widgetinstance 1261 skipped.
X
Einklappen

ATP Monte Carlo

 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

    ATP Monte Carlo

    Quali 14.4 // Cecchinato - Kukushkin

    Cecchinato hat die letzten Wochen ordentliches Tennis gespielt, einen Challenger gewonnen, alles in Ordnung. Aber gegen einen gestandenen ATP-Spieler wie Kuku als Fav seh ich ihn beim besten Willen nicht. Der Italiener sammelt seine Punkte auf Challenger-Ebene, meist in Italien, aber sobald er mit den großen Jungs spielt, ist Ende. ATP-Bilanz von 4-28 sagt alles. Das liegt u.a. daran, dass es ihm offensiv an Waffen fehlt. Er ist ein typischer Grinder, der von den Fehlern des Gegners lebt. Kukushkin hat vor einer Woche im Davis Cup Coric mit tollem Offensivtennis den Zahn gezogen und wenn er hier annähernd zu seinem Spiel findet, sollte er Ceccinato ausreichend unter Druck setzen können. Spiel liegt meiner Meinung nach auf dem Racket des Kasachen, würde ihn bei ~1,75 sehen.

    Kukushkin @ 2.01 (Pinnacle)

    #2
    Man sollte aber an der Stelle erwähnen, dass Coric körperliche Probleme hatte und Kukushkin in seinem zweiten Match 61 61 61 (!!!) gegen Cilic verloren hat. Das ist schon sehr sehr dürftig. Zudem ist Kukushkin letztes Jahr an gleicher Stelle mit 63 62 an Bolleli gescheitert. Cecchinato und Bolleli trennen nun wahrlich keine Welten. Liegt insb. daran, dass Kukushkin in den letzten zwei bis drei Jahren eher auf Hard daheim ist.

    Kommentar


      #3
      Weiß nicht, ob eine deftige Niederlage gegen die Nummer 3 der Welt, zwei Tage nachdem er gegen Coric dreieinhalb Stunden auf dem Court stand, so aussagekräftig ist. Ist halt neben dem Klassenunterschied auch blödes Matchup für Kuku, weil seine Verteidigung nicht so gut ist. Ceccinato spielt eher passiv, daher denke ich, dass ihm das mehr liegt. Und ja, den Peak von Bolelli seh ich wesentlich höher als den von Cecchinato.

      Kommentar


        #4
        Zitat von el pibe Beitrag anzeigen

        Kukushkin @ 2.01 (Pinnacle)
        Kukushkin verliert 3:6, 4:6

        Kommentar


          #5
          Dimitrov - Herbert

          Ich probiere mich heute mal wieder an einer Analyse.
          Dimitrov war nach seiner Finalteilnahme in Rotterdam (18.02.) nicht so gut in Form. Hat seitdem gegen Jaziri, Verdasco und Chardy verloren. Dazu gab es einen Dreisatzsieg gegen Marterer.
          Dazu kommt, dass Dimitrov nicht so gut auf Sand zurecht kommt. 2016 und 2017 beendete er die Sandplatzsaison jeweils mit einer 4-5 Bilanz. Dabei gab es Siege gegen Kohli (hatte ich damals gesehen und Kohli war hier der bessere, aber nutzte die Chancen nicht), Karlovic (2x), Vesely, Krajinovic, Ungur, Robert und Robredo.
          Liest sich nicht unbedingt beeindruckend. Dimitrov ist aus meiner Sich angreifbar.

          Herbert hat dieses Jahr bisher gut gespielt. Er schlägt alles was er schlagen muss und auch die besseren Gegner tun sich schwer gegen ihn. Gab unter anderem 2:1 Niederlagen gegen Gasquet, Pouille, Medvedev und Bautista Agut. Er kann Matches auf jeden Fall eng gestalten.
          Grundsätzlich ist er natürlich eher auf schnelleren Belägen zuhause, keine Frage, aber er kommt hier bisher auch ganz gut zurecht. Hat Travaglia, Martin und Lorenzi geschlagen. Alle drei sind Sandspezis, wobei die letzten beiden keine Form haben. Trotzdem muss man sie erstmal schlagen. Gegen Travaglia hatte er noch Probleme. Gegen Martin und Lorenzi war es dann doch souverän. Diese drei Matches können ihm natürlich auch helfen, da Dimitrov noch kein Match auf Sand bestritten hat.

          Ich kann mir hier sehr gut einen Satzgewinn von Herbert vorstellen. Auch einen Sieh schließe ich nicht aus. Ich spiele:

          Herbert +1,5 Sets @1,95 3/10 tipico
          Herbert ML @3,4 1/10 betvictor

          Kommentar


            #6
            Zitat von mofc Beitrag anzeigen
            Dimitrov - Herbert

            Ich probiere mich heute mal wieder an einer Analyse.
            Dimitrov war nach seiner Finalteilnahme in Rotterdam (18.02.) nicht so gut in Form. Hat seitdem gegen Jaziri, Verdasco und Chardy verloren. Dazu gab es einen Dreisatzsieg gegen Marterer.
            Dazu kommt, dass Dimitrov nicht so gut auf Sand zurecht kommt. 2016 und 2017 beendete er die Sandplatzsaison jeweils mit einer 4-5 Bilanz. Dabei gab es Siege gegen Kohli (hatte ich damals gesehen und Kohli war hier der bessere, aber nutzte die Chancen nicht), Karlovic (2x), Vesely, Krajinovic, Ungur, Robert und Robredo.
            Liest sich nicht unbedingt beeindruckend. Dimitrov ist aus meiner Sich angreifbar.

            Herbert hat dieses Jahr bisher gut gespielt. Er schlägt alles was er schlagen muss und auch die besseren Gegner tun sich schwer gegen ihn. Gab unter anderem 2:1 Niederlagen gegen Gasquet, Pouille, Medvedev und Bautista Agut. Er kann Matches auf jeden Fall eng gestalten.
            Grundsätzlich ist er natürlich eher auf schnelleren Belägen zuhause, keine Frage, aber er kommt hier bisher auch ganz gut zurecht. Hat Travaglia, Martin und Lorenzi geschlagen. Alle drei sind Sandspezis, wobei die letzten beiden keine Form haben. Trotzdem muss man sie erstmal schlagen. Gegen Travaglia hatte er noch Probleme. Gegen Martin und Lorenzi war es dann doch souverän. Diese drei Matches können ihm natürlich auch helfen, da Dimitrov noch kein Match auf Sand bestritten hat.

            Ich kann mir hier sehr gut einen Satzgewinn von Herbert vorstellen. Auch einen Sieh schließe ich nicht aus. Ich spiele:

            Herbert +1,5 Sets @1,95 3/10 tipico
            Herbert ML @3,4 1/10 betvictor
            6:3 2:6 4:6
            +1,85
            Zuletzt geändert von mofc; 17.04.2018, 21:44.

            Kommentar


              #7
              Medvedev - Nishikori

              Bisschen ähnlicher Ansatz wie bei der Wette von heute. Hier ist das Argument gegen Nishikori allerdings nicht der Belag. Im Gegenteil: Nishikori kann richtig gut auf Sand spielen, keine Frage. Allerdings hat er (leider) große Verletzungsprobleme. Seine Saison 2017 ging Anfang August zu Ende. Hatte Probleme mit dem Handgelenk. Sein Comeback verlief eigentlich ganz gut. Gewann Anfang Februar einen Challenger in Dallas und kam dann in New York ins Halbfinale.
              Danach gab es eine Erstrundenniederlage in Acapulco gegen Shapovalov. In Miami gab es einen Sieg gegen Millman und ging dann chancenlos gegen Del Potro raus. Seine Leistungen waren dabei noch nicht auf dem
              Niveau, das wir von ihm kennen.
              Hier hatte er es in der ersten Runde mit Berdych zu tun und seine Leistung war nicht wirklich gut. Im ersten Satz hatte Berdych alles im Griff, aber dann hörte er auf Tennis zu spielen. Jeder zweite Ball ging 2 Meter ins Aus. Dabei lief er völlig unmotiviert über den Platz. Nishikori musste überhaupt nichts dafür machen, außer den Ball über das Netz zu bringen. Berdych machte 7(!) Punkte in Satz drei.
              Außerdem wurde Nishikori während des zweiten Satzes zwei Mal am Handgelenk behandelt. Er ist also immer noch nicht richtig fit.

              Sein Gegner Medvedev spielt ein echt gutes Jahr. Hat Anfang des Jahres sein erstes ATP Turnier gewonnen. Auch danach waren seine Leistungen gut. In Indian Wells war dann ein bisschen die Luft raus und er ging gegen Carreno Busta unter. In Miami war er dann aber wieder mit guter Leistung unterwegs. Gewann gegen Tsitsipas und hatte dann Zverev am Rande der Niederlage. Hier hat er in der ersten Runde solide gespielt und Fucsovics in drei Sätzen geschlagen.
              Nun kommen wir zum Risiko des Picks: Medvedevs Leistungsvermögen auf Sand einzuschätzen ist etwas schwierig. Er hat letzte Saison nur vier Spiele auf Sand bestritten 0:2 gegen Lopez in Monaco (kann man verlieren), Aufgabe (Oberschenkel) gegen Djere in Budapest, einen Monat später eine 1:2 Niederlage gegen Simon in Lyon und dann in der Woche drauf musste er in der ersten Runde der French Open erneut aufgeben.
              Da Medvedev erst 22 ist, steht er auf Sand aktuell bei 1:6 auf der ATP Tour. Klingt aber schlimmer als es ist, wenn man sich 2017 genauer anschaut.
              Auf Challenger Ebene ist die Bilanz bei 6-4 und bei ITF Turnieren bei 20-7.
              Ich glaube also, dass er auch auf Sand ganz gut zurecht kommen kann. Natürlich ist er grundsätzlich eher ein Fan von schnellen Belägen.

              Unterm Strich haben wir einen Nishikori, der in Runde 1 nicht gut gespielt hat und nicht richtig fit ist gegen einen formstarken Medvedev, der mit dem Belag schon auch umgehen kann. Finde die Quoten sind zu hoch. Ich hätte sie fair gefunden, wenn Nishikori 100% fit wäre oder eine gute Leistung in Runde 1 gezeigt hätte, aber so sehe ich ihn nicht so klar vorne. Deshalb spiele ich:

              Medvedev +1,5 Sets @1,8 3/10 tipico
              Medvedev ML @3,2 1/10 tipico

              Kommentar


                #8
                Zitat von mofc Beitrag anzeigen
                Medvedev - Nishikori

                Bisschen ähnlicher Ansatz wie bei der Wette von heute. Hier ist das Argument gegen Nishikori allerdings nicht der Belag. Im Gegenteil: Nishikori kann richtig gut auf Sand spielen, keine Frage. Allerdings hat er (leider) große Verletzungsprobleme. Seine Saison 2017 ging Anfang August zu Ende. Hatte Probleme mit dem Handgelenk. Sein Comeback verlief eigentlich ganz gut. Gewann Anfang Februar einen Challenger in Dallas und kam dann in New York ins Halbfinale.
                Danach gab es eine Erstrundenniederlage in Acapulco gegen Shapovalov. In Miami gab es einen Sieg gegen Millman und ging dann chancenlos gegen Del Potro raus. Seine Leistungen waren dabei noch nicht auf dem
                Niveau, das wir von ihm kennen.
                Hier hatte er es in der ersten Runde mit Berdych zu tun und seine Leistung war nicht wirklich gut. Im ersten Satz hatte Berdych alles im Griff, aber dann hörte er auf Tennis zu spielen. Jeder zweite Ball ging 2 Meter ins Aus. Dabei lief er völlig unmotiviert über den Platz. Nishikori musste überhaupt nichts dafür machen, außer den Ball über das Netz zu bringen. Berdych machte 7(!) Punkte in Satz drei.
                Außerdem wurde Nishikori während des zweiten Satzes zwei Mal am Handgelenk behandelt. Er ist also immer noch nicht richtig fit.

                Sein Gegner Medvedev spielt ein echt gutes Jahr. Hat Anfang des Jahres sein erstes ATP Turnier gewonnen. Auch danach waren seine Leistungen gut. In Indian Wells war dann ein bisschen die Luft raus und er ging gegen Carreno Busta unter. In Miami war er dann aber wieder mit guter Leistung unterwegs. Gewann gegen Tsitsipas und hatte dann Zverev am Rande der Niederlage. Hier hat er in der ersten Runde solide gespielt und Fucsovics in drei Sätzen geschlagen.
                Nun kommen wir zum Risiko des Picks: Medvedevs Leistungsvermögen auf Sand einzuschätzen ist etwas schwierig. Er hat letzte Saison nur vier Spiele auf Sand bestritten 0:2 gegen Lopez in Monaco (kann man verlieren), Aufgabe (Oberschenkel) gegen Djere in Budapest, einen Monat später eine 1:2 Niederlage gegen Simon in Lyon und dann in der Woche drauf musste er in der ersten Runde der French Open erneut aufgeben.
                Da Medvedev erst 22 ist, steht er auf Sand aktuell bei 1:6 auf der ATP Tour. Klingt aber schlimmer als es ist, wenn man sich 2017 genauer anschaut.
                Auf Challenger Ebene ist die Bilanz bei 6-4 und bei ITF Turnieren bei 20-7.
                Ich glaube also, dass er auch auf Sand ganz gut zurecht kommen kann. Natürlich ist er grundsätzlich eher ein Fan von schnellen Belägen.

                Unterm Strich haben wir einen Nishikori, der in Runde 1 nicht gut gespielt hat und nicht richtig fit ist gegen einen formstarken Medvedev, der mit dem Belag schon auch umgehen kann. Finde die Quoten sind zu hoch. Ich hätte sie fair gefunden, wenn Nishikori 100% fit wäre oder eine gute Leistung in Runde 1 gezeigt hätte, aber so sehe ich ihn nicht so klar vorne. Deshalb spiele ich:

                Medvedev +1,5 Sets @1,8 3/10 tipico
                Medvedev ML @3,2 1/10 tipico
                5:7 2:6
                Hatte im ersten Satz fünf BB beim Stand von 1:0 2:1 und 3:2 und nutzte nur einen. Nishikori dagegen 2/2 gemacht.
                Gerade am Anfang war Medvedev hier überlegen, konnte das aber nicht auf die Tafel bringen. Nishikori steigert sich dann gegen Ende des ersten Satzes und hat den zweiten dann richtig stark gespielt. Medvedev dann im zweiten chancenlos. Pick war trotzdem okay.
                -4

                Kommentar


                  #9
                  Morgen Doppel

                  Bryan/Bryan - Arneodo/Nys

                  Bryans kommen zwar von nem Turniersieg aus Houston nach monte Carlo. Ich bleibe dabei, dass die beiden einfach den Zenit langsam überschritten haben u. schön anzusehen sind sie schon lange nicht mehr. Tlw. Ideenlos. Morgen 1. Spiel auf Sand. Zuvor hc deshalb Umstellung (immer bißchen schwierig).

                  Arneodo/Nys zwar kein Weltklassedoppel aber gutes solides Team, dass schon länger zusammenspielt. Arneodo ist Monegasse und hier sowas wie ein kleiner local Hero der über seine Möglichkeiten hinauswächst u. in monte carlo hervorragend spielt. Beziehe mich aufs letzte Jahr hier. Bis ins Finale, dort gg BopannaCuevas verloren. Zuvor jedoch carreno-busta/GGL sowie die weltklassedoppel Rojer/Tecau u. Murray/Soares ausgeschalten. Hier dieses Jahr schon ein Spiel im Gegensatz zu den Bryans zum einspielen gehabt gg Gonzales/McLachlan 2:0 Satzsieg.

                  Ich traue den beiden hier auch dieses Jahr einen ähnlichen Erfolg zu und sehe gute Chancen die Bryans morgen rauszunehmen.

                  Daher Sieg Nys/Arneodo @3,25 3/10 EH

                  Kommentar


                  • wernilein
                    wernilein kommentierte
                    Kommentar bearbeiten
                    Danke phreakyyy fuer Analyse. Quoten schon im Sturzflug hast sehr gut erkannt dass die 3,25 value hat. Aktuell Unibet noch 3,15 alle anderen 2,75 und tiefer. Tipico mit 2,55 am schlechtesten.

                  • mofc
                    mofc kommentierte
                    Kommentar bearbeiten
                    Kann zu dem Pick nicht viel sagen. Bin kein Doppelspezi. Kann man bestimmt so spielen.
                    Aber zur Analyse: die Bryans haben in Houston auf Sand gespielt (egal wie schnell der ist) und sind im Halbfinale raus.

                  #10
                  Zitat von phreakyyy Beitrag anzeigen
                  Morgen Doppel

                  Bryan/Bryan - Arneodo/Nys

                  Bryans kommen zwar von nem Turniersieg aus Houston nach monte Carlo. Ich bleibe dabei, dass die beiden einfach den Zenit langsam überschritten haben u. schön anzusehen sind sie schon lange nicht mehr. Tlw. Ideenlos. Morgen 1. Spiel auf Sand. Zuvor hc deshalb Umstellung (immer bißchen schwierig).

                  Arneodo/Nys zwar kein Weltklassedoppel aber gutes solides Team, dass schon länger zusammenspielt. Arneodo ist Monegasse und hier sowas wie ein kleiner local Hero der über seine Möglichkeiten hinauswächst u. in monte carlo hervorragend spielt. Beziehe mich aufs letzte Jahr hier. Bis ins Finale, dort gg BopannaCuevas verloren. Zuvor jedoch carreno-busta/GGL sowie die weltklassedoppel Rojer/Tecau u. Murray/Soares ausgeschalten. Hier dieses Jahr schon ein Spiel im Gegensatz zu den Bryans zum einspielen gehabt gg Gonzales/McLachlan 2:0 Satzsieg.

                  Ich traue den beiden hier auch dieses Jahr einen ähnlichen Erfolg zu und sehe gute Chancen die Bryans morgen rauszunehmen.

                  Daher Sieg Nys/Arneodo @3,25 3/10 EH
                  Nys/Arneodo verlieren 7:6 0:6...??? 9:11

                  -3EH

                  habe Houston mit Miami verwechselt sry

                  Riecher war richtig aber leider nicht ganz gereicht.

                  Kommentar


                    #11
                    A. Zverev - K. Nishikori

                    Nach den beiden Matches gestern Zverev vs. Gasquet und Nishikori vs. Cilic behaupte ich mal, dass beide etwas Kräfte gelassen haben. Beide Partien doch sehr sehr lang gedauert mit dem jeweilig guten Ausgang. Zverev nach Dreher, Nishikori verlorenem 2. Satz nochmal Moral gezeigt gegen Cilic.

                    Info H2H: Hier steht eszwischen den beiden1:0 für Zverev allerdings wenig Aussagekraft da der Belag Hartplatz war in Washington ´17.

                    Nishikori musste in Monte Carlo 3 von 4 Matches über 3 Sätze gehen, Zverev 3 von 3 ebenfalls über 3 Sätze. Ich kann mir gut vorstellen, dass es diesmal einen eindeutigen Sieger geben wird. Nishikori ist wieder da, das hat er bewiesen...aber ebenso wie bei Goffin stellt sich auch bei ihm langsam die Kraftfrage nach seinen Verletzungen. Ich kann mir vorstellen, dass er heute nicht mehr zurückkommt, sobald Zverev vorne liegt. "Sascha" ist gut drauf, gegen Struff schwer getan, aber gestern gegen Gasquet bärenstark.

                    Für mich ein klarer Zweisatzerfolg für A. Zverev und natürlich auch spielemäßig weit vorne...

                    Zverev -1,5 Sätze @2,6 3/10 EH

                    Zverev -3,5 Spiele @2,35 3/10EH





                    Kommentar


                    • k1ng
                      k1ng kommentierte
                      Kommentar bearbeiten
                      Der Tipp ist richtig schlecht!
                      Gewinnt Nishikori mindestens einen Satz, was ganz locker eintreffen kann, sind beide Wette praktisch lose.

                    • Mourinho1904
                      Mourinho1904 kommentierte
                      Kommentar bearbeiten
                      Kannst ja gerne layen...bisschen respektlos deine Aussage aber dann schauen wir was dabei rauskommt.

                    #12
                    Zitat von Mourinho1904 Beitrag anzeigen

                    Zverev -1,5 Sätze @2,6 3/10 EH

                    Zverev -3,5 Spiele @2,35 3/10EH
                    Mal zu den Fakten der beiden Spieler (durchschnittliche Werte des Turniers in Monaco bisher, die nach der langen Court-Zeit (wie du selbst sagst), durchaus aussagekräftig sind):
                    Nishikori Zverev
                    1st Serve 54% 56%
                    1st Serve Pts 76% 68%
                    2nd Serve Pts 57% 40%
                    Serve Loss 1,75/per Match 5,33/per Match

                    Nishikori hat dabei 8% mehr Punkte mit dem ersten Aufschlag gemacht. Gar 17% mehr mit dem zweiten Aufschlag. Er selbst hat nur 1,7 Breaks pro Spiel hinnehmen müssen, während Zverev bereits 5,3 Breaks pro Match "kassiert" hat. Und Muller, Struff und (Gasquet) sind wahrlich keine "Return-Götter". Da ist Nishikori (was den Return betrifft) eine andere Liga.

                    Nishikori ist von den objektiven (quantitativen) Größen klar überlegen. Zudem hatte er mit Berdych, Medvedev, Seppi und Cilic das (marginal) stärkere Draw im Vgl. zu Zverev (Muller, Struff und Gasquet- dort stellt nur Gasquet ein Gegner dar).

                    Letztlich 6EH auf die Spekulation zu setzen, dass Nishikori heute "eingeht", was Zverev ausnutzt, finde ich fraglich.

                    Wieso sollte Nishikori gerade heute "eingehen"? Er spielt im Turnier bisher deutlich besser im Vgl. zu Zverev.

                    Zudem spielst du hier "-3,5 Spiele" an: Nishikori super Return-Spieler. Zverev hat sich selbst gegen einen Struff 7x (!) breaken lassen. Auch gestern hat er wieder 7 Breaks kassiert. Wieso sollte das heute anders sein? Wenn er Pech hat, verliert er einen Satz 2:6.

                    Dennoch, dein Tipp kann -wie jeder andere- kommen. Deine Argumentation beruht jedoch nicht auf Fakten, sondern auf reiner Spekulation.

                    In Summe ist das (für mich) ein Spiel auf Augenhöhe. Daher spiele ich:

                    Nishikori ML @2,40 mit 3/10

                    Kommentar


                      #13
                      Zitat von Gazelle Beitrag anzeigen

                      Mal zu den Fakten der beiden Spieler (durchschnittliche Werte des Turniers in Monaco bisher, die nach der langen Court-Zeit (wie du selbst sagst), durchaus aussagekräftig sind):
                      Nishikori Zverev
                      1st Serve 54% 56%
                      1st Serve Pts 76% 68%
                      2nd Serve Pts 57% 40%
                      Serve Loss 1,75/per Match 5,33/per Match
                      Nishikori hat dabei 8% mehr Punkte mit dem ersten Aufschlag gemacht. Gar 17% mehr mit dem zweiten Aufschlag. Er selbst hat nur 1,7 Breaks pro Spiel hinnehmen müssen, während Zverev bereits 5,3 Breaks pro Match "kassiert" hat. Und Muller, Struff und (Gasquet) sind wahrlich keine "Return-Götter". Da ist Nishikori (was den Return betrifft) eine andere Liga.

                      Nishikori ist von den objektiven (quantitativen) Größen klar überlegen. Zudem hatte er mit Berdych, Medvedev, Seppi und Cilic das (marginal) stärkere Draw im Vgl. zu Zverev (Muller, Struff und Gasquet- dort stellt nur Gasquet ein Gegner dar).

                      Letztlich 6EH auf die Spekulation zu setzen, dass Nishikori heute "eingeht", was Zverev ausnutzt, finde ich fraglich.

                      Wieso sollte Nishikori gerade heute "eingehen"? Er spielt im Turnier bisher deutlich besser im Vgl. zu Zverev.

                      Zudem spielst du hier "-3,5 Spiele" an: Nishikori super Return-Spieler. Zverev hat sich selbst gegen einen Struff 7x (!) breaken lassen. Auch gestern hat er wieder 7 Breaks kassiert. Wieso sollte das heute anders sein? Wenn er Pech hat, verliert er einen Satz 2:6.

                      Dennoch, dein Tipp kann -wie jeder andere- kommen. Deine Argumentation beruht jedoch nicht auf Fakten, sondern auf reiner Spekulation.

                      In Summe ist das (für mich) ein Spiel auf Augenhöhe. Daher spiele ich:

                      Nishikori ML @2,40 mit 3/10

                      Deine Statistik ist vollkommen richtig was Monte Carlo betrifft! Aber meine Analyse bezog sich nunmal nicht auf statistische Fakten von Monte Carlo, sondern bezog sich auf äußere Gegebenheiten, auf generelle Form, die zusätzlich beinhaltet was vor diesem Turnier gewesen ist.

                      Und zwei, drei Sätze zu deiner Aussage der Returnqualitäten:

                      Nishikori ist einer der besseren Returnspieler keine Frage...aber meiner Meinung nach ist Zverev mindestens gleich stark was Returns betrifft und hat den besseren Aufschlag, wenn er denn kommt. Außerdem finde ich es bisschen seltsam, dass du Gasquet nicht als so nen guten Returnspieler siehst...seh ich anders.

                      Und wenn du das Draw ansprichst: Namentlich kann man meinen Nishikori hatte die stärkeren Gegner...Struff hat mal eben Fognini auf Sand weggehauen und ist zurzeit sehr gut drauf! Gasquet ist regelmäßiger Anwärter aufs French Open Viertelfinale...und Muller einfach schwer zu spielen, wenns warm ist und der Belag schneller wird.

                      Was ich aber interessant finde ist: Du kommentierst zu 99 Prozent meine Tipps, die in den letzten Tagen fast alles getroffen haben...Ausnahme gestern Vormittag...ich glaube wenn ich gesagt hätte Nishikori gewinnt, dann wärst du gekommen und hättest gesagt Zverev gewinnt in 2...

                      Ich finde der Faktor Fitness, gerade auf Sand, ist keine Spekulation...aber jedem seine Analyse und dann gucken wir!

                      Kommentar


                      • Gast-Avatar
                        Gast kommentierte
                        Kommentar bearbeiten
                        Ich habe deinem Djoker-Thiem-Tipp widersprochen und dir anschl. zum Tipp gratuliert (du hattest recht, ich unrecht). Gestern habe ich zu keiner deiner Wetten Bezug genommen...

                      #14
                      Zitat von Gazelle Beitrag anzeigen
                      Nishikori ML @2,40 mit 3/10
                      Si, +4,2 EH

                      Kommentar


                        #15
                        Zitat von Mourinho1904 Beitrag anzeigen
                        A. Zverev - K. Nishikori

                        Nach den beiden Matches gestern Zverev vs. Gasquet und Nishikori vs. Cilic behaupte ich mal, dass beide etwas Kräfte gelassen haben. Beide Partien doch sehr sehr lang gedauert mit dem jeweilig guten Ausgang. Zverev nach Dreher, Nishikori verlorenem 2. Satz nochmal Moral gezeigt gegen Cilic.

                        Info H2H: Hier steht eszwischen den beiden1:0 für Zverev allerdings wenig Aussagekraft da der Belag Hartplatz war in Washington ´17.

                        Nishikori musste in Monte Carlo 3 von 4 Matches über 3 Sätze gehen, Zverev 3 von 3 ebenfalls über 3 Sätze. Ich kann mir gut vorstellen, dass es diesmal einen eindeutigen Sieger geben wird. Nishikori ist wieder da, das hat er bewiesen...aber ebenso wie bei Goffin stellt sich auch bei ihm langsam die Kraftfrage nach seinen Verletzungen. Ich kann mir vorstellen, dass er heute nicht mehr zurückkommt, sobald Zverev vorne liegt. "Sascha" ist gut drauf, gegen Struff schwer getan, aber gestern gegen Gasquet bärenstark.

                        Für mich ein klarer Zweisatzerfolg für A. Zverev und natürlich auch spielemäßig weit vorne...

                        Zverev -1,5 Sätze @2,6 3/10 EH

                        Zverev -3,5 Spiele @2,35 3/10EH




                        Auswertung etwas spät ...Zverev 6:3 3:2 vorn...danach Einbruch!

                        -6

                        Kommentar

                        Ähnliche Themen

                        Einklappen

                        Sportwetten Newsletter

                        Einklappen
                        Anmeldung für den kostenlosen Newsletter
                        Im Newsletter informieren wir über aktuelle Bonusaktionen und Gewinnspiele.
                        Ausblenden
                        18 Plus Icon
                        Wettforum.info
                        Lädt...
                        X
                        Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklärst du dich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen.