X
Einklappen

Darts World Matchplay 2019

 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

    Darts World Matchplay 2019

    So, am Samstag, den 20ten Juli startet in Blackpool eines der renommiertesten Darts-Turniere des Jahres. Im Winter Gardens, einem der meiner Meinung nach schönsten Austragungsorte der PDC, kämpfen etwa eine Woche lang die besten 16 Spieler der Order of Merit und die 16 besten Spieler der Pro Tour Order of Merit um die Krone. Der Modus ist leicht erklärt, falls auch Anfänger bzw. Darts-Laien sich in diesen Ordner verirren sollten. Das komplette Turnier wird im Leg-Modus gespielt, der, im Gegensatz zum Set-Modus, kleinere Fehler/Schwächen härter bestraft, da man nicht so leicht wieder aufholen kann. Es geht auch direkt in der ersten Runde schon mit einer längeren Legdistanz los, es wird best of 19 Legs gespielt, ergo braucht der Sieger 10 zehn Legs. Diese Distanz wird im Laufe des Turniers immer weiter gesteigert, vor allem ab dem Viertelfinale, sodass man im Finale schon 18 gewonnene Legs braucht ( also best of 35 Legs). Dieser Modus kommt natürlich vor allem den Topstars und Favoriten zu gute, da man über einen längeren Zeitraum seine Leistung bringen muss und dadurch meist die Spreu vom Weizen getrennt wird. Vor allem Spieler die in diesem Turnier debütieren werden relativ schnell merken, wie hart das sein kann. Wichtig an zu merken ist noch, dass die two clear leg Regel besteht. Das heißt, dass sollte z.B. in der ersten Runde ein Spiel bei 9-9 stehen, reicht es nicht das 10te Leg zu gewinnen, sondern man muss nun zwei Legs Abstand zum Gegner haben, um das Match für sich zu entscheiden.Seit 2013 geht es aber so nicht immer weiter, schlussendlich werden höchstens noch sechs Extra-Legs gespielt, bevor es zum Sudden Death kommt.
    Aber nun zu den wichtigen Dingen, den Wetten. In der ersten Runde sind mir einige Partien ins Auge gefallen, die mir relativ gut gefallen und diese Gedanken werde ich nun mit euch teilen.
    In den ersten beiden Partien dreht es sich um die 180s. Ich entschuldige mich jetzt schon mal bei AffemitWaffe, der sich sonst immer um die 180s kümmert, aber darauf muss ich einfach eingehen :D.
    Die erste Partie die nach 180s schreit ist die, zwischen Rob Cross und Chris Dobey. Beide Spieler können stark scoren. Haben zwar auch mal Tage dabei wo sie relativ viele 140+ werfen und net so viele 180s, aber im Normalfall, sollten sie die Line knacken, besonders da das hier denke ich kein Abschuss wird und Cross mit Dobey einen ernst zunehmenden Gegner hat, der ihm hier das Leben schwer machen wird und mindestens seine 7-8 Legs holen wird. Zeit genug für viele 180s sollte also sein.
    Die zweite Partie die noch einen Hauch mehr 180s verspricht (wie man auch an der Line erkennen kann), ist die zwischen dem Deutschen Max Hopp und Dave Chisnall, der mittlerweile immer mehr in Form kommt, bzw seine alte Form wieder aufleben lässt, die ihn zu einem Top-10 Spieler gemacht hat. Er hat erst vor kurzem wieder ein Turnier auf der Tour gewonnen und strotzt vor Selbstvertrauen. Max Hopp auf der anderen Seite kämpft sich weiter unermüdlich in der Weltrangliste hoch und zeigt viel öfter als noch vor ein paar Jahren, dass er sein starkes Spiel auch mal konstanter rüberbringen kann. Auch hier kann man, denke ich, davon ausgehen, dass wir um die 17 Legs sehen werden, also sollte auch hier Zeit für 180s sein, vor allem bei der Scoring Power der beiden. Wenn Dave richtig los legt, kann er die Line allein schon knacken.
    Nun zur dritten Partie, Gary Anderson gg Danny Noppert. Jeder der in den letzten Monaten Darts verfolgt hat, weiß um die Probleme des Gary Anderson und seine dadurch entstandene Inkonstanz. Wenn er sein Level spielen kann, kann es eig nur van Gerwen mit ihm aufnehmen, aber in letzter Zeit war das leider zu selten der Fall und mit Danny Noppert wartet nun auch kein einfacher Gegner in der ersten Runde. Dieser ist nun in seinem zweiten Jahr in der PDC und hat schon einige Male gezeigt, warum er von der BDO gewechselt ist. Er mag noch nicht so viel Erfolg gehabt haben wie ein Glen Durrant, aber eine Gefahr für Gary ist er allemal, vor allem aufgrund Garys Form. Aufgrund dessen sehe ich hier Gary auch nicht als so klaren Favoriten, auch wenn ich davon ausgehe, dass er wahrscheinlich doch weiterkommen wird. Aber das wird ein hartes Stück Arbeit und Noppert wird hier auch seine Chance sehen. Das Handicap auf Danny halte ich hier jedenfalls für sehr gut spielbar.
    In der nächsten (und letzten) Partie widme ich mich Ian White und Joe Cullen. Beide sind über die Jahre eher neben der großen TV-Bühne auffällig geworden, aber genauso haben beide auch schon gezeigt, dass sie im Stande sind auf solch einer Bühne Top-Leistung ab zu rufen. Ian White war zu letzt etwas besser in Form, aber das halt auch nicht bei TV-Turnieren. Von dem Talent her sehe ich beide etwa gleichauf und wenn sie am Sonntag beide das spielen was sie können, sehen wir ein klasse Match. Jedoch ist mir die Quote auf Cullen etwas zu hoch, vor allem da beide bei so einem Turnier mit der Bühne kämpfen und seit Jahren die selben Probleme haben. Wenn Cullen seine Leistung auf die Bühne bringen kann, wird er White schlagen. Dafür ist es mir einen kleinen Versuch wert.
    Heißt also:

    Cross vs Dobey; Über 9,5 180s @1,9 2/10 Bet365

    Chisnall vs Hopp; Über 10,5 180s @2 2/10 Bet365

    Anderson vs Noppert; Noppert +3,5 @1,8 2/10 Sportingbet

    White vs Cullen; 2 @2,78 1/10 Sbobet

    #2
    Wenn miro1916 schon so früh den Thread raus haut werde ich mich auch gleich mal äußern. Picks gefallen mir! Zum Turnier ist ja bereits alles gesagt. Nach der WM mein 2 Lieblingsturnier.

    Ich gehe zu Beginn auf Tag 1 ein:

    Nathan Aspinall - Mervyn King (+HC 2,5) 2

    @ 1,80 bet365

    2/10

    King gewinnt

    @ 3,00 bet365

    1/10


    Ganz ehrlich, das ist mir hier viel zu deutlich in Richtung Aspinall quotiert. Aspinall seit der WM 2018 in der Weltspitze angekommen und das praktisch aus dem nichts, war immer ein Talent aber nie den ganz großen Wurf gemacht. Nach einer ganz starken WM (Halbfinale) folgte 2019 gleich sein erster Major Sieg (UK Open) und zuletzt hat er in den USA das World Series Turnier gewonnen. Schon sehr große Erfolge und bin etwas überrascht das er das wirklich bisher halten kann. Gegner ist Mervyn King, ein Spieler der ganz alten Schule. Schon viele viele Jahre dabei und immer noch unter den ersten 32 in der Rangliste. Immer ein unangenehmer Gegner mit extrem viel Erfahrung. Die Aspinall trotz den letzten Erfolgen meiner Meinung nach noch fehlt. Problem ist bei King teilweise leider der Rücken, in manchen Partien macht ihm das teilweise zu schaffen. Zuletzt aber wohl weniger, zumindest auf der Bühne sah man selten Probleme bei ihm. Für mich ist die Partie hier nicht so klar pro Aspinall, sicherlich ist der Nathan hier der Favorit auf Grund der letzten 8Monaten aber ich sehe King hier alles andere als Chancenlos und erwarte hier mind. eine enge Partie. Distanz wie gesagt best of 19 Legs.


    Gerwyn Price - Steven Bunting 1 over 4,5 180er

    @ 1,83 bet365

    3/10


    Schöner Line hier, Bwin leider noch nicht mit den 180ern Quoten raus, manchmal Quote etwas höher und teilweise sogar ne ganze 180 vom Line drunter, aber hier trotzdem schon spielbar (sehe gerade warum auch immer nur bei der Partie keine 180er bei Bwin). Price mittlerweile ein richtig guter 180er Werfer, immer wieder Partien dabei wo er auf die Triple 20.explodiert und das eben meist bei best of 11 Legs und hier werden mindestens 10 Legs gebraucht (zuletzt sogar nen 9ner gegen Durrant mit vielen 180ern geworfen). Gegner Bunting sicherlich auch nicht Chancenlos und wird hier sicherlich auch seine Legs gewinnen. Erwarte mind. mal 15,16 Legs und da traue ich Price locker 5 und mehr 180er zu.

    Gary Anderson - Danny Noppert 1 over 5,5 180er

    @ 2,10 bet365

    2/10


    Die Quote finde ich mal deutlich zu hoch (Bwin hier mit 1,72). Anderson natürlich auf Grund seiner Rückenprobleme weiterhin schwer einzuschätzen aber er wird Bock auf dieses Turnier haben, dazu eben immer nur 1Partie pro Tag bzw. auch immer wieder Spielfrei bei einem Turnier über 1 Woche. Sollte das nur ansatzweise eine enge Partie werden (15,16, 17 oder mehr Legs) wird Gary diesen Line hier ganz locker knacken. Er hat zuletzt bei kürzerem Modus immer wieder 3-5 180er pro Partie geworfen. Auf die Distanz ist Anderson locker in der Lage 6 und mehr 180er zu werfen. Gefahr für mich halt ein wenig das Anderson hier glatt gewinnt, bin da nicht ganz Miro seiner Meinung, Noppert sicherlich unangenehm aber muss das erstmal auf die Bühne kriegen und sollte ihm das nicht gelingen und Anderson hier 15Min voll Gas geben sind mal schnell 6,7 Legs weg. Deswegen nur small.


    Cross - Dobey hätte ich auch gepostet, beide sehr gute 180er Werfer. Dobey sehr Gefährlich. 10 180er werden wir hier normal sehen, aber da es bereits gepostet wurde von mir nicht mehr.



    Werde in den nächsten Tagen und zum Wochenende (Samstag Abend Start) noch mehr und hoffentlich Erfolgreich posten :) Auf ein geiles Turnier, bin nach dem Post jetzt schon Heiß aber sind ja noch ein paar Tage. Viel Glück!





    Kommentar


      #3
      Neben den Erstrunden-Partien hab ich aber auch noch etwas länger anhaltende Turnierwetten. Zum einen gefällt mir die Wette auf geworfene 170-Checkouts im Turnier. Wie schon zu vor geschrieben ist die Distanz bei diesem Turnier schon ziemlich lange, sodass es im Match oft genug Chancen gibt ein hohes Checkout, in diesem Fall die 170, zu stellen und dann auch zu finishen. Ich hab jetzt auch keine Statistiken parat, die darlegen wie viele 170-Checkouts es bei den letzten großen Turnieren gab oder wann der und der Spieler zum letzten Mal eine 170 gecheckt hat, aber aufgrund meines Darts-Grundwissen, erdreiste ich mir, auch so eine gute Einschätzung geben zu können. Wer das jetzt als Arroganz auslegen möchte, kann das gerne tun Jedenfalls wird jeder, der den Dartsport schon etwas länger verfolgt sehen, wie das Niveau in den letzten Jahren gestiegen ist und das auch die Underdogs 90-100 Averages auf der Bühne spielen können und auch High Finishes packen, siehe z.B. einen Nico Kurz letztes WE gg Gary Anderson. Die Line bei Bet365 gefällt mir jedenfalls und ich bin mir ziemlich sicher, dass wir im Laufe des Turniers min. drei 170-Checkouts sehen werden.
      Meine nächsten zwei Wetten beziehen sich auf die jeweiligen Gewinner ihres Viertels. Sind in beiden Fällen jeweils Außenseiter, weswegen dort auch die Quoten besonders verlockend sind.
      Im ersten Fall geht es um das erste Viertel, in dem ich mich ein wenig mit Mensur Suljovic befassen will. Mensur hat sich nun in die Weltspitze vorgearbeitet und auch wenn er dieses Jahr noch keine überragenden Erfolge gefeiert hat, so ist er doch immer ein Kandidat, für jedes größere Turnier, es mindestens bis ins HF zu schaffen. Die näheren Konkurrenten für dieses Viertel sind erstmal Glen Durrant und James Wade. Beide sind starke Spieler, wobei ich James und Mensur, auch aufgrund ihrer Erfahrung in der PDC, noch etwas stärker sehe als Glen. Zwischen James und Mensur gibt es eigentlich keinen großen Favoriten, beide spielen ungefähr auf dem selben Level, scoren nicht mega wild, aber checken dafür umso besser und haben ein starkes Timing. Das Wade dafür bei den Bookies etwas höher steht als Mensur verstehe ich net ganz, auch wenn James das etwas bessere 2019 spielt. Wenn es H2H geht rechne ich beiden die gleiche Chance aus. Doch das große Problem für die beiden scheint MvG zu sein. Die Nr.1 der Welt, der beste Dartspieler, der in den letzten Jahren auf dem Circuit rumturnt, würde wahrscheinlich auf einen der beiden eben genannten warten. Doch Michael spielt momentan nur noch wie ein Schatten seiner selbst. Er bekommt sein Spiel immer seltener auf die Bühne und es würde mich nicht überraschen, wenn er auch bei diesem Turnier nicht weit kommt. Wade und Suljovic haben ihn beide schon geschlagen, beide kennen sich auf großen Bühnen aus und beide werden keine Angst vor van Gerwen haben. Alles in allem finde ich also die Quote, vor allem auf Mensur zu hoch, dass er dieses Viertel holt. Wäre Wade mit der Quote ausgestattet worden, würde ich wahrscheinlich auf ihn setzen, aber da ich beide gleichstark sehe, mit den gleichen Chancen, gehe ich auf den Value, den Mensurs Quote bietet.
      Das andere Viertel auf das ich eingehe ist das Viertel mit dem Bookie-Favoriten Gary Anderson. Zu Gary hab ich oben schon genug geschrieben, ich sehe ihn momentan einfach nicht so stark wie er normalerweise ist. Klar kann er, wenn er seine Form wieder findet dieses Viertel gewinnen, aber zu so einer Quote ist das nicht spielbar. Anders hier in meinen Augen Dave Chisnall. Auch ihn hab ich oben schon mal kurz angebrochen, kommt wieder besser in Form und ist wieder eine ernst zunehmende Gefahr, vor allem aufgrund seines Powerscorings. Seine direkten Konkurrenten in diesem Viertel sind neben besagtem Anderson noch Michael Smith und Nathan Aspinall. Zu Aspinall brauche ich eigentlich nicht mehr viel schreiben, stimme da schon AffemitWaffe in seiner Analyse oben zu und wenn tatsächlich Chisnall gg Aspinall ran müsste, hätte er in meinen Augen, wenn auch knapp, die Oberhand über den Youngster. Michael Smith ist das schon die größere Gefahr, da er sich nun auch etwas wohler auf den größeren Bühnen zu fühlen scheint, wie man z.b. bei der WM sehen konnte. Doch auch er ist keine unlösbare Aufgabe für Chisnall und auch wenn man sich das H2H der beiden ansieht gibt es keinen klaren Favo. Aufgrund der Quote komm ich hier nicht drum herum es small auf Dave Chisnall zu probieren. Wenn er aus dem ersten Match gg Max Hopp genug Selbstvertrauen ziehen kann, wird er es in Blackpool weit bringen, jedenfalls sehe ich das so.
      Schlussendlich heißt das also:

      Mehr als 2,5 170-Checkouts im Turnier @2 3/10 Bet365

      Suljovic gewinnt das erste Viertel @11 1/10 Bet365

      Chisnall gewinnt das zweite Viertel@ 7 1/10 Bet365

      Kommentar


        #4
        Zitat von AffemitWaffe Beitrag anzeigen
        Wenn miro1916 schon so früh den Thread raus haut werde ich mich auch gleich mal äußern. Picks gefallen mir! Zum Turnier ist ja bereits alles gesagt. Nach der WM mein 2 Lieblingsturnier.

        Ich gehe zu Beginn auf Tag 1 ein:

        Nathan Aspinall - Mervyn King (+HC 2,5) 2

        @ 1,80 bet365

        2/10

        King gewinnt

        @ 3,00 bet365

        1/10


        Ganz ehrlich, das ist mir hier viel zu deutlich in Richtung Aspinall quotiert. Aspinall seit der WM 2018 in der Weltspitze angekommen und das praktisch aus dem nichts, war immer ein Talent aber nie den ganz großen Wurf gemacht. Nach einer ganz starken WM (Halbfinale) folgte 2019 gleich sein erster Major Sieg (UK Open) und zuletzt hat er in den USA das World Series Turnier gewonnen. Schon sehr große Erfolge und bin etwas überrascht das er das wirklich bisher halten kann. Gegner ist Mervyn King, ein Spieler der ganz alten Schule. Schon viele viele Jahre dabei und immer noch unter den ersten 32 in der Rangliste. Immer ein unangenehmer Gegner mit extrem viel Erfahrung. Die Aspinall trotz den letzten Erfolgen meiner Meinung nach noch fehlt. Problem ist bei King teilweise leider der Rücken, in manchen Partien macht ihm das teilweise zu schaffen. Zuletzt aber wohl weniger, zumindest auf der Bühne sah man selten Probleme bei ihm. Für mich ist die Partie hier nicht so klar pro Aspinall, sicherlich ist der Nathan hier der Favorit auf Grund der letzten 8Monaten aber ich sehe King hier alles andere als Chancenlos und erwarte hier mind. eine enge Partie. Distanz wie gesagt best of 19 Legs.


        Gerwyn Price - Steven Bunting 1 over 4,5 180er

        @ 1,83 bet365

        3/10


        Schöner Line hier, Bwin leider noch nicht mit den 180ern Quoten raus, manchmal Quote etwas höher und teilweise sogar ne ganze 180 vom Line drunter, aber hier trotzdem schon spielbar (sehe gerade warum auch immer nur bei der Partie keine 180er bei Bwin). Price mittlerweile ein richtig guter 180er Werfer, immer wieder Partien dabei wo er auf die Triple 20.explodiert und das eben meist bei best of 11 Legs und hier werden mindestens 10 Legs gebraucht (zuletzt sogar nen 9ner gegen Durrant mit vielen 180ern geworfen). Gegner Bunting sicherlich auch nicht Chancenlos und wird hier sicherlich auch seine Legs gewinnen. Erwarte mind. mal 15,16 Legs und da traue ich Price locker 5 und mehr 180er zu.

        Gary Anderson - Danny Noppert 1 over 5,5 180er

        @ 2,10 bet365

        2/10


        Die Quote finde ich mal deutlich zu hoch (Bwin hier mit 1,72). Anderson natürlich auf Grund seiner Rückenprobleme weiterhin schwer einzuschätzen aber er wird Bock auf dieses Turnier haben, dazu eben immer nur 1Partie pro Tag bzw. auch immer wieder Spielfrei bei einem Turnier über 1 Woche. Sollte das nur ansatzweise eine enge Partie werden (15,16, 17 oder mehr Legs) wird Gary diesen Line hier ganz locker knacken. Er hat zuletzt bei kürzerem Modus immer wieder 3-5 180er pro Partie geworfen. Auf die Distanz ist Anderson locker in der Lage 6 und mehr 180er zu werfen. Gefahr für mich halt ein wenig das Anderson hier glatt gewinnt, bin da nicht ganz Miro seiner Meinung, Noppert sicherlich unangenehm aber muss das erstmal auf die Bühne kriegen und sollte ihm das nicht gelingen und Anderson hier 15Min voll Gas geben sind mal schnell 6,7 Legs weg. Deswegen nur small.


        Cross - Dobey hätte ich auch gepostet, beide sehr gute 180er Werfer. Dobey sehr Gefährlich. 10 180er werden wir hier normal sehen, aber da es bereits gepostet wurde von mir nicht mehr.



        Werde in den nächsten Tagen und zum Wochenende (Samstag Abend Start) noch mehr und hoffentlich Erfolgreich posten :) Auf ein geiles Turnier, bin nach dem Post jetzt schon Heiß aber sind ja noch ein paar Tage. Viel Glück!




        King gewinnt eine sehr gute Partie mit 10:5

        +3,6EH

        Price wirft 6 180er, Dank der Verlängerung kommen dann doch noch die 180er.

        +2,49EH

        Anderson spielt leider kein gutes Match und wirft 4 180er, Distanz mit 16Legs war eigentlich ok wobei für Noppert viel viel mehr drin gewesen wäre.

        -2EH

        Gesamt nach Tag 1: +4,09EH

        Sehr guter Start ins Turnier, hoffe der ein oder andere war dabei. Morgen geht's weiter

        Kommentar


        • miro1916
          miro1916 kommentierte
          Kommentar bearbeiten
          Guter Start und starke Nase bei King!

        #5
        Tag 2 heute auch bereits am Nachmittag ab 14Uhr.

        Dave Chisnall - Max Hopp 1 over 5,5 180er

        @ 1,80 bwin

        4/10


        miro1916 hatte bereits einiges zu ihm geschrieben, Chisnall ist für mich weiterhin der beste 180er Werfer der Tour. Hat zuletzt auf der ET Tour wieder viel besser gespielt und vor allem die 180er funktionieren wieder nachdem es 2018 nicht besonders war. Max Hopp Gefährlich, wenn er sein Spiel findet wird das hier eine enge Partie und damit wird Chisnall genug Zeit für Chizzy hier seine 180er zu werfen. Selbst bei einer klaren Partie für Dave ist er in der Lage diesen Line aufjedenfall zu packen. Erwarte hier aber mind. 15,16 Legs vll. auch mehr.


        Ian White - Joe Cullen 1 over 4,5 180er

        @ 2,00 bwin

        2/10


        White immer so eine Sache, auf der Pro Tour, mittlerweile auch auf ET Tour ein unfassbar guter Spieler, geht es aber auf eine TV Bühne bzw. Major Bühne geht teilweise gar nichts bei ihm und er hat extrem viel Respekt davor. Ich hoffe das er das mit den ganzen Erfolgen in den letzten Monaten endlich etwas ablegen konnte, dann ist er extrem Gefährlich und auch ein sehr sehr guter Power-Scorer der für viele 180er steht. Cullen auch sehr Gefährlich, für mich eine enge Partie wo ich White aufjedenfall 5 180er zu traue wenn er seine Form auf der Bühne findet.


        Michael Smith - Jamie Hughes over 10,5 180er

        @ 1,95 bwin

        3/10


        Normal ein Line den man deutlich höher anspielen muss, beides sehr gute 180er Werfer, Smith in den letzten Wochen aber immer wieder Partien dabei wo es viele viele 140er sind aber weniger 180er, aber er ist auch ein Power Scorer und lebt von seinen 180ern, die er heute auch gegen Hughes brauchen wird. Ist bei der PDC jetzt angekommen. Zuletzt auf der ET in Prag gewonnen, auch ein Power Scorer der für viele 180er steht und extrem hohe Avarage spielt. Erwarte hier mind. 15,16,17 Legs und da werden wir wenn beide nur Normalform haben 11 180er sehen.


        Adrian Lewis - Glen Durrent over 10,5 180er

        @ 2,05 bwin

        2/10


        Lewis 2019 wieder da, spielt wieder besser, sein Wurfstil wieder deutlich schneller, tut ihm gut und wirft damit auch seine 180er wieder mehr. Durrent auch ein guter 180er Werfer, 1 PDC Jahr gleich beim World Matchplay dabei, Gefährlicher Spieler. Erwarte hier ein 50/50 Match wo sich es auch auch gut und gerne hoch Schauckeln kann/wird. Beides gute 180er Werfer, enge Partie da sollten auch hier für mich 11 180er möglich sein.




        Kommentar


          #6
          Da diese gestern und auch bei den letzten Events gut funktioniert hat, werde ich heute mal meine Tipps zu Aussenseitern abgeben. Gespielt wird bei Pinnacle (eventuell gibt es anderso bessere Quoten, habe meine Tipps bereits Anfangs Woche abgegeben).

          Ich werde nicht auf jeden Spieler/Match im Detail eingehen, da vieles von Tagesform etc. abhängt und vorallem da unsere zwei Dartsexperten schon ziemlich viel geschrieben haben. Vorallem Darts spielen können hier alle Teilnehmer, sonst wären Sie nicht dabei (jeweils Top16 Order of Merit)

          Darren Webster - Krzysztof Ratajski 1@ 3.050 2/10 -> für mich 50:50, Webster immer für eine Überraschung gut
          Dave Chisnall - Max Hopp 2@ 2.650 1.5/10 -> Chizzy in der Favoritenrolle, allerdings sehe ich Hopp hier nicht chancenlos (hat beim German Masters eine sehr überzeugendes Match abgeliefert und hätte mit dieser Leistung ein Chizzy sicherlich auch schlagen können).
          Ian White - Joe Cullen 2@ 2.920 2/10 -> White stark unterwegs, allerdings auf grossen TV-Bühnen vielfach unter seinem Niveau. Hoffe auch hier auf eine Überraschung.
          Adrian Lewis - Glen Durrant 1@ 2.450 1/10 -> Lewis Riesentalent, somit auch hier sicherlich eine Überraschung möglich. Durrant kommt von der BDO hat mittlerweile aber bei der PDC Fuss gefasst.

          Kommentar


            #7
            Zitat von miro1916 Beitrag anzeigen

            Cross vs Dobey; Über 9,5 180s @1,9 2/10 Bet365

            Chisnall vs Hopp; Über 10,5 180s @2 2/10 Bet365

            Anderson vs Noppert; Noppert +3,5 @1,8 2/10 Sportingbet

            White vs Cullen; 2 @2,78 1/10 Sbobet
            Dobey war wohl etwas zu jungfräulich für den Empress Ballroom, zeigte überhaupt gar net das, was er eig drauf hat, obwohl mit insgesamt 7 180s in grade mal 13 Legs, das Potential auf jeden Fall da war. Chisnall und Hopp liefern das erwartete 180s-Festival während Noppert und Anderson ein eher schwaches Match liefern und der Niederländer knapp, aber verdient auf seiner Leistung, am Handicap scheitert. Zu Cullen sage ich mal gar nix
            Also ein super Start in das Turnier.

            Sind dann -3EH.

            Kommentar


              #8
              Zitat von AffemitWaffe Beitrag anzeigen
              Tag 2 heute auch bereits am Nachmittag ab 14Uhr.

              Dave Chisnall - Max Hopp 1 over 5,5 180er

              @ 1,80 bwin

              4/10


              miro1916 hatte bereits einiges zu ihm geschrieben, Chisnall ist für mich weiterhin der beste 180er Werfer der Tour. Hat zuletzt auf der ET Tour wieder viel besser gespielt und vor allem die 180er funktionieren wieder nachdem es 2018 nicht besonders war. Max Hopp Gefährlich, wenn er sein Spiel findet wird das hier eine enge Partie und damit wird Chisnall genug Zeit für Chizzy hier seine 180er zu werfen. Selbst bei einer klaren Partie für Dave ist er in der Lage diesen Line aufjedenfall zu packen. Erwarte hier aber mind. 15,16 Legs vll. auch mehr.


              Ian White - Joe Cullen 1 over 4,5 180er

              @ 2,00 bwin

              2/10


              White immer so eine Sache, auf der Pro Tour, mittlerweile auch auf ET Tour ein unfassbar guter Spieler, geht es aber auf eine TV Bühne bzw. Major Bühne geht teilweise gar nichts bei ihm und er hat extrem viel Respekt davor. Ich hoffe das er das mit den ganzen Erfolgen in den letzten Monaten endlich etwas ablegen konnte, dann ist er extrem Gefährlich und auch ein sehr sehr guter Power-Scorer der für viele 180er steht. Cullen auch sehr Gefährlich, für mich eine enge Partie wo ich White aufjedenfall 5 180er zu traue wenn er seine Form auf der Bühne findet.


              Michael Smith - Jamie Hughes over 10,5 180er

              @ 1,95 bwin

              3/10


              Normal ein Line den man deutlich höher anspielen muss, beides sehr gute 180er Werfer, Smith in den letzten Wochen aber immer wieder Partien dabei wo es viele viele 140er sind aber weniger 180er, aber er ist auch ein Power Scorer und lebt von seinen 180ern, die er heute auch gegen Hughes brauchen wird. Ist bei der PDC jetzt angekommen. Zuletzt auf der ET in Prag gewonnen, auch ein Power Scorer der für viele 180er steht und extrem hohe Avarage spielt. Erwarte hier mind. 15,16,17 Legs und da werden wir wenn beide nur Normalform haben 11 180er sehen.


              Adrian Lewis - Glen Durrent over 10,5 180er

              @ 2,05 bwin

              2/10


              Lewis 2019 wieder da, spielt wieder besser, sein Wurfstil wieder deutlich schneller, tut ihm gut und wirft damit auch seine 180er wieder mehr. Durrent auch ein guter 180er Werfer, 1 PDC Jahr gleich beim World Matchplay dabei, Gefährlicher Spieler. Erwarte hier ein 50/50 Match wo sich es auch auch gut und gerne hoch Schauckeln kann/wird. Beides gute 180er Werfer, enge Partie da sollten auch hier für mich 11 180er möglich sein.



              kurz und knapp: das war nix.

              Chisnall überzeugt bei den 180ern mit 10 Stück als einziger, scheidet aber trotzdem aus

              +3,2EH

              White wirft 3 180ern in den ersten beiden Legs um dann 10:0 zu gewinnen und das reicht nur zu 4.

              -2

              Smith - Hughes mit 6 180ern, beide finden ihre 180er gar nicht.

              -3

              Lewis - Durrent mit 7 180ern, einzig Lewis wirft hier 6 gute 180er verliert die Partie aber trotzdem.

              -2

              Insgesamt -3.8EH

              Sorry das war wenig bis nix, wobei auch etwas das Glück fehlt. Wenn Cullen hier nur 3,4 Legs gewinnt kommen da die 180er locker und wir sind im Plus. Mögliche Picks kommen am Nachmittag/frühen Abend.

              Kommentar


                #9
                Zitat von BetsiKlin Beitrag anzeigen
                Da diese gestern und auch bei den letzten Events gut funktioniert hat, werde ich heute mal meine Tipps zu Aussenseitern abgeben. Gespielt wird bei Pinnacle (eventuell gibt es anderso bessere Quoten, habe meine Tipps bereits Anfangs Woche abgegeben).

                Ich werde nicht auf jeden Spieler/Match im Detail eingehen, da vieles von Tagesform etc. abhängt und vorallem da unsere zwei Dartsexperten schon ziemlich viel geschrieben haben. Vorallem Darts spielen können hier alle Teilnehmer, sonst wären Sie nicht dabei (jeweils Top16 Order of Merit)

                Darren Webster - Krzysztof Ratajski 1@ 3.050 2/10 -> für mich 50:50, Webster immer für eine Überraschung gut
                Dave Chisnall - Max Hopp 2@ 2.650 1.5/10 -> Chizzy in der Favoritenrolle, allerdings sehe ich Hopp hier nicht chancenlos (hat beim German Masters eine sehr überzeugendes Match abgeliefert und hätte mit dieser Leistung ein Chizzy sicherlich auch schlagen können).
                Ian White - Joe Cullen 2@ 2.920 2/10 -> White stark unterwegs, allerdings auf grossen TV-Bühnen vielfach unter seinem Niveau. Hoffe auch hier auf eine Überraschung.
                Adrian Lewis - Glen Durrant 1@ 2.450 1/10 -> Lewis Riesentalent, somit auch hier sicherlich eine Überraschung möglich. Durrant kommt von der BDO hat mittlerweile aber bei der PDC Fuss gefasst.
                insgesamt hier -2.525. Wäre mehr dringelegen, vorallem Webster der erwartete Coinflip. Leider in relevanten Augenblicken zu schwach auf die Doppel. Partie war aber enger als es das Resultat aussagt. Cullen mit einem Tag zum Vergessen. Zum letzten Match kann ich nichts sagen, da ich dies nicht gesehen habe.

                Kommentar


                  #10
                  Für heute Jonny Clayton - Keegan Brown 2@ 2.139 2/10: sehe hier keinen klaren Favoriten, beide auf ca. demselben Niveau. Letzte 5 Spiele Brown unter anderem mit Siegen gegen van Gerwen oder Suljovic (4W1L), Claton mit Siegen gegen Wade und Whitlock (3W2L). Brown in den Czech Darts Open bis ins Halbfinale, sehe ich hier vielleich sogar etwas vorne. Entscheidend wird die Tagesform sein.

                  Dann noch Daryl Gurney - Ricky Evans 2@ 2.980 0.5/10: im H2H der letzten drei Begegnungen steht es 2:1 für Evans, allerdings auch noch aus 2018 (Frage wie aussagekräfig das ist...). Die letzte Begegnung war der German Darts Championship Final, der 8:6 an Gurney ging. Spiel war von den Stats her jedoch ausgeglichen, small ein Versuch wert.

                  Kommentar


                    #11
                    Tag 3 des World Matchplay, heute Abend schließen wir mit den letzten 4 Matches die 1 Runde ab. Hoffe das es heute wieder deutlich Erfolgreicher wird.

                    Simon Whitlock - John Henderson over 8,5 180er

                    @ 1,80 bwin

                    3/10


                    Bwin hier deutlich höher als bet365. Gute Quote, Guter Line. Beides gute 180er Werfer, vor allem Whitlock einer der immer für 4,5,6 180ern auf die Distanz gut ist. Leider zur Zeit keine besonders gute Form, Frage ist wie er heute drauf ist. Henderson komischer Wurfstil aber funktioniert wenn er seinen Rhythmus findet auch immer für einige 180er gut. Partie für mich auf Grund der Form von Simon 50/50. Könnte ne ganze enge Kiste werden und da sollten 9 180er aufjedenfall möglich sein.

                    Daryl Gurney - Ricky Evans over 8,5 180er

                    @ 1,87 bwin

                    2/10


                    Line für mich mind. 1 180 zu niedrig. Gurney NORMAL nach Chisnall der beste 180er Werfer der Tour, zugegeben in den letzten Monaten deutlich weniger als noch 2018 aber er kann es und sein Spiel lebt von diesen 180ern. Hat trotzdem immer wieder Partien dabei wo er bei den 180ern ordentlich durchzieht. Evans schnellster Wurfstil der Tour. Gefährlicher Spieler der auch ein guter 180er Werfer ist, vor allem wenn der erste Dart funktioniert, zieht er den zweiten und dritten einfach nur nach. Für mich eine Partie mit mind 15,16 Legs. Evans ist Gefährlich. Auf Grund das Gurney zuletzt weniger gescort hat aber nur small. Finden beide ihre Normalform oder gar mehr sollte der Line aber locker zu packen sein.

                    Peter Wright - Vincent van der Voort over 8,5 180er

                    @ 1,85 bwin

                    2/10


                    Und hier zum dritten, Wright in Topform. Zuletzt 3 Turnier Siege in Folge (German Darts Masters, 2 mal auf der Pro Tour). Dabei auch ordentlich gescort mit einigen 180ern. Spielt endlich einen festen Dart und sein Spiel ist wieder besser und vor allem er hat weniger Ausreiser. Dazu ist Peter ein guter 180er Werfer, vor allem 2018 hat er das bewiesen. Aber auch zuletzt war er da wieder deutlich besser drauf. Gegner Van der Voort schwer einzuschätzen, wenig gesehen zuletzt. Einer der alten Schule, der ein wenig den Anschluss verliert aber trotzdem Gefährlich und auch ein guter 180er Werfer. Schneller Wurfstil, wenn da der 1 Dart funktioniert zieht er auch einfach nur noch nach. Immer wieder Partien von ihm wo er viele 180er wirft. Frage ist halt wie seine Form ist, auf Grund der Gefahr das Wright hier glatt gewinnen könnte nur small.


                    Heute Abend gesamt 180er over 32,5

                    @ 1,80 bet365

                    3/10


                    Gefällt mir der Line, klar gehe bei diesen 3 Partien alleine von mind 27 180ern aus. Aber alles drei Partien wo durch aus auch mehr passieren kann, vielleicht sogar eine Partie dabei wo es komplett explodieren könnte. Dazu Clayton - Brown. Clayton ordentlicher 180er Werfer immer wieder Partien dabei wo er bei first to sechs 3,4 180er wirft. Traue ihm auch heute einige zu, Brown auch hin und wieder Ausreißer bei den 180ern. Dazu eben die anderen 6 die alle 180er werfen können und da auch mal ihre 5,6,7+ 180er werfen können.

                    Kommentar


                      #12
                      So dann mal weiter im Text. Heute Abend gibt es meiner Meinung nach die Partie, mit dem krassesten Unterschied der Klasse/Form, wenn Peter Wright auf Vincent van der Voort trifft.
                      Der Schotte ist, nach dem er dieses Jahr noch nicht ganz an seine Bestleistung anknüpfen konnte nun wieder voll im Saft und ist voll was die Form der letzten Woche betrifft die Nr.1. Nicht nur gewann er das German Darts Masters, er gewann nun auch letzte Woche beide Player's Championship Events und das auch in beeindruckender Manier. Auch wenn ich sowas im Dartsport relativ ungerne sage, weil die Tagesform immer noch mal gut reinhauen kann, ist das Weiterkommen von Peter hier fast schon gesichert.
                      Vincent hängt der Form seiner besten Zeiten weit hinterher, kann immer mal wieder noch ein starkes Match liefern, aber Konstanz kann man von immer nimmer erwarten. Zu dem macht ihm auch sein Rücken immer mal wieder zu schaffen, was seinem Spiel auch net grade hilft. Sein 2019 liest sich jedenfalls nicht grade imposant und so sehe ich ihn auch heute Abend mit wenig Chancen, hier eine Runde weiter zu kommen.
                      Beide spielten in diesem Jahr zwei Begegnungen aus, bei denen jeweils beide einmal siegreich waren, jedoch liegt der 6-5 Erfolg von VvdV schon mehr als zwei Monate zurück, während Peter erst letzten Dienstag in starker Weise 6-1 gewann.
                      Alles in allem sehe ich Vincent (leider) nicht mehr in der Lage, Peter hier in Bedrängnis zu bringen und zu dem gefällt mir das Handicap der Buchmacher auf Peter. Das -2,5 ist sicher auch noch eine gute Wahl, hier liegt man bei WilliamHill mit @1,67 am Höchsten.
                      Heißt also für heute Abend:

                      Wright -3,5 @2,03 3/10 Sbobet

                      Kommentar


                        #13
                        Zitat von BetsiKlin Beitrag anzeigen
                        Für heute Jonny Clayton - Keegan Brown 2@ 2.139 2/10: sehe hier keinen klaren Favoriten, beide auf ca. demselben Niveau. Letzte 5 Spiele Brown unter anderem mit Siegen gegen van Gerwen oder Suljovic (4W1L), Claton mit Siegen gegen Wade und Whitlock (3W2L). Brown in den Czech Darts Open bis ins Halbfinale, sehe ich hier vielleich sogar etwas vorne. Entscheidend wird die Tagesform sein.

                        Dann noch Daryl Gurney - Ricky Evans 2@ 2.980 0.5/10: im H2H der letzten drei Begegnungen steht es 2:1 für Evans, allerdings auch noch aus 2018 (Frage wie aussagekräfig das ist...). Die letzte Begegnung war der German Darts Championship Final, der 8:6 an Gurney ging. Spiel war von den Stats her jedoch ausgeglichen, small ein Versuch wert.
                        Hauptwette durch, zweite Wette Gurney besser, macht +1.778

                        Kommentar


                          #14
                          Zitat von miro1916 Beitrag anzeigen
                          So dann mal weiter im Text. Heute Abend gibt es meiner Meinung nach die Partie, mit dem krassesten Unterschied der Klasse/Form, wenn Peter Wright auf Vincent van der Voort trifft.
                          Der Schotte ist, nach dem er dieses Jahr noch nicht ganz an seine Bestleistung anknüpfen konnte nun wieder voll im Saft und ist voll was die Form der letzten Woche betrifft die Nr.1. Nicht nur gewann er das German Darts Masters, er gewann nun auch letzte Woche beide Player's Championship Events und das auch in beeindruckender Manier. Auch wenn ich sowas im Dartsport relativ ungerne sage, weil die Tagesform immer noch mal gut reinhauen kann, ist das Weiterkommen von Peter hier fast schon gesichert.
                          Vincent hängt der Form seiner besten Zeiten weit hinterher, kann immer mal wieder noch ein starkes Match liefern, aber Konstanz kann man von immer nimmer erwarten. Zu dem macht ihm auch sein Rücken immer mal wieder zu schaffen, was seinem Spiel auch net grade hilft. Sein 2019 liest sich jedenfalls nicht grade imposant und so sehe ich ihn auch heute Abend mit wenig Chancen, hier eine Runde weiter zu kommen.
                          Beide spielten in diesem Jahr zwei Begegnungen aus, bei denen jeweils beide einmal siegreich waren, jedoch liegt der 6-5 Erfolg von VvdV schon mehr als zwei Monate zurück, während Peter erst letzten Dienstag in starker Weise 6-1 gewann.
                          Alles in allem sehe ich Vincent (leider) nicht mehr in der Lage, Peter hier in Bedrängnis zu bringen und zu dem gefällt mir das Handicap der Buchmacher auf Peter. Das -2,5 ist sicher auch noch eine gute Wahl, hier liegt man bei WilliamHill mit @1,67 am Höchsten.
                          Heißt also für heute Abend:

                          Wright -3,5 @2,03 3/10 Sbobet
                          Wright spielt eine super Partie und gewinnt hier mit 10-5. Allerdings Riesenrespekt an Vincent, der ebenfalls ein klasse Match geliefert hat, aber, zu meinem Glück, zum Ende hin doch etwas abgebaut hat und schlussendlich auch die Doppel nimmer traf. War nicht richtig von mir eingeschätzt, da van der Voort doch sehr viel stärker war als ich erwartet hatte. Sei's drum, am Ende ist's durch.

                          Sind dann +3,03EH

                          Kommentar


                            #15
                            Zitat von AffemitWaffe Beitrag anzeigen
                            Tag 3 des World Matchplay, heute Abend schließen wir mit den letzten 4 Matches die 1 Runde ab. Hoffe das es heute wieder deutlich Erfolgreicher wird.

                            Simon Whitlock - John Henderson over 8,5 180er

                            @ 1,80 bwin

                            3/10


                            Bwin hier deutlich höher als bet365. Gute Quote, Guter Line. Beides gute 180er Werfer, vor allem Whitlock einer der immer für 4,5,6 180ern auf die Distanz gut ist. Leider zur Zeit keine besonders gute Form, Frage ist wie er heute drauf ist. Henderson komischer Wurfstil aber funktioniert wenn er seinen Rhythmus findet auch immer für einige 180er gut. Partie für mich auf Grund der Form von Simon 50/50. Könnte ne ganze enge Kiste werden und da sollten 9 180er aufjedenfall möglich sein.

                            Daryl Gurney - Ricky Evans over 8,5 180er

                            @ 1,87 bwin

                            2/10


                            Line für mich mind. 1 180 zu niedrig. Gurney NORMAL nach Chisnall der beste 180er Werfer der Tour, zugegeben in den letzten Monaten deutlich weniger als noch 2018 aber er kann es und sein Spiel lebt von diesen 180ern. Hat trotzdem immer wieder Partien dabei wo er bei den 180ern ordentlich durchzieht. Evans schnellster Wurfstil der Tour. Gefährlicher Spieler der auch ein guter 180er Werfer ist, vor allem wenn der erste Dart funktioniert, zieht er den zweiten und dritten einfach nur nach. Für mich eine Partie mit mind 15,16 Legs. Evans ist Gefährlich. Auf Grund das Gurney zuletzt weniger gescort hat aber nur small. Finden beide ihre Normalform oder gar mehr sollte der Line aber locker zu packen sein.

                            Peter Wright - Vincent van der Voort over 8,5 180er

                            @ 1,85 bwin

                            2/10


                            Und hier zum dritten, Wright in Topform. Zuletzt 3 Turnier Siege in Folge (German Darts Masters, 2 mal auf der Pro Tour). Dabei auch ordentlich gescort mit einigen 180ern. Spielt endlich einen festen Dart und sein Spiel ist wieder besser und vor allem er hat weniger Ausreiser. Dazu ist Peter ein guter 180er Werfer, vor allem 2018 hat er das bewiesen. Aber auch zuletzt war er da wieder deutlich besser drauf. Gegner Van der Voort schwer einzuschätzen, wenig gesehen zuletzt. Einer der alten Schule, der ein wenig den Anschluss verliert aber trotzdem Gefährlich und auch ein guter 180er Werfer. Schneller Wurfstil, wenn da der 1 Dart funktioniert zieht er auch einfach nur noch nach. Immer wieder Partien von ihm wo er viele 180er wirft. Frage ist halt wie seine Form ist, auf Grund der Gefahr das Wright hier glatt gewinnen könnte nur small.


                            Heute Abend gesamt 180er over 32,5

                            @ 1,80 bet365

                            3/10


                            Gefällt mir der Line, klar gehe bei diesen 3 Partien alleine von mind 27 180ern aus. Aber alles drei Partien wo durch aus auch mehr passieren kann, vielleicht sogar eine Partie dabei wo es komplett explodieren könnte. Dazu Clayton - Brown. Clayton ordentlicher 180er Werfer immer wieder Partien dabei wo er bei first to sechs 3,4 180er wirft. Traue ihm auch heute einige zu, Brown auch hin und wieder Ausreißer bei den 180ern. Dazu eben die anderen 6 die alle 180er werfen können und da auch mal ihre 5,6,7+ 180er werfen können.
                            10 180er bei Whitlock - Henderson

                            +2,4EH

                            11 180er bei Gurney - Evans

                            +1,74EH

                            8 180er bei Wright - Van der Voort

                            -2EH

                            Genau 33 180er am Abend

                            +2,4EH

                            Gesamt +4,4EH

                            Guter Abend, Picks für heute Abend kommen wie gestern ca.


                            Kommentar

                            Meiste Beiträge

                            Einklappen

                            der letzten 30 Tage
                            2
                            215
                            3
                            205
                            5
                            166

                            Meiste Beiträge in Analyseforen

                            Einklappen

                            Zwischen 01.01.2019 und 31.12.2019

                            Meiste erhaltene Danke

                            Einklappen

                            der letzten 30 Tage
                            Lädt...
                            X