Das Widget New-Post-Slider (widgetinstanceid: 1261) wurde übersprungen, weil das Produkt delinewpostslider deaktiviert wurde.
X
Einklappen

Formel 1 - GP von Kanada 2004

 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

    Formel 1 - GP von Kanada 2004


    #2
    Momentan sieht es so aus, dass BAR und Renault einen neuen Motor mit nach Kanada bringen werden. McLaren setzt auf Standfestigkeit und nicht auf Geschwindigkeit und bringt deshalb einen alten, standfesten Motor mit, der ca. 35 PS weniger hat. Dieses Triebwerk sollen sie schon in Spanien eingesetzt haben und dort waren sie ja sauschlecht. Auf den langen Geranden in Montreal wird sich diese PS-Defizit sicherlich extrem bemerkbar machen. Williams hat wohl keinen Schritt nach vorn gemacht, denn Montoya sagte vor kurzem folgendes: "Alle verbessern sich nur wir nicht".



    Michi

    Kommentar


      #3
      Der Wetterbericht sieht momentan auch gut aus. Es werden so 20-23°C erwartet. Nur am Sonntag soll es bewölkt sein, Freitag und Samstag sonnig. Allerdings kann es sich dort sehr schnell ändern. Letztes Jahr kann ich mich noch gut an unterschiedlichste Wetterbedingungen erinnern. Aber wie gesagt: Es schaut diesmal gut aus.

      Kommentar


        #4
        Wichtig ist, dass die Streckencharakteristik von Montreal sehr ähnlich mit der von Imola ist. Dort stand ja ein BAR auf Pole und BAR zeigte dort auch eine der besten Leistungen der Saison. Schumi sagte in einem Interview, dass die Ferrari-Dominanz nicht allzu groß ist und er gar nicht von einer Dominanz sprechen würde.

        Außerdem denke ich, dass Sauber hier gut zurechtkommen wird. Sie zeigten zuletzt sehr gute Ergebnisse und fuhren schon das ein oder andere mal in die Punkte. Der neue Windkanal liefert hier anscheinend sehr gute Arbeit und das Team verbessert sich von Rennen zu Rennen. Sauber wird von Bridgestone ausgerüstet und die Rennreifen scheinen momentan besser zu sein als die von Michelin. Im Quali ist allerdings Michelin besser und Sauber wird deshalb wohl nicht so sehr weit vorn stehen.

        Jaguar testete letzte Woche in Silverstone und hat dort einen neuen Rundenrekord aufgestellt. Sie testeten vor allem die Bremsen und erzielten dort eine deutliche Verbesserung. Auch andere Teile (aerodynamische Teile) wurden gestestet.



        Michi

        Kommentar


          #5
          Momentan denke ich, dass das Quali ungefähr so laufen könnte:

          1. Ferrari
          1B. BAR
          3. Renault
          4. Williams
          5. McLaren / Jaguar / Sauber
          6. Toyota
          7. Jordan
          8. Minardi


          Das Rennen könnte ungefähr so laufen:

          1. Ferrari
          2. BAR / Renault
          3. Williams
          4. Sauber
          5. McLaren
          6. Jaguar / Toyota
          7. Jordan
          8. Minardi



          Michi

          Kommentar


            #6
            Ferrari war wie in jeder 1. Session extrem stark. McLaren hat bisher enttäuscht. Williams und Renault waren ganz gut dabei und die BAR-Fahrer verteilten sich im ganzen Feld. Mal schaun, was die 2. Session um 20:00 Uhr bringt.

            1 1 Michael Schumacher Ferrari 1:14.013
            2 2 Rubens Barrichello Ferrari 1:14.291
            3 35 Anthony Davidson BAR-Honda 1:14.519
            4 38 Ricardo Zonta Toyota 1:14.952
            5 7 Jarno Trulli Renault 1:15.428
            6 8 Fernando Alonso Renault 1:15.606
            7 9 Jenson Button BAR-Honda 1:15.905
            8 3 Juan Pablo Montoya Williams-BMW 1:15.928
            9 4 Ralf Schumacher Williams-BMW 1:15.948
            10 17 Olivier Panis Toyota 1:15.997
            11 11 Giancarlo Fisichella Sauber-Petronas 1:16.240
            12 16 Cristiano da Matta Toyota 1:16.475
            13 6 Kimi Räikkönen McLaren-Mercedes 1:16.570
            14 10 Takuma Sato BAR-Honda 1:16.655
            15 14 Mark Webber Jaguar-Cosworth 1:16.820
            16 5 David Coulthard McLaren-Mercedes 1:16.947
            17 18 Nick Heidfeld Jordan-Ford 1:17.135
            18 12 Felipe Massa Sauber-Petronas 1:17.447
            19 39 Timo Glock Jordan-Ford 1:17.890
            20 15 Christian Klien Jaguar-Cosworth 1:18.463
            21 20 Gianmaria Bruni Minardi-Cosworth 1:18.828
            22 21 Zsolt Baumgartner Minardi-Cosworth 1:18.959
            23 40 Bas Leinders Minardi-Cosworth
            24 37 Bjorn Wirdheim Jaguar-Cosworth
            25 19 Giorgio Pantano Jordan-Ford

            Michi

            Kommentar


              #7
              In der 2. Trainingssession gestern Abend hatte Schumi nen kleinen Fehler und beschädigte sich das rechte Vorderrad leicht. Allerdings konnte er nach dem Reifenwechsel weiterfahren. Die schnellste Zeit in dieser Session fuhr allerdings Takuma Sato. Er war deutlich schneller als Button und setzte seine tolle Leistung vom Nürburgring fort. Seine Bestzeit lag bei 1:14.086 und er war somit nur 0.073 Sek langsamer als Schumi in der 1. Session. Die 18,00 für Pole bei Unibet gibt es leider nicht mehr, aber gamebookers hat noch immer 17,00 für Sato.

              Interessant ist noch, dass Pantano an diesem GP wahrscheinlich nicht teilnehmen wird und somit der Testfahrer von Jordan (Timo Glock) sein Renndebut geben wird.


              Ergebnis 2. Session

              1 10 Takuma Sato BAR-Honda 1:14.086
              2 8 Fernando Alonso Renault 1:14.426
              3 1 Michael Schumacher Ferrari 1:14.535
              4 6 Kimi Räikkönen McLaren-Mercedes 1:14.581
              5 2 Rubens Barrichello Ferrari 1:14.705
              6 38 Ricardo Zonta Toyota 1:14.871
              7 16 Cristiano da Matta Toyota 1:15.146
              8 9 Jenson Button BAR-Honda 1:15.152
              9 5 David Coulthard McLaren-Mercedes 1:15.164
              10 11 Giancarlo Fisichella Sauber-Petronas 1:15.293
              11 7 Jarno Trulli Renault 1:15.492
              12 35 Anthony Davidson BAR-Honda 1:15.513
              13 17 Olivier Panis Toyota 1:15.538
              14 4 Ralf Schumacher Williams-BMW 1:15.803
              15 14 Mark Webber Jaguar-Cosworth 1:15.926
              16 12 Felipe Massa Sauber-Petronas 1:16.119
              17 20 Gianmaria Bruni Minardi-Cosworth 1:16.235
              18 18 Nick Heidfeld Jordan-Ford 1:16.508
              19 39 Timo Glock Jordan-Ford 1:16.524
              20 3 Juan Pablo Montoya Williams-BMW 1:16.564
              21 15 Christian Klien Jaguar-Cosworth 1:16.815
              22 21 Zsolt Baumgartner Minardi-Cosworth 1:16.981
              23 40 Bas Leinders Minardi-Cosworth 1:17.697
              24 37 Bjorn Wirdheim Jaguar-Cosworth 1:19.260
              25 19 Giorgio Pantano Jordan-Ford


              Michi

              Kommentar


                #8
                Im Qualifying sehe ich diesmal aufgrund der Streckencharakteristik und des neuen Honda-Monster-Motors BAR und Ferrari fast auf gleichem Niveau, entsprechend der Quoten werde ich da mal versuchen ein paar BAR-Wetten platzieren.

                Momentan haben wieder einige Bookies die Quoten rausgenommen wegen dem Freien Training, mal schauen, wie hoch danach noch die Quoten auf Button/Sato sind.

                Wenn die Quoten auf Williams richtig hochgehen sollten nach den bisherigen Trainings, könnte man auch da mal eine Top3-Wette versuchen. Die kamen die letzten Jahre immer hier zurecht, standen 2002 und 2003 auf Pole, scheinen nur momentan Probleme mit der Abstmmung zu haben.

                Kommentar


                  #9
                  Aufgrund des Bremsproblems, führt ein Sieg der Ferrari nur über eine Beseitigung des Problems bzw. eine perfekte Boxenstrategie. Die Ferrarireifen werden im Verlauf schlechter und schlechter. Wie schätz ihr die Strategien ein??

                  Wie voll werden die Teams ihre Fahrzeuge zum Quallif. tanken, Schumacher etwas leichter, dafür mehr Stopps im Rennen, die Renault voller, mit einem Stopp weniger, da die einzelne Runde sehr viel mehr Sprit kostet, als bei anderen Rennen.....

                  Was haltet ihr von einer Safety-Car-Phase????
                  Crash an der Mauer auf der Zielgeraden sollte dies unabdingbar machen.

                  Viele Fragen, bin auf euere Meinung gespannt.

                  MfG

                  Kommentar


                    #10
                    Safety-Car kommt in Kanada sehr oft zum Einsatz. Allerdings wurde meines Wissens nach schon letztes Jahr die Schikane an der "Wall of Champions" deutlich entschärft, so dass dort kaum noch Crashs zu erwarten sind. Zudem dieses Jahr erst in einem Rennen Safety-Car-Phase.
                    Eine 2.5 auf ja (betandwin) ist imho zu wenig. Würde ich ab Quote 3 erwägen zu spielen.

                    Kommentar


                      #11
                      Aufgrund des schlechten 4. Trainings jetzt eine 2.1 bei baw für Pole Schumi. Wollte zwar eigentlich auf BAR setzen, aber deren Quoten sind jetzt schon so deutlich unter dem Stand vor dem Wochenende, dass es sich nicht mehr lohnt.

                      Deswegen nehm ich jetzt die 2.1 mit.

                      Kommentar


                        #12
                        Na das war ja mal ein Griff ins Klo!

                        Meine Williams-Top3-Wette war zwar eine richtig gute Wahl, aber intelligenterweise habe ich nur die 7.0 auf Montoya Top3 gespielt (auch Ralle gabs für 7.0, da der aber das ganze Wochenende Probleme hatte und immer hinter Juan lag, hab ich mir das gespart ).
                        Tja und nun Ralf auf 1 und Montoya mit ein paar Hundertstel zu langsam auf Platz 4.
                        Und was der Sato da angestellt hat (und mir meine Kombi Button vs. Trulli + Sato vs. Alonso für lässige 3.24 auf den letzten Zentimetern noch versaut hat) - au backe!
                        Schumi natürlich indiskutabel, sollte er nicht auf einer völlig anderen Strategie sein.

                        Zusammenfassend lässt sich sagen:

                        Kommentar


                          #13
                          Teams einigen sich auf neues Qualifying-Format


                          Im neuen Qualifying-Format wird es richtig zur Sache gehen

                          Die Formel-1-Teams haben sich endgültig auf ein neues Qualifying-Format geeinigt, das am 10. Juli anlässlich des Großen Preises von Großbritannien in Silverstone sein Debüt feiern soll. Die Reglementänderung ist noch vom Weltmotorsportrat des Automobilweltverbandes FIA am 30. Juni abzusegnen. "Die endgültige Version ist von allen gebilligt worden und wird in Silverstone eingeführt", so McLaren-Teamchef Ron Dennis.

                          Bei dem neuen Modus wird das umstrittene Einzelzeitfahren abgeschafft. Stattdessen gibt es zwei 25-minütige Sessions, die durch eine zehnminütige Pause getrennt sind. In jeder der Qualifying-Einheiten müssen die Fahrer mindestens sechs Runden fahren. Die Autos werden leicht fahren, da das Auftanken nach dem Abschlusstraining wieder erlaubt sein wird. Die jeweils schnellsten Zeiten der beiden Sessions werden addiert und ergeben die Startaufstellung.

                          Die beiden Teamchefs Eddie Jordan und Paul Stoddart (Minardi) hatten sich ursprünglich gegen die Änderung des Qualifying-Formats ausgesprochen. Sie verlieren durch die neue Regelung wertvolle Fernsehzeit, denn wenn innerhalb von 25 Minuten 20 Piloten auf je mindestens sechs Runden gehen, kann man sich vorstellen, dass ein Minardi oder Jordan kaum noch im Fernsehen zu sehen sein wird. Dennoch sollen sowohl der Ire als auch der Australier Kleinbei gegeben haben und ebenfalls ihre Unterschrift unter das Papier gesetzt haben.

                          Ursprünglich hatten sich die Teamchefs für nur zwei 20-minütige Sessions ausgesprochen. Diese wurden um jeweils fünf Minuten verlängert, damit die Pause zwischen den beiden Einheiten statt 20 nur zehn Minuten lang ist. Diese Entscheidung wurde auf Wunsch der TV-Anstalten getroffen, denen eine 20-minütige Unterbrechung zu lang war: "In den zehn Minuten werden sie versuchen, Jordan und Minardi auf die Schirme zu bekommen, die in der Hauptsession keine Aufmerksamkeit genießen werden", so Teamchef Eddie Jordan gegenüber 'AFP'.

                          Kommentar


                            #14
                            Ich glaube, dass Fisichella heute ein super Rennen liefern wird. Er zeigte schon in den letzten Rennen super Leistungen und gestern nach der Quali sagte er folgendes:
                            "It's been a fantastic day for me, with two perfect qualifying sessions. To take 11th place on the grid, especially with the fuel load that we were running, is really, really good. The car has been great here, with good balance and traction, and the brakes have been perfect. This has possibly been one of the most positive weekends of my season so far and I'm really looking forward to exploiting that to the full in the race and adding to our points score."

                            Wenn sich das nicht mal optimistisch anhört, dann weiß ich auch nicht!!!


                            Michi

                            Kommentar


                              #15
                              Das ist Musik in meinen Ohren.

                              Meine Hauptwette heute war bereits Fisico on points, Quote 4.0 Admiral. Das nützt dem Michi zwar nichts, aber vielleicht den Ösis und Schyzern.

                              Lege jetzt noch bissl was nach. Wenn der Sauber durchhält, 10/10 in terms of Value.

                              Michi, was meinst du zu Massa on points 13.0 Hill?

                              Kommentar

                              Ähnliche Themen

                              Einklappen

                              Sportwetten Newsletter

                              Einklappen
                              Anmeldung für den kostenlosen Newsletter
                              Im Newsletter informieren wir über aktuelle Bonusaktionen und Gewinnspiele.
                              Ausblenden
                              18 Plus Icon
                              Wettforum.info
                              Lädt...
                              X
                              bwin600x400
                              Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklärst du dich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen.