Das Widget New-Post-Slider (widgetinstanceid: 1261) wurde übersprungen, weil das Produkt delinewpostslider deaktiviert wurde.
X
Einklappen

FRENCH OPEN Halbfinale Herren 040604

 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

    FRENCH OPEN Halbfinale Herren 040604

    Tag allerseits,
    hier nun meine Einschätzungen zu den zwei Halbfinalspielen:

    Gaudio G. (ARG) - Nalbandian D. (ARG)
    Erstaunlicherweise das erste Aufeinandertreffen der zwei Gauchos!!
    Ich habe bereits Andeutungen gemacht, wen ich hier vorne sehe und diese Einschätzung hat sich auch über Nacht nicht geändert!!Aber ich will versuchen, dass auch ein wenig zu untermauern!!!
    Legen wir los!!
    Nalbandian in Augen der Bookies hier klarer Favorit!!Eine Einschätzung, die mich mehr als nur erstaunt!!Geahnt hatte ich es, aber dass der Gaudio teilweise schon krasser Außenseiter ist, kann ich nicht nachvollziehen!!Denn meiner Meinung nach ist er hier FAVORIT!!!
    Der Allrounder Nalbandian mit dem richtigen Konzept gegen Kuerten. Ball im Spiel halten und auf Fehler auf der VH Seite hoffen!Das ging auf!Denn wer die Partie gesehen hat, wird mir recht geben, dass rausgespielte Punkte des Argentiniers doch eher selten waren. Nein, auch in der entscheidenden Phase war es im Prinzip Guga zu verdanken, dass Nalbandian hier noch im Rennen ist. Viele viele vermeidbare Fehler!!!Ok, ab und zu ließ Nalbandian es aufblitzen, insbesondere seine VH Cross mit extremen Winkel, aber doch auch eher selten!!Zudem doch zumeist der Punktabschluß dadurch bedingt, dass es Guga ganz klar insbesondere auf der VH Seite an Beweglichkeit fehlte (sicherlich bedingt durch das alte Leiden!!Wurde ja auch mehrfach von Co Stich erwähnt).Aber ansonsten hat mich nicht viel vom Hocker gehauen!!!Beim Service ist er anfällig, das hat man gesehen!!!Pluspunkte für ihn auch der Kampfgeist, gibt keinen Ball verholen......Interessant war gestern noch, dass Guga mit seinem Paradeschlag die RH Longline viele, viele direkte aber auch indirekte Punkte machte oder hätte machen können, da gab es doch oftmals nichts zu holen für Bandy!!!
    Nalbandian bis dato ohne Turniersieg in seiner Karriere, was wohl den ein oder anderen erstaunen wird!!Bezeichnenderweise im Junioren Bereich Sieger der US Open, auf HC wo für mich eigentlich sein bester Belag liegt!!Kan unheimlich gut returnieren, aber hier auf Sand ist das alles ein wenig anders......
    Gaudio im Jahr 2004 mit einem tsarken sandplatzauftritt, Finale in Barcelona, wo er unter anderem Moya glatt in zwei Sätzen besiegte!!Ansonsten war Alltag angesagt, scheiterte bis dato oftmals nicht an seinem spiel sondern an der eigenen Person!!Hier in Paris scheint das ein wenig anders zu sein!!Er wirkt mental um einiges stärker, was nicht nur durch den für mich beeindruckenden Sieg gegen Hewitt glatt in drei untermauert wurde!!Ja, vielleicht ist es das Mentale, was die Bookies dazu bewegt Gaudio in der Außenseiterrolle zu sehen, anders kann ich mirs eigentlich nicht erklären!!Und mentale Stärke musste bis dato eigentlich nur Gaudio zeigen, denn wie gesagt im Viertelfinale war es nicht Nalbandian der hier durch starke Nerven glänzte sonbdern vielmehr Guga, der halt einfach den Sack nach 2mal Break vor und 5:2 im TB nicht zu amchte. Mental gefordert wäre er wohl erst im 5.Satz georden, das was davor ablief war schlichtweg ein fehleranfälliger Guga!!!Und Gaudio???Naja, gegen den Kämpfer Canas muß man erstmal in 5 Sätzen gewinne.....und Trauma Hewitt bei einem GS eindrucksvoll mit 3 glatten Sätzen zu verarbeiten, zeigt nicht gerade, dass Gaudio seinen Nerven nicht im Griff hätte!!!!
    Nun zum spielerischen Potential!!Hier spricht alles für Gaudio!!!
    Welche Taktik wird Nalbandian gehen??Lange GL Ralleys sind im eigentlich fremd!Klar gegen einen Guga war es die Vorgabe, das motiviert, wenn Du weißt irgendwann haut er den Ball ins Netz, aber gegen Gaudio???Bei Hewitt sagt man von der GL kann er die Bälle stundenlang hin und her spielen!!Ich sage, dass gleiche für Gaudio!!Denn es ist wahrlich beieindruckend mit welcher Sicherheit aber auch Power er die Bälle im Spiel hält!Für mich momentan die beste RH auf der Tour!!Auch hier ganz interessant die RH Longline als Waffe!!Denke wir werden einige RH Crossduelle sehen bei denen natürlich Nalbandian klar im Nachteil ist!!Denn nicht nur, dass Gaudio mehr Sicherheit und auch POwer hat, muss Nalbandian zwangsläufig als Beidhänder seine VH Seite vielmehr öffnen, was alle Möglichkeiten für die wunderschöne RH Longline von Gaudio offenlässt!!Ich erinnere: Guga hats vorgemacht, auch er immer wieder Attacken mit seinem Paradeschlag!Vielleicht der Brasilianer mit mehr Streuung nach außen, Gaudio dafür mit extrem viel Spin!!
    Also was wird Nalbandian tun????er wird versuchen auf schnelle Punkte zu drängen und hier sei erwähnt, dass halt Sand nicht HC ist!!Klar kann der Gaucho Returnwinner spielen, aber gegen Guga waren die doch 1. eher selten und 2. wenn dann doch durch die fehlende Laufbereitschaft insbesondere auf der VH von Guga (s.o.) bedingt!!In der Mehrzahl habe ich überhastete Returns (wie gesagt wenn er auf den schnellen punkt aus war) egesehen, die zumeist im Netz landeten!!
    Service??denke hier nehmen sich die Beiden nicht viel!!
    Was gibts noch???Stopbälle??Auch hier Vorteil Gaudio!!Sowohl RH als auch VH Stopp im Programm!!
    So, jetzt ist es doch bissel länger geworden, so dass es langsam Zeit wird zum Fazit zu kommen!!!
    Fazit: Ich lehne mich mal wieder weit aus dem Fenster!!!Quotenfehler!!!Ganz klar!!!Sieg GAUDIO!!!!Max. in 4 Sätzen!!!BIG BIG BIG!!!

    Kleine Anmerkung: Turniersieg Gaudio gab es vor der Partie Hewitt für Quote 15.00!!!Langsam sollte man auch darüber nachdenken.......

    Gruß

    #2
    Gibt es eigentlich einen Quotenvergleich für Tennis-Outrights?
    "Baseball is the only field of endeavor where a man can succeed three times out of ten and be considered a good performer."
    (Ted Williams)

    Kommentar


      #3
      gibts seit ewig.

      guckst du hier:

      http://www.betbrain.com/odds/winnerfind.jsp?dis=3
      .
      Der Motor der Konsumgesellschaft
      ist nicht die Freude am Leben, sondern die Angst vor dem Tod.

      Kommentar


        #4
        Zu Gaudio - Nalbandian und Ausblick:
        Also ich bin die Partie xigmal durchgegenagen und muss wirklich sagen, dass mich die Quotierung höchst erstaunt!!
        Eigentlich hat Nalbandian keine Waffen, die Gaudio ernstahft verletzen können. RH Cross mit extremen Winkel ok, aber GAudio ist ebenso wie Nalbandian flink unterwegs!!Und zudem sind die Topsspinbälle von Gaudio mit sehr guter Länge gespielt, so dass sich hier ein Winkelspiel erschweren wird. Aber wir werdens sehen, ich bin sehr guter Dinge.....
        Kleiner Ausblick:Im Sinne einen spannenden Finales würde ich mir ganz klar ein Aufeinandertreffen von Coria (Partie Henman muß aber auch erst gespielt werden!!) und Gaudio wünschen!denn ich glaube auch hier könnte was gehen!!Nalbandian wäre meines Erachtens chancenlos, denn von der Schlagsicherheit kann er hier mit Coria nicht mithalten!Interesaanter schon ein Finale mit Gaudio!In der momentanen Form von Gaudio wird es auch für Coria kein Spaziergang, denn viele Fehler macht der nicht und die "magischen" Stopbälle als Antwort auf die Topspinbälle auf die GL kann er nicht spielen!!Folge: Lange GL Duelle!!Könnte sehr sehr spannend werden......
        Aber schau ma mal!!!

        Gruß

        Kommentar


          #5
          Zitat von joker
          gibts seit ewig.

          guckst du hier:

          http://www.betbrain.com/odds/winnerfind.jsp?dis=3
          ...Danke.... den fehlen aber auch einige Bookies.... Suarez beispielsweise gibt es bei Unibet noch @ 10
          "Baseball is the only field of endeavor where a man can succeed three times out of ten and be considered a good performer."
          (Ted Williams)

          Kommentar


            #6
            Und Halbfinale Nr.2 habe ich mir nun auch mal genauer vorgenommen.....

            Coria G. (ARG) - Henman T. (GBR)
            h2h 2:1 für den Argentinier. Letzte Partie fand auf HC statt, Coria Sieg in 3 letztes Jahr. Im selben Jahr Coria Sieg auf Sand in Rom glatt in zwei Sätzen, 6:2 6:1. Ein Jahr zuvor Sieg Henman beim Masters in MC in 3 Sätzen ebenfalls auf Sand.
            Alles Geschichte, denn zum einen war Coria vor zwei Jahren mit Sicherheit novch nicht das was er jetzt ist und auch die beiden anderen Partien nicht so erkenntnisreich, da das Spiel sicherlich nicht mit einer h2h analyse in den Griff zu kriegen ist!!
            Joker hat eigentlich schon mit einem Satz alles gesagt: Wer hier Coria zu den Quoten anlangt, der sollte mal sein Hirn untersuchen!!(sinngemäß).Und so sehe ich es auch......Quote einfach zu gering in einem Halbfinale bei einem GS!!Da sind schon ganz andere Dinge passiert......
            Nun denn, die entscheidende Frage ist: Hat Henman eine Chance???Handicaps momentan mit 1.5 Sätzen im Angebot zu teilweise richtig guten Quoten, aber auch Handicap +2.5 Sätze könnte durchaus interessant werden, denn irgendwei glaube ich nicht, dass sich der Brite hier in 3 vom Platz schießen lässt.
            Aber der Reihe nach......
            Henman überrascht hier alle!!Zieht sein Serve&Volley gnadenlos durch und fährt bis dato erstaunlicherweise gut damit. Der Brite weiß natürlich, dass morgen nicht anzufangen braucht von der GL mitspielen zu wollen, denn da ist er chancenlos!Nein, er wird auch morgen wieder sein Glück in der Offensive suchen und mal schauen was passiert!
            Eines ist klar: Will Henman eine Chance haben, dann muß er nahezu perfekt servieren!!First Service Quoten im Bereich von 75-80%, alles drunter dann wirds schwer!!
            Im Prinzip ist es schweierig hier wirklich gute Gründe für einen Henman Sieg zu finden, aber wir haben ja letztes Jahr etwas für mich viel überraschenderes erlebt!Verkerk damals auch im Halbfinale gegen Coria in drei (warens 3 Sätze?). Und das war für mich eine größere Überraschung als wenn Henman morgen mit atypischen Sandplatztennis die "magische" Festung erstürmt......
            Vielleicht ist es aber auch nur die Quotengier......
            Fazit: würde vorschlagen mit Henman zu beginnen, dann hoffen dass er seinen Service hält und den TB gewinnt (sehr spekulativ, ich weiß!!).......kurz und knapp: Sieg HENMAN den Rest Inplay!!!
            alles nur mit kleinem Betrag gespielt!!Hauptaugenmerk gilt morgen sicherlich GAUDIO, aber ich denke die Kassen sollten nach Gaudio-Nalbandian reichlich gefüllt sein, so dass wir hier ein bissel was auf Henman springen lassen können!!!

            Anmerkung: Sollte Coria gewinnen, dann verschont mich aber bitte mit Rumgerülpse a la Marat Safin!!!

            Gruß

            Kommentar


              #7
              @Quicksilver

              Ich denke Coria pack das.So gut Henman auch bis jetzt gespielt hat,in dem Match wird ihm die Kraft fehlen und Coria is beim Retourn weltklasse.Darum wird sich Henman mim durchziehen seines Spieles schwer tun.Doch wer weiß,vielleicht gewinnt er einen Satz.Coria 3:1-3:2 steht hätt i zu ca.3.Bin aba no unschlüssig.

              Kommentar


                #8
                @Prophet,
                klar ist Coria Favorit, das steht außer Frage!!
                Nur meine Grundidee, die mich leitet ist folgende: Coria spielt sehr gerne "Schach" mit seinen Gegnern. Da eignet sich natürlich ein Moya, usw. (Liste ist lang) hervorragend, denn man braucht um schach zu spielen immer zwei Spieler!Der Schlüssel zum Teilerfolg für Henman kann nur sein, einfach zu sagen "Ich spiele nicht mit, keine Lust auf Schach!!" und dann kann viel passieren!Und klar returniert Coria hervorragend, aber das muß er auch, denn die Spannweite des Briten am Netz ist schon enorm!!Nahezu perfektes Tennis am Netz.
                Zudem Coria,wenn er mit seinen Gegnern spielt, immer wieder mit einem seiner Paradeschläge den Stop!!Der wird morgen aber relativ uninteressant, denn zumeist wird sich der Brite am Netz aufbauen......
                Ich hoffe Du weißt worauf ich hinaus will!!

                Gebe Dir natürlich recht, dass man schon viel Fantasie (Schach usw. ich bemühe mich!!!) entwickeln muß, um Argumente für Henman zu haben. Aber wie bereits erwähnt, die Argumente für Verkerk waren deutlich schwächer letztes Jahr.......

                Gruß

                Kommentar


                  #9
                  meiner meinung hat GAUDIO morgen keine chance gegen DAVID!

                  Nalbandian hat sehr druckvolle und kompakte schläge drauf....
                  ..sicher, Gaudio ist in einer sehr guten form aber fürs finale reicht das glaube ich nicht....

                  Hewitt hat kein mittel gegen die RH von Gaudio gefunden und hat auch sehr viele fehler auf der vorhand gemacht....
                  aber auch Guga hat eine sehr präzise und druckvolle RH, mit der Nalbandian sehr gut klar gekommen ist...außerdem hat er gestern nerven bewiesen, was in einem halbfinale in roland garros sehr wichtig ist(2mal im rückstand im 4. satz und einen 2:5 im tie-break noch umgedreht) aber wir werden es sehen....

                  Mein tipp: Nalbandian 3:1

                  Kommentar


                    #10
                    Noch bissel was für Satistikfreunde:

                    Unforced Errors Guga: 68 (gegen Nalbandian)
                    Wie bereits gesagt, Nalbandian hat hier nicht überragend gespielt sondern schlichtweg weniger Fehler gemacht!!!

                    Unforced Errors Gaudio: 19 (gegen Hewitt)

                    Gru0

                    Kommentar


                      #11
                      und

                      quicksilver, mir fällt nur auf, dass du mehr zu diesen halbfinalspielen schreibst als zu manchem guten erst- oder zweitrundentipp. "big, big, big" auf einen argentinier in einem halbfinale gegen einen anderen argentinier, der bei allen wettbüros favorisiert wird? sorry, aber das halte ich für keine gute idee. ich habe nur noch eine outright-wette auf coria laufen. der rest interessiert mich bei den french open nicht mehr. ich warte auf die nächsten turniere, wo sich wieder spieler gegenüberstehen, die unterschiedlich talentiert und unterschiedlich motiviert sind. vielleicht hast du glück mit gaudio, aber mein geld hebe ich mir für bessere gelegenheiten auf.

                      Kommentar


                        #12
                        @Buchholz,
                        es gibt Spiele da passt es einfach!!
                        Und ehrlich gesagt spiele ich lieber ein Halbfinale bei einem GS BIG als irgendein Spiel auf einem Ortsturnier, wo ich nicht genau weiß wo ich dran bin wegen der Motivation!!!
                        Das kann morgen definitiv nicht passieren!!!
                        Argentinisches Duell bei einem GS Halbfinale, Faktor Abschenken fürchte ich da nicht!!!

                        Gruß

                        Kommentar


                          #13
                          Im Quarter-Final gehörte ich zu den Moya-Anhängern, es wurde einem leider grausam aufgezeigt was Zermürbung und Gegner-Frustration ist.

                          10 Kammerjägertrupps und 15 Kettensägenkommandos würden El Mago wohl noch nicht einmal dazu bewegen, auch nur auf sein Frühstück zu verzichten...und jetzt soll für Henman was drin sein?

                          Ne, beim besten Willen nicht; hier hatte irgendwo jemand schon was gesagt bzgl. potenzieller Quote > 10 auf Henman, die er links liegen lassen würde...mir geht's ähnlich...das einzige, was noch helfen könnte, ist Aberglaube und nochmals Aberglaube in bezug auf ein "Deja vu" (Stichwort: Verkerk letztes Jahr im Semi-Finale). Aber Aberglaube gewinnt keine Wetten, und Quoten zwischen 1,10 und 1,25 auf die Kakerlake?....ne, ist mir zu affig...NO BET für mich....

                          Dafür aber auf GAUDIO!
                          Quickie hat 'ne Menge erzählt....
                          Für mich riecht es nach 'nem langen Match, wo die Unforced-Error-Rate den Ausschlag geben könnte; und da hab' ich bei der augenblicklichen Form mehr Vertrauen in Gaudio...sehe ihn mit ca. 55/45 vorne.

                          Quote 2,40 hab' ich erstmal eingesackt; werde aber morgen noch nachballern, wenn 2,50 - 2,60 bei meinen Anbietern kommen werden.

                          Kommentar


                            #14
                            Abend allerseits,
                            habe mir jetzt nochmal die Partie Nalbandian-Guga und andere Aufzeichnung vom Gaucho auf der guten alten VHS angeguckt und muß mich immer mehr fragen wie solche Quoten zustandekommen??!!!
                            Die Quoten machen die User und die Bookies!!!Will jetzt keinen Besinnungsaufsatz über das Zustandkommen von Quoten schreiben, aber der Markt entscheidet da viel, auch bei den Bookies!!Also wie kommen solche Quoten zustande???
                            Nalbandian???Kürzlich Finale Wimbledon und Halbfinale US Open sowie Sieg gegen Guga (auch jedem ein Begriff!!!) im Viertelfinale!!Das reicht!!
                            Vielzahl von Tippern beschäftigt sich vielleicht dann doch nicht so intensiv mit der Materie obwohl es sich hier lohnt (bzw. lohnen) wird genauer hinzuschauen!!!
                            Wie gesagt also mir fehlt inzwischen sogar die Fantasie wie Nalbandian überhaupt annähernd Gaudio gefährden will???Ich weiß, ich lehne mich weit aus dem Fenster, aber bewußt!!Die Hausaufgaben sind gemacht und nun freu ich mich auf ein Halbfinale wo das Ergebnis nur lauten kann......."jeu set match Gaudio"!!!!´

                            Also allen viel Spaß bei der Partie!!!!!

                            Gruß

                            Kommentar


                              #15
                              nur damit der vollständigkeit halber mein senf auch noch dabei ist..

                              vorab muss ich buchholz zustimmen - superbig ist anders mit diesem gaudio. er ist der "bessere" claycourter - keine frage. ist er der bessere spieler? top5 auf clay allemal, physische UND psychische aktuelle form top, - gerade letzteres bei ihm wichtiger als bei anderen spielern. quicky ist erklärter fan von gaudio, und ich nehm mir mal die freiheit heraus, zu behaupten, dass dies die meinung - unbewusst - vielleicht einen tick beeinflusst. auch wenn man sich noch so bemüht. vergl. wie bei mir bei guga z.b. warum also nicht diesen gaudio ordentlich anzuckern, der doch ordentlich "value" ist - in einem 50-50 spiel - wenn er nicht sogar fav ist.

                              -bandy wird immer noch unterschätzt aus meiner sicht. wer war es, der auf die frage "wer ist zur zeit der beste argentinier in rg" geantwortet hat: Nalbandian. ganz klar Nalbandian. ? es ist mir entfallen. aus meiner sicht ist bandy einer der toughesten spieler, die zur zeit auf der tour unterwegs sind. er weiss genau, was er kann - vergl. zb. die federer h2h. müsste ich einen satztip abgeben, wäre es bandy in 4. -argentinierduell - noch dazu eines mit "brisanz". allein das verbietet einen "big" tip. der markt bewegt sich auch kaum, obwohl natürlich jeder weiss, dass gaudio "besser" auf clay ist. vergleichbar irgendwie der situation mit suarez heute. jeder war auf suarez, weil sie "value" war - das ergebnis ist bekannt. nun hat der markt natürlich nicht immer recht, wie wir tagtäglich beobachten können, und beide spiele haben natürlich nichts miteinander zu tun, aber big gegen den markt zu gehen, hat mir heute gereicht. alles gute wie immer für die gaudio big tipper, mein winner heisst bandy - auch wenn ich ihn nicht so eloquent argumentieren kann wie andere. werd mich hier zurückhalten.

                              im zweiten match führt kein weg an coria winner vorbei. oder wie? henman ist konstant top10 - und man sollte nicht den fehler machen, den henman vor der schulterverletzung mit dem henman heute zu verwechseln. henmans spiel ist nicht für sand geeignet hört man oft. ich sage: henman spiel ist excellent dafür geeignet, den (spielerisch) (unter)durchschnittlichen sandler - so wie chela halt einer war - ordentlich herzupeitschen. warum? nun, die meisten kennen das einfach nicht - bzw. haben keine antwort (sind spielerisch zu inflexibel bzw. nicht in der lage) auf sein spiel die passende antwort zu finden- jahrelang rennen sie von links nach rechts - und plötzlich ist da einer, der von vorne nach hinten läuft. das verwirrt natürlich. chela z.b. - sicherlich kein "schlechter" sandmann in diesem sinne - sah komplett hilflos aus.

                              nun, coria ist spielerisch x-mal intelligenter als chela - aber walk in the park wird das trotzdem keiner. wie quickie schon sagte - die stopbälle, die sich so herrlich eindrehen und hinterm netz runterplumpsen, könnten diesmal vielleicht nicht ganz so effektiv sein wie gegen die ganzen baseliner. die h2h zeigt 1-1 auf clay, und wenn wohl coria am ende den platz auch als sieger verlassen wird - mehr als 1,20 sollte man inplay allemal sehen. henman is no mug. vergl. das moyamatch, wo die quoten auf coria im ersten auf 2,0 (!) hochschnellten. satztip: coria gewinnt 3-1.

                              schau ma mal..
                              .
                              Der Motor der Konsumgesellschaft
                              ist nicht die Freude am Leben, sondern die Angst vor dem Tod.

                              Kommentar

                              Ähnliche Themen

                              Einklappen

                              Sportwetten Newsletter

                              Einklappen
                              Anmeldung für den kostenlosen Newsletter
                              Im Newsletter informieren wir über aktuelle Bonusaktionen und Gewinnspiele.
                              Ausblenden
                              18 Plus Icon
                              Wettforum.info
                              Lädt...
                              X
                              Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklärst du dich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen.