X
Einklappen

Großbritannien 4.-6.12.

  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

    Großbritannien 4.-6.12.

    Wetttipps Premier League, Championship

    wirwetten Test & Erfahrungen

    Exklusiver Neukundenbonus bei wirwetten mit Code WETTFRM: Hier anmelden

    #2
    Bournemouth - Huddersfield (England, Premier League; Di, 04.12.2018, 20:45)

    Hier treffen zwei Teams mit einer ähnlichen jüngeren Geschichte aufeinander, nur daß Bournemouth sein Premier League -Märchen zwei Jahre vor Huddersfield realisierte. Bei beiden ist der Aufstieg aus den Niederungen der Championship bzw gar League One natürlich auch mit potenten Geldgebern verbunden, aber die Hauptverantwortlichen findet man auf den Trainerbänken. Bei Bournemouth ist dies Eddie Howe, der den Großteil seiner Spieler- und Trainerkarriere bei den Cherries verbracht hat, und bei Huddersfield ist David Wagner zu nennen (vorher BVB II). Beiden wird der Sprung zu großen Klubs zugetraut und wahrscheinlich haben sie zwischenzeitlich auch schon das eine oder andere Angebot abgelehnt.

    Howe mußte seine Spielerkarriere bei Bournemouth aufgrund einer Knieverletzung frühzeitig beenden und startete danach sofort als Trainer durch. Er favorisiert eine "Guardiola-ähnliche" Spielweise, d.h. daß in Ballbesitz geduldig mit schnellem Kurzpass-Spiel auf Chancen hingearbeitet wird. Gegen den Ball wird hoch gepresst, um den Gegner frühzeitig zu Fehlern zu zwingen. Mit diesem un-englischen Stil schaffte er es, die Cherries von einem Abstiegskandidaten in der dritten Liga zu einem schon beinahe etablierten PL-Team zu wandeln, das mittlerweile dreimal die Klasse gehalten hat. Erstaunlich, daß sogar noch einige Spieler in der Stammformation zu finden sind, die schon vor 6 Jahren dabei waren (v.a. in der Abwehr). Bournemouth hatte kaum wichtige Transfers letzten Sommer, so daß die Mannschaft gut eingespielt in die Saison startete. Das zahlte sich aus, denn nach 10 Spieltagen grüßte der AFC von Rang 6 (noch vor Man United und Everton!). Zuletzt ging es allerdings mit 4 Niederlagen in Serie bergab, wobei mit den beiden Großklubs aus Manchester und Arsenal aber auch schwere Kaliber als Gegner auf dem Platz standen und die Niederlagen relativ knapp ausfielen. Gosling (ZM) dürfte fehlen, während Sechser Lemar von Sperre zurückkommt.

    Über die Arbeit von Klopps Kumpel Wagner bei Huddersfield konnte man ja immer mal wieder was in der deutschen Presse lesen. Wenig überraschend ist bei den Terriers das Pressing bei gegnerischem Ballbesitz noch aggressiver und nach Ballgewinn wird sofort schnell nach vorne umgeschaltet (wie bei Klopp in früheren Jahren). Auch bei Huddersfield hielten sich die wichtigen Kaderveränderungen vor dieser Saison in Grenzen. Die "deutsche Kolonie" erhielt weiteren Zuwachs durch Durm vom BVB, der auch Stammspieler ist. Der Saisonstart war aber im Gegensatz zu Bournemouth äußerst schwach, denn nach 10 sieglosen Runden standen gerade mal 3 Punkte und 4 Tore auf der Habenseite. Seit Anfang November gab es dann einen Aufschwung mit 7 Punkten aus den letzten 4 Spielen. Auch beim 1:2 gegen die Seagulls letztes Wochenende legte Huddersfield einen guten Start hin und führte 1:0, dann gab es aber nach Witz-Platzverweis von Mounié einen Bruch im Spiel und sie mußten zu Zehnt noch eine Heimniederlage einstecken. Gegen Mouniés rote Karte hat der Verein Protest eingelegt, was aber kaum was bringen wird. Für ihn dürfte Stürmer Depoitre in die Aufstellung rücken. Löwe (LV) ist noch nicht fit genug und Pritchard (OM) fraglich.

    In 9 der letzten 10 Bournemouth Spiele gab es über 2,5 Tore und obwohl Huddersfield bisher eher niedrigtorig daherkommt, sehe ich auch hier gute Chancen auf einige Treffer. Da beide hoch pressen und defensiv anfällig sind, sollte es allein durch Umschaltsituationen nach Ballgewinn zu einigen Chancen kommen. Huddersfield hat zudem letzthin seine offensive Harmlosigkeit ein wenig überwunden. In der letzten Saison endeten die beiden Begegnungen mit zwei deutlichen Heimsiegen (4:0, 4:1).

    Über 2,5 @2,03 (3/10).

    ps: Hoppla, falscher Thread! Sorry. Bitte verschieben, falls nötig...
    Zuletzt geändert von Cobalt; 03.12.2018, 22:57.

    Kommentar


      #3



      Brighton & Hove - Crystal Palace (England, Premier League; Di, 04.12.2018, 20:45)

      Die Seagulls sitzen derzeit relativ sicher im Tabellenmittelfeld. Wie schon in der letzten Saison hilft ihnen eine bockstarke Heimform während auswärts normalerweise nicht so viel geht. Nimmt man die Big-6-Clubs aus der Wertung, dann hat die Mannschaft seit dem Aufstieg nur ein einziges Heimspiel gegen die "kleineren" Gegner verloren (7-9-1, 24:15). Stephens (DM) ist noch gesperrt, aber Pröpper ist ja seit ein paar Wochen wieder fit, genauso wie übrigens der frühere Ingolstädter Groß (vereinsintern Spieler der Saison 2017/2018 bei BHA!), der länger ausgefallen war und nun wieder die Kreativität und Torgefährlichkeit im offensiven Mittelfeld ankurbeln soll. Torjäger Murray, der am letzten Wochenende in Huddersfield geschont wurde (kam nur für eine Viertelstunde von der Bank), dürfte wieder in der Startelf stehen. - Crystal Palace hat zuletzt mit dem hochverdienten 2:0 gegen Burnley eine Sieglos-Serie von 8 Spielen beendet. Das ist natürlich erfreulich und immerhin gab es auch die 2 überraschenden Punkte gegen Arsenal und Man United, aber es bleibt festzuhalten, daß die Eagles ihre 3 Saisonsiege ausschließlich gegen Kellerkinder einfuhren. Trainer Hodgson wird da mit seiner Truppe eine gewaltige Steigerung hinlegen müssen, um an seine Bilanz der letzten Saison heranzukommen, als er die Londoner auf dem letzten Tabellenplatz von de Boer übernahm und sicher zum Klassenerhalt führte. Stürmer Benteke ist weiterhin nicht einsatzfähig. - Dieses Spiel kann man schon als so eine Art Hass-Derby bezeichnen. Zwar spielt regionale Nähe keine Rolle, aber einige wenige Vorfälle bei Spielen in der Vergangenheit haben für eine tiefsitzende Abneigung der beiden Fanlager gesorgt, die sich auch über viele Jahre ohne direkte Begegnung nicht abschwächte. In der letzten Saison trafen sie dreimal aufeinander, wobei sich das Kräfteverhältnis gleichmäßig gestaltete: in der Liga gewann Crystal Palace daheim und auswärts holten sie einen Punkt, im FA-Cup gewann Brighton & Hove im heimischen Amex Stadium. Die Quotenbewegung kann ich hier nicht nachvollziehen. Hoffentlich übersehe ich nicht irgendeine entscheidene Info, aber da das Heim-Handicap mittlerweile um ein Viertel angestiegen ist, so daß BHA nun zuhause als Underdog(!) quotiert ist, muß ich das probieren...

      Brighton & Hove 0 @2,09 (3/10).

      Kommentar


        #4
        Zitat von Cobalt Beitrag anzeigen
        Bournemouth - Huddersfield
        (England, Premier League; Di, 04.12.2018, 20:45)

        Über 2,5 @2,03 (3/10).
        Bournemouth - Huddersfield 2:1 FT.
        3 Tore schon in der 1.HZ.
        +3,09


        Zitat von Cobalt Beitrag anzeigen
        Brighton & Hove - Crystal Palace
        (England, Premier League; Di, 04.12.2018, 20:45)

        Brighton & Hove 0 @2,09 (3/10).
        Brighton & Hove - Crystal Palace 3:1 FT.
        BHA entschied das Spiel trotz Unterzahl und verletzungsbedingtem Wechsel schon in der 1.HZ und Crystal Palace war auch nach der Pause nicht in der Lage, richtig großen Druck aufzubauen.
        +3,27

        Kommentar


        • Bow
          Bow kommentierte
          Kommentar bearbeiten
          ganz stark wieder einmal, vielen Dank!

        #5
        Burnley gegen Liverpool

        ich denke liverpool hat am wochenende wieder gezeigt dass sie jedes spiel gewinnen wollen. klopp mit einem totalen ausraster zum sieg der auch eine strafe nach sich zieht, rannte über das komplette feld und sprang alisson in die arme. nun auf burnley. ja, auch dieses spiel will man hier gewinnen.

        burnley durchzogen mit einem schlechten lauf. von den letzten 7 spielen gerade mal 2 punkte geholt. probleme auch absolut beim tore schiessen. ob 0-2 gegen crystal palace, 2-4 gegen westham, 0-4 gegen chelsea. der wurm ist drin. liverpool gegen everton einfach gezeigt das man wieder auf die siegesstrasse will. die niederlage gegen PSG war schon sehr tragisch und wohl auch etwas unerwartet.

        #19 gegen #2. abstiegskandidat gegen meisterkandidat. chris wood 18 mio wert gegen salah 150 mio wert.

        für mich wird das hier mit dem sieg von liverpool in den beinen vom wochenende ein torfest.

        sieg liverpool -1 eh @1,87 coolbet 4/10

        Kommentar


          #6
          Wolverhampton - Chelsea (England, Premier League; Mi, 05.12.2018, 20:45)

          Aufsteiger Wolverhampton startete sehr gut in die Saison mit nur einer Niederlage in den ersten 8 Runden, in denen außerdem sowohl Man City als auch United ein Punkt abgeknöpft wurde. Das Prunkstück war dabei die Abwehr, die nur 6 Gegentore zuließ. Danach kam es aber zum rasanten Absturz, denn die Wolves sind nun 6 Spiele sieglos und verloren 5 davon während sie 12 Gegentore kassierten! Speziell die letzten beiden Niederlagen (0:2 gegen Huddersfield und 1:2 in Cardiff) dürften Trainer Nuno und den chinesischen Klubbesitzern ein paar Sorgenfalten auf die Stirn treiben, denn während die Resultate vorher noch teils unglücklich waren, konnte man das in den beiden Spielen gegen schwächere Gegner nicht behaupten. Das Selbstbewußtsein der Spieler dürfte mittlerweile auch angeknackst sein und nun fehlt neben dem weiter verletzten Linkverteidiger Castro auch noch Sechser Neves wegen Gelbsperre. - Chelsea ist ja in dieser Saison nicht in der CL dabei sondern darf im "Cup der Verlierer" mitspielen. Dort haben sie in einer leichten Gruppe mit 5 Siegen schon ganz entspannt die nächste Runde klargemacht, d.h. sie können sich momentan voll auf die PL konzentrieren. Nach der ersten Saisonniederlage beim 1:3 in Tottenham vor zwei Wochen, folgte eine Reaktion mit dem 2:0 Derbysieg gegen Fulham und nun soll vor dem am nächsten Wochenende anstehenden Knaller gegen Tabellenführer Manchester City erstmal noch gegen die Wolves nachgelegt werden. Trainer Sarri wird vermutlich etwas rotieren und kann dabei wohl auf den gesamten Kader zugreifen, denn abgesehen von einigen kleineren Wehwehchen sind keine Ausfälle zu verzeichnen. - Etwas irritierend, daß Wolverhampton gegen die Topclubs bisher so gut mithielt (1:1 sowohl gegen Man City also auch bei United und Arsenal; beim 2:3 gegen die Spurs noch gut aufgeholt nach 0:3), aber ich denke, daß sie heute mit der sich verfestigenden schlechten Form und ohne Neves gegen ein stabiles Chelsea, das oben dranbleiben will, den Kürzeren ziehen werden. Quoten leider schon etwas runter, aber mMn immer noch ok.

          Chelsea -0,75 @1,91 (3/10).



          Kommentar


            #7
            ManU - Arsenal

            mind. 4 Karten ManU @ 6,25 1/10 - interwetten

            Ich bin heute Abend auf dem o.g. Spiel. Gestern hatte ich mit ähnlichen Card Wetten bei Bournemouth + Brighton Erfolg. ManU auch zuletzt gegen Southhampton mit 4 Karten. Gegen Auba und Co. werden die Verteidiger von ManU immer wieder in Laufduelle kommen, in denen ich sie von der Geschwindigkeit nicht gleichwertig sehe. Zudem wirken viele Spieler unter Mourinho für mich nicht mehr glücklich bzw. die Situation scheint sie zu nerven. Ich habe selbst auf dem Platz früher dann eher mal zu einem Frustfoul gegriffen. Fellaini, Pogba, Rojo, Matic gute Kandidaten für eine Gelbe. Zudem find ich die Aufstellung von ManU heute sehr defensiv. So kommt ManU sicherlich in viele Situation des Verteidigens. Lukaku spielt nicht, wichtiger Spieler, um vorne die Bälle festzumachen. Bei schnellen Ballverlusten steht Auba zum Umschaltspiel bereit. Er ist ein Spieler, der des öfteren taktisch gefoult wird.


            2. Wette optional

            Everton mind. 4 Karten @17 0,5/10 - interwetten

            Nach dem Derby Verlust gegen Liverpool wird Everton heute versuchen, ein Zeichen zu setzen. In den letzten 10 Spielen wurde diese Marke nie geknackt. Ich glaube jedoch heute an eine enge Party gegen Newcastle und unter Flutlicht werden definitiv mehr Karten gezeigt, als an Spielen um 16:00 Uhr. Diese Wette ist sehr spekulativ und ich höre hier auf mein Bauchgefühl.


            Viel Erfolg

            Kommentar


            • Mogamillo
              Mogamillo kommentierte
              Kommentar bearbeiten
              Die Karten bei ManU hab ich mitgenommen :) allerdings gesamt bookings

            #8
            Zitat von AgeOfTippstar Beitrag anzeigen
            Burnley gegen Liverpool

            ich denke liverpool hat am wochenende wieder gezeigt dass sie jedes spiel gewinnen wollen. klopp mit einem totalen ausraster zum sieg der auch eine strafe nach sich zieht, rannte über das komplette feld und sprang alisson in die arme. nun auf burnley. ja, auch dieses spiel will man hier gewinnen.

            burnley durchzogen mit einem schlechten lauf. von den letzten 7 spielen gerade mal 2 punkte geholt. probleme auch absolut beim tore schiessen. ob 0-2 gegen crystal palace, 2-4 gegen westham, 0-4 gegen chelsea. der wurm ist drin. liverpool gegen everton einfach gezeigt das man wieder auf die siegesstrasse will. die niederlage gegen PSG war schon sehr tragisch und wohl auch etwas unerwartet.

            #19 gegen #2. abstiegskandidat gegen meisterkandidat. chris wood 18 mio wert gegen salah 150 mio wert.

            für mich wird das hier mit dem sieg von liverpool in den beinen vom wochenende ein torfest.

            sieg liverpool -1 eh @1,87 coolbet 4/10

            Kommentar


              #9
              Zitat von MCBabechecker Beitrag anzeigen
              ManU - Arsenal

              mind. 4 Karten ManU @ 6,25 1/10 - interwetten

              3 Gelbe Karten für ManU zur Pause, dann kam nix mehr. Man bitter, ärgert mich immer noch. Pick so leider verloren. -1

              Bei Everton 0 Karten.

              Das Chelsea Spiel wäre es gewesen - beide Mannschaften mit 4+ Karten.

              Ich bleib in den nächsten Wochen an dieser Wettart dran und probier mein Glück.

              Kommentar


                #10
                Zitat von Cobalt Beitrag anzeigen
                Wolverhampton - Chelsea
                (England, Premier League; Mi, 05.12.2018, 20:45)

                Chelsea -0,75 @1,91 (3/10).
                Wolverhampton - Chelsea 2:1 FT.
                Laut Spielbericht war Chelsea eine Stunde lang überlegen und hatte Chancen frühzeitig für klare Verhältnisse zu sorgen. Taten sie aber nicht. Dann der Klassiker: Wolverhampton dreht das Spiel und Chelsea kommt danach nicht mehr in die Gänge, um zurückzuschlagen. Chelsea hatte vorher seit April 2017 kein Spiel gegen eine der "kleineren" PL-Mannschaften mehr nach Führung verloren.
                -3

                Kommentar

                Meiste Beiträge

                Einklappen

                der letzten 30 Tage
                1
                354
                3
                301
                4
                264
                5
                259

                Meiste Beiträge in Analyseforen

                Einklappen

                Zwischen 01.01.2019 und 31.12.2019
                1
                1020
                2
                500
                4
                238
                5
                224

                Meiste erhaltene Danke

                Einklappen

                der letzten 30 Tage
                Lädt...
                X