Das Widget New-Post-Slider (widgetinstanceid: 1261) wurde übersprungen, weil das Produkt delinewpostslider deaktiviert wurde.
X
Einklappen

Eiskunstlauf ab dem 25.03.2004 in Dortmund (Deutschland)...

 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

    Eiskunstlauf ab dem 25.03.2004 in Dortmund (Deutschland)...

    also, eigentlich sollte ja der wintersport beendet sein für mich, aber diese eiskunstlauf-wm gibt doch noch zwei tips, die man spielen kann:

    betandwin:

    einzel:

    sieg navka/kostomarov (1,45) (kür eistanzen)
    sieg plushenko (1,45) (kür der herren)

    bei dem ersten bin ich zu 90% sicher, dasz die beiden russischen eistänzer die goldmedaille holen. der erste punkt, die haben einen dicken bonus bei den preisrichtern, der zweite punkt, sie tanzen doch eine sehr starke kür (is die von der europameisterschaft). vorgestern gab es noch 1,35 für die beiden, diese 1,45 wird heut wieder sinken nach den originaltänzen, die ab 13:00 uhr beginnen. die einzigen, die evtl. dieses paar schlagen kann, is das bulgarische paar denkova/staviska. nur haben navka/kostomarova schon in den pflichttänzen die beste wertung bekommen und ab jetz beginnt es ers mit denen und ihren stärken.
    bei plushenko musste ich leider ers abwarten, in wieweit er drauf is. bei der em hatte er ne verletzung und konnte somit den titel nich gewinnen. jetz allerdings is er wieder super drauf, das konnte ich bei der kurzkür sehen, während sein konkurrent brian joubert doch nich ganz so sicher lief. ein plushenko in topform is auch von dem franzosen nich zu schlagen und diesen eindruck hatte ich am dienstag. beide zeigen eine sensationelle schrittkombination, aber die von dem plushenko is noch einen tick besser. die schwierigen sprünge haben beide drauf. bei plushenko bin ich mir zu 80% sicher. die kür der herren is morgen.
    leider sind die beiden siegwetten nur als einzelwetten spielbar bei betandwin.
    wer es mitgehen möchte:

    viel glück...
    Habt Mitleid...

    Spezistand (27.06.2008):
    Wintersport: 2428,50 eh, Deutschland: 1113,36 eh , WM,EM: 1299 eh

    #2
    auswertung gestern abend und einschätzung für heute...

    Zitat von elber
    betandwin:

    einzel:

    sieg plushenko (1,45) (kür der herren)
    einfach wahnsinn, die show, die die herren gestern abend zelebriert haben. das ging in der ersten gruppe mit dem bulgaren diniev los, über die zweite gruppe mit dem belgier kevin van der perren, der die kür seines lebens gelaufen is, wobei ihn die preisrichter dies aber wieder mal unverständlicherweise nich honorierten. in der dritten gruppe war es dann der kanadier sandhu, der das publikum verzauberte, die chinesen hingegen in dieser gruppe eher langweilten, da nützt auch kein vierfacher salchow, wenn man das ganze nich mit kunst untermalt. und dann die letzte hammergruppe 4, die den höhepunkt des abends bildete. angefangen mit dem amerikaner weir, der sehr schön lief und seine sprünge alle stand, aber ein 4facher fehlte. dann kam der schweizer lambiel und da muss ich sagen, der absolute wahnsinn, was der auf dem eis zauberte, technischer höchstanspruch gepaart mit einem kunstverständnis, das seinesgleichen sucht (sehr schöne und schnell gedrehte pirouetten), für mich die beste kür gestern abend, obwohl die preisrichter es anders sahen. dann der nächste höhepunkt brian joubert, der auch höchsten technischen standard bildete und kunstvoll lief, wenn auch nich ganz so schön wie lambiel, trotzdem wurde er ersmal vor ihm gesetzt (gewisser bonus als europameister, den lambiel noch nich hat, gewann am ende die silbermedaille). dann der amerikaner weiss, der den schwachpunkt bildete in dieser gruppe, hatte es schwer, nach zwei wahnsinnsküren und es war klar, seine ging praktisch unter, hatte auch wackler in den sprüngen. und dann für deutschland stefan lindemann, der das publikum mitriss, klar, sein heimische publikum, am anfang leicht touchiert mit der hand beim vierfachen toeloop in der kombi, danach alles blitzsauber und somit durch ebenfalls einen bonus bei den preisrichtern (weiss der teufel, wie der den bekommen hat) noch vor lambiel gesetzt hinter joubert und somit die bronzemedaille. den krönenden abschlusz bildete dann der alte und neue weltmeister plushenko, der am anfang die kombi mit 4fachen und dreifachen toeloop sowie doppelten rittberger sicher stand und auch die andren weiteren höchstschwierigkeiten, dazu seine wahnsinns schrittfolge, die ihm momentan keiner nachmacht, auch joubert nich. der stolperer am ende im auslaufen trübte den gesamtblick nich mehr. am ende also plushenko weltmeister, joubert zweiter und lindemann sensationell dritter, die erste herrenmedaille für deutschland seit 21 jahren (damals noch norbert schramm).

    noch offen:

    sieg navka/kostomarov (1,45) (kür eistanzen)

    hier kann ich zu sagen, zu 99% (sowas kann man nur bei eiskunstlaufen udn hier speziell eistanzen so genau vorher sagen, in keiner andren sportart geht das) is diese wette im sack, denn die beiden haben gestern den originaltanz gewonnen und somit kann man sagen, werden se auch die kür gewonnen, denn dort ändert sich praktisch gar nix gegenüber dem originaltanz, höchstens in den unteren bereichen ein, zwei verschiebungen. is im eistanzen so. die navka weiss, wie se sich verkaufen muss, offenherziges kleid mit viel einblick auf den rücken 8ein schöner rücken kann entzücken), dazu die haare schön fliegend, hübsches gesicht und dazu der wichtigste punkt: dicker, fetter bonus bei den preisrichtern. nur eine sturzorgie könnte die goldmedaille noch verhindern, was im eistanzen eigentlich sehr selten is und bei diesem paar schon gar nich vorkommt, die doch sehr geschmeidig weich und auch technisch gut laufen.

    meine einschätzung der medaillen heut abend:
    1. navka/kostomarow (rus)
    2. denkova/staviski (bul)
    3. grushina/goncharov (ukr)

    das deutsche paar winkler/lohse wird wohl wieder mal leer ausgehen mit dem 4ten platz, was ich persönlich gegenüber gestern ungerecht finde, denn sie waren nach meinem empfinden wesentlich besser als das ukrainische paar. nun ja, müssen se heut abend halt für das publikum laufen.

    viel glück heut abend für alle die, die es sich getraut haben, mitzugehen.
    Habt Mitleid...

    Spezistand (27.06.2008):
    Wintersport: 2428,50 eh, Deutschland: 1113,36 eh , WM,EM: 1299 eh

    Kommentar


      #3
      Danke elber für die Tipps, leider war die Kombi ja nicht möglich.
      Aber egal, gewonnen ist gewonnen.

      Edit: Winkler/Lohse habens ja auch geschafft.
      Zwei Medaillen für Deutschland , nicht schlecht.

      Kommentar


        #4
        Re: auswertung gestern abend und einschätzung für heute...

        Zitat von elber
        noch offen:

        sieg navka/kostomarov (1,45) (kür eistanzen)

        meine einschätzung der medaillen heut abend:
        1. navka/kostomarow (rus)
        2. denkova/staviski (bul)
        3. grushina/goncharov (ukr)

        das deutsche paar winkler/lohse wird wohl wieder mal leer ausgehen mit dem 4ten platz, was ich persönlich gegenüber gestern ungerecht finde, denn sie waren nach meinem empfinden wesentlich besser als das ukrainische paar. nun ja, müssen se heut abend halt für das publikum laufen.
        jau, die wette is sowas von locker durchgegangen, in der a-note gab´s schon etliche male 5,9 und da wusste ich, die is gewonnen und dann in der b-note 9mal die 6,0, das war einer meiner leichtesten übungen im wettgeschäft, noch nie is eine wette von mir mit 99%iger sicherheit eingeschätzt worden und womit sagen muss, die is im kasten. bei diesem paar war es logisch, die haben den bonus bei den preisrichtern, das thema war ein locker-flockiges und unterhaltsamer rosaroter panther. dazu sie, tamara navka, wieder sehr weiblich und offenherzig, strahlend, viel haut zeigend, so gewinnt man goldmedaillen. hier müssen die zweitplatzierten denkova/staviski, die ein technisch höherwertiges programm liefen, noch dran arbeiten, wenn sie im nächsten jahr die goldmedaille gewinnen wollen, die chance dazu haben sie. dritter wurde das deutsche paar kati winkler und rene lohse, ein wahnsinn, was die gestern abend auf dem eis gezaubert haben, ihr thema day and night, schwungvoll getanzt, schwierige schrittfolgen, gewagte hebungen, sie sah viel besser aus als beim kurzprogramm, zeigte auch mehr, dazu schöne tänzerische einlagen. und endlich, endlich, hatten die preisrichter ein einsehen und setzten unser paar auf dem bronzerang, angetrieben auch wohl, denk ich, vom publikum. ein jahrzehnt harte arbeit geht damit zu ende. diese bronzemedaille kann man noch höher einschätzen als die vom lindemann, weil im eistanzen, da gewinnt man nich von heute auf morgen medaillen, wenn man nich ein russisches paar is, da musz man sehr lange für arbeiten, immer wieder niederlagen einstecken, wieder rankämpfen und und und. und gestern abend war es soweit für unser paar, die es auch verdient hatten. die ukrainer grushina/goncharov gestern lange nich so gut wie im originaltanz, das muss man deutlich sagen, hier haben die preisrichter es mal richtig gemacht. es gab aber auch noch andre paare, die mir gefielen: die amerikaner belbin/agosto mit west side story, die italiener faiella/scali mit einem wahnsinn´s tango, leider wurden sie abgestraft mit dem 9ten, die russen domnina/shabalin auch mit tango, aber ein wenig technisch, bei denen hat mir der originaltanz besser gefallen, dann die israelis gudina/beletski mit einer wahnsinns aufführung von "der barbier von sevilla", die englischen geschwister kerr, dann die ungarn hoffmann/elek, grad die ungarin nathalie hoffmann versprüht eine wahnsinn´s ausstrahlung, die sind für mich immer die highlights auf de eis, er allerdings muss noch hart an sich arbeiten, wenn in dem bereich seiner partnerin will. auch fraser/lukanin aus azerbaidschan und die polen kauc/zych gefielen mir. man sieht, insgesamt ein wahnsinn´s tanzen gestern auf dem eis.

        mein fazit:

        war nochmal ein nettes bonbon zum wintersportabschluss.

        @ rummenigge

        jau, keine ursache, hat mich gefreut, dasz jemand meinen tips vertraut hat, ich muss sagen, diese sportart verfolge ich schon ein jahrzehnt und ich weiss, wer bei den preisrichtern beliebt is und wer nich. beispiel lindemann: der machte fehler inner quali und bekam trotzdem hohe noten, das sagt alles, die bronzemedaille für ihn keine überraschung für mich, die von winkler/lohse schon eher. war schon ein wahnsinn, ich hab mit nix gerechnet und jetz räumen wir zwei bronzemedaillen ab, sowas hat schon lang nich mehr für die deutschen gegeben im eiskunstlauf.
        ich fand´s aber auch schade, dasz man das nich als kombi spielen konnte, so musste man bei den einzelwetten mehr einsetzen.
        Habt Mitleid...

        Spezistand (27.06.2008):
        Wintersport: 2428,50 eh, Deutschland: 1113,36 eh , WM,EM: 1299 eh

        Kommentar

        Sportwetten Newsletter

        Einklappen
        Anmeldung für den kostenlosen Newsletter
        Im Newsletter informieren wir über aktuelle Bonusaktionen und Gewinnspiele.
        Ausblenden
        18 Plus Icon
        Wettforum.info
        Lädt...
        X
        Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklärst du dich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen.