ATP Challenger 2018 Seite 4 von 4 - wettforum.info
X
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • #46

    ATP Challenger 2018 - Seite 4 von 5

    Zitat von Buma Beitrag anzeigen
    Kravchuk gg Sultanov --- Sultanov + 1,5 Sets @ 1,99 SBO 4/10
    Sultanov gewinnt 7-6 6-3

    + 3,96

    • #47
      Challenger Heilbronn 12 Uhr

      Molleker gg Lopez-Perez ---- Molleker + 1,5 Sets @ 1,75 Tipico 4/10


      Den Namen Molleker hat man vielleicht schonmal gehört. Rudi 2000 Jahrgang und eines der Toptalente des Tennis. Letztes itf Tunier bis ins Finale geschafft und da Serdarusic unterlegen. Sicherlich keine Schande, schließlich stand der auch erst kürzlich in einem Challenger Finale. Natürlich bei Molleker noch nicht ausgereift alles, dennoch sehr gute Ansetze und defintiv in der Lage hier nen Satz zu gewinnen. In München in der Quali knapp in 3 gg Gombos verloren, seitdem Zeit für Vorbereitung gehabt. Gombos mind. auf einem Level wie Lopez-Perez. Schlägt meistens das was er schlagen muss und das war es dann. Spielt ziemlich viel auf kleineren itf Tunieren, da schon erfolgreich. Challenger lifetime nur 57-82 Bilanz (ATP 0-1 Quali ausgenommen, da halt auch meist 1. Runde Schluss), dafür das er seit 2009 Profi ist schon dünne. Hab ihn in den USA gesehen, das war eigentlich ziemlich schwach. Gut gg kaputten Laacksonen hat es gereicht, aber spielerisch war das eher schwach. Erwarte ein enges Spiel, indem ein Satz absolut drin ist. Molleker zwar erst mit seinem 3. Challenger Hauptspiel (mit 17 aber auch normal), das Spiel in München macht aber definitiv Mut. Könnte man auch gut kombinieren mit Satz HC von Zapata Miralles gg Kamke. Hat leider aber niemand drinne.

      • GattiGoal
        GattiGoal kommentierte
        Kommentar bearbeiten
        hey schiggy lies mal pn Kuss

    • #48
      Zitat von Buma Beitrag anzeigen
      Molleker gg Lopez-Perez ---- Molleker + 1,5 Sets @ 1,75 Tipico 4/10
      Molleker gewinnt 6-4 6-3 (auch Zapata Miralles gewinnt in 2)

      + 3

      • #49
        De Minaur - Fritz

        Ganz interessantes Match hier. Beide sind noch relativ jung. Fritz wurde vor zwei, drei Jahren noch als eines der größten Talente gehandelt. Den richtigen Durchbruch ist er uns bisher noch schuldig geblieben. Seine Erfolge hat er hauptsächlich in den Staaten wie so viele US-Boys.
        Die Sandplatzsaison war für ihn zum vergessen, was allerdings wenig überraschend war. Jetzt geht es auf Gras. Seine Bilanz auf diesem Belag ist bisher durchwachsen. 2016 gab es einen Sieg in 6 Matches. Allerdings muss man sagen, dass da auch ein paar starke Gegner dabei waren. 2017 gewann er 5 von 10 Spielen. Allerdings waren hier alle Gegner (bis auf Isner) durchschnittlich.
        Alles in allem nicht so beeindruckend.
        Das erste Match in Surbiton war das ebenfalls nicht. Gegen Glasspool (24 Jahre Nummer 450 der Welt, hat in den letzten drei Jahren nur drei Matches auf Gras gewonnen) hatte er bereits große Probleme. Musste den ersten Satz abgeben und auch in Satz zwei und drei musste er noch 7 Breakbälle abwehren!

        Kommen wir nun zu De Minaur: Sein Stern ging Anfang des Jahres in Australien auf. Er ist erst 19 Jahre und musste diesem Lauf zu Beginn der Saison auch erstmal Tribut zollen. In Miami merkte man, dass der Akku etwas leer ist. Was in dem Alter aber auch völlig normal ist. Die Sandplatzsaison verlief durchwachsen.
        Allerdings ist auch er mit seinem starken Aufschlag für die schnelleren Plätze gemacht. Dies sah man schließlich auch Anfang des Jahres, da die Hartplätze in Australien sehr schnell sind.
        Dazu kommt, dass sein Trainer Hewitt selbst sehr gut auf Gras gespielt hat. De Minaur stand 2016 im Wimbledon Finale der Junioren und verlor dort gegen Shapovalov. Die Grundvoraussetzungen passen also für ein gutes Spiel auf Gras.
        In der ersten Runde ist de Minaur nach einem 0:3 Rückstand in Satz 1 mit 6:4 6:1 über Alexander Ward gefahren. Er hat dabei nur einen einzigen Breakball zugelassen (zum 0:2 in Satz 1).

        Aufgrund der Grundvoraussetzungen und dem Eindruck aus der ersten Runde sehe ich De Minaur hier vorne und dementsprechend spiele ich:

        De Minaur ML @2 5/10 betvictor
        https://mofc1901.blogabet.com/

        Tennispicks (Analyse und Live) seit 21.02.18:
        24-1-31
        +15,00 EH

        • #50
          Zitat von mofc Beitrag anzeigen
          De Minaur - Fritz

          Ganz interessantes Match hier. Beide sind noch relativ jung. Fritz wurde vor zwei, drei Jahren noch als eines der größten Talente gehandelt. Den richtigen Durchbruch ist er uns bisher noch schuldig geblieben. Seine Erfolge hat er hauptsächlich in den Staaten wie so viele US-Boys.
          Die Sandplatzsaison war für ihn zum vergessen, was allerdings wenig überraschend war. Jetzt geht es auf Gras. Seine Bilanz auf diesem Belag ist bisher durchwachsen. 2016 gab es einen Sieg in 6 Matches. Allerdings muss man sagen, dass da auch ein paar starke Gegner dabei waren. 2017 gewann er 5 von 10 Spielen. Allerdings waren hier alle Gegner (bis auf Isner) durchschnittlich.
          Alles in allem nicht so beeindruckend.
          Das erste Match in Surbiton war das ebenfalls nicht. Gegen Glasspool (24 Jahre Nummer 450 der Welt, hat in den letzten drei Jahren nur drei Matches auf Gras gewonnen) hatte er bereits große Probleme. Musste den ersten Satz abgeben und auch in Satz zwei und drei musste er noch 7 Breakbälle abwehren!

          Kommen wir nun zu De Minaur: Sein Stern ging Anfang des Jahres in Australien auf. Er ist erst 19 Jahre und musste diesem Lauf zu Beginn der Saison auch erstmal Tribut zollen. In Miami merkte man, dass der Akku etwas leer ist. Was in dem Alter aber auch völlig normal ist. Die Sandplatzsaison verlief durchwachsen.
          Allerdings ist auch er mit seinem starken Aufschlag für die schnelleren Plätze gemacht. Dies sah man schließlich auch Anfang des Jahres, da die Hartplätze in Australien sehr schnell sind.
          Dazu kommt, dass sein Trainer Hewitt selbst sehr gut auf Gras gespielt hat. De Minaur stand 2016 im Wimbledon Finale der Junioren und verlor dort gegen Shapovalov. Die Grundvoraussetzungen passen also für ein gutes Spiel auf Gras.
          In der ersten Runde ist de Minaur nach einem 0:3 Rückstand in Satz 1 mit 6:4 6:1 über Alexander Ward gefahren. Er hat dabei nur einen einzigen Breakball zugelassen (zum 0:2 in Satz 1).

          Aufgrund der Grundvoraussetzungen und dem Eindruck aus der ersten Runde sehe ich De Minaur hier vorne und dementsprechend spiele ich:

          De Minaur ML @2 5/10 betvictor
          De Minaur gewinnt 6:4 7:6. Lässt dabei keinen BB zu und gibt im Tie-Break keinen Punkt bei eigenem Aufschlag ab. Sollte man die nächsten Wochen auf dem Schirm haben.

          +5
          https://mofc1901.blogabet.com/

          Tennispicks (Analyse und Live) seit 21.02.18:
          24-1-31
          +15,00 EH

          • #51
            Rola - Balasz 1 @ 2,13 1xbet 5/10

            Rola bisher mit überschaubarem Jahr, auf Clay 8-6 und nur beim Panama Challenger erfolgreich und dort bis ins Finale gekommen. War auch mal unter den Top 100 aber auch schon letztes Jahr nicht gut performed.

            Balasz nicht schlecht unterwegs dieses Jahr, aber auch eher auf Future-Ebene erfolgreich, bei den Challengern dann schon eher mau.

            Beide letzten Monat in der österreichischen Bundesliga aufeinandergetroffen, da konnte es Rola knapp für sich entscheiden.

            Rola als Leftie immer unangenehm zu spielen, gegen Andreozzi, der in Topform ist, ziemlich beeindruckend gewonnen und da auch mal wieder weniger Fehler gemacht. Und wenn er das transportieren kann, ist er mit seinem druckvollen Spiel für mich hier niemals Dog

            • Grishnakk
              Grishnakk kommentierte
              Kommentar bearbeiten
              Rola heute wieder nicht auf der Höhe, 1:6 4:6 - 5 EH

          • #52
            L'Aquila
            Roberto Quiroz vs Gianluigi Quinzi @4.35 5dimes 5/10
            Ich persönlich halte viel von Quiroz. War eines der Aushängeschilder der USC während seiner vierjährigen Collegezeit. Ist jetzt auch seit einiger Zeit schon konstant zwischen 200-300 zu finden, ihm fehlt noch so ein wenig der richtige Durchbruch auf höherem Level. Dieses Jahr Finale in Mexico City, Halbfinale in Leon und Viertelfinale in Vicenza, wohlgemerkt zweimal als Qualifikant. Beim Heimturnier in Quito auch u.a. Satz gegen Ramos gewonnen. Ist ein groß gewachsener Linkshänder mit gutem Aufschlag und sehr aggressivem Spielstil. Was mir aufgefallen ist, dass er wirklich regelmäßig von den Buchmachern und vom Markt im Allgemeinen unterschätzt wird. Kann schon gar nicht mehr zählen, wie oft ich den die letzten Jahre als klarer Außenseiter angespielt habe und er letztendlich das Match entweder gewinnen konnte oder halt knapp verlor. Das Matchup gegen den jungen Italiener Quinzi halte ich für solide genug, um ihn hier mit den Quoten anzuspielen. Quinzi hat seinen Durchbruch (wohl) gepackt, auch wenn er mit 22 Jahren noch nie eine 1xx in seinem Ranking hatte, so spielt er doch ein gutes Jahr 2018 und hat sich u.a. auch mit Rankingplatz 200 und zwei Turniersiegen auf der Challenger Tour belohnt. Quinzi galt vor einigen Jahren als DIE italienische Tennishoffnung im Juniorenbereich, dort u.a. 2013 die #1 gewesen und Namen wie Kyle Edmund, Hyeon Chung, Thanasi Kokkinakis, Borna Coric, Elias Ymer, Nick Kyrgios besiegt. Den gleichen Weg wie die meisten dieser Namen konnte er bisher nicht gehen, aber das Talent natürlich vorhanden und vielleicht entwickelt er sich ja noch in den nächsten 1-2 Jahren in Richtung Top 100. Das Talent ist da und die Form passt, aber er verdient hier keine 1.2 gegen einen starken Spieler wie Quiroz, den ich vom spielerischen Level ähnlich stark einschätze. Quiroz fair bei 2.5-2.8 aber nicht deutlich über 4.
            Stats 2015
            STAKED: 83,5 EH
            BACK: +41,61 EH
            YIELD: 50%
            23. Oktober

            • #53
              Bevor der Ordner vollständig ausstirbt...

              Challenger in Winnipeg, heute Abend gegen 20 Uhr

              Soeda v Galarneau +1,5 Sets @2,3 (tipico) mit 6/10
              Soeda v Galarneau ML @4,50 (pinnacle) mit 3/10

              Zur Ausgangslage:
              Galarneau, 19, etabliert sich langsam auf der Tour (im Ranking auf 1355)
              Soeda, 33, stand schon in den Top 50, ist nun aber abgerutscht (im Ranking auf 178)

              Quotierung ist schlichtweg utopisch, da das aktuelle Ranking viel zu hoch gewichtet wird. Ich konnte gestern von beiden die Matches gucken. Was Galarneau in seiner Heimat spielt ist bockstark. Gestern gegen Mmoh (um die 100), der hier stets solide gespielt hat, 77 mit dem Ersten, 62 mit dem Zweiten. Nur ein Break kassiert. Kann das Match eigentlich auch in zwei gewinnen. Verliert den TB im ersten. Ansonsten eine wahre Gala-Vorstellung für seine Verhältnisse. Ihm steht Soeda gegenüber, der gestern nichts auf die Reihe bekommen hat. Um die 60 mit dem ersten, gar nur 40 mit dem Zweiten. An sich nicht schön mit anzusehen. Einfach nur auf die Fehler von seinem Gegenüber gewartet- das klappt dann halt bei einem der um die 400 steht und selbst nix macht. Galarneau jedoch aktiv im Spiel gewesen, super Vorhand gespielt und dazu treffsicher und genau. Für mich ist das mit den bisherigen Matches in Winnipeg ein Duell auf Augenhöhe mit marginalen Vorteilen für Galarneau. Da hier letztlich nur nach Ranking-Differenz von 1200 Plätzen quotiert wird, spiele ich diese Quoten gerne an.
              Zuletzt geändert von Gazelle; 13.07.2018, 12:26.

              • #54
                Zitat von Gazelle Beitrag anzeigen
                Soeda v Galarneau +1,5 Sets @2,3 und Soeda v Galarneau ML @4,50
                Galarneau ist leider chancenlos, die Odds waren gerechtfertigt. Schwache Leistung meinerseits.

                Dennoch versuche ich es heute nochmal:

                Balazs v Blanch ML @4,00 (bet365) mit 4/10

                Blanch ist ein junger US-Boy, der die letzten drei Runden in Perugia eine sehr starke Leistung vollbracht hat: 90, 85 und 81% mit dem ersten Aufschlag gewonnen. In den letzten beiden Spielen dabei nur 2 BB zugelassen, beide abgewehrt (auf Sand!). Spielt ansonsten sehr ordentlich und ist insbesondere mit der Vorhand kaum anzugreifen.

                Ihm steht Balazs gegenüber, der die letzten Wochen ebenfalls sehr ansehliches Tennis spielt und es somit bei seinen letzten beiden CH bis ins HF geschafft hat. In Perugia hatte er an Gegnern grob dasselbe Kaliber wie Blanch, spielte im Schnitt aber etwas "schlechter".

                Balazs ist hier sicherlich (leichter) Favorit. Ich sehe es jedoch nicht so deutlich an, wie die aktuelle Quotierung es ausdrückt. Insgesamt ist es für mich ein Versuch wert.

                • #55
                  Zitat von Gazelle Beitrag anzeigen

                  Blanch ML @4,00 (bet365) mit 4/10
                  Blanch gewinnt 64 62

                  • #56
                    CHALLENGER MEN - SINGLES: Scheveningen (Netherlands), clay - Quarter-finals

                    Rola B. - Rosol L.

                    Beide vom Ranking aktuell ähnlich und in der Top300 angesiedelt. Wobei Rola mit 27 sicher noch einige Plätze nach oben steigen wird. Rosol war vor 4,5 Jahren sogar mal in der Top50 angesiedelt,
                    aber ob er nochmal mit seinen fast 33 Jahren weit nach oben kommt, mag ich zu bezweifeln. Die letzten Turniersiege des Tschechen liegen auch bereits einige Jahre zurück.

                    Habe mir beide Matches gestern angeschaut, Rola hatte gestern gegen den Spanier Zapata Miralles das ganze Match über alles im Griff und ist dann auch souverän 6:4 6:4 weiter. Dabei im
                    ersten Aufschlagspiel noch 2 BB zugelassen und danach über das ganze Match über keinen einzigen mehr. Hat mir wirklich gut gefallen. Davor die Runde gg Moraing #149 6:3 6:2 weiter.

                    Rosol kann froh sein, dass er gestern überhaupt eine Runde weiter ist, gegen Kamke den ersten Satz 4:6 abgegeben, in Satz 2 war Kamke zweimal Break vorne, konnte letztlich aber nicht ausservieren
                    und unterlag dann im Tiebreak. Im Satz 3 wieder break hinten, aber da Kamke bei eigenem Serve das ganze Spiel über nicht wirklich souverän war, konnte er das Dinge dann auch nochmal im dritten Satz zu
                    seinen Gunsten drehen. Erste Runde gegen Landsmann Safranek keine Probleme.

                    Wenn Rola die Leistung von gestern abruft, wird es für Rosol verdammt schwer und er wird rausgehen.

                    Daher spiele ich: Blaz Rola -1.5 games @ 1.900 PIN (3/10)

                    • wernilein
                      wernilein kommentierte
                      Kommentar bearbeiten
                      Danke!,sehr schön das du was schreibst. Tipp gefällt mir gut ,schlüssig was du schreibst, spiele das auf jeden Fall auch mit. Viel Erfolg.

                  • #57
                    Zitat von ajuuus Beitrag anzeigen
                    CHALLENGER MEN - SINGLES: Scheveningen (Netherlands), clay - Quarter-finals

                    Rola B. - Rosol L.

                    Beide vom Ranking aktuell ähnlich und in der Top300 angesiedelt. Wobei Rola mit 27 sicher noch einige Plätze nach oben steigen wird. Rosol war vor 4,5 Jahren sogar mal in der Top50 angesiedelt,
                    aber ob er nochmal mit seinen fast 33 Jahren weit nach oben kommt, mag ich zu bezweifeln. Die letzten Turniersiege des Tschechen liegen auch bereits einige Jahre zurück.

                    Habe mir beide Matches gestern angeschaut, Rola hatte gestern gegen den Spanier Zapata Miralles das ganze Match über alles im Griff und ist dann auch souverän 6:4 6:4 weiter. Dabei im
                    ersten Aufschlagspiel noch 2 BB zugelassen und danach über das ganze Match über keinen einzigen mehr. Hat mir wirklich gut gefallen. Davor die Runde gg Moraing #149 6:3 6:2 weiter.

                    Rosol kann froh sein, dass er gestern überhaupt eine Runde weiter ist, gegen Kamke den ersten Satz 4:6 abgegeben, in Satz 2 war Kamke zweimal Break vorne, konnte letztlich aber nicht ausservieren
                    und unterlag dann im Tiebreak. Im Satz 3 wieder break hinten, aber da Kamke bei eigenem Serve das ganze Spiel über nicht wirklich souverän war, konnte er das Dinge dann auch nochmal im dritten Satz zu
                    seinen Gunsten drehen. Erste Runde gegen Landsmann Safranek keine Probleme.

                    Wenn Rola die Leistung von gestern abruft, wird es für Rosol verdammt schwer und er wird rausgehen.

                    Daher spiele ich: Blaz Rola -1.5 games @ 1.900 PIN (3/10)
                    sorry wernilein, hat leider nicht gepasst. Rola verliert 4:6 7:6 4:6

                    • wernilein
                      wernilein kommentierte
                      Kommentar bearbeiten
                      Spielt doch keine Rolle ajuuus danke für die Analyse. Wette war für mich gut hab es normal für 1,85 gespielt.Wenn du was hast bitte posten, auch nur ganz kurz,das holen wir wieder herein.

                  • #58
                    Challenger In Italien Padova Sand.

                    Doch noch kurz eine Analyse für dieses Turnier.

                    Andrea Arnaboldi : Jan Choinski. Der Tipp geht Hauptsächlich : Jan der völlig von der Rolle ist und ich nicht weiss wie er das Match heute gewinnen will. Nach Mexico Niederlage : Arguello 1: 11 Bilanz war dazwischen 2 mal auf Rasen da beide Spiele auch verloren in Stuttgart : Kudla 7:6 6:3 und Eastbourne :Gomez Merrera 2:0.Zuletrzt in Schevenningen auf Sand : die Nr.549 van de Zandschulp nach 3:1 Führung 1. Satz noch 5:7 2:6 verloren ,gab da 4 mal seinen Aufschlag ab.

                    Andrea zu Hause heute,bestimmt ein kleiner Vorteil, zuletzt in Braunschweig : Hanfmann 4:6 2:6 Halbfinale verloren. In San Benedetto Viertelfinale raus letzte Woche : Landsmann Giustino 3:6 4:6. Auf Sand fühlt sich Andrea wohl heuer 16:12 Bilanz mit dem Heimvorteil dazu wird er das heute gewinnen.

                    Meine Empfehlung: Sieg Arnaboldi 1.5 Pinni Quote nicht der Brüller, ist die beste am Markt und unter diesen Voraussetzungen spiele ich das grundsätzlich an. 3 EH sind vertretbar. Sollte etwa 12,30 Uhr losgehen.

                    • #59
                      Zitat von wernilein Beitrag anzeigen
                      Challenger In Italien Padova Sand.

                      Doch noch kurz eine Analyse für dieses Turnier.

                      Andrea Arnaboldi : Jan Choinski. Der Tipp geht Hauptsächlich : Jan der völlig von der Rolle ist und ich nicht weiss wie er das Match heute gewinnen will. Nach Mexico Niederlage : Arguello 1: 11 Bilanz war dazwischen 2 mal auf Rasen da beide Spiele auch verloren in Stuttgart : Kudla 7:6 6:3 und Eastbourne :Gomez Merrera 2:0.Zuletrzt in Schevenningen auf Sand : die Nr.549 van de Zandschulp nach 3:1 Führung 1. Satz noch 5:7 2:6 verloren ,gab da 4 mal seinen Aufschlag ab.

                      Andrea zu Hause heute,bestimmt ein kleiner Vorteil, zuletzt in Braunschweig : Hanfmann 4:6 2:6 Halbfinale verloren. In San Benedetto Viertelfinale raus letzte Woche : Landsmann Giustino 3:6 4:6. Auf Sand fühlt sich Andrea wohl heuer 16:12 Bilanz mit dem Heimvorteil dazu wird er das heute gewinnen.

                      Meine Empfehlung: Sieg Arnaboldi 1.5 Pinni Quote nicht der Brüller, ist die beste am Markt und unter diesen Voraussetzungen spiele ich das grundsätzlich an. 3 EH sind vertretbar. Sollte etwa 12,30 Uhr losgehen.
                      Trotz des Gewinns über den ich mich freue, noch dazu das ich das gepostet habe, ist das eine bodenlose Frechheit was der Jan da abgezogen hat. Für so eine Einstellung gehört der Spieler für alle Challenger Turniere gesperrt. Es gibt ja auch Spieler die auf den gewettet haben vom 1. Ballwechsel an hättest das Geld gleich füre Fenster rauswerfen können.

                      Auswertung: Arnaboldi gewinnt 6:2 6:0 Wette richtig Plus 1,5 EH. Schade nur, dass das wahrscheinlich fast niemand gelesen hat.

                      • muellerM
                        muellerM kommentierte
                        Kommentar bearbeiten
                        Ach Wernilein, deine Analysen werden glaube ich von vielen gelesen. Auch wenn ich oft zu spät dran bin um sie nachzuspielen lese ich mir diese dann trotzdem auch im Nachhinein gerne durch. Mach dich nicht schlechter als du bist und weiter so! :)

                    • #60
                      Miedler - Hoang

                      Für mich ist die Quotierung nicht nachvollziehbar. Habe heute das Match von Miedler komplett gesehen und das war stellenweise sehr gut und durchgehend souverän. Sehr wenige leichte Fehler.
                      Auf der anderen Seite Hoang mit einer mehr als durchschnittlichen Leistung. Hatte große Probleme mit Oliveira, der aus meiner Sicht kein Challenger Niveau hat. Dazu kommt, dass Hoang beim Stand von 2*:1 im zweiten Satz ein MTO nehmen musste. Er hat Probleme mit dem Rücken. Hat sich auch mehrfach gebückt bevor er aufgeschlagen hat. Der Aufschlag machte ihm dementsprechend auch einige Probleme.
                      Glaube außerdem, dass bei ihm so langsam die Kraft fehlen könnten. Letzte Woche drei Matches über jeweils drei Sätze. Diese Woche auch wieder zwei Mal über drei.
                      Dazu noch ein kleiner Quervergleich: Hoang brauchte letzte Wochen drei Sätze gegen Benchetrit, Miedler gewann heute in zwei.
                      Unterm strich ist Miedler für mich unter diesen Voraussetzungen Favorit und muss hier höher angespielt werden.

                      Miedler ML @2 7/10 betvictor
                      https://mofc1901.blogabet.com/

                      Tennispicks (Analyse und Live) seit 21.02.18:
                      24-1-31
                      +15,00 EH

                      • Trailblazer
                        Trailblazer kommentierte
                        Kommentar bearbeiten
                        Leider dabei und auch ähnlich gedacht gehabt. Weiß nicht, ob man von dem bösen F-Wort sprechen soll, hab keine Bilder gesehen, da bei der Arbeit, aber von 5-2 auf 5-7. Bei 5-5 und eigenem Aufschlag 30-0 vor

                    Wettanbieter Erfahrungen

                    Wir haben für euch die wichtigsten Sportwetten-Anbieter getestet und liefern euch Diskussionen zu Quoten, Einzahlung, Auszahlung, Bonusangeboten und aktuelle Erfahrungen von Wettforum-Nutzern in unseren speziellen Bookie-Wettforen:

                    Hier findest du alle weiteren Erfahrungen mit Wettanbietern: alle Sportwetten-Anbieter

                    Sportwetten Links

                    Aktuelle Bonusangebote:
                    • Cashpoint: 100% bis 100 Euro Willkommensbonus
                    • Bet3000: 20% Cashback & 100% Bonus bis zu 150 Euro
                    • Sky Bet: 100% Bonus bis zu 100 €
                    • XTiP: 100% Will­komm­ens­bo­nus bis max­imal €100
                    • bwin: 100 Euro Joker-Wette
                    • wirwetten: 100 Euro Bonus mit Code WETTFRM
                    • Betano: 100% Startbonus bis zu 100 Euro
                    (Die Bonusbedingungen findet ihr auf den Seiten der Wettbüros.)
                    Lädt...
                    X