Schweiz 3.-4.5. - wettforum.info
X
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Schweiz 3.-4.5.

    Damit ma die Superman-Analysen auf einen Blick hat, gibts ab sofort auch die Schweiz in einem eigenen Ordner.

  • #2
    Schweizer Fussball vom 3. und 4. Mai

    Na, des is ja a Waunsinn! Vielen Dank, Flo!

    Allerdings gibts diese Woche in der Schweiz nicht allzu viele lukrative Spiele. Ziemlich viele schwierig zu tippende Matches stehen auf dem Programm.

    Servette - GC, Sa 3.5.2003, 19:30, small Tipp 2 zu 2.0 @ diverse (baw, etc.)
    Wird zwar ein schwieriges Spiel werden für GC, doch ich denke, dass sie es schaffen können. Servette ist zwar nicht wirklich der Lieblings-Gegner von Servette (letzte Niederlage überhaupt war im Herbst gegen Servette (3-4) und zuletzt erreichten sie nur ein 1-1 beim Spiel zuhause vor zwei Wochen.
    Generell hat GC eh nicht mehr so überzeugt in letzter Zeit. Drei eher schlechte Spiele gegen Xamax und eben das 1-1 gegen Servette haben sie hinter sich und also von den letzten vier Spielen nur eines gewonnen.
    Servette scheint mehrere Gesichter zu haben. Sie spielen ziemlich unkonstant. Wenn sie in den UEFA-Cup wollen, müssen sie heute gewinnen. Zuletzt in Thun zeigten sie jedoch eine miserable Leistung und gingen 1-3 unter. Heute werden sie zuhause (wo sie seit sieben Spielen ungeschlagen sind) wohl wieder motivierter und besser auflaufen.
    Für den Rest der Saison fehlt ihnen allerdings Massimo Lombardo, der meiner Meinung nach wichtigste Spieler im Mittelfeld. Zudem sind Bah und Jaquet verletzt. Allerdings ist das Kader recht breit, so dass diese zwei Ausfälle nicht ins Gewicht fallen dürften.
    Bei GC ist Nuñez wieder dabei. Ansonsten gibt es noch ein paar Fragezeichen. Der wichtige Mittelfeldspieler Tararache dürfte höchstwahrscheinlich nicht spielen können. Die Stürmer Petric und Eduardo sind fraglich.

    Alles in allem wird das sicherlich ein ganz schwieriges Spiel für GC gegen ein erneut sehr defensiv eingestelltes Servette. Doch mein Gefühl sagt, dass ihnen die gute zweite Halbzeit zuletzt gegen Xamax Aufwärtstendenz zeigt. Und die 2.0 @ diverse (u.a baw) finde ich ganz ok.

    Zürich - YB, Sa 3.5.2003, 19:30, small X zu 3.3 @ Centrebet
    Eigentlich wette ich ja eben nicht so gerne auf Unentschieden, doch was anderes sollte es in diesem Match zwischen einer schwachen und einer auswärtsschwachen Mannschaft geben?!
    Zürich enttäuscht mich schon seit Wochen - sie können ihr Potenzial einfach nicht ausschöpfen. Zuletzt unterlagen sie gar beim schwachen Wil 0-1.
    YB spielte zuletzt gegen Basel ganz gut und besiegte die Spitzenmannschaft 2-0. Doch dies war eben zuhause in Bern... Auswärts spielen sie wesentlich schwächer und konnten bisher erst Wil besiegen (1-0). Ansonsten gabs zwei klare Niederlagen gegen die Spitzenclubs und ein 1-1 in Servette.

    Ich traue YB trotz der Schwäche von Zürich keinen Sieg zu. Zumal sie auf Spielmacher Petrosyan (gesperrt) verzichten müssen. Er ist sehr wichtig und kaum zu ersetzen für YB. Als er zu Beginn der Finalrunde ebenfalls für zwei Spiele gesperrt war, lief im YB-Offensivspiel überhaupt nichts zusammen. Der 1-0-Heimsieg gegen Thun war äusserst glücklich und entsprach nicht ganz dem Spielverlauf.
    Bei Zürich fehlen zwar einige Spieler, die jedoch einigermassen zu ersetzen sein sollten.
    Torreich wirds wohl ebenfalls nicht werden, denn ich erwarte ein eher schwaches Spiel mit dem auswärts wie gewohnt ängstlich auftretenden YB und mit einem Zürich, bei dem die Schlüsselspieler ausser Form sind.

    Wil - Basel, So 4.5.2003, 16:15, live Sat.1, evtl. Tipp 2 zu ca. 1.6
    Die Spiele von Basel gegen Wil waren eigentlich zuletzt immer klare Sachen. Doch Basel ist eben nicht wirklich im Hoch momentan. Sie haben mit schwerwiegenden Absenzen zu kämpfen und zuletzt bei YB 0-2 verloren. Auswärts zeigten sie eh ganz unterschiedliche Leistungen. Meist waren sie nicht wirklich überragend... Zu Beginn eine 1-3 Niederlage gegen Xamax, dann das souveräne 4-1 in Thun. Gegen Zürich reichte es immerhin noch zu einem glücklichen 2-1-Sieg und zuletzt gegen YB verloren sie wieder.
    Allerdings ist Wil eben schon schwächer einzustufen als die bisherigen Gegner. Nach einer Niederlagenserie bezwangen sie zwar letzte Woche trotz einigen Absenzen überraschenderweise Zürich mit 1-0. Doch gegen das schwache Zürich war auch keine Glanzleistung nötig... Die Absenzen gehen zwar etwas zurück, doch es fehlt immer noch der wichtige Stürmer Bamba.
    Bei Basel siehts im Sturm ebenfalls sehr düster aus. Gimenez ist immer noch angeschlagen und wird wohl nur zu einem Teileinsatz kommen können. Tum ist ebenfalls verletzt und Hakan Yakin gesperrt. Dazu kommt der langzeitverletzte Ergic und der angeschlagene Varela. Damit geht doch sehr viel an offensiver Klasse verloren. Wie Hakan Yakin ist auch sein Bruder und Abwehrchef Murat gesperrt. Zudem verletzte sich Rechtsverteidiger Haas im Länderspiel gegen Italien und dürfte ebenfalls nicht auflaufen können.

    Trotz den argen Problemen und den eher schwachen Auswärtsleistungen von Basel bisher, dürfen sie sich keinen weiteren Ausrutscher leisten. Und auch die jetzt zum Einsatz kommenden Ersatzspieler haben mindestens die Klasse der Wil-Spieler, so dass ein Basel-Sieg möglich sein sollte. Die Quoten um ca. 1.6 sind aber eben schon nicht wirklich herausragend...

    Thun - Xamax, So 4.5.2003, 16:15, Tipp 1 zu 2.5 @ diverse / Asian 0:0 zu ca. 1.7
    Thun zeigte bisher in der Finalrunde gar keine schlechten Leistungen. Lange Zeit wurden sie dafür zwar nicht belohnt, doch letzte Woche beim 3-1 gegen Servette gabs endlich den ersten Sieg. Thun wird gegen Xamax in ungefähr der selben Formation auflaufen können wie gegen Servette.
    Xamax holte zuletzt bei GC zwar einen Punkt, doch dies ist eher auf die (absenzenbedingte) schwache Leistung von GC zurückzuführen als auf ein auswärts erstarktes Xamax. Auswärts hat Xamax nämlich noch nie gewonnen und gegen YB (3-1) gar eine recht deutliche Niederlage hinnehmen müssen.
    Das Hinspiel gewann Xamax 1-0. Doch eigentlich war Thun die bessere Mannschaft und hätte mindestens einen Punkt verdient gehabt. Und Xamax ist eben wie gesagt auswärts deutlich schwächer als zuhause.

    Ein grosses Fragezeichen schwebt über der Aufstellung von Xamax. Sehr viele fragliche Spieler. Leider wird es wohl wieder nicht möglich, vor Spielbeginn wirklich gute Infos zu kriegen. Die beiden Top-Stürmer Rey und Leandro sind angeschlagen und fraglich. Ohne diese beiden gebe ich Xamax keine Chance in Thun. Anfangs Woche hiess es mal, dass beide wieder fit sein müssten bis am Sonntag, doch mittlerweile sind sie immer noch auf der Liste der fraglichen Spieler. Zudem können sie erneut nicht mit der optimalen Defensiv-Formation auftreten. Mangane ist gepserrt und - wichtiger - Portillo fraglich.

    Aber eben, diese Fragezeichen werden wohl bis Spielbeginn bleiben. Aber auch gegen ein Xamax in "Bestbesetzung" gebe ich Thun recht gute Chancen. Und die 2.5 oder dann das Asian 0:0 HC zu ca. 1.7 auf Xamax scheint mir ein Versuch wert zu sein.

    Delémont - St. Gallen, So 4.5.2003, 14:30, small Tipp X zu 3.1 @ baw / Pinnacle
    Hmm, auch schwierig... St. Gallen hat klar das bessere Team, doch v.a. auswärts spielen sie stets schwach und das Mittelfeld ist nicht fähig, das Spiel zu gestalten. Wenn sie in der NLA bleiben wollen, müssen sie allerdings auch auswärts wieder zu punkten beginnen. Doch die schlechte Leistung in Kriens und die "gerechte" Niederlage in Aarau zeigten die Auswärtsschwäche auf.
    Delémont hat nach dem 1-0-Sieg in Kriens wieder Hoffnung geschöpft. Zuhause gegen Kriens reichte es dann nur mehr zu einem 2-2. Allerdings war Delémont das bessere Team und hätte den Sieg verdient gehabt.

    Bei Delémont rumorts allerdings ziemlich. Kurz nach dem 2-2 gegen Kriens wurde bekannt, dass Trainer Michel Renquin keinen neuen Vertrag bekommt nächste Saison. Und dies angeblich aus finanziellen Gründen. Darauf sah sich der Trainer gewzungen, sein Salär öffentlich zu machen. Es soll 6000 Franken (ca. 4000 Euro) pro Monat betragen. Dies ist für einen NLA/B-Trainer ja wirklich nicht sehr viel und deshalb die Gründe für die "Entlassung" etwas fadenscheinig. So wie ich Renquin einschätze, wird er dennoch alles geben und versuchen, mit Delémont den Ligaerhalt zu schaffen. Es war zwar zu erwarten, dass Renquin nicht mehr Trainer sein wird nächste Saison, doch die angeblichen Gründe sind schon fast lächerlich und dürften Renquin nicht gefallen haben...
    Mit zu seiner "Nicht-Weiterbeschäftigung" dürfte auch das Theater mit den Spielern Vernier und Bui beigetragen haben. Zu Beginn dieses Frühlings wurden die beiden ja suspensiert. Bui ist wieder in der Mannschaft und sass letzte Woche auf der Bank. Vernier ist nicht mehr im Verein.

    Wenig spricht also für Delémont, wenig spricht für St. Gallen... Viel spricht für ein Unentschieden. Delémont hat zuhause bisher nur gegen Aarau (allerdings knapp und unglücklich 1-2) verloren. Sonst erreichten sie drei Unentschieden. St. Gallen spielte auswärts ebenfalls bereits zweimal Unentschieden.
    Und da scheint mir das X zu 3.1 @ baw und Pinnacle einen Versuch wert zu sein.

    Kriens - Aarau, So 4.5.2003, 14:30, Tipp 2 Asian 0:0 zu 1.9
    Hmm, Kriens ist sehr schwierig einzuschätzen. Sie gewannen in Aarau, verloren darauf zuhause gegen Delémont und spielten zuletzt auswärts in Delémont 2-2. Etwas gemeinsam haben die drei Spiele allerdings schon. Kriens war jedesmal die eher schwächere Mannschaft.
    So dürfte das auch morgen gegen Aarau sein. Aarau spielt sehr gut und hat klar das bessere Kader als Kriens. Mit einem Sieg in Kriens könnten sie der NLA sehr, sehr nahe kommen. Ich würde zwar Aarau nicht als auswärtsstark bezeichnen, doch sie sind immer noch ungeschlagen diesen Frühling (3-1-0). Die einzigen, die ihnen Punkte abknöpfen konnten, waren die St. Galler. Aarau kann in Kriens in Bestbesetzung antreten und wieder auf Top-Scorer De Napoli zurückgreifen.

    Kriens muss auf den erneut verletzten und sehr wichtigen Spieler Previtali verzichten. Weiter ist Andreoli gesperrt, wobei Andreoli eher ein unwichtiger Spieler ist.
    Dass Kriens die guten Leistung von zu Beginn nicht wird aufrecht erhalten können, war klar. Und mit nur einem Punkt aus den beiden Delémont-Spielen scheint das Tief schon da zu sein. Undich kann mir nicht vorstellen, dass sie gegen Aarau aus ihrem Tief finden werden - übrigens kann ich mir gar nicht vorstellen, dass Kriens sich überhaupt noch einmal steigern wird...
    Die Quoten auf Aarau, das bisher ja wirklich die dominante Stellung in der Auf/Absteigsrunde bewiesen hat, sind doch recht gut. Ich würde hier das Asian HC 0:0 zu 1.9 auf Aarau gegenüber dem direkten Aarau-Sieg (2.8) vorziehen.

    Vaduz - Sion, So 4.5.2003, 16:15, Tipp 1 zu 1.75 @ baw, IW
    Letzte Woche gabs einen kleinen Dämpfer für alle Sion-Gegner. Sion holte in Luzern überraschend einen Punkt. Das zeigt schon, dass Sion nicht so schlecht ist wie sie von einigen gemacht werden. Sie haben doch eine recht spielstarke Mannschaft.

    Zuhause gegen Vaduz unterlagen sie 1-4. Das Spiel war allerdings nicht so klar, wie das Resultat vermuten lässt. Dieses Spiel war vor drei Wochen und seither hatte Vaduz keinen Ernstkampf mehr. Sie mussten zwar noch das Halbfinale im Liechtensteiner-Cup bestreiten, wurden dort aber nicht wirklich gefordert und gewannen 7-1.
    Es ist also fraglich, wie Vaduz die lange Pause verdaut hat. Denn zuvor steigerten sie sich wirklich von Spiel zu Spiel. Diese lange Pause war jetzt für sie wohl etwas unglücklich. Allerdings hatten ja am Mittwoch noch einige Spieler einen Einsatz mit der liechtensteinischen Nationalmannschaft und konnten dabei gegen Saudi-Arabien mit dem 1-0 den dritten Sieg ihrer Länderspiel-Geschichte feiern.

    Beide Mannschaften haben einige wichtige Absenzen zu verzeichnen. Bei Vaduz fällt vor allem die Sperre von Abwehrchef Martin Stocklasa ins Gewicht. Bei Sion fehlen die langzeitverletzten Melina und Prats. Neu hat sich Screpis verletzt und fällt für den Rest der Saison aus. Busala Kikunda ist gesperrt. Und weiter sind die sehr wichtigen Spieler Tcheutchoua und Méoli wohl nicht einsatzfähig. Diese vielen Absenzen schwächen das Team doch recht stark.

    Und ich denke, dass Vaduz die lange Pause recht gut überwunden hat. Deshalb sind die Quoten von 1.75 auf Vaduz eine kleine Wette wert.

    Concordia - Winterthur, Sa 3.5.2003, 17:30, Tipp 1 zu 1.75 @ baw
    Concordia spielte zuhause bisher sehr überzeugend und Winterthur auswärts eher schlecht. Allein die jeweiligen Bilanzen (4-0-0, 18-5 für Concorida; 1-1-2, 6-8 für Winterthur) lassen erahnen, dass Concorida in diesem Spiel der klare Favorit ist.
    Beide können mit der ungefähr gleichen Equipe wie letzte Woche auftreten und deshalb ist hier Concordia für mich der klare Favorit. Winterthur spielte zwar nicht schlecht zuletzt und hatte einige enge Spiele. Das Kader von Winterthur ist auch gar nicht schlecht, sie haben einige ganz talentierte Spieler in ihren Reihen und sind immer für eine Überraschung fähig. Doch das Kader von Concordia ist schon noch ein bisschen besser.

    Baden - Lausanne, Sa 3.5.2003, 17:30
    Wenn jemand dieses Spiel irgendwo noch im Angebot findet, bitte melden! Zu Beginn war es bei einigen Bookies für einen kurzen Moment zu ausgezeichneten 1.75 auf Baden im Angebot. Wieso die Bookies das Spiel wieder herausgenommen haben, weiss ich nicht so recht.
    Es wird wohl damit zusammenhängen, dass Lausanne demnächst Konkurs gehen wird... Dies könnte schon das letzte Spiel der Vereinsgeschichte sein! Doch dieses Spiel wird sicher noch stattfinden und die Lausanne-Spieler haben trotz fehlendem Lohn beschlossen, in Baden aufzulaufen.
    Baden ist der ganz klare Favorit und wird dieses Spiel gewinnen. Wenn es also noch irgendwo im Angebot ist - ich kann es momentan nirgends finden - dann bitte melden!

    Die beiden restlichen Spiele der NLB sind quotenbedingt nicht interessant.
    Freundliche Grüsse aus der Schweiz

    • #3
      Wieder ein Wahnsinn deine Analysen!
      mfg
      stefan
      www.wettspezi.com

      • #4
        Baden-lausanne gibs bei Globet. Eine 1 für 1.7 aber nur als Kombi.

        • #5
          OK, vielen Dank! Hab leider bei Globet kein Geld
          Aber wer hat, der soll die 1.7 auf Baden nehmen! Baden ist wirklich viel besser als Lausanne und die 1.7 eine ausgezeichnete Quote!
          Freundliche Grüsse aus der Schweiz

          • #6
            Tja Globet hat auch Dreierkombipflicht fèr NLB Spiele... Obwohl man da sicher was basteln hätte können...
            Alles Toys

            • #7
              Forza Vaduz! Diesmal wird der Einsatz erhöht!

              2x hintereinander holt das verdammte Sion keine Punkt auswärts!


              • #8
                nach dem Sieg gestern von GC müßte heute Basel ja fast das sicherste sein was es zum tippen gibt.
                Basel die letzten 3 Aufeinandertreffen alle siegreich, u.a mit deutlichen Ergebnissen (7-1)

                Also ich finde Basel heute Top [[sabber]]

                Meinungen

                • #9
                  Wil - Basel

                  Hallo Quotenking

                  Meine Einschätzung hast du eigentlich schon weiter oben und viel anzufügen habe ich eigentlich nicht.
                  Die Absenzen sind klar und schwächen das Team schon. Allerdings dürfen diese Ausfälle gegen ein Team wie Wil nicht überbewertet werden. Gegen GC hätte Basel mit dieser Mannschaft keine Chance, gegen Wil hingegen müsste es auch so reichen, da die Ersatzspieler von Basel immer noch längst die Klasse der Wil-Spieler haben.
                  Die "Auswärtsschwäche" ist auch vorhanden. Sie traten auswärts bisher wirklich nicht überzeugend auf. Doch eben, Wil ist das schwächste Team der NLA und somit schwächer als die bisherigen Gegner.

                  Was ich Schmarrn finde, ist die Behauptung (u.a. von dir in deinem Posting), dass das GC-Spiel von gestern einen Einfluss auf die heutige Partie von Basel hat. Es ist überhaupt nicht böse gemeint gegen dich, doch das finde ich Schwachsinn.
                  Man könnte das ganze auch drehen und sagen, dass Basel jetzt enorm unter Druck steht und weil sie heute mit ein paar unerfahreneren Spielern antreten müssen, es besonders schwer haben werden... Auch das ist Quatsch. Aber es zeigt, dass solche Sachen nur gesucht werden, um ein angeblich ach so tolles Argument zu haben, auf ein Team (hier eben Basel) zu setzen.
                  Basel will - und muss - jede Partie gewinnen. Scheiss egal, was GC macht. Wenn Basel Meister werden will, dann dürfen sie sich keine Ausrutschter mehr leisten, insbesondere nicht in Wil. Und sie müssen momentan wirklich nicht auf GC schauen, sondern ihre Partien gewinnen.
                  Also, ist wirklich nicht böse gemeint dir gegenüber, doch dieses Argument zieht nicht.

                  Trotzdem müsste es Basel, wie oben beschrieben, eigentlich schaffen können. Das sicherste, was es gibt, ist es allerdings nicht und die Quoten von ca. 1.6 sind auch nicht wirklich ausgezeichnet, doch immerhin gerade noch so spielbar.
                  Freundliche Grüsse aus der Schweiz

                  • #10
                    basel eine sichere bank
                    asian bei vaduz für sion

                    • #11
                      Analyse

                      Servette - GC 0-4 (0-1)
                      Klare Sache für GC. Hätte nicht gedacht, dass sie es so einfach haben in Genf... Servette harmlos.

                      Zürich - YB 4-2 (3-1)
                      Eines der vielen torreichen Spiele der Runde. Nach 25 Minuten stand es 3-0 für Zürich, obwohl YB in den ersten 10 Minuten drei ausgezeichnete Torchancen hatte. Zürich hingegen verwertete endlich mal seine Torchancen.

                      Thun - Xamax 2-1 (1-1)
                      Verdienter Sieg für immer besser werdenden Thuner.

                      Wil - Basel 4-5 (2-3)
                      Endlich mal wieder ein unterhaltsames TV-Spiel Basel führte nach 25 Minuten schon 3-0 und das Spiel schien gelaufen. Wil kam dann vor der Pause sehr überraschend auf 2-3 heran und war spielbestimmend. Nach der Pause gelang ihnen wegen eines groben Torwartfehlers von Basel Hüter Zuberbühler der Ausgleich. Auch in der Folge war Wil eher die aktivere Mannschaft, doch Basel machte mit zwei "Kontertoren" das 5-3 und entschied die Partie.

                      Kriens - Aarau 1-4 (0-3)
                      Klare Sache für ein wiederum starkes Aarau gegen ein erneut schwaches Kriens. Damit dürfte der Ligaerhalt für Aarau gesichert sein und Kriens spielt weiter dort wo sie hingehören - in der NLB.

                      Delémont - St. Gallen 1-4 (0-3)
                      Ebenso klare Partie. Langsam beginnen die grossen Teams in der Auf-/Abstiegsrunde tatsächlich auch überzeugend zu spielen. Dennoch überraschend für mich, dass St. Gallen auswärts so gut spielte. Doch Delémont war schwach.

                      Vaduz - Sion 1-1 (1-1)
                      Unglaublich, dass Vaduz dieses Spiel nicht gewinnen konnte. Die erste Halbzeit war zwar noch einigermassen ausgeglichen und das 1-1 so halbwegs in Ordnung. Doch die zweite Halbzeit wurde von Vaduz dominiert. Sie liessen unglaublich viele Chancen aus und das Eckballverhältnis betrug 12-0! In der 74. Minute bekam Sion-Torhüter Léoni die rote Karte und weil Sion schon drei Spieler ausgewechselt hatte, musste ein Feldspieler ins Tor. Doch auch danach brachte Vaduz den Ball nicht ins Tor.
                      Na ja, solche Spiele gibts leider und ich will dies hier auch nicht als Entschuldigung gelten lassen, doch meiner Meinung nach war es "richtig", auf Vaduz zu setzen.

                      Baden - Lausanne 4-1 (2-0)
                      Ganz klare Sache für Baden. Dies war evtl. das letzte Spiel der Vereinsgeschichte von Lausanne... Sie sind sehr nahe am Konkurs, welcher am Donnerstag Tatsache werden dürfte.

                      Concordia - Winterthur 3-0 (2-0)
                      Ebenfalls eine ganz klare Sache.
                      Freundliche Grüsse aus der Schweiz

                      • #12
                        @Superman: Sag mir, was hab ich verbrochen, daß Sion jetzt schon solche Kunststücke zu Stande bringt??

                        • #13
                          Re: Analyse

                          Zitat von Superman
                          Vaduz - Sion 1-1 (1-1)
                          In der 74. Minute bekam Sion-Torhüter Léoni die rote Karte und weil Sion schon drei Spieler ausgewechselt hatte, musste ein Feldspieler ins Tor. Doch auch danach brachte Vaduz den Ball nicht ins Tor.
                          Waaahhhhhh, jetzt ärger ich mich gleich noch mehr. Des gibts doch nicht.

                          • #14
                            Ärgern tu ich mich auch ziemlich...
                            Aber viel sagen dazu kann ich auch nicht mehr, helfen würde es ja eh nicht... Ausser vielleicht noch zu Fan-Ost, dass eben Sion wirklich nicht so schlecht ist, wie sie du zeitweise gemacht hast. Denn viele der von dir angesprochenen "billigen" Ausländer kommen fast nie zum Einsatz. Dafür andere recht gute Spieler mit zum Teil gar NLA-Niveau. Ich denke da beispielsweise an Sarni, Baubonne, Marazzi, Isabella, Meoli, Tcheutchoua, usw.
                            Trotzdem gehört Sion ganz klar in die NLB und ich bin nach wie vor überzeugt, dass es "richtig" war, auf Vaduz zu setzen. Die Vaduzer waren halt leider einfach zu dumm, den Ball ins Tor zu bringen...

                            In der nächsten Runde ist Sion spielfrei. Danach treffen sie auswärts auf Delémont. Bei diesem Spiel sehe ich momentan wenig Spielbares, da es um nichts mehr gehen wird in diesem Match. Dann zuhause gegen Kriens (@ Fan-Ost, meinst du, du kannst dich überwinden und mal auf Sion setzen? ). Dann auswärts bei St. Gallen - das dürfte dann wieder einmal eine klare Sion-Niederlage geben. Und dann zum Abschluss zuhause in einem wohl bedeutungslosen und no-bet-Spiel gegen Aarau.
                            Freundliche Grüsse aus der Schweiz

                            Wettanbieter Erfahrungen

                            Wir haben für euch die wichtigsten Sportwetten-Anbieter getestet und liefern euch Diskussionen zu Quoten, Einzahlung, Auszahlung, Bonusangeboten und aktuelle Erfahrungen von Wettforum-Nutzern in unseren speziellen Bookie-Wettforen:

                            Hier findest du alle weiteren Erfahrungen mit Wettanbietern: alle Sportwetten-Anbieter

                            Sportwetten Links

                            Aktuelle Bonusangebote:
                            • Bet3000: 20% Cashback & 100% Bonus bis zu 150 Euro
                            • 888sport: Exklusiver 100% Bonus bis zu 200€
                            • Cashpoint: 100% bis 100 Euro Willkommensbonus
                            • wirwetten: 100 Euro Bonus mit Code WETTFRM
                            • bwin: 100 Euro Joker-Wette
                            • Betano: 100% Startbonus bis zu 100 Euro
                            • XTiP: 100% Will­komm­ens­bo­nus bis max­imal €100
                            (Die Bonusbedingungen findet ihr auf den Seiten der Wettbüros.)
                            Lädt...
                            X