widgetinstance 1261 skipped.
X
Einklappen

Sonstige Fußballwetten 9.-15.12.2019

 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

    Sonstige Fußballwetten 9.-15.12.2019

    Fußball Wetten England, Spanien, Italien, Frankreich, Niederlande ...

    bwin Test & Erfahrungen

    Jetzt bei bwin 100 Euro Jokerwette holen:
    Klicke auf die Grafik für eine vergrößerte Ansicht

Name: green bonuseinloesen.jpg
Ansichten: 1471
Größe: 1,5 KB
ID: 4982373

    #2

    West Ham – Arsenal (21:00 Uhr)
    Zum Abschluss des 16. Spieltags treffen heute West Ham und Arsenal aufeinander.

    West Ham 16. Der Liga mit nur 16 punkten in 15 Spielen (4/4/7) und einem Torverhältnis von 17:25.
    Arsenal aktuell Platz 11. Mit nur 19 Punkten in 15 Spielen (4/7/4) und einem Torverhältnis von 21:23.

    Der Trainerwechsel hat nicht den bekannten und gewünschten Trainer-Effekt gebracht man ist seit nun mehr 9 Spieltagen ohne Sieg. Freddy Ljungberg hat da einen wirklich undankbaren Job zu einem schlichtweg bescheidenen Zeitpunkt übernehmen müssen.
    West Ham nach einem wirklich guten Saisonstart, mittlerweile in einer kleinen Krise trotz des Achtungserfolges gegen Chelsea, konnte man daraus keine Energie und kraft zerren.
    West Ham muss heute weiterhin auf Fabianski und Lanzini verzichten, fraglich sind Snodgrass und Antonio.
    Wilshere ehemaliger Gunner könnte heute sein Comeback feiern und wäre sicher hoch motiviert!

    Die Gunners müssen weiterhin auf Ceballos verzichten sowie Holding

    Die Bilanz der Gunners in den letzten 6 Spielen: 3 Unentschieden und 3 Niederlagen, 5/6 Spiele endeten bts, 4/6 über 2.5, in 6/6 Spielen musste man mindestens 1 Gegentor hinnehmen, in 5/6 Spielen musste man immer 2 Gegentore hinnehmen (1:2 brighton, 2:2 Norwich, 1:2 Frankfurt, 2:2 Southhampton, 0:2 Leivester, 1:1 Guimares) Arsenal gelang in 2/6 Spielen 2 eigene Treffer.

    Die Bilanz der Hammers in den letzten 6 Spielen, 1 Sieg, (1:0 Chealsea) 1 Unentschieden (1:1 Sheffield), 4 Niederlagen (2:0 Wolverhampton, 2:3 Tottenham, 3:0 Burnley, 2:3 Newcastle). 3/6 Spiele endeten bts. 3/6 Spiele endeten über 2.5, man musste in 5/6 Spielen immer ein Gegentor hinnehmen, in 4/6 sogar 2 oder mehr Gegentore. Selber konnte man in 2/6 Spielen 2 Tore erzielen.

    Lange Aufzählung von statistischen Daten hin oder her, beide Teams mit wenig Selbstvertrauen aus beendeten Spielen, wenig zählbares konnte bis dato erreicht werden.
    Dennoch rechne ich West Ham entgegen der Buchmacher heute mehr aus als Arsenal, Arsenal hat am Wochenende wiedermal gezeigt warum man da steht wo man steht, wer zu hause 1:2 gegen brighton verliert, der scheint sehr viel falsch zu machen, allen voran die Körpersprache, fehlende Leidenschaft, man ist einfach nicht bereit sichtlich an seine grenzen zu gehen.

    West Ham, zu hause nie zu unterschätzen, hält man das Spiel lang genug offen, wird Arsenal mehr und mehr nervös und das sollte den Hammers in den Karten spielen. Arsenal wird auch irgendwann aufmachen müssen und das sollte den schnellen offensiven von West ham Räume zum Kontern öffnen, die man dann so hoffe ich sehr nutzen wird.

    Ein weiterer Aspekt der mich heute davon überzeugt, dass für West Ham was drin ist, ist das man innerhalb von 6 Tagen 3 wichtige Spiele zu bestreiten hat.
    Heute gegen West Ham, 3 Tage später am Donnerstag gegen Standard Liege in der EL, je nach Ausgang steht das sichere weiterkommen noch nicht zu 100% fest und am Wochenende den 15.12. steht dann das Spiel gegen Manchester City an.

    West Ham mit einem Tag länger Pause und einen nicht so vollen Terminkalender wie die Gunners.


    Für mich die Quoten auf West ham nach all den Fakten etwas zu hoch.

    Ich Spiele:
    West Ham gewinnt und über 2.5 Tore @4.2 1/10 (Ladbrokes / 4.0 bet3000)
    West Ham über 1.5 Teamtore @2.1 4/10
    Achtung Spielsüchtig!!! WICHTIG! ---> platzierte EH
    bis 1 EH ---> J4fun! (max. 10 %) /// bis 2 EH ---> (11-30 %)
    bis 4 EH ---> (31-60 %) /// bis 8 EH ---> (61-90 %)
    Die Wahrscheinlichkeit gibt MEINE Subjektivität wieder!!!!

    Kommentar


    • Neubs
      Neubs kommentierte
      Kommentar bearbeiten
      Das EL Spiel kannst du so nicht mit einbeziehen denke ich. Arsenal in der EL immer mit B-Elf bislang - wird Donnerstag nicht anders sein.

    • LilSaint69
      LilSaint69 kommentierte
      Kommentar bearbeiten
      Danke für deinen Kommentar Neubs, bekanntlich werden aber auch nicht 11 Reservisten auflaufen, es wird wohl wieder ein Mix-Team werden, ich denke es hat shcon Gewicht.

    #3
    Zitat von LilSaint69 Beitrag anzeigen
    West Ham – Arsenal (21:00 Uhr)

    [...]

    Ich Spiele:
    West Ham gewinnt und über 2.5 Tore @4.2 1/10 (Ladbrokes / 4.0 bet3000)
    West Ham über 1.5 Teamtore @2.1 4/10
    1, halbzeit nach Plan, Arsenal weit vom Tor weg gehalten, Arsenal ohne große Chance in der 1. Halbzeit. Folgerichtig mit dem 1:0 in die Pause.

    2. Halbzeit Arsenal dann zwingender und mit Abschlüssen zum 1:3, sehr sehr ärgerlich für mich, dass man nicht mal auf ein 2. Tor drängen konnte.

    Sorry falls jemand nachspielte.

    Der Mist geht da weiter wo ich aufgehört habe.

    -5
    Achtung Spielsüchtig!!! WICHTIG! ---> platzierte EH
    bis 1 EH ---> J4fun! (max. 10 %) /// bis 2 EH ---> (11-30 %)
    bis 4 EH ---> (31-60 %) /// bis 8 EH ---> (61-90 %)
    Die Wahrscheinlichkeit gibt MEINE Subjektivität wieder!!!!

    Kommentar


      #4
      A-League, Samstag 14.12.2019 07:00Uhr

      Melbourne Victory vs Wellington Phoenix

      Zurück in der A-League, diesmal erst zum Samstag und zum Duell der bislang enttäuschenden Melbourne Victory und dem neuseeländischen Vetreter der australischen Profiliga, Wellington Phoenix. Die Victory ist, wie zuvor schon oft genug beschrieben, miserabel gestartet und die neuen Taktiken von Marco Kurz fruchten anscheinend (noch) nicht. Man ist mittlerweile Tabellenvorletzter und steht nur einen Punkt vor dem Letzten, den Central Coast Mariners, was für die erfolgsverwöhnten Melbourner ein Graus sondergleichen ist. Vor zwei Wochen besiegte man zwar Perth Glory mit 1-0 zuhause, wirklich überzeugend war der erste Saisonsieg jedoch nicht und letzte Woche konnte man diesen auch nicht bestätigen, als man im kleinen Melbourner Derby Western United mit 3-1 unterlegen war, auch wenn man nicht unbedingt das schlechtere Team war.
      Am Samstag wartet jedoch eine andere Aufgabe, eine die ich noch vor ein paar Wochen definitiv anders beschrieben hätte.
      Die Phoenix waren noch vor einiger Zeit für mich das schlechteste Team der A-League, doch meine Herren, die haben sich gewandelt. Langsam tragen die Neuverpflichtungen Früchte, was man an den letzten drei Siegen in Folge deutlich sehen kann. Einzig Sydney war in dieser Zeitspanne noch besser. Die Neuseeländer mischen die Liga auf und stehen mittlerweile auf einem Playoffplatz. Während man mit dem Sieg gg Brisbane ein momentan eher mittelmäßiges Team schlug und letzte Woche die aus der Form geratenen Wanderers mit 2-1 nach Hause schickte gewann man die Woche davor bei der starken Adelaide United, ein mehr als beeindruckender Sieg, vor allem weil man das stärkere Team war und einen starken Playoff-Favoriten zuhause entblößte.
      Jetzt im Moment will wohl keiner gg die Nix spielen, doch genau das blüht Übermorgen der Victory.
      Dieses Duell gab es übrigens auch schon vor drei Runden, exakt vor dem Run von Wellington und endete 1-1. Also auch bevor sie so stark loslegten konnte die Victory keinen Sieg erringen, übrigens wie auch in zwei Tagen, im heimischen Victoria gespielt.
      Und damit ist auch schon klar wohin die Reise hier mit meiner Empfehlung geht.
      Im Gegensatz zu den Buchmachern sehe ich das Heimteam hier nicht als Favo auch wenn das vom Namen her wohl noch immer so ist. Aber die Form und die derzeitige Situation in beiden Vereinen spricht eine deutlich andere Sprache.
      Nun aber jedoch erstmal zu den Personalien.
      Bei der Victory kommen drei Spieler zurück, wobei Dobras wohl der Spieler ist, der am Ehesten zu nennen ist. Doch auch er wird keinen wirklichen Unterschied machen und das Heimteam jetzt komplett umpolen können. Ausfallen werden jedoch weiterhin Hoogland und Deng was für die Verteidigung kein schönes Bild zeichnet. Beide Spieler würden die Defensive sofort verstärken und ihr Fehlen schwächt die Melbourner mMn schon sehr.
      Auf der anderen Seite fällt einzig Louis Felton aus, was wohl eine kleinere Schwächung darstellen wird, aber nicht die Stärke der Neuseeländer zu stark abwerten kann, als das sie hier völlig ziellos über den Platz kicken. Als RV ist es jetzt auch nicht die wichtigste Position die der Neuseeländer besetzt. Dafür rückt dann Te Atawhai Hudson-Wihong in den Kader, aber ob der eine Verstärkung wird bleibt zu bezweifeln.
      Doch ein Spieler, der die letzten Wochen herausstach und Wellington wirklich boostete war Ulises Davila. Der neutransferierte Mexikaner zieht das restliche Team mit und ist mit sechs Treffern (vier davon in den letzten vier Spielen) der beste Schütze. Er wird Übermorgen hoffentlich wieder den Unterschied ausmachen.
      In den letzten zwei Saisons gab es sieben Duelle (ein Playoff-Spiel) in denen Wellington zwar nur eines gewinnen konnte, allerdings wurde dreimal Remis gespielt, zu zwei Siegen der Victory in der Liga und einem Sieg der Victory in den Playoffs. Zuzüglich natürlich des Unentschiedens am fünften Spieltag dieser Saison.
      Diese Bilanz spricht jetzt nicht allzu sehr für das Auswärtsteam, aber bei der derzeitigen Form und dem Kaderaustausch der Victory würde ich die Historie nicht überbewerten.
      Ich sehe hier also ein formschwaches Melbourne, was seiner Form hinterherhinkt und ein formstarkes Wellington, was seine Serie ausbauen will. Mit diesen Voraussetzungen sehe ich einen Punktgewinn der Gelben mehr als realistisch und spiele das dann auch so an.

      Wellington Phoenix +0,5 @1,8 3/10 Sbobet
      https://miro1916.blogabet.com/

      Kommentar


        #5
        A-League, Samstag 14.12.2019 09:30Uhr

        Sydney FC vs Central Coast Mariners

        Auch zu meinem Team muss ich wieder eine Analyse verfassen, so stark wie die wieder durch die Liga marschieren ist das für mich ein Muss. Sydney empfängt am Samstag die Central Coast Mariners und damit gastiert der Tabellenletzte beim Tabellenersten. Deutlicher geht es in der australischen Liga momentan wohl nicht, Sydney ist da wo es hingehört, auf Platz Eins mit mittlerweile fünf Siegen am Stück, darunter letzte Woche ein beeindruckender 5-1 Heimsieg gg Brisbane und das obwohl kurz vor Anpfiff noch Michael Zullo und Brandon O'Neill ausfielen. Man stellt die beste Abwehr und den besten Sturm der Liga und mit Adam Le Fondre einen enorm gefährlichen Angreifer der mit seinem kongenialen Sturmpartner Kosta Barbarouses super harmoniert und hinter sich mit Milos Ninkovic, dem Maestro, jemanden hat der ihn immer wieder mit super Pässen füttert. Aber ich will nicht zu sehr ins Schwärmen geraten, das soll hier keine Fanboy-Analyse werden.
        Die Central Coast Mariners auf der anderen Seite geben selber nämlich auch genügend Gründe gegen sie zu setzen. Da wo sie die letzten Jahre eh immer zuhause waren, am Tabellenende, sind sie nun wieder gestrandet und man hat wieder keine Idee wie man da wegkommt. Man siegte zwar diese Saison bereits zwei Mal, auch in Perth zu großer Überraschung aller, aber ein wirklich formstarkes Team konnten sie bislang nicht bezwingen. Das was Sydney momentan am Ehesten kam war Melbourne City und da war CCM mit 3-1 unterlegen. Etwas ähnliches erwarte ich auch hier in der Opern-Stadt.
        Das einzige Problem das ich Übermorgen sehe ist, dass wirklich jeder hier Sydney vorne sieht, was die Spieler aber hoffentlich nicht zu Hochmut bewegt.
        Aber wie immer erstmal zum Personellen.
        Sydney darf Michael Zullo wieder im Kader begrüßen, während O'Neill und die anderen beiden Langzeitverletzten noch ausfallen. Was das für den Kader von Sydney bedeutet hat man letzte Woche gesehen, nämlich fast keine Auswirkung. Die zweite Reihe von Sydney ist stark genug den Ausfall O'Neills zu kompensieren.
        Auf Seiten des Teams aus Gosford sieht das schon anders aus. Zwar begrüßt man wieder einige Spieler zurück im Kader, wobei man sich vor allem über Mc Glinchey freuen kann, aber massig Qualität kommt da nun auch net zurück. Zudem fällt dann auch noch Stürmerstar Jordan Murray aus, der diese Saison zwar zwischen der Startelf und der Bank hin und her wechselte, aber immer eine wichtige Alternative zu Matty Simon darstellt. Das er morgen ausfällt ist sicher nicht von Vorteil.
        In den letzten sechs Duellen ist die Bilanz tatsächlich nicht so krass überlegen wie man vllt meinen mag mit drei Siegen für Sydney, zwei Remis und einem Sieg der Mariners. Aber das Sydney den Mariners egal zu welchem Zeitpunkt der Saison immer überlegen ist, ist fast schon Gesetz. Aus den letzten acht Heimduellen gewann Sydney übrigens auch sechs, zu zwei Unentschieden.
        Sicher, die Bilanz unterstützt hier jetzt nicht unbedingt meinen Tipp, aber allein schon der derzeitige Formunterschied sollte hier als genügendes Argument angesehen werden.
        Klar, das Handicap ist schon hoch, aber wenn Sydney hier wieder das auf den Platz bringt was sie können ist die Line mehr als schaffbar.
        Infolgedessen werde ich auch folgendes empfehlen:

        Sydney gewinnt und le Fondre trifft @1,7 4/10 WilliamHill

        Sydney -1,5 @2,02 3/10 Sbobet
        https://miro1916.blogabet.com/

        Kommentar


          #6
          A-League, Samstag 14.12.2019 11:45Uhr

          Perth Glory vs Western Sydney Wanderers

          Und aller guten Dinge sind drei, was nicht nur die Spiele diesen Samstag in der A-League betrifft, sondern auch meine dafür geschriebenen Analysen.
          In Westaustralien trifft die nun wieder aufkommende Perth Glory auf das momentan schlechteste Team der Liga wenn man auf die Form schaut, die Western Sydney Wanderers.
          Perth, von mir letzte Woche grob unterschätzt, ist wieder in der Spur und konnte den Dämpfer gg die Victory gut wegstecken. Popovic hat die Lilanen wieder mehr im Griff und nun kann man auch wieder mit voller Power die Playoff Plätze angreifen, nachdem man so ein Erfolgserlebnis gefeiert hat, wie den 3:0-Sieg letzte Woche bei den Citizens.
          Und nun kommt der perfekte Gegner für den zweiten Sieg in Folge, die Rot-Schwarzen aus dem Westen Sydneys. Die sind nach einem starken Saisonstart mal sowas von abgesackt und konnten nach drei Siegen zu Saisonstart in den letzten fünf Spielen nur noch einen Punkt holen, die letzten vier verlor man sogar allesamt. Woran das liegen mag hat wohl viele Gründe, der bekannteste ist wohl einfach das WSW-Syndrom, was Sydney immer wieder in seine alten Gewohnheiten fallen lässt. Wie man teilweise in den letzten Wochen auftrat war eine Frechheit, die sehr deutlich bestraft wurde.
          Jetzt wartet ein wiedererstarktes Perth und auch wenn man den besten TW der Liga hat, mit dem allein wird man hier nix mitnehmen. Vor allem weil Bruno Fornaroli jetzt wieder in Form ist und Perth als Sturmspitze anführen wird.
          Ausfallen werden bei Perth immer noch Djulbic, Malik und Popovic. Letztgenannter ist kein wirklicher Ausfall, Malik konnte letzte Woche schon gut kompensiert werden und auch Djulbic konnte diese Saison nicht wirklich an seine alten Leistungen anknüpfen und wird keine große Lücke in die Abwehr reißen.
          Dafür kommen Wilson und Harold zurück, wobei vor allem Harold eine deutliche Verstärkung für das westaustralische Team darstellen wird.
          Bei den Wanderers gibt es keine großen Änderungen, die Langzeitverletzten sind immer noch außer Gefecht.
          Ohne den äußeren positiven Einfluss einer zurückkehrenden Stammkraft sehe ich auch sonst nichts was WSW in zwei Tagen Hoffnung geben dürfte.
          Perth wird von Anfang an dominant auftreten wollen und die schlechte Verfassung Sydneys ausnutzen wollen. Die Wanderers auf der anderen Seite sind deutlich verunsichert und werden sich wohl erstmal zurückziehen.
          In den letzten sechs Liga-Duelle wurden zwei von Perth und eines von den Wanderers gewonnen, zu dem gab es drei Remis. Das FFA-Cup Duell dieses Jahr, das WSW mit 2-1 n.V. gewann will ich nicht wirklich bewerten, da der Pokal deutlich vor Ligastart anfängt und beide Teams noch in der Testphase waren.
          Doch die aktuelle Form spricht in jedem Maße für Perth, was mich dann auch dazu bewegt, hier mit der Glory zu gehen.

          Perth Glory -0,75 @1,91 3/10 Pinnacle

          Perth gewinnt und Fornaroli trifft @2,45 1/10 WilliamHill
          https://miro1916.blogabet.com/

          Kommentar


            #7
            La Liga
            Alaves - Leganes

            Alaves muss auf die rot gesperrten Laguardia (Stamm-IV) und Wakaso (Stamm-ZM) verzichten und ich sehe sie heute nicht so stabil und souverän wie sonst. Zwar haben sie zu Hause bisher nur gegen TopTeams kassiert aber das 0:3 zuletzt bei Granada könnte ein kleiner Knackpunkt und Stimmungskiller gewesen sein und Alaves mag ein generell stabiles Team sein aber ein konsistentes Topteam sind sie halt dann doch nicht.

            Mit Leganes kommt ein dankbarer Aufbaugegner auf den ersten Blick aber auf den zweiten sieht man, dass Leganes ein schweres Programm hatte und trotzdem, mit ein paar Ausnahmen, die Ergebnisse enger gestalten konnte. Auswärts ist man nicht besonders gefährlich aber der Sieg gegen Vigo (3:2) kam zum richtigen Zeitpunkt und nun ist der Anfang gemacht doch nochmal Mut für das ausklingende Jahr zu schöpfen zumal das andere enorm wichtige Duell gegen Espanyol auch bald ansteht. Ich glaube Leganes hat Selbstvertrauen getankt und kann bei Alaves durchaus treffen aktuell.

            Das bts ist mir einfach einen Ticken zu hoch wenn ich alles zusammenzähle vor diesem Duell.

            Edit: Achso der Thomas Pina fehlt ja auch zusätzlich im Mittelfeld, damit ist bei Alaves die wichtige Achse komplett aus dem Spiel genommen. Die Stürmer auf beiden Seiten haben die Qualität zu treffen, der Pick gefällt mir immer besser.

            Both to score 2.23 sing 1/10 (Standardeinsatz)
            Zuletzt geändert von Briskeby; 13.12.2019, 19:03.

            Kommentar


              #8
              Zitat von Briskeby Beitrag anzeigen
              La Liga
              Alaves - Leganes



              Both to score 2.23 sing 1/10 (Standardeinsatz)
              ft 1:1
              +1.23

              Kommentar


                #9
                Zitat von miro1916 Beitrag anzeigen
                A-League, Samstag 14.12.2019 07:00Uhr

                Melbourne Victory vs Wellington Phoenix

                Zurück in der A-League, diesmal erst zum Samstag und zum Duell der bislang enttäuschenden Melbourne Victory und dem neuseeländischen Vetreter der australischen Profiliga, Wellington Phoenix. Die Victory ist, wie zuvor schon oft genug beschrieben, miserabel gestartet und die neuen Taktiken von Marco Kurz fruchten anscheinend (noch) nicht. Man ist mittlerweile Tabellenvorletzter und steht nur einen Punkt vor dem Letzten, den Central Coast Mariners, was für die erfolgsverwöhnten Melbourner ein Graus sondergleichen ist. Vor zwei Wochen besiegte man zwar Perth Glory mit 1-0 zuhause, wirklich überzeugend war der erste Saisonsieg jedoch nicht und letzte Woche konnte man diesen auch nicht bestätigen, als man im kleinen Melbourner Derby Western United mit 3-1 unterlegen war, auch wenn man nicht unbedingt das schlechtere Team war.
                Am Samstag wartet jedoch eine andere Aufgabe, eine die ich noch vor ein paar Wochen definitiv anders beschrieben hätte.
                Die Phoenix waren noch vor einiger Zeit für mich das schlechteste Team der A-League, doch meine Herren, die haben sich gewandelt. Langsam tragen die Neuverpflichtungen Früchte, was man an den letzten drei Siegen in Folge deutlich sehen kann. Einzig Sydney war in dieser Zeitspanne noch besser. Die Neuseeländer mischen die Liga auf und stehen mittlerweile auf einem Playoffplatz. Während man mit dem Sieg gg Brisbane ein momentan eher mittelmäßiges Team schlug und letzte Woche die aus der Form geratenen Wanderers mit 2-1 nach Hause schickte gewann man die Woche davor bei der starken Adelaide United, ein mehr als beeindruckender Sieg, vor allem weil man das stärkere Team war und einen starken Playoff-Favoriten zuhause entblößte.
                Jetzt im Moment will wohl keiner gg die Nix spielen, doch genau das blüht Übermorgen der Victory.
                Dieses Duell gab es übrigens auch schon vor drei Runden, exakt vor dem Run von Wellington und endete 1-1. Also auch bevor sie so stark loslegten konnte die Victory keinen Sieg erringen, übrigens wie auch in zwei Tagen, im heimischen Victoria gespielt.
                Und damit ist auch schon klar wohin die Reise hier mit meiner Empfehlung geht.
                Im Gegensatz zu den Buchmachern sehe ich das Heimteam hier nicht als Favo auch wenn das vom Namen her wohl noch immer so ist. Aber die Form und die derzeitige Situation in beiden Vereinen spricht eine deutlich andere Sprache.
                Nun aber jedoch erstmal zu den Personalien.
                Bei der Victory kommen drei Spieler zurück, wobei Dobras wohl der Spieler ist, der am Ehesten zu nennen ist. Doch auch er wird keinen wirklichen Unterschied machen und das Heimteam jetzt komplett umpolen können. Ausfallen werden jedoch weiterhin Hoogland und Deng was für die Verteidigung kein schönes Bild zeichnet. Beide Spieler würden die Defensive sofort verstärken und ihr Fehlen schwächt die Melbourner mMn schon sehr.
                Auf der anderen Seite fällt einzig Louis Felton aus, was wohl eine kleinere Schwächung darstellen wird, aber nicht die Stärke der Neuseeländer zu stark abwerten kann, als das sie hier völlig ziellos über den Platz kicken. Als RV ist es jetzt auch nicht die wichtigste Position die der Neuseeländer besetzt. Dafür rückt dann Te Atawhai Hudson-Wihong in den Kader, aber ob der eine Verstärkung wird bleibt zu bezweifeln.
                Doch ein Spieler, der die letzten Wochen herausstach und Wellington wirklich boostete war Ulises Davila. Der neutransferierte Mexikaner zieht das restliche Team mit und ist mit sechs Treffern (vier davon in den letzten vier Spielen) der beste Schütze. Er wird Übermorgen hoffentlich wieder den Unterschied ausmachen.
                In den letzten zwei Saisons gab es sieben Duelle (ein Playoff-Spiel) in denen Wellington zwar nur eines gewinnen konnte, allerdings wurde dreimal Remis gespielt, zu zwei Siegen der Victory in der Liga und einem Sieg der Victory in den Playoffs. Zuzüglich natürlich des Unentschiedens am fünften Spieltag dieser Saison.
                Diese Bilanz spricht jetzt nicht allzu sehr für das Auswärtsteam, aber bei der derzeitigen Form und dem Kaderaustausch der Victory würde ich die Historie nicht überbewerten.
                Ich sehe hier also ein formschwaches Melbourne, was seiner Form hinterherhinkt und ein formstarkes Wellington, was seine Serie ausbauen will. Mit diesen Voraussetzungen sehe ich einen Punktgewinn der Gelben mehr als realistisch und spiele das dann auch so an.

                Wellington Phoenix +0,5 @1,8 3/10 Sbobet
                Ein schöner Start in den Samstag, die Phoenix holt sich einen mehr als verdienten Punkt und profitiert dabei auch von einer roten Karte für die Victory. Wellington ist nach dieser das spielbestimmende Team und hat auch Chancen auf den Sieg, z.B. ein Lattentreffer nach einer Ecke, aber schlussendlich bleibt nur das Remis. Was soll's, Wette ist damit durch.

                Sind dann +2,4EH.
                https://miro1916.blogabet.com/

                Kommentar


                  #10
                  Heute 15:30 Bulgarien

                  ZSKA Sofia gegen Dunav Ruse

                  Dunav Ruse ist gerade in sehr großen finanziellen Schwierigkeiten, die haben sich vor der Saison komplett übernommen und stehen kurz vor der Insolvenz. Eine Maßnahme die abzuwenden ist, nach der Winterpause mit einem komplett neuen (billigeren) Kader weiterzumachen um die Kosten für Gehälter etc einzusparen und evtl durch den Verkauf bisheriger Spieler Geld in die Kassen zu bringen. Die letzten beiden Spieltage vor der Winterpause muss man nun irgendwie rum bekommen. Letzte Woche wurden bereits 6 Spieler entlassen, größtenteils Reservespieler, was aber zur Folge hat, dass man abgesehen von den 11 Startern nur noch Junioren auf der Bank hat. Das erste Spiel nach deren Entlassung ging 0:3 gegen Plovdiv verloren. Heute fehlt unter anderem Top Stürmer Ahmedov weil der in der Winterpause zu ZSKA wechselt. Line Up ist noch nicht klar, aber es wird erwartet in Anbetracht der Tatsache, dass man dieses und das nächste Spiel einfach nur rumbekommen möchte und sich die besseren Spieler, die man noch verkaufen möchte, möglichst nicht verletzen sollen, dass einige Junioren in der Startelf stehen werden.

                  "? ? ????????? ?????? ????? ??????? ?? ??? ? ????? ?????"

                  https://gong.bg/bg-football/efbet-li...u-dunav-570407

                  ZSKA hat nach zwei Remis in Folge nun endlich die Gelegenheit, sich wieder an die Spitzengruppe heranzuspielen. Innenverteidiger Antov keht nach Sperre ins Team zurück und wird in der Innenverteidigung den verletzten IV Albentosa ersetzen. Ansonsten fehlt Linksaußen Evandro.

                  Sicher hat ZSKA im letzten Spiel gegen ein sehr defensiv eingestelltes Arda nicht unbedingt überzeugt aber gegen ein unmotiviertes Ruse, die letzte Woche (mit besserem Line Up als heute) schon zuhause von Plovdev an die Wand gespielt worden sind, sollte es zu einem 3:0-4:0 reichen.

                  Ich spiele daher ZSKA Sieg EHC -2 das gibts bei bwin und sportingbet noch für 1,95, Tipico, bet 365 haben 1,90 mit 5/10.
                  "Statistics are like mini skirts- They may give you good ideas but they hide the most important parts!" (Alex Ferguson)

                  Kommentar


                  • twenage-dirtbag
                    twenage-dirtbag kommentierte
                    Kommentar bearbeiten
                    Sehe grad zitieren hat nicht funktioniert. Ich wollte von der angegebenen Website den Part zitieren, in dem steht dass heute einige Junioren in der Startelf von Ruse stehen werden

                  #11
                  Zitat von miro1916 Beitrag anzeigen
                  A-League, Samstag 14.12.2019 09:30Uhr

                  Sydney FC vs Central Coast Mariners

                  Auch zu meinem Team muss ich wieder eine Analyse verfassen, so stark wie die wieder durch die Liga marschieren ist das für mich ein Muss. Sydney empfängt am Samstag die Central Coast Mariners und damit gastiert der Tabellenletzte beim Tabellenersten. Deutlicher geht es in der australischen Liga momentan wohl nicht, Sydney ist da wo es hingehört, auf Platz Eins mit mittlerweile fünf Siegen am Stück, darunter letzte Woche ein beeindruckender 5-1 Heimsieg gg Brisbane und das obwohl kurz vor Anpfiff noch Michael Zullo und Brandon O'Neill ausfielen. Man stellt die beste Abwehr und den besten Sturm der Liga und mit Adam Le Fondre einen enorm gefährlichen Angreifer der mit seinem kongenialen Sturmpartner Kosta Barbarouses super harmoniert und hinter sich mit Milos Ninkovic, dem Maestro, jemanden hat der ihn immer wieder mit super Pässen füttert. Aber ich will nicht zu sehr ins Schwärmen geraten, das soll hier keine Fanboy-Analyse werden.
                  Die Central Coast Mariners auf der anderen Seite geben selber nämlich auch genügend Gründe gegen sie zu setzen. Da wo sie die letzten Jahre eh immer zuhause waren, am Tabellenende, sind sie nun wieder gestrandet und man hat wieder keine Idee wie man da wegkommt. Man siegte zwar diese Saison bereits zwei Mal, auch in Perth zu großer Überraschung aller, aber ein wirklich formstarkes Team konnten sie bislang nicht bezwingen. Das was Sydney momentan am Ehesten kam war Melbourne City und da war CCM mit 3-1 unterlegen. Etwas ähnliches erwarte ich auch hier in der Opern-Stadt.
                  Das einzige Problem das ich Übermorgen sehe ist, dass wirklich jeder hier Sydney vorne sieht, was die Spieler aber hoffentlich nicht zu Hochmut bewegt.
                  Aber wie immer erstmal zum Personellen.
                  Sydney darf Michael Zullo wieder im Kader begrüßen, während O'Neill und die anderen beiden Langzeitverletzten noch ausfallen. Was das für den Kader von Sydney bedeutet hat man letzte Woche gesehen, nämlich fast keine Auswirkung. Die zweite Reihe von Sydney ist stark genug den Ausfall O'Neills zu kompensieren.
                  Auf Seiten des Teams aus Gosford sieht das schon anders aus. Zwar begrüßt man wieder einige Spieler zurück im Kader, wobei man sich vor allem über Mc Glinchey freuen kann, aber massig Qualität kommt da nun auch net zurück. Zudem fällt dann auch noch Stürmerstar Jordan Murray aus, der diese Saison zwar zwischen der Startelf und der Bank hin und her wechselte, aber immer eine wichtige Alternative zu Matty Simon darstellt. Das er morgen ausfällt ist sicher nicht von Vorteil.
                  In den letzten sechs Duellen ist die Bilanz tatsächlich nicht so krass überlegen wie man vllt meinen mag mit drei Siegen für Sydney, zwei Remis und einem Sieg der Mariners. Aber das Sydney den Mariners egal zu welchem Zeitpunkt der Saison immer überlegen ist, ist fast schon Gesetz. Aus den letzten acht Heimduellen gewann Sydney übrigens auch sechs, zu zwei Unentschieden.
                  Sicher, die Bilanz unterstützt hier jetzt nicht unbedingt meinen Tipp, aber allein schon der derzeitige Formunterschied sollte hier als genügendes Argument angesehen werden.
                  Klar, das Handicap ist schon hoch, aber wenn Sydney hier wieder das auf den Platz bringt was sie können ist die Line mehr als schaffbar.
                  Infolgedessen werde ich auch folgendes empfehlen:

                  Sydney gewinnt und le Fondre trifft @1,7 4/10 WilliamHill

                  Sydney -1,5 @2,02 3/10 Sbobet
                  Nach einer großartigen Partie letzte Woche folgt eine mehr als erbärmliche. Wenn ich als Sydney FC-Fan auf den Ausgleich der Mariners hoffe, damit die Mannschaft für diese Performance bestraft wird sagt das wohl alles über das Spiel aus. Mir bleibt wieder nur, mich zu entschuldigen für diesen schwachen Pick und das schon die zweite Woche in Folge.

                  Sind dann -7EH.
                  https://miro1916.blogabet.com/

                  Kommentar


                    #12
                    Zitat von miro1916 Beitrag anzeigen
                    A-League, Samstag 14.12.2019 11:45Uhr

                    Perth Glory vs Western Sydney Wanderers

                    Und aller guten Dinge sind drei, was nicht nur die Spiele diesen Samstag in der A-League betrifft, sondern auch meine dafür geschriebenen Analysen.
                    In Westaustralien trifft die nun wieder aufkommende Perth Glory auf das momentan schlechteste Team der Liga wenn man auf die Form schaut, die Western Sydney Wanderers.
                    Perth, von mir letzte Woche grob unterschätzt, ist wieder in der Spur und konnte den Dämpfer gg die Victory gut wegstecken. Popovic hat die Lilanen wieder mehr im Griff und nun kann man auch wieder mit voller Power die Playoff Plätze angreifen, nachdem man so ein Erfolgserlebnis gefeiert hat, wie den 3:0-Sieg letzte Woche bei den Citizens.
                    Und nun kommt der perfekte Gegner für den zweiten Sieg in Folge, die Rot-Schwarzen aus dem Westen Sydneys. Die sind nach einem starken Saisonstart mal sowas von abgesackt und konnten nach drei Siegen zu Saisonstart in den letzten fünf Spielen nur noch einen Punkt holen, die letzten vier verlor man sogar allesamt. Woran das liegen mag hat wohl viele Gründe, der bekannteste ist wohl einfach das WSW-Syndrom, was Sydney immer wieder in seine alten Gewohnheiten fallen lässt. Wie man teilweise in den letzten Wochen auftrat war eine Frechheit, die sehr deutlich bestraft wurde.
                    Jetzt wartet ein wiedererstarktes Perth und auch wenn man den besten TW der Liga hat, mit dem allein wird man hier nix mitnehmen. Vor allem weil Bruno Fornaroli jetzt wieder in Form ist und Perth als Sturmspitze anführen wird.
                    Ausfallen werden bei Perth immer noch Djulbic, Malik und Popovic. Letztgenannter ist kein wirklicher Ausfall, Malik konnte letzte Woche schon gut kompensiert werden und auch Djulbic konnte diese Saison nicht wirklich an seine alten Leistungen anknüpfen und wird keine große Lücke in die Abwehr reißen.
                    Dafür kommen Wilson und Harold zurück, wobei vor allem Harold eine deutliche Verstärkung für das westaustralische Team darstellen wird.
                    Bei den Wanderers gibt es keine großen Änderungen, die Langzeitverletzten sind immer noch außer Gefecht.
                    Ohne den äußeren positiven Einfluss einer zurückkehrenden Stammkraft sehe ich auch sonst nichts was WSW in zwei Tagen Hoffnung geben dürfte.
                    Perth wird von Anfang an dominant auftreten wollen und die schlechte Verfassung Sydneys ausnutzen wollen. Die Wanderers auf der anderen Seite sind deutlich verunsichert und werden sich wohl erstmal zurückziehen.
                    In den letzten sechs Liga-Duelle wurden zwei von Perth und eines von den Wanderers gewonnen, zu dem gab es drei Remis. Das FFA-Cup Duell dieses Jahr, das WSW mit 2-1 n.V. gewann will ich nicht wirklich bewerten, da der Pokal deutlich vor Ligastart anfängt und beide Teams noch in der Testphase waren.
                    Doch die aktuelle Form spricht in jedem Maße für Perth, was mich dann auch dazu bewegt, hier mit der Glory zu gehen.

                    Perth Glory -0,75 @1,91 3/10 Pinnacle

                    Perth gewinnt und Fornaroli trifft @2,45 1/10 WilliamHill
                    Perth gewinnt in einer eher unterdurchschnittlichen Partie mit 2-0, weil die Wanderers mal überhaupt keine Gefahr ausstrahlen. Perth macht allerdings auch nicht mehr und erzielt am Ende "nur" zwei Tore, davon leider keins von Fornaroli.

                    Sind dann +1,73EH.
                    https://miro1916.blogabet.com/

                    Kommentar


                      #13
                      Zitat von twenage-dirtbag Beitrag anzeigen
                      Heute 15:30 Bulgarien

                      ZSKA Sofia gegen Dunav Ruse


                      Ich spiele daher ZSKA Sieg EHC -2 das gibts bei bwin und sportingbet noch für 1,95, Tipico, bet 365 haben 1,90 mit 5/10.
                      4:0
                      "Statistics are like mini skirts- They may give you good ideas but they hide the most important parts!" (Alex Ferguson)

                      Kommentar

                      Neue Artikel im Sportwetten Magazin

                      Einklappen

                      • Stuttgart - Mönchengladbach Wett-Tipp 10.1.2021 Fußball Bundesliga
                        von DirkPaulsen
                        Keine Pause für die Fußball Bundesliga. Und auch der DFB-Pokal geht demnächst weiter, und, oh Schreck, mit exakt dieser Paarung, welche am 2. Februar somit eine Neuauflage erfährt. Erstaunlich über die Jahre, wie häufig es zu derartigen Überschneidungen kommt. Andererseits aus Sicht des Autors dennoch weitestgehend bedeutungslos – zumindest für diese anstehende Partie hier. Die Lage: Es bleibt schwierig Die Argumentation, in welche man sich im Fortlauf verstrickt, ist keineswegs auf die zug...
                        13.01.2021, 15:33
                      • Union Berlin - Leverkusen Wett-Tipp 15.1.2021 Fußball Bundesliga
                        von DirkPaulsen
                        Bei dieser Bundesliga-Partie schauen wir nicht so sehr auf die Seiten, wir machen uns etwas mehr Gedanken über die Tore, die so fallen könnten. Was würde man unmittelbar denken und was denkt ohnehin jeder Fußball-Fan, der noch immer, außer „seinem“ Verein, tatsächlich den Fußball liebt? Tore. Und, Katze aus dem Sack, tatsächlich wollen wir darüber nachdenken, ob hier nicht doch ein paar Tore fallen könnten? Bundesliga Statistik Union Berlin Was können wir als erstes feststellen? Be...
                        13.01.2021, 12:54
                      • Augsburg - Stuttgart Wett-Tipp 10.1.2021 Fußball Bundesliga
                        von DirkPaulsen
                        Ab dem 4.1.2021, dem Montag nach Weihnachten, Neujahr, Wochenende, kehrt man zu einer gewissen „Normalität“ zurück. Zumindest tut man dies als „ganz gewöhnlicher Deutscher“, und darf sich dennoch gleichzeitig fragen, was der derzeitige Zustand eigentlich mit „Normalität“ gemein hat? So hat beispielsweise sogar die Fußball Bundesliga bereits, den Umständen geschuldet, mit ihrer noch früheren Rückkehr zum „Alltagsgeschehen“ am Samstag, dem 2.1., dieser „Normalität“ frühzeitig...
                        08.01.2021, 10:23
                      • Leipzig - Dortmund Wett-Tipp 9.1.2021 Fußball Bundesliga
                        von DirkPaulsen
                        Ein weiteres Spitzenspiel der Fußball Bundesliga, und sogar eines, in welchem ein paar Weichen gestellt werden könnten, was längerfristige Saisontrends angeht und vielleicht sogar die Chancen der beiden Mannschaften in Bezug auf die Saisonziele angeht. Selbst wenn beide einsehen dürften, dass der Titeltraum auch in dieser Bundesliga Saison das bleiben wird, was er ist - nämlich ein Traum -, so können doch beide immerhin in Anspruch nehmen, gegen die Bayern selbst zumindest gut mitgehalten...
                        07.01.2021, 15:20
                      • Bielefeld - Mönchengladbach Wett-Tipp 2.1.2021 Fußball Bundesliga
                        von DirkPaulsen
                        Darf man eigentlich noch vom „liebsten Kind der Deutschen“ reden, und dabei guten Gewissens die Fußball-Bundesliga im Kopf haben? Nun ja, die einstigen Fans des Spiels (damit nicht die Fans einzelner Mannschaften gemeint) und ihre Liebe werden schon auf eine harte Probe gestellt, was Attraktivität und Gerechtigkeit (Stichwort: Video Assistant Referee) angeht. Eigentlich sind alle eher sauer und genervt und winken ab. „Fußball? Ja, das hat mal Spaß gemacht. Heute? Nee, geh weiter...“ W...
                        30.12.2020, 17:58

                      Meiste Beiträge

                      Einklappen

                      der letzten 30 Tage
                      1
                      349
                      2
                      296
                      4
                      278
                      5
                      247

                      Meiste Beiträge in Analyseforen

                      Einklappen

                      Zwischen 01.01.2021 und 31.12.2021

                      Meiste erhaltene Danke

                      Einklappen

                      der letzten 30 Tage
                      18 Plus Icon
                      Wettforum.info
                      Lädt...
                      X
                      Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklärst du dich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen.
                      Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklärst du dich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen.