X
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Georgien - Schweiz

    Hallo zusammen

    Hab ja schon diverse Meinungen (bzw. Tipps) zu Georgien - Schweiz (Spielbeginn 18 Uhr) gesehen - hier noch meine Einschätzung:

    Eigentlich finde ich die Quoten auf einen Schweizer Sieg ein bisschen dürftig... Vielleicht ist aber trotzdem eine kleine Wette drin.
    Obwohl ich natürlich hoffe, dass die Schweizer gewinnen (Hopp Schwiiz) versuche ich, möglichst objektiv zu bleiben...
    Grundsätzlich habe ich immer Angst vor Auswärtsspielen im Osten. Die Teams dort gelten meistens als heimstark - zudem sind die Bedinungen oft schlecht. Über die Platzverhältnisse von heute Abend hört man unterschiedliches... Wird aber wohl nicht allzu schlimm sein.
    Ansonsten spräche vieles für die Schweiz. Mittlerweile haben "wir" wirklich eine sehr gute Mannschaft. Gute Einzelspieler, aber auch, resp. vor allem, ein gut funktionierendes Gefüge. Dies war nicht immer so - ein gewichtiger Grund für die "Erfolglosigkeit" der Schweiz in den letzen Jahren.
    Dies scheint dafür bei Georgien ein Problem zu sein. Die georgischen Spieler gelten ja allgemein eher als "Egoisten". Sie versuchen oft noch einen Spieler auszudribbeln, anstatt zu passen. Dies bestätige Michail Kawelaschwili (Georgier), der beim FC Luzern spielt. Anfangs (auch beim Hinspiel) gehörte er noch zur georgischen Nationalmannschaft, mittlerweile nicht mehr. Er deutete an, das Hauptproblem der Georgier sei, dass sie keine wirklich gut harmonierende Mannschaft seien.
    Nun haben sich die Unruhen im Team ja noch vergrössert. Der Trainer (Alexander Schiwadse) hat bereits gestern erklärt, dass er morgen auf jeden Fall zurücktreten werde! Zudem ist Stürmer Kezbaia (leider ohne nähere Grundangabe) aus dem Camp abgereist. Und auch die Stimmung in der Bevölkerung scheint sehr gedämpft zu sein - es werden nicht mehr so viele Zuschauer erwartet heute.
    Bei den Schweizer gibts keine Probleme - alle Spieler, die aufgrund von Verletzungen oder Sperren passen müssen, können ziemlich gleichwertig ersetzt werden.
    Dass das Spiel auswärts stattfindet, dürfte die Schweizer ebenfalls nicht gross beunruhigen. Zwar sind sie zuhause (noch *g*) stärker, doch auch auswärts (Wien lässt grüssen *g*) spielten sie in letzter Zeit sehr erfolgreich. Einzige Ausnahme ist das Spiel in Albanien (1-1), doch vielleicht ist Albanien (zuhause) im Moment wirklich stärker einzuschätzen als Georgien.
    Ein gutes Omen für die Schweiz ist der Sieg der U-21-Mannschaft von heute Mittag (2-0). Bisher hat die A-Nationalmannschaft in dieser Qualifikation immer den gleichen Spielausgang erreicht wie die U-21.
    Ich hätte mir eben schon Quoten von knapp über 2.0 gewünscht, doch auch die diversen Quoten um 1.9 sind akzeptabel für eine kleine Wette.

    Albanien - Irland, 18:30 Uhr
    Hände weg von Irland! Die Quoten sind ungefähr gleich wie beim Schweizer Spiel. Doch die Iren dürften es wesentlich schwieriger haben, zu gewinnen.
    In Albanien scheint nach dem 3-1-Sieg eine Fussballeuphorie ausgebrochen zu sein - so zumindest berichten Schweizer Beobachter von dort. Die Schweiz (1-1) und eben Russland (1-3) konnten in Albanien nicht gewinnen - wieso soll dies ausgerechnet den Iren gelingen?! Besser als die Russen und die Schweizer sind die Iren nicht und mehr Glück werden sie auch nicht haben
    Könnte mir hier also durchaus eine kleine Wette in irgendeiner Form Richtung Albanien vorstellen...

    Freundliche Grüsse aus der Schweiz
    Freundliche Grüsse aus der Schweiz

  • #2
    Unruhe im georgischen Team

    Hab eben noch einen Artikel entdeckt:

    http://www.euro2004.com/competitions...sid=62761.html

    Demzufolge ist mittlerweile auch Spielmacher Gocha Jamarauli abgereist. Er sagte dazu: "I am leaving the national team because it is necessary."
    Georgi Kinkladze (Mittelfeld, Derby County) ist ebenfalls abgereist. Er gibt eine Knieverletzung als Grund an...
    Shota Arveladze ist zudem fraglich.

    Irgendwie spricht immer mehr für die Schweiz

    Freundliche Grüsse
    Freundliche Grüsse aus der Schweiz

    Kommentar


    • #3
      Der Arveladze hat schon beim 1. FC Köln nie das Tor getroffen
      Gut Wett!
      Duke

      Manche Menschen haben einen Gesichtskreis mit Radius null. Sie nennen das ihren Standpunkt
      David Hilbert, Mathematiker, 1862–1943

      Kommentar


      • #4
        Beste Schweizer Team

        Es ist das beste Schweizer Team der letzten 48 Jahre. Auch die Erfolge von Basel im EC sprechen eine eindeutige Sprache. Bin mir ziemlich sicher das Schweiz gewinnt.
        Gruß
        Robär
        ChampionChampion[[cheers]]Sieger WM Contest 2006 [[cheers]]ChampionChampion

        Kommentar


        • #5
          Kölns Arweladze heisst aber Archil und nicht Shota.
          Trotzdem werden die Schweizer heute siegen.
          Kopp rein, Fahrrad rausholen!

          Kommentar


          • #6
            0-0



            Na ja, ist eben nicht ganz einfach, in Georgien zu gewinnen... Die Georgier spielten defensiv sehr diszipliniert und liessen den Schweizern wenig Raum. So kamen die Schweizer selten gefährlich in den Strafraum - es gab generell wenig Torszenen. War eher ein Kampfspiel im Mittelfeld, mit mehr Ballbesitz für die Schweiz.
            Doch ein Tor gelang ihnen nicht. Sie hätten durch Chapuisat zwar eines machen müssen, doch auch ein Georgier stand ziemlich frei vor dem Schweizer Tor, scheiterte aber am Goalie.
            Die vor allem defensiv sehr gute Leistung der Georgier überraschte mich sehr - sie liefen viel.

            Das andere Spiel in der Schweizer Gruppe, Albanien - Irland, endete ebenfalls torlos. War wohl ein ziemlich gutes Spiel mit vielen Chancen auf beiden Seiten. Den Iren wurden zwei Tore aberkannt (Foul, bzw. Abseits). Weiss allerdings noch nicht, ob zurecht oder nicht.

            Insgesamt gilt es einfach festzuhalten, dass Albanien und Georgien die wohl stärksten Mannschaften der Töpfe 4 und 5 sind. Dies ist für die Schweiz gut und schlecht... Mit den zwei Auswärtsunentschieden gegen diese beiden Teams kann ich durchaus leben. Im Juni folgen zwei Heimspiele gegen Russland und Albanien - bei erfolgreicher Absolvierung, sprich bei zwei Siegen, sieht es sehr gut aus für die Schweiz.

            Freundliche Grüsse aus der Schweiz
            Freundliche Grüsse aus der Schweiz

            Kommentar

            Wettanbieter

            Aktuelle Bonusangebote:
            • Betfair: 100% Bonus bis zu 100 Euro
            • XTiP: 100% Will­komm­ens­bo­nus bis max­imal €100
            • Tipico: 100% Erst­ein­zahlungs­bo­nus bis maxi­mal €100
            • mybet: 100% Startbonus bis zu 200 Euro
            • Cashpoint: 100 Euro Willkommensbonus
            • Bet3000: 100% Bonus bis zu 150 Euro
            • Bethard: 100% Bonus bis zu 50 Euro
            • bwin: 100 Euro Bonus
            (Die Bonusbedingungen findet ihr auf den Seiten der Wettbüros.)
            Lädt...
            X