Das Widget New-Post-Slider (widgetinstanceid: 1261) wurde übersprungen, weil das Produkt delinewpostslider deaktiviert wurde.
X
Einklappen

Tennis Challenger Wetten 2022

 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

    Tennis Challenger Wetten 2022

    ATP Challenger Columbus (Hard Surface/53,120$ Price Money)

    Outright-Wette

    Jack Sock @ 5,5 Betano 3/10

    Sock früher gar mal in den Top 10 der ATP Weltrangliste geführt, ist zurück.
    Nach mehreren schwereren Verletzungen, die ihn aus den Top 100 warfen, versucht sich der 29-jährige zurückzukämpfen.
    Mittlerweile auf Challenger-Ebene. Local Player beim gar nicht soooo schlecht besetzten Turnier in Columbus.
    Sock in den ersten beiden Runden Christopher Eubanks (162. ATP) bezwungen, welcher ein typischer "Ami" ist.
    2,01m groß, recht harter 1. Aufschlag. Sock kann das auch, den Aufschlag, ist aber wesentlich variabler im Spiel als die meisten typischen US-Tennisspieler. Im AF nun Go Soeda (267.) problemlos aus dem Turnier genommen, was aber keine große Kunst ist. Der Japaner war zwar mal vor 10 Jahren Nr. 47 der Welt, hat aber mit 37 Jahren mittlerweile den Karriereherbst selbst hinter sich.
    Nun muss Sock im VF gg. Stricker ran. Talentierter Bursche, hat auch schon das ein oder andere Ausrufezeichen setzen können.
    Letztes Jahr beim ATP-250er in Genf zuerst Marin Cilic (27.) besiegt, danach Marton Fucsovics (35.), um anschließend gegen Pablo Andujar (83.) die Segel zu streichen. Dennoch starker Auftritt von ihm.
    Nun hier in Columbus Tennys Sandgren (94.) in 3 Sätzen rausgenommen, gestern gegen den meiner Meinung nach komplett mental (auf Tennis bezogen!!) kaputten Stefan Kozlov (169.) durchgewürgt.
    War nach komplett unnötig verlorenem 1. Satz im 2. dann auch schon Break hinten, Kozlov aber zu labil und Stricker bisschen angezogen und den dann geholt. Satz 3 selbes Bild, Kozlov mit Break 3-2 vorn gewesen, um den Satz und das Match dann noch mit 3-6 abzugeben.
    Morgen geht's dann also für Stricker gegen Sock. Denke, dass die Chancen gut stehen, dass sich Sock da durchsetzen wird. Aufschlag und Returnspiel war sowohl gegen Eubanks, als auch gegen Soeda sehr souverän.
    Wenn er Stricker rausnimmt steht er im SF, wo entweder Fratangelo (158./totale Gurke, kann nix außer solide aufschlagen...), Rodionov (137.), Hardt (353.) oder Torpegaard (230.) dann auf ihn warten.
    Gegen JEDEN von ihnen müsste Sock deutlich favorisiert sein und sich meiner Meinung nach auch durchsetzen!
    Im Finale potenzielle Gegner: Brooksby (58.), Istomin (254.), Blanch (303.), Nishioka (119.), Escobedo (141.), E. Gomez (153.)

    Allesamt absolut schlagbar. Einzig Brooksby könnte wirklich gefährlich sein. Spieler im Turnier mit dem aktuell besten Ranking, ebenso Heimvorteil und mit Talent gesegnet.
    Spiele das nun, weil ich zum jetzigen Zeitpunkt so um die 4,0 erwartet hätte.

    Zum Finale kann man sich je nach Verlauf der anderen Partien super raustraden...


    #2
    Zitat von Trailblazer Beitrag anzeigen
    ATP Challenger Columbus (Hard Surface/53,120$ Price Money)

    Outright-Wette

    Jack Sock @ 5,5 Betano 3/10

    Sock früher gar mal in den Top 10 der ATP Weltrangliste geführt, ist zurück.
    Nach mehreren schwereren Verletzungen, die ihn aus den Top 100 warfen, versucht sich der 29-jährige zurückzukämpfen.
    Mittlerweile auf Challenger-Ebene. Local Player beim gar nicht soooo schlecht besetzten Turnier in Columbus.
    Sock in den ersten beiden Runden Christopher Eubanks (162. ATP) bezwungen, welcher ein typischer "Ami" ist.
    2,01m groß, recht harter 1. Aufschlag. Sock kann das auch, den Aufschlag, ist aber wesentlich variabler im Spiel als die meisten typischen US-Tennisspieler. Im AF nun Go Soeda (267.) problemlos aus dem Turnier genommen, was aber keine große Kunst ist. Der Japaner war zwar mal vor 10 Jahren Nr. 47 der Welt, hat aber mit 37 Jahren mittlerweile den Karriereherbst selbst hinter sich.
    Nun muss Sock im VF gg. Stricker ran. Talentierter Bursche, hat auch schon das ein oder andere Ausrufezeichen setzen können.
    Letztes Jahr beim ATP-250er in Genf zuerst Marin Cilic (27.) besiegt, danach Marton Fucsovics (35.), um anschließend gegen Pablo Andujar (83.) die Segel zu streichen. Dennoch starker Auftritt von ihm.
    Nun hier in Columbus Tennys Sandgren (94.) in 3 Sätzen rausgenommen, gestern gegen den meiner Meinung nach komplett mental (auf Tennis bezogen!!) kaputten Stefan Kozlov (169.) durchgewürgt.
    War nach komplett unnötig verlorenem 1. Satz im 2. dann auch schon Break hinten, Kozlov aber zu labil und Stricker bisschen angezogen und den dann geholt. Satz 3 selbes Bild, Kozlov mit Break 3-2 vorn gewesen, um den Satz und das Match dann noch mit 3-6 abzugeben.
    Morgen geht's dann also für Stricker gegen Sock. Denke, dass die Chancen gut stehen, dass sich Sock da durchsetzen wird. Aufschlag und Returnspiel war sowohl gegen Eubanks, als auch gegen Soeda sehr souverän.
    Wenn er Stricker rausnimmt steht er im SF, wo entweder Fratangelo (158./totale Gurke, kann nix außer solide aufschlagen...), Rodionov (137.), Hardt (353.) oder Torpegaard (230.) dann auf ihn warten.
    Gegen JEDEN von ihnen müsste Sock deutlich favorisiert sein und sich meiner Meinung nach auch durchsetzen!
    Im Finale potenzielle Gegner: Brooksby (58.), Istomin (254.), Blanch (303.), Nishioka (119.), Escobedo (141.), E. Gomez (153.)

    Allesamt absolut schlagbar. Einzig Brooksby könnte wirklich gefährlich sein. Spieler im Turnier mit dem aktuell besten Ranking, ebenso Heimvorteil und mit Talent gesegnet.
    Spiele das nun, weil ich zum jetzigen Zeitpunkt so um die 4,0 erwartet hätte.

    Zum Finale kann man sich je nach Verlauf der anderen Partien super raustraden...
    Sock hat zurückgezogen...super Zeitpunkt.
    -3

    Kommentar


    • TennisTheMenace
      TennisTheMenace kommentierte
      Kommentar bearbeiten
      ich glaub der wird nie wieder auf das ehem. Level kommen Schade drum

    #3
    Challenger Phoenix

    Rinderknech-Cerundolo 2-0 Sets 3/10 1,80 @ interwetten

    Rinderknech gegen Cerundolo ist mein Hauptpick. Werde diesen auch noch mit zwei weiteren Matches kombinieren. Zum Match. Rinderknech guter Aufschläger mit guter Vorhand. ist ein Allrounder und fühlt sich pudelwohl auf Hardcourt. Dieses Jahr schon Finale Adelaide gespielt und stand da kurz vor dem Turniersieg. Dieses Jahr u.a. schon gegen Shapovalov, Bublik, Popyrin, Khachanov, Mc Donald gewonnen. Steht bei einer 10-6 Bilanz auf Hard und vom Ranking auf 58. 51% aller Punkte gewonnen in 2022 auf Hard.
    Auf der anderen Seite haben wir Cerundolo der genau auf ATP Rang 100 steht. Hat ne Gesamtbilanz von 13-8 (bzw. wenn man indoor noch mitrechnet von 13 zu 9) Bilanz auf Hard in seiner Karriere. Hat noch nie einen Top 100 Spieler auf Hard bezwungen. Dieses Jahr Bilanz von 2-3. Siege gegen Galan (auch eher Sandplatzspieler) und Doppelspieler Heliövaara. Niederlagen gegen Cachin (Sandplatzspieler), Mager (Sandplatzspieler) und den jungen Shang (der wiederum glatt gegen Spieler wie Munar und Machac verloren hat, die ich beide schwächer einschätze wie Rinderknech). Das die Bookies die Quote so gewählt haben, liegt vermutlich daran, dass Cerundolo 52% seiner Hartplatzpunkte overall in 2022 gewonnen hat (rechnet man das Spiel gegen Shang mit ein, liegt er nur noch bei 51%). Allerdings war das halt fast alles Quali und die Gegner waren überschauber. Auch die Aufschlagwerte von Cerundolo sind im Vergleich zu Rinderknech katastrophal. Faire Quote wäre mmn irgendwas um 1,2 und bis 1,25 mmn super spielbar. 2-0 Sätze hätte ich irgendwo um 1,5 bis 1,6 quottiert.

    Kombi Rinderknech-Cerundolo 1 (1,35), Gasquet-Carbellas Baena 1 (1,50) 2,03 3 / 10 @interwetten

    Gasquet letztes Jahr mit megaschwacher Performance. Dieses Jahr stark verbessert. Zweimal schon Humbert geschlagen, Kwon besiegt, 1-1 Bilanz gegen Ymer, gegen Rublev fast gewonnen. Letzte Woche zwar ziemlich lange ziemlich viel Müll gegen Otte gespielt, trotzdem alle Chancen auf den Sieg gehabt und es am Ende selbst verbockt. Carbellas Baena reiner Sandplatzspieler, der aber auf Hard zuweilen auch gute Ergebnisse abliefert (letztes Jahr Sieg gegen Paul US Open, dieses Jahr 5 Sätze gegen Berankis). Trotzdem darf das für Gasquet nicht reichen. Gebe Gasquet hier über 75% Siegchance und definitiv mehr als 66%. h2h auch 2-0 für Gasquet.

    Kombi Rinderknech-Cerundolo 1 (1,35), Isner-Schwartzman 1 (2,15) 2,90 2 / 10 @interwetten

    Wieder Riderknech als Kombifüller diesmal kombiniert mit Isner. Das ist mmn ein absolut offenes Spiel. Aus dem Ballwechsel ist Schwartzman natürlich besser, allerdings muss er da erstmal hinkommen. Isner lässt sich nicht oft breaken, und er wird Schwartzmans Serve sofort attackieren. Auch will ich mal sehen, wie DIego mit dem hohen Kick von Isner klar kommt??? Schwartzman tut sich gegen gute Aufschläger und große Spieler immer schwer. Ich glaube, weil vor allem deren Aufschläge so hoch abspringen. Ist jetzt auch nicht so, dass Schwartzman die Megasaison spielt. Südamerikatour war OK, das war aber Sand. Tsitsipas war zu Jahresbeginn noch angeschlagen, als er gegen Diego verlor und Basiashvili hat grausam gespielt. Australian Open gegen Krajinovic gewonnen und dann absolut unterirdisch gegen O´Connell gespielt. Isner auch nicht der Überspieler, aber das wird enges Spiel und das Matchup gefällt mir.

    Kommentar


      #4
      Challenger Phoenix

      Wolf-Kulda 1 10bet 1,90 4 / 10
      John Jeffrey Wolf sollte hier noch klarer Favorit sein. Vor zehn Minuten gabs noch eine 2-er Quote. Verstand ich überhaupt nicht. Wolf ist junger Spieler, der sich verbessern wird und sicherlich mal unter die Top 100 kommen wird. Hat einen guten Aufschlag und schnelle Schläge, streut nur zuweilen zuviel. Spiel mmn zu sehr nach Ranking quottiert. Wolf deshalb verhältnismäßig weit hinten, weil er letztes Jahr das erste Halbjahr gar nicht gespielt hat. Hat seinen ersten Sieg des Jahres 2021 erst Ende Juli eingefahren. Davor aber immerhin Isner und Nakashima über drei gefordert. Spielt seitdem ganz gut. Ende 2021 drei Halbfinals bei Challengern, davon eines gewonnen. Auch dieses Jahr ganz OK unterwegs, vor allem die letzten beiden Turniere gut gespielt. In Acapulco und Indian Wells jeweils drei Matches gewonnen. Dabei unter anderem Anderson, Seppi und Sonego geschlagen). Auch super Match gegen Bautista-Agut gemacht. Gestern mmn ziemlich mies gegen Verdasco gespielt, dennoch in zwei gewonnen. Kudla Anfang des Jahres megamies unterwegs. Aber auch bei ihm aufsteigende Form. Mir gefällt Kudla eigentlich ganz gut als Spieler. Wolf sollte aber vorne sein.

      h2h spricht auch mit 2-1 für Wolf. Beim ersten Aufeinandertreffen der beiden gewann noch Kudla in zwei (aber da war Wolf gerade mal 18). Die beiden Matches Ende 2021 gewann Wolf mehr oder weniger souverän (6-2, 7-6 und 4-6, 6-3, 6-0).

      Kommentar


        #5
        Neue Woche, Neues Turnier, Neues Glück.

        Starte mal brim Challenger in Biel, das heute startet.

        Morgen schweizer Duell

        Feldbausch vs Huesler

        Feldbausch ein 16 jähriges Nachwuchstalent, zuletzt in der Schweiz beim ITF Turnier in Trimbach auf Teppich unterwegs.
        Dabei gegen Moriya den 1 Satz 6:2 gewonnen, danach Aufgabe vom Japaner ohne Grund, wollte sich wschl. die Blöße nicht geben. Und dann gegen den spaeteren staerker einzuschaetzenden Turniersieger Riedi aus der Schweiz knapp in 3 Sätzen verloren.
        Vor diesem Turnier im HF der Junioren AO gestanden. Also ein talentierter junger Mann.
        was mir aufgefallen ist, dass er kaum Anlaufzeit braucht, wenig Fehler macht und den Ball gut im Spiel haelt. Dabei scheut er auch das Risiko nicht auf die Punkte zu gehen. Natuerlich ist er mit 16 Jahren noch in der Entwicklung und man darf keine Wunder erwarten aber sah ganz gut aus.
        wenn ich das noch richtig im Kopf hab lag Feldbausch gg Riedi im 1. Satz Break vor verliert ihn leider, den 2ten 6:2 gewonnen und im 3ten dann Leistungstechnisch eingebrochen.

        Huesler Favorit ja aber absolut nichts besonderes. 2 Siege zu 6 Niederlagen 2022. Niederlagen gg ATP Niveauspieler und die 2 Siege gg nr. 390 und 530 was jez nicht der Reisser ist.
        Also null in Form.

        Jez frag ich mich echt wo die Quoten herkommen.
        Feldbausch hatte gg Moriya eine 5,75 Quote. Wenn der nicht aufgibt verliert der in 2 Sätzen, weil verletzt war er definitiv nicht. Moriya kann man auf eine Stufe normal mit Huesler stellen, viel Unterschied ist da nicht.
        Ich hoffe Feldbausch kann die pos. Eindrücke mitnehmen, und ich denke er wird aufgrund seines Alters unterschaetzt.

        Eine @8 gg Huesler ohne Form versteh ich wirklich nicht. Abschuss erwarte ich keinen fuer Feldbausch, ein Satzgewinn durchaus drinnen, sogar einen Sieg sehe ich im Bereich des möglichen.
        Riedi für mich aktuell staerker als Huesler und da war es recht eng in 3 Saetzen.
        Da Feldbausch zuletzt wenig Anlaufzeit gebraucht hat fuer mich hier.

        Sieg 1 Satz Feldbausch @6 1/10
        Sieg Feldbausch @8 1/10

        Kommentar


          #6
          Zitat von Masterphil Beitrag anzeigen
          Challenger Phoenix

          Rinderknech-Cerundolo 2-0 Sets 3/10 1,80 @ interwetten

          Rinderknech gegen Cerundolo ist mein Hauptpick. Werde diesen auch noch mit zwei weiteren Matches kombinieren. Zum Match. Rinderknech guter Aufschläger mit guter Vorhand. ist ein Allrounder und fühlt sich pudelwohl auf Hardcourt. Dieses Jahr schon Finale Adelaide gespielt und stand da kurz vor dem Turniersieg. Dieses Jahr u.a. schon gegen Shapovalov, Bublik, Popyrin, Khachanov, Mc Donald gewonnen. Steht bei einer 10-6 Bilanz auf Hard und vom Ranking auf 58. 51% aller Punkte gewonnen in 2022 auf Hard.
          Auf der anderen Seite haben wir Cerundolo der genau auf ATP Rang 100 steht. Hat ne Gesamtbilanz von 13-8 (bzw. wenn man indoor noch mitrechnet von 13 zu 9) Bilanz auf Hard in seiner Karriere. Hat noch nie einen Top 100 Spieler auf Hard bezwungen. Dieses Jahr Bilanz von 2-3. Siege gegen Galan (auch eher Sandplatzspieler) und Doppelspieler Heliövaara. Niederlagen gegen Cachin (Sandplatzspieler), Mager (Sandplatzspieler) und den jungen Shang (der wiederum glatt gegen Spieler wie Munar und Machac verloren hat, die ich beide schwächer einschätze wie Rinderknech). Das die Bookies die Quote so gewählt haben, liegt vermutlich daran, dass Cerundolo 52% seiner Hartplatzpunkte overall in 2022 gewonnen hat (rechnet man das Spiel gegen Shang mit ein, liegt er nur noch bei 51%). Allerdings war das halt fast alles Quali und die Gegner waren überschauber. Auch die Aufschlagwerte von Cerundolo sind im Vergleich zu Rinderknech katastrophal. Faire Quote wäre mmn irgendwas um 1,2 und bis 1,25 mmn super spielbar. 2-0 Sätze hätte ich irgendwo um 1,5 bis 1,6 quottiert.

          Kombi Rinderknech-Cerundolo 1 (1,35), Gasquet-Carbellas Baena 1 (1,50) 2,03 3 / 10 @interwetten

          Gasquet letztes Jahr mit megaschwacher Performance. Dieses Jahr stark verbessert. Zweimal schon Humbert geschlagen, Kwon besiegt, 1-1 Bilanz gegen Ymer, gegen Rublev fast gewonnen. Letzte Woche zwar ziemlich lange ziemlich viel Müll gegen Otte gespielt, trotzdem alle Chancen auf den Sieg gehabt und es am Ende selbst verbockt. Carbellas Baena reiner Sandplatzspieler, der aber auf Hard zuweilen auch gute Ergebnisse abliefert (letztes Jahr Sieg gegen Paul US Open, dieses Jahr 5 Sätze gegen Berankis). Trotzdem darf das für Gasquet nicht reichen. Gebe Gasquet hier über 75% Siegchance und definitiv mehr als 66%. h2h auch 2-0 für Gasquet.

          Kombi Rinderknech-Cerundolo 1 (1,35), Isner-Schwartzman 1 (2,15) 2,90 2 / 10 @interwetten

          Wieder Riderknech als Kombifüller diesmal kombiniert mit Isner. Das ist mmn ein absolut offenes Spiel. Aus dem Ballwechsel ist Schwartzman natürlich besser, allerdings muss er da erstmal hinkommen. Isner lässt sich nicht oft breaken, und er wird Schwartzmans Serve sofort attackieren. Auch will ich mal sehen, wie DIego mit dem hohen Kick von Isner klar kommt??? Schwartzman tut sich gegen gute Aufschläger und große Spieler immer schwer. Ich glaube, weil vor allem deren Aufschläge so hoch abspringen. Ist jetzt auch nicht so, dass Schwartzman die Megasaison spielt. Südamerikatour war OK, das war aber Sand. Tsitsipas war zu Jahresbeginn noch angeschlagen, als er gegen Diego verlor und Basiashvili hat grausam gespielt. Australian Open gegen Krajinovic gewonnen und dann absolut unterirdisch gegen O´Connell gespielt. Isner auch nicht der Überspieler, aber das wird enges Spiel und das Matchup gefällt mir.

          Leider verpennt Rinderknech den Start komplett, bzw. hört bei 1-1 und 00-40 Aufschlag Cerundolo und damit 3 Breakbälle für fünf Games erstmal komplett auf zu spielen. Danach gewinnt er die Sätze 2 und 3 relativ easy.
          Carballes-Baena zieht zurück. Isner gewinnt 7-5, 6-3.
          Somit ein kleines Plus von 1,85 EH

          Kommentar


            #7
            Zitat von Masterphil Beitrag anzeigen
            Challenger Phoenix

            Wolf-Kulda 1 10bet 1,90 4 / 10
            John Jeffrey Wolf sollte hier noch klarer Favorit sein. Vor zehn Minuten gabs noch eine 2-er Quote. Verstand ich überhaupt nicht. Wolf ist junger Spieler, der sich verbessern wird und sicherlich mal unter die Top 100 kommen wird. Hat einen guten Aufschlag und schnelle Schläge, streut nur zuweilen zuviel. Spiel mmn zu sehr nach Ranking quottiert. Wolf deshalb verhältnismäßig weit hinten, weil er letztes Jahr das erste Halbjahr gar nicht gespielt hat. Hat seinen ersten Sieg des Jahres 2021 erst Ende Juli eingefahren. Davor aber immerhin Isner und Nakashima über drei gefordert. Spielt seitdem ganz gut. Ende 2021 drei Halbfinals bei Challengern, davon eines gewonnen. Auch dieses Jahr ganz OK unterwegs, vor allem die letzten beiden Turniere gut gespielt. In Acapulco und Indian Wells jeweils drei Matches gewonnen. Dabei unter anderem Anderson, Seppi und Sonego geschlagen). Auch super Match gegen Bautista-Agut gemacht. Gestern mmn ziemlich mies gegen Verdasco gespielt, dennoch in zwei gewonnen. Kudla Anfang des Jahres megamies unterwegs. Aber auch bei ihm aufsteigende Form. Mir gefällt Kudla eigentlich ganz gut als Spieler. Wolf sollte aber vorne sein.

            h2h spricht auch mit 2-1 für Wolf. Beim ersten Aufeinandertreffen der beiden gewann noch Kudla in zwei (aber da war Wolf gerade mal 18). Die beiden Matches Ende 2021 gewann Wolf mehr oder weniger souverän (6-2, 7-6 und 4-6, 6-3, 6-0).
            Wolf verliert 7-6, 4-6, 6-7. Unterm Strich ein 50/50 Match mit dem besseren Ende für Kudla. Da macht eine @1,90 natürlich wenig Sinn. Hatte das anders eingeschätzt.

            Somit leider minus 4 EH

            Kommentar


              #8
              Zitat von phreakyyy Beitrag anzeigen
              Neue Woche, Neues Turnier, Neues Glück.

              Starte mal brim Challenger in Biel, das heute startet.

              Morgen schweizer Duell

              Feldbausch vs Huesler

              Feldbausch ein 16 jähriges Nachwuchstalent, zuletzt in der Schweiz beim ITF Turnier in Trimbach auf Teppich unterwegs.
              Dabei gegen Moriya den 1 Satz 6:2 gewonnen, danach Aufgabe vom Japaner ohne Grund, wollte sich wschl. die Blöße nicht geben. Und dann gegen den spaeteren staerker einzuschaetzenden Turniersieger Riedi aus der Schweiz knapp in 3 Sätzen verloren.
              Vor diesem Turnier im HF der Junioren AO gestanden. Also ein talentierter junger Mann.
              was mir aufgefallen ist, dass er kaum Anlaufzeit braucht, wenig Fehler macht und den Ball gut im Spiel haelt. Dabei scheut er auch das Risiko nicht auf die Punkte zu gehen. Natuerlich ist er mit 16 Jahren noch in der Entwicklung und man darf keine Wunder erwarten aber sah ganz gut aus.
              wenn ich das noch richtig im Kopf hab lag Feldbausch gg Riedi im 1. Satz Break vor verliert ihn leider, den 2ten 6:2 gewonnen und im 3ten dann Leistungstechnisch eingebrochen.

              Huesler Favorit ja aber absolut nichts besonderes. 2 Siege zu 6 Niederlagen 2022. Niederlagen gg ATP Niveauspieler und die 2 Siege gg nr. 390 und 530 was jez nicht der Reisser ist.
              Also null in Form.

              Jez frag ich mich echt wo die Quoten herkommen.
              Feldbausch hatte gg Moriya eine 5,75 Quote. Wenn der nicht aufgibt verliert der in 2 Sätzen, weil verletzt war er definitiv nicht. Moriya kann man auf eine Stufe normal mit Huesler stellen, viel Unterschied ist da nicht.
              Ich hoffe Feldbausch kann die pos. Eindrücke mitnehmen, und ich denke er wird aufgrund seines Alters unterschaetzt.

              Eine @8 gg Huesler ohne Form versteh ich wirklich nicht. Abschuss erwarte ich keinen fuer Feldbausch, ein Satzgewinn durchaus drinnen, sogar einen Sieg sehe ich im Bereich des möglichen.
              Riedi für mich aktuell staerker als Huesler und da war es recht eng in 3 Saetzen.
              Da Feldbausch zuletzt wenig Anlaufzeit gebraucht hat fuer mich hier.

              Sieg 1 Satz Feldbausch @6 1/10
              Sieg Feldbausch @8 1/10
              Ich will nichts gegen deinen Tipp sagen. Kann sicher beides mit etwas Glück kommen. Aber einige Dinge sind so mmn nicht richtig. Wer sagt, dass Moryia nicht verletzt war? Nur weil man das im Stream nicht richtig sehen konnte? Es gibt Verletzungen, die sind nicht augenscheinlich ersichtbar, behindern einen aber extrem. Finde das sehr spekulativ. Zweitens: Feldbausch hat drei Sätze gegen Riedi gespielt, eine Chance hatte er dabei aber nie. Er hat den ersten 7-5 gewonnen und dann 2-6, 2-6 verloren. Drittens: Du könntest auch erwähnen, dass Huessler gegen komplett andere Gegner gespielt hat. Er hat zweimal eng gegen Simon verloren, dann Niederlagen gegen Kukushkin und Tsonga, die zwar alle jenseits der 30 sind und ihren Zenit längst überschritten haben, aber immer noch eine gewisse Klasse haben. Diese Kaliber kann man nicht mit einem soliden 16 jährigen (der im übrigen auch kein Alcaraz oder Nadal ist) Junior vergleichen. Hinzu kommt, dass Huessler im letzten Jahre bei exakt diesem Challenger (fand allerdings Ende September statt) im Finale war.

              Wie gesagt, ich hab nichts gegen deinen Tipp, im Gegenteil. Huessler ist kein Überspieler und hat seine Schwankungen. Feldbausch ein wirklich guter Junior, der im letzten Jahr auch gegen Erler (und der hat später im Jahr immerhin gegen einen müden Alcaraz gewonnen) gesiegt hat. Hat wenig Ergebnisse, aber die, die er hat sind ganz gut.
              Ich würde selbst nicht unbedingt auf Feldbausch setzen (aber auch keinesfalls auf Huessler), denn mmn müsste Huessler einen gebrauchten Tag erwischen und Feldbausch müsste wirklich gut spielen. Drücke dir die Daumen, dass das so kommen wird.

              Kommentar


              • TennisTheMenace
                TennisTheMenace kommentierte
                Kommentar bearbeiten
                ich werde mal die +5,5 Games zu 2,1 nehmen bei bet365 und bisl was auf Sieg FB. Huessler nen paar mal in Eckental gesehen und da hat er mir auf Teppich nie gefallen. Einzige ist halt der Serve wo ich ihn doch vorne sehe.

              • TennisTheMenace
                TennisTheMenace kommentierte
                Kommentar bearbeiten
                Zu den Quoten kann man das probieren. Aber er bleibt natürlich Favo.

              #9
              Zitat von phreakyyy Beitrag anzeigen
              Neue Woche, Neues Turnier, Neues Glück.

              Starte mal brim Challenger in Biel, das heute startet.

              Morgen schweizer Duell

              Feldbausch vs Huesler

              Feldbausch ein 16 jähriges Nachwuchstalent, zuletzt in der Schweiz beim ITF Turnier in Trimbach auf Teppich unterwegs.
              Dabei gegen Moriya den 1 Satz 6:2 gewonnen, danach Aufgabe vom Japaner ohne Grund, wollte sich wschl. die Blöße nicht geben. Und dann gegen den spaeteren staerker einzuschaetzenden Turniersieger Riedi aus der Schweiz knapp in 3 Sätzen verloren.
              Vor diesem Turnier im HF der Junioren AO gestanden. Also ein talentierter junger Mann.
              was mir aufgefallen ist, dass er kaum Anlaufzeit braucht, wenig Fehler macht und den Ball gut im Spiel haelt. Dabei scheut er auch das Risiko nicht auf die Punkte zu gehen. Natuerlich ist er mit 16 Jahren noch in der Entwicklung und man darf keine Wunder erwarten aber sah ganz gut aus.
              wenn ich das noch richtig im Kopf hab lag Feldbausch gg Riedi im 1. Satz Break vor verliert ihn leider, den 2ten 6:2 gewonnen und im 3ten dann Leistungstechnisch eingebrochen.

              Huesler Favorit ja aber absolut nichts besonderes. 2 Siege zu 6 Niederlagen 2022. Niederlagen gg ATP Niveauspieler und die 2 Siege gg nr. 390 und 530 was jez nicht der Reisser ist.
              Also null in Form.

              Jez frag ich mich echt wo die Quoten herkommen.
              Feldbausch hatte gg Moriya eine 5,75 Quote. Wenn der nicht aufgibt verliert der in 2 Sätzen, weil verletzt war er definitiv nicht. Moriya kann man auf eine Stufe normal mit Huesler stellen, viel Unterschied ist da nicht.
              Ich hoffe Feldbausch kann die pos. Eindrücke mitnehmen, und ich denke er wird aufgrund seines Alters unterschaetzt.

              Eine @8 gg Huesler ohne Form versteh ich wirklich nicht. Abschuss erwarte ich keinen fuer Feldbausch, ein Satzgewinn durchaus drinnen, sogar einen Sieg sehe ich im Bereich des möglichen.
              Riedi für mich aktuell staerker als Huesler und da war es recht eng in 3 Saetzen.
              Da Feldbausch zuletzt wenig Anlaufzeit gebraucht hat fuer mich hier.

              Sieg 1 Satz Feldbausch @6 1/10
              Sieg Feldbausch @8 1/10
              Ja leck mi do am Tütterli! !!!

              7:5 6:0 Sieg Feldbausch

              +12 EH

              Hoffe es waren einige mit drauf

              Kommentar


              • Masterphil
                Masterphil kommentierte
                Kommentar bearbeiten
                Glückwunsch. Megatipp!!! Habs wie erwähnt mich leider nicht getraut nachzuspielen. Das nächste Mal aber dann!

              • Reeder18
                Reeder18 kommentierte
                Kommentar bearbeiten
                Endlich mal würde ich sagen!! Hattest ja die letzte Zeit ziemlich Pech…🤩👍🏻 Top danke 🙏

              • phreakyyy
                phreakyyy kommentierte
                Kommentar bearbeiten
                Danke!! Einige Giks, schlechte Wetten, einige Male Pech aber nun endlich mal ein Big Win:))

              #10
              Weg von dem tlw. gewürfeltem ATP/WTA Miami Müll hin zum Challenger in Marbella

              Thiem vs Cachin

              Man mag es kaum glauben aber anscheinend gibt Dominik Thiem morgen tatsächlich sein Comeback. 2 oder 3 mal hat er es verschoben weil die Handgelenksverletzung es nicht zugelassen hat.
              Letztes Spiel auf dem Court 22.6.21 auf Gras d. h. 9 Monate Verletzungspause. (Genau beim dem Turnier verletzt) Davor eine regelrechte Niederlagenserie hingelegt damals bei den FO in 5 Sätzen gg Andujar rausgegangen (hatte damals den Sieg Andujars empfohlen).
              wie damals schon geschrieben Thiem seit dem GS Sieg bei den US Open 2020, regelrecht in ein Motivationstief gefallen. Zudem immer irgendwie angeschlagen gewesen (diverse Blasen am Fuß, Knöchelprobleme und dann kam noch die langwierige Handgelenksverletzung dazu (Einriss in der Sehnenscheide u Gelenkskapsel). Thiem hat sich für eine konservative Therapie mit Schonung per Schiene entschieden. Ende Jänner 22 hat er in einem interview gesagt das er immer noch teils starke Schmerzen vor allem beim schlagen habe.
              Ich bin kein Arzt aber es dürfte sich um keine einfache Verletzung handeln.
              Fakt ist Dominik Thiem wird in erster Linie morgen vorsichtig schaun wie es geht mit dem Handgelenk, ob es haelt. Er wird es sicher nicht überstrapazieren. Zudem bist du nach 9 Monaten Turnierpause nicht in Topform und gehst hier als klarer Sieger vom Platz außer du bist ein Ausnahmetalent wie Nadal. Es wird mMn ein Test wie es so geht und das wie gesagt sicher nicht mit dem vollen Fokus und vollem Einsatz.
              Wer Thiem in der Vergangenheit beobachtet hat, er ist oft ein langsam Starter der den 1. Satz verliert und dann die Spiele noch drehen kann.
              Das Ziel von Thiem ist sicher ein Start bei den FO in guter Form, mMn wird das schwierig, sollte das Handgelenk halten dann kann er sich nur Stück für Stück ranarbeiten.

              Ich persönlich sehe die Karriere von Thiem "vorbei bzw. stark gefährdet". Er ist mental für mich nicht mehr so stark, sein Hauptziel einem GS zu gewinnen hat er erreicht. Seitdem wie gesagt kein Fokus. "Neue" Freundin, denke demnächst Familienplanung, Thiem sowieso ein Familenmensch. Nr. 1. wird er nie werden Top3 schwierig nochmal ranzukommen, sehe ihn wenn überhaupt nur mehr als einen Top10-20 Spieler. Er hat einfach nicht den Biss wie ein Nadal oder Djokovic auch nach größeren Verletzungen ganz vorne anzuknüpfen.

              Zum Gegner kann ich nicht viel sagen, würde ihn als halbwegs soliden Challengerspieler einordnen. Dieses Jahr Verdasco geschlagen (aktuell gut in Form) und einen Satz zuletzt gegen den aktuell sehr starken Dellien auf Sand geholt. Beim letzten Turnier am 15.3. hat er im 2 Satz aufgegeben, weiß nicht genau warum. Dürfte jez aber nicht die Megaverletzung gewesen sein sonst wuerde er nicht 2 Wochen später wieder antreten.

              Ich spiele hier zu 100% gegen Thiem, mMn der Gegner morgen nicht so wichtig außer es wäre ein kompletter NoName.

              Beste Option für mich:

              Sieg 1. Satz Cachin @3,75 6/10 (gehe hier mal höher drauf, auch wenn Cachin bzw. seine Aufgabe eine leichte Unbekannte darstellt) -> die Höhe des Stakings bleibt jedem selbst überlassen.

              Für mich läuft das hier morgen so. Thiem probiert mal gemütlich wie es geht, verliert Set 1. Je nachdem ob das Handgelenk haelt wird er im Satz 2 mehr riskieren oder er verliert in 2 Sätzen bzw. gibt auf.
              An einen Sieg von Thiem glaube ich eher nicht.
              die normale Siegquote auf Cachin mit 4,50 fuer mich zu mau, deshalb noch small.

              Sieg Cachin 2:0 @8 1/10

              Kommentar


                #11
                Zitat von phreakyyy Beitrag anzeigen
                Weg von dem tlw. gewürfeltem ATP/WTA Miami Müll hin zum Challenger in Marbella

                Thiem vs Cachin

                Man mag es kaum glauben aber anscheinend gibt Dominik Thiem morgen tatsächlich sein Comeback. 2 oder 3 mal hat er es verschoben weil die Handgelenksverletzung es nicht zugelassen hat.
                Letztes Spiel auf dem Court 22.6.21 auf Gras d. h. 9 Monate Verletzungspause. (Genau beim dem Turnier verletzt) Davor eine regelrechte Niederlagenserie hingelegt damals bei den FO in 5 Sätzen gg Andujar rausgegangen (hatte damals den Sieg Andujars empfohlen).
                wie damals schon geschrieben Thiem seit dem GS Sieg bei den US Open 2020, regelrecht in ein Motivationstief gefallen. Zudem immer irgendwie angeschlagen gewesen (diverse Blasen am Fuß, Knöchelprobleme und dann kam noch die langwierige Handgelenksverletzung dazu (Einriss in der Sehnenscheide u Gelenkskapsel). Thiem hat sich für eine konservative Therapie mit Schonung per Schiene entschieden. Ende Jänner 22 hat er in einem interview gesagt das er immer noch teils starke Schmerzen vor allem beim schlagen habe.
                Ich bin kein Arzt aber es dürfte sich um keine einfache Verletzung handeln.
                Fakt ist Dominik Thiem wird in erster Linie morgen vorsichtig schaun wie es geht mit dem Handgelenk, ob es haelt. Er wird es sicher nicht überstrapazieren. Zudem bist du nach 9 Monaten Turnierpause nicht in Topform und gehst hier als klarer Sieger vom Platz außer du bist ein Ausnahmetalent wie Nadal. Es wird mMn ein Test wie es so geht und das wie gesagt sicher nicht mit dem vollen Fokus und vollem Einsatz.
                Wer Thiem in der Vergangenheit beobachtet hat, er ist oft ein langsam Starter der den 1. Satz verliert und dann die Spiele noch drehen kann.
                Das Ziel von Thiem ist sicher ein Start bei den FO in guter Form, mMn wird das schwierig, sollte das Handgelenk halten dann kann er sich nur Stück für Stück ranarbeiten.

                Ich persönlich sehe die Karriere von Thiem "vorbei bzw. stark gefährdet". Er ist mental für mich nicht mehr so stark, sein Hauptziel einem GS zu gewinnen hat er erreicht. Seitdem wie gesagt kein Fokus. "Neue" Freundin, denke demnächst Familienplanung, Thiem sowieso ein Familenmensch. Nr. 1. wird er nie werden Top3 schwierig nochmal ranzukommen, sehe ihn wenn überhaupt nur mehr als einen Top10-20 Spieler. Er hat einfach nicht den Biss wie ein Nadal oder Djokovic auch nach größeren Verletzungen ganz vorne anzuknüpfen.

                Zum Gegner kann ich nicht viel sagen, würde ihn als halbwegs soliden Challengerspieler einordnen. Dieses Jahr Verdasco geschlagen (aktuell gut in Form) und einen Satz zuletzt gegen den aktuell sehr starken Dellien auf Sand geholt. Beim letzten Turnier am 15.3. hat er im 2 Satz aufgegeben, weiß nicht genau warum. Dürfte jez aber nicht die Megaverletzung gewesen sein sonst wuerde er nicht 2 Wochen später wieder antreten.

                Ich spiele hier zu 100% gegen Thiem, mMn der Gegner morgen nicht so wichtig außer es wäre ein kompletter NoName.

                Beste Option für mich:

                Sieg 1. Satz Cachin @3,75 6/10 (gehe hier mal höher drauf, auch wenn Cachin bzw. seine Aufgabe eine leichte Unbekannte darstellt) -> die Höhe des Stakings bleibt jedem selbst überlassen.

                Für mich läuft das hier morgen so. Thiem probiert mal gemütlich wie es geht, verliert Set 1. Je nachdem ob das Handgelenk haelt wird er im Satz 2 mehr riskieren oder er verliert in 2 Sätzen bzw. gibt auf.
                An einen Sieg von Thiem glaube ich eher nicht.
                die normale Siegquote auf Cachin mit 4,50 fuer mich zu mau, deshalb noch small.

                Sieg Cachin 2:0 @8 1/10
                Cachin gewinnt 6:3 6:4

                Macht 23,5 EH

                Hoffe es waren ein paar mit dabei

                Kommentar


                • Demokrat
                  Demokrat kommentierte
                  Kommentar bearbeiten
                  Nach der Analyse muss man einem Insider Fachmann einfach vertrauen.(Ich hatte als es "Brei regnete leider keinen Löffel dabei")

                #12
                WTA Charleston heute gg 19 Uhr

                Sabalenka vs Riske 2 @3,20 3/10

                Sabalenka eigentlich richtig talentiert mit viel Power, hartem Srv etc. ausgestattet, aber leider mental zu kaputt. Vor Corona echt auf der Überholspur, dachte schon Top3 Spielerin Grand Slam Siegerin etc. aber was sie in letzter Zeit aufführt ist nicht normal. Unglaublich viele DF (zweistellig keine Seltenheit), UE Maschine und das eigentlich regelmässig. In den Rallyes diktiert sie das Tempo das ist klar da wird Riske nicht viel ausrichten. Braucht im Prinzip nur den Ball im Spiel halten Rhythmus brechen, clever spielen, dann sollte sich Sabalenka hier selbst rausnehmen. So klarer Favorit ist sie fix nicht.
                zuletzt 1 Runden Aus in Indian Wells u Miami. Also 0 Form.

                Riske keine Weltklasse Spielerin aber durchaus brauchbar mitspielend. In indian Wells Muguruza geschlagen. In Miami: Teichmann, Cornet, Li.

                In Charleston schon ein Spiel gehabt gg McNally 2:0. Form zeigt nach oben.

                Sabalenka noch kein Spiel hier gehabt..der Belag ist als Sand angegeben ist er aber nicht wirklich, eher in richtig Asche wenn ich das richtig im Kopf hab. Spielt aber für mich/meine Wette nicht wirklich eine Rolle.

                In den letzten Jahren hier so manch intressantes Ergebnis bzw. Aussenseiter Wins.

                mMn sollte sich Riske durchsetzen.

                Kommentar


                • Mzi
                  Mzi kommentierte
                  Kommentar bearbeiten
                  will rain 2 days, no matches..

                • phreakyyy
                  phreakyyy kommentierte
                  Kommentar bearbeiten
                  Ok thx but doesnt matter for my bet

                #13
                Zitat von phreakyyy Beitrag anzeigen
                WTA Charleston heute gg 19 Uhr

                Sabalenka vs Riske 2 @3,20 3/10

                Sabalenka eigentlich richtig talentiert mit viel Power, hartem Srv etc. ausgestattet, aber leider mental zu kaputt. Vor Corona echt auf der Überholspur, dachte schon Top3 Spielerin Grand Slam Siegerin etc. aber was sie in letzter Zeit aufführt ist nicht normal. Unglaublich viele DF (zweistellig keine Seltenheit), UE Maschine und das eigentlich regelmässig. In den Rallyes diktiert sie das Tempo das ist klar da wird Riske nicht viel ausrichten. Braucht im Prinzip nur den Ball im Spiel halten Rhythmus brechen, clever spielen, dann sollte sich Sabalenka hier selbst rausnehmen. So klarer Favorit ist sie fix nicht.
                zuletzt 1 Runden Aus in Indian Wells u Miami. Also 0 Form.

                Riske keine Weltklasse Spielerin aber durchaus brauchbar mitspielend. In indian Wells Muguruza geschlagen. In Miami: Teichmann, Cornet, Li.

                In Charleston schon ein Spiel gehabt gg McNally 2:0. Form zeigt nach oben.

                Sabalenka noch kein Spiel hier gehabt..der Belag ist als Sand angegeben ist er aber nicht wirklich, eher in richtig Asche wenn ich das richtig im Kopf hab. Spielt aber für mich/meine Wette nicht wirklich eine Rolle.

                In den letzten Jahren hier so manch intressantes Ergebnis bzw. Aussenseiter Wins.

                mMn sollte sich Riske durchsetzen.
                Ich werte es schon mal als Lost aus.

                Riske spielt als haette sie das erste mal den Schlaeger in der Hand, Sabalenka stabiler als angenommen führt Riske vor.

                -3

                Kommentar


                  #14
                  ATP Challenger Zagreb Qualifikation

                  Frane Nincevic – Andrey Chepelev


                  Nicht viel Zeit hier, Match startet heute gegen 13:15. Nincevic spielt nachher in seiner Heimatstadt auf einer Anlage die er bestens kennt. Über ihn selbst gibt es nicht viel zu sagen, versucht sich ab und zu mal auf der Future Tour, ohne dabei erfolgreich zu sein. Wenn er aber die Gelegenheit hatte, auf der Challenger Tour zu spielen, sah das schon viel besser aus. So konnte er letztes Jahr im Hauptfeld eines anderen kroatischen Turniers mit Poljicak einen Top-Junior rausnehmen. Hier in Zagreb letztes Jahr ganz gut gegen Ramanathan mitgehalten. Für Future-Turniere scheint er sich auch in diesem Jahr nicht sonderlich zu interessieren, aber vor einigen Wochen, ebenfalls bei einem kroatischen Challenger, konnte er in der Quali mit Francesco Forti einen Spieler der um die 300 steht und öfter auf diesem Level unterwegs ist in zwei Sätzen bezwingen. Erwähnt werden muss natürlich auch, dass er in der Runde danach chancenlos gegen einen Spieler ähnlicher Qualität war. Scheint wohl sehr tagesformabhängig zu sein bei ihm, was nicht ungewöhnlich ist für Spieler dieser Kragenweite. Heute trifft er hier auf den Russen Chepelev, der um die 500 steht und nahezu ausschließlich auf Future-Ebene unterwegs ist. Dort zwar viel erfolgreicher als sein heutiger Gegner, aber da waren auch Niederlagen gegen Spieler dabei, die vermutlich nicht mal besser als Nincevic sind. Ich hoffe hier einfach darauf dass Nincevic seine guten Eindrücke auf Challenger-Level in seiner Heimat bestätigen kann und einen Tag wie gegen Forti erwischt, dann müsste er auch gegen Chepelev was ausrichten können. Kann aber natürlich auch komplett untergehen, daher minimaler Einsatz hier.


                  Nincevic @7,50 1/10 William Hill
                  Nincevic 2:0 @16,50 Betano 0,5/10

                  Kommentar


                  • TennisTheMenace
                    TennisTheMenace kommentierte
                    Kommentar bearbeiten
                    zu der odd defintiv nen Versuch Wert, ich nehm dazu noch die 1st Set Wette zu 6,0 bei bet365 und Tipico hat sogar ne 8 auf den Sieg . Lets go
                    Zuletzt geändert von TennisTheMenace; 08.05.2022, 11:20.

                  • Betty71
                    Betty71 kommentierte
                    Kommentar bearbeiten
                    neobet mit 8,2, versuche auch mal mein Glück.

                  #15
                  Zitat von HankMoody Beitrag anzeigen

                  Nincevic @7,50 1/10 William Hill
                  Nincevic 2:0 @16,50 Betano 0,5/10
                  Geht komplett unter und wird vermöbelt

                  -1,50



                  Kommentar

                  Ähnliche Themen

                  Einklappen

                  Sportwetten Newsletter

                  Einklappen
                  Anmeldung für den kostenlosen Newsletter
                  Im Newsletter informieren wir über aktuelle Bonusaktionen und Gewinnspiele.
                  Ausblenden
                  18 Plus Icon
                  Wettforum.info
                  Lädt...
                  X
                  Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklärst du dich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen.