppensieg braucht man einen hohen Sieg. Wenn man diesen annehmbaren Sieg mit 2 oder 3 Toren Unterschied schafft ist der Gruppensieg ja schon sehr wahrscheinlich. Die Schweiz wird wohl hoch gegen sehr defensiv eingestellte Costa Ricaner gewinnen. Da wird dann wohl Serbien der stärkste Konkurrent. Aber hier gibt es noch einige Kombinationsmöglichkeiten. Serbien hat zwar eine ganz gut Mannschaft, aber die haben sich auch schon gegen Costa Rica schwer getan. Wirklich gefährlich werden die Brasilien nicht werden können. Wenn sich Brasilien gegen Costa Rica frei spielt, gehe ich auch davon aus, dass sie Serbien schlagen. Aber wie gesagt, da gibt es auch mehrere Konstellationen.

                Wettanbieter Erfahrungen

                Wir haben für euch die wichtigsten Sportwetten-Anbieter getestet und liefern euch Diskussionen zu Quoten, Einzahlung, Auszahlung, Bonusangeboten und aktuelle Erfahrungen von Wettforum-Nutzern in unseren speziellen Bookie-Wettforen:

                Hier findest du alle weiteren Erfahrungen mit Wettanbietern: alle Sportwetten-Anbieter

                Sportwetten Links

                Aktuelle Bonusangebote:
                • bwin: 100 Euro Startbonus & 50 Euro Freebet
                • Cashpoint: 100% bis 200 Euro Willkommensbonus
                • Bethard: 100% Bonus bis zu 100 Euro
                • Bet3000: 20% Cashback & 100% Bonus bis zu 150 Euro
                • XTiP: 100% Will­komm­ens­bo­nus bis max­imal €200
                • 22BET: 122% Willkommensbonus
                • Nightrush: 100 Euro Bonus für Neukunden
                • Sky Bet: 10 € Gratiswette + 100% Bonus bis zu 500 €
                (Die Bonusbedingungen findet ihr auf den Seiten der Wettbüros.)
                Lädt...
                X