Australian Open 2019 - wettforum.info
X
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Australian Open 2019

    Ich probiere mich mal wieder an einer Outright Wette.
    Für mich gibt es einen alles überragenden Favoriten: Novak Djokovic!
    Ich sehe einfach keinen, der ihm hier das Wasser reichen kann. Federer hat nach einem starken Saisonstart letztes Jahr gezeigt, dass er nicht mehr bei 100% ist. Sowohl Wimbledon als auch die US Open waren sehr, sehr enttäuschend. Auch in der Halle konnte er nicht mehr mit Djokovic und Zverev mithalten.
    Nadal hat wie immer mit Verletzungen zu kämpfen und ich kann mir nicht vorstellen, dass er Djokovic hier in Australien gefährlich werden kann.
    Damit sind wir auch schon bei Zverev. Er hat bei der WM gezeigt, dass er bei den ganz großen mithalten kann. Das war absolute Weltklasse. Fraglich bleibt, ob er das nun endlich auf die Grandslam Bühne transferieren kann. Wenn er in den ersten Runden wenig Kraft lässt, dann traue ich ihm durchaus zu ein Wörtchen mitzureden.
    Dann habe ich noch einen Außenseitertipp, weil die Quote einfach lächerlich ist. Anderson hat sich super entwickelt. Hat ein sehr starkes Jahr 2018 gespielt. Hat im Wimbledon Finale gestanden und jetzt gibt es diese Quote?! Wenn ich mir anschaue welche Spieler da vor ihm in der Liste stehen, dann lache ich mich kaputt. Der Hartplatz in Melbourne ist sehr schnell und kommt Anderson entgegen. Finde die Quote völlig überzogen und die ist mir eine EH wert.
    Macht unter dem Strich:

    Djokovic Outright @2,25 7/10
    Zverev Outright @10 2/10
    Anderson Outright @60 1/10
    Alles bet3000
    Zuletzt geändert von mofc; 31.12.2018, 11:55.
    https://mofc1901.blogabet.com/

    Tennispicks (Analyse und Live) seit 21.02.18:
    24-1-31
    +15,00 EH

  • #2
    Australian Open 2019: Qualifikation Hartplatz Viertelfinale.

    Alessandro Giannessi . Luca Vanni

    Zwei Italener gegeneinander ober noch nie gegeneinander gespielt. Beide reine Callenger Spieler stehen ATP 162 zu 164

    Zu Luca Vanni folgendes: Bereits 33 Jahre Kraftpaket 1,98 gross 95 kg schwer Durch die Grösse, Aufschlagvorteile und für mich auch der bessere Hartplatzspieler. Seine Bilanz 2018 bei 18:15. Zudem 2019 bereits in Playford ( Australien Callenger Turnier) eingestiegen und da eine Partie gegen Majchrzak gewonnen in 3 Sätzen, die zweite Partie gegen Li Z überraschend nach 6:1 noch in 3 verloren.

    Alessandro Giannessi reiner Sandplatzspieler, hat mal 2 Jahre 2013/14 in der Deutschen Tennis Bundesliga gespielt für Krefeld. Von daher kenne ich den ein wenig. Ist 28 Jahre alt und hat auf Hartplatz eigentlich nichts zu suchen. 2018 hat er 3 Spiele bestritten 1:2 Bilanz u.a. 2 Spiele in der Qualifikation zu den AO. 1. Partie gewann er gegen Nagal ATP 361 mit 7:6 3:6 6:3 2 Partie war Endstation gegen Escobedo ATP 191. Chancenlos bei der 3:6 2:6 Niederlage. 2017 auf Hartplatz auch nur eine 5:10 Bilanz gehabt auf Sand viel erfolgreicher das ist sein Untergrund den er mag. Zudem heuer noch kein Spiel bestritten steigt hier direkt in die Saison ein. Sollte, so meine ich, auch ein Nachteil sein im Vergleich zu Vanni der schon 10 Tage in Australien ist.

    Fazit und meine Wette: Zwei Landsmänner gegeneinander kann alles passieren möchte jetzt nicht behaupten das abgesprochen ist wer weiterkommen darf. Vanni der bessere Spieler ohne Frage auf den Belag und mit seinen guten Aufschlag wird er einige freie Punkte bekommen. Siegquote von gut 1,5 für mich uninteresant, aber natürlich spielbar ein bisschen Value da vielleicht drin. Das 2:0 aber für mich interesanter sehe das 50/50 mal kommt es mal nicht, hoffe das es heute um Mitternacht kommt 2,25 Quoten gut

    Spiele den Sieg von Luca Vanni mit 2:0 an. 3 EH zu einer Bet 365 Quote von 2,25 ist mir diese Partie wert.

    • k1ng
      k1ng kommentierte
      Kommentar bearbeiten
      Sehr gut wernilein. Mehr auf Legenden tippen wie Vanni, dann läuft es.

  • #3
    Zitat von wernilein Beitrag anzeigen
    Australian Open 2019: Qualifikation Hartplatz Viertelfinale.

    Alessandro Giannessi . Luca Vanni

    Zwei Italener gegeneinander ober noch nie gegeneinander gespielt. Beide reine Callenger Spieler stehen ATP 162 zu 164

    Zu Luca Vanni folgendes: Bereits 33 Jahre Kraftpaket 1,98 gross 95 kg schwer Durch die Grösse, Aufschlagvorteile und für mich auch der bessere Hartplatzspieler. Seine Bilanz 2018 bei 18:15. Zudem 2019 bereits in Playford ( Australien Callenger Turnier) eingestiegen und da eine Partie gegen Majchrzak gewonnen in 3 Sätzen, die zweite Partie gegen Li Z überraschend nach 6:1 noch in 3 verloren.

    Alessandro Giannessi reiner Sandplatzspieler, hat mal 2 Jahre 2013/14 in der Deutschen Tennis Bundesliga gespielt für Krefeld. Von daher kenne ich den ein wenig. Ist 28 Jahre alt und hat auf Hartplatz eigentlich nichts zu suchen. 2018 hat er 3 Spiele bestritten 1:2 Bilanz u.a. 2 Spiele in der Qualifikation zu den AO. 1. Partie gewann er gegen Nagal ATP 361 mit 7:6 3:6 6:3 2 Partie war Endstation gegen Escobedo ATP 191. Chancenlos bei der 3:6 2:6 Niederlage. 2017 auf Hartplatz auch nur eine 5:10 Bilanz gehabt auf Sand viel erfolgreicher das ist sein Untergrund den er mag. Zudem heuer noch kein Spiel bestritten steigt hier direkt in die Saison ein. Sollte, so meine ich, auch ein Nachteil sein im Vergleich zu Vanni der schon 10 Tage in Australien ist.

    Fazit und meine Wette: Zwei Landsmänner gegeneinander kann alles passieren möchte jetzt nicht behaupten das abgesprochen ist wer weiterkommen darf. Vanni der bessere Spieler ohne Frage auf den Belag und mit seinen guten Aufschlag wird er einige freie Punkte bekommen. Siegquote von gut 1,5 für mich uninteresant, aber natürlich spielbar ein bisschen Value da vielleicht drin. Das 2:0 aber für mich interesanter sehe das 50/50 mal kommt es mal nicht, hoffe das es heute um Mitternacht kommt 2,25 Quoten gut

    Spiele den Sieg von Luca Vanni mit 2:0 an. 3 EH zu einer Bet 365 Quote von 2,25 ist mir diese Partie wert.
    Fazit und Auswertung: Kurz noch eine Anmerkung zu K1ng Kommentar noch. Ich denke das du der Lehrer bist und ich der Schüler was Tenniswetten betrifft. Legenden ja K1ng liebe ich, aber die heissen John McEnroe Pete Sampras Ivan Ledl Börn Borg oder Stevan Edberg. Tenniswetten mache ich seit 1974 als Jimmy Conners und Chris Evert beide das Einzelturnier von Wimbledon gewannen. Da war ich 15 Jahre alt und musste immer einen Freund die Wetten aufgeben lassen. Richtig ab mit Tenniswetten ging es aber erst 1984 als ich Boris Becker zum erstmal Live sah in Amberg beim TC Amberg am Schanzl. Da spielte Becker mit dem TC Blau Weiss 1964 Leimen in der Tennis Bundesliga in Amberg. Solche Aufschläge von Bumm -Bumm Boris hatte Amberg noch nie gesehen. Glaube 6:1 6:2 hat er unseren Spieler vom Platz geschossen. Ein Jahr später gewann er Wimbledon, was ganz gut für mich war.

    Ich glaube K1ng das du bei meiner Wette eher die Hände über den Kopf zusammen geschlagen hast als du die gelesen hast. Was die Tennis-Wettprofis Mofc Gazelle Jaytea65 oder Ernest Gulbis hier im Wettforum darüber dachten möchte ich gar nicht wissen wahrscheihnlich Kopfschütteln da ich auch noch das 2:0 empfahl. Zu dem Satz 'mal kommt es mal nicht' hat dieror das richtig interpretiert das ich das 50/50 sehe und einmal gewinne und einmal verliere bleiben halt immer die 25 Cent über. Passe auf das solche Phrasen nicht mehr vorkommen.

    Auswertung: Vanni gewann mit 6:4 6:4 recht deutlich war immer gleich jedes Satzes Break vor. Im 2ten kassierte er sein einziges Break, breakte Gianessi nochmal und spielte das nach Hause. Macht ein Plus von 3,75 EH

    • #4
      Guten Tag zusammen und ein gutes neues Jahr wünsche ich,

      ich empfehle heute Baldi anzuspielen gegen den deutschen Yannick Maden. Ich kann ehrlich gesagt nicht verstehen, weshalb Maden hier so klarer Favorit ist. Beide trennen 40 Plätze im Ranking. Maden steht 125, der Italiener 168. Der Italiener hat aber letztes Jahr 200 Plätze im Ranking gut gemacht und wird sich erstmal auch weiter verbessern, weil er bis Ende April nichts zu verteidigen hat. Baldi ist ein Allrounder, der letztes Jahr vermehrt auf Sand gespielt hat, aber Ende letzten Jahres den CH auf nem schnellen Teppich in Ismaning gewonnen hat und in Andria auf Indoor Hard im Finale stand. Also, er ist kein reiner Sandplatzspieler und der Belag ist kein Nachteil für ihn.Einzig was mmn gg ihn spricht ist sein schwacher Auftritt beim Vorbereitungschallenger, da unterlag er Barrios Vera glatt. Der Hauptgrund für den Pick ist aber eigentlich der Herr Maden. Denn der hatte massive Probleme. Hat bei den deutschen Meisterschaften als Lokalmatador und Topfavorit verletzt aufgegeben im Dezember du hat auch in Doha kurzfristig zurückgezogen. Eine optimale Vorbereitung sieht anders aus. Hier ganz ohne Matchpraxis anzutreten und dazu noch mit eventuellen Problemen und dafür ne @1,40? Da gehe ich lieber mit Baldi!

      Also

      Baldi vs Maden 1@2,95 3 / 10 EH bei Interwetten

      • Masterphil
        Masterphil kommentierte
        Kommentar bearbeiten
        Baldi gewinnt 7-5, 6-3!

        Endlich, endlich konnte ich mal wieder ne Wette gewinnen;)

        Macht +5,85 EH

        2019 Gesamt: 1-0-0 +5,85

    • #5
      Molleker - Ramanathan

      Mollekker kennen vermutlich schon einige. Ist ein unglaublich talentierter Kerl. Sehr ehrgeizig und es würde mich nicht wundern, wenn er sich ähnlich wie Zverev entwickeln wird.
      Zu Jahresbeginn hat er eine Lehrstunde von Troicki bekommen. Kam überhaupt nicht dazu zu zeigen was er kann. Hier hatte er aber einen guten Auftritt in Runde 1. Nur zwei BBs zugelassen und sich in engen TBs durchgesetzt.
      Sein Gegner Ramanathan hatte einen durchschnittlichen Auftritt in Pune und hat seine 1. Runde souverän gemeistert. Hauptproblem ist bei ihm die Konstanz. Er hat fast immer Phasen im Satz in denen er Problemen hat den Aufschlag zu halten. Habe bei ihm bisher selten einen Satz erlebt, den er komplett souverän durchserviert hat.
      Kann mir sehr gut vorstellen, dass Rudi das entgegen kommt. Der wird direkt voll da sein und drauf gehen. Sehe ihn hier definitiv nicht als klaren Außenseiter. Wenn es hoch kommt vielleicht bei 2,5.
      Deswegen für mich:

      Molleker ML @3 5/10 betvictor
      https://mofc1901.blogabet.com/

      Tennispicks (Analyse und Live) seit 21.02.18:
      24-1-31
      +15,00 EH

      • #6
        Zitat von mofc Beitrag anzeigen
        Molleker - Ramanathan

        Mollekker kennen vermutlich schon einige. Ist ein unglaublich talentierter Kerl. Sehr ehrgeizig und es würde mich nicht wundern, wenn er sich ähnlich wie Zverev entwickeln wird.
        Zu Jahresbeginn hat er eine Lehrstunde von Troicki bekommen. Kam überhaupt nicht dazu zu zeigen was er kann. Hier hatte er aber einen guten Auftritt in Runde 1. Nur zwei BBs zugelassen und sich in engen TBs durchgesetzt.
        Sein Gegner Ramanathan hatte einen durchschnittlichen Auftritt in Pune und hat seine 1. Runde souverän gemeistert. Hauptproblem ist bei ihm die Konstanz. Er hat fast immer Phasen im Satz in denen er Problemen hat den Aufschlag zu halten. Habe bei ihm bisher selten einen Satz erlebt, den er komplett souverän durchserviert hat.
        Kann mir sehr gut vorstellen, dass Rudi das entgegen kommt. Der wird direkt voll da sein und drauf gehen. Sehe ihn hier definitiv nicht als klaren Außenseiter. Wenn es hoch kommt vielleicht bei 2,5.
        Deswegen für mich:

        Molleker ML @3 5/10 betvictor
        Spiel auf Augenhöhe. Molleker gewinnt 5:7 7:5 7:6
        +10
        https://mofc1901.blogabet.com/

        Tennispicks (Analyse und Live) seit 21.02.18:
        24-1-31
        +15,00 EH

        • #7
          Ich fasse meine 1. Runden Wetten mal in einem Beitrag zusammen. Könnte sein, dass nochmal was kommt, da noch nicht alle Quoten raus sind.

          Chung - Klahn

          Chung ist eigentlich seit den letzten Australian Open völlig außer Form. Habe ihn im letzten Jahr eigentlich nur gelayed und das war oft die richtige Entscheidung. Auch dieses Jahr habe ich ihn bereits gegen Gulbis gelayed - mit Erfolg. Dass Chung sogar gegen Statham verliert (360 der Welt) hätte ich nicht erwartet. Zeigt aber, dass Chung auch dieses Jahr noch nicht in Form ist.
          Klahn ist ein solider Spieler, der letztes Jahr auf dem US Swing einen richtig guten Lauf hatte. Seine Ergebnisse sind dieses Jahr absolut im Rahmen. Niederlagen gegen Eubanks (aktuell in guter Form) und Kohlschreiber dürfen ihm passieren. Ansonsten ein Sieg gegen Cuevas, Oswald und Smith.
          Unterm Strich ist Chung natürlich der bessere Spieler, hat mega Potential und wird auch mal ein großer, aber Stand jetzt bringt er es nicht mehr auf den Platz. Dazu kommt, dass er hier ein Halbfinale verteidigen muss. Normal deutet das Halbfinale ja daraufhin, dass ihm die Bedingungen hier entgegen kommen. Allerdings hat er das bei den Vorbereitungsturnieren nicht bestätigt. Deshalb sehe ich das eher als zusätzlichen Druck an. Denn wenn er hier in Runde 1 raus geht, dann geht’s wieder richtig bergab in der Weltrangliste.
          Unterm Strich für mich alles über 3 spielbar. Quoten schon leicht gesunken.

          Klahn ML @3,1 3/10 betvictor

          ​​​​​​​Paire - Thiem


          Thiem hatte nach dem starken Jahr 2017 ein durchschnittliches 2018. Hat auf Sand nicht Don erfolgreich wie 2017 gespielt. Auf den anderen Belägen war er eher ein top 50 Spieler. Gerade auf schnellen Belägen (Rasen, Halle, Australien) hatte er letztes Jahr immer wieder große Probleme. Er ist eben eher für die langsameren Beläge gemacht. Hat auch zum Saisonauftakt direkt gegen Herbert verloren.
          Paire dagegen liebt diese schnellen Beläge. Er hat einen super Aufschlag, eine starke Vorhand und kann eigentlich jeden schlagen. Er hat einfach nur ein mentales Problem. Wenn er das aber im Griff hat (hat er bei großen Spielen häufiger), dann hat er auf jeden Fall das Spiel um Thiem auf diesem Belag zu schlagen.
          Deswegen ist mir die Quote auf jeden Fall etwas wert.

          Paire ML @3,75 3/10 betvictor

          Tsonga - Klizan


          Ähnliche Konstellation wie bei Paire. Klizan kann an einem guten Tag jeden schlagen. An einem schlechten aber auch gegen jeden verlieren. Hat einen super Aufschlag und kann auf schnellen Belägen durchaus gutes Tennis spielen.
          Tsonga hatte eine lange Verletzungspause und hat letztes Jahr wenig gespielt. Anfang der Saison hat Tsonga allerdings gezeigt, dass wieder mit ihm zu rechnen ist. Gute Form.
          Trotzdem hatte Tsonga früher immer wieder mentale Aussetzer und für mich sind da noch zu viele Fragezeichen, um diese Quote auf Klizan zu ignorieren.

          ​​​​​​Klizan ML @3,75 2/10 betvictor

          Herbert - Querrey


          Finde Herbert super! Entwickelt sich stetig weiter. Schlägt das was er schlagen muss. Ist mMn sehr konstant. Einziges Problem ist bei ihm das ausservieren. Aber das gehört dazu. Hat direkt zu Beginn der Saison Thiem und Marterer in Doha geschlagen. Gegen Berdych (Finalist) war dann Schluss. Absolut in Ordnung! Als Weltklasse Doppelspieler verfügt er über einen guten Aufschlag und mag deshalb auch schnelle Beläge.
          Querrey. Hab schon viel über ihn geschimpft. Mag so limitierte Spieler einfach nicht. Hat dann letzte Saison auch wirklich wenig auf die Kette bekommen, nachdem 2017 durchaus erfolgreich war. Die Vorbereitung war nichts besonderes. Sieg gegen Jaziri und eine Niederlage gegen Simon.
          In meinen Augen ist das eine 50:50 Geschichte. Herbert hat hier alle Chancen weiter zu kommen.

          ​​​​​​​Herbert ML @2,6 3/10 betvictor

          https://mofc1901.blogabet.com/

          Tennispicks (Analyse und Live) seit 21.02.18:
          24-1-31
          +15,00 EH

          • samuel
            samuel kommentierte
            Kommentar bearbeiten
            Thiem kämpft aktuell auch mit einer Verkühlung, sicher kein Vorteil. ;)

        • #8
          Dem ist eigentlich kaum was hinzuzufügen. Außer das Paire´s Vorhand, neben seiner Einstellung seine große Schwäche ist. Der Kerl umläuft ja teils sogar seine Vorhand, denn er hat ne Bombenrückhand. Wie man Thiem unter den Voraussetzungen ne 1,25 geben kann, ist für mich unverständlich. Auch die anderen Spots gefallen mir.

          • mofc
            mofc kommentierte
            Kommentar bearbeiten
            Hast Recht, mein Fehler! Meinte damit eher, dass seine Vorhand (und auch die Rückhand) eher glatt und schnell ist, was Thiem einfach wenig Zeit gibt. Das liegt ihm nicht.

        • #9
          Nun aber zu meinem eigenen Tipp.

          Und zwar spiele ich

          Copil-Granollers 1@pinnacle 1,73 4 / 10
          und
          Copil-Granollers first Set 1@pinnacle 1,81 3 /10

          Die Quote unter den Voraussetzungen die wir inzwischen haben mmn super zu spielen.

          Es spielt die Nummer 61 der Weltrangliste Copil gegen die Nummer 110 Granollers. Copil eher ein Spieler für die schnelleren Beläge, Granollers spielt mmn am besten auf Sand und hat dort seine größten Erfolge erzielt.
          Zum Copil. Hat letztes Jahr ein solides Jahr gehabt mit den Highlights Finale in Sofia und in Basel. Besonders in Basel konnte er überzeugen, als er Cilic und Zverev schlug und dann auch gg Federer super mitgespielt hat. Jetzt mit ner Niederlage gegen Fuscovic in die Saison gestartet. Kann passieren, messe dem nicht soviel Bedeutung bei.

          Granollers hingegen mittlerweile eher im Doppel aktiv und auf Challenger Turnieren. Sein letzter Sieg auf Tour Level stammt aus Juli 2018. Im letzten Jahr konnte er auf Hard auf der Tour kein Match gewinnen, gut er hat auch kaum gespielt. Für die US Open konnte er sich qualifizieren ging dann aber 2-6, 2-6, 3-6 gegen Joao Sousa baden. Ansonsten hat er paar ordentliche Challenger gespielt, aber auch viele krasse Niederlagen wie gegen Rhyan Shane, Tobi Kamke, Ernesto Escobedo, Michael Mmoh, Alexei Popyrin (2X, einmal 3-6, 0-6), Jay Clarke, Jason Kübler (2 X), Soonwoo Kwon, Bradley Mousley. Alle diese Niederlagen im übrigen auf Hardcourt. Alle diese Spieler mindestens 60 Plätze hinter Copil gelistet, teilweise gar jenseits der 200 und alle mmn eine Klasse schlechter als der Rumäne. Dieses Jahr hat er auch gleich wieder mit ner Niederlage in Pune gegen Ramanathan gestartet, der ebenfalls nicht das Level von Copil hat.

          Dahingehend finde ich die @ auf Copil schon ganz gut. Aber der eigentliche Hauptgrund ist, das Granollers morgen noch das Finale des Challengers in Da Nang spielt. Heute hat er dort von der Aufgabe von Yeseyev profitiert. Davor Rinderknech in drei besiegt und Boluda-Purkiss in zwei. Jetzt spielt er also in ner anderen Zeitzone, in nem anderen Klima und auf einem anderen Court da morgen das Finale um dann anschließend elf Stunden nach Australien fliegen zu müssen. Er wird dort wenn es gut läuft, irgendwann im Laufe des Sonntags ankommen, ich vermute aber eher am Montag (Ortszeit). Sein Match wird vermutlich auf Dienstag angesetzt werden, wenn er viel Glück hat Mittwoch. Aber die Voraussetzungen durch nen elf Stunden Flug, Reisestress, anderes Klima, anderer Platz (zwar beides Hard, aber die Plätze unterscheiden sich ja bekanntlich), relativ solider Gegner, selbst nicht gerade in Topform (die Gegner gegen die er in Da Nag gespielt hat bisher alle deutlich unter 300 gelistet), dann best of Five. Für mich hier wirklich ein optimaler Spot auf den Rumänen.

          Habe zudem noch erster Satz angespielt, weil ich mir erstens vorstellen kann, dass Granollers aufgibt und zweitens, weil ich denke, dass Copil schon an die Bedingungen gewöhnt ist durchs Training vor Ort und den besseren Start haben wird

          • #10
            1. Runde Australian Open Teil 2

            Popyrin - M. Zverev

            Keine Ahnung was da los ist. Die Quoten kamen 50:50 raus. Inzwischen ist Zverev 2,8 Außenseiter.
            Sportlich ist das nicht zu erklären. Klar hat Zverev ein schwaches 2018 gespielt, aber er hat immerhin auch seinen ersten ATP Titel gewonnen! Mit seinem Serve and Volley Spiel gehört er natürlich auf schnelle Beläge. Gerade hier in Australien hat er sich immer sehr wohl gefühlt!
            Auf der anderen Seite steht Popyrin. Fängt so langsam an auf der ATP Tour Fuß zu fassen. Ist aus meiner Sicht eher limitiert. Habe ihn letztes Jahr ein paar Mal spielen sehen. Er hat einen guten Aufschlag, aber aus dem Spiel heraus geht nicht so viel. Kommt hauptsächlich über Power. Frage mich immer wieder wie er seine Spiele gewinnt. Für ihn spricht aus meiner Sicht in erster Linie, dass er jung und Australier ist. Anders kann ich mir die Quotenentwicklung nicht erklären. Sportlich ist Zverev mMn noch vorne. Falls jemand mehr weiß bitte Bescheid sagen! Aber für mich:

            Zverev ML @2,8 3/10 betvictor

            Kassatkina - Bacsinszky


            Kassatkina hatte in der zweiten Hälfte des letzten Jahres ein absolutes Formtief. Hat zwar in Russland nochmal ein kurzes Highlight, aber wirklich gut hat sie dort auch nicht gespielt (Spiel gegen Tsurenko habe ich gesehen: zum abgewöhnen). Zum Auftakt gab es mal direkt zwei Niederlagen gegen Birrell und Sasnovich. Bei ihr spielt halt auch die Tagesform eine große Rolle. Talent ist auf jeden Fall da!
            Bacsinszky kommt so langsam wieder in die Spur. Hat Sevastova (!) und Stosur geschlagen und ging dann gegen Sasnovich raus.
            Aus meiner Sicht ganz klar 50:50. Form spricht eher für Timea.

            Bacsinszky @2,4 3/10 betvictor

            Konta - Tomljanovic


            Von Konta halte ich relativ wenig. Hat im letzten Jahr auch sehr wenig gezeigt. Ist auf schnellen Belägen zuhause, aber Form ist echt schwach. Dazu musste sie letzte Woche gegen Alexandrova aufgeben.
            Tomljanovic entwickelt sich zuletzt sehr gut. Hat zu Beginn der Saison direkt mal Konta geschlagen. Dazu auch Pliskova ordentlich Probleme bereitet.
            Für mich die Quoten falsch rum!

            Tomljanovic ML @2,1 3/10 betvictor

            Sharapova - Dart

            Sharapova ist ganz schwach ins Jahr gesartet. Hat gegen Wang den ersten Satz verloren und dann musste Wang aufgeben. In der nächsten Runde gab sharapova auf. Form war letztes Jahr auch nicht besonders. Konnte sich nicht mehr in die Spitze spielen.
            Dart ist mega talentiert. Noch sehr jung und hat letztes Jahr bereits teilweise angedeutet was sie kann.
            Diese Saison hat sie bereits 7 Matches gewonnen! Vier Mal Brisbane, dann war Schluss gegen Sevastova und dann drei Siege in der Qualiy
            Form spricht ganz klar für Dart. Quote ist zu hoch!

            Dart ML @4 2/10 betvictor

            Badosa Gilbert - Birrell


            Kann hier gar nicht so viel sagen. Beide noch sehr jung und haben noch nicht so viel gezeigt. Birrell hat zu Saisonbeginn bereits Kassatkina und Mladenovic geschlagen. Dazu kommt der Heimvorteil. Sehe sie hier definitiv nicht als Außenseiterin.

            Birrell ML @2,2 3/10 betvictor
            https://mofc1901.blogabet.com/

            Tennispicks (Analyse und Live) seit 21.02.18:
            24-1-31
            +15,00 EH

            • #11
              Zitat von mofc Beitrag anzeigen
              1. Runde Australian Open Teil 2

              Popyrin - M. Zverev

              Keine Ahnung was da los ist. Die Quoten kamen 50:50 raus. Inzwischen ist Zverev 2,8 Außenseiter.
              Sportlich ist das nicht zu erklären. Klar hat Zverev ein schwaches 2018 gespielt, aber er hat immerhin auch seinen ersten ATP Titel gewonnen! Mit seinem Serve and Volley Spiel gehört er natürlich auf schnelle Beläge. Gerade hier in Australien hat er sich immer sehr wohl gefühlt!
              Auf der anderen Seite steht Popyrin. Fängt so langsam an auf der ATP Tour Fuß zu fassen. Ist aus meiner Sicht eher limitiert. Habe ihn letztes Jahr ein paar Mal spielen sehen. Er hat einen guten Aufschlag, aber aus dem Spiel heraus geht nicht so viel. Kommt hauptsächlich über Power. Frage mich immer wieder wie er seine Spiele gewinnt. Für ihn spricht aus meiner Sicht in erster Linie, dass er jung und Australier ist. Anders kann ich mir die Quotenentwicklung nicht erklären. Sportlich ist Zverev mMn noch vorne. Falls jemand mehr weiß bitte Bescheid sagen! Aber für mich:

              [B]Zverev ML @2,8 3/10 betvictor
              M. Zverev hatte mit einer Verletzung zu kämpfen, was genau weiß ich leider nicht. Aber er sagte auf jeden Fall alle Vorbereitungsturniere ab. Da bin ich mal gespannt wie er auftritt. Letztes Jahr war ja der große "Skandal" als die Veranstalter der Australian Open oder wars die ATP? - ein Exempel an M. Zverev statuierten, wegen dem retire gegen Chung in der ersten Runde. Wollten damit zukünftige Erstrunden Aufgaben eindämmen.

              Finde btw. Popyrin jetzt auch nicht so überragend, dass es die Quote rechtfertigt. Aber ist halt alles drin, vlt. leert M. Zverev die Partie auch komplett 0-3 runter um den allen dort wegen letztes Jahr den Mittelfinger zu zeigen.

              Zumindest im ersten Satz, wenn M. Zverev halbwegs fit ist, sollte er dem jungen Australier schon gefährlich werden können imo. - auch wenn er nur Serve and Volley spielt. Zumal es das erste Grand Slam für Popyrin ist, dazu noch in seinem Heimatland. Ein etwas nervöser Beginn wäre da keine Überraschung. Das Spiel wird vermutlich auch auf einem sehr schnellen Außenplatz gespielt werden.

              Falls die Quoten noch weiter steigen auf M. Zverev, werde ich wohl M. Zverev first set zu ca. 2,50 probieren.

              ML wäre mir aber viel zu gefährlich, vor allem wirds Mo/Di über 32 Grad in Melbourne und bei Hitze hat M. Zverev ja schon öfters Probleme gehabt.




              • TennisTheMenace
                TennisTheMenace kommentierte
                Kommentar bearbeiten
                da würde ich dann eher HC +1,5 im 1. Satz spielen. Kriegst du dann zu ca. 1,8-1,9. Und dafür muss sich Mischa "nur" in den Tiebreak servieren, das minimiert das Satz Risiko mehr als es einbußen in der Quote gibt

            • #12
              Danke TennisTheMenace, gute Idee.

              Meine Picks für die erste Runde, alles auf Pinny.

              Beginnend mit einer Favouriten Combo: Basilashvilli ml @1,35 + Berdych ml @1,52 + Verdasco ml @1,52, ergibt ne 3,12, welche ich mit 3/10 anspiele.

              Basilashvilli ja bekannt dafür einen riesen Schritt gemacht zu haben 2018 und ausgetickt ist er schon sehr lange nicht mehr, echt unglaublich was Jan de Witt mit dem Kerl gemacht hat. Der muss Eubanks einfach schlagen, von dem ich eig. nicht so viel halte, hat halt einen guten Serve aber von der Grundlinie schon sehr limitiert, was auch seiner Größe von fast 2 Metern geschuldet ist, vor allem seine einhändige Rückhand ist sehr anfällig. Wenn da Basilashvilli drauf haut wie man ihn kennt, wird wohl die ein oder andere Rückhand von Eubanks auf nem Nebenplatz landen.

              Edmund hat mit Knieproblemen zu kämpfen und lange war nicht klar ob er starten wird. Erinnert mich sehr stark an die US Open 2018 als er auch Probleme hatte und dann gegen Lorenzi in der ersten Runde mit 3-1 raus ist. Berdych wieder im kommen, spielte ein starkes Turnier in Doha in dem er sich in 3 Sätzen gegen einer sehr starken Bautista-Agut geschlagen geben musste. Berdych in Australien eh immer gute Ergebnisse gehabt.

              Bei Verdasco verstehe ich die Quote null. Ist nichts bekannt von einer Injury und ne 1,50 gegen den 19 jährigen Kecmanovic!? - Ja, ist kein Unbekannter, hat vorallem Ende 2018 gute Ergebnisse gezeigt mit Challenger Titel und auch gegen Top 50 Spieler gut ausgeschaut, aber best of 5 erste Runde gegen Verdasco ne 1,50, muss ich da einfach nehmen.


              Einzel Picks:

              Carballes-Baena + 6 @1,87 gegen Troicki mit 3/10 und 1/10 auf die ml @3,84. Finde da Troicki schon sehr overrated. Hab den in der Quali gesehen. Sein Spiel hat mir garnicht gefallen. Sehr passiv, einfach nur den Ball im Spiel gehalten. Immer Probleme gehabt, falls der erste Serve nicht kam. Gegen Rosol im ersten sehr gewackelt, bis Rosol komplett ausgetickt ist. Gegen King war er break hinten im dritten. Souverän ist anders. Baena zwar kein Hartplatzspieler, aber ein Spieler der Druck machen kann in der Ralley, was schon reichen kann best of 5 gegen Troicki. Bin mir auch nicht so sicher wie fit Troicki wirklich ist. Gut möglich dass er gegen Ende eingeht gegen so einen Sandplatzwühler.


              Murray first set @3,50 mit 1/10 und gegebenenfalls game hc erste Satz, wer weniger Varianz will.

              Ja, hab ich alles mitbekommen. Hüftprobleme, Karriereeende spätestens nach Wimbledon für Murray usw. Aber ist immer noch Murray und laut Aussagen kommen seine Hüftprobleme immer erst zu Anfang des zweiten Satzes ca. Ist ein Prime Time Spiel und der Court wird nach Murrays emotionalen Rede ihn pushen ohne Ende, da bin ich mir sicher.
              Murray in seinen letzten Spielen auch immer ganz gut gestartet und serviert jetzt mehr auf Risiko und härter. Agut startet nicht immer souverän und imo. gut möglich dass sich Murray den 1. Satz holt. Dass er es gewinnen kann glaube ich auch nicht, da Agut einfach zu zäh ist und Murray irgendwann Hüftprobleme kriegen wird. Ist dann fürs Agut hc eher ein live spot.

              Murray hat Probleme mit der Hüfte aber wird nicht im Rollstuhl antreten. Quoten gegen Murray schon sehr lächerlich mitlerweile.



              • #13
                Zitat von EvBrathe Beitrag anzeigen
                Danke TennisTheMenace, gute Idee.

                Meine Picks für die erste Runde, alles auf Pinny.

                Beginnend mit einer Favouriten Combo: Basilashvilli ml @1,35 + Berdych ml @1,52 + Verdasco ml @1,52, ergibt ne 3,12, welche ich mit 3/10 anspiele.

                Basilashvilli ja bekannt dafür einen riesen Schritt gemacht zu haben 2018 und ausgetickt ist er schon sehr lange nicht mehr, echt unglaublich was Jan de Witt mit dem Kerl gemacht hat. Der muss Eubanks einfach schlagen, von dem ich eig. nicht so viel halte, hat halt einen guten Serve aber von der Grundlinie schon sehr limitiert, was auch seiner Größe von fast 2 Metern geschuldet ist, vor allem seine einhändige Rückhand ist sehr anfällig. Wenn da Basilashvilli drauf haut wie man ihn kennt, wird wohl die ein oder andere Rückhand von Eubanks auf nem Nebenplatz landen.

                Edmund hat mit Knieproblemen zu kämpfen und lange war nicht klar ob er starten wird. Erinnert mich sehr stark an die US Open 2018 als er auch Probleme hatte und dann gegen Lorenzi in der ersten Runde mit 3-1 raus ist. Berdych wieder im kommen, spielte ein starkes Turnier in Doha in dem er sich in 3 Sätzen gegen einer sehr starken Bautista-Agut geschlagen geben musste. Berdych in Australien eh immer gute Ergebnisse gehabt.

                Bei Verdasco verstehe ich die Quote null. Ist nichts bekannt von einer Injury und ne 1,50 gegen den 19 jährigen Kecmanovic!? - Ja, ist kein Unbekannter, hat vorallem Ende 2018 gute Ergebnisse gezeigt mit Challenger Titel und auch gegen Top 50 Spieler gut ausgeschaut, aber best of 5 erste Runde gegen Verdasco ne 1,50, muss ich da einfach nehmen.


                Einzel Picks:

                Carballes-Baena + 6 @1,87 gegen Troicki mit 3/10 und 1/10 auf die ml @3,84. Finde da Troicki schon sehr overrated. Hab den in der Quali gesehen. Sein Spiel hat mir garnicht gefallen. Sehr passiv, einfach nur den Ball im Spiel gehalten. Immer Probleme gehabt, falls der erste Serve nicht kam. Gegen Rosol im ersten sehr gewackelt, bis Rosol komplett ausgetickt ist. Gegen King war er break hinten im dritten. Souverän ist anders. Baena zwar kein Hartplatzspieler, aber ein Spieler der Druck machen kann in der Ralley, was schon reichen kann best of 5 gegen Troicki. Bin mir auch nicht so sicher wie fit Troicki wirklich ist. Gut möglich dass er gegen Ende eingeht gegen so einen Sandplatzwühler.


                Murray first set @3,50 mit 1/10 und gegebenenfalls game hc erste Satz, wer weniger Varianz will.

                Ja, hab ich alles mitbekommen. Hüftprobleme, Karriereeende spätestens nach Wimbledon für Murray usw. Aber ist immer noch Murray und laut Aussagen kommen seine Hüftprobleme immer erst zu Anfang des zweiten Satzes ca. Ist ein Prime Time Spiel und der Court wird nach Murrays emotionalen Rede ihn pushen ohne Ende, da bin ich mir sicher.
                Murray in seinen letzten Spielen auch immer ganz gut gestartet und serviert jetzt mehr auf Risiko und härter. Agut startet nicht immer souverän und imo. gut möglich dass sich Murray den 1. Satz holt. Dass er es gewinnen kann glaube ich auch nicht, da Agut einfach zu zäh ist und Murray irgendwann Hüftprobleme kriegen wird. Ist dann fürs Agut hc eher ein live spot.

                Murray hat Probleme mit der Hüfte aber wird nicht im Rollstuhl antreten. Quoten gegen Murray schon sehr lächerlich mitlerweile.

                Combo durch, Baena covert das hc, aber verliert nach 2-1 Satzführung. Hätte ich Troicki nicht zugetraut so ein Comeback. Murray im ersten Satz mit der Chance in der Ralley per Breakpoint zum 5-3, aber macht den Punkt leider nicht. Aber alles in Allem solide bets gewesen imo.

                Macht ein Plus von 9,71 Einheiten.

                Für Morgen hab ich paar Underdog Picks, alles gespielt auf Pinnacle.

                Garin ml @5,51 - 1/10 gegen Goffin. Goffin immer noch mit Ellenbogen Problemen, hat nach Doha, als er 2-1 gegen Berankis verloren hat auch nichts mehr gepielt, nicht mal ein Exhibition Match. Hat in Doha Ellenbogen Stützstrümpfe getragen, wie damals Kyrgios, Djokovic und Gilles Muller z.B. - die da ja auch nicht annähernd die Leistung brachten. Ellenbogen Probleme immer ne heikle Sache und kann jederzeit wieder ausbrechen in einem harten Match. Goffin auch jetzt mit dem Schlägergewcht runtergegangen um einige Gramm um den Ellenbogen etwas zu entlasten.
                Garin da der richtige Gegner, südamerikanischer Sandplatzwühler der letzte Saison drei Sandplatz Challenger in Folge gewonnen hat, aber auch auf Hartplatz keine so schlechten Ergebnisse wenn er mal drauf spielte. Mir reichts eig. für den Pick wenn Garin in der Ralley Goffin etwas ärgert und wer weiß wie Goffin wirklich drauf ist. Rhythmus hat Goffin auf jeden Fall keinen und den brauch er ja für sein bestes Tennis.

                Bolt ml @3,32 - 1/10 gegen Sock. Mal auf Sock gespannt. In Interviews machte er jetzt keine großen Ansagen und machte eher so den Eindruck dass er es mal langsam angehen lässt 2019. Laut Aussagen ist er jetzt erstmal froh nicht mehr so im Fokus zu sein und keinen so großen Druck mehr zu haben als 108. der Welt, letzte Jahr noch in den Top 20. Falls Sock sich nicht drastisch in der Fitness verbessert hat sehe ich ihn hier nicht als Favouriten. Sock spielte zwei Exhibition Matches in denen er jeweils auch gegen Ende das Spiel verlor im Champions Tie Break gegen Shapovalov und Tomic.
                Morgen wirds bis zu 36 Grad und gespielt wird recht früh. Sock früher ja sehr oft Probleme gehabt mit Hitze und längeren Matches. Bolt als Leftie und Homeboy wird wohl alles dagegenhalten. Sock bekanntermaßen ja seine Stärke mit der Vorhand, für den Pick ein Leftie also top, wird Sock wohl einige Rückhände umlaufen müssen, was zusätzlich Meter kostet.

                Copil 3-0 @3,92 - 1/10 gegen M. Granollers. Granollers am Samstag noch Challenger Finale gespielt in Vietnam. Ca. 20 Stunden Flug nach Melbourne. Erwate einen Granollers mit etwas Jetlag und ehrlich gesagt sehe ich hier Copil auch so schon weit vorne. Reicht atm. vlt. für einen Challenger Titel mit sau schlechtem Feld für Granollers, aber Copil wird ne andere Hausnummer.

                Klahn ml @3,02 - 1/10 gegen Chung. Weiß nicht was bei Chung los ist. Hat extreme Probleme mit der Fitness und/oder irgendwas körperliches, die letzten Spiele immer eingebrochen nach dem ersten Satzund sich über den Platz gequält (ähnlich wie letzte Saison in seinem Tief). Quoten wohl auch nicht umsonst so hoch für Chung bzw. so gering für Klahn. Spiel ist auch relativ früh und Klahn wird Chung extrem nerven mit seinem rumgeslice und je länger das Match dauert umso mehr Chancen für Klahn.



                • samuel
                  samuel kommentierte
                  Kommentar bearbeiten
                  Gut erklärt, Ahnung vom Sport.

                • samuel
                  samuel kommentierte
                  Kommentar bearbeiten
                  Du solltest eher solche Picks liken, Flo!

              • #14
                Kanepi - Halep 1 @ 3.2 3/10

                Halep ist nach ihrer schweren rückenverletzung noch gar nicht richtig zurück. Denke der Grand Slam kommt noch viel zu früh für die Nummer 1. Hat in der Vorbereitung 1 Spiel gemacht und das gegen barty glatt verloren.

                kanepi Grund solide estin, kann an nem guten tag alle schlagen, kann aber natürlich auch graupe sein. Letztes jahr US open gab es das selbe Duell und Kanepi ist 2-0 durchgegangen

                3,2 finde ich zu hoch
                French Open 2015

                + 15,26 EH

                6-3

                • #15
                  Zitat von EvBrathe Beitrag anzeigen

                  Combo durch, Baena covert das hc, aber verliert nach 2-1 Satzführung. Hätte ich Troicki nicht zugetraut so ein Comeback. Murray im ersten Satz mit der Chance in der Ralley per Breakpoint zum 5-3, aber macht den Punkt leider nicht. Aber alles in Allem solide bets gewesen imo.

                  Macht ein Plus von 9,71 Einheiten.

                  Für Morgen hab ich paar Underdog Picks, alles gespielt auf Pinnacle.

                  Garin ml @5,51 - 1/10 gegen Goffin. Goffin immer noch mit Ellenbogen Problemen, hat nach Doha, als er 2-1 gegen Berankis verloren hat auch nichts mehr gepielt, nicht mal ein Exhibition Match. Hat in Doha Ellenbogen Stützstrümpfe getragen, wie damals Kyrgios, Djokovic und Gilles Muller z.B. - die da ja auch nicht annähernd die Leistung brachten. Ellenbogen Probleme immer ne heikle Sache und kann jederzeit wieder ausbrechen in einem harten Match. Goffin auch jetzt mit dem Schlägergewcht runtergegangen um einige Gramm um den Ellenbogen etwas zu entlasten.
                  Garin da der richtige Gegner, südamerikanischer Sandplatzwühler der letzte Saison drei Sandplatz Challenger in Folge gewonnen hat, aber auch auf Hartplatz keine so schlechten Ergebnisse wenn er mal drauf spielte. Mir reichts eig. für den Pick wenn Garin in der Ralley Goffin etwas ärgert und wer weiß wie Goffin wirklich drauf ist. Rhythmus hat Goffin auf jeden Fall keinen und den brauch er ja für sein bestes Tennis.

                  Bolt ml @3,32 - 1/10 gegen Sock. Mal auf Sock gespannt. In Interviews machte er jetzt keine großen Ansagen und machte eher so den Eindruck dass er es mal langsam angehen lässt 2019. Laut Aussagen ist er jetzt erstmal froh nicht mehr so im Fokus zu sein und keinen so großen Druck mehr zu haben als 108. der Welt, letzte Jahr noch in den Top 20. Falls Sock sich nicht drastisch in der Fitness verbessert hat sehe ich ihn hier nicht als Favouriten. Sock spielte zwei Exhibition Matches in denen er jeweils auch gegen Ende das Spiel verlor im Champions Tie Break gegen Shapovalov und Tomic.
                  Morgen wirds bis zu 36 Grad und gespielt wird recht früh. Sock früher ja sehr oft Probleme gehabt mit Hitze und längeren Matches. Bolt als Leftie und Homeboy wird wohl alles dagegenhalten. Sock bekanntermaßen ja seine Stärke mit der Vorhand, für den Pick ein Leftie also top, wird Sock wohl einige Rückhände umlaufen müssen, was zusätzlich Meter kostet.

                  Copil 3-0 @3,92 - 1/10 gegen M. Granollers. Granollers am Samstag noch Challenger Finale gespielt in Vietnam. Ca. 20 Stunden Flug nach Melbourne. Erwate einen Granollers mit etwas Jetlag und ehrlich gesagt sehe ich hier Copil auch so schon weit vorne. Reicht atm. vlt. für einen Challenger Titel mit sau schlechtem Feld für Granollers, aber Copil wird ne andere Hausnummer.

                  Klahn ml @3,02 - 1/10 gegen Chung. Weiß nicht was bei Chung los ist. Hat extreme Probleme mit der Fitness und/oder irgendwas körperliches, die letzten Spiele immer eingebrochen nach dem ersten Satzund sich über den Platz gequält (ähnlich wie letzte Saison in seinem Tief). Quoten wohl auch nicht umsonst so hoch für Chung bzw. so gering für Klahn. Spiel ist auch relativ früh und Klahn wird Chung extrem nerven mit seinem rumgeslice und je länger das Match dauert umso mehr Chancen für Klahn.

                  Sock geht nach gewonnenem ersten Satz komplett ein und verliert 3-1. Granollers wie erwartet etwas im Jetlag Mode und verliert 3-0. Goffin recht solide gewesen, aber Garin auch extrem schwach, der wusste nicht wirklich wie er auf dem Belag spielen soll, dem seine Fähigkeiten auf Hartplatz etwas überschätzt. Goffin weiterhin mit Stützstrumpf am Arm gespielt. Chung gewinnt nach 2-0 Satzrückstand sehr solide am Ende, für mich die größte Überraschung.

                  Alles in Allem + 3,24 Einheiten.

                  Für morgen werde ich wohl nur eine Einzel Bet anspielen und zwar Ebden - Nadal under 34 @1,81 auf Pinnacle mit 4/10 Einheiten.

                  Finde die line da 2-3 Games zu hoch. Ebden für mich diese Saison bisher garnichts. Im Hopman Cup für mich nicht wirklich gut ausgeschaut bis auf das erste Spiel gegen Pouille, aber lag sicherlich auch an Pouille selbst.In Sydney verliert Ebden gegen einen Andreozzi und gegen Struff war er 1-6, 1-4 hinten in der ersten Runde der Australien Open, bis Struff komplett körperlich eingebrochen ist. Für Struff war das alles wohl doch zu hart die Woche zuvor mit Wahnsinns Marathon Matches + Doppel Finale in Auckland. Ebden letzten Oktober auch retired, vlt. wirkt diese Verletzung ihm noch nach, der spielte auf jeden Fall schon viel besser, auch wenn ich ihn sowieso noch nie so richtig stark fand.

                  Nadal wirkte gegen Duckworth recht solide, hätte das eig. sogar im under 30 machen müssen, aber hat dann ein Aufschlagspiel zum ausservieren verpennt. Alles in Allem wirkte er gut und seine Knie Probleme werden jetzt wohl auch nicht auf einmal ausbrechen gegen so einen Gegner, das kommt dann vlt. später, wie in den US Open letztes Jahr.

                  Hauptstadien dieses Jahr recht langsam, was Ebden auch garnicht taugt. Ebden lebt von seinen glatten Schlägen und Konterspiel, was auf langsameren Courts nicht so gut funktioniert und Nadal sehr entgegen kommt.

                  Von Match Up her sehe ich für Ebden kaum was holen. War ja noch nie der beste Aufschläger und diese Saison bisher wackelt er da ziemlich oft. Und in der Ralley, Nadal eh Welten vorne.

                  Kann mir nicht vorstellen wie Ebden da einen Satz holen will, wenn Nadal halbwegs fit ist. Und fürs Under würde auch ein 7-5 oder 7-6 in einem Satz oft reichen imo. Denke aber das Spiel wird gar im Under 30 entschieden.


                  • mcszucsi
                    mcszucsi kommentierte
                    Kommentar bearbeiten
                    Top Tipps, Respekt!

                Wettanbieter Erfahrungen

                Wir haben für euch die wichtigsten Sportwetten-Anbieter getestet und liefern euch Diskussionen zu Quoten, Einzahlung, Auszahlung, Bonusangeboten und aktuelle Erfahrungen von Wettforum-Nutzern in unseren speziellen Bookie-Wettforen:

                Hier findest du alle weiteren Erfahrungen mit Wettanbietern: alle Sportwetten-Anbieter

                Sportwetten Links

                Aktuelle Bonusangebote:
                • wirwetten: 100 Euro Bonus mit Code WETTFRM
                • XTiP: 100% Will­komm­ens­bo­nus bis max­imal €100
                • 888sport: Exklusiver 100% Bonus bis zu 200€
                • Betano: 100% Startbonus bis zu 100 Euro
                • bwin: 100 Euro Joker-Wette
                • Cashpoint: 100% bis 100 Euro Willkommensbonus
                • Bet3000: 20% Cashback & 100% Bonus bis zu 150 Euro
                (Die Bonusbedingungen findet ihr auf den Seiten der Wettbüros.)
                Lädt...
                X