widgetinstance 1261 skipped.
X
Einklappen

Deutschland 1. Bundesliga 24.-26.1.2020

 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

    Deutschland 1. Bundesliga 24.-26.1.2020

    Fußballwetten 1. Bundesliga 19. Spieltag Saison 2019/2020

    Bet3000 Test & Erfahrungen

    Jetzt bei Bet3000 anmelden und neben 150€ Bonus Topquoten auf die Bundesliga erhalten
    Klicke auf die Grafik für eine vergrößerte Ansicht  Name: green jetztbonussichern.jpg Ansichten: 281 Größe: 1,7 KB ID: 5017137

    Vorschau, Prognosen und Wettprofi Wetttipp auf den 19. Bundesliga Spieltag von zwei Experten im Wettforum Magazin:
    -> Zur Bundesliga Prognose
    -> Wettprofi Tipp für das Spiel Dortmund - Köln
    -> Wettprofi Tipp für das Spiel Bremen - Hoffenheim

    #2
    Bayer Leverkusen vs Fortuna Düsseldorf Sonntag

    Ich bin Fortuna Fan, spreche täglich mit Leuten im und um den Verein und es ist das 1. mal dass ich wirklich hoch gegen die Fortuna setzen werde. Die Hinrunde konnte ich dank eines Auslandsaufenthalt nur per TV verfolgen. Im Endeffekt war es sogar gar nicht schlecht, da ich von dort die Euphorie über Siege oder Unentschieden schmälern konnte. Fortuna hat diesmal erst einmal miserabel eingekauft bzw. wurden die Spieler vollkommen falsch (oder gar nicht) eingesetzt. Funkel fällt in sein altes Schema zurück und setzt in der Krise nur noch auf seine alten Böcke. Dazu ist der Erfolg ihm zu Kopf gestiegen. Wöchentliche Auftritte in Talkshows oder Interviews mit sämtlichen Zeitschriften kommen in Düsseldorf und angeblich im Verein überhaupt nicht mehr gut an. Er redet über Hummels, Boateng, Kovac, Nübel und den Heiligen Geist, aber er redet nicht über die Defizite von Fortuna.

    Der Kader sollte normalerweise natürlich unter den letzten 4 angesiedelt sein, das Problem ist, es gibt keine Entwicklung. Es wird eher immer schlechter. In der Hinrunde hat man sich noch dank Hennings retten können, wobei es kein gutes Spiel gab.

    Gegen Gladbach gab es sehr starke 70min, welches man noch verloren hat.
    Gegen Frankfurt gab es starke 45min, wo man noch verloren hat.
    Gegen Freiburg gab es starke 70min, wo man noch verloren hat.
    Gegen Bremen (Hinspiel) muss man 1-5 verlieren, aber gewinnt irgendwie durch puren Dusel.
    Gegen Köln hatte man die Kölner am tiefsten Tiefpunkt und konnte kämpferisch immerhin mal einen Sieg erzwingen.
    Heim gegen Mainz war es auch ein grottenschlechtes Team, wo selbst 45min Überzahl zu einem recht glücklichen 1-0 führen konnte.
    Über die glücklichen Unentschieden gegen Schalke, Wolfsburg, Hoffenheim muss man erst gar nicht reden.

    Funkel stand ja nun quasi schon vor dem Rauswurf, dann kam aber das nächste inakzeptable Spiel gegen Union, wo man dann mit dem größt möglichen Glück in der 90min mit einem Glücksschuss noch gewinnen konnte.

    Die Hoffnung hat gelebt, dass man im Winter noch mal 2-3 starke Leute holt, Stöger wieder fit wird und vor allem die Laufleistung steigt.

    Ergebnis: Fortuna hatte wieder mit Abstand die schlechteste Laufleistung, Stöger wird erst bei Rückstand eingewechselt, dafür spielt man mit einer feigen Aufstellung mit Bodzek, Fink, Morales und Kownacki wieder auf die Außen.... Bei neuen Spielern hat man mittlerweile Skrzski geholt, jemand der an für sich in Ordnung ist, aber seit 2 Jahren auf Schalke durchgehend Tribünengast war.

    Für Sonntag fällt dazu noch der einzige Hoffnungsschimmer im Tor raus. Steffen ist weiter verletzt, so dass Kastenmeier rein muss, welcher direkt auch das Gegentor gegen Bremen Schuld war.


    Fazit: Die Mannschaft hat keine Bundesligaqualität, der Hinterhalt für Funkel ist schon länger am bröckeln. Es gibt auch viele Stimmen aus der Mannschaft die Funkel mittlerweile nur noch als unbelehrbaren bezeichnen. Jemand der sich nichts mehr sagen lässt, da er ja schon "alles" erreicht hat. Die neuen Transfers will er nicht anpacken, da der Zusammenhalt mit Sportdirektor Pfannenstiel auch gut ist.

    Es gibt bei dem Spiel für mich 3 Optionen:

    Option 1: Funkel stellt ähnlich auf wie gegen Bremen.

    Option 2: Funkel stellt auf 6-7 Positionen um. Das nur aus Trotz und auf Druck der Presse. Das würde dann natürlich im Chaos enden.

    Option 3: Funkel schont für das "wichtigere" Heimspiel gegen Frankfurt. Stellt somit auch wirr auf. Das gleiche ist letzte Saison passiert, da hatte Leverkusen 82% Ballbesitz und problemlos 2-0 gewonnen. Fortuna glaube ich ohne Torschuss.


    Bei Leverkusen ist natürlich die Gefahr, dass die prädestiniert dafür sind zu versagen. Halten sich für was bessere, im Kopf eh schon gewonnen etc. aber die letzten Spiele vs Mainz und Paderborn haben gegen ähnliche Gegner ja ein Umdenken aufgezeigt. Dazu hat Havertz mal wieder ein gutes Spiel gezeigt. Falls Leverkusen endlich Richtung CL will, muss man hier ganz klar gewinnen. Letzten 5 BuLi Spiele gingen auch allesamt an Bayer.


    Wie erwähnt. Tippe normalerweise nie gegne mein Team, egal wie schlimm es aussieht, aber hier greife ich an. Sämtliche Anhänger die ich kenne und die die Odd gesehen habe sind auch drauf und feuern richtig ab. Ich war eh verwundert, dass Leverkusen da mit 1.44 teilweise steht!?

    Bundesliga auch eigentlich Lotterie, hier haue ich aber rein.


    3.5/10 Leverkusen -1.5hc 2.14q @SBOBET 2.08-2.12 bei meisten anderen.
    1/10 Leverkuse -2.5hc 3.75q @Unibet
    0.5/10 Leverkusen -3.5hc 8.15q @Pin

    Kommentar


      #3
      BVB - Köln

      Beim BVB funktioniert in der Defensivbewegung so einiges nicht. Mal gespannt ob Favre wieder de facto mit 3er-Kette beginnt oder sich was anderes einfallen lässt -
      wie auch immer - solange die Offensive liefert, kann es den Fans und dem Team doch egal sein, ob sie ein Gegentor fangen oder nicht. Wie viele Spiele war jetzt schon dasselbe Muster, dass der BVB erst im Spiel irgendwie aufwachen muss und dann klappt plötzlich alles wie von selbst. Denke das hat schon damit zu tun, dass die Gegner halt auch nicht 90 min lang den BVB angehen können und wie man gegen den FCA gesehen hat, ist es halt dann irgendwann vorbei mit den Kräften, der BVB legt von der Bank nach und das Ende ist bekannt.

      Wer erinnert sich noch an das Hinspiel? Da hatte der BVB natürlich von Beginn an Übergewicht aber die besseren Chancen hatten die Kölner, die sogar noch vor der HZ folgerichtig in Führung gingen. Dann brauchte der BVB lange, um das Spiel doch noch zu drehen. Gisdol, den viele belächelt haben, zeigt bisher eindrucksvoll, warum er unter Experten zu einem absoluten Fachmann zählt. Ich weiß nicht mehr welcher Ausbilder und Funktionär es damals gesagt hat, dass wenn Gisdol den HSV nicht retten kann, dann niemand mehr - ich habe von ihm immer mehr gehalten als von so manch anderen Trainern, die mit ihm auf eine Stufe gestellt worden sind und ich sehe das alles als kein Zufall an, dass der FC mit ihm aufblüht. Er hat Mut zur Veränderung und bringt eine gute Menschenführung mit.

      Warum sollte der FC sich beim BVB nur verstecken wollen? Zwinkernd scherzte Gisdol, dass sie drei Mannschaftsbusse parken wollen, und natürlich wird der FC gut verteidigen und kontern wollen aber nach der Siegesserie haben sie doch erst mal so viel Selbstvertrauen getankt, dass ein Treffer bei der BVB-Defenisve absolut vorstellbar ist. Und die Euphorie ist beim BVB doch derart groß nach dem Haaland-Einstieg, dass im ersten Heimspiel des Jahres doch alles angerichtet scheint für ein Fußballfest: Flutlicht-Spiel, eine kriselnde Defensive, dafür zwei gut geölte Offensiven (gegen den VFL musst auch erst mal dreimal treffen), zudem ein Reus, der heute eine von seinen tausend vergebenen 100%igen nachholend reinmachen möchte, ein Cordoba, der lebendiger denn je erscheint. Für mich gibt es heute hier Spektakel. Wobei ich Haaland von der Bank erwarte. Quoten entsprechend gesunken. Habe es schon seit Tagen eingeloggt das over aber möchte es hier nochmal empfehlen.

      over 3.75 2.00 sbo 1/10

      Relegation abschaffen!

      Kommentar


        #4
        Zitat von Briskeby Beitrag anzeigen
        BVB - Köln

        [...]

        over 3.75 2.00 sbo 1/10
        ft 5:1
        +1
        Relegation abschaffen!

        Kommentar


          #5
          FC Bayern München-FC Schalke 04, Samstag, 25.01.2020, 18:30 Uhr

          Ich will die Analyse recht knapp halten und gar nicht allzu sehr ins Detail gehen, da meiner Meinung nach die Argumentation sehr offensichtlich ist. Ich finde schlichtweg, dass die Quotierung in keinster Weise das Kräfteverhältnis bzw. den bisherigen Saisonverlauf widerspiegelt. Ich kann mich jetzt nicht erinnern, was beispielsweise Paderborn oder Bremen für Siegquoten gegen München hatten, aber @ 17 für einen Auswärtssieg des Tabellenfünften beim Zweiten und drei Punkten Unterschied? Ich vermute, dass die katastrophale h2h-Bilanz Schalkes gegen Bayern in großem Maße für die Quote verantwortlich ist. Sage und schreibe elf Jahre, nämlich in der Saison 2008/09, ist es her, dass der S04 an der Isar gewinnen konnte. Auch wenn in den vergangenen Jahren die Vorzeichen immer mal wieder ganz gut erschienen, wollte es nicht gelingen. Zurück ins Hier und Jetzt: Schalke spielt eine erfolgreiche und vor allem spielerisch sehr stabile und starke Saison: die meisten Sprints der Liga,hohe Fitness und Zweikampfbereitschaft sowie ein brutal aggressives Pressing stellten viele Top-Gegner vor eine schwere Aufgabe. So konnte Schalke beispielsweise bereits in Leipzig gewinnen und in der vergangenen Woche verdient Mönchengladbach besiegen. Gerade das neu gewonnene Tempo im Umschaltspiel könnte München heute vor einige Probleme stellen, wenn ich mir den ungelenken Boss, Boateng, gegen Gregoritsch, Raman und Harit vorstelle. Hinter dem Einsatz von Raman steht allerdings noch ein Fragezeichen, da er unter der Woche aufgrund eines Infekts nicht trainieren konnte, was eine Schwächung bedeuten würde. Ersatz wäre vermutlich Kutucu oder Matondo, die eine ähnliche Schnelligkeit mitbringen, jedoch nicht die Abschlussstärke Ramans. Die Bayern haben sich unter Flick sicherlich ebenfalls stabilisiert, spielen allerdings noch nicht wieder das Blaue von Himmel. Um den Druck zu nehmen, hat es das Münchner Dreigestirn vor dem Jahreswechsel sehr geschickt gemacht und Flick über den grünen Klee gelobt, obwohl die Partien gegen Piräus und katastrophale Dortmunder sicherlich auch ohne Trainer gewonnen worden wären. Gegen Hertha dauerte es eine ganze Weile bis man das Spiel dominieren konnte und vor allem Müller und Perisic zeigten starke Leistungen, durften in der zweiten Hälfte allerdings auch fast ohne Gegenwehr schalten und walten. Wie bereits häufig in den Medien beschrieben, hängt der FCB eben stark von seiner Lebensversicherung Lewandowski ab. Lewandowski war es auch, der im Hinspiel Schalke mit seinen drei Toren fast alleine besiegte. Der Spielverlauf war eher ausgeglichen, hinzu kamen die zwei (vermeintlich) berechtigten, nicht gegebenen Strafstöße für Schalke. Abschließend: Es mag schon sein, dass es wieder nicht reicht für Auswärtspunkte, allerdings sehe ich die Vorzeichen in keinster Weise die Quotierung rechtfertigen und riskiere sehr gerne einen überschaubaren Einsatz.

          X @ 9 (1/10)
          Schalke @ 17 (1/10)

          (Für Leute, die gerne Karten wetten, könnte ich mir außerdem Boateng @ 4,5 aufgrund der oben genannten Argumente ganz gut vorstellen.)

          Kommentar


          • twenage-dirtbag
            twenage-dirtbag kommentierte
            Kommentar bearbeiten
            Kartenwette gegen Boa auch schon überlegt. Flick sagte allerdings gestern in der Pressekonferenz, er würde sich "kurzfristig" überlegen ob Odriozola schon spielt, dann wäre Pavard in der IV neben Alaba

          • Demokrat
            Demokrat kommentierte
            Kommentar bearbeiten
            S04 aber auch überbewertet.Offensiv BL Durschnitt und die Erfolge sind der noch vorhandenen Laufbereitschaft hauptsächlich zu verdanken.Kannte man auch eine zeitlang von Huddersfield.........

          #6
          Zitat von satansbraten Beitrag anzeigen
          FC Bayern München-FC Schalke 04, Samstag, 25.01.2020, 18:30 Uhr

          Ich will die Analyse recht knapp halten und gar nicht allzu sehr ins Detail gehen, da meiner Meinung nach die Argumentation sehr offensichtlich ist. Ich finde schlichtweg, dass die Quotierung in keinster Weise das Kräfteverhältnis bzw. den bisherigen Saisonverlauf widerspiegelt. Ich kann mich jetzt nicht erinnern, was beispielsweise Paderborn oder Bremen für Siegquoten gegen München hatten, aber @ 17 für einen Auswärtssieg des Tabellenfünften beim Zweiten und drei Punkten Unterschied? Ich vermute, dass die katastrophale h2h-Bilanz Schalkes gegen Bayern in großem Maße für die Quote verantwortlich ist. Sage und schreibe elf Jahre, nämlich in der Saison 2008/09, ist es her, dass der S04 an der Isar gewinnen konnte. Auch wenn in den vergangenen Jahren die Vorzeichen immer mal wieder ganz gut erschienen, wollte es nicht gelingen. Zurück ins Hier und Jetzt: Schalke spielt eine erfolgreiche und vor allem spielerisch sehr stabile und starke Saison: die meisten Sprints der Liga,hohe Fitness und Zweikampfbereitschaft sowie ein brutal aggressives Pressing stellten viele Top-Gegner vor eine schwere Aufgabe. So konnte Schalke beispielsweise bereits in Leipzig gewinnen und in der vergangenen Woche verdient Mönchengladbach besiegen. Gerade das neu gewonnene Tempo im Umschaltspiel könnte München heute vor einige Probleme stellen, wenn ich mir den ungelenken Boss, Boateng, gegen Gregoritsch, Raman und Harit vorstelle. Hinter dem Einsatz von Raman steht allerdings noch ein Fragezeichen, da er unter der Woche aufgrund eines Infekts nicht trainieren konnte, was eine Schwächung bedeuten würde. Ersatz wäre vermutlich Kutucu oder Matondo, die eine ähnliche Schnelligkeit mitbringen, jedoch nicht die Abschlussstärke Ramans. Die Bayern haben sich unter Flick sicherlich ebenfalls stabilisiert, spielen allerdings noch nicht wieder das Blaue von Himmel. Um den Druck zu nehmen, hat es das Münchner Dreigestirn vor dem Jahreswechsel sehr geschickt gemacht und Flick über den grünen Klee gelobt, obwohl die Partien gegen Piräus und katastrophale Dortmunder sicherlich auch ohne Trainer gewonnen worden wären. Gegen Hertha dauerte es eine ganze Weile bis man das Spiel dominieren konnte und vor allem Müller und Perisic zeigten starke Leistungen, durften in der zweiten Hälfte allerdings auch fast ohne Gegenwehr schalten und walten. Wie bereits häufig in den Medien beschrieben, hängt der FCB eben stark von seiner Lebensversicherung Lewandowski ab. Lewandowski war es auch, der im Hinspiel Schalke mit seinen drei Toren fast alleine besiegte. Der Spielverlauf war eher ausgeglichen, hinzu kamen die zwei (vermeintlich) berechtigten, nicht gegebenen Strafstöße für Schalke. Abschließend: Es mag schon sein, dass es wieder nicht reicht für Auswärtspunkte, allerdings sehe ich die Vorzeichen in keinster Weise die Quotierung rechtfertigen und riskiere sehr gerne einen überschaubaren Einsatz.

          X @ 9 (1/10)
          Schalke @ 17 (1/10)

          (Für Leute, die gerne Karten wetten, könnte ich mir außerdem Boateng @ 4,5 aufgrund der oben genannten Argumente ganz gut vorstellen.)
          Bayern mit dem vermutlich besten Spiel der Saison, Schalke hingegen völlig von der Rolle.
          5:0
          -2

          Kommentar


            #7
            SV Werder Bremen-TSG Hoffenheim, Sonntag, 26.01.2020, 15:30 Uhr

            Die Gastgeber aus Bremen spielen eine gruselige Saison, sicher anfangs aufgrund der vielen Verletzten, aber irgendwie fehlt mir auch die gerade Linie und vor allem ein Anführer. Einzig Rashica ist bislang ein zarter Lichtblick. Läuft es auswärts noch einigermaßen, sieht vor allem die Bilanz daheim katastrophal aus: ein Sieg, zwei Unentschieden und tatsächlich fünf Niederlagen bedeuten aktuell die rote Laterne in der Heimtabelle. Hoffenheim dagegen präsentiert sich bislang viel besser, als von mir vorab eingeschätzt, und auch auswärts können sich die Ergebnisse sehen lassen: sechster Platz mit vier Siegen, und je zwei Unentschieden bzw. Niederlagen. Während Bremen in der vergangenen Woche etwas glücklich zu einem 1:0 Sieg in Düsseldorf kam, verlor Hoffenheim sein Heimspiel (etwas unglücklich) gegen Frankfurt (1:2). Zudem musste Werder seinen Auswärtssieg teuer erkaufen, so verletzte sich Vogt, Moisander sah die rote Karte, womit beide heute pausieren werden. Außerdem fehlen u.a. Gebre Selassie, Lang, Augustinsson. Bei Hoffenheim ist Skov fraglich, sicher fehlen werden wohl Torhüter Baumann und Belfodil. Trotz der jüngsten Misserfolge der TSG sehe ich den eingeschlagenen Weg nicht als gefährdet, und bin der Meinung, dass sie bei normalem Verlauf heute wieder in die Spur finden sollten. Das Hinspiel war äusserst torreich und endete mit einem 3:2 Sieg Hoffenheims. Aufgrund der leichten X-Gefahr entscheide ich mich für eine draw no bet-Wette.

            DNB Hoffenheim @ 2,04 (3/10)


            Bayer 04 Leverkusen-Fortuna Düsseldorf, Sonntag, 26.01.2020, 18:00 Uhr

            Die oben genannte Partie beschließt am heutigen Sonntagabend den 19.Spieltag. Die Vorzeichen könnten unterschiedlicher nicht sein und sind ja bereits in einer Analyse von remax gut dargestellt worden. Dem will ich auch gar nicht viel hinzufügen, ich habe mich aber neben einer HC -1 Wette auf Leverkusen zudem noch für ht/ft entschieden. Argumentieren möchte ich mit der sehr starken ersten Häfte in der vergangenen Woche gegen Paderborn, ehe man wieder etwas nachließ. Da ich mich noch an die eine oder andere sehr starke erste Hälfte in den Spielen der Hinrunde erinnere, beispielsweise zu Hause gegen Schalke, sehe ich da schon ein gewisses System, den Gegner gleich zu Beginn defensiv zu beschäftigen und somit sofort Kontrolle und Dominanz auszuüben. Ich denke, dass das grundsätzlich Bosz Plan zu sein scheint. Wie ebenfalls bereits angemerkt, sprechen wir aber über Leverkusen, und das Team ist nun mal seit Jahren irgendwie prädestiniert, dann zu enttäuschen, wenn man es am wenigsten erwartet. Dennoch sehe ich die Gäste aus Düsseldorf zur Zeit dermaßen formschwach, dass ich mir einfach keinen Punktgewinn vorstellen kann. Somit:

            Ht/Ft: Leverkusen/Leverkusen @ 1,95 (2/10)

            Kommentar


              #8
              Zitat von satansbraten Beitrag anzeigen
              SV Werder Bremen-TSG Hoffenheim, Sonntag, 26.01.2020, 15:30 Uhr

              Die Gastgeber aus Bremen spielen eine gruselige Saison, sicher anfangs aufgrund der vielen Verletzten, aber irgendwie fehlt mir auch die gerade Linie und vor allem ein Anführer. Einzig Rashica ist bislang ein zarter Lichtblick. Läuft es auswärts noch einigermaßen, sieht vor allem die Bilanz daheim katastrophal aus: ein Sieg, zwei Unentschieden und tatsächlich fünf Niederlagen bedeuten aktuell die rote Laterne in der Heimtabelle. Hoffenheim dagegen präsentiert sich bislang viel besser, als von mir vorab eingeschätzt, und auch auswärts können sich die Ergebnisse sehen lassen: sechster Platz mit vier Siegen, und je zwei Unentschieden bzw. Niederlagen. Während Bremen in der vergangenen Woche etwas glücklich zu einem 1:0 Sieg in Düsseldorf kam, verlor Hoffenheim sein Heimspiel (etwas unglücklich) gegen Frankfurt (1:2). Zudem musste Werder seinen Auswärtssieg teuer erkaufen, so verletzte sich Vogt, Moisander sah die rote Karte, womit beide heute pausieren werden. Außerdem fehlen u.a. Gebre Selassie, Lang, Augustinsson. Bei Hoffenheim ist Skov fraglich, sicher fehlen werden wohl Torhüter Baumann und Belfodil. Trotz der jüngsten Misserfolge der TSG sehe ich den eingeschlagenen Weg nicht als gefährdet, und bin der Meinung, dass sie bei normalem Verlauf heute wieder in die Spur finden sollten. Das Hinspiel war äusserst torreich und endete mit einem 3:2 Sieg Hoffenheims. Aufgrund der leichten X-Gefahr entscheide ich mich für eine draw no bet-Wette.

              DNB Hoffenheim @ 2,04 (3/10)

              0:3
              +3,12



              Bayer 04 Leverkusen-Fortuna Düsseldorf, Sonntag, 26.01.2020, 18:00 Uhr

              Die oben genannte Partie beschließt am heutigen Sonntagabend den 19.Spieltag. Die Vorzeichen könnten unterschiedlicher nicht sein und sind ja bereits in einer Analyse von remax gut dargestellt worden. Dem will ich auch gar nicht viel hinzufügen, ich habe mich aber neben einer HC -1 Wette auf Leverkusen zudem noch für ht/ft entschieden. Argumentieren möchte ich mit der sehr starken ersten Häfte in der vergangenen Woche gegen Paderborn, ehe man wieder etwas nachließ. Da ich mich noch an die eine oder andere sehr starke erste Hälfte in den Spielen der Hinrunde erinnere, beispielsweise zu Hause gegen Schalke, sehe ich da schon ein gewisses System, den Gegner gleich zu Beginn defensiv zu beschäftigen und somit sofort Kontrolle und Dominanz auszuüben. Ich denke, dass das grundsätzlich Bosz Plan zu sein scheint. Wie ebenfalls bereits angemerkt, sprechen wir aber über Leverkusen, und das Team ist nun mal seit Jahren irgendwie prädestiniert, dann zu enttäuschen, wenn man es am wenigsten erwartet. Dennoch sehe ich die Gäste aus Düsseldorf zur Zeit dermaßen formschwach, dass ich mir einfach keinen Punktgewinn vorstellen kann. Somit:

              Ht/Ft: Leverkusen/Leverkusen @ 1,95 (2/10)

              3:0
              +1,9

              Gesamt: +5,02

              Kommentar


                #9
                Zitat von remax1991 Beitrag anzeigen
                Bayer Leverkusen vs Fortuna Düsseldorf Sonntag



                3.5/10 Leverkusen -1.5hc 2.14q @SBOBET 2.08-2.12 bei meisten anderen.
                1/10 Leverkuse -2.5hc 3.75q @Unibet
                0.5/10 Leverkusen -3.5hc 8.15q @Pin
                Fortuna tatsächlich sogar etwas besser. Hätten 1 Tor verdient gehabt, aber normalerweise führt Leverkusen nach 60 Minuten auch schon 3-0. 4-1 wäre wohl von den Chancen her das faire Ergebnis gewesen.

                +6.24

                Kommentar

                Neue Artikel im Sportwetten Magazin

                Einklappen

                • Wett Tipp Freiburg - Schalke 27.6.2020 Fußball Bundesliga von Dirk Paulsen
                  von DirkPaulsen
                  Wer am letzten Spieltag auf der Suche nach Schnäppchen ist oder „sichere Einnahmen“ anstrebt, der sollte sich viel besser mit seinen eigenen Gedanken beschäftigen und seine Tipps sich selbst herauspicken, wie es ihm grad gefällt — nur sollte er den Verlust und das Ärgern bitte genau so einplanen. Es kann eben passieren, dass man eine Mannschaft tippt, die absolut chancenlos verliert und sich nicht für die eigenen Bedürfnisse interessiert - oder man trifft es umgekehrt. Es geht nicht ...
                  25.06.2020, 20:00
                • Bundesliga Prognose Wetten & Tipps 34. Spieltag 2019/2020 - Fußball
                  von SebastienMax
                  Die Vorschau von den Experten Sebastien und Max zu den Fußball Bundesliga Spielen am 34. Spieltag. Beide Experten konzentrieren sich in der Saison 2019/2020 auf jeweils neun Vereine und geben in ihren Prognosen auch den einen oder anderen Wett Tipp ab. Diese Tipps können bei manchen Spielen unterschiedlich sein wenn sich die Experten nicht ganz einig sind. Die Wahrscheinlichkeit für einen richtigen Tipp ist höher wenn die Experten einer Meinung sind. Die Prognosen für diese neun Bundesliga ...
                  25.06.2020, 08:18
                • Wett Tipp Mainz - Bremen 20.6.2020 Fußball Bundesliga von Dirk Paulsen
                  von DirkPaulsen
                  Die Mainzer haben natürlich am Mittwoch in Dortmund beeindruckt und mit 2-0 gewonnen. Andererseits schien Dortmund in diesem Bundesliga Spiel auch nicht unbedingt in der Stimmung, nun alle Register zu ziehen. Die Champions League war so weit gesichert, da kann das schon mal passieren. Zumal man Folgendes insgesamt beobachten konnte: alle, die gegen den Abstieg strampel(te)n hatten scheinbar übermächtige Gegner - und haben sich ALLESAMT mehr als achtbar geschlagen. Weder wurde Mainz noch Düsse...
                  18.06.2020, 17:31
                • Bundesliga Prognose Wetten & Tipps 33. Spieltag 2019/2020 - Fußball
                  von SebastienMax
                  Die Vorschau von den Experten Sebastien und Max zu den Fußball Bundesliga Spielen am 33. Spieltag. Beide Experten konzentrieren sich in der Saison 2019/2020 auf jeweils neun Vereine und geben in ihren Prognosen auch den einen oder anderen Wett Tipp ab. Diese Tipps können bei manchen Spielen unterschiedlich sein wenn sich die Experten nicht ganz einig sind. Die Wahrscheinlichkeit für einen richtigen Tipp ist höher wenn die Experten einer Meinung sind. Die Prognosen für diese neun Bundesliga ...
                  18.06.2020, 12:23
                • Bundesliga Prognose Wetten & Tipps 32. Spieltag 17.6.2020 - Fußball
                  von SebastienMax
                  Die Vorschau von den Experten Sebastien und Max zu den Fußball Bundesliga Mittwochs-Spielen am 32. Spieltag. Beide Experten konzentrieren sich in der Saison 2019/2020 auf jeweils neun Vereine und geben in ihren Prognosen auch den einen oder anderen Wett Tipp ab. Diese Tipps können bei manchen Spielen unterschiedlich sein wenn sich die Experten nicht ganz einig sind. Die Wahrscheinlichkeit für einen richtigen Tipp ist höher wenn die Experten einer Meinung sind. Die Prognosen für diese neun ...
                  15.06.2020, 18:18

                Meiste Beiträge

                Einklappen

                der letzten 30 Tage

                Meiste Beiträge in Analyseforen

                Einklappen

                Zwischen 01.01.2020 und 31.12.2020

                Meiste erhaltene Danke

                Einklappen

                der letzten 30 Tage
                18 Plus Icon
                Wettforum.info
                Lädt...
                X
                Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklärst du dich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen.
                Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklärst du dich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen.