Wimbledon 2018 Seite 2 von 2 - wettforum.info
X
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • #16

    Wimbledon 2018 - Seite 2 von 2

    WTA Wimbeldon Ostapenko, J. - Kerber, A.
    • Jelena Ostapenko hat auf dem Weg ins Halbfinale noch keinen Gegner unter den Top 30 gehabt, nachdem die potenziellen Gegner Simona Halep, Maria Scharapowa, Daria Gavrilova und Petra Kvitova früh ausgeschieden sind. Ihre erste echte Herausforderung war gegen Dominika Cibulkova in der letzten Runde. Die Hälfte der acht Grand Slam-Partien von Ostapenko ab der vierten Runde seit 2016 gingen über die volle Distanz.
    • Angelique Kerber spielt sensationell seit ihrem Match in der zweiten Runde und besiegte seitdem Naomi Osaka, Belinda Bencic und Darya Kasatkina in zwei Sätzen. Sie hat jetzt acht ihrer letzten neun Rasenpartien gewonnen und nur gegen Caroline Wozniacki in Eastbourne verloren. Beide Partien in Eastbourne, im Viertel- und im Halbfinale, gingen über drei Sätze, während die Hälfte der letzten acht Grand-Slams-Partien gegen die aktuellen Top 25 ab der vierten Runde im dritten Satz entschieden wurden.


    Empfehlung: Über 2,5 Sätze @ 2.35 @ Tipico 5/10


    soccer-home
    #wettempfehlung

    • #17
      Zitat von wernilein Beitrag anzeigen
      Wimbledon Viertelfinale Partie Martin Del Potro : Rapael Nadal

      3:6 7:5 2:6 5:7, so könnte die Partie, auch umgekehrt ausgehen und wir würden diese Wette gewinnen Ich denke wir sehen in dieser Partie Über 41,5 Spiele zu einer Quote von 2,17 bei Pinnacle.

      Zu Martin del Potro: Kann mir nicht vorstellen das Rafa in mit 3:0 heimschickt. Del Potro im 1.Match : Gojowczyk 22 Asse 2 Doppelfehler produziert 83% der Punkte mit dem 1.Aufschlag gemacht. Im 2.Match : Rasenspezialist Feliciano Lopez mit 6:4 6:1 6:2 seine ganze Klasse da unter Beweis gestellt.Keine, auch nur annähernde Breakchance sich erspielen können.Zudem Del Potro 97%!!!!der Punkte gemacht beim 1.Aufschlag 31 von 32 solche Zahlen, auch von Federer, noch nie gelesen. Im 3.Match mit Beniot Paire den stärksten Gegner bishergehabt.lag daran das bei Martin der Aufschlag nich kam. 7 Asse 6 Doppelfehler ist mal gar nicht.Es bestand aber nie die Gefahr er könnte diese Partie verlieren. Match 4 Dass war fast schon Weltklasse was da abging,über 2 Tage. Del Potro;s Aufschlag wieder da, 27 Asse 4 Doppelfehler damit kann man beruhigt in ein Match gehen. Martin hatte 15 Breakbälle gegen sich, wurde nur 3mal gebreakt. Was stark war, er bekam das Break sofort Rebreak 4.Satz bestes Tennis das ich von den Herren hier gesehen habe. Martin Break hinten er holt sich sofort wieder zurück. 4:4 Aufschlag Gilles Simon Break. Alle dachten gleich vorbei, da Martin auch gleich 40:15 hatte 2 Matchbälle. Das Drama begann,alle auf den Sprung den Court zu verlassen aber Martin vergibt 4 Matchbälle. 5:5 6:6 es geht in de Tie. Da sogar Simon Minibreak vorne, Martin holt es sich zurück und führt 6:5 .Drama zu Ende da Gilles Simon verschlägt 7:5.

      Vielleicht war es gut so mal gefordert zu werden,zudem gings ueber 2 Tage er blieb im Rhythmus. Zu Rafael Nadal muss ich nichts schreiben, kennen ja alle. Die Zahlen nicht so gut was 1. und 2 Aufschlag angeht. Da muss Martin volles Risiko gehen auf den 2ten. Sein Spiel so durchziehen wie in den Letzten 4 Partien, er ist auch für Rafa schwer zu breaken. Es muss aber ein 4 Satz Match her, ansonsten ist die Wette verloren. Zu den Quoten noch. Tipico kam mit einer 1,5 auf Rafa raus, als Bethard 3,5 auf Del Potro gab musste er schnell handeln, Wette ging unverlierbar.Auf 10000 Euro ausgerechnet blieben immerhin 477 Euro übrig, ohne Risiko.

      Meine Empfehlung an alle denen die Analyse zusagt: Del Potro : Rafael Nadal Über 41,5 Spiele zu einer 2,17 7EH bei Pinnacle. Spannenden Tennisnachmittag und viel Erfolg.
      Glücklich diese Wette gewonnen!!! Muss man ehrlich sagen. Wenn Nadal im 2.Satz einen von den 3.Satzbällen nutzt steht es 2:0 und die Partie geht 3:0 aus. Was noch aufviel, extrem lange Ballwechsel,war Gift für Del Potro. In den Sätzen 4 und 5 legte Nadal laufend zu,seine beidhändige Rückhand Cross gespielt so noch nie gesehen mit so viel Tempo. Im Fernsehen schaut das wie Zeitlupe aus, Live wie ein Rakete da kommst mit dem Fahrrad nicht hinterher. Auch konditionell Rafa, Del Potro überlegen hätte sicher noch 2Sätze auf dem Niveau durchgehalten. Sehe Ihn seit 2010 hier in Wimbledon,noch nie so stark und voller Selbbewustsein erlebt.Es gab ja Zeiten da flog er : Dustin Brown raus,den würde er heute 6:0 6:1 6.0 schlagen, müsste der Tuniersieger sein 2018 sein,wenn nicht ein Wunder passiert.

      Auswertung: 5:7 7:6 6:4 4:6 4:6. Über 41,5 Spiele erreicht somit ein Plus von 8,19EH.

      • aslanaslan
        aslanaslan kommentierte
        Kommentar bearbeiten
        Super Wette. Glücklich würde ich nicht sagen, da del Potro im 2ten bei 5:4 den Satz zu machen muss.

      • samuel
        samuel kommentierte
        Kommentar bearbeiten
        Joker regelt

    • #18
      Wimbledon Halbfinale Jelena Ostapenko : Angie Kerber.

      Jettski muss eine guten Draht zu mir haben, da er wieder vor mir genau dieses Spiel postet. Normal schreib ich nichts gegen ihn,tue es heute auch nicht, da ich ihn sehr schätze, und es könnten ja beide Wetten kommen.
      Jelena Ostapenko kann man nur bewundern. Was diese Frau für ein Tennis spielt, wie sie sich gibt einmalig. Kein It- Girl keine Diva kein Superstar über den jeden Tag 10 Seiten in der Klatschpresse steht. Gewann Senastionell 2017 die French Open, die Presse leistete sich die Frechheit das so zu kommentieren das es Armutzeugnis der WTA ist ,wenn die Nr. 47 auf der Welt die French Open gewinnt. Mit keiner Silbe die Leistung gewürdigt,eine in Lettland gefeierter Star, braucht das nicht beliebt wie sonst nur die Eishockey oder Basketballer. Mit Fussball ist da nicht viel.

      Zur Partie und was ich anspielen werde.Aber erst zu Jelena Ostapenko spielte 2012- 2015 nur ITF Turniere. Aber sie gewann sensationell das Juniorinnenturnier hier in Wimbledon,wenn das nicht mal ein gutes Zeichen ist. Ansonsten keine grosse Erfoge gehabt. Nach Paris gleich nochmal im Herbst in Seoul gewonnen. Zu den Gegnerinnen hier in Wimbledon . Sag gleich dazu nicht alle Spiele von ihr gesehen. Schau die 30. min an dann kann ich mir schon ein Bild machen, kenn sie ja sowieso in und auswendig.1.Runde Dunn WTA 212 6:3 7:6 2.Runde Flipkens 47 6:1 6:3. 3. Runde Diatchenko 132 6.0 6;4. 4. Runde Sasnovich 50 7:6 6:0 5. Runde Cibulkova 33 7:5 6:4. Sie hatte wirklich niemanden der ihr auf Rasen wirklich gefährlich werden konnte, die sie hätte schlagen können alle schon vor ihr raus. Jetzt kommt der Entscheidende Punkt warum die alle 2:0 ausgingen!!. Keine der 5 Mädel kann einen 2ten Aufschlag. Dunn noch einigermassen gut 13 von 29 Punkten gemacht, Flipkens 4 von 17 Diatchenko 4 von 21 Sasnovich genau das gleiche Cibu 6 von 30 ,das ist ein Witz. Das sind Einwürfe und Jelena hat denen die Bälle um die Ohren. Das geht mit der Angie nicht. Ihr 2ter auch nicht überragend aber sie variiert sehr schön. Zudem ist sie Linkshänderin gewaltige Umstellung damit muss sie auch erst klar kommen. Jelena hat Superrückhand Gerade wie Cross stark, die Cross geht aber auf die Rückhand von Angie da auch sehr stark ist und viel Druck macht.Noch besser fast ihre Vorhand von Jelena weil die sie so überreisst das die Bälle teiweisse 10- 15 cm hinter der T-Linie ankommen und nach aussen gehen. Haben uns heute noch mehrere Matches angeschaut wo sie : Linkshänderinnen spielte und wie sie da zurechtkommt. Klar, Trainer wissen das auch ,darauf kann man sich einstellen, ich habs nicht gemocht, war Umstellung keine Frage. Angie sollte dennoch ,auch von der Grundlinie,die Partie diktieren.Jelena wird hohes Risiko gehen, das ist ihr Spiel auch so FO gewonnen.Erfahrung sollte auch für Angie Kerber sprechen.77 Partien auf Rasen Jelena 22.

      Zur Wette, mein Tipp dass Hc Spiele -2,5 auf Kerber das sie das überbietet.Quoten leider bisschen gefallen 2,0 gabs mal aktuell 1,92. Ich kann mir kein 7:6 7:6 jetzt für Angie vorstellen,beide mit Schwankungen.Wenn halt eine gar nichts trifft, dann geht's vermutlich 6:2 6:4 aus. Ich könnte mir vorstellen Angie startet hochkonzentriert, gewinnt 1. Satz 6:3 Jelena kämpt sich zurück 5:7 und dann gibt der 3. Satz und die Erfahrung auf Rasen für Angie den Ausschlag 6:4 ,würde für meine Wette passen. An die Tennisexperten ihr könnt das alle genau so gut einschätzen ob ich da zu viel Pro Kerber geschrieben habe, ist ein Grand Slam Halbfinale. Hab beide Spielerinnen mehrmals Live gesehen und komme halt zu dieser Wette.Jeder so die Wette aufgeben, wie er zu dem Entschluss kommt nach dieser Analyse. Viel Vergnügen bei Jelena Ostapenko : Angelique Kerber

      • #19
        Zitat von wernilein Beitrag anzeigen
        Wimbledon Halbfinale Jelena Ostapenko : Angie Kerber.

        Jettski muss eine guten Draht zu mir haben, da er wieder vor mir genau dieses Spiel postet. Normal schreib ich nichts gegen ihn,tue es heute auch nicht, da ich ihn sehr schätze, und es könnten ja beide Wetten kommen.
        Jelena Ostapenko kann man nur bewundern. Was diese Frau für ein Tennis spielt, wie sie sich gibt einmalig. Kein It- Girl keine Diva kein Superstar über den jeden Tag 10 Seiten in der Klatschpresse steht. Gewann Senastionell 2017 die French Open, die Presse leistete sich die Frechheit das so zu kommentieren das es Armutzeugnis der WTA ist ,wenn die Nr. 47 auf der Welt die French Open gewinnt. Mit keiner Silbe die Leistung gewürdigt,eine in Lettland gefeierter Star, braucht das nicht beliebt wie sonst nur die Eishockey oder Basketballer. Mit Fussball ist da nicht viel.

        Zur Partie und was ich anspielen werde.Aber erst zu Jelena Ostapenko spielte 2012- 2015 nur ITF Turniere. Aber sie gewann sensationell das Juniorinnenturnier hier in Wimbledon,wenn das nicht mal ein gutes Zeichen ist. Ansonsten keine grosse Erfoge gehabt. Nach Paris gleich nochmal im Herbst in Seoul gewonnen. Zu den Gegnerinnen hier in Wimbledon . Sag gleich dazu nicht alle Spiele von ihr gesehen. Schau die 30. min an dann kann ich mir schon ein Bild machen, kenn sie ja sowieso in und auswendig.1.Runde Dunn WTA 212 6:3 7:6 2.Runde Flipkens 47 6:1 6:3. 3. Runde Diatchenko 132 6.0 6;4. 4. Runde Sasnovich 50 7:6 6:0 5. Runde Cibulkova 33 7:5 6:4. Sie hatte wirklich niemanden der ihr auf Rasen wirklich gefährlich werden konnte, die sie hätte schlagen können alle schon vor ihr raus. Jetzt kommt der Entscheidende Punkt warum die alle 2:0 ausgingen!!. Keine der 5 Mädel kann einen 2ten Aufschlag. Dunn noch einigermassen gut 13 von 29 Punkten gemacht, Flipkens 4 von 17 Diatchenko 4 von 21 Sasnovich genau das gleiche Cibu 6 von 30 ,das ist ein Witz. Das sind Einwürfe und Jelena hat denen die Bälle um die Ohren. Das geht mit der Angie nicht. Ihr 2ter auch nicht überragend aber sie variiert sehr schön. Zudem ist sie Linkshänderin gewaltige Umstellung damit muss sie auch erst klar kommen. Jelena hat Superrückhand Gerade wie Cross stark, die Cross geht aber auf die Rückhand von Angie da auch sehr stark ist und viel Druck macht.Noch besser fast ihre Vorhand von Jelena weil die sie so überreisst das die Bälle teiweisse 10- 15 cm hinter der T-Linie ankommen und nach aussen gehen. Haben uns heute noch mehrere Matches angeschaut wo sie : Linkshänderinnen spielte und wie sie da zurechtkommt. Klar, Trainer wissen das auch ,darauf kann man sich einstellen, ich habs nicht gemocht, war Umstellung keine Frage. Angie sollte dennoch ,auch von der Grundlinie,die Partie diktieren.Jelena wird hohes Risiko gehen, das ist ihr Spiel auch so FO gewonnen.Erfahrung sollte auch für Angie Kerber sprechen.77 Partien auf Rasen Jelena 22.

        Zur Wette, mein Tipp dass Hc Spiele -2,5 auf Kerber das sie das überbietet.Quoten leider bisschen gefallen 2,0 gabs mal aktuell 1,92. Ich kann mir kein 7:6 7:6 jetzt für Angie vorstellen,beide mit Schwankungen.Wenn halt eine gar nichts trifft, dann geht's vermutlich 6:2 6:4 aus. Ich könnte mir vorstellen Angie startet hochkonzentriert, gewinnt 1. Satz 6:3 Jelena kämpt sich zurück 5:7 und dann gibt der 3. Satz und die Erfahrung auf Rasen für Angie den Ausschlag 6:4 ,würde für meine Wette passen. An die Tennisexperten ihr könnt das alle genau so gut einschätzen ob ich da zu viel Pro Kerber geschrieben habe, ist ein Grand Slam Halbfinale. Hab beide Spielerinnen mehrmals Live gesehen und komme halt zu dieser Wette.Jeder so die Wette aufgeben, wie er zu dem Entschluss kommt nach dieser Analyse. Viel Vergnügen bei Jelena Ostapenko : Angelique Kerber
        Heute freue ich mich sehr. Über den Gewinn natürlich, aber noch mehr über die, ich hoffe ich darf es schreiben, sehr gute Analyse. Hochkonzentriert wie erhofft und Punktlandung 6:3 1.Satz. Die 5 Mädels davor können keinen 2ten Aufschlag. Angie machte mit dem 2ten Aufschlag 73% der Punkte 11 von 15. das sind mehr als mit ihrem Ersten. Das war schon der Schlüssel zum Erfolg. Da flog ihr nix um die Ohren.Im 2ten Satz aber dennoch noch eine Riesenchance für Jelena zurückzukommen trotz 1:5 Rückstand. Verkürtzt da auf 3:5 und hat die Breakchance zum 4:5, könnte zudem mit eigenem Aufschlag zum 5:5 ausgleichen. Aber ein Champion Namens Angie Kerber meistert das, wehrt Breakball ab und gewinnt den 2ten Satz mit 6.3.

        Auswertung: Das Spiele Hc -2,5 Gegen Kerber durch 6.3 6:3 überboten somit Wette gewonnen Plus 2,76EH.

        • wernilein
          wernilein kommentierte
          Kommentar bearbeiten
          Danke für die 5 danke, schreib vielleicht noch eine für das Finale am Samstag für mich das WM Finale Deutschland : USA.

        • Gazelle
          Gazelle kommentierte
          Kommentar bearbeiten
          Hut ab, mein Freund- sehr gute Woche.

      • #20
        Zitat von jettski Beitrag anzeigen
        WTA Wimbeldon Ostapenko, J. - Kerber, A.
        • Jelena Ostapenko hat auf dem Weg ins Halbfinale noch keinen Gegner unter den Top 30 gehabt, nachdem die potenziellen Gegner Simona Halep, Maria Scharapowa, Daria Gavrilova und Petra Kvitova früh ausgeschieden sind. Ihre erste echte Herausforderung war gegen Dominika Cibulkova in der letzten Runde. Die Hälfte der acht Grand Slam-Partien von Ostapenko ab der vierten Runde seit 2016 gingen über die volle Distanz.
        • Angelique Kerber spielt sensationell seit ihrem Match in der zweiten Runde und besiegte seitdem Naomi Osaka, Belinda Bencic und Darya Kasatkina in zwei Sätzen. Sie hat jetzt acht ihrer letzten neun Rasenpartien gewonnen und nur gegen Caroline Wozniacki in Eastbourne verloren. Beide Partien in Eastbourne, im Viertel- und im Halbfinale, gingen über drei Sätze, während die Hälfte der letzten acht Grand-Slams-Partien gegen die aktuellen Top 25 ab der vierten Runde im dritten Satz entschieden wurden.


        Empfehlung: Über 2,5 Sätze @ 2.35 @ Tipico 5/10


        soccer-home
        #wettempfehlung
        3:6 3:6 -5

        • #21
          Clarke/Dart - Murray/Azarenka

          Die beiden Briten sind erst 19 und 21 Jahre alt.
          Clarke fängt so langsam an das ein oder andere Match auf der Tour zu machen.
          Hat vor Wimbledon Harrison geschlagen, dann gegen Norrie verloren.
          Hier hat er in der ersten Runde einen starken Kampf über fünf Sätze gegen Gulbis geliefert.
          Dart hat fast gar nicht auf der WTA Tour gespielt. Allerdings hat auch sie hier in der ersten Runde Pliskova einige Probleme bereitet.
          Es sind halt Briten. Die können einfach auf Rasen spielen. Und sie scheinen hier sehr, sehr gut als Doppel zu harmonieren.
          Haben hier bereits vier Spiele absolviert bei dreien davon waren sie klarer Außenseiter (Quote jeweils >3) und gewannen jeweils in zwei Sätzen. Darunter waren z.B.
          Cabal/Spears: beide absolute Weltklasse, haben letztes Jahr zusammen die Australian Open gewonnen
          Pavic/Dabrowski: Das Doppel schlechthin. An Nummer 1 gesetzt. Haben dieses Jahr die Australian Open gewonnen und standen im Finale der French Open. Pavic die Nummer 1 der Weltrangliste. Stand hier letztes Jahr mit Marach im Herren Finale.

          Clarke hat hier übrigens letztes Jahr zusammen mit Willis Herbert/Mahut geschlagen. Also der kann Doppel spielen.

          Jetzt geht es gegen Murray/Azarenka. Die könnten unterschiedlicher nicht sein. Murray Weltklasse Doppelspieler. Gerade auf Rasen natürlich extrem gefährlich. Hat hier auch schon im Mixed gewonnen und stand im Herrenfinale. Daneben steht Azarenka, die quasi überhaupt kein Doppel spielt. Allerdings muss man sagen, dass sie 2012 mal beide Wimbledon Turniere (Grandslam und anschl. Olympia) im Mixed gespielt hat und dabei dann auch tatsächlich Gold holen konnte. Trotzdem kann man die Azarenka von damals kaum mit der von heute vergleichen (War damals die Nummer 1 der Welt und mit 26 Siegen in Folge in die Saison gestartet). Sie hat seitdem 12 Doppelpartien gespielt (vier davon bei diesem Turnier). Die beiden hatten einen etwas leichteren Weg. Allerdings hatten sie auch Weltklasse Doppelspieler (Farah/Grönefeld, Rojer/Schuurs) gegen sich. Hatten hier aber auch viele Probleme. In drei von vier Spielen mussten die beiden in den dritten Satz.

          Gerade auf diesem Niveau im Halbfinale kann eigentlich grundsätzlich alles passieren. Dazu kommt dann noch, dass wir hier vom Mixed reden. Da ist dann nochmal mehr möglich. Sieht man ja auch daran, dass beide ungesetzt sind. Auch im anderen Halbfinale stehen „nur“ Nummer 9 und 11 der Setzliste. Kann deswegen nicht nachvollziehen warum die beiden nach diesem Weg so klare Außenseiter sind. Traue ihnen hier die nächste Überraschung zu.

          Clarke/Dart ML @3,2 5/10 betvictor
          Tennispicks (Analyse und Live) seit 21.02.18:
          23-1-26
          +23,61EH

          • #22
            Zitat von wernilein Beitrag anzeigen
            Danke für die 5 danke, schreib vielleicht noch eine für das Finale am Samstag für mich das WM Finale Deutschland : USA.
            Vielen Dank mein Freund Gazelle. Leider kommen auch wieder andere Zeiten. Ist aber eine sehr schöne Momentaufnahme und hier in Wimbledon bei Ladbrokes William Hill stauen sie über solche Analysen. 70 % der Tennisexperten die hier auch wetten,mit Einsätzen von 20000Pfund, waren auf Jelena Ostapenko. Noch besser war, das ich schon in Halle geschrieben habe, dass die Ära von Roger Federer auf Rasen seinem Ende zugeht und er heuer nicht Wimbledon gewinnt. Ich selber habe Wetten angenommen für 2,75 das ein anderer Wimbledon gewinnt.

            • #23
              Wimbledon Halbfinale: Kevin Anderson . John Isner.

              Beginne mit etwas skurillem. Ich hätte als Schlagzeile bei der Partie Isner : Bemelmann geschrieben: " Die Grundlinienwanderung des Ruben Bemelmann". Sage und schreibe 66 Asse haut ihn der John Isner um die Ohren,was was in 35 Jahren Wimbledon noch nicht erlebt. Mann muss sich vorstellen du brauchst für ein Spiel 4 Punkte, für den Satz 24, wenn er halt zu 6 ausgeht klar. Das bedeuteut alleine die Asse gerechnet heist das 6:0 6:0 4:0 30:0!!!!1 Isner. Jetzt muss man fairer weise die Asse Bemelmann dagegenrechnen. Mache ich 1:0 40:0 es waren 7!!!!. Da kann man nur den Kopfschütteln wenn man so was Live sieht. Dass Beste aber ist noch die Partie ging 6:1 6:4 6:7 6:7 7:5. Bemelmann konnte sich 3 Breakbälle erspielen,keine konnte er nutzen ihr wisst was kam. Auch Tsitsipas Albot Maden und Raonic zusammen erspielten sich insgesamt 4!!! Breakbälle ,seinen Aufschlag musste nicht ein einziges mal abgeben. Im Schnitt über 85% die Punkte gemacht mit dem 1. Aufschlag. Mit dem 2ten nur 60% denn braucht er halt zu selten,da fehlt die Übung.
              Zu Kevin Anderson nicht so viele Zahlen, können sich trotzdem sehen lassen. Schlecht in die Rasensaison gestartet. 1. Runde in London raus : Lars Mayer Boodles Match : Fognini 6:1 6:2 gewonnen Showmatch : Nishikori 1:6 4:6 verloren. Seine Gegner: Gambos Seppi Kohlschreiber Monfils gegen wenn sollte er da ausscheiden, Monfils auf Rasen immer gefährlich 6:7 6:7 7:6 5:7 schaut enger aus als es war, ich hatte nie das Gefühl er verliert das. Auch er liegt im Schnitt bei 20 Assen. Was für mich jetzt aber der entscheidende Punkt ist auf Isner zu gehen sind 2 Aspekte. Nach so einem Triumpf bist erstmal glücklich,er war chancenlos hatte Matchball : sich und es Stand Roger Federer auf der anderen Seite. Von 20 Matches gewinnst eines, eben dieses weil halt die Rasen-Ära eines Roger Federer halt gerade auf solch dramatische Weise zu Ende geht. Mental leer,sich jetzt sofort wieder auf das nächste Match vorzubereiten noch schwerer. Er wird kaum geschlafen haben,immer noch die Freude in dir das du diese Partie gedreht hast. Klar,so was kann auch beflügeln,hane aber in der Mehrzahl der Fälle erfahren das dann diese folgende Partie verloren geht. Der 2.Punkt, er stand über 4 std auf den Platz hat sicher Kraft und Energie gekostet, zudem einige Nerven das noch zu drehen. Federer weis jetzt noch nicht wie er diese Partie verlieren konnte. Eine 2,0 wäre super gewesen, der Markt tendiert jetzt auch bereits auf Isner Quoten fallen oft aber kein gutes Zeichen: Für mich unbedeutend, durch die obengenannten Gründe spiele ich Isner an.Wer das doppelte Geld oder sogar mehr will kann ruhig warten, glaub schon das man da noch höher reinkommt.
              Mein Tipp Anderson. Isner, Isner gewinnt zu einer Quote von 1,94 2EH weil halt Halbfinale und die Quote jetzt nicht unbedingt gross Value hat. Schönen Nachmittag mit dem Hit Nadal : den Djoker.

              • #24
                Zitat von wernilein Beitrag anzeigen
                Wimbledon Halbfinale: Kevin Anderson . John Isner.

                Beginne mit etwas skurillem. Ich hätte als Schlagzeile bei der Partie Isner : Bemelmann geschrieben: " Die Grundlinienwanderung des Ruben Bemelmann". Sage und schreibe 66 Asse haut ihn der John Isner um die Ohren,was was in 35 Jahren Wimbledon noch nicht erlebt. Mann muss sich vorstellen du brauchst für ein Spiel 4 Punkte, für den Satz 24, wenn er halt zu 6 ausgeht klar. Das bedeuteut alleine die Asse gerechnet heist das 6:0 6:0 4:0 30:0!!!!1 Isner. Jetzt muss man fairer weise die Asse Bemelmann dagegenrechnen. Mache ich 1:0 40:0 es waren 7!!!!. Da kann man nur den Kopfschütteln wenn man so was Live sieht. Dass Beste aber ist noch die Partie ging 6:1 6:4 6:7 6:7 7:5. Bemelmann konnte sich 3 Breakbälle erspielen,keine konnte er nutzen ihr wisst was kam. Auch Tsitsipas Albot Maden und Raonic zusammen erspielten sich insgesamt 4!!! Breakbälle ,seinen Aufschlag musste nicht ein einziges mal abgeben. Im Schnitt über 85% die Punkte gemacht mit dem 1. Aufschlag. Mit dem 2ten nur 60% denn braucht er halt zu selten,da fehlt die Übung.
                Zu Kevin Anderson nicht so viele Zahlen, können sich trotzdem sehen lassen. Schlecht in die Rasensaison gestartet. 1. Runde in London raus : Lars Mayer Boodles Match : Fognini 6:1 6:2 gewonnen Showmatch : Nishikori 1:6 4:6 verloren. Seine Gegner: Gambos Seppi Kohlschreiber Monfils gegen wenn sollte er da ausscheiden, Monfils auf Rasen immer gefährlich 6:7 6:7 7:6 5:7 schaut enger aus als es war, ich hatte nie das Gefühl er verliert das. Auch er liegt im Schnitt bei 20 Assen. Was für mich jetzt aber der entscheidende Punkt ist auf Isner zu gehen sind 2 Aspekte. Nach so einem Triumpf bist erstmal glücklich,er war chancenlos hatte Matchball : sich und es Stand Roger Federer auf der anderen Seite. Von 20 Matches gewinnst eines, eben dieses weil halt die Rasen-Ära eines Roger Federer halt gerade auf solch dramatische Weise zu Ende geht. Mental leer,sich jetzt sofort wieder auf das nächste Match vorzubereiten noch schwerer. Er wird kaum geschlafen haben,immer noch die Freude in dir das du diese Partie gedreht hast. Klar,so was kann auch beflügeln,hane aber in der Mehrzahl der Fälle erfahren das dann diese folgende Partie verloren geht. Der 2.Punkt, er stand über 4 std auf den Platz hat sicher Kraft und Energie gekostet, zudem einige Nerven das noch zu drehen. Federer weis jetzt noch nicht wie er diese Partie verlieren konnte. Eine 2,0 wäre super gewesen, der Markt tendiert jetzt auch bereits auf Isner Quoten fallen oft aber kein gutes Zeichen: Für mich unbedeutend, durch die obengenannten Gründe spiele ich Isner an.Wer das doppelte Geld oder sogar mehr will kann ruhig warten, glaub schon das man da noch höher reinkommt.
                Mein Tipp Anderson. Isner, Isner gewinnt zu einer Quote von 1,94 2EH weil halt Halbfinale und die Quote jetzt nicht unbedingt gross Value hat. Schönen Nachmittag mit dem Hit Nadal : den Djoker.
                Hi wernilein. Aus meiner Sicht ein absoluter Münzwurf und daher No Bet für mich.
                Habe Anderson gegen Kohli, Monfils und Federer gesehen - der hat hier was vor! Mental mMn viel stärker als früher. Pusht sich im richtigen Moment und glaubt dran, dass den Pott hier holen kann. Gerade gegen Monfils hatte er immer mal Phasen in denen er gewackelt hat (zweiter Satz Monfils Break vorne und besserer Spieler), aber im entscheidenden Moment war er dann voll da und entscheidet alle drei tie-breaks für sich. Hat die Partie nur im Kopf gewonnen. Genau wie gegen Federer.
                Die körperliche Belastung ist zwar da, aber auf Rasen sind 4 Stunden dann doch nicht ganz so schlimm.
                Mein Gefühl sagt mir, dass Anderson das hier macht. Kann es aber an keinem Punkt fest machen, da es nicht unwahrscheinlich ist, dass hier 3-4 Sätze im Tie-Break entschieden werden und dann kommt es halt auf 1-2 Ballwechsel an wer den Sieg hier holt.
                Wünsche dir viel Glück, da ich hier nichts spielen werde!
                Tennispicks (Analyse und Live) seit 21.02.18:
                23-1-26
                +23,61EH

                • #25
                  Zitat von mofc Beitrag anzeigen
                  Clarke/Dart - Murray/Azarenka

                  Die beiden Briten sind erst 19 und 21 Jahre alt.
                  Clarke fängt so langsam an das ein oder andere Match auf der Tour zu machen.
                  Hat vor Wimbledon Harrison geschlagen, dann gegen Norrie verloren.
                  Hier hat er in der ersten Runde einen starken Kampf über fünf Sätze gegen Gulbis geliefert.
                  Dart hat fast gar nicht auf der WTA Tour gespielt. Allerdings hat auch sie hier in der ersten Runde Pliskova einige Probleme bereitet.
                  Es sind halt Briten. Die können einfach auf Rasen spielen. Und sie scheinen hier sehr, sehr gut als Doppel zu harmonieren.
                  Haben hier bereits vier Spiele absolviert bei dreien davon waren sie klarer Außenseiter (Quote jeweils >3) und gewannen jeweils in zwei Sätzen. Darunter waren z.B.
                  Cabal/Spears: beide absolute Weltklasse, haben letztes Jahr zusammen die Australian Open gewonnen
                  Pavic/Dabrowski: Das Doppel schlechthin. An Nummer 1 gesetzt. Haben dieses Jahr die Australian Open gewonnen und standen im Finale der French Open. Pavic die Nummer 1 der Weltrangliste. Stand hier letztes Jahr mit Marach im Herren Finale.

                  Clarke hat hier übrigens letztes Jahr zusammen mit Willis Herbert/Mahut geschlagen. Also der kann Doppel spielen.

                  Jetzt geht es gegen Murray/Azarenka. Die könnten unterschiedlicher nicht sein. Murray Weltklasse Doppelspieler. Gerade auf Rasen natürlich extrem gefährlich. Hat hier auch schon im Mixed gewonnen und stand im Herrenfinale. Daneben steht Azarenka, die quasi überhaupt kein Doppel spielt. Allerdings muss man sagen, dass sie 2012 mal beide Wimbledon Turniere (Grandslam und anschl. Olympia) im Mixed gespielt hat und dabei dann auch tatsächlich Gold holen konnte. Trotzdem kann man die Azarenka von damals kaum mit der von heute vergleichen (War damals die Nummer 1 der Welt und mit 26 Siegen in Folge in die Saison gestartet). Sie hat seitdem 12 Doppelpartien gespielt (vier davon bei diesem Turnier). Die beiden hatten einen etwas leichteren Weg. Allerdings hatten sie auch Weltklasse Doppelspieler (Farah/Grönefeld, Rojer/Schuurs) gegen sich. Hatten hier aber auch viele Probleme. In drei von vier Spielen mussten die beiden in den dritten Satz.

                  Gerade auf diesem Niveau im Halbfinale kann eigentlich grundsätzlich alles passieren. Dazu kommt dann noch, dass wir hier vom Mixed reden. Da ist dann nochmal mehr möglich. Sieht man ja auch daran, dass beide ungesetzt sind. Auch im anderen Halbfinale stehen „nur“ Nummer 9 und 11 der Setzliste. Kann deswegen nicht nachvollziehen warum die beiden nach diesem Weg so klare Außenseiter sind. Traue ihnen hier die nächste Überraschung zu.

                  Clarke/Dart ML @3,2 5/10 betvictor
                  Sorry! Da war wohl leider doch die Luft raus.
                  Chancenlos.
                  2:6 2:6

                  -5
                  Tennispicks (Analyse und Live) seit 21.02.18:
                  23-1-26
                  +23,61EH

                  • #26
                    Zitat von mofc Beitrag anzeigen

                    Hi wernilein. Aus meiner Sicht ein absoluter Münzwurf und daher No Bet für mich.
                    Habe Anderson gegen Kohli, Monfils und Federer gesehen - der hat hier was vor! Mental mMn viel stärker als früher. Pusht sich im richtigen Moment und glaubt dran, dass den Pott hier holen kann. Gerade gegen Monfils hatte er immer mal Phasen in denen er gewackelt hat (zweiter Satz Monfils Break vorne und besserer Spieler), aber im entscheidenden Moment war er dann voll da und entscheidet alle drei tie-breaks für sich. Hat die Partie nur im Kopf gewonnen. Genau wie gegen Federer.
                    Die körperliche Belastung ist zwar da, aber auf Rasen sind 4 Stunden dann doch nicht ganz so schlimm.
                    Mein Gefühl sagt mir, dass Anderson das hier macht. Kann es aber an keinem Punkt fest machen, da es nicht unwahrscheinlich ist, dass hier 3-4 Sätze im Tie-Break entschieden werden und dann kommt es halt auf 1-2 Ballwechsel an wer den Sieg hier holt.
                    Wünsche dir viel Glück, da ich hier nichts spielen werde!
                    Endlich mofc schreibst du mal was zu meinen Beitrag,vielen Dank. Perfekte Analyse zudem. Obwohl ich dich nicht kenne, nicht weis ob die 20 oder 40 Jahre alt bist(tippe auf um die 25),nicht abschätzen kann du ob schon sehr viel Erfahrung hast und ob Sportwetten für dich eine wichtiger finanzieller Bestandteil ist,neben deinen Beruf, eines weis ich und das ist das absolut wichtigste das man braucht um erfogreich Sportwetten zu machen. Ein Gespür fuer die Partie, ein Gefühl wie kanns laufen das hast. Was du unbedingt noch machen muss dadrauf zu hören und vertrauen, auch wenn mal das Gefühl einem ,einen Streich spielt. Der Tipp auf Anderson, den musst du spielen, es gab 2,05 auf Sieg,da musst keinen Punkt fest machen warum das kommen sollte. Das sagt dir dein Gefühl,Gespür für diese Partie,zudem passt die Quote da kannst auf Dauer,langer Zeitraum nur vorne sein. Noch dazu hast du 3 Spiele von Anderson gesehen,auch das ganz wichtig untermauert deinen Tipp nur noch und du kannst das auch noch umsetzten.Das sind elementare Vorrausetzungen die man schon haben muss um da Erfolgreich zu sein. Zudem ist Sportwetten ein reines Quotenspiel geworden,was an Sensationen kommt ist doch nicht mehr normal,egal ob beim Fussball Baskeball Eishockey oder halt beim Tennis.

                    Ich bin 58 habs von der Picke auf mit ,14 angefangen ,selbst gelernt, mir alles erarbeitet, täglich die Zeitungen fast aufgegessen um Infos über alles mögliche zu erfahren was mir bei meinen Tipps hilft. Freude gefragt in jeder Stadt die näher dran waren als ich ob die was wissen was noch niemand weis. Hier in Wimbledon sind wir eine Gruppe von 10-15 Leute haben Büro angemietet und analysieren täglich mindestens 16 Std alle möglichen Tennis oder Fussballspiele die aktuell laufen. Natürlich bekommen wir auch viel zugetragen, Freunde von mir jetzt schon Gstad oder Bukarest da beginnen die nächsten Sandplatztuniere, Darum ein bitte an alle die das lesen, postet eure Tipps ,von mir aus in Kurzform wenn ihr wenig Zeit habt ,das ist so wichtig alleine schafft man das unmöglich. Ihr könnt euch sicher sein das was ich schreibe zu 100% gut recherchiert ist, klar kommt nicht alles aber auf einen längeren Zeitraum werden wir die Buchmacher schlagen.

                    Noch ein paar Anmerkungen. Ihr liest bestimmt auch die Wetttipps von der Wettbasis. Der Max Gartner z.B. hat jetzt 11 Tipps gepostet nur Wimbledon und steht bei Null Treffer wenn ich mich nicht täusche, ist ein Wettprofi eigentlich, wir werten alle Analysen aus und spielen oft dagegen. Die Analyse ist so wichtig, was denkt er von den Spiel stimmt das mit meiner Einschätzung überein schreibt er zu gut auf einen Spieler und hat er ein Gespür dafüer wo die Überraschung kommen kann?. Wenn ich der Meinung das ist falsch dann unbedingt dagegen spielen das ist geschenktes Geld wenn man auch Ahnung hat,man Übersieht vielleicht so eine Partie und da bekommt sie auf dem Silbertablett serviert .
                    Wir warten jetzt schon auf mofc oder Gazelles Tipps hoffen es kommt was und analysieren das sofort, wenns nicht stimmig ist dagegen spielen. Das nur kurz meine Gedanken zu den Wetten.

                    • mofc
                      mofc kommentierte
                      Kommentar bearbeiten
                      Danke wernilein. Ich hoffe meinen Doppeltipp hast du genommen, um dagegen zu spielen :D

                  • #27
                    Zitat von wernilein Beitrag anzeigen
                    Wimbledon Halbfinale: Kevin Anderson . John Isner.

                    Beginne mit etwas skurillem. Ich hätte als Schlagzeile bei der Partie Isner : Bemelmann geschrieben: " Die Grundlinienwanderung des Ruben Bemelmann". Sage und schreibe 66 Asse haut ihn der John Isner um die Ohren,was was in 35 Jahren Wimbledon noch nicht erlebt. Mann muss sich vorstellen du brauchst für ein Spiel 4 Punkte, für den Satz 24, wenn er halt zu 6 ausgeht klar. Das bedeuteut alleine die Asse gerechnet heist das 6:0 6:0 4:0 30:0!!!!1 Isner. Jetzt muss man fairer weise die Asse Bemelmann dagegenrechnen. Mache ich 1:0 40:0 es waren 7!!!!. Da kann man nur den Kopfschütteln wenn man so was Live sieht. Dass Beste aber ist noch die Partie ging 6:1 6:4 6:7 6:7 7:5. Bemelmann konnte sich 3 Breakbälle erspielen,keine konnte er nutzen ihr wisst was kam. Auch Tsitsipas Albot Maden und Raonic zusammen erspielten sich insgesamt 4!!! Breakbälle ,seinen Aufschlag musste nicht ein einziges mal abgeben. Im Schnitt über 85% die Punkte gemacht mit dem 1. Aufschlag. Mit dem 2ten nur 60% denn braucht er halt zu selten,da fehlt die Übung.
                    Zu Kevin Anderson nicht so viele Zahlen, können sich trotzdem sehen lassen. Schlecht in die Rasensaison gestartet. 1. Runde in London raus : Lars Mayer Boodles Match : Fognini 6:1 6:2 gewonnen Showmatch : Nishikori 1:6 4:6 verloren. Seine Gegner: Gambos Seppi Kohlschreiber Monfils gegen wenn sollte er da ausscheiden, Monfils auf Rasen immer gefährlich 6:7 6:7 7:6 5:7 schaut enger aus als es war, ich hatte nie das Gefühl er verliert das. Auch er liegt im Schnitt bei 20 Assen. Was für mich jetzt aber der entscheidende Punkt ist auf Isner zu gehen sind 2 Aspekte. Nach so einem Triumpf bist erstmal glücklich,er war chancenlos hatte Matchball : sich und es Stand Roger Federer auf der anderen Seite. Von 20 Matches gewinnst eines, eben dieses weil halt die Rasen-Ära eines Roger Federer halt gerade auf solch dramatische Weise zu Ende geht. Mental leer,sich jetzt sofort wieder auf das nächste Match vorzubereiten noch schwerer. Er wird kaum geschlafen haben,immer noch die Freude in dir das du diese Partie gedreht hast. Klar,so was kann auch beflügeln,hane aber in der Mehrzahl der Fälle erfahren das dann diese folgende Partie verloren geht. Der 2.Punkt, er stand über 4 std auf den Platz hat sicher Kraft und Energie gekostet, zudem einige Nerven das noch zu drehen. Federer weis jetzt noch nicht wie er diese Partie verlieren konnte. Eine 2,0 wäre super gewesen, der Markt tendiert jetzt auch bereits auf Isner Quoten fallen oft aber kein gutes Zeichen: Für mich unbedeutend, durch die obengenannten Gründe spiele ich Isner an.Wer das doppelte Geld oder sogar mehr will kann ruhig warten, glaub schon das man da noch höher reinkommt.
                    Mein Tipp Anderson. Isner, Isner gewinnt zu einer Quote von 1,94 2EH weil halt Halbfinale und die Quote jetzt nicht unbedingt gross Value hat. Schönen Nachmittag mit dem Hit Nadal : den Djoker.
                    Das ein Lehrbeispiel wie einem das Gespür fuer eine Partie täuschen kann und wie gut das Gefühl von mofc war der perfekt genau das sah was eintrat. Ihr habt die Partie bestimmt alle gesehen, für mich hat das nichts mehr mit Tennis zu tun. Werde mir sicher nie wieder diese Aufschlagmonster anschauen, den Tennis "spielen" so wie ich das kenne kann Isner nicht. Bringt bei 3mal hin und her keinen Ball mehr rüber. Sorry an alle die dabei waren, keine gute Wette, EH waren in Ordnung.

                    Auswertung Anderson : Isner 7:6 6:7 7:6 6:4 26:24 Tipp 2 falsch Minus 2EH.

                    • #28
                      Wimbledon Finale Serena Williams : Angelique Kerber.

                      Denn "Venus Rosewater Dish " das ist der Teller den die Siegerin heute erhält muss!!! Angie heute in die Höhe halten. Wenn nicht heute wann dann? Das ist eine einmalige Chance heute Serena zu schlagen. Ich hätte die perfekte Taktik, hoffe der Trainer Wim Fissette auch. Eine Frau die vor 10 Monaten ein Kind zur Welt brachte, Riesenkommpikationen hatte, nicht mal mehr zum Briefkasten gehen konnte, nicht austrainiert wirkt den kann man schlagen zumal man selber in Topform ist. Angie darf nicht den Fehler machen den Ball rüberzuspielen, auf sicher höhe T - Linie am besten noch mittig, dann kann sie gleich duschen gehen, denn dann schlägst links und rechts neben ihr ein. Hab ja beide schon 2016 im Finale gesehen , kein Vergleich möglich da der Serena jetzt die Fitness fehlt. Angie muss Risiko gehen, Winkelbälle spielen sie ins laufen bringen, richtig aus den Platz treiben und auch Stopps einstreuen damit Serena laufen muss, nur so kann es gehen.Umso länger das Spiel dauert, umso grösser die Chancen das Spiel zu gewinnen. Jeden Punkt solange wie möglich ausspielen auch bei 40:0 so spielen als habe ich 3 Matchbälle gegen mich. Serena studiert bis in die Haarspitzen auch das Australien Open Finale nochmal angeschaut wo Angie, sie ja in 3 Sätzen schlug. Aber das hilft halt alles nicht wenn Angie das nicht auf den Platz heute umsetzten kann. Nervös, so wie Julia Görges sollte sie nicht sein,hat schon Grand Slam Siege aufzuweissen und kennt hier die Atmosphäre. Serenas Taktik klar, schnelle Punkte prügelt ja den Ball übers Netz.Geht auch sehr häufig ans Netz wenn ihr Ball die richtige Länge hat,da muss Angie unbedingt den Lob spielen,nicht den riskanten Pasierschlag der dann 2 mtr ins aus geht. Mit ihrem Aufschlag kann sie sich einige freie Punkte erspielen, der sehr verbessert mit den neuen Trainer.

                      Die Quoten für uns hier alle unverständlich.Das was wir hier 2 Wochen lang sahen rechtfertig keine 1,55 zu 2,80Quoten nie so klar der Vorteil für Serena. Value nur auf der Angie drauf aber was spielt man. Kommt die Riesenüberraschung und Angie schlägt sie 2:0? Wird es ein Spiel auf Augenhöhe Angie hält mit 6:4 3:6 es geht in den 3.Satz damit wäre Über 2,5 Sätze und die Über 21,5 Spiele durch, die ich persönlich für sehr niedrig empfinde. Oder kriegt Angie es wieder nicht auf die Reihe und geht sang.-und klanglos 3:6 4:6 raus?.

                      Für mich haben nur diese Wetten Value. Sieg Angie Kerber 2,8 Bethard 2EH Über 2,5 Sätze 2,5 Bet 365 2 EH und Über 21,5 Spiele 1,87 1xbet 3EH da konnten wir auch zur Not mit einer 4:6 5:7 Niederlage leben und unser Minus verkleinern, was für mich aber sehr enttäuschend wäre. Auf eine dramatische Partie mit Sieg Angie so wie in Australien.

                      • Schumi
                        Schumi kommentierte
                        Kommentar bearbeiten
                        Find ich ne gute Mischung. Für mich hier auch enger als die Quoten, schon nahezu völlig offen das Match!

                      • wernilein
                        wernilein kommentierte
                        Kommentar bearbeiten
                        aslanaslan du dankst mir immer. Du hast bestimmt auch Ahnung vom Tennis, wenn du was weisst Gefühl oder gut recherchiert schreibs bitte, kann auch von dir bestimmt noch was lernen Danke.

                      • aslanaslan
                        aslanaslan kommentierte
                        Kommentar bearbeiten
                        Fußball ist eher meine Welt. Tennis habe ich wenig Ahnung,daher freue mich immer wenn Experten wie du picks Posten. Danke nochmal an dieser Stelle. Vom Gefühl her würde ich sagen Angie gewinnt. hab aber dein ü 21.5 genommen, finde die Wette sehr gut!

                    • #29
                      Zitat von wernilein Beitrag anzeigen
                      Wimbledon Finale Serena Williams : Angelique Kerber.

                      Denn "Venus Rosewater Dish " das ist der Teller den die Siegerin heute erhält muss!!! Angie heute in die Höhe halten. Wenn nicht heute wann dann? Das ist eine einmalige Chance heute Serena zu schlagen. Ich hätte die perfekte Taktik, hoffe der Trainer Wim Fissette auch. Eine Frau die vor 10 Monaten ein Kind zur Welt brachte, Riesenkommpikationen hatte, nicht mal mehr zum Briefkasten gehen konnte, nicht austrainiert wirkt den kann man schlagen zumal man selber in Topform ist. Angie darf nicht den Fehler machen den Ball rüberzuspielen, auf sicher höhe T - Linie am besten noch mittig, dann kann sie gleich duschen gehen, denn dann schlägst links und rechts neben ihr ein. Hab ja beide schon 2016 im Finale gesehen , kein Vergleich möglich da der Serena jetzt die Fitness fehlt. Angie muss Risiko gehen, Winkelbälle spielen sie ins laufen bringen, richtig aus den Platz treiben und auch Stopps einstreuen damit Serena laufen muss, nur so kann es gehen.Umso länger das Spiel dauert, umso grösser die Chancen das Spiel zu gewinnen. Jeden Punkt solange wie möglich ausspielen auch bei 40:0 so spielen als habe ich 3 Matchbälle gegen mich. Serena studiert bis in die Haarspitzen auch das Australien Open Finale nochmal angeschaut wo Angie, sie ja in 3 Sätzen schlug. Aber das hilft halt alles nicht wenn Angie das nicht auf den Platz heute umsetzten kann. Nervös, so wie Julia Görges sollte sie nicht sein,hat schon Grand Slam Siege aufzuweissen und kennt hier die Atmosphäre. Serenas Taktik klar, schnelle Punkte prügelt ja den Ball übers Netz.Geht auch sehr häufig ans Netz wenn ihr Ball die richtige Länge hat,da muss Angie unbedingt den Lob spielen,nicht den riskanten Pasierschlag der dann 2 mtr ins aus geht. Mit ihrem Aufschlag kann sie sich einige freie Punkte erspielen, der sehr verbessert mit den neuen Trainer.

                      Die Quoten für uns hier alle unverständlich.Das was wir hier 2 Wochen lang sahen rechtfertig keine 1,55 zu 2,80Quoten nie so klar der Vorteil für Serena. Value nur auf der Angie drauf aber was spielt man. Kommt die Riesenüberraschung und Angie schlägt sie 2:0? Wird es ein Spiel auf Augenhöhe Angie hält mit 6:4 3:6 es geht in den 3.Satz damit wäre Über 2,5 Sätze und die Über 21,5 Spiele durch, die ich persönlich für sehr niedrig empfinde. Oder kriegt Angie es wieder nicht auf die Reihe und geht sang.-und klanglos 3:6 4:6 raus?.

                      Für mich haben nur diese Wetten Value. Sieg Angie Kerber 2,8 Bethard 2EH Über 2,5 Sätze 2,5 Bet 365 2 EH und Über 21,5 Spiele 1,87 1xbet 3EH da konnten wir auch zur Not mit einer 4:6 5:7 Niederlage leben und unser Minus verkleinern, was für mich aber sehr enttäuschend wäre. Auf eine dramatische Partie mit Sieg Angie so wie in Australien.
                      Mann oh Mann was bin ich für ein Dummkopf!!!. Schreib noch den Teller muss Angie Kerber in die Höhe halten, tut sei, spielt das perfekte Match und ich muss eine Auswertung vornehmen mit einem Minus, unfassbar meine EH- Wahl. Hoffe das einige Intelligenter waren als ich, entschuldige mich dafür. Eine Analyse sollte man ja so spielen wie es der Verfasser vorgibt,, wenn man selber da noch" Das Beste" rausfinden muss macht das keinen Sinn. Finale schau ich mir nicht mehr an,was soll da passieren.Sieg Djokovic 1,17 aber wie soll Anderson den in 5 Sätzen schlagen. Fliege jetzt gleich nach Norrköping und schau mir die Partie : BK Häcken Live an poste auf der Fussballseite noch etwas zu dem Spiel.

                      Auswertung Blamabel, der einzige Ausdruck. Sieg Kerber 6:3 6:3 die 2EH bringen 3,6 EH Gewinn. Da weder Über an Spiele noch Satz kam entstehen da 5EH Minus,was gesammt ein Minus von 1,4 EH bedeutet.

                      • #30
                        Zitat von mofc Beitrag anzeigen
                        Danke wernilein. Ich hoffe meinen Doppeltipp hast du genommen, um dagegen zu spielen :D
                        Nein mofc da passte die Quote nicht.Zudem vertraue ich dir schon,muss ja nicht alles kommen hab da knapp unter 300 investiert. Spielt keine Rolle hab das heute mit Norrköping wieder drin,war live im Stadion. Poste bitte was, wenn es was gutes gibt mein Freund mofc. Gruss an Gazelle danke für den Blanch Tipp

                        • wernilein
                          wernilein kommentierte
                          Kommentar bearbeiten
                          Zu Blanch noch2 Sätze. Spielt halt : alles und jeden heute, der Heimvorteil nicht zu unterschätzen. 10 strittige Entscheidungen 8:2 für Italien. Plus 4,5 Spiele für 2,4 war super aktuell 2,14 oder wenn er einen Satz gewinnt 2,60 Alternative.

                      Wettanbieter Erfahrungen

                      Wir haben für euch die wichtigsten Sportwetten-Anbieter getestet und liefern euch Diskussionen zu Quoten, Einzahlung, Auszahlung, Bonusangeboten und aktuelle Erfahrungen von Wettforum-Nutzern in unseren speziellen Bookie-Wettforen:

                      Hier findest du alle weiteren Erfahrungen mit Wettanbietern: alle Sportwetten-Anbieter

                      Sportwetten Links

                      Aktuelle Bonusangebote:
                      • Nightrush: 100 Euro Bonus für Neukunden
                      • 22BET: 122% Willkommensbonus
                      • Sky Bet: 10 € Gratiswette + 100% Bonus bis zu 500 €
                      • bwin: 100 Euro Startbonus
                      • XTiP: 100% Will­komm­ens­bo­nus bis max­imal €100
                      • Bet3000: 20% Cashback & 100% Bonus bis zu 150 Euro
                      • Bethard: 100% Bonus bis zu 100 Euro
                      • Cashpoint: 100% bis 100 Euro Willkommensbonus
                      (Die Bonusbedingungen findet ihr auf den Seiten der Wettbüros.)
                      Lädt...
                      X