Ski Alpin 2018/19 Seite 4 von 5 - wettforum.info
X
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • #46

    Ski Alpin 2018/19 - Seite 4 von 5

    Damen Slalom Zagreb 05.01 Samstag 13:00 Uhr

    Katharina Liensberger v Anna Swenn-Larsson

    Über Liensberger hab ich jetzt schon viel geschrieben, nochmal kurz zusammen gefasst: Sie ist noch sehr jung, fährt aber schon eine sehr schnellen Slalomschwung.
    Zuletzt ging es für die Österreicherin weit nach oben in der Formkurve Courchevel 5. bestes Ergebnis, gleich in Semmering getoppt durch Platz 4.
    Zuvor das ganze schon angedeutet mit Top 10 Ergebnissen. Trotzdem Zagreb für mich hier ein etwas anderer hang, ich kann mich täuschen, aber ich glaube nicht so wirklich dran das sie hier so stark wie in Frankreich und Österreich fährt.
    Die Schwedin auch eine gute und auch erfahrene mit 27 Jahren. Fährt seit letzter Saison fast nur in die Top 10, zuletzt (4,6,7,7,6,9,7)!
    Swenn-Larsson wird hier bei pinnacle als klarer Außenseiter in dem Duell quotiert. Für mich auf jeden Fall noch ein versuch wert, da es doch eher 50/50 ist.
    Zudem macht die junge Österreicherin auch eher einen Fehler, wie die Schwedin.

    Swenn-Larsson @ 2,679 pinnacle 3/10
    Ski Alpin 18/19
    H2H Wetten: 28-1-12 Winrate: 68,29 % (+56,22EH)
    Platz und Zeit Wetten: 13-1-20Winrate: 38,24 % (+5,85EH)
    Stand: 14.01.19

    • #47
      Zitat von scandtips Beitrag anzeigen
      06.01. Ski Alpin - Slalom in Zagreb, Kroatien
      Tipp: TOP 10 Ramon Zenhäusern 1.75@bwin 5/10 Einheiten

      André Myhrer (Schweden), Dave Ryding (Großbritannien), Loic Meillard (Schweiz) spiele ich zu ähnlichen Quote in die TOP 10. Über den Kroaten Istok Rodeš sollte man zu 4.50 in seiner Hauptstadt Zagreb nachdenken, nachdem der Youngster in Madonna di Campiglio seine 1. TOP 10-Platzierung feiern konnte.

      Schweizer Ramon Zenhäusern ziemlich konstant in seinen Lesitungen derzeit:


      Oslo: 3. Platz

      Madonna di Campiglio: nicht qualifiziert

      Saalbach-Hinterglemm: 10. Platz

      Levi: 4. Platz

      Bis auf den Ausrutscher in Italien TOP 10-Kandidat und bei meinen anderen Optionen siehts ähnlich aus - alle Athleten sind nach 3 von 12 Rennen in der TOP 10 der Slalom-Gesamtwertung platziert.

      Ryding noch 11., aber alle anderen inklusive Zenhäusern kommen nicht ins Ziel - ein Desaster heute für mich. Ausgerechnet der junge Kroate Istok Rodes, fährt in die TOP 10 im Heimspiel. Hatte es geahnt, mich aber nicht getraut. Aber aus Zagreb heute habe ich viel gelernt! Auf eine Personalie konzentrieren und fokussieren, lukrative Kurse einpacken zukünftig.

      -5 Einheiten
      https://scandtips.jimdo.com

      • Sonictheeagle
        Sonictheeagle kommentierte
        Kommentar bearbeiten
        Sry an der Stelle von mir.War ein ziemlich verrückter 2. Durchgang. Die vielen Ausfälle haben dann unter anderem auch dazu beigetragen, dass der Kroate in die Top 10 kam. Ich werde mich da in Zukunft zurückhalten.

      • scandtips
        scandtips kommentierte
        Kommentar bearbeiten
        Quatsch! Ich schätze deine Einschätzungen. Es war allein meine Entscheidung.

    • #48
      Zitat von Sonictheeagle Beitrag anzeigen
      Herren/Damen Slalom Zagreb 05.01/06.01 Samstag/Sonntag 13:00/12:15 Uhr


      Hirscher to Win 1,806 pinnacle 3/10

      Michael Matt v Marco Schwarz

      Manfred Mölgg Top 10 @ 2,0 bwin 4/10

      Matt @ 1,85 Tipico 5/10
      Matt Top 3 JA @ 4,5 bwin 0,5/10
      Matt to Win @ 17 bet365 0,25/10



      Loic Meillard v Andre Myhrer

      Meillard @ 1,95 unibet 3/10


      Truppe Katharina v Mielzynski Erin

      Mielzynski @ 2,05 unibet 4/10


      Wendy Holdener Top 3 JA @ 2,3 unibet 4/10

      Zitat von Sonictheeagle Beitrag anzeigen
      Damen Slalom Zagreb 05.01 Samstag 13:00 Uhr

      Katharina Liensberger v Anna Swenn-Larsson


      Swenn-Larsson @ 2,679 pinnacle 3/10
      Ich hab hier gestern Abend eine falsche Auswertung gepostet, dafür möchte ich mich entschuldigen. Die Matt v Schwarz wette ist verloren und die Meillard v Mhyrer Wette gewonnen da jeweils Schwarz und Meillard im 2 Durchgang waren. Ich hatte diese Konstellation noch nicht so oft und war mir nicht sicher wie die einzelnen Bookies das werten. Einige brauchen für die Auswertung von Randsportarten ewig.... So wie es oben eingefärbt ist sollte es stimmen. Ich hab die Analyse zum Rennen hier wieder raus genommen und werde zur nächsten Einschätzung am Dienstag in Flachau wieder eine Auswertung mit Text posten.

      Etwas weniger Plus bleibt mit dem Ausfall von Mölgg und Mielzynski, die mit zwei großen Fehlern im 2. Lauf noch 1,5 Sekunden verliert, insgesamt etwas unglücklich.

      + 1,755


      Zuletzt geändert von Sonictheeagle; 07.01.2019, 00:43. Grund: Falsche Auswertung!
      Ski Alpin 18/19
      H2H Wetten: 28-1-12 Winrate: 68,29 % (+56,22EH)
      Platz und Zeit Wetten: 13-1-20Winrate: 38,24 % (+5,85EH)
      Stand: 14.01.19

      • PittBull18
        PittBull18 kommentierte
        Kommentar bearbeiten
        bei mir hat tipico die matt wette als lost gewertet

      • Sonictheeagle
        Sonictheeagle kommentierte
        Kommentar bearbeiten
        Sry das stimmt. Ich hab es berichtigt. Ich hab da gestern was völlig durcheinander gebracht, kommt nicht nochmal vor.

    • #49
      Damen Slalom Flachau Dienstag 08.01 18:00 Uhr

      Morgen eins der absoluten Highlights der Weltcup Saison in Flachau.

      Mit dem ersten Durchgang um 18:00 Uhr und dem Zweiten um 20:45 wird das ganze dieses mal ein richtiges Nightrace mit Flutlicht.
      Stimmung werden ca. 15.000 Ski Fans machen, die nicht nur im Ziel, sondern auch zum Großteil am Rand der Strecke stehen werden.
      Neben dem Nightrace in Schladming bei den Männern wird hier mit die meiste Stimmung erzeugt. Lohnt sich auf jeden Fall es sich anzuschauen.
      Piste ist benannt nach der lebenden Ski Legende Hermann Maier. Der Hang ist nicht ohne, die Herrn sind hier vor ein paar Jahren auch schon gefahren.
      Gibt einige Überhänge, wo man die Schwünge perfekt treffen muss und man teilweise das nächste Tor nicht sieht.
      Das Gelände hängt auch teilweise tückisch nach links und rechts weg.
      Zudem kann die Kulisse einen Vorort, entweder mitreißen oder hemmen.
      Eine Wette hätte ich hier schonmal, später kommt denke ich noch was. Im Moment ist noch nicht 100 % klar, ob der Slalom auch ausgetragen werden kann.
      In Flachau sind weit über 1 Meter Neuschnee gefallen und, dass muss runter von der Piste.
      Für mich heute Holdener wieder die klare Nummer 3, hinter Shiffrin und Vlhova und da gibt es komischerweise bei Interwetten bessere Quoten wie in Zagreb.
      Im ersten Lauf in Kroatien, war Holdener sogar mit Fehler vor der Slowakin, musste sich nur der Laufbestzeit dann auf Platz 3 geschlagen geben.
      Insgesamt wenn man den 2 Run in Semmering mitrechnet, ist die Schweizerin im Moment stärker einzuschätzen wie Hansdotter.
      Wenn Sie gut runterkommt, wäre die Schedin die einzige im Moment, die außer eines Ausfalls, ihr gefährlich werden kann. Schild ist nicht in Form und wird sich denke ich langsam wieder rantasten.
      Und die junge Liensberger hat vllt. minimale Außenseiterchancen auf ein Podest. Da muss Holdener schon Fehler im Lauf einbauen.
      Quote von 3,0 aufs Podest nehme ich da gerne mit. Quoten hier bis jetzt bei anderen Bookies um längen schlechter.

      Holdener Top 3 JA @ 3,0 Interwetten 3/10
      Ski Alpin 18/19
      H2H Wetten: 28-1-12 Winrate: 68,29 % (+56,22EH)
      Platz und Zeit Wetten: 13-1-20Winrate: 38,24 % (+5,85EH)
      Stand: 14.01.19

      • #50
        08.01. Ski Alpin - Slalom in Flachau, Österreich LIVE ab 17:45 bei EUROSPORT

        Tipp: TOP 10 Katharina Truppe 1.60@bwin 5/10 Einheiten

        Ich möchte im Salzburger Land auf die ÖSV-Asse spekulieren - Bernadette Schild ist hier geboren, aber wird es erneut ihr Heimspiel? 2018 jedenfalls wedelte sie sich mit Rang 2 aufs Podest. Schild ist die älteste im Team und auf sie wird morgen besonders geschaut. Dennoch habe ich aktuell meine Probleme mit ihr, denn sie ist im Formtief und hat mit Problemen zu kämpfen - für die TOP 3 kann sie derzeit kaum in Frage kommen und für die TOP 10 sind die Quoten nur gering.

        Daher kommt für mich logisch erneut Katharina Truppe ins Spiel, die ich schon in Zagreb in die TOP 10 spielte und eine Punktlandung erzielte. Ohnehin bewegt sie sich immer zwischen den Plätzen 9 bis 11 konstant, außer in Semmering platzierte sich Truppe auf Rang 5; ich betone in Österreich, Semmering! In der Slalom-Gesamtwertung steht sie auf Rang 7 nach 7 von 12 Rennen.

        In Flachau konnte sie ebenfalls in den beiden letzten Jahren überzeugen: 2017/18: Platz 5 & 2016/17: Platz 6

        Ich bin überzeugt davon, dass sie sich nach Oslo und Zagreb in der Heimat vor Heimpublikum wieder etwas steigern kann. Hingegen bin ich mir bei Bernadette Schild doch etwas unsicherer, obwohl ihre Vita für sie sprechen mag.
        https://scandtips.jimdo.com

        • #51
          Damen Slalom Flachau Dienstag 08.01 18:00 Uhr

          Bernadette Schild v Katharina Liensberger

          Was die Form angeht für mich im Moment eine klare Sache.
          Liensberger zwar jetzt am Wochenende in Zagreb gestürzt, wäre aber wieder eine Top Platzierung bei rum gekommen.
          War kurz vor dem Ziel und sie hätte die bis dahin Führende Geiger abgelöst die am Ende 5. geworden ist.
          Hätte also nach dem 5. in Courchevel und dem 4. in Semmering ihre Form gehalten, was ich in Zagreb nicht gedacht hätte.
          Die junge Österreicherin auch von der Mentalität eher eine die einen Ausfall locker wegstecken kann.
          Sehr ehrgeizig und bei ihr hat man vor allem den Winter immer das Gefühl das sie alles rausholen will aus ihren Läufen.
          So ziemlich der Gegensatz ist da Schild. Nachdem der Saisonstart mit 3 und 4 in Levi und Killigton gut verlaufen ist, folgten zwei Ausfälle in Courchevel und Semmering.
          Seitdem hackt es bei ihr. Man merkt, dass sie die schlechten Ergebnisse hemmen und sie im Moment nicht so schnell unterwegs ist.
          Beide heute vor heimischen Kulisse und eine ist in Form die andere braucht denke ich noch 1-2 Rennen.

          Liensberger @ 1,86 10bet 5/10

          Kommen wir zu einer Zeitwette. Piste wird heute ganz anders sein, wie in Zagreb. Da war es extrem eisig bei den Damen am Samstag.
          Gerade durch den Neuschnee der letzten Tage in Flachau, der zwar von der Piste geschaufelt wurde, wird es eher eine kompakte griffige Piste geben.
          Also wieder eher in die Richtung der Rennen in Courchevel und Semmering. Gerade Vlhova hatte im ersten Lauf kleine Probleme in Zagreb und auch Holdener mit Fehler.
          Shiffrin ist da in ihrer Routine und mit ihrer Sicherheit kompromisslos im 1. Lauf runter und hat unter anderem dadurch die 1,2 Sekunde Vorsprung herausgefahren.
          Ich bin mir ziemlich sicher, dass man sich bei weitem heute nicht so abschütteln lässt, so überlegen wie letzten Winter, ist die Amerikanerin nicht.
          Ähnlich wie in Semmering geh ich hier auf das Under.
          Shiffrin auch meistens eine die im zweiten Lauf bei Führung nie alles riskiert und da in den meisten Fällen Zeit verliert.

          Siegvorsprung unter 0,61 Sekunden @ 1,95 Interwetten 3/10

          Irene Curtoni v Christina Geiger


          Curtoni sehr konstant, in den letzten 14 Rennen 10 mal Top 15, davon zweimal in den top 10, zuletzt in Semmering.
          Lieft wie ein Uhrwerk diese Saison ab, alle Slaloms zu Ende gefahren und nie schlechter wie 19.
          Die 33jährige fällt selten aus und fährt einen sehr sicheren Still, Oberkörper immer weit vorne.
          Zuletzt in Flachau ähnlich, wie die Ergebnisse in letzter Zeit, 13.18. und 9. bei einem Ausfall im zweiten Lauf.
          Geiger oft nicht die Nerven bzw. hab ich bei ihr oft das Gefühl, dass sie grad im 2. Lauf oft sehr gehemmt unterwegs ist.
          War jetzt in Zagreb mal 5. nachdem die Saison bis jetzt gar nicht lief mit 2 Ausfällen und Platz 17 in Levi und Platz 21 in Courchevel.
          Fakt ist bei ihr, sie hatte immer mal wieder ein Top 10 Ergebnis, bringt da aber keine Konstanz rein.
          Wenn ich mir da die Saison bisher anschaue wird das morgen nichts.
          Gerade weil es morgen komplett andere Bedingungen sind an die es sich anzupassen gilt und die Rennen vor Zagreb waren ähnlich und da kam noch nichts bei ihr rum.
          Courtoni fährt auf jedem Schnee ihre Ergebnisse und wenn Geiger nicht plötzlich ihr Selbstbewusstsein gefunden hat wir die Italienerin sie morgen schlagen.

          Curtoni @ 1,85 bet3000 3/10


          Chiara Costazza v Roni Remme

          Chiara Costazza ist auch schon ein alter Hase im Slalom Weltcup. Ihre besten Jahre so um 2003/04 sind vorbei.
          Da hat sie auch gewonnen. Trotzdem muss man sie immer für die Top 10 im Auge haben.
          Gerade jetzt kommt sie mit guten Ergebnissen langsam wieder besser in Schwung.
          Zuletzt zweimal in den Top 10 in Zagreb und Courchevel und 16. in Semmering.
          Insgesamt war sie in allen Rennen bis auf das in Semmering, schneller als die junge Norwegerin.
          In Killington zwar im 2 Durchgang ausgeschieden, aber auch hier hatte sie 6 Zehntel Vorsprung mitgenommen.
          Roni Remme noch ziemlich jung und da immer die Gefahr eines Fehlers größer mMn.
          War jetzt in Zagreb mit Schweinelauf nicht mal qualifiziert für den zweiten und ist letztes Jahr hier in Flachau im ersten ausgeschieden.
          Alles Ereignisse die da im Kopf morgen mitfahren können bei einer so jungen Läuferin.
          Die Italienerin zudem mit Platz 6 letztes Jahr auf der Hermann Maier Piste gut Erinnerungen im Gepäck.
          Wenn Costazza heute ohne große Fehler fährt, muss die Norwegerin schon sehr nah an ihr bis jetzt bestes Ergebnis in Semmering, mit Platz 8, rankommen und da sehe ich im Moment nicht die Vorzeichen dafür.

          Costazza @ 1,85 bet3000 3/10
          Zuletzt geändert von Sonictheeagle; 07.01.2019, 21:46.
          Ski Alpin 18/19
          H2H Wetten: 28-1-12 Winrate: 68,29 % (+56,22EH)
          Platz und Zeit Wetten: 13-1-20Winrate: 38,24 % (+5,85EH)
          Stand: 14.01.19

          • #52
            Zitat von Sonictheeagle Beitrag anzeigen
            Damen Slalom Flachau Dienstag 08.01 18:00 Uhr

            Holdener Top 3 JA @ 3,0 Interwetten 3/10
            Zitat von Sonictheeagle Beitrag anzeigen
            Damen Slalom Flachau Dienstag 08.01 18:00 Uhr

            Bernadette Schild v Katharina Liensberger


            Liensberger @ 1,86 10bet 5/10



            Siegvorsprung unter 0,61 Sekunden @ 1,95 Interwetten 3/10

            Irene Curtoni v Christina Geiger


            Curtoni @ 1,85 bet3000 3/10


            Chiara Costazza v Roni Remme


            Costazza @ 1,85 bet3000 3/10
            So zuerst mal wieder eine Sache, genau wie zuletzt bei Matt v Schwarz nur andersrum. Müssten die meisten Buchmacher als gewonnen werten das Duell Costazza v Remme. Zumindest ist es bei mir bei unibet so, Remme im ersten raus nach schon einigen vorkorksten Toren eingefädelt. Costazza klar besser war 10. nach dem ersten Durchgang hätte auch eine gute Bestzeit runtergeknallt, fädelt aber an der letzten Welle ein. Also normalerweise wird das jetzt so gewertet, dass die Läuferin im zweiten Durchgang bei ausscheiden der anderen Läuferin im ersten Durchgang automatisch als Gewinnerin gewertet wird.

            So kommen wir mal zum Podest und da hat es heute wie zu erwarten ein knappes Duell gegeben zwischen Vlhova und Shiffrin. Die Slowakin knallt im zweiten Lauf bei schon echt schlechter Piste noch eine Laufbestzeit in den Schnee, da kann die Amerikanerin mit zwei Unsicherheiten oben und im Flachstück nicht Kontern und verliert knapp 5 Zehntel und wird mit 15 Hundertstel Zweite. Siegvorsprung damit locker durch.

            Holdener verliert im ersten Lauf zu viel Zeit auf das Podest, fehlen im Ziel 5 Zehntel auf 3.
            Schwünge im ersten evtl. etwas zu hart gesetzt und dadurch bei dem Schnee etwas gebremst worden. Zweiter Lauf war wieder Podest würdig reicht aber nicht, am Ende fehlen genau die 5 Zehntel aufs Podest, sie wird 4.

            Liensberger war bärenstark. Wäre eigentlich am Ende auf 4. gewesen und hätte sich richtig ärgern müssen, hat sie doch kurz vor dem Ziel einen fast Einfädler und hätte sicher nochmal 5 Zehntel auf die zwischenzeitliche Führung geschlagen.
            Die eigentlich am Ende vor ihr platzierte Anna-Swenn Larsson wäre eigentlich 3. gewesen, wurde aber aus für mich noch unbekannten Gründen disqualifiziert. Somit holt die Voralbergerin ihr erstes Podest. Wenn sie gesund bleibt ist sie für Österreich die Zukunft im Slalom und evtl. auch Riesenslalom. Wille, Ehrgeiz und Nervenstärke sind bei ihr in einem guten Gleichgewicht vorhanden. Plus natürlich ein schneller Slalomschwung.
            Schild zeigt in beiden Läufen Nerven. Im ersten zu verhalten wieder mit über 1 Sekunde auf die Spitze und im 2. Lauf dann mit Einfädler raus.

            Bei Geiger v Curtoni haben wir ausnahmsweise mal etwas Glück. Geiger für mich wirklich überraschend stark und zeigt Konstanz auf. Aus deutscher Sicht wirklich erfreulich, sie wird nach dem 5. in Zagreb 6.!
            Glücklich für uns, das Curtoni heute gar nicht angetreten ist, somit Void. Das hätte die Italienerin ziemlich sicher nicht unterbieten können. Rückenproblem die akut vor dem Rennen aufgetreten sind, mussten sie zur Absage zwingen.

            Heute insgesamt ein guter Tag

            +6,7
            Zuletzt geändert von Sonictheeagle; 09.01.2019, 01:33.
            Ski Alpin 18/19
            H2H Wetten: 28-1-12 Winrate: 68,29 % (+56,22EH)
            Platz und Zeit Wetten: 13-1-20Winrate: 38,24 % (+5,85EH)
            Stand: 14.01.19

            • kollo87
              kollo87 kommentierte
              Kommentar bearbeiten
              Super Tipps danke! Larsson hat im 2. eindeutig eingefedelt, es aber selbst nicht mitbekommen. Schild sagte im Interview vor dem 2. Lauf dass sie sich den Kurs nicht genau angeschaut hat da es sowieso nur wichtig ist in der Spur zu bleiben.

            • Sonictheeagle
              Sonictheeagle kommentierte
              Kommentar bearbeiten
              Danke dir, ich hatte das Rennen aufgenommen und kurz nach Ende des Rennens abgeschaltet. :D Habs jetzt auch gerade gesehen, am gleichen Tor wie Schild.

          • #53
            Zitat von scandtips Beitrag anzeigen
            08.01. Ski Alpin - Slalom in Flachau, Österreich LIVE ab 17:45 bei EUROSPORT

            Tipp: TOP 10 Katharina Truppe 1.60@bwin 5/10 Einheiten

            Ich möchte im Salzburger Land auf die ÖSV-Asse spekulieren - Bernadette Schild ist hier geboren, aber wird es erneut ihr Heimspiel? 2018 jedenfalls wedelte sie sich mit Rang 2 aufs Podest. Schild ist die älteste im Team und auf sie wird morgen besonders geschaut. Dennoch habe ich aktuell meine Probleme mit ihr, denn sie ist im Formtief und hat mit Problemen zu kämpfen - für die TOP 3 kann sie derzeit kaum in Frage kommen und für die TOP 10 sind die Quoten nur gering.

            Daher kommt für mich logisch erneut Katharina Truppe ins Spiel, die ich schon in Zagreb in die TOP 10 spielte und eine Punktlandung erzielte. Ohnehin bewegt sie sich immer zwischen den Plätzen 9 bis 11 konstant, außer in Semmering platzierte sich Truppe auf Rang 5; ich betone in Österreich, Semmering! In der Slalom-Gesamtwertung steht sie auf Rang 7 nach 7 von 12 Rennen.

            In Flachau konnte sie ebenfalls in den beiden letzten Jahren überzeugen: 2017/18: Platz 5 & 2016/17: Platz 6

            Ich bin überzeugt davon, dass sie sich nach Oslo und Zagreb in der Heimat vor Heimpublikum wieder etwas steigern kann. Hingegen bin ich mir bei Bernadette Schild doch etwas unsicherer, obwohl ihre Vita für sie sprechen mag.
            Also offizielles Ergebnis nun doch Truppe auf Rang 8! Gestern stand sie im Ergebnis noch auf 12. Ich schwöre :D :D
            +3 Einheiten
            Zuletzt geändert von scandtips; 09.01.2019, 11:30.
            https://scandtips.jimdo.com

            • Lulatsch16
              Lulatsch16 kommentierte
              Kommentar bearbeiten
              Wie sicher bist du dir? BWIN hat die Wette erfolgreich ausgewertet

            • OddsHunter
              OddsHunter kommentierte
              Kommentar bearbeiten
              Truppe laut offiziellen Ergebnissen der FIS am Ende 8. Platz.

            • scandtips
              scandtips kommentierte
              Kommentar bearbeiten
              Ah danke euch! bwin hat ausgezahlt. Hatte heute früh noch andere Ergebnisse. Um so besser dann ging meine Rechnung ja doch auf. :)

          • #54
            Herren Riesenslalom/Slalom Samstag/Sonntag 12.10/13.10 10:30/10:30 Uhr

            Der Klassiker steht dieses Wochenende an. Die Piste im Berner Oberland zählt zu den schwersten RTLs im Weltcup.
            Am Chuenisbärgli, ist grade der Startbereich und vorallem der Zielhang extrem steil.
            Und da es in Adelboden in den letzten Tagen, um einiges weniger geschneit hat als in Österreich und Umgebung, wird es sehr wahrscheinlich auch eine eisige Angelegenheit und wird das ganze wesentlich schwierig machen.
            Im Vergleich, in Flachau liegen derzeit so um die 210 cm Schnee, in der Schweiz gerade einmal 70 cm.
            Temperaturen unter -10 Grad in der Nacht werden die Piste ziemlich hart präsentieren.
            Gerade im oberen Teil muss man in die zwei kleinen Flachstücke gut Speed aufbauen und im Zielhang, eigentlich die Schlüsselstelle, trennt sich die Streu vom Weizen.
            Hier muss man bedignungslos auf dem Ski stehen und eine gute Line in den Steilhang finden um vorne ein Wörtchen mitzureden. Hirscher war letztes Jahr, trotz großer Fehler in beiden Läufen nicht zu schlagen.
            Vor gut einem Jahr war in Adelboden nur auf der Strecke Schnee und es war recht warm.
            Wird am Samstag ziemlich das Gegenteil eintreffen, durch die hohen Minusgrade wird es eisige und das ist genau der Schnee den der Marcel liebt.
            Auf so einem ähnlichen Untergrund hat er in Alta Badia den extremen Vorsprung von über 2,5 Sekunden dieses Jahr herausgefahren.
            Gerade wenn der Schnee eher weich ist und der Untergrund doch nachgibt und es eher gefühlvoll zur Sache geht, hat der Österreicher eher Probleme.
            Das konnte man in Beaver Creek sehen und besonders in Saalbach, wo mit die schlechtesten Pisten Bedingungen überhaupt dieses Jahr herrschten.
            Hier kann die Konkurrenz mit Hirscher mithalten, wird es eisig und er macht keine zu großen Fehler, sehe ich im Moment keinen, der da annähernd rankommt.
            Kristoffersen konnte im Slalom in Zagreb nicht mit den besten mithalten und macht dieses Winter einen verunsicherten Eindruck.
            Pinturault fährt ebenfalls seinen Leistungen etwas hinterher und wird im RTL auch keine Chance gegen den Österreicher haben.
            Zusammenfassend kann man sagen, Hirscher liefert bei den Bedingungen wie ein Uhrwerk ab und ich rechne am Samstag mit einem saftigem Vorsprung.


            Siegvorsprung über 0,61 Sekunden @ 2,4 unibet 4/10

            Myhrer Andre v Zenhäusern Ramon / Myhrer Andre v Pinturault Alexis (beides Slalom am Sonntag!)

            Hier für mich ein recht klares Duell. Myhrer für mich im Moment klar im Formtief.
            Selbstvertrauen ist nicht da und jetzt kommt mit Adelboden einer der schwersten Slaloms im Weltcup.
            Zuletzt 2 mal erst gar nicht qualifziert. In Zagreb war er ohne groß ersichtlichen Fehler weit abgeschlagen.
            In Kroatien hat er einen anderen Ski probiert, was meistens ein Zeichen für Unsicherheit ist.
            Nach dem Saisonstart in Levi mit Platz 3 kam für ging es für den Schweden in der Formkurve steil bergab.
            Der Schwede hatte schon immer seine höhen und tiefen aber zweimal durch die Zeit nicht qualifiziert für den zweiten Durchgang ist im noch nie passiert.
            Es passt irgendwas bei ihm nicht und gerade im Slalom machen kleine Dinge einen riesigen Unterschied.
            Wenn man auf der anderen Seite den Schweizer sieht, meint man zuerst es sieht ähnlich aus, wenn man die Ergebnisse betrachtet.
            Hier kam aber bei Zenhäusern dazu, dass er mitte Dezember sich den Daumen gebrochen hat und mithilfe eines speziellen Handchirurgen an Heiligabend ein elastischen Faden in den Finger gesetzt bekommen hat.
            Dieser wurde am Montag entfernt und laut Interview hat er keinerlei Beschwerden mehr.

            "Der Arzt ist mit dem Heilungsprozess sehr zufrieden. Mich persönlich schränkt der Daumen beim Fahren nicht mehr ein. Ich fühle mich körperlich sehr gut und bin bereit."

            Zumal er in der Zeit wo er gehandicapt war, eigentlich nicht schlecht gefahren ist. Lediglich die fahrt in Madonna war wirklich schlecht.
            In Zagreb war er im ersten solide unterwegs und war auf dem Weg eine gute Zeit ins Ziel zu bringen, erwischt dann aber die Vertikale falsch und fährt das Tor falsch an.
            In Oslo im Parallelslalom hat er den Schweden schon auf Rang 4 verwiesen im kleinen Finale, was aber für den normalen Slalomweltcup nicht wirklich von Bedeutung ist, aber Sicherheit kann es trotzdem geben.
            Zenhäuser ist seit mitte letzter Saison sehr konstant und für mich in keinem Formtief so wie es einige Buchmacher sehen. Quoten schwanken hier auch sehr stark, die Bookies sind sich nicht einig wer hier besser ist.
            Pinnacle gibt dem Schweizer hier eine mickrige 1,5 Quote, hier bei unibet ist der Schwede leichter Favorit mit 1,8. MMn klare Sache wenn der Schwede hier keine 180 Grad Kurve macht.
            Zudem gleiches Duell hier mit Pinturault. Ich geh hier aus zwei Gründen auch mit dem Franzosen. Zum einen macht er zuletzt in Zagreb einen sehr starken Eindruck gerade der obere Teil in Adelboden ähnlich und seine Ergebnisse im Slalom in Adelboden lassen sich sehen.
            In den letzten 3 Rennen 5.,9. und 4., gerade im Jänner wenn die etwas schwierigeren Läufe anstehen, fährt er sehr konstant in die Top 10.
            Natürlich etwas Risiko dabei, zweimal gegen den gleichen Fahrer zu wetten, aber ich muss es bei der Form versuchen.
            Wäre wie gesagt eine doch recht große Überraschung wenn der Schwede plötzlich wieder in den Top 10 mitfährt nachdem er zweimal jetzt jenseits der besten 30. war.


            Zenhäusern @ 1,9 unibet 3/10

            Pinturault @ 1,8 Interwetten 3/10

            Muffat Jeandet Victor v Ted Ligety

            Der Franzose ist eine Ergebnismaschine im RTL dieses Jahr, war immer in den Top 15, besten Ergebnisse waren ein 3 Platz in Are am Anfang der Saison und in Alta Badia ein 9. Platz.
            Er hat, wenn alles zusammen passt, die Klasse ganze vorne mit rein zu fahren. Ähnlich wie Hirscher liegt ihm eher eine harte Piste, was man auch gut an den Ergebnissen sehen kann.
            Auch er in Saalbach und Beaver Creek etwas schlechter unterwegs gewesen. Insgesamt fällt er so gut wie nie aus.
            Zu Ligety hab ich schon viel gesagt, der Bursche ist zum einen nicht 100 % fit, dass wird sich jetzt auch nicht in 10 Tagen geändert haben.
            Frage mich wieso man als ehemaliger weltbester Riesenslalomläufer, sich bei anhaltenden Knie und Rückenproblemen, die Eispiste in Bormio Ende des Jahres antut und nicht lieber pausiert und sich regeneriert.
            So kann ich mir schwer vorstellen, dass da heute bei wieder sehr harter Piste und somit vielen zu kompensierenden Schlägen, was gescheides bei rumkommen soll.
            Gerade sein typischer "Ligetystyle" mit andriften an jedes Tor ist da Gift, da spürst du jeden Schlag im Knie.
            Bis auf die extrem weiche Piste in Beaver Creek mit Platz 8 in der Heimat, ist ihm bis jetzt, nichts besseres wie ein 15. Platz gelungen. Heißt der Franzose war in 4 von 5 RTL's vor dem Amerikaner.
            Ich verstehe ja das die Bookies, die von einem großen Namen wie ihm hohe Erwartungen haben, aber wer nicht in Form ist und Schmerzen hat, wird ziemlich sicher auf der schweren Piste in der Schweiz nichts holen.

            Muffat Jeandet @ 1,75 bwin 5/10
            Ski Alpin 18/19
            H2H Wetten: 28-1-12 Winrate: 68,29 % (+56,22EH)
            Platz und Zeit Wetten: 13-1-20Winrate: 38,24 % (+5,85EH)
            Stand: 14.01.19

            • #55
              12.01. Ski Alpin - Risenslalom in Adelboden, Schweiz
              Tipp: TOP 3 Alexis Pinturault 3.00@UNIBET 3/10 Einheiten

              Die fachkundigen Kommentatoren von EUROSPORT sagen immer, es ist unheimlich wichtig, dass die Fahrer mit dem Ort bzw. mit der Strecke gute Erinnerungen verbinden, sprich Erfolge und das kann man von Adelboden für den Franzosen Pinturault doch behaupten:

              2017/18: 3. Platz Riesenslalom
              2016/17: 1. Platz Riesenslalom

              Der Risenslalom ist seine Stärke und so steht er aktuell hinter Marcel Hirscher nach 5 von 10 Rennen auf Rang 2 in der Riesenslalom-Gesamtwertung im Weltcup. Vergangene Saison 3. Platz für ihn in der Gesamtwertung Riesenslalom und momentan beeindruckte er im Slalom in Zagreb wieder hinter Österreicher Hirscher auf Rang 2.

              Also für mich passt da grad viel zusammen. Zuletzt haben mich in Zagreb alle meine Optionen enttäuscht und daher kann ich mich auch nicht für Schweizer Loic Meillard begeistern - wahrscheinlich ist er in der Schweiz wieder voll da?


              jardinero
              Nein 3.00, du darfst nicht den Riesenslalom mit Slalom am Sonntag verwechseln! Das ist wichtig, weil beim Slalom wäre ich vorsichtiger und sehe ihn nicht unbedingt in der TOP 3!
              Zuletzt geändert von scandtips; 11.01.2019, 11:53.
              https://scandtips.jimdo.com

              • jardinero
                jardinero kommentierte
                Kommentar bearbeiten
                bei Tipico gibt es im Moment eine Quote von 4,5 für den Platz 1-3!

            • #56
              Herren Riesenslalom Samstag 12.01 10:30 Uhr

              Zusätzlich zu den Picks von gestern noch zwei:

              Stefan Luitz v Faivre Mathieu

              Der Franzose wieder besser wie letztes Jahr. Normal einer, der vor 2 Jahren regelmäßig in die Top 5 gefahren ist.
              Dieses Jahr schaut es nicht schlecht aus. Zuletzt 3. in Saalbach, in Alta Badia 13., in Val d'Isere 10. und in Beaver Creek 6..
              Mit dem Klassiker kommt jetzt ein Rennen für ihn, wo er noch nie ganz vorne dabei war, aber immer seine Ergebnisse geliefert hat.
              Mit 8,5,9,8 und 12 war er zumindest immer in den Top 15 und so wie die Saison im Moment läuft sollte ein Top 10 Ergebnis kein Problem sein.
              Anders sehe ich das heute leider beim Deutschen. Adelboden bis jetzt absolut nicht die Piste von Luitz. In 5 Anläufen 3 mal ausgeschieden, 1 mal nicht qualifiziert und einmal 23. Platz.
              Diesen Winter lief es eigentlich wirklich super für den Deutschen, hat er doch eigentlich den RTL in Beaver Creek gewonnen.
              Nur leider hatte er kurz vor dem Start unerlaubt eine Sauerstoffmaske benutzt und wurde jetzt gestern dafür official von der Fis disqualifiziert und damit rückt Hirscher als Sieger nach.
              Wird im Moment im Lager von Luitz geprüft, ob man dagegen vorgehen sollte und vor dem Sportgerichtshof Cas ein Grundsatzurteil einleitet.
              Eine Aussetzung der Disqualifikation ist bereits von seiner Anwältin in die Wege geleitet worden, aber das nur am Rande zu diesem Thema.
              Damit hat allerdings auch der Franzose in allen 4 RTLs, auch wenn es natürlich in Beaver Creek nicht leistungsgerecht ist, die Nase vorne gehabt.
              Nachdem das ganze raus kam, hat es Luitz augenscheinlich belastet und das ganze war in meinen Augen eine Kopfsache, dass er dann dermaßen schlecht in Val D'Isere mit Platz 30. und Alta Badia mit Platz 20 war.
              Saalbach war da schon wieder wesentlich besser mit Platz 4, aber der deutsche fährt auch nochmal eine Spur schneller auf weichem Schnee. Er kann es zwar auch auf härterem bzw. eisigerem Schnee, aber hier stehen in seiner Karriere klar die etwas schlechteren Ergebnisse zubuche.
              In Kombination mit der Bekanntgabe gestern + der voraussichtlich eisigen Piste in Adelboden und den schlechten Ergebnissen für Luitz in Adelboden gehe ich hier mit dem Franzosen. Wird eine doppelte Kopfsache für den Deutschen.

              Faivre @ 2,0 bet365 3/10

              Zum Schluss noch eine Top 10 Wette. Ich versuch es hier noch Small auf den Italiener Riccardo Tonetti.
              Quote finde ich generell etwas hoch, dafür dass der er in den ersten beiden RTLs 7. und 8. war.
              Es folgte die Eispiste in Alta Badia, da kam er mit der Piste nicht klar und kam nicht in den zweiten Lauf.
              Saalbach im 2 Lauf raus, hier war er aber wieder dran mit Zwischenzeit im Bereich der Top 10.
              Zuletzt sogar mal wieder seit langem Slalom gefahren und in Zagreb sein bestes Weltcupergebnis mit Platz 12.
              Letztes Jahr hatte er hier in Adelboden sein bestes Weltcupergebnis. Form passt da könnten die guten Erinnerungen nur noch zusätzlich beflügeln.
              Quote ist mir dafür etwas zu hoch.

              Tonetti Top 10 @ 2,85 bwin 2/10

              Ski Alpin 18/19
              H2H Wetten: 28-1-12 Winrate: 68,29 % (+56,22EH)
              Platz und Zeit Wetten: 13-1-20Winrate: 38,24 % (+5,85EH)
              Stand: 14.01.19

              • #57
                Zitat von scandtips Beitrag anzeigen
                12.01. Ski Alpin - Risenslalom in Adelboden, Schweiz
                Tipp: TOP 3 Alexis Pinturault 3.00@UNIBET 3/10 Einheiten

                Die fachkundigen Kommentatoren von EUROSPORT sagen immer, es ist unheimlich wichtig, dass die Fahrer mit dem Ort bzw. mit der Strecke gute Erinnerungen verbinden, sprich Erfolge und das kann man von Adelboden für den Franzosen Pinturault doch behaupten:

                2017/18: 3. Platz Riesenslalom
                2016/17: 1. Platz Riesenslalom

                Der Risenslalom ist seine Stärke und so steht er aktuell hinter Marcel Hirscher nach 5 von 10 Rennen auf Rang 2 in der Riesenslalom-Gesamtwertung im Weltcup. Vergangene Saison 3. Platz für ihn in der Gesamtwertung Riesenslalom und momentan beeindruckte er im Slalom in Zagreb wieder hinter Österreicher Hirscher auf Rang 2.

                Also für mich passt da grad viel zusammen. Zuletzt haben mich in Zagreb alle meine Optionen enttäuscht und daher kann ich mich auch nicht für Schweizer Loic Meillard begeistern - wahrscheinlich ist er in der Schweiz wieder voll da?


                jardinero
                Nein 3.00, du darfst nicht den Riesenslalom mit Slalom am Sonntag verwechseln! Das ist wichtig, weil beim Slalom wäre ich vorsichtiger und sehe ihn nicht unbedingt in der TOP 3!
                4. Platz bitter..
                -3 Einheiten
                https://scandtips.jimdo.com

                • #58
                  Herren Slalom Adelboden Sonntag 13.01 10:30 Uhr

                  Muffat Jeandet Victor v Luca Aerni

                  Einiges spricht hier für den Franzosen. Zum einen hat er die bessere Form und dann war er heute auch noch ganz gut im RTL dabei und konnte schon auf der Strecke fahren.
                  Muffat Jeandet in dem Winter im Slalom besser wie es die Ergebnisse aussagen.
                  In Levi war er unter anderem im ersten Durchgang 4. und wäre im 2. Lauf auch locker in die Top 10 gefahren, macht aber kurz vor dem Ziel einen riesen Fehler und verliert um die 3 Sekunden.
                  Ansonsten sehen bei dem Franzosen noch ein Top 10 Ergebnis in Madonna di Campiglio zubuche. Saalbach und Zagreb war hingegen nicht so gut mit Platz 20 und 18.
                  Insgesamt zeigt er aber eine solide Form im Slalom da er auch schon Ende letzter Saison mit Kitzbühl, Schladming und Kranjska Gora immer in den Top 10 war und zwei mal mit Platz 4 sogar am Podest gekratzt hat.
                  Der Schweizer gefällt mir eigentlich schon den ganzen Winter nicht man merkt einfach schon wenn er losfährt, dass da keine Sicherheit und Selbstvertrauen da ist und dann stimmt die Zeit automatisch nicht.
                  Letztes Jahr um die Zeit war bei Ihm noch heile Welt angesagt da hatte er gerade in Madonna einen 2 Platz geholt und in Zagreb war er 5. Seither gab es in Adelboden eine 17 Platz in Wengen und Kitzbühl jeweils im 1. und 2. Durchgang raus.
                  In Schladming noch das beste Ergebnis mit Platz 14, danach in 5 Rennen kein Top 15 Platz mehr. In Madonna war er nicht mal qualifiziert für den Zweiten. Jetzt könnte man natürlich sagen ja der fährt ja heute zuhaue in der Schweiz, da könnte er doch frei auffahren.
                  Glaube ich aber eher nicht, da Adelboden für ihn bis jetzt alle andere als eine gute Adresse war. In 6 Slaloms gab es lediglich ein Top 15 Ergebnis bei 3 Ausfällen.
                  Einen Fehler oder Ausfall würde ich auch eher bei Ihm erwarten, der Franzose ist das letzte mal im Jänner 2017 in Zagreb richtig Ausgefallen in der Folgezeit war er nur 2 mal nicht für den Zweiten qualifiziert.

                  Muffat Jeandet @ 1,8 bwin 4/10
                  Muffat Jeandet Top 10 @ 3,25 bwin 0,5/10

                  Zudem muss man fast schon Kristoffersen versuchen, nachdem er heute wieder viel stärker, wie zuletzt gefahren ist. Adelboden ist eine seiner Lieblingsstrecken.
                  Hier holte er seit 2014/15 7 Treppchen in 9 Rennen und war auch in den anderen beiden Rennen 4. und 5. Ärgste Konkurrenten werden Hirscher und Schwarz sein.
                  Wenn der Marcel keinen Fehler macht wird er denke ich gewinnen die 2 Plätze dahinter sind offen. Wobei der Österreicher in Adelboden heute und auch in den Jahren gerade im Steilhang immer wieder Fehler macht.
                  Mal kann er die kompensieren, war aber auch schon deswegen nicht ganz oben. Vor Schwarz setzte ich persönlich noch ein Fragezeichen, war sehr stark heute im RTL, aber morgen sind schwierige Bedingungen angesagt.
                  Schneefall soll kommen und es wird wärmer, Piste wird denke ich zum großen Teil halten, wird aber schwierig, da es doch mal eisig mal weicherer Untergrund wird im Lauf der Strecke.+
                  Matt, Noel, Meillard, Neureuther und Yule traue ich entweder durch noch nicht wirklich gute Form oder zu wenig Erfahrung in Adelboden kein Podest zu.
                  Pinturault, Feller und vielleicht dem langen Zenhäusern würde ich wenn alles zusammen kommt ein Podest zutrauen.
                  Ansonsten kann wie immer alles passieren, wenn das Wetter zu verrückt spielt. Überraschungen sind da immer drin.

                  Kristoffersen Top 3 JA @ 2,2 bwin 3/10
                  Kristoffersen to Win @ 8,83 pinnacle 0,5/10

                  **Adelboden werte ich morgen komplett aus nach dem Slalom.
                  Zuletzt geändert von Sonictheeagle; 13.01.2019, 00:07.
                  Ski Alpin 18/19
                  H2H Wetten: 28-1-12 Winrate: 68,29 % (+56,22EH)
                  Platz und Zeit Wetten: 13-1-20Winrate: 38,24 % (+5,85EH)
                  Stand: 14.01.19

                  • #59
                    Zitat von Sonictheeagle Beitrag anzeigen
                    Herren Riesenslalom/Slalom Samstag/Sonntag 12.10/13.10 10:30/10:30 Uhr

                    Siegvorsprung über 0,61 Sekunden @ 2,4 unibet 4/10

                    Myhrer Andre v Zenhäusern Ramon / Myhrer Andre v Pinturault Alexis (beides Slalom am Sonntag!)

                    Zenhäusern @ 1,9 unibet 3/10

                    Pinturault @ 1,8 Interwetten 3/10

                    Muffat Jeandet Victor v Ted Ligety


                    Muffat Jeandet @ 1,75 bwin 5/10
                    QUOTE=Sonictheeagle;n4868529]Herren Riesenslalom Samstag 12.01 10:30 Uhr

                    Zusätzlich zu den Picks von gestern noch zwei:

                    Stefan Luitz v Faivre Mathieu


                    Faivre @ 2,0 bet365 3/10


                    Tonetti Top 10 @ 2,85 bwin 2/10

                    [/QUOTE]

                    Zitat von Sonictheeagle Beitrag anzeigen
                    Herren Slalom Adelboden Sonntag 13.01 10:30 Uhr

                    Muffat Jeandet Victor v Luca Aerni

                    Muffat Jeandet @ 1,8 bwin 4/10
                    Muffat Jeandet Top 10 @ 3,25 bwin 0,5/10


                    Kristoffersen Top 3 JA @ 2,2 bwin 3/10
                    Kristoffersen to Win @ 8,83 pinnacle 0,5/10

                    **Adelboden werte ich morgen komplett aus nach dem Slalom.
                    Joa das war dann mal ein geiles Wochenende würde ich sagen.

                    Ist eine Menge passiert deswegen eine Kurzfassung. Erster Tag rettet ganz klar der 2 Durchgang. Hirscher packt einen Traumlauf aus und fährt noch 0,71 Hundertstel auf Kristoffersen raus.
                    Faivre kam eigentlich nicht mit der Piste zurecht, und Luitz sehr stark unterwegs im Ersten mit Platz 4. Da hatten wir Glück, dass der Deutsche im 2 Durchgang als Einziger Fahrer ausfällt.
                    Er hatte sich nach dem Sturz die Schulter gehalten, ist aber jetzt zum Glück nichts ernstes und er meinte im Interview schon wieder. "Ich habe gut geschlafen und keine Schmerzen"

                    Tonetti kam leider nicht wie ich erhofft mit der Strecke zurecht und war sehr unsicher unterwegs, nach den guten Ergebnissen in dem Winter doch recht überraschend für mich die Piste war auf jeden Fall nicht die seine. Glaube am Ende reiht er sich irgendwo jenseits der 20 ein.

                    Muffat Jeandet überzeugt zweimal auf ganzer Linie und wird im Slalom starker 7.! Ligety bisschen besser wie erwartet fährt im 2. Lauf einen ganz gute Zeit reicht aber bei weitem nicht für den Franzosen.
                    Aerni war besser wie erwartet, aber war im ersten auch hinter dem Franzosen, wenn auch nur 1 Zehntel. Im zweiten Lauf passiert dann aber das, was ich schon in der Analyse angedeutet hab, der Franzose macht kaum Fehler und eher passsiert das bei Schweizer und so kam es dann auch, der Schweizer fädelt ein.

                    Zu Pinturault und Zehnhäusern braucht man nicht viel sagen, 4. und 5. beide Top gefahren obwohl beide im Steilhang im Zweiten nicht optimal. Bis auf Noel, der sein erstes Weltcuppodest holt eigentlich ziemlich gut ausgeschlossen wer vorne mitfährt . Myhrer sowieso kurz nach der ersten Zwischenzeit im 1. Durchgang ausgeschieden, da war es schnell vorbei mit zittern für mich.

                    Kristoffersen hätte heute auch gewinnen können im ersten Durchgang verliert er im Steilhang mit Fehler 3-4 Zehntel und im 2. Lauf, gleich oben weggerutscht und nochmal 5 Zehntel langsamer. Da wäre trotz der wieder sehr starken Fahrt von Hirscher evtl. was drin gewesen Richtung Sieg. Schwarz war im ersten Durchgang klar der schnellste mit 3 Zehntel Vorsprung, dem versagen aber etwas die Nerven mMn. Wäre auch regulär mit dem Norweger knapp geworden, hatte auch schon über 3 Zehntel Rückstand und fädelt dann Einfahrt Steilhang ein. Insgesamt dominiert Hirscher aber, bleibt aber die Erkenntnis, dass der Norweger ohne Fehler mithalten kann. Bei Schwarz das gleiche, ist bei dem Jungen nur noch eine Frage der Zeit bis der ein Rennen gewinnt.

                    So insgesamt richtig starkes Wochenende so eine gute Trefferquote bei der Anzahl an Picks hat man nicht so oft!

                    + 22,875



                    Zuletzt geändert von Sonictheeagle; 13.01.2019, 14:59.
                    Ski Alpin 18/19
                    H2H Wetten: 28-1-12 Winrate: 68,29 % (+56,22EH)
                    Platz und Zeit Wetten: 13-1-20Winrate: 38,24 % (+5,85EH)
                    Stand: 14.01.19

                    • raiton
                      raiton kommentierte
                      Kommentar bearbeiten
                      Ja hab ich mich auch schon gefragt, bekomme mitunter gerade mal 5€ zum Teil dort unter.

                    • Sonictheeagle
                      Sonictheeagle kommentierte
                      Kommentar bearbeiten
                      Um das ganze kurz zu beantworten, glaub über 90 % meiner Empfehlungen waren bei anderen Buchmachern. Ich spiel ganz wenig bei Bwin und hab unterm Jahr auch lange Wettpausen und gamble in der Zeit nur ein bisschen dort,.

                    • Sonictheeagle
                      Sonictheeagle kommentierte
                      Kommentar bearbeiten
                      Wahrscheinlich bin ich deswegen noch nicht limitiert. Das waren vllt. jetzt eine handvoll H2hs und die Top 10 wetten, die gibt es nur bei bwin. Quoten bei H2hs sowieso bei fast allen Buchmachern ähnlich zu haben wie bei bwin.

                  • #60
                    Herrn Abfahrt Wengen Samstag 19.01 12:30 Uhr

                    Hier mal was Vorweg, vor den Trainings, da die Quoten hier mit Sicherheit runter gehen wird nach dem ersten Tag morgen in Wengen, falls Reichelt da gut fährt.
                    Um kurz was zu Wengen zu sagen, mMn eine sehr eigene Abfahrt die gerade im oberen Teil sehr schwer ist, Fahrzeit ist die längste im Weltcup und gerade im Mittelteil muss man sauber fahren und gute Gleiter Qualitäten zeigen.
                    Im Ziel-S die Kurve ist dann nochmal Anspruchsvoll und man muss, zum einen die Körner noch haben hier im Schuss durchzuziehen, zum anderen den Zielhang gut treffen.
                    Mein Pick geht hier auf Reichelt, ich weiß in Bormio war ich wegen den Trainingszeiten auch schon mal auf ihm, aber wie auch da schon gesagt.
                    Er ist im Jänner in Wengen, Kitzbühl und Garmisch oft sehr stark gefahren und mag eher die anspruchsvollen Pisten. Gerade hier in der Schweiz gabs bis auf letztes Jahr Platz 4, 5 Podestplätze am Stück.
                    Die Stelvio in Bormio war Ende letzten Jahres sehr eisig und der Österreicher hatte zwei schwere Fehler drin, sonst wäre er da nicht auf Platz 33 ins Ziel gekommen.
                    Man muss zwar sagen er ist nicht mehr der jüngste mit 38 Jahren, aber er kann es immer noch. Letztes Jahr in Bormio 5. in Wengen 4. in Kitzbühl 3. und in Garmisch 5. Immer auch Zeitlich knapp am Podest dran.
                    Da muss man eigentlich dieses Jahr sagen, dass es für den Österreicher zum Saisonstart besser läuft wie letztes Jahr. Zumindest was die Overall Ergebnisse betrifft.
                    Fakt ist das im die Pisten in Lake Louise, Beaver Creek und Göden nicht so liegen und er meistens zum Saisonstart erstmal nicht vorne dabei ist.
                    Da erwarte ich eigentlich jetzt nach Platz 7. in Amerika und 10. in Italien, dass er auf seinen Lieblingsstrecken noch was drauflegt.
                    Ist wie gesagt vor dem Rennen immer schwierig da was zu sagen, aber jemanden der in den letzten 6 Jahren immer unter den Top 4 in Wengen war und davon 5 mal auf dem Podest und einmal gewonnen hat, gebe ich keine 25 @ auf einen Sieg.

                    Reichelt Top 3 @ 5,0 bet365 2/10
                    Reichelt to Win @ 25 interwetten 0,25/10
                    Ski Alpin 18/19
                    H2H Wetten: 28-1-12 Winrate: 68,29 % (+56,22EH)
                    Platz und Zeit Wetten: 13-1-20Winrate: 38,24 % (+5,85EH)
                    Stand: 14.01.19

                    • Sonictheeagle
                      Sonictheeagle kommentierte
                      Kommentar bearbeiten
                      Danke :)

                    • Sonictheeagle
                      Sonictheeagle kommentierte
                      Kommentar bearbeiten
                      Training morgen fällt aus. Wetter soll zwar gut werden aber der Schnee von Montag muss noch aus der Strecke raus. Sollte also ziemlich sicher mit dem Training dann am Mittwoch losgehen.

                    • Sonictheeagle
                      Sonictheeagle kommentierte
                      Kommentar bearbeiten
                      Reichelt im ersten Training 7., hier noch ein schöner Artikel zur Lauberhorn an sich und ein bisschen was zu Reichelt: https://www.sn.at/sport/wintersport/...lager-64172857

                  Wettanbieter Erfahrungen

                  Wir haben für euch die wichtigsten Sportwetten-Anbieter getestet und liefern euch Diskussionen zu Quoten, Einzahlung, Auszahlung, Bonusangeboten und aktuelle Erfahrungen von Wettforum-Nutzern in unseren speziellen Bookie-Wettforen:

                  Hier findest du alle weiteren Erfahrungen mit Wettanbietern: alle Sportwetten-Anbieter

                  Sportwetten Links

                  Aktuelle Bonusangebote:
                  • 888sport: Exklusiver 100% Bonus bis zu 200€
                  • XTiP: 100% Will­komm­ens­bo­nus bis max­imal €100
                  • Betano: 100% Startbonus bis zu 100 Euro
                  • Bet3000: 20% Cashback & 100% Bonus bis zu 150 Euro
                  • Cashpoint: 100% bis 100 Euro Willkommensbonus
                  • wirwetten: 100 Euro Bonus mit Code WETTFRM
                  • bwin: 100 Euro Joker-Wette
                  (Die Bonusbedingungen findet ihr auf den Seiten der Wettbüros.)
                  Lädt...
                  X