widgetinstance 1261 skipped.
X
Einklappen

World Cup of Darts 2019

 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

    World Cup of Darts 2019

    Am Donnerstag Abend startet der World Cup of Darts in Hamburg. Das besonderer an diesem Turnier ist das du FÜR dein Land antrittst und vor allem das du mit einem "Partner" im Team spielst. Das einzige PDC Turnier im Jahr wo es unter anderem auch Doppel-Spiele gibt. Qualifizieren tut man sich in der Regel über die Rangliste der PDC. Die beiden Best-Platzierten sind für dieses Turnier qualifiziert. Gespielt wird von Donnerstag Abend (06.06.2019) bis Sonntag Abend (09.06.2019). In Runde 1 (Donnerstag und Freitag) wird NUR im Doppel gespielt, bei first to 5 Legs. Natürlich extrem Gefährlich für die Topspieler die nicht eingespielt sind im Doppel und so eine kurze Distanz. Ab Samstag werden dann erst jeweils 2 Einzel bei first to 4 Legs gespielt, sollte es 1:1 stehen entscheidet das Doppel auf die selbe Distanz. Dies gilt bis zum Finale. Im Finale brauch man dann 3 "Punkte" wo es erst 2 Einzel gibt, dann ein Doppel und wenn es keine Entscheidung gab spielen die Spieler versetzt mögliche 2 weitere Einzel. Dies zu den Bedingungen und Regeln.

    Ich möchte natürlich vor Beginn bereits eine Langzeitwette posten und gehe dazu gleich kurz auf die Spieler ein.

    Gesamtsieger England

    @ 3,50 bet365

    3/10

    Laut den Bookies ist England bereits der leichte Favorit auf den Sieg, ich sehe sie hier sogar etwas klarer vorne. Im Team England sind Rob Cross und Michael Smith. Cross spielt ein sehr gutes 2019, immer wieder Weltklasse Leistungen dabei, Smith nicht ganz so gut wie 2018 aber er hat ein unfassbareres Talent und wird nun zum ersten mal 2019 für England dort dabei sein. Die Konkurrenten sind: Niederlande (Van Gerwen, Wattimena) Schottland (Anderson, Wright) Wales (Price, Clayton) Nordirland (Gurney, Dolan) und vielleicht noch Australien (K. Anderson, Whitlock) und Belgien (Van den Bergh, Huybrechts). Der Rest wird in der Regel hier nichts mit der Titel-Vergabe zu tun haben. Wobei ich Deutschland mit Hopp und Schindler auch wieder einiges zutraue, aber das ist eine andere Sache. Gehen wir kurz auf die Paarungen ein. Van Gerwen normal IMMER der Favorit aber er hat eben keinen Van Barnefeld mehr an seiner Seite sondern das Talent Wattimena, den ich persöhnlich nicht so besonders gut finde obwohl er mittlerweile Top 32 ist. In möglichen Einzelspielen sehe ich ihn einfach nicht konstant genug und ob van Gerwen es hier wirklich alleine richten kann muss er erstmal beweisen, dazu in Runde 1 (nur Doppel) unangenehmes Los mit Spanien (Reyes, Alcinas). Schottland mit Wright der weiter zwischen Wahnsinn und 2Klassig Darts spielt (immer noch Probleme sich auf einen festen Dart festzulegen), dazu mit Gary Anderson der 2019 nur noch die großen Turniere gespielt hat, bis auf zuletzt ein wenig die Pro Tour wo er aber auch immer wieder Niederlagen gegen Gegner kassiert, die er normal locker schlägt. Form und Gesundheit hier völlig fraglich, dazu beide nie die besten Freunde und auch in den letzten Jahren öfters früh aussgeschieden. Wales mit Price der wirklich Klasse spielt und Clayton der sich auch super entwickelt hat sicherlich ein Gefährliches Team, Waliser auch immer Heiß für ihr Land zu spielen, aber man spielt auch in Runde 1 gegen ein unangenehmes Paar mit Singapur wo Paul Lim die Legende spielt, dazu kennen die Jungs aus Asien Doppel und die werden wie immer in Deutschland nach vorne gepeitscht. Dazu sehe ich sie in möglichen Duellen mit England hinten. Norirland mit dem einem sehr guten Gurney aber auch hier sehe ich Partner Dolan schon lange nicht mehr in der Weltspitze, hat 2019 zwar wieder mehr Erfolg aber er hat schon lange nicht mehr die Qualität von früher, auch hier sehe ich Gurney es in möglichen Einzelspielen + Doppel nicht alleine richten. Die Australier mit Whitlock und Kyle Anderson die 2019 beide überhaupt kein gutes Jahr spielen, wenig bis gar kein Erfolg, kann mir kaum vorstellen das sich das beim World Cup ändert. Bleiben noch die Belgier mit Van den Bergh wo 2019 auch nicht mehr all zu viel kommt, ist eben noch Jung. Huybrechts seit 2Jahren in der Krise, rutscht in der Rangliste immer weiter ab. Einzig eben ein wenig Gefahr weil er dieses Turnier liebt aber die Erfolge hatte er eben mit seinem Bruder und der ist erneut nicht dabei. Bleiben noch einige Außenseiter mit zb. Österreich und Deutschland, wobei Suljovic eben keinen guten 2 Österreicher hat und bei Deutschland muss man sehen wie sie mit dem Heim-Ding zurecht kommen, wie Hopp und Schindler drauf sind.

    Alles in allem haben die Engländer dieses Jahr eine große Chance das Ding zu gewinnen, trotzdem eben nur small weil eben Form und Team-Sport in dem Fall eine große Rolle spielt.

    Spätestens Donnerstag werde ich auch täglich das ein oder andere Posten wenn Vorhanden und natürlich gewünscht.

    #2
    Morgen Abend startet wie gesagt der World Cup of Darts, Da ich nicht genau weiß wann ich morgen von der Arbeit zurück bin und es um 19 Uhr los geht und es vll. knapp wird jetzt schon für morgen Abend:

    Am 1 Abend viele vermeintlichte Favoriten gegen Außenseiter, aber ich sehe hier die ein oder andere enge Partie vll. sogar Überraschung.

    Neuseeland - Litauen 2

    @ 2,20 bet365

    2/10


    Wüsste nicht wieso hier Litauen Außenseiter sein sollte, Neuseeland im Gegensatz zu Litauen zwar mit Erfahrung beim World Cup aber das spielt für mich hier keine große Rolle. Sieg wird hier über Cody Harris für Neuseeland und Darius Labanauskas für Litauen gehen. Beide mit PDC Erfahrung, vor allem der Litauer Labanauskas spielt seit Mitte 2018 alles auf der PDC Kalender und hat dabei auch schon den ein oder anderen Erfolg. Harris auch immer wieder dabei aber den Durchbruch noch nicht geschafft, zu den anderen beiden Jungs kann ich überhaupt nichts sagen, Puha für Neuseeland und Barauskas für Litauen noch nie spielen gesehen und mir völlig unbekannt. Die beiden erst genannten werden hier das Heft in die Hand nehmen und der bessere wird sich mit seinem Kollegen hier durchsetzen. Für mich mind. 50-50.

    Wales - Singapur (HC +2,5) 2

    @ 2,10 bwin

    2/10


    Kann man hier aufjedenfall small probieren. Die beiden Lim`s haben schon öfters gemeinsam beim World Cup gespielt, und haben auch aus Asien einiges an Doppel-Erfahrung. Paul Lim eine Legende der in Deutschland bei diesem Turnier auch immer gefeiert wird, Publikum könnte hier auch eine Rolle spielen (dazu wird Price zuletzt ja viel ausgepfiffen.) Frage ist halt wieviel Zuschauer an einem Donnerstag Abend bereits in der Halle sind. Von der Qualität natürlich Wales der klare Favorit, wenn sie das spielen was sie können, aber du musst dich im Doppel erstmal finden. Dazu sehr kurze Distanz. Singapur vor 2Jahren auch Schottland (Wright, Anderson) genau von den beiden Lim`s raus genommen. 3 Legs traue ich den beiden hier zu, mit kleiner Chance auf Sieg.

    Wie gesagt zu Beginn noch nicht so viel, Quoten halt auch fast alle klar in Richtung der Favoriten. Zum Wochenende kommt hier sicherlich mehr. Wie gesagt Darts-Sport, Tagesform, Mentalsport dazu DOPPEL und kurzes Format mit best of 5. Erst einmal nur small!

    Viel Glück.





    Kommentar


      #3
      Zitat von AffemitWaffe Beitrag anzeigen
      Morgen Abend startet wie gesagt der World Cup of Darts, Da ich nicht genau weiß wann ich morgen von der Arbeit zurück bin und es um 19 Uhr los geht und es vll. knapp wird jetzt schon für morgen Abend:

      Am 1 Abend viele vermeintlichte Favoriten gegen Außenseiter, aber ich sehe hier die ein oder andere enge Partie vll. sogar Überraschung.

      Neuseeland - Litauen 2

      @ 2,20 bet365

      2/10


      Wüsste nicht wieso hier Litauen Außenseiter sein sollte, Neuseeland im Gegensatz zu Litauen zwar mit Erfahrung beim World Cup aber das spielt für mich hier keine große Rolle. Sieg wird hier über Cody Harris für Neuseeland und Darius Labanauskas für Litauen gehen. Beide mit PDC Erfahrung, vor allem der Litauer Labanauskas spielt seit Mitte 2018 alles auf der PDC Kalender und hat dabei auch schon den ein oder anderen Erfolg. Harris auch immer wieder dabei aber den Durchbruch noch nicht geschafft, zu den anderen beiden Jungs kann ich überhaupt nichts sagen, Puha für Neuseeland und Barauskas für Litauen noch nie spielen gesehen und mir völlig unbekannt. Die beiden erst genannten werden hier das Heft in die Hand nehmen und der bessere wird sich mit seinem Kollegen hier durchsetzen. Für mich mind. 50-50.

      Wales - Singapur (HC +2,5) 2

      @ 2,10 bwin

      2/10


      Kann man hier aufjedenfall small probieren. Die beiden Lim`s haben schon öfters gemeinsam beim World Cup gespielt, und haben auch aus Asien einiges an Doppel-Erfahrung. Paul Lim eine Legende der in Deutschland bei diesem Turnier auch immer gefeiert wird, Publikum könnte hier auch eine Rolle spielen (dazu wird Price zuletzt ja viel ausgepfiffen.) Frage ist halt wieviel Zuschauer an einem Donnerstag Abend bereits in der Halle sind. Von der Qualität natürlich Wales der klare Favorit, wenn sie das spielen was sie können, aber du musst dich im Doppel erstmal finden. Dazu sehr kurze Distanz. Singapur vor 2Jahren auch Schottland (Wright, Anderson) genau von den beiden Lim`s raus genommen. 3 Legs traue ich den beiden hier zu, mit kleiner Chance auf Sieg.

      Wie gesagt zu Beginn noch nicht so viel, Quoten halt auch fast alle klar in Richtung der Favoriten. Zum Wochenende kommt hier sicherlich mehr. Wie gesagt Darts-Sport, Tagesform, Mentalsport dazu DOPPEL und kurzes Format mit best of 5. Erst einmal nur small!

      Viel Glück.




      Für einen Kommentar war es leider zu lang, daher kurz hier:
      Ich fande die Quote auf Litauen auch interessant, gerade da ich Labanauskas hier für den besten Spieler halte (auch zuletzt wieder deutlicher Formanstieg). Allerdings noch nie was von seinem Kollegen gehört/gesehen. Puha hingegen in Australien immer mal wieder erfolgreich unterwegs und auch 2018 bei den Melbourne Masters mit einem 92er Average gegen Cross. Schwer einzuschätzen das ganze, kann mir aber vorstellen dass Badauskas so gut wie nichts trifft und dann wird es schwer

      Kommentar


        #4
        Zitat von AffemitWaffe Beitrag anzeigen
        Morgen Abend startet wie gesagt der World Cup of Darts, Da ich nicht genau weiß wann ich morgen von der Arbeit zurück bin und es um 19 Uhr los geht und es vll. knapp wird jetzt schon für morgen Abend:

        Am 1 Abend viele vermeintlichte Favoriten gegen Außenseiter, aber ich sehe hier die ein oder andere enge Partie vll. sogar Überraschung.

        Neuseeland - Litauen 2

        @ 2,20 bet365

        2/10


        Wüsste nicht wieso hier Litauen Außenseiter sein sollte, Neuseeland im Gegensatz zu Litauen zwar mit Erfahrung beim World Cup aber das spielt für mich hier keine große Rolle. Sieg wird hier über Cody Harris für Neuseeland und Darius Labanauskas für Litauen gehen. Beide mit PDC Erfahrung, vor allem der Litauer Labanauskas spielt seit Mitte 2018 alles auf der PDC Kalender und hat dabei auch schon den ein oder anderen Erfolg. Harris auch immer wieder dabei aber den Durchbruch noch nicht geschafft, zu den anderen beiden Jungs kann ich überhaupt nichts sagen, Puha für Neuseeland und Barauskas für Litauen noch nie spielen gesehen und mir völlig unbekannt. Die beiden erst genannten werden hier das Heft in die Hand nehmen und der bessere wird sich mit seinem Kollegen hier durchsetzen. Für mich mind. 50-50.

        Wales - Singapur (HC +2,5) 2

        @ 2,10 bwin

        2/10


        Kann man hier aufjedenfall small probieren. Die beiden Lim`s haben schon öfters gemeinsam beim World Cup gespielt, und haben auch aus Asien einiges an Doppel-Erfahrung. Paul Lim eine Legende der in Deutschland bei diesem Turnier auch immer gefeiert wird, Publikum könnte hier auch eine Rolle spielen (dazu wird Price zuletzt ja viel ausgepfiffen.) Frage ist halt wieviel Zuschauer an einem Donnerstag Abend bereits in der Halle sind. Von der Qualität natürlich Wales der klare Favorit, wenn sie das spielen was sie können, aber du musst dich im Doppel erstmal finden. Dazu sehr kurze Distanz. Singapur vor 2Jahren auch Schottland (Wright, Anderson) genau von den beiden Lim`s raus genommen. 3 Legs traue ich den beiden hier zu, mit kleiner Chance auf Sieg.

        Wie gesagt zu Beginn noch nicht so viel, Quoten halt auch fast alle klar in Richtung der Favoriten. Zum Wochenende kommt hier sicherlich mehr. Wie gesagt Darts-Sport, Tagesform, Mentalsport dazu DOPPEL und kurzes Format mit best of 5. Erst einmal nur small!

        Viel Glück.




        Labanauskas leider ganz schwach, Harris sehr gut und damit klarer Sieg für Neuseeland

        -2

        Singapur der erwartete schwere Gegner und gewinnt sogar gegen Wales.

        +2,02

        Leider zu Beginn "nur" +0,2EH. Trotzdem völlig ok zum Start.

        Noch Besser: Mit Nordirland und vor allem Wales sind zwei sehr gute Teams bereits Raus, gut für die England Wette!

        Kommentar


          #5
          heute 20uhr

          first to 5

          ratajski/kanik (POL) - jirkal/sedlacek (CZE)
          -1.5 hc @1.7 2/10 diverse (wh,tipico,uni,pin evtl später noch)

          polen zwei gute spieler am start hier. hatten in dieser besetzung letztes jahr gurney/dolan am rande einer niederlage (2-0 und 4-2 führung).
          ratajski eh seit längerem immer mal wieder als dark horse genannt bei größeren turnieren. im mai mit richtig starken ergebnissen, ua wattimena,de zwaan,price und barney geschlagen. zeigt sich momentan da echt in sehr guter verfassung.
          kollege kanik auch wahrlich kein schlechter, steht auf platz 79, dieses jahr schon durrant und clayton geschlagen. bei der players championship 10 in barnsley sogar bis ins hf gekommen.

          bei den tschechen gibts eigentlich nicht viel zu sagen. sind beide nix besondres (135./116.) spielen so auch zum ersten mal zusammen, dann direkt beim grand prix. sedlacek hat dieses jahr ne ganz passable european tour gespielt, mehr aber auch nicht.

          sollten die polen klar regeln.

          Kommentar


            #6
            Leider nur kurz und knapp heute:

            Australien - Finnland (+2,5 HC) 2

            @ 1,70 bwin

            3/10


            Hier heute auch etwas Höher. Whitlock schwaches 2019. Kaum gute Ergebnisse, spielt nicht mehr so gut wie noch 2018, Anderson in diesem Jahr auch viel weniger zu sehen, rutscht in der Rangliste deutlich ab. Beide verstehen sich zwar, aber keine wirklichen Freunde. Eigentlich ein gutes Doppel aber beide eben mit nem schwachen Jahr. Frage ist ob sich das im Doppel ändert. Gegner sind die Finnen mit zwei guten Jungs mit Kantele und Viljanen. Kantele sehr Erfahren und Viljanen auch schon einige Jahre dabei. Beide immer wieder mit guten Ergebnisse. Könnte eine Überraschung geben.

            Niederlande - Spanien (+2,5 HC) 2

            @ 2,30 bwin

            1/10


            Hier nur small, Van Gerwen ist eben so ein Thema. Kann das auch alleine richten wenn er On Fire ist, Frage ist eben ob er das im Doppel sofort hinbekommt bei so einer kurzen Distanz. Wattimena schneller Wurfstil, wird ihm im Doppel nicht passen. Mit Reyes und Alcinas zwar Spieler die gerne Rhythmus verlangsamen. Dazu beide sehr gut befreundet und schon viele male zusammen gespielt. Könnte mir hier zumindest ein knappes Ding vorstellen aber auf Grund von Van Gerwen hier nur klein.

            Morgen wieder Früher und Ausführlicher!

            Kommentar


              #7
              Zitat von beatsbyjosh Beitrag anzeigen
              heute 20uhr

              first to 5

              ratajski/kanik (POL) - jirkal/sedlacek (CZE)
              -1.5 hc @1.7 2/10 diverse (wh,tipico,uni,pin evtl später noch)

              polen zwei gute spieler am start hier. hatten in dieser besetzung letztes jahr gurney/dolan am rande einer niederlage (2-0 und 4-2 führung).
              ratajski eh seit längerem immer mal wieder als dark horse genannt bei größeren turnieren. im mai mit richtig starken ergebnissen, ua wattimena,de zwaan,price und barney geschlagen. zeigt sich momentan da echt in sehr guter verfassung.
              kollege kanik auch wahrlich kein schlechter, steht auf platz 79, dieses jahr schon durrant und clayton geschlagen. bei der players championship 10 in barnsley sogar bis ins hf gekommen.

              bei den tschechen gibts eigentlich nicht viel zu sagen. sind beide nix besondres (135./116.) spielen so auch zum ersten mal zusammen, dann direkt beim grand prix. sedlacek hat dieses jahr ne ganz passable european tour gespielt, mehr aber auch nicht.

              sollten die polen klar regeln.
              5-2 win

              Kommentar


                #8
                Zitat von AffemitWaffe Beitrag anzeigen
                Leider nur kurz und knapp heute:

                Australien - Finnland (+2,5 HC) 2

                @ 1,70 bwin

                3/10


                Hier heute auch etwas Höher. Whitlock schwaches 2019. Kaum gute Ergebnisse, spielt nicht mehr so gut wie noch 2018, Anderson in diesem Jahr auch viel weniger zu sehen, rutscht in der Rangliste deutlich ab. Beide verstehen sich zwar, aber keine wirklichen Freunde. Eigentlich ein gutes Doppel aber beide eben mit nem schwachen Jahr. Frage ist ob sich das im Doppel ändert. Gegner sind die Finnen mit zwei guten Jungs mit Kantele und Viljanen. Kantele sehr Erfahren und Viljanen auch schon einige Jahre dabei. Beide immer wieder mit guten Ergebnisse. Könnte eine Überraschung geben.

                Niederlande - Spanien (+2,5 HC) 2

                @ 2,30 bwin

                1/10


                Hier nur small, Van Gerwen ist eben so ein Thema. Kann das auch alleine richten wenn er On Fire ist, Frage ist eben ob er das im Doppel sofort hinbekommt bei so einer kurzen Distanz. Wattimena schneller Wurfstil, wird ihm im Doppel nicht passen. Mit Reyes und Alcinas zwar Spieler die gerne Rhythmus verlangsamen. Dazu beide sehr gut befreundet und schon viele male zusammen gespielt. Könnte mir hier zumindest ein knappes Ding vorstellen aber auf Grund von Van Gerwen hier nur klein.

                Morgen wieder Früher und Ausführlicher!
                Finnland verliert 4-5, war eine große Chance gegen ein schwaches Australien. Wette trotzdem verdient durch.

                +2,1

                Spanien ganz schwach und Wattimena spielt Klasse.

                -1

                Insgesamt +1,1EH.

                Morgen Früh kommt die Ausschau auf den Tag. Morgen alle Achtelfinals ab 13Uhr und 19Uhr.

                Kommentar


                  #9
                  Tag 3 beim Wolrd Cup of Darts. Ab heute beginnen auch die Einzelspiele, was natürlich den Favoriten bzw. den Topstars in die Karten spielt. Wobei die Distanz natürlich so extrem kurz ist (first to 4) das auch schnell mal ein Außenseiter mit guten 10-15Min das Ding gewinnen KANN.

                  Regeln sind hier, es gibt 2 Einzelspiele (first to 4) sollte es danach 1:1 stehen würde das Doppel auf die gleiche Distanz entscheiden.

                  Singapur - Japan 1

                  @ 1,80 bet365

                  2/10


                  Sehe hier persöhnlich Singapur vorne. Die beiden Lim`s haben mich im Doppel beide Überzeugt. Haben eine sehr gute Partie gespielt und Wales in Runde 1 ausgeschaltet. Paul Lim ein extrem Erfahrener Spieler, wird natürlich hier für einen Punkt für Singapur Sorgen müssen egal ob er gegen Muramatsu oder Asada (den ich schon deutlich Stärker einschätze) aber P. Lim ist in der Lage beide hier zu besiegen. Selbst Hahris Lim schätze ich in einem Einzel vor allem gegen Muramatsu Stärker ein. Wer gegen wen spielt steht leider bisher noch nicht fest. Ich sehe Singapur im Einzel mind. 1 Spiel gewinnen und dann ist das Doppel hier safe und da sehe ich Singapur deutlich vorne, beide wirken eingespielt und kennen sich gut. Singapur wird das Ding hier für mich gewinnen.

                  Belgien - Deutschland 2

                  @ 2,10 bet365

                  3/10


                  Ich wüsste nicht wieso Deutschland hier Außenseiter sein sollte. Hopp und Schindler mit einem sehr guten Auftritt gegen ein schwaches Ungarn. Schindler der zuletzt in einer Krise war wirkte gut drauf und hat hier im Doppel sogar etwas mehr als Hopp überzeugt. Beide Lieben dieses Turnier und wirken eingespielt weil sie auch gut befreundet sind. Huybrechts und van den Bergh sind natürlich auch ein sehr gutes Doppel, kennen sich sehr sehr lange und lieben auch dieses Turnier. ABER vor allem Huybrechts ist in der Krise und das bereits seit knapp 2 Jahren. Viele viele Niederlagen in den letzten Monaten. Spielt nicht mehr das was er noch vor 2Jahren getan hat. Van de Bergh nach der WM 2019 auch nicht mehr so gut wie noch 2018. Sehe beide Einzel hier knapp, bzw. erwarte mind. 1 Sieg von Hopp der sich seit einem Jahr immer weiter nach oben gekämpft hat. Schindler aber auch gegen beide Belgier nicht Chancenlos. Mögliches Doppel sowieso 50/50. Alles in allem ein Spiel auf Augenhöhe, für mich leichte Vorteile bei Deutschland.

                  Australien - Kanada 2

                  @ 2,75 bet365

                  1/10


                  Kann man klein probieren. Australien muss gegen Finnland schon ausscheiden. Nur weil die Finnen viele Doppel verpassen kommen sie durch. Whitlock und Anderson natürlich Top 20 Spieler aber beide mit einem schwachen 2019. Überzeugen mich beide wenig bis gar nicht, wirkten im Doppel auch nicht besonders gut gestern. Kanada mit Dawson Murschell und Jim Long einem sehr guten Auftritt im Doppel gegen Italien. Teilweise ein Avg über 100 gehabt. Murschell der Junge der sich immer mehr auf der PDC Tour entwickelt. Long Erfahrener aber auf der PDC Tour auch erst seit kurzem, hat bei der WM zuletzt ganz gut gespielt. Von der Qualität natürlich die Australier viel besser aber die Form sagt was anderes. Traue Kanada mind. 1 Einzel zu und im möglichen Doppel 50/50. Quote laut der Form und den Spielen von gestern zu hoch.

                  Einzelspiele leider noch nicht Raus, wäre natürlich schön gewesen wer gegen wen spielt, aber auch so alles spielbar.

                  Viel Spaß und Glück.

                  Kommentar


                    #10
                    Zitat von AffemitWaffe Beitrag anzeigen
                    Tag 3 beim Wolrd Cup of Darts. Ab heute beginnen auch die Einzelspiele, was natürlich den Favoriten bzw. den Topstars in die Karten spielt. Wobei die Distanz natürlich so extrem kurz ist (first to 4) das auch schnell mal ein Außenseiter mit guten 10-15Min das Ding gewinnen KANN.

                    Regeln sind hier, es gibt 2 Einzelspiele (first to 4) sollte es danach 1:1 stehen würde das Doppel auf die gleiche Distanz entscheiden.

                    Singapur - Japan 1

                    @ 1,80 bet365

                    2/10


                    Sehe hier persöhnlich Singapur vorne. Die beiden Lim`s haben mich im Doppel beide Überzeugt. Haben eine sehr gute Partie gespielt und Wales in Runde 1 ausgeschaltet. Paul Lim ein extrem Erfahrener Spieler, wird natürlich hier für einen Punkt für Singapur Sorgen müssen egal ob er gegen Muramatsu oder Asada (den ich schon deutlich Stärker einschätze) aber P. Lim ist in der Lage beide hier zu besiegen. Selbst Hahris Lim schätze ich in einem Einzel vor allem gegen Muramatsu Stärker ein. Wer gegen wen spielt steht leider bisher noch nicht fest. Ich sehe Singapur im Einzel mind. 1 Spiel gewinnen und dann ist das Doppel hier safe und da sehe ich Singapur deutlich vorne, beide wirken eingespielt und kennen sich gut. Singapur wird das Ding hier für mich gewinnen.

                    Belgien - Deutschland 2

                    @ 2,10 bet365

                    3/10


                    Ich wüsste nicht wieso Deutschland hier Außenseiter sein sollte. Hopp und Schindler mit einem sehr guten Auftritt gegen ein schwaches Ungarn. Schindler der zuletzt in einer Krise war wirkte gut drauf und hat hier im Doppel sogar etwas mehr als Hopp überzeugt. Beide Lieben dieses Turnier und wirken eingespielt weil sie auch gut befreundet sind. Huybrechts und van den Bergh sind natürlich auch ein sehr gutes Doppel, kennen sich sehr sehr lange und lieben auch dieses Turnier. ABER vor allem Huybrechts ist in der Krise und das bereits seit knapp 2 Jahren. Viele viele Niederlagen in den letzten Monaten. Spielt nicht mehr das was er noch vor 2Jahren getan hat. Van de Bergh nach der WM 2019 auch nicht mehr so gut wie noch 2018. Sehe beide Einzel hier knapp, bzw. erwarte mind. 1 Sieg von Hopp der sich seit einem Jahr immer weiter nach oben gekämpft hat. Schindler aber auch gegen beide Belgier nicht Chancenlos. Mögliches Doppel sowieso 50/50. Alles in allem ein Spiel auf Augenhöhe, für mich leichte Vorteile bei Deutschland.

                    Australien - Kanada 2

                    @ 2,75 bet365

                    1/10


                    Kann man klein probieren. Australien muss gegen Finnland schon ausscheiden. Nur weil die Finnen viele Doppel verpassen kommen sie durch. Whitlock und Anderson natürlich Top 20 Spieler aber beide mit einem schwachen 2019. Überzeugen mich beide wenig bis gar nicht, wirkten im Doppel auch nicht besonders gut gestern. Kanada mit Dawson Murschell und Jim Long einem sehr guten Auftritt im Doppel gegen Italien. Teilweise ein Avg über 100 gehabt. Murschell der Junge der sich immer mehr auf der PDC Tour entwickelt. Long Erfahrener aber auf der PDC Tour auch erst seit kurzem, hat bei der WM zuletzt ganz gut gespielt. Von der Qualität natürlich die Australier viel besser aber die Form sagt was anderes. Traue Kanada mind. 1 Einzel zu und im möglichen Doppel 50/50. Quote laut der Form und den Spielen von gestern zu hoch.

                    Einzelspiele leider noch nicht Raus, wäre natürlich schön gewesen wer gegen wen spielt, aber auch so alles spielbar.

                    Viel Spaß und Glück.
                    Singapur bzw. Japan habe ich leider völlig falsch eingeschätzt, wobei Paul Lim viel besser spielen kann, Asada viele viele Doppel verpasst. War deutlich mehr drin aber Muramatsu unterschätzt bzw. H. Lim überschätzt. völlig verdiente -2

                    Was soll man zu Deutschland sagen? Schindler MUSS das Spiel gewinnen, hat insgesamt 3 Matchdarts und verpasst sie leider alle. Hopp völlig von der Rolle heute, nicht mal nen 80er Avg gegen einen auch schwachen Van den Bergh... Hätte das Doppel gerne gesehen. Würde ich wieder so spielen vll. eine Einheit zu viel. -3

                    Kanada besiegt Australien sogar 0:2 ohne das Doppel. Murschell spielt richtig gut und gewinnt verdient. Anderson völlig von der Rolle und das reichte nicht mal gegen Long. +1,75

                    Leider trotzdem am Ende des Tages -3,25EH. Sorry dafür.


                    Kommentar


                      #11
                      England scheidet im Achtelfinale gegen Irland aus lol

                      -3

                      World Cup damit für mich beendet. Sorry wer dabei war.

                      Kommentar

                      Meiste Beiträge

                      Einklappen

                      der letzten 30 Tage
                      1
                      867
                      2
                      335
                      3
                      316
                      5
                      231

                      Meiste Beiträge in Analyseforen

                      Einklappen

                      Zwischen 01.01.2020 und 31.12.2020

                      Meiste erhaltene Danke

                      Einklappen

                      der letzten 30 Tage
                      18 Plus Icon
                      Wettforum.info
                      Lädt...
                      X