widgetinstance 1261 skipped.
X
Einklappen

Darts 2020 Seite 6 von 7

 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

    #76
    Dimitri van den Bergh - Jonny Clayton

    Auf den ersten Blick ein 50:50 Ding, allerdings ist Dimitri in überragender Form, hat seine drei Gruppenspiele allesamt 5-1 gewonnen (zwar hatte er in seiner Gruppe vermeintlich schwächere Gegner - Aspinall 5:1 zu besiegen musst du aber auch erstmal schaffen), jedoch hat er in allen Partien einen 100+ Average gespielt, im ersten Match gar einen 114,85er.
    Er gilt damit bei einigen als Geheimfavorit, stand gestern Outright noch @34, heute @11.
    Inzwischen hat er auch schon die nötige Erfahrung, um in solch wichtigen Spielen die Nerven zu behalten. Dieses Jahr hat er beim World Matchplay seinen ersten großen Titel abgeräumt (im Finale 18:10 gegen G. Anderson gewonnen), heute Abend wird er alles dafür tun, den nächsten Schritt zum nächsten Titel einzuleiten. Clayton ist auf keinen Fall zu unterschätzen, mit einem Average von 94, 88 und 90,5 aber nicht ganz so überzeugend wie Dimitri (das heißt natürlich erstmal nichts, jedoch müsste bei Dimitri schon ein starker Leistungsabfall eintreten, während Clayton eine deutliche Steigerung benötigt, um Dimitri in Schwierigkeiten bringen zu können.
    Bei den 180ern sehe ich Dimitri auf diese Distanz aufgrund seiner guten Form ebenfalls leicht vorne, Clayton weiß auch wie man 180er wirft, hat aber nicht selten Partien, in denen er an Höchstpunktzahlen spart. Summa summarum hat van den Bergh für mich heute die Nase vorn.


    James Wade - Ian White

    Wade ist in einer guten stabilen Form, drei Siege in der Gruppe. White hat es trotz zwei Niederlagen in die nächste Runde geschafft, hat aber auch nicht schlecht gespielt. Im letzten Match einen Average von 108 und 100% auf Doppel. Value findet man sicherlich bei der @2,20, dafür dass White sich heute durchsetzt. Allerdings hat White bei TV-Turnieren bekanntlich seine Probleme. Dass dieses Jahr keine Zuschauer dabei sind, wird ihm sicherlich zugutekommen. Dennoch gehe ich hier auf die 180er von White. Es ist allerdings mehr ein Tipp gegen die 180er von Wade... Wade kann auch 180er werfen keine Frage, jedoch sind Ausreißer nach oben bei ihm die starke Ausnahme. White ist grundsätzlich ein guter 180er Kandidat, wenn er im Tunnel ist kann er wirklich viele davon werfen. Wade hat in seinen drei Partien bei diesem Turnier insgesamt gerademal zwei 180er geworfen. White hat pro Match zwei Stück geworfen, insgesamt vier 180er mehr als Wade. Bereits 2019 gab es die Begegnung Wade gegen White in der Grand Slam Gruppenphase. Eine Partie auf Augenhöhe, 5-4 hat sich Wade durchgesetzt, Average 99,84 zu 98,17. Bei den 180ern hatte White aber die Nase vorn: 5-2. Heute werden 10 legs zum Weiterkommen benötigt, auf diese Distanz sehe ich White auch heute bei den 180ern vorn.

    Kombi: Dimitri van den Bergh gewinnt + White wirft mehr 180er als Wade @2,21 3/10 Bet365

    Wer von Kombis nichts hält kann natürlich auch Dimitri HC tippen, auch bei den 180ern gibt es HC, z.B. bei Unibet White -1,5 180er @1,97 ist interessant.

    Kommentar


      #77
      Zitat von Crixo Beitrag anzeigen
      Dimitri van den Bergh - Jonny Clayton

      Auf den ersten Blick ein 50:50 Ding, allerdings ist Dimitri in überragender Form, hat seine drei Gruppenspiele allesamt 5-1 gewonnen (zwar hatte er in seiner Gruppe vermeintlich schwächere Gegner - Aspinall 5:1 zu besiegen musst du aber auch erstmal schaffen), jedoch hat er in allen Partien einen 100+ Average gespielt, im ersten Match gar einen 114,85er.
      Er gilt damit bei einigen als Geheimfavorit, stand gestern Outright noch @34, heute @11.
      Inzwischen hat er auch schon die nötige Erfahrung, um in solch wichtigen Spielen die Nerven zu behalten. Dieses Jahr hat er beim World Matchplay seinen ersten großen Titel abgeräumt (im Finale 18:10 gegen G. Anderson gewonnen), heute Abend wird er alles dafür tun, den nächsten Schritt zum nächsten Titel einzuleiten. Clayton ist auf keinen Fall zu unterschätzen, mit einem Average von 94, 88 und 90,5 aber nicht ganz so überzeugend wie Dimitri (das heißt natürlich erstmal nichts, jedoch müsste bei Dimitri schon ein starker Leistungsabfall eintreten, während Clayton eine deutliche Steigerung benötigt, um Dimitri in Schwierigkeiten bringen zu können.
      Bei den 180ern sehe ich Dimitri auf diese Distanz aufgrund seiner guten Form ebenfalls leicht vorne, Clayton weiß auch wie man 180er wirft, hat aber nicht selten Partien, in denen er an Höchstpunktzahlen spart. Summa summarum hat van den Bergh für mich heute die Nase vorn.


      James Wade - Ian White

      Wade ist in einer guten stabilen Form, drei Siege in der Gruppe. White hat es trotz zwei Niederlagen in die nächste Runde geschafft, hat aber auch nicht schlecht gespielt. Im letzten Match einen Average von 108 und 100% auf Doppel. Value findet man sicherlich bei der @2,20, dafür dass White sich heute durchsetzt. Allerdings hat White bei TV-Turnieren bekanntlich seine Probleme. Dass dieses Jahr keine Zuschauer dabei sind, wird ihm sicherlich zugutekommen. Dennoch gehe ich hier auf die 180er von White. Es ist allerdings mehr ein Tipp gegen die 180er von Wade... Wade kann auch 180er werfen keine Frage, jedoch sind Ausreißer nach oben bei ihm die starke Ausnahme. White ist grundsätzlich ein guter 180er Kandidat, wenn er im Tunnel ist kann er wirklich viele davon werfen. Wade hat in seinen drei Partien bei diesem Turnier insgesamt gerademal zwei 180er geworfen. White hat pro Match zwei Stück geworfen, insgesamt vier 180er mehr als Wade. Bereits 2019 gab es die Begegnung Wade gegen White in der Grand Slam Gruppenphase. Eine Partie auf Augenhöhe, 5-4 hat sich Wade durchgesetzt, Average 99,84 zu 98,17. Bei den 180ern hatte White aber die Nase vorn: 5-2. Heute werden 10 legs zum Weiterkommen benötigt, auf diese Distanz sehe ich White auch heute bei den 180ern vorn.

      Kombi: Dimitri van den Bergh gewinnt + White wirft mehr 180er als Wade @2,21 3/10 Bet365

      Wer von Kombis nichts hält kann natürlich auch Dimitri HC tippen, auch bei den 180ern gibt es HC, z.B. bei Unibet White -1,5 180er @1,97 ist interessant.
      Dimitri gewinnt mit Glanzleistung 10:3!
      Average von 103,61, acht 180er.

      White wirft ‘nur’ vier 180er, er hatte jede Menge Chancen da seine ersten beiden Darts sehr oft bereits in der T20 steckten...Wade aber nur eine einzige 180 (ein Bouncer) und somit reicht es

      + 3,63


      Kommentar


        #78
        Heute Abend die weiteren 4 Achtelfinale, Distanz jetzt first to 10. Bedeutet man hat auch etwas mehr Zeit in die Partie zu finden und muss nicht unbedingt sofort da sein.

        Für mich heute 2 Spiele die ich hier posten werde, wobei alle 4 Partien Potential für einiges haben:

        Devon Petersen - Damon Heta over 10,5 180er

        @ 1,72 bet365

        3/10

        Devon Petersen over 6,5 180er

        @ 2,00 bet365

        5/10


        Devon Petersen für mich neben Gerwyn Price im moment DER Spieler der Tour. Vor allem ist er aktuell mit Abstand der beste 180er Werfer der Tour, unfassbar gut auf die Triple 20 und wenn er einen Lauf schiebt und das tut er mitterweile seit Monaten einer der extrem viele 180er wirft. In diesem Turnier bei first to 5 bisher mit 5,2 und 3 180ern. Heute wird die Distanz deutlich erhöht und er wird deutlich mehr Zeit bekommen und sein Spiel lebt von der Triple 20 und damit auch von seinen 180ern. Gegner Damon Heta auch einer der "Corona Gewinner" mittlerweile voll auf der Tour dabei und arbeitet sich nun immer weiter nach vorne. Unangenehm und auch ein Spieler der viele 180er werfen KANN. Hat es bei diesem Turnier noch nicht so zeigen können (1,3 1) bei den Distanzen aber auch er hat hier Möglichkeiten deutlich mehr zu werfen. Der Over Line geht hier aber sowieso klar über Devon, wenn er seine Normal-Form findet wird er seine 7-10 180er in dieser Partie werfen WENN Heta ihn natürlich auch fordert, erwarte aber keinen klaren Sieg sondern mininum mal 15,16,17 Legs.


        Michael Smith - Rob Cross 1 over 5,5 180er

        @ 1,80 bet365

        2/10


        Schöner Line hier, Smith in guter Form (2Pro Turniere zuletzt gewonnen) und auch einer der viele 180er wirft, in seinen 3 Partien bisher 1, 5 und 3 wo er aber bis auf gegen De Sousa null gefordert war. Frage ist wie Cross ihn heute fordert (in einem Formtief bereits schon länger). Wenn Smith hier Normalform hat und Rob auch dagegen hält wird Smith diesen Line aufjedenfall knacken.

        Kommentar


          #79
          Michael Smith - Rob Cross

          Bully Boy in einer klasse Form, hoffentlich schafft er es heute über die längere Distanz, ohne zwischenzeitlich in eine Krise zu geraten.
          In seinen drei Partien hat er jeweils einen 100+ Average gezeigt, auch die 180er waren angesichts seiner deutlichen Siege vorzeigbar (Match gegen Lisa Ashton mal ausgenommen).
          Rob Cross ist wie immer sehr schwer einzuschätzen. Gegen Chisnall einen Average von 87,78, gegen Humphries dann wieder 100,42. Ich sehe Smith aber aufgrund seiner guten Form vorne, sowohl bei den 180ern als auch beim Weiterkommen in die nächste Runde.

          MvG - Anderson

          Zugegeben, ich habe die drei Partien von Anderson alle nicht gesehen, im ersten Match soll er gegen Gawlas anscheinend etwas mit dem Knie gehabt haben. Das wäre nach seinen (wohl überstandenen) Rückenproblemen ein weiterer Rückschlag. Er hat außerdem kürzlich Kritik geäußert, Darts sei nicht mehr das, was es einst war.

          Seine 180er, die er früher massig ins Board geworfen hat, sind bei diesem Turnier bisher fast ganz ausgeblieben, vorher hat sich aber bereits auch schon ein Rückgang abgezeichnet. Im ersten Match einen Average von 83,59 dann 90 und im letzten Match immerhin 99,85.

          Auf der anderen Seite steht ein MvG, der wieder seine alten Darts spielt, nachdem er mit den neuen in eine länger anhaltende Krise gerutscht ist, und aufeinmal für mehrere Spieler schlagbar wurde. Ich sehe ihn aber aktuell wieder zu alter Stärke zurückkehren, was er in seinen ersten beiden Partien gegen Hunt (Average 105,85) und Clemens (103,60) eindrucksvoll bewiesen hat. Gegen einen guten Cullen (MvG bereits qualifiziert) dann einen Average von 92,80. Ich würde mich zwar freuen, wenn Gary es heute packen würde, jedoch kann ich mir das leider nicht wirklich vorstellen, da MvG über die Distanz die Nase vorn haben sollte...

          Zu Petersen hat AffemitWaffe bereits alles geschrieben, 180er auszulassen wäre fast schon fahrlässig, Heta sollte ihn fordern können, wirft ebenfalls oft einige 180er, Peterson braucht seine 180er heute und Zeit sollte er ebenfalls genug haben...

          Als Ergänzung zu AffemitWaffe noch drei Kombis, die zwar alle drei über MvG laufen, aber ein Sieg von Anderson heute käme für mich schon etwas überraschend.

          1) Michael Smith gewinnt und MvG -1,5 legs
          @2,02 1/10 Bet365

          2) Michael Smith mehr 180er als Cross und
          MvG -1,5 legs @1,95 1/10 Bet365

          3) Petersen mehr 180er als Heta und MvG -1,5 legs @2,02 1/10 Bet365

          Sowie 170er Finish im Match MvG - Anderson
          @8,50 0,25/10 und Petersen - Heta über 14,5 180er @6 0,25/10

          Kommentar


          • Crixo
            Crixo kommentierte
            Kommentar bearbeiten
            *170er Finish z.B Bet365, die 14,5 180er bei 1xbet/22bet, Seriosität umstritten, vielleicht gibts specials auch noch bei anderen Bookies...

          #80
          Zitat von AffemitWaffe Beitrag anzeigen
          Heute Abend die weiteren 4 Achtelfinale, Distanz jetzt first to 10. Bedeutet man hat auch etwas mehr Zeit in die Partie zu finden und muss nicht unbedingt sofort da sein.

          Für mich heute 2 Spiele die ich hier posten werde, wobei alle 4 Partien Potential für einiges haben:

          Devon Petersen - Damon Heta over 10,5 180er

          @ 1,72 bet365

          3/10

          Devon Petersen over 6,5 180er

          @ 2,00 bet365

          5/10


          Devon Petersen für mich neben Gerwyn Price im moment DER Spieler der Tour. Vor allem ist er aktuell mit Abstand der beste 180er Werfer der Tour, unfassbar gut auf die Triple 20 und wenn er einen Lauf schiebt und das tut er mitterweile seit Monaten einer der extrem viele 180er wirft. In diesem Turnier bei first to 5 bisher mit 5,2 und 3 180ern. Heute wird die Distanz deutlich erhöht und er wird deutlich mehr Zeit bekommen und sein Spiel lebt von der Triple 20 und damit auch von seinen 180ern. Gegner Damon Heta auch einer der "Corona Gewinner" mittlerweile voll auf der Tour dabei und arbeitet sich nun immer weiter nach vorne. Unangenehm und auch ein Spieler der viele 180er werfen KANN. Hat es bei diesem Turnier noch nicht so zeigen können (1,3 1) bei den Distanzen aber auch er hat hier Möglichkeiten deutlich mehr zu werfen. Der Over Line geht hier aber sowieso klar über Devon, wenn er seine Normal-Form findet wird er seine 7-10 180er in dieser Partie werfen WENN Heta ihn natürlich auch fordert, erwarte aber keinen klaren Sieg sondern mininum mal 15,16,17 Legs.


          Michael Smith - Rob Cross 1 over 5,5 180er

          @ 1,80 bet365

          2/10


          Schöner Line hier, Smith in guter Form (2Pro Turniere zuletzt gewonnen) und auch einer der viele 180er wirft, in seinen 3 Partien bisher 1, 5 und 3 wo er aber bis auf gegen De Sousa null gefordert war. Frage ist wie Cross ihn heute fordert (in einem Formtief bereits schon länger). Wenn Smith hier Normalform hat und Rob auch dagegen hält wird Smith diesen Line aufjedenfall knacken.
          Petersen mit einem schwachen Match, in alte Zeiten zurück gefallen und verliert völlig verdient und wirft natürlich nur 4 180er.

          Smith liefert mit 11 180ern.

          -6,4

          Kommentar


            #81
            Zitat von Crixo Beitrag anzeigen
            Michael Smith - Rob Cross

            Bully Boy in einer klasse Form, hoffentlich schafft er es heute über die längere Distanz, ohne zwischenzeitlich in eine Krise zu geraten.
            In seinen drei Partien hat er jeweils einen 100+ Average gezeigt, auch die 180er waren angesichts seiner deutlichen Siege vorzeigbar (Match gegen Lisa Ashton mal ausgenommen).
            Rob Cross ist wie immer sehr schwer einzuschätzen. Gegen Chisnall einen Average von 87,78, gegen Humphries dann wieder 100,42. Ich sehe Smith aber aufgrund seiner guten Form vorne, sowohl bei den 180ern als auch beim Weiterkommen in die nächste Runde.

            MvG - Anderson

            Zugegeben, ich habe die drei Partien von Anderson alle nicht gesehen, im ersten Match soll er gegen Gawlas anscheinend etwas mit dem Knie gehabt haben. Das wäre nach seinen (wohl überstandenen) Rückenproblemen ein weiterer Rückschlag. Er hat außerdem kürzlich Kritik geäußert, Darts sei nicht mehr das, was es einst war.

            Seine 180er, die er früher massig ins Board geworfen hat, sind bei diesem Turnier bisher fast ganz ausgeblieben, vorher hat sich aber bereits auch schon ein Rückgang abgezeichnet. Im ersten Match einen Average von 83,59 dann 90 und im letzten Match immerhin 99,85.

            Auf der anderen Seite steht ein MvG, der wieder seine alten Darts spielt, nachdem er mit den neuen in eine länger anhaltende Krise gerutscht ist, und aufeinmal für mehrere Spieler schlagbar wurde. Ich sehe ihn aber aktuell wieder zu alter Stärke zurückkehren, was er in seinen ersten beiden Partien gegen Hunt (Average 105,85) und Clemens (103,60) eindrucksvoll bewiesen hat. Gegen einen guten Cullen (MvG bereits qualifiziert) dann einen Average von 92,80. Ich würde mich zwar freuen, wenn Gary es heute packen würde, jedoch kann ich mir das leider nicht wirklich vorstellen, da MvG über die Distanz die Nase vorn haben sollte...

            Zu Petersen hat AffemitWaffe bereits alles geschrieben, 180er auszulassen wäre fast schon fahrlässig, Heta sollte ihn fordern können, wirft ebenfalls oft einige 180er, Peterson braucht seine 180er heute und Zeit sollte er ebenfalls genug haben...

            Als Ergänzung zu AffemitWaffe noch drei Kombis, die zwar alle drei über MvG laufen, aber ein Sieg von Anderson heute käme für mich schon etwas überraschend.

            1) Michael Smith gewinnt und MvG -1,5 legs
            @2,02 1/10 Bet365

            2) Michael Smith mehr 180er als Cross und
            MvG -1,5 legs @1,95 1/10 Bet365

            3) Petersen mehr 180er als Heta und MvG -1,5 legs @2,02 1/10 Bet365

            Sowie 170er Finish im Match MvG - Anderson
            @8,50 0,25/10 und Petersen - Heta über 14,5 180er @6 0,25/10
            Michael Smith lässt unglaublich viel liegen, gewinnt am Ende aber doch noch 10-9, in Sachen 180er mit 11-3 180ern absolut überlegen.

            Tja was soll man zu Petersen sagen, hier ist alles schief gelaufen, was nur schieflaufen konnte. Von Beginn an läuft er dem Rückstand hinterher, mit Heta natürlich ein langsamer Spieler, Peterson findet sein Spiel nicht. Dann kommen auch noch mehrere Bouncer von Petersen dazu, was zur Folge hatte, dass er auf die T19 gewechselt ist um weitere Bouncer zu vermeiden. Erst viel zu spät zu seinem Spiel gefunden, als Heta fast durch war.
            Die gepostete Kombi mit Petersen ist zwar durch
            (Petersen 4, Heta nur 1) aber natürlich habe ich auch die 6,5 180er von Petersen mitgenommen.

            MvG schickt Gary mit 10-2 nach Hause! Ein so deutliches Ergebnis ist schon außergewöhnlich und zeigt, dass MvG wieder bei 100% ist.

            + 2,49


            Kommentar


              #82
              Ab 14:15Uhr werden die ersten beiden Viertelfinals gespielt, ab 20:15 die anderen beiden. Distanz erhöht sich heute nochmal deutlich und man brauch heute 16 Legs für den Sieg. Ich Versuchs nach dem schlechten Tag heute noch einmal und hoffe auf deutliche Besserung.

              Michael Smith - Jose De Sousa over 20,5 180er

              @ 1,83 bet365

              5/10

              Michael Smith over 10,5 180er

              @ 1,83 bet365

              3/10


              Hoher Line aber halte ich aufjedenfall für machbar. Smith ist gestern in Sachen 180ern explodiert. 11 180er in 19 Legs. Aber auch in der Gruppenphase jeweils 2, 5 und 3 180er geworfen. De Sousa bisher mit 3, 3, 6 und 6 180ern in seinen Partien. Im Direkten Duell in der Gruppenhase bei gerade mal 7 Legs gab es auch bereits 8 180er. Man sieht beide sind in Sachen 180ern absolutes Top-Nievau. Sind für mich ben Petersen im moment die besten 180er Werfer der Tour. Dazu eben heute die lange Distanz, man brauch hier 16 Legs. Erwarte eine Partie auf Augenhöhe und minimum mal 26 Legs+. Bedeutet genug Zeit für beide hier in Fahrt zu kommen.


              Dimitri van den Bergh - Nathan Aspinall over 16,5 180er

              @ 2,00 bet365

              2/10


              An Hand der Statistik kann ich hier wenig belegen, wobei Van den Bergh im Achtelfinale in 13 Legs 8 180er geworfen hat und Aspinall in 18 Legs mit 6 180ern beide eine gute Statistik haben und auch in Sachen 180ern in Fahrt kommen. In der Gruppenphase waren da beide eher mit wenigen 180ern unterwegs. Trotzdem sind BEIDE sehr gute 180er Werfer und das hat man dann auch im Achtelfinale gesehen. Vor allem van den Bergh spielt im moment ein unfassbar hohes Nievau. Ich erwarte auch hier ein Match auf Augenhöhe, auch das wird ein Fight auf Top Nievau. Da traue ich beiden aufjedenfall 8+ 180er zu.

              Kommentar


                #83
                Ab 14 Uhr

                Michael Smith - De Sousa

                Die Partie schreit natürlich nach 180ern, Smith und Sousa gehören zweifelsfrei zu den besten 180-Werfern, die der Dartsport zu bieten hat.
                Man könnte jetzt einfach auf die 20,5 180er gehen, aber dazu ist mir der Ausgang des Spiels zu ungewiss. Für de Sousa sind best of 31 legs bei so großen Turnieren Neuland. Es stellt sich u.a. die Frage, ob er seinen Average über die Distanz halten kann. Er ist ohne Frage sehr gut in Form, aber hatte z.B. gegen Chisnall dann plötzlich eine Phase in der kaum etwas ging...Er ist auf seine 180er angewiesen, sonst wird es schwierig für ihn mit Smith mitzuhalten. Smith hat gegen Cross sehr viel ausgelassen, war nicht gut auf Doppel. Wenn ihm das gegen Sousa wieder passiert, kann Sousa das bestrafen und Smith muss möglicherweise wieder über längere Zeit einem Rückstand hinterherlaufen. Smith ist für seine Krisen (in wichtigen Partien) bekannt, daher ist das Match für mich offen. Hier kann meiner Meinung nach alles passieren, auch wenn ich denke, dass Smith sich am Ende durchsetzen wird aber mit einem Fragezeichen.
                Ich gehe hier auf über 9,5 180er von Smith, in der Hoffnung, dass Smith Sousa nicht überrollt (und umgekehrt..) und wir daher ausreichend legs sehen werden. Gestern hat er 11 180er in 19 legs gepackt, daher sollt er die 10 bei längerer Distanz auch hinkriegen.

                Smith über 9,5 180er @1,66 2/10 Unibet

                James Wade - Demon Heta

                Wade nach wie vor ganz stabil unterwegs, er geht hier zu Recht als Favorit in die Partie. Zuerst hatte ich mit den +27,5 legs geliebäugelt, allerdings ist mir Wade hier zu konstant gut, wenn Heta irgendwann nachlassen sollte, kann Wade das bestrafen.

                Ich rechne dennoch mit einigen legs, es könnte auch ganz knapp werden. Es wäre also keine Sache der Unmöglichkeit, wenn wir hier mindestens ein High Finish über 140,5 sehen werden.

                Folglich: Checkout über 140,5 @1,85 1/10 Unibet

                Nathan Aspinall - DvdB

                Auf diese Begegnung freue ich mich am meisten. Erwarte hier ein spannendes Match. Dimitri in überragender Form aber auch Aspinall hat sich gestern gegen einen Price durchgesetzt und steht motiviert in der nächsten Runde. Es ist für mich ein 50:50 Match, jedoch sehe ich Dimitri etwas vorne. Er ist quasi fast fehlerfrei durch dieses Turnier marschiert, gegen Clayton eine kurze Phase, in der er etwas nachgelassen hat aber ansonsten ganz stark. Beide können 180er werfen, und diese erwarte ich auch heute. Dimitri hat bei best of 19 acht 180er geworfen, Aspinall gestern sechs Stück. Ich denke Aspinall wird es DvdB heute nicht so leicht machen wie ein Clayton und es werden einige legs zusammenkommen und idealerweise dann auch hoffentlich einige 180er.

                DvdB gewinnt @1,80 1/10 Bet365

                Über 16,5 180er im Match @2 1/10 Bet365

                MvG - Simon Whitlock

                Wenn MvG an seine bisherige Leistung anknüpfen kann, wird er Whitlock heute ohne Probleme nach Hause schicken. Whitlock hat in seinen Partien immer wieder Phasen, wo nicht viel richtig läuft, sei es die T20, auf der er bei seinen 180ern eigentlich stark ist, oder eben auch auf Doppel. Wenn Whitlock sich jetzt nicht (plötzlich) stark steigert, während MvG unerwartet nachlässt, wird das heute für MvG ein dankbarer Gegner auf dem Weg ins Finale. Daher MvG -4,5 legs @1,70 3/10 Unibet

                Ps: hier war AffemitWaffe mit teils identischen Tipps früher dran, ich poste meine Gedanken und Tipps aber trotzdem mal auch wenn es jetzt leicht doppelt steht, bestärkt ja nur die heutigen Erwartungen:)

                Kommentar


                • Crixo
                  Crixo kommentierte
                  Kommentar bearbeiten
                  Was ich noch vergessen habe: heute wieder Mvg - Whitlock 170er Checkout @6,5 0,25/10 Unibet
                  Beide können das ausmachen, MvG mit seinen alten Darts sowieso, hoffe er stellt es sich ab und zu:)

                #84
                Zitat von AffemitWaffe Beitrag anzeigen
                Ab 14:15Uhr werden die ersten beiden Viertelfinals gespielt, ab 20:15 die anderen beiden. Distanz erhöht sich heute nochmal deutlich und man brauch heute 16 Legs für den Sieg. Ich Versuchs nach dem schlechten Tag heute noch einmal und hoffe auf deutliche Besserung.

                Michael Smith - Jose De Sousa over 20,5 180er

                @ 1,83 bet365

                5/10

                Michael Smith over 10,5 180er

                @ 1,83 bet365

                3/10


                Hoher Line aber halte ich aufjedenfall für machbar. Smith ist gestern in Sachen 180ern explodiert. 11 180er in 19 Legs. Aber auch in der Gruppenphase jeweils 2, 5 und 3 180er geworfen. De Sousa bisher mit 3, 3, 6 und 6 180ern in seinen Partien. Im Direkten Duell in der Gruppenhase bei gerade mal 7 Legs gab es auch bereits 8 180er. Man sieht beide sind in Sachen 180ern absolutes Top-Nievau. Sind für mich ben Petersen im moment die besten 180er Werfer der Tour. Dazu eben heute die lange Distanz, man brauch hier 16 Legs. Erwarte eine Partie auf Augenhöhe und minimum mal 26 Legs+. Bedeutet genug Zeit für beide hier in Fahrt zu kommen.


                Dimitri van den Bergh - Nathan Aspinall over 16,5 180er

                @ 2,00 bet365

                2/10


                An Hand der Statistik kann ich hier wenig belegen, wobei Van den Bergh im Achtelfinale in 13 Legs 8 180er geworfen hat und Aspinall in 18 Legs mit 6 180ern beide eine gute Statistik haben und auch in Sachen 180ern in Fahrt kommen. In der Gruppenphase waren da beide eher mit wenigen 180ern unterwegs. Trotzdem sind BEIDE sehr gute 180er Werfer und das hat man dann auch im Achtelfinale gesehen. Vor allem van den Bergh spielt im moment ein unfassbar hohes Nievau. Ich erwarte auch hier ein Match auf Augenhöhe, auch das wird ein Fight auf Top Nievau. Da traue ich beiden aufjedenfall 8+ 180er zu.
                22 180er bei Smith gegen De Sousa. 14 vom Bully Boy aber leider trotzdem Raus.

                +6,74EH

                Aspinall gegen Van den Bergh natürlich genau 16 180er, waren aber leider 2 Phasen im Spiel wo 5,6,7 Legs keine 180 kommt.

                -2EH

                Insgesamt +4,74EH

                Kommentar


                  #85
                  Zitat von Crixo Beitrag anzeigen
                  Ab 14 Uhr

                  Michael Smith - De Sousa

                  Die Partie schreit natürlich nach 180ern, Smith und Sousa gehören zweifelsfrei zu den besten 180-Werfern, die der Dartsport zu bieten hat.
                  Man könnte jetzt einfach auf die 20,5 180er gehen, aber dazu ist mir der Ausgang des Spiels zu ungewiss. Für de Sousa sind best of 31 legs bei so großen Turnieren Neuland. Es stellt sich u.a. die Frage, ob er seinen Average über die Distanz halten kann. Er ist ohne Frage sehr gut in Form, aber hatte z.B. gegen Chisnall dann plötzlich eine Phase in der kaum etwas ging...Er ist auf seine 180er angewiesen, sonst wird es schwierig für ihn mit Smith mitzuhalten. Smith hat gegen Cross sehr viel ausgelassen, war nicht gut auf Doppel. Wenn ihm das gegen Sousa wieder passiert, kann Sousa das bestrafen und Smith muss möglicherweise wieder über längere Zeit einem Rückstand hinterherlaufen. Smith ist für seine Krisen (in wichtigen Partien) bekannt, daher ist das Match für mich offen. Hier kann meiner Meinung nach alles passieren, auch wenn ich denke, dass Smith sich am Ende durchsetzen wird aber mit einem Fragezeichen.
                  Ich gehe hier auf über 9,5 180er von Smith, in der Hoffnung, dass Smith Sousa nicht überrollt (und umgekehrt..) und wir daher ausreichend legs sehen werden. Gestern hat er 11 180er in 19 legs gepackt, daher sollt er die 10 bei längerer Distanz auch hinkriegen.

                  Smith über 9,5 180er @1,66 2/10 Unibet

                  James Wade - Demon Heta

                  Wade nach wie vor ganz stabil unterwegs, er geht hier zu Recht als Favorit in die Partie. Zuerst hatte ich mit den +27,5 legs geliebäugelt, allerdings ist mir Wade hier zu konstant gut, wenn Heta irgendwann nachlassen sollte, kann Wade das bestrafen.

                  Ich rechne dennoch mit einigen legs, es könnte auch ganz knapp werden. Es wäre also keine Sache der Unmöglichkeit, wenn wir hier mindestens ein High Finish über 140,5 sehen werden.

                  Folglich: Checkout über 140,5 @1,85 1/10 Unibet

                  Nathan Aspinall - DvdB

                  Auf diese Begegnung freue ich mich am meisten. Erwarte hier ein spannendes Match. Dimitri in überragender Form aber auch Aspinall hat sich gestern gegen einen Price durchgesetzt und steht motiviert in der nächsten Runde. Es ist für mich ein 50:50 Match, jedoch sehe ich Dimitri etwas vorne. Er ist quasi fast fehlerfrei durch dieses Turnier marschiert, gegen Clayton eine kurze Phase, in der er etwas nachgelassen hat aber ansonsten ganz stark. Beide können 180er werfen, und diese erwarte ich auch heute. Dimitri hat bei best of 19 acht 180er geworfen, Aspinall gestern sechs Stück. Ich denke Aspinall wird es DvdB heute nicht so leicht machen wie ein Clayton und es werden einige legs zusammenkommen und idealerweise dann auch hoffentlich einige 180er.

                  DvdB gewinnt @1,80 1/10 Bet365

                  Über 16,5 180er im Match @2 1/10 Bet365

                  MvG - Simon Whitlock

                  Wenn MvG an seine bisherige Leistung anknüpfen kann, wird er Whitlock heute ohne Probleme nach Hause schicken. Whitlock hat in seinen Partien immer wieder Phasen, wo nicht viel richtig läuft, sei es die T20, auf der er bei seinen 180ern eigentlich stark ist, oder eben auch auf Doppel. Wenn Whitlock sich jetzt nicht (plötzlich) stark steigert, während MvG unerwartet nachlässt, wird das heute für MvG ein dankbarer Gegner auf dem Weg ins Finale. Daher MvG -4,5 legs @1,70 3/10 Unibet

                  Ps: hier war AffemitWaffe mit teils identischen Tipps früher dran, ich poste meine Gedanken und Tipps aber trotzdem mal auch wenn es jetzt leicht doppelt steht, bestärkt ja nur die heutigen Erwartungen:)
                  Smith wirft erstmal gar keine 180er, fängt spät an und kommt tatsächlich noch auf 14 180er.

                  Wade und Heta machen beide die 140,5+ aus.

                  DvdB gewinnt, werfen 16 180er, natürlich wieder eine zu wenig, hier hat Aspinall seinen Part nicht erfüllt, wirft nur sechs Stück, Dimitri 10.

                  Und zur Überraschung des Tages: Whitlock wirft unfassbar viele 180er, 20 Stück an der Zahl, MvG zwar 100+ Average, lässt aber sehr viel auf Doppel liegen. Ein kämpfender Whitlock gewinnt absolut verdient durch sehr gutes Timing und seinen 180ern gegen einen starken MvG.
                  Das 170er Checkout wäre von beiden Seiten möglich gewesen, MvG mehrfach gestellt, Whitlock ganz knapp die 170 verfehlt.

                  Macht leider -1,28

                  Kommentar


                    #86
                    GS of Darts
                    23.11.2020


                    Sobald es wieder in einem Major Turnier auf eine lange Distanz geht, bin ich wieder dabei und finde sogar, dass man auch beim Darts Value finden KANN.

                    Zunächst Pflicht Double für mich:

                    Wade – van den Bergh

                    Hier echt nur kurz weil eigentlich nicht nötig weiter darauf einzugehen. Dimi zuletzt mega stark und Nerven bewiesen gestern. ML hab ich aber irgendwie keine Lust drauf, mir sind die beiden auch einfach zu verschieden. Weiß nicht wie das heute bis 16 aussieht.
                    Aber es sind mal wieder die 180s:

                    Kurz die nackten Zahlen der letzten Games des GS of Darts:

                    Wade 6/29, 1/14, 1/7, 0/8 = 8/58 = ca. 14 %

                    Dimitri vdB 10/31, 8/13, 3/6, 1/6 = 22/56 = ca. 39 %

                    Das reicht mir hier um den Hauptpick mit 1,2 zu pushen.


                    Nun aber das Hauptgame eigentlich:


                    Whitlock – de Sousa

                    Whitlock gestern einfahc nur wow! 20 180s und dann noch MVG geschlagen. Selbstverständlich weiß ich, dass er jetzt nicht automatisch wieder 20+ wirft. Das ist natürlich eine einmalige Angelegenheit. Aber: Als ich soeben die Line von 9,5 sah, muss ich wieder zuschlagen. Schauen wir aber vorab auch nochmal auf die Zahlen der letzten Spiele:

                    Whitlock 20/31, 5/16, 7/9, 2/6 = 55%

                    De Sousa 8/30, 6/17, 6/6, 3/7 = 38 %

                    Wie man sieht ist natürlich diese Monster Quote des letzten Games in den 55% inkludiert. Aber Whitlock ist für mich
                    1. Der bessere 180s Werfer ZURZEIT. Auch wenn de Sousa wirklich selbst stark ist.
                    2. Definitiv in der Lage hier wieder 10 ans Board zu bringen. Ich gehe hier von mindestens 26 Legs. Das ist aber wirklich Minimum. Natürlich sollte man jetzt hier nicht unbedingt die 55% ansetzen und davon ausgehen, dass Simon wieder 14-15 wirft. Aber 37% würden ja reichen.
                    Ergo: Whitlock ist für mich der Favorit auf die meisten 180s. Odds über 2 muss ich einkaufen. Auch auf die Gefahr hin, dass hier heute gar nix geht bei ihm. Aber wieso sollte passieren?

                    Meine Tipps für heute Abend:

                    Whitlock mehr 180s @2,1 1/10

                    Whitlock über 9,5 180s und van den Bergh mehr 180s als Wade @2,16 bet365 4/10

                    P.S. Ich selbst spiele auch noch die 2,2 auf Whitlock ML. Hier aber auch viel Bauchgefühl und keine Zahlen etc. Aber dass er hier heute so Dog ist? Gerne auch Meinungen dazu.

                    Kommentar


                      #87
                      Schumi

                      Ich finde Whitlock mehr 180s besser als Whitlock ML.

                      Stats der letzten beiden längeren Matches:

                      Averages:
                      Whitlock 95,97 und 87,05 - De Sousa 98,52 und 95,37

                      180s:
                      Whitlock 20 in 31 Legs und 5 in 16 - De Sousa 8 in 30 und 6 in 17

                      140+:
                      Whitlock 35 in 31 und 17 in 16 - De Sousa 30 in 30 und 17 in 17

                      Checkouts:
                      Whitlock 38% und 28% - De Sousa 34% und 34%

                      Bei den Checkouts beide auf ähnlichem Niveau bislang, beide ausbaufähig.
                      Bei den Averages hat De Sousa die Nase vorne, trotz besseren Scorings von Whitlock.

                      Rechnet man alle Aufnahmen von 140+ (incl. 180s) zusammen, ergibt sich:
                      Whitlock 77 in 47 Legs
                      De Sousa 61 in 47 Legs
                      Nur bei den 180s sieht es so aus:
                      Whitlock 25 in 47 Legs
                      De Sousa 14 in 47 Legs

                      Daher sehe die Wette auf 180s mit einer besseren Chance als die ML-Wetten.


                      Bei Wade - van den Bergh würde ich ja eigentlich gerne Dimitri @1,75 spielen.
                      Mir machen allerdings die Checkout-Quoten von beiden Sorgen:
                      Wade mit 50% und 45%, Dimitri nur mit 33% und 40%.
                      Wenn er wieder unter 40% checkt, sehe ich Wade hauchdünn gewinnen.
                      Sonst sollte er gewinnen.
                      Quoten wohl gut gesetzt.

                      Kommentar


                      • regulat0r
                        regulat0r kommentierte
                        Kommentar bearbeiten
                        also das wird mmn heute auch wieder n enges match mit vielen legs und hoffentlich auch vielen 180ern..wer dann am ende mehr hat, kann man wohl nur würfeln.. von daher würde ich wenn das o9, 5 180er für whitlock spielen

                      • Schumi
                        Schumi kommentierte
                        Kommentar bearbeiten
                        Für mich definitiv das 09,5 auch wesentlich besser, deshalb auch dort wesentlich mehr gesetzt. GL hier allen.

                      • Schumi
                        Schumi kommentierte
                        Kommentar bearbeiten
                        Bet365 hat die Line auch schon erhöht auf 10,5 @2,1

                      #88
                      Mehr als 70% "Marge".Das gab,s früher nur beim Pferderennen.Deshalb lieben die Bookies diesen Sport.Allen deshalb mehr als Glück!

                      Kommentar


                        #89
                        James Wade - DvdB

                        Wenn ich müsste, würde ich hier sogar auf Wade gehen. Er spielt konstant gut, wenn Wade gestern gegen Dimitri gespielt hätte, hätte Dimitri wohl seine Koffer packen müssen. Die Frage ist, ob er sich heute gegen Wade im Vergleich zum letzten Match wieder steigern kann. Mit 32,65% auf Doppel wird er gegen einen auf Doppel (20,10) ganz starken Wade große Probleme bekommen. Er muss sich da heute unbedingt verbessern. Auch wird er auf seine 180er angewiesen sein, vorzugsweise ins Anwurfleg von Wade, sonst ist es ganz schwierig sich mal ein Break zu schnappen. Interessanter sind für mich trotzdem die 180er von DvdB. Gegen Aspinall hat er gestern 10 Stück geworfen, auf die volle Distanz (16-15). Hier erwarte ich ebenfalls eine knappe Partie, da Wade wie gesagt unheimlich konstant unterwegs und DvdB ebenfalls in sehr guter Form ist. Sicherlich ist nicht nur mir aufgefallen, dass Dimitri unheimlich konzentriert ist, 100% bei der Sache und kaum Ablenkungen zulässt. Man könnte daher auch auf die leg-Anzahl tippen, doch wenn Wade hier eiskalt oder DvdB wieder so stark wie in der Gruppenphase auftritt, ist mir das zu risikoreich.
                        Wade hat in der Gruppenhase insgesamt zwei 180er geworfen, im Achtelfinale gegen White in 14 legs auch nur eine einzige. In best of 31 hat er in 29 legs sechs 180er geworfen. Dimitri wie bereits erwähnt in best of 31 10 180er, aber mit Luft nach oben. Gegen Clayton acht Stück in nur 13 legs! Selbst wenn Wade hier überraschend viele 180er wirft, kann Dimitri sich über diese Distanz in Sachen 180ern von Wade absetzen, mit etwas Glück auch schon früh davonziehen wenn ihm ein guter Start gelingt.

                        Dimitri 180er HC -2,5 @1,84 3/10 Unibet
                        Dimitri über 8,5 180er @2,12 2/10 Unibet

                        Kommentar


                          #90
                          Zitat von Schumi Beitrag anzeigen
                          GS of Darts
                          23.11.2020


                          Sobald es wieder in einem Major Turnier auf eine lange Distanz geht, bin ich wieder dabei und finde sogar, dass man auch beim Darts Value finden KANN.

                          Zunächst Pflicht Double für mich:

                          Wade – van den Bergh

                          Hier echt nur kurz weil eigentlich nicht nötig weiter darauf einzugehen. Dimi zuletzt mega stark und Nerven bewiesen gestern. ML hab ich aber irgendwie keine Lust drauf, mir sind die beiden auch einfach zu verschieden. Weiß nicht wie das heute bis 16 aussieht.
                          Aber es sind mal wieder die 180s:

                          Kurz die nackten Zahlen der letzten Games des GS of Darts:

                          Wade 6/29, 1/14, 1/7, 0/8 = 8/58 = ca. 14 %

                          Dimitri vdB 10/31, 8/13, 3/6, 1/6 = 22/56 = ca. 39 %

                          Das reicht mir hier um den Hauptpick mit 1,2 zu pushen.


                          Nun aber das Hauptgame eigentlich:


                          Whitlock – de Sousa

                          Whitlock gestern einfahc nur wow! 20 180s und dann noch MVG geschlagen. Selbstverständlich weiß ich, dass er jetzt nicht automatisch wieder 20+ wirft. Das ist natürlich eine einmalige Angelegenheit. Aber: Als ich soeben die Line von 9,5 sah, muss ich wieder zuschlagen. Schauen wir aber vorab auch nochmal auf die Zahlen der letzten Spiele:

                          Whitlock 20/31, 5/16, 7/9, 2/6 = 55%

                          De Sousa 8/30, 6/17, 6/6, 3/7 = 38 %

                          Wie man sieht ist natürlich diese Monster Quote des letzten Games in den 55% inkludiert. Aber Whitlock ist für mich
                          1. Der bessere 180s Werfer ZURZEIT. Auch wenn de Sousa wirklich selbst stark ist.
                          2. Definitiv in der Lage hier wieder 10 ans Board zu bringen. Ich gehe hier von mindestens 26 Legs. Das ist aber wirklich Minimum. Natürlich sollte man jetzt hier nicht unbedingt die 55% ansetzen und davon ausgehen, dass Simon wieder 14-15 wirft. Aber 37% würden ja reichen.
                          Ergo: Whitlock ist für mich der Favorit auf die meisten 180s. Odds über 2 muss ich einkaufen. Auch auf die Gefahr hin, dass hier heute gar nix geht bei ihm. Aber wieso sollte passieren?

                          Meine Tipps für heute Abend:

                          Whitlock mehr 180s @2,1 1/10

                          Whitlock über 9,5 180s und van den Bergh mehr 180s als Wade @2,16 bet365 4/10

                          P.S. Ich selbst spiele auch noch die 2,2 auf Whitlock ML. Hier aber auch viel Bauchgefühl und keine Zahlen etc. Aber dass er hier heute so Dog ist? Gerne auch Meinungen dazu.
                          7-5 vdB
                          12-8 Whitlock

                          +5,74 EH
                          Zuletzt geändert von Schumi; 23.11.2020, 23:29.

                          Kommentar

                          Ähnliche Themen

                          Einklappen

                          Neue Artikel im Sportwetten Magazin

                          Einklappen

                          • Union Berlin - Eintracht Frankfurt Wett-Tipp 28.11.2020 Fußball Bundesliga
                            von DirkPaulsen
                            Die allgemeine Lage: Immerhin spielt keiner dieser beiden Bundesligisten in Europa, was zusätzlich die Bewertung für eine Wette erschweren könnte. Fokus ist auf der Bundesliga, das kann ein Vorteil sein. Union Berlin: Bundesliga Form & Statistik Die Köpenicker tatsächlich mit einem unerwarteten Leistungsschub. So richtig hätte man es ihnen vielleicht nicht zugetraut, dass man mit teils überraschenden Transfers, auch routinierter Spieler, so schnell zu einer festen Größe werden könnte, ab...
                            26.11.2020, 10:54
                          • Augsburg - Freiburg Wett-Tipp 28.11.2020 Fußball Bundesliga
                            von DirkPaulsen
                            Champions League – Bundesliga – Nations League – Champions League – Bundesliga – DFB Pokal - KEIN Weihnachten – KEIN Winterurlaub So etwa der Rhythmus dieser Tage und Wochen. Man muss nicht zwingend davon ausgehen, dass das den Spielern alles Spaß macht, zumindest nicht allen. Selbst wenn bei einer solchen Paarung die Anzahl der Nationalspieler gering ist, und auch keines der Teams in Europa spielt. Dennoch ist es ein wenig fraglich, ob wir uns nun, mangels andersartiger Unterhaltung, am We...
                            25.11.2020, 18:21
                          • Köln - Union Berlin Wett-Tipp 22.11.2020 Fußball Bundesliga
                            von DirkPaulsen
                            Die Ausgangslage für unsere Wette: tatsächlich darf man fast schon davon reden, dass sich Union in der Bundesliga etabliert hat. Irgendwie mag doch jeder die Köpenicker so ein klein wenig? Anders beim eigentlich und traditionell viel größeren FC Köln. Dort scheint sich eine andere Art von Tradition – abgeschaut vom „Club“ aus Nürnberg? – anzubahnen: die Tradition nennt sich: Fahrstuhlmannschaft. Eine weitere Tradition: Trainerentlassungen. In Köln sind die Leute noch immer schwe...
                            19.11.2020, 15:13
                          • Hertha - Dortmund Wett-Tipp 21.11.2020 Fußball Bundesliga
                            von DirkPaulsen
                            Endlich, nach zwei Wochen Auszeit geht die Bundesliga in die nächste Runde. Die Ausgangslage bei dieser Partie und für unsere Wette: Der „Big-City-Club“ würde so gerne diese Worthülse mit mehr und mehr Inhalt füllen. Ist Hertha dank eines 3-0 in Augsburg bereits in die Spur geraten? Die Dortmunder mit durchgehend starken Leistungen, und dennoch sollen sie sich ein weiteres Mal – nach dem 2-3 gegen Bayern auch tabellarisch deutlich sichtbar – klar hinter den Bayern „anstellen“ und...
                            19.11.2020, 11:41
                          • Augsburg - Hertha Wett-Tipp 7.11.2020 Fußball Bundesliga
                            von DirkPaulsen
                            Welche Seite könnte uns nun bei dieser Bundesliga Partie zwischen FC Augsburg und Hertha BSC hier interessieren? Schauen wir zunächst mal auf die Leistung und die Entwicklung des FC Augsburg. FC Augsburg Bundesliga Spiele & Form Im ersten Spiel haben sie bei Union Berlin mit 3-1 gewonnen. Union hatte ausgeglichen und ist auf den Siegtreffer gegangen – und in der Schlussphase wurden sie ausgekontert. Dann ein Sieg, der für viel Furore gesorgt hatte: ein 2-0 gegen Dortmund. Allein der Ballb...
                            05.11.2020, 12:55

                          Meiste Beiträge

                          Einklappen

                          der letzten 30 Tage
                          1
                          372
                          2
                          359
                          4
                          274
                          5
                          262

                          Meiste Beiträge in Analyseforen

                          Einklappen

                          Zwischen 01.01.2020 und 31.12.2020

                          Meiste erhaltene Danke

                          Einklappen

                          der letzten 30 Tage
                          18 Plus Icon
                          Wettforum.info
                          Lädt...
                          X
                          Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklärst du dich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen.
                          Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklärst du dich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen.