widgetinstance 1261 skipped.
X
Einklappen

Deutschland 2. Bundesliga & 3. Liga 23.-28.6.2020

 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

    Deutschland 2. Bundesliga & 3. Liga 23.-28.6.2020

    Fußball Wetten Analysen Deutschland 2. Bundesliga, 3. Liga

    novibet Test & Erfahrungen

    novibet: 100% Bonus bis 100 Euro holen
    Klicke auf die Grafik für eine vergrößerte Ansicht

Name: Jetzt anmelden.jpg
Ansichten: 1727
Größe: 1,9 KB
ID: 5075413

    #2
    2. Bundesliga Arminia Bielefeld vs Heidenheim

    Normalerweise nichts worauf ich wetten würde, aber sprechen nun doch einige Sachen mmn pro Heidenheim bzw. dafür dass Bielefeld nicht unbedingt punkten möchte...

    Falls der HSV in Liga 2 bleibt, bekommt die Arminia ca. 3 Mio mehr Fernsehgelder nächste Saison. Dazu kann ich mir auch vorstellen dass man lieber Heidenheim/Düsseldorf als Konkurrent haben möchte, als der HSV, der möglicherweise dann noch mal paar Kühne Mille zugeschossen bekommt.

    Des weiteren sehe ich Bielefeld einfach kein Vollgas mehr geben. Das 3-3 vom KSC nach 3-0 Führung war denke ich schon ein kleiner Vorbote. Nun spielt man nach einer eigentlich toten Woche mit täglich ca. 30 Grad, einer harten Corona Saison und ohne Fans gegen ein Team das in der 95. Minute auf Platz 3 gesprungen ist und nun die Sensation in eigener Hand hat.

    Allgemein gehe ich davon aus, dass es dieses Jahr am letzten Spieltag mehr lustlose Auftritte von Teams gibt die durch sind. Corona Saison war besonders anstrengend, ohne Fans fehlt der letzte Druck und vorm 30.6 will sich auch niemand verletzen oder besonders verausgaben.

    Ich denke Heidenheim spielt volle Kanne auf Sieg, muss es eigentlich auch und Bielefeld kann außer paar nette Worte aus Hamburg nichts gewinnen. Nein, man verliert sogar 3 Mio, welche für einen Verein wie Bielefeld viel wert sind.

    3/10 Heidenheim Sieg 2.3q Betvictor
    Zuletzt geändert von remax1991; 24.06.2020, 00:17.

    Kommentar


      #3
      Hannover 96 - VfL Bochum 28.06 15:30

      Bochum der heimliche "Sieger" nach der Coronapause gastiert bei Hannover 96.
      Hannover die das letztes Spiel in Aue verloren und ziemliche unruhe diese Saison durch ihren Mäzen Martin Kind hatten Entlassung Sportdirektor und Co. sie sind froh wenn am Sonntag die Saison für Sie endet.Viele Spieler werden den Verein verlassen weil man sie finanziell nicht unterhalten kann, viele stehen in frage.

      Anders beim VfL die unter Thomas Reis, ein ehemaliges VfL Urgewächs sehr zufrieden mit der Situation in der 2.Bundesliga sein können.Seit Corona ungeschlagen und das möchte man im letzten Saisonspiel in Hannover auch bleiben.

      Aufgrund dessen tippe ich:
      VfL Bochum DC X2 @ 1,74 bet365




      Zuletzt geändert von xdnl85x; 25.06.2020, 12:44.

      Kommentar


        #4
        2.Bundesliga, Sonntag 28.06.2020 15:30Uhr

        Arminia Bielefeld vs 1.FC Heidenheim

        So, dies wird nun mal eine Analyse die etwas aus dem Raster fällt, aber keine Angst, werden bestimmt trotzdem wieder um die 800 Wörter.
        Will hier erstmal auf die Konstellation am letzten Spieltag eingehen.
        Das Heimteam rangiert auf dem ersten Tabellenplatz und steht schon vor dem Spiel am Sonntag als Meister und Aufsteiger fest. Zudem stellt man den besten Angriff und die beste Verteidigung der Liga und ist seit 15 Spieltagen ungeschlagen.
        Erwartet wird am Sonntag der aktuell Drittplatzierte und damit auf dem Relegationsplatz stehende 1. FC Heidenheim. Dessen Sturm ist jetzt nicht das Beeindruckendste was die Liga je gesehen hat, aber wenn man die zweitbeste Abwehr der Liga stellt, reicht das vorne völlig aus.
        Für Heidenheim geht es noch um richtig viel, denn der Tabellenvierte, der HSV, lauert mit nur einem Punkt Rückstand und dem deutlich besseren Torverhältnis hinter den Jungs von der Ostalb.
        Dazu hat der HSV zuhause mit dem SV Sandhausen eine deutlich einfachere Situation zu meistern und wird hier wohl mindestens mit einem Punkt, aber eher noch mit einem Sieg Druck ausüben.
        Heißt also, Heidenheim muss hier unbedingt punkten, im besten Fall dreifach.
        Nun kann man sich sicher leichtere Aufgaben vorstellen, als gegen das Non plus ultra der 2.Bundesliga an zu treten.
        Es gibt sicher Argumente für den Auswärtssieg, z.B. dass man hier mehr Gas geben wird und deutlich mehr auf dem Spiel steht, weswegen man sich reinhauen sollte.
        Zudem gibt es sicher finanzielle Argumente, die in meinen Augen aber eher das Management und nicht das Team beschäftigen (sollten).
        Doch schauen wir zuerst auf den Tabellenführer. Schon die gesamte Saison dominierend, war es nach der Corona-Pause nur eine Frage der Zeit, bis man den Aufstieg klar machen würde. Wobei man in meinen Augen doch schon mehr Probleme offenbarte als noch vor der Pause.
        Man spielte nicht schlecht, aber die Gewissheit, dass man die Spiele auf jeden Fall gewinnt, hat in meinen Augen gefehlt, bezeichnend dafür die Spiele in Sandhausen und Nürnberg, wo man nicht alles rein warf, was man hatte und sich so mit einem Remis begnügen musste.
        Allerdings trotzte man auch dem HSV einen Punkt ab und blieb das Jahr 2020 ungeschlagen.
        In den letzten Spielen sah man zudem, dass die wenigen Pausen zwischen den Spielen der Arminia schon zu schaffen machte, aber nun hat man zum ersten Mal seit dem 30ten Spieltag eine gesamte Woche Ruhe gehabt, ohne sich auch noch Sorgen um ein weiteres Spiel in drei Tagen zu machen, wie das z.B. in Sandhausen der Fall war.
        Ich denke deswegen kann die Arminia auch noch ein paar Prozente mehr drauf packen.
        Zudem ist es, trotz der fehlenden Zuschauer, ein Heimspiel und das erstmal letzte Spiel in Liga Zwei, in dem man sich mMn anständig verabschieden will. Man ist wie schon oft erwähnt schon lange ungeschlagen und will sicherlich nicht am letzten Spieltag diese Serie brechen lassen.
        Außerdem gibt es mMn noch einen deutlich wichtigeren Fakt bzw. deutlich wichtigeres Argument, dass hier eher den DSC bevorteilt.
        Heidenheim muss kommen, vor allem wenn der HSV schon früh in Führung geht und Heidenheim umso mehr den Druck spürt. Doch genau das wird mMn der Problem der Württemberger, die vor allem auswärts ihre Probleme damit haben.
        Ihre tolle Abwehr ist am Sonntag schön und gut, doch die wird keine Tore schießen und hier kommt dann die, doch eher schwache, Offensive ins Spiel. Die Arminia selber hat massig Offensivpotential und wird hier zuhause in meinen Augen doch mindestens ein- bis zweimal treffen, auch wenn die Heidenheimer Defensive so gut ist.
        Vor allem auswärts ist die Offensive der Heidenheimer fast nicht existent, so belegt man da den vorletzten Platz in geschossenen Toren.
        Wenn es wirklich so kommen sollte, dass der HSV früh in Führung geht und die Heidenheimer offensiv präsenter sein müssen, kann ich mir gut vorstellen, dass die sich an der Bielefelder Abwehr die Zähne ausbeißen oder ggf. auch in einen Konter laufen können, den treffsichere Bielefelder gefährlich beenden können.
        Versteht mich nicht falsch, es spricht auch einiges gegen Bielefeld, ich will die jetzt keinesfalls zu sehr in den Himmel loben.
        In den letzten Spielen war teilweise die Luft raus und man war nachlässig. Klar kriegt man auch nicht alle Tage zwei Elfer gegen sich, aber eine 3:0-Führung abschenken war schon sehr schwach.
        Gegen ein momentan schlechtes Kiel zu gewinnen und auch die armen Dresdner zu schlagen ist sicher kein Zeugnis von purer Dominanz, aber wer gegen den KSC so startet, trotz der vielen Spiele in den Knochen und trotz des feststehenden Aufstiegs, sollte mMn auch das letzte Spiel professionell angehen.
        Heidenheim hat natürlich aber auch einen psychologischen Vorteil, immerhin holte man gegen den HSV einen Last-Minute-Sieg und steht jetzt selber besser da.
        Versteht mich net falsch, Heidenheim hat am Sonntag auch Chancen zu gewinnen, aber zu den Quoten ist es mMn ein Witz, vor allem wenn man sich die letzten Auswärtspartien des FC ansieht, wo er auch schon den Druck hatte, im Aufstiegsrennen zu bleiben.
        Gegen Fürth kam man trotzdem nicht über ein 0:0 hinaus, gg Hannover verlor man und selbst gg die schwachen Paulianer spielte man nur Remis.
        Ich sehe die Heidenheimer (leider) nicht über sich hinauswachsen und aufgrund ihrer auswärts schwachen Offensive leider im Nachteil, gegenüber der Arminia.
        Ein Remis ist für mich hier das wahrscheinlichste Ende, aber auch einen Heimsieg schließe ich nicht aus.
        So sind die Quoten auf Bielefeld in meinen Augen nicht berechtigt und müssen gespielt werden.
        Allerdings haue ich die Analyse vor den Erkenntnissen auf mögliche Aufstellungen raus, deswegen kommen da auch nicht allzu viele EH's drauf.
        Sind dann sogar über 900 Wörter geworden.

        Arminia Bielefeld +0.25 @1,95 3/10 888Sport

        https://miro1916.blogabet.com/

        Kommentar


        • Taiga Wutz
          Taiga Wutz kommentierte
          Kommentar bearbeiten
          Ob gerade die, die den Verein verlassen, sich besonders zerreißen werden ...? Hier kann alles passieren, daher no bet.

        • sonic1279
          sonic1279 kommentierte
          Kommentar bearbeiten
          Hatte es im LiL ert später gesehen. Wollte auch nur drauf hinweisen. Ob es für die Spieler ne Rolle spielt, da bin ich auch nicht sicher.

        • miro1916
          miro1916 kommentierte
          Kommentar bearbeiten
          Um sich an zu bieten, sich zu verabschieden whatever, ich sehe hier nur keinen Grund alles auf Heidenheim zu setzen

        #5
        ganz schwer zu tippendes Spiel....wenn Arminia 100% spielen würde wohl eine 1, aber davon gehe ich nicht aus, da alles durch ist. Am ehesten ein X, das reichen könnte für HH, da der HSV gegen Sandhausen noch lange nicht gewonnen hat...sollte der HSV in Führung gehen, sieht die Sache wieder anders aus....da könnte man dann ein 1 oder 2, je nach Spielverlauf, überlegen....ALLEZ DSC!
        !!! DSC Arminia Bielefeld !!!

        Kommentar


          #6
          Sonderwette zum letzten Spieltag der 2.Bundesligasaison 2019/20 Sonntag 15:30 Uhr

          Meine Wette zielt auf viele Tore in der 2. Bundesliga ab. Die Linie ist mit 28,5 nicht sonderlich hoch wenn man bedenkt das es in vielen Partien um Alles oder Nichts geht, in den anderen es sich um mehr oder weniger Freundschaftsspiele mit Punkten handelt.

          Gerade in den Partien: Kiel : Nürnberg Fürth : KSC, HSV : Sandhausen oder Bielefeld : Heidenheim sehe ich Tore kommen. Nürnberg und der KSC müssen auf Sieg spielen, vor allem der Club, wer weis was die Greuther im Schlide führen! Den Erzfeind die 3.Liga wünschen?.Hoffe ich nicht, lieber den Club in der 2.Liga 2 mal schlagen. Zudem hat er es selbst in der Hand mit einem Sieg in Kiel. Hier denke ich das ein 3er Schnitt realitisch ist. Wären 12 Tore.

          HDH muss auch alles riskieren, denke das in Hamburg ein frühes Tor fällt und HDH gewinnen muss. Umso länger es Remi steht umso mehr machen sie auf. Dann spielt auch eine 1:2 oder 1:3 Niederlage keine Rolle mehr, sie brauchen den 3er, wenn der HSV führt, davon gehe ich aus.

          Der HSV wird seine Chance nutzen gegen ein gerettetes SVS. Schon gegen Dresden waren Ermüdungserscheinungen zu erkennen. Und der HSV wird nicht ein 1:0 halten, zu oft fingen sie Gegentore in der 90 Plus 2-5.

          In den Partien Wehen : St.Pauli, Stutgart : Darmstadt, Hannover : Bochum, Dresden : Osnabrück und Regensburg : Aue, sollten im Durchschnitt etwa 3,5 Tore fallen was in etwa ausreichen könnte um auf 29/30 Tor zu kommen. Sehe kein 0:0, aber torreiche Spiele in Kiel, Stuttgart oder Hamburg. Auch Wehen sorgt immer für Spektakel - Fussball.

          Tipico hat 1,7 auf über 27,5 Tore, ist mir die Quote zu wenig. Admiral Sportwetten hat eine 1,9 auf Über 28,5 Tore das gefällt mir sehr gut.

          Meine Wette lautet: 2.Bundesliga letzter Spieltag der Saison 2019/20.

          ÜBER 29,5 Tore bei Admiral Sportwetten Quote 1,9 6 EH .

          Kommentar


          • Clark
            Clark kommentierte
            Kommentar bearbeiten
            u28,5 oder ü29,5, Werni?

          • wernilein
            wernilein kommentierte
            Kommentar bearbeiten
            Danke für Hinweis Clark. Über 28,5 wir brauchen also 29 Tore.

          #7
          VfB - Darmstadt

          Tue mir sehr schwer mit den letztem Spieltag in Liga 2, denke alles könnte auf eine Relegation Werder - HSV hinauslaufen, weil als Heidenheim musst in Bielefeld halt erst mal was reißen, glaube nicht, dass Bielefeld abschenkt wegen mehr Einnahmen (wenn HSV wieder in Liga eins dann weniger Geld usw.) aber die Partie, wo ich mich am wohlsten fühle sind die Tore in Stuttgart.

          Dafür gibt es ein paar doch gute Gründe. Erstens hat sich Kempf böse verletzt gegen Nürnberg und damit fehlt dem VfB sein bester IV und nebenbei ja auch noch Kapitän. Badstuber war außen vor die letzten Spiele, er ist einfach ein Streithammel und schreit nicht nur gerne junge Spieler zusammen, sondern lässt halt den Respekt vermissen, legte sich ja schon in der Vergangenheit mit so manchem VfB-Trainer an. Kaminski ist mitunter wirklich schwach, seine Fehler diese Saison leider nicht mehr feierlich gewesen. Wie die Kette dann aussehen wird, wird man sehen aber da Awoudja, Sosa und Philips ja auch out sind, könnte man vielleicht wieder eine Dreierkette sehen. Auf jeden Fall sehe ich den VfB in der Defensive durch Kempfs Ausfall im Nachteil und in der Abwehr ist man nach wie vor weit davon entfernt souverän und durchgehend überzeugend zu sein, warum sollte sich das im letzten Spiel ändern?

          Das Augenmerk liegt beim VfB ja jüngst absolut auf der Offensive. Die 11 Tore in den letzten zwei Partien kamen zwar etwas überraschend aber es gelangen halt die frühen Tore, die in anderen Spielen nicht gelingen wollen, wo man zahlreiche beste Chancen vergab, da könnte man mal ein Video zusammenstellen, was der VfB an Großchancen liegen ließ. Jedenfalls dürfte die Offensive trotz letztem Spiel und quasi wo es um nichts mehr geht und ohne Zuschauer trotzdem sehr motiviert zu Werke gehen. Denn wenn ein paar Spieler mal in Form sind, dann hören die nicht im letzten Spiel einfach auf Fußball zu spielen. Und davon hat der VfB aktuell gleich mehrere. Silas ist wirklich besser geworden im Abschluss und ist mit seinen Wuchtdribblings eine Gefahr für jeden 2. Ligaverein. Gonzalez hat richtig Lust und endlich auch mehr Glück im Abschluss und dann ist da ja auch noch Kalajdzic, der nach seiner langen Verletzung sich über jede Minute sichtlich freut und ja auch schon treffen konnte. Ein Al-Ghaddioui hat man ja dann auch noch als Ass im Ärmel.

          Der wichtigste Grund ist aber natürlich Mario Gomez. Es wird sein Abschiedsspiel und alle werden sicherlich sehr bemüht sein, ihm einen guten Abschied zu bereiten, mit möglichst einem Tor, na klar. Das Augenmerk wird also in dieser Partie auf jeden Fall auf der Offensive liegen und die Stürmer werden sicher alles dafür tun, um seinen Abgang würdig zu gestalten und dürften entsprechend motiviert an die Sache herangehen. Dass man das beste Heimteam ist, brauche ich nicht extra zu erwähnen, keine Zuschauer hin oder her aber das letzte Heimspiel will man sicher würdig zu Ende spielen, um den Aufstieg dann noch einmal richtig feiern zu können. Für Gomez wird das sicher sehr emotional werden.

          Vor allem wie der VfB agiert hat zuletzt, hat wirklich imponiert, natürlich haben die Fehler der gegnerischen Abwehr ihren Teil dazu beigetragen aber man muss schon auch betonen, dass der VfB gegen SVS und Nürnberg einfach auch sehr stark war, sehr agil, endlich mal mehr mit Tempo und vor allem mit viel Überzeugung und Selbstvertrauen, warum man erst auf den letzten Drücker so überzeugend gespielt hat, weiß niemand so genau. Aber jetzt im letzten Spiel, beim Gomez- Abschied mit jungen, hungrigen Stürmern und dem beflügelnden Gefühl bald wieder erste Liga zu spielen - da kann ich mir beim besten Willen nicht vorstellen, dass wir dann einen müden Sonntagskick sehen.

          Zumal mit Darmstadt ein Team kommt, das einen guten Angriff vorzuweisen hat und solide getroffen hat seit dem Re-Start. Mit einem 0-3 in Regensburg hatte man sich endgültig von Aufstiegsträumen verabschieden müssen aber insgesamt kann Darmstadt stolz auf eine gute Saison sein. Da sie keine mir bekannten Offensivausfälle zu beklagen haben, traue ich ihnen gegen eine umgebaute VfB-Abwehr mindestens einen Treffer zu. Ihre letzten zwei Auswärtsspiele trafen sie zwar nicht (Bielefeld, Jahn) hatten aber in diesem Spielen Chancen und auch Pech im Abschluss. Dass Darmstadt nur hinten reinsteht und gar nichts macht, glaube ich auch nicht, warum sollten sie? Gegen den VfB ist doch jeder nochmal motiviert und ein wenig Prestige ist da schon auch noch dabei im Normalfall.

          Ich kann mir sehr gut vorstellen, dass der VfB sich hier nicht besonders dafür interessiert, ob er nun ein Gegentor bekommt oder nicht, der Fokus liegt auf einem gelungenen Gomez-Abschied und dafür wird man offensiv agieren und im Gefühl des sicheren Aufstiegs wenn möglich nochmal für Unterhaltung im Angriff sorgen. Darmstadt könnte das gar nicht so ungelegen kommen, ein paar ordentlich Konter, die sitzen und schon haben wir ein 2-2, 3-1 oder 3-2 oder so ähnlich.

          over 3.25 1.93 pin 1/10
          Relegation und VAR abschaffen (und schlechte Wetten auch)!

          Kommentar


            #8
            Sonntag 28.06.2020 15:30 Uhr

            2. BL Arminia Bielefeld - 1.FC Heidenheim 1 @3.15 3/10 unibet


            Diese Partie war für mich ursprünglich ein no bet, da ich hier jedes Ergebnis für möglich halte, wobei ich subjektiv den Hype auf Heidenheim nie verstanden habe. Das ist kein Allgemeinplatz und bei dieser Einschätzung bleibe ich auch, denn es wird viel davon abhängen, wie sich das Spiel entwickelt.

            Bei meiner Entscheidung, hier doch einzusteigen, hat mich der Verlauf der gestrigen do-or-die-Spiele von Düsseldorf und Bremen bestärkt. Düsseldorf hatte - wie heute Heidenheim - den Vorteil, es selbst in der Hand zu haben, damit aber auch den psychologischen Nachteil, alles verlieren zu können. Damit konnten sie nicht umgehen, zumal der Gegner eben nicht einfach abgeschenkt hat.

            Bremen dagegen hat den letzten Strohhalm gegriffen, zugegeben gegen einen 1.FC Köln, der einen ähnlich ehrlosen, an der Grenze zur Wettbewerbsverzerrung stehenden Auftritt hingelegt hat, wie der BVB gestern zum zweiten Mal nach dem Auftritt gegen Mainz (Dabei bleibe ich und alle Dortmunder dürfen mich auf Igno setzen, das juckt mich nicht!). Der HSV wird heute gegen ein müde wirkendes Sandhausen ebenso Gas geben und ich glaube nicht, dass da nach einem 2-0 noch ein großes Aufbäumen zu erwarten ist. Womit ich die Sandhausener aber sicher nicht vor dem Spiel mit Köln o. Dortmund in einen Topf werfen möchte.

            Dies war meine persönliche Einschätzung, was ich aber objektiv völlig absurd finde, ist die Tatsache, dass Heidenheim in dieser Situation Favorit sein soll. Das Thema Fernsehgelder und Heidenheim als möglicherweise leichterer Konkurrent im Kampf um den Klassenerhalt ist bekannt, wird aber für die Bielefelder Spieler kaum eine Rolle spielen. Nennt mich naiv, aber den Glauben an die sportliche Fairness habe ich noch nicht völlig verloren - Eisern Union hat mich gestern darin auch bestärkt. Ich kann mir auch nicht vorstellen, dass Bielefelder Funktionäre Druck ausüben, denn das würde nicht geheim bleiben und nach einer perfekten Saison wäre so ein Skandal ein Super-GAU.

            Betrachtet man die nackten Zahlen dann spielt hier eine auswärts unterdurchschnittlich performende Mannschaft (4-6-6/13-20, Form 0-2-3/1-7) gegen eine solide Heimmannschaft (8-7-1/29-12, Form 2-3-0/9-4). Warum sollte nun Heidenheim mit gerade mal 13 Auswärtstoren (nur Aue ist schlechter) in Bielefeld gewinnen? Und gewinnen werden sie müssen, in Anbetracht des zu erwartenden HSV-Sieges.

            Wenn der HSV früh in Führung gehen sollte und Bielefeld sich nicht hängen lässt, wird es in den Köpfen von Schnatterer & Co. zu rattern beginnen und analog zu Düsseldorf kann das ihr Spiel lähmen. Machen sie dann auf, werden sie gnadenlos ausgekontert. Sollte Bielefeld gar früh das 1-0 machen, könnten die Lähmungserscheinungen in Köpfen und Füßen auch schon schneller eintreten.

            Das war viel Prosa, ich weiß, aber ich hoffe, dass ich die Situation aus der Sicht eines langjährigen Wettkampfsportlers (Schach), der aus eigener Erfahrung weiß, was es psychologisch bedeutet, in der letzten Runde Turniersieg o. Qualifikation verspielen zu können, ganz gut darstellen konnte.
            sigpic
            "München ist wie ein Zahnarztbesuch. Muss jeder mal hin. Kann ziemlich weh tun. Kann aber auch glimpflich ausgehen" (Sebastian Prödl)

            Kommentar


            • wernilein
              wernilein kommentierte
              Kommentar bearbeiten
              Das war genau die perfekte Analyse das es so laufen könnte, und das schöne daran ist das es auch so kam. Ich hatte den Gedanken entweder HDH gewinnt das 0:1 oder Bielefeld HC 1 7,0. Herzlichen Glückwunsch.Taiga Wutz

            • Taiga Wutz
              Taiga Wutz kommentierte
              Kommentar bearbeiten
              Vielen Dank! Kleiner Makel ist die Fehleinschätzung des HSV-Spiels, aber für diesen Spielverlauf fehlte mir die Phantasie. :-)

            • wernilein
              wernilein kommentierte
              Kommentar bearbeiten
              Da haben wir wieder was gemeinsames Taiga Wutz. Auch ich bin von einem HC Sieg des HSV ausgegangen. Kompliment an den SVS, dass ist großer Kino den HSV zu Hause so vorzuführen. Und sie haben bewusst für HDH gespielt,man kennt sich
              ja.

            #9
            Zitat von remax1991 Beitrag anzeigen
            2. Bundesliga Arminia Bielefeld vs Heidenheim


            3/10 Heidenheim Sieg 2.3q Betvictor
            Unfassbar. Abstand von Deutschen Fußballligen. Gönne der Bundesliga nun das Heidenheim die Bremer weghaut um dann 8-0 gegen Bayern zu verlieren. Eventuell lässt sich Köln ja demnächst auch wieder abschießen wenn es um nichts mehr geht. Schöner Moderner Fußball

            -3

            Kommentar


            • wernilein
              wernilein kommentierte
              Kommentar bearbeiten
              remax1991. Das wäre zu schön!!. So stark wie Paderborn sind sie aber auch, und da hat Bayern auch nur 3:2 gewonnen.Und vor 2 Jahren Pokal Bayern : HDH 5:4 HDH hat eine Riesenpartie in München gespielt. In HDH gewinnt der FCB nicht sehr hoch.

            • remax1991
              remax1991 kommentierte
              Kommentar bearbeiten
              Ich kann mich noch gut an das Pokalspiel erinnern. Ich habe mich sehr geärgert dass die arroganten Bayern damals weitergekommen sind.

            #10
            Zitat von Taiga Wutz Beitrag anzeigen
            Sonntag 28.06.2020 15:30 Uhr

            2. BL Arminia Bielefeld - 1.FC Heidenheim 1 @3.15 3/10 unibet


            Diese Partie war für mich ursprünglich ein no bet, da ich hier jedes Ergebnis für möglich halte, wobei ich subjektiv den Hype auf Heidenheim nie verstanden habe. Das ist kein Allgemeinplatz und bei dieser Einschätzung bleibe ich auch, denn es wird viel davon abhängen, wie sich das Spiel entwickelt.

            Bei meiner Entscheidung, hier doch einzusteigen, hat mich der Verlauf der gestrigen do-or-die-Spiele von Düsseldorf und Bremen bestärkt. Düsseldorf hatte - wie heute Heidenheim - den Vorteil, es selbst in der Hand zu haben, damit aber auch den psychologischen Nachteil, alles verlieren zu können. Damit konnten sie nicht umgehen, zumal der Gegner eben nicht einfach abgeschenkt hat.

            Bremen dagegen hat den letzten Strohhalm gegriffen, zugegeben gegen einen 1.FC Köln, der einen ähnlich ehrlosen, an der Grenze zur Wettbewerbsverzerrung stehenden Auftritt hingelegt hat, wie der BVB gestern zum zweiten Mal nach dem Auftritt gegen Mainz (Dabei bleibe ich und alle Dortmunder dürfen mich auf Igno setzen, das juckt mich nicht!). Der HSV wird heute gegen ein müde wirkendes Sandhausen ebenso Gas geben und ich glaube nicht, dass da nach einem 2-0 noch ein großes Aufbäumen zu erwarten ist. Womit ich die Sandhausener aber sicher nicht vor dem Spiel mit Köln o. Dortmund in einen Topf werfen möchte.

            Dies war meine persönliche Einschätzung, was ich aber objektiv völlig absurd finde, ist die Tatsache, dass Heidenheim in dieser Situation Favorit sein soll. Das Thema Fernsehgelder und Heidenheim als möglicherweise leichterer Konkurrent im Kampf um den Klassenerhalt ist bekannt, wird aber für die Bielefelder Spieler kaum eine Rolle spielen. Nennt mich naiv, aber den Glauben an die sportliche Fairness habe ich noch nicht völlig verloren - Eisern Union hat mich gestern darin auch bestärkt. Ich kann mir auch nicht vorstellen, dass Bielefelder Funktionäre Druck ausüben, denn das würde nicht geheim bleiben und nach einer perfekten Saison wäre so ein Skandal ein Super-GAU.

            Betrachtet man die nackten Zahlen dann spielt hier eine auswärts unterdurchschnittlich performende Mannschaft (4-6-6/13-20, Form 0-2-3/1-7) gegen eine solide Heimmannschaft (8-7-1/29-12, Form 2-3-0/9-4). Warum sollte nun Heidenheim mit gerade mal 13 Auswärtstoren (nur Aue ist schlechter) in Bielefeld gewinnen? Und gewinnen werden sie müssen, in Anbetracht des zu erwartenden HSV-Sieges.

            Wenn der HSV früh in Führung gehen sollte und Bielefeld sich nicht hängen lässt, wird es in den Köpfen von Schnatterer & Co. zu rattern beginnen und analog zu Düsseldorf kann das ihr Spiel lähmen. Machen sie dann auf, werden sie gnadenlos ausgekontert. Sollte Bielefeld gar früh das 1-0 machen, könnten die Lähmungserscheinungen in Köpfen und Füßen auch schon schneller eintreten.

            Das war viel Prosa, ich weiß, aber ich hoffe, dass ich die Situation aus der Sicht eines langjährigen Wettkampfsportlers (Schach), der aus eigener Erfahrung weiß, was es psychologisch bedeutet, in der letzten Runde Turniersieg o. Qualifikation verspielen zu können, ganz gut darstellen konnte.
            3-0 +6,45 EH
            sigpic
            "München ist wie ein Zahnarztbesuch. Muss jeder mal hin. Kann ziemlich weh tun. Kann aber auch glimpflich ausgehen" (Sebastian Prödl)

            Kommentar


              #11
              Zitat von miro1916 Beitrag anzeigen
              2.Bundesliga, Sonntag 28.06.2020 15:30Uhr

              Arminia Bielefeld vs 1.FC Heidenheim

              So, dies wird nun mal eine Analyse die etwas aus dem Raster fällt, aber keine Angst, werden bestimmt trotzdem wieder um die 800 Wörter.
              Will hier erstmal auf die Konstellation am letzten Spieltag eingehen.
              Das Heimteam rangiert auf dem ersten Tabellenplatz und steht schon vor dem Spiel am Sonntag als Meister und Aufsteiger fest. Zudem stellt man den besten Angriff und die beste Verteidigung der Liga und ist seit 15 Spieltagen ungeschlagen.
              Erwartet wird am Sonntag der aktuell Drittplatzierte und damit auf dem Relegationsplatz stehende 1. FC Heidenheim. Dessen Sturm ist jetzt nicht das Beeindruckendste was die Liga je gesehen hat, aber wenn man die zweitbeste Abwehr der Liga stellt, reicht das vorne völlig aus.
              Für Heidenheim geht es noch um richtig viel, denn der Tabellenvierte, der HSV, lauert mit nur einem Punkt Rückstand und dem deutlich besseren Torverhältnis hinter den Jungs von der Ostalb.
              Dazu hat der HSV zuhause mit dem SV Sandhausen eine deutlich einfachere Situation zu meistern und wird hier wohl mindestens mit einem Punkt, aber eher noch mit einem Sieg Druck ausüben.
              Heißt also, Heidenheim muss hier unbedingt punkten, im besten Fall dreifach.
              Nun kann man sich sicher leichtere Aufgaben vorstellen, als gegen das Non plus ultra der 2.Bundesliga an zu treten.
              Es gibt sicher Argumente für den Auswärtssieg, z.B. dass man hier mehr Gas geben wird und deutlich mehr auf dem Spiel steht, weswegen man sich reinhauen sollte.
              Zudem gibt es sicher finanzielle Argumente, die in meinen Augen aber eher das Management und nicht das Team beschäftigen (sollten).
              Doch schauen wir zuerst auf den Tabellenführer. Schon die gesamte Saison dominierend, war es nach der Corona-Pause nur eine Frage der Zeit, bis man den Aufstieg klar machen würde. Wobei man in meinen Augen doch schon mehr Probleme offenbarte als noch vor der Pause.
              Man spielte nicht schlecht, aber die Gewissheit, dass man die Spiele auf jeden Fall gewinnt, hat in meinen Augen gefehlt, bezeichnend dafür die Spiele in Sandhausen und Nürnberg, wo man nicht alles rein warf, was man hatte und sich so mit einem Remis begnügen musste.
              Allerdings trotzte man auch dem HSV einen Punkt ab und blieb das Jahr 2020 ungeschlagen.
              In den letzten Spielen sah man zudem, dass die wenigen Pausen zwischen den Spielen der Arminia schon zu schaffen machte, aber nun hat man zum ersten Mal seit dem 30ten Spieltag eine gesamte Woche Ruhe gehabt, ohne sich auch noch Sorgen um ein weiteres Spiel in drei Tagen zu machen, wie das z.B. in Sandhausen der Fall war.
              Ich denke deswegen kann die Arminia auch noch ein paar Prozente mehr drauf packen.
              Zudem ist es, trotz der fehlenden Zuschauer, ein Heimspiel und das erstmal letzte Spiel in Liga Zwei, in dem man sich mMn anständig verabschieden will. Man ist wie schon oft erwähnt schon lange ungeschlagen und will sicherlich nicht am letzten Spieltag diese Serie brechen lassen.
              Außerdem gibt es mMn noch einen deutlich wichtigeren Fakt bzw. deutlich wichtigeres Argument, dass hier eher den DSC bevorteilt.
              Heidenheim muss kommen, vor allem wenn der HSV schon früh in Führung geht und Heidenheim umso mehr den Druck spürt. Doch genau das wird mMn der Problem der Württemberger, die vor allem auswärts ihre Probleme damit haben.
              Ihre tolle Abwehr ist am Sonntag schön und gut, doch die wird keine Tore schießen und hier kommt dann die, doch eher schwache, Offensive ins Spiel. Die Arminia selber hat massig Offensivpotential und wird hier zuhause in meinen Augen doch mindestens ein- bis zweimal treffen, auch wenn die Heidenheimer Defensive so gut ist.
              Vor allem auswärts ist die Offensive der Heidenheimer fast nicht existent, so belegt man da den vorletzten Platz in geschossenen Toren.
              Wenn es wirklich so kommen sollte, dass der HSV früh in Führung geht und die Heidenheimer offensiv präsenter sein müssen, kann ich mir gut vorstellen, dass die sich an der Bielefelder Abwehr die Zähne ausbeißen oder ggf. auch in einen Konter laufen können, den treffsichere Bielefelder gefährlich beenden können.
              Versteht mich nicht falsch, es spricht auch einiges gegen Bielefeld, ich will die jetzt keinesfalls zu sehr in den Himmel loben.
              In den letzten Spielen war teilweise die Luft raus und man war nachlässig. Klar kriegt man auch nicht alle Tage zwei Elfer gegen sich, aber eine 3:0-Führung abschenken war schon sehr schwach.
              Gegen ein momentan schlechtes Kiel zu gewinnen und auch die armen Dresdner zu schlagen ist sicher kein Zeugnis von purer Dominanz, aber wer gegen den KSC so startet, trotz der vielen Spiele in den Knochen und trotz des feststehenden Aufstiegs, sollte mMn auch das letzte Spiel professionell angehen.
              Heidenheim hat natürlich aber auch einen psychologischen Vorteil, immerhin holte man gegen den HSV einen Last-Minute-Sieg und steht jetzt selber besser da.
              Versteht mich net falsch, Heidenheim hat am Sonntag auch Chancen zu gewinnen, aber zu den Quoten ist es mMn ein Witz, vor allem wenn man sich die letzten Auswärtspartien des FC ansieht, wo er auch schon den Druck hatte, im Aufstiegsrennen zu bleiben.
              Gegen Fürth kam man trotzdem nicht über ein 0:0 hinaus, gg Hannover verlor man und selbst gg die schwachen Paulianer spielte man nur Remis.
              Ich sehe die Heidenheimer (leider) nicht über sich hinauswachsen und aufgrund ihrer auswärts schwachen Offensive leider im Nachteil, gegenüber der Arminia.
              Ein Remis ist für mich hier das wahrscheinlichste Ende, aber auch einen Heimsieg schließe ich nicht aus.
              So sind die Quoten auf Bielefeld in meinen Augen nicht berechtigt und müssen gespielt werden.
              Allerdings haue ich die Analyse vor den Erkenntnissen auf mögliche Aufstellungen raus, deswegen kommen da auch nicht allzu viele EH's drauf.
              Sind dann sogar über 900 Wörter geworden.

              Arminia Bielefeld +0.25 @1,95 3/10 888Sport
              Habe es gesagt, keiner wollte es glauben, am Ende sind noch ein paar auf den Zug mit aufgesprungen, aber war wohl, trotz ungewöhnlichen Stils eine meiner besten Analysen hier im Forum.
              Bielefeld verabschiedet sich standesgemäß und Heidenheim baut auswärts keinen Druck auf.

              Sind dann +2,85EH.
              Zuletzt geändert von miro1916; 28.06.2020, 17:30.
              https://miro1916.blogabet.com/

              Kommentar


              • menuck
                menuck kommentierte
                Kommentar bearbeiten
                Indisches Räucherstäbchen zum Runterkommen gefällig?
                Wenn man das Spiel vorher als NoBet eingeschätzt hat, heißt das ja noch lange nicht, dass man dir nicht glauben wollte. "Keiner" ist unglücklich gewählt und impliziert unnötig eine Opferhaltung.

              • Andy80
                Andy80 kommentierte
                Kommentar bearbeiten
                Nur mal als kurzer Einwand:
                Wir arbeiten hier mit Wahrscheinlichkeiten. Ein Ergebnis sagt wenig über die Qualität / Value eines Tipps aus.

              • Renne
                Renne kommentierte
                Kommentar bearbeiten
                lol miroslav lollllllllllllllll, Mama ich bekomme im Forum kein DANKE, die , mögen mich alle nicht, dann haue ich mal lieber dort ab, mimimi und jammere, peinlich miroslav, peinlich ;-))))))
                Zuletzt geändert von Renne; 28.06.2020, 22:57.

              #12
              Zitat von Briskeby Beitrag anzeigen
              VfB - Darmstadt

              .
              .
              .

              over 3.25 1.93 pin 1/10
              ft 1-3 VfB rundet eine perfekte Saison ab omg
              +0.93
              Relegation und VAR abschaffen (und schlechte Wetten auch)!

              Kommentar


                #13
                Zitat von wernilein Beitrag anzeigen
                Sonderwette zum letzten Spieltag der 2.Bundesligasaison 2019/20 Sonntag 15:30 Uhr

                Meine Wette zielt auf viele Tore in der 2. Bundesliga ab. Die Linie ist mit 28,5 nicht sonderlich hoch wenn man bedenkt das es in vielen Partien um Alles oder Nichts geht, in den anderen es sich um mehr oder weniger Freundschaftsspiele mit Punkten handelt.

                Gerade in den Partien: Kiel : Nürnberg Fürth : KSC, HSV : Sandhausen oder Bielefeld : Heidenheim sehe ich Tore kommen. Nürnberg und der KSC müssen auf Sieg spielen, vor allem der Club, wer weis was die Greuther im Schlide führen! Den Erzfeind die 3.Liga wünschen?.Hoffe ich nicht, lieber den Club in der 2.Liga 2 mal schlagen. Zudem hat er es selbst in der Hand mit einem Sieg in Kiel. Hier denke ich das ein 3er Schnitt realitisch ist. Wären 12 Tore.

                HDH muss auch alles riskieren, denke das in Hamburg ein frühes Tor fällt und HDH gewinnen muss. Umso länger es Remi steht umso mehr machen sie auf. Dann spielt auch eine 1:2 oder 1:3 Niederlage keine Rolle mehr, sie brauchen den 3er, wenn der HSV führt, davon gehe ich aus.

                Der HSV wird seine Chance nutzen gegen ein gerettetes SVS. Schon gegen Dresden waren Ermüdungserscheinungen zu erkennen. Und der HSV wird nicht ein 1:0 halten, zu oft fingen sie Gegentore in der 90 Plus 2-5.

                In den Partien Wehen : St.Pauli, Stutgart : Darmstadt, Hannover : Bochum, Dresden : Osnabrück und Regensburg : Aue, sollten im Durchschnitt etwa 3,5 Tore fallen was in etwa ausreichen könnte um auf 29/30 Tor zu kommen. Sehe kein 0:0, aber torreiche Spiele in Kiel, Stuttgart oder Hamburg. Auch Wehen sorgt immer für Spektakel - Fussball.

                Tipico hat 1,7 auf über 27,5 Tore, ist mir die Quote zu wenig. Admiral Sportwetten hat eine 1,9 auf Über 28,5 Tore das gefällt mir sehr gut.

                Meine Wette lautet: 2.Bundesliga letzter Spieltag der Saison 2019/20.

                ÜBER 29,5 Tore bei Admiral Sportwetten Quote 1,9 6 EH .
                Auswertung: Schnelle Tore zum Auftakt des Spieltages und im Rhytmus dann alle 8 min 3 Tore hielt bis zum Schluss an und wurde noch übertroffen. 35 Tore, eine stolze Zahl für die 2.Liga Hier freuen wir uns über 5,4 EH

                Kommentar

                Neue Artikel im Sportwetten Magazin

                Einklappen

                • Anfänger Fehler beim Wetten vermeiden
                  von DirkPaulsen
                  Einfach gesagt ist der schlechte Tipp das Gegenteil von einem guten Tipp. So banal das klingt: tatsächlich ist dieser Gedanke hilfreich. Mit dem Verweis auf den Artikel "Gegen Serien wetten" kann man nämlich sehr wohl schließen, dass es vermutlich nicht besonders klug sein dürfte, das zu wetten, was alle wetten. Der einfache Grund: der Kurs darauf ist zu niedrig. Nach dem identischen Marktgesetz Angebot – Nachfrage. Wobei eben nicht zwangsläufig das Auslassen des „Standardtipps“ (das, was alle...
                  09.08.2020, 11:06
                • Gegen Serien wetten - Dirk Paulsen Wettexperte Tipps
                  von DirkPaulsen
                  Wenn wir uns auf die Suche nach guten Wetten begeben, haben wir sicherlich verschiedene Möglichkeiten, fündig zu werden. Der Markt macht Fehler, das ist nicht die entscheidende Frage, beziehungsweise macht die Beantwortung mit „Ja, macht er“ uns ausreichend viel Mut, immer wachsam zu bleiben und immer auf Ausschau zu sein. Ein einfacher Beweis, dass es Fehler geben muss, wäre dieser: die Anpassung der Quoten vom „early market“ (also der Anfangsphase nach der Veröffentlichung der Wettquoten)...
                  03.08.2020, 18:48
                • Wie finde ich den besten Wettanbieter?
                  von MaxRadowsky
                  Gerade für Wettanfänger kann die Suche nach dem idealen Wettanbieter anfangs mitunter frustrierend sein. Zu Beginn sucht jeder einen Wettanbieter der die eigenen Wettbedürfnisse erfüllt und bei dem man sich gut aufgehoben fühlt. Der eine mag ein tolles Bonusprogramm versprechen aber dann im Kleingedruckten ungünstige Bedingungen daran knüpfen, der andere mag tolle Quoten haben aber nur eine kleine Bandbreite an Ligen und Wettarten abdecken, wieder ein anderer Wettanbieter mag zwar ein großes...
                  29.07.2020, 14:43
                • Tipps für Recherche bei Sportwetten
                  von MaxRadowsky

                  Die Recherche beim Sportwetten


                  Es mag dem einen oder anderen Wettfreund anfangs reichen, wenn er Tipps von anderen Sportwettern nachspielt, sich Tipps in Wettforen besorgt oder sich gar bei einem Newsletter der aus dem Boden sprießenden vermeintlichen Wettexperten anmeldet. In der Regel aber werden die Verluste früher oder später einsetzen und auch der Spaßfaktor wird sich für nicht wenige Wettanfänger in Grenzen halten, wenn sie im Endeffekt blind einer anderen Person ihr Geld...
                  24.07.2020, 16:39

                Meiste Beiträge

                Einklappen

                der letzten 30 Tage
                1
                394
                3
                183
                5
                134

                Meiste Beiträge in Analyseforen

                Einklappen

                Zwischen 01.01.2020 und 31.12.2020

                Meiste erhaltene Danke

                Einklappen

                der letzten 30 Tage
                18 Plus Icon
                Wettforum.info
                Lädt...
                X
                Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklärst du dich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen.
                Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklärst du dich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen.