Das Widget New-Post-Slider (widgetinstanceid: 1261) wurde übersprungen, weil das Produkt delinewpostslider deaktiviert wurde.
X
Einklappen

NFL-Season 2021/22 Wetten Seite 2 von 3

 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

    #16
    Zitat von TOMK2010 Beitrag anzeigen
    Heute mit einer schönen 10er Wumme gegen mein Lieblingsteam:

    KC - 7 @1.93 mit 10 EH auf Marathonbet
    +9,3 ... 42:30 totales Shootout ... gegen die KC Offense ist nichts einzuwenden, die schießen brav die Punkte aber was soll das von der KC Defense, 4 Verletzte OLiner bei Philly und die kommen nicht durch? soll ich da meine Oma hinstellen das ihr auch mal durch die OLine brecht? wildes Game ohne einen einzigen Punt. Gottseidank haben sie die Eagles 3 mal in der Red Zone gestoppt aber Herr im Himmel wie kann man nur so soft verteidigen ... der Pick war richtig, eventuell kam das Pech aus Woche 2 wieder retour aber fraglich war das schon was die Defense der Chiefs da betrieben hat.
    Für Weltfrieden:
    https://www.youtube.com/watch?v=ca-oHTyrz9I

    Kommentar


      #17
      Trotz des unglücklichen Verlaufs des letzten Tipps probiere ich mich nochmal an einer Spielerwette:

      Las Vegas Raiders @ Los Angeles Chargers (Dienstag 2:15)
      Austin Ekeler Receiving Yards über 36,5 @1,85 Betano 2/10

      Running Back Austin Ekeler ist nach 3 Wochen nicht nur der Leading Rusher bei den Chargers, sondern auch die drittbeste Anspielstation von QB Justin Herbert im Passing Game, sowohl in Yards (113) als auch Receptions (15). Dies stellt jedoch keinen Ausreißer dar, sondern lässt sich schon über die letzten Jahre konstant beobachten: In den letzten beiden Seasons fing Ekeler für durchschnittlich 62 bzw. 40yds pro Spiel, über seine Karriere hinweg liegt der Wert bei über 37yds.

      In dieser Saison liegt er bisher ziemlich genau in diesem Schnitt, demnach wäre die o.g. Line der Bookies für die Partie heute ziemlich passend. Allerdings lohnt ein genauer Blick, denn der Schnitt wird durch das erste Saisonspiel gegen Washington, in dem Ekeler ungewöhnlicherweise kein einziges Target sah, nach unten gezogen. In Woche 2 und 3 hingegen gab es das bekannte Bild, Ekeler fing gegen die Cowboys 9/9 für 61yds und gegen die Chiefs 6/6 für 52yds.

      Im Spiel heute Nacht gegen die Raiders sehe ich eine gute Chance, dass sich dieser Trend fortsetzt. Der Raiders Pass Rush ist diese Saison bisher sehr stark und könnte dafür sorgen, dass Justin Herbert trotz seiner starken O-Line öfter den kurzen dump off pass wählen muss oder generell verstärkt über RB Screens agieren wird.

      Die Line über 36,5 bei Betano ist deshalb für mich sehr gut spielbar und hab ich so eigentlich nur noch bei Pinni zu schlechterer Quote gefunden. Bei anderen Bookies liegt sie vielfach schon bei 39,5. Viel Glück!

      Kommentar


        #18
        Zitat von FS23 Beitrag anzeigen
        Werde es für Week 4 nochmal mit einem Teaser versuchen:


        Philadelphia Eagles @ Kansas City Chiefs

        TOMK hat ja oben schon was dazu geschrieben, deshalb halte ich es kurz: Die Eagles sind aufgrund des deutlichen Siegs gegen schwache Falcons und des Mithaltens gegen in dem Spiel bestenfalls durchschnittliche 49ers absolut überbewertet. Die Offense ist absolut unkonstant (im besten Fall), QB Hurts ist im Passing Game wohl der schwächste QB der Liga und seine beiden Top-Receiver sind unerfahren, dazu kommen die Verletzungssorgen in der O-Line. Gegen Dallas gab es daher eine klare Abreibung, Dallas Offense konnte den Ball konstant gut gegen die Eagles-Defense bewegen.

        Jetzt kommt mit KC wohl die bestgeölte Offense der Liga, die nochmal deutlich über Dallas anzusiedeln ist. KC hat zwar zwei der drei bisherigen Spiele verloren, aber das gegen deutlich bessere Teams als Philadelphia und auch auf sehr unglückliche Art und Weise (besonders gegen Baltimore). Die Defense ist zwar ein brutales Problem, aber die Offense ist im Prinzip nicht aufzuhalten und kann die Defense oft genug mit durchschleppen.

        Grundsätzlich gilt: Wer KC schlagen will, muss mindestens 30 Punkte auflegen, um eine Chance zu haben. Das sehe ich von Philadelphia nicht, die nach dem Sieg gegen Atlanta gegen SF 11 und gegen Dallas 21 Punkte aufgelegt haben, wobei gegen Dallas 7 Punkte durch die Defense erzielt wurden. Ich sehe hier einen guten Spot für ein Bounceback-Game und einen Sieg mit mehreren Possesions.


        Tennessee Titans @ New York Jets

        Tennessee ist nach der Auftaktniederlage gegen Arizona wieder in die Spur gekommen und hat mit Siegen gegen Seattle und Indianapolis zurückgeschlagen. Sie sind der klare Favorit in ihrer Division und haben alleine durch Tannehill, die Offensive Line und seine Top-Receiver eine relativ hohe Baseline (auch wenn Brown & Jones fraglich für Sonntag sind). Dennoch sollte es bei Tennessee für solche Pflichtsiege wie gegen die Jets immer reichen, zumal es gegen die Jets wahrscheinlich reichen wird, früh in Führung zu gehen und dann verstärkt auf den Run zu setzen, wie es bei Tennesse (zu) oft der Fall ist.

        Pick geht aber klar gegen die Jets, wenn es zu Saisonbeginn irgendeinen Hype gab, ist er schon jetzt vollständig weg. Die Jets-Offense hat bisher 14, 6 und 0 Punkte zustande gebracht und sieht allgemein fürchterlich aus. Rookie QB Wilson braucht noch Zeit, um in der NFL anzukommen und die zusätzliche Verletzung von Becton in der O-Line macht es ihm nicht einfacher. Von der Defense wird es auch keine Hilfe geben, denn die Defense der Jets ist eigentlich klar über die Front aufgebaut, hat aber direkt ihre beiden besten Pass-Rusher verloren und mit den beiden Safeties Maye und Joyner noch mehr Verletzungsprobleme, besonders Maye war der beste verbliebene Verteidiger der Jets. Selbst in Bestbesetzung wäre die Jets Defense wohl nur Durchschnitt, unter diesen Voraussetzungen ist das eine der schlechtesten Units in der NFL.

        Die Jets-Saison dient einzig und allein dem Zweck, dass Wilson jetzt Fehler machen kann (und das wird er auch am Sonntag) und daraus lernt, damit man im nächsten Jahr nochmals angreifen kann und das Team nochmal mit einem hohen Draftpick verstärken kann. Einen Sieg selbst gegen angeschlagene Titans sehe ich hier nicht.


        Tampa Bay Buccaneers @ New England Patriots

        Pick geht auch hier eher gegen das schwächere Team als für das stärkere. New Englands Offense ist personell generalüberholt und bisher sieht man das auch. Mac Jones ist zwar bisher der beste Rookie-QB der NFL, das ist er aber eher aus Mangel an Alternativen als dass er wirklich überzeugt hätte. Die Offense an sich ist deutlich zu konservativ und hilft Jones auch wirklich nicht weiter. Dazu kommt, dass New England auf WR schwach aufgestellt ist und auch die TE-Position noch nicht effizient in die Offense eingebunden ist. So kommt dann 1 Sieg gegen schwache Jets zustande bei gleichzeitig zwei Niederlagen gegen New Orleans (13 Punkte) und Miami (16 Punkte), beide bei weitem keine Topteams in dieser Saison.

        Tampa Bay hat sich eine durchaus deutliche Niederlage im Topspiel gegen die LA Rams abgeholt, das sollte aber nichts daran ändern, dass Tampa das beste Team in der NFL ist. Die Offense um Brady läuft weiterhin gut, die 24 Punkte gegen LA beendeten die NFL-Rekordserie von 10 Spielen mit mindestens 30 Punkten. Werde hier nicht groß auf Personalien eingehen, weil es bei Tampas breitem Kader eigentlich keinen Ausfall gibt, den man nicht auffangen könnte (mit Ausnahme von Brady natürlich). Für Tampa gilt, was ich oben bereits bei KC geschrieben habe: Wer eine Chance haben will, muss mindestens 30 Punkte auflegen, und nichts aus den ersten 3 Wochen lässt mich glauben, dass die Patriots das können.

        Klar gibt es viele Storylines, die dieses Spiel künstlich zu einem Duell auf Augenhöhe machen sollen (Primetime-Game, Brady zum ersten Mal gegen die Patriots, Brady gg Belichick, Brady gegen seinen Nachfolger), aber viel wahrscheinlicher ist es für mich, dass Tampa mit Wut im Bauch über die letzte Niederlage einen deutlichen Sieg gegen einen klar schwächeren Gegner holt.




        Ich spiele daher:

        3-Leg 6-Point Teaser: Kansas City (-1,5) + Tennessee (-1,5) + Tampa Bay (-1) @2,5 + (diverse) 3/10

        Wette war BS, Tennessee verliert in OT

        -3 EH

        Kommentar


          #19
          Zitat von oinkos Beitrag anzeigen
          Trotz des unglücklichen Verlaufs des letzten Tipps probiere ich mich nochmal an einer Spielerwette:

          Las Vegas Raiders @ Los Angeles Chargers (Dienstag 2:15)
          Austin Ekeler Receiving Yards über 36,5 @1,85 Betano 2/10

          Running Back Austin Ekeler ist nach 3 Wochen nicht nur der Leading Rusher bei den Chargers, sondern auch die drittbeste Anspielstation von QB Justin Herbert im Passing Game, sowohl in Yards (113) als auch Receptions (15). Dies stellt jedoch keinen Ausreißer dar, sondern lässt sich schon über die letzten Jahre konstant beobachten: In den letzten beiden Seasons fing Ekeler für durchschnittlich 62 bzw. 40yds pro Spiel, über seine Karriere hinweg liegt der Wert bei über 37yds.

          In dieser Saison liegt er bisher ziemlich genau in diesem Schnitt, demnach wäre die o.g. Line der Bookies für die Partie heute ziemlich passend. Allerdings lohnt ein genauer Blick, denn der Schnitt wird durch das erste Saisonspiel gegen Washington, in dem Ekeler ungewöhnlicherweise kein einziges Target sah, nach unten gezogen. In Woche 2 und 3 hingegen gab es das bekannte Bild, Ekeler fing gegen die Cowboys 9/9 für 61yds und gegen die Chiefs 6/6 für 52yds.

          Im Spiel heute Nacht gegen die Raiders sehe ich eine gute Chance, dass sich dieser Trend fortsetzt. Der Raiders Pass Rush ist diese Saison bisher sehr stark und könnte dafür sorgen, dass Justin Herbert trotz seiner starken O-Line öfter den kurzen dump off pass wählen muss oder generell verstärkt über RB Screens agieren wird.

          Die Line über 36,5 bei Betano ist deshalb für mich sehr gut spielbar und hab ich so eigentlich nur noch bei Pinni zu schlechterer Quote gefunden. Bei anderen Bookies liegt sie vielfach schon bei 39,5. Viel Glück!
          Wie schon am Do mit Robinson auch heute Nacht die bittere Erkenntnis: Richtige Spielerwahl, falsche Wette.

          Ekeler macht ein herausragendes Spiel, steht am Ende bei 145 Total Yards und 2 TDs. Leider kommt der größte Anteil davon über den Boden, Ekeler läuft 15mal für 117yds und 1 TD, das erste >100 Spiel eines RB für die Chargers seit 22 Partien. Auch weil die Chargers lange komfortabel führen und der Raiders Pass Rush nicht wie erwartet zu Geltung kommt, muss Ekeler im Passing Game nur selten eingesetzt werden. Am Ende hat er 3 Catches für 28yds und ebenfalls 1 TD.

          In Fantasy wäre die Statline Zahltag, mir hilft es hier leider nicht, sorry an alle die dabei waren. -2 EH

          Kommentar


            #20
            Kansas City (2-2) vs Buffalo Bills (3-1)
            Montag 11.10.22 02.20 Uhr

            Game of the Year Anwärter?

            Ich sage ganz klar JA ;)

            Wenn Kansas & Pat Mahomes zum Tanz einladen, ist eh Action vorprogrammiert. Ihre Def. in letzter Zeit zwar nicht wirklich auf Super Bowl Niveau, dafür ist auf Mahomes Off. eigentlich fast immer verlass (wir ignorieren mal die 2.HZ gegen Baltimore & das Chargers Spiel^^)
            Gegen die Eagles war er wieder auf normal Temperatur, auch wenn der ihre Def. natürlich nicht vergleichbar mit den davor genannten Teams o. Buffalo ist.
            Letztes Aufeinandertreffen beider Teams, war im Halbfinale der Playoffs letzte Saison. Das Kansas recht deutlich mit 38:24 gewinnen konnte. Ich rechne wieder mit einem ähnlich "High Scoring" Game, auch wenn ich bezweifle das es diesmal so deutlich wird.
            Buffalo super drauf (auch hier ignorieren wir einfach die Week 1. Niederlage gegen die Steelers, die nach den letzten Ergebnissen, noch Unfassbare erscheint^^) Trotzdem sollte man Fairness Halber erwähnen, dass ihre Gegner alles andere als gut waren.

            Kansas könnte oder besser gesagt müsste eigentlich 4-0 stehen, wenn sie sich nicht selber immer wieder ein Bein gestellt hätten. Turnover sind dabei das größte Problem ! Ich rechne aber damit, dass sie die Fehler besprochen haben, und künftig weniger machen werden. Ich denke niemand hätte gedacht das Kansas, trotz des Anspruchsvollen Auftaktprogramms bei nur 2-2 stehen wird? Aber solange sich niemand schlimm verletzt, können 1-2 Rückschläge manchmal ganz gut tun. Um sich wieder mehr auf das Gesamtziel zu konzentrieren.
            Buffalo hingegen ist schwer einzuschätzen, dafür war ihr Programm einfach zu schwach. Bestes Beispiel letztes Wochenende. Ich würde Wetten, selbst Alabama aus dem College Bereich, hätte dieses Houston zerstört! Einfach Peinlich dieses "Tanking" mancher Teams, wenn man bedenkt das sie über die selben Geldmittel verfügen wie Kansas, Tampa oder L.A. xDD

            Nichtsdestotrotz ist Buffalo ein legit Top 5 Team in der NFL, und könnte Kansas sicherlich böse ärgern. Das Team ist gesund, hat nen Lauf, nen mehr als soliden QB + mindestens 1-2 gute Anspielstationen. Und mehr braucht es schon fast gar nicht um die Kansas Def. unter Probleme zustellen.
            Würde mich schon sehr überraschen wenn das kein High Scoring Game wird, Buffalo zwar super Def. aber gegen ne Top 3 Off. werden da trotzdem Punkte zustande kommen. Denke das Kansas wieder mehr Kelce einsetzten wird, der Mann ist einfach nicht 1 vs 1 zu verteidigen. Und wenn sie ihn doch Doppeln sollten, dann ist halt Hill frei o. ein andere WR.
            Buffalo und Allen werden sicherlich versuchen mehr zu laufen, was ihnen dank ihre starken Offensive Line auch ez möglich sein sollte. Allen auch selber gut zu Fuß u. mit nem Bomben Arm gesegnet, werden sicherlich auch 1-2 Tiefe auf Diggs kommen.
            Wie gesagt das Spiel hat sehr viel Potenzial, und ich denke es wird uns nicht enttäuschen. Monday Night Football, das ganze Land schaut zu liefert in 80% der Fälle eigentlich immer ab ^^

            Als Ergebnis würde ich jetzt einfach mal ein 38:31 für Kansas tippen.

            Über 59,5 Pkt @2.35 Unibet
            Man kann natürlich auch ne kleinere Line nehmen, aber ich rechne eigentlich schon mit 60+pkt
            Spieler Touchdown Lines, sind noch nicht drin. Aber rechne schon das sowohl Kelce & Hill, als auch Diggs einen TD erzielen werden.

            Ich hoffe auch das Wetter spielt mit ^^ könnte sein das es Regnen wird. Ist dann natürlich immer blöd, in diesen offenen Stadien. Aber mal schauen.

            Wie immer alles ohne Gewähr ;)

            Bin für andere Meinungen u. konstruktive Kritik offen

            Viel Glück

            Kommentar


              #21
              Buffalo Bills @ Kansas City Chiefs




              Will auch noch ein paar Gedanken zum SNF Game loswerden, klar die Überwette oben bei den Vorzeichen sicher vertretbar, spiele aber persönlich ungerne Linien über 55 in der NFL und bin deswegen eher bei Kansas City.

              Ich hab ja letzte Woche bereits über die KC Offense geschrieben, dass das einfach mit Abstand die beste Offense der NFL ist und das wurde wieder mal bestätigt. Mehr oder weniger mühelos gewannen sie gegen die Eagles und legten 42 Punkte auf. Sie bewegen den Ball mühelos und das nicht nur über Mahomes und das Passpiel, sondern dieses Jahr auch über den Run, das Run-Blocking der Offensive Line ist brutal stark. Ich bleibe weiter dabei: Wer KC schlagen will, muss mindestens 30 Punkte auflegen und Glück bzgl. Turnover und Timing haben. Das sieht man auch an den bisherigen Niederlagen. Ohne den Fumble von Edwards-Helaire kurz vor Schluss gewinnen die Chiefs in Baltimore und es brauchte 4 Turnover, damit die Chiefs gegen die LA Chargers verlieren, und das sind wohlgemerkt zwei der besseren Offenses der NFL.

              Auf der anderen Seite steht mit den Bills natürlich ein anderes AFC-Topteam, sie waren ja nicht umsonst im AFC Championship Game letztes Jahr. Die Bills haben einen der besten offensiven Playcaller und die Defense überzeugte bisher damit, in 2 von 4 Spielen bisher keine Punkte zuzulassen. Aber nach 4 Spielen muss man natürlich immer schauen, gegen wen diese bisherigen Spiele waren. Das waren für die Bills Defense bisher:


              Week 1: Ben Roethlisberger, der bisher absolut washed aussieht, Steelers haben bisher eine der schwächsten Offenses der Liga und gewannen bisher nur gegen die Bills

              Week 2: Spiel gegen Miami, Starting QB Tua nach einem halben Drive verletzt, Spiel ging dann gegen einen unvorbereiteten Backup QB (Brissett), Bills gewannen dann zu 0

              Week 3: Spiel gegen Washington mit Backup QB Heinicke, Bills gewannen 43:21

              Week 4: Spiel gegen Houston, ohnehin das schwächste Roster der Liga und dazu noch ohne Starting QB, Rookie QB Davis Mills (3.Runde) machte seinen zweiten Karrierestart, Bills gewannen zu 0


              Wenn man sich das so ansieht, glaube ich nicht, dass die Bills Defense KC hier stoppen kann, zumal LB Matt Milano wohl fehlen wird. Kelce könnte hier zu einem riesigen Problem für Buffalo werden.

              Wenn man sich die bisherigen Gegner ansieht, kann man zumindest der schwachen KC Defense bescheinigen, dass sie mit den Ravens, Chargers, Eagles und Browns (da noch mit gesundem Baker Mayfield) einen schwierigen Schedule hatten. Soll nicht bedeuten, dass sie nicht trotzdem eine schwache Defense sind und Buffalo hier dauerhaft stoppen können, aber besser als ihr Nr. 32 Ranking (EPA) sind sie auf jeden Fall.

              Um die Chiefs zu schlagen, müsste Buffalo zudem wesentlich aggressiver und effizienter bei 4th down sein. KC schlug Buffalo letztes Jahr zweimal, und speziell im AFC Championship Game lag das zum Teil auch daran, dass die Bills bei 4th&short für FGs gingen statt auszuspielen. Hier müssten die Bills zum einen erstmal die Entscheidung treffen, risikobereit zu sein und dann müsste die Offense beweisen, clutch zu sein. Ich befürchte aber eher, dass die Bills "auf Nummer sicher gehen" und wieder die FGs nehmen, und damit gewinnt man einfach nicht gegen KC.

              Kleine Notiz noch zum Abschluss: Josh Gordon ist mal wieder zurück von seiner Suspendierung und wird morgen sein Debut für die Chiefs geben, Ich werde mich nie langfristig auf ihn verlassen und spiele diese Wette nicht weil er dabei ist, aber ein fitter Josh Gordon wäre genau der Receiver-Typ der KC noch fehlt und könnte dieser Offense nochmal eine neue Ebene geben.


              Ich spiele
              Kansas City -2,5 @1,87 2,5/10 (bwin) (pinnacle mit 1,83)

              Kommentar


                #22
                Löwen gegen Vikinger in Minnesota -13,5 auf die Skulls mit 5 EH

                Kirk Cousins verdient ja schon länger nicht nur meinen Respekt sondern auch jede Menge Geld (meinen Respekt hat er, weil er durchschnittlich ist aber richtig viel Kohle verdient). Unser guter Kirk kann eines sehr gut: super toll aussehen gegen durchschnittliche Teams. Die Lions sind sogar unterdurchschnittlich, was die Sache erleichtert noch dazu sind sie auch relativ angeschlagen. Neben 2 OLiner dürfte der Star Rookie Penei Sewell verletzt sein und eventuell ausfallen, auch Trey Flowers scheint fraglich zu sein. Das ganze mit einem sehr talentarmen Roster macht die Sache schon äusserst schwer. Vikings sind jetzt auch 1-3 aber da waren sehr unglückliche Niederlagen gegen die Bengals und die Cardinals dabei. Mike Zimmer kriegt die Defense wieder besser in Griff und da die Spezialität der Vikinger auch das Run Game ist, sehe ich für die späteren Quarter auch weniger Probleme. Der Spread wurde die ganze Woche auch von den Sharks hochgepusht was schon ein Zeichen sein sollte. Viel Aufmerksamkeit erhält das Spiel nicht, sind da doch andere Games die deutlich spannender sind. Daher auch mein Pick auf die Vikings hier.

                Cousins wird wieder gut aussehen, das Laufspiel müsste flutschen und die Lions sind eben die Lions die sich fix schon damit abgefunden haben, dass dies heuer nix wird, wobei sie auch für den Coach kämpfen, aber das reicht eben nicht. Ich nehme die -13,5 wer will kann die -10 nehmen, die Quote 2,3 ist aber für mich sehr attraktiv und daher gehe ich mit den EH bissl runter um die höhere Q zu spielen.

                Vikings -13,5@2.3 bei Interwetten bzw. Marathonbet mit 5 Einheiten

                PS: Bevor der Montag kommt kommt die NFL. Übrigens waren das geile Collegegames gestern, Bama verliert, Oklahoma holt noch nen Sieg gegen Texas raus, war alles super funny. Georgia entzaubert Bo Nix was dem auch nicht schadet.



                Für Weltfrieden:
                https://www.youtube.com/watch?v=ca-oHTyrz9I

                Kommentar


                  #23


                  San Francisco 49ers @ Arizona Cardinals




                  Erster NFL-Start für Rookie-QB Trey Lance heute gegen die ungeschlagenen Cardinals. Tendiere insgesamt zu SF, bevorzuge aber hier die Player Prop auf Lance.
                  • Der stilistische Unterschied zwischen dem ursprünglichen Starter Garoppolo und Lance ist extrem. Mit Garoppolo ist das eine Outside Zone Run/Play Action-Offense, die Garoppolo zwar ok umsetzen kann, aber eben auch nicht mehr. Mit Lance wird sich der Gameplan ändern, designte QB Runs werden definitiv ein Bestandteil sein, schon alleine um aufzufangen, dass Lance im Passing Game wohl noch nicht auf NFL-Level ist. Dazu kommt, dass es gerade bei Rookie-QBs oft die Tendenz gibt, selbst zu scramblen, wenn der erste Read beim Pass-Play nicht offen ist.
                  • Lance ist ein extrem guter Runner, in seinen 19 Collegespielen kam er auf insgesamt 1325 Rushing Yards (6,9 YPA). Natürlich hat er nur bei einem Division-2-College gespielt, aber er ist ein sehr physischer Runner (etwas Ähnlichkeit mit Cam Newton) und QB-Run-Game ist etwas, was sich sehr gut schon früh vom College auf die NFL übertragen lässt, speziell mit einem guten Playcaller wie Kyle Shanahan.
                  • Die Run Defense der Cardinals ist sehr schwach (Nr. 29 in der NFL nach Success Rate Allowed, Nr. 19 nach EPA und Nr. 32 nach Explosive Run Rate). Das kam zwar gegen ganz gute RBs zustande, aber mit Cousins, Tannehill, Stafford und Lawrence war bisher kein Running QB der Güteklasse von Lance dabei. Ich denke das gibt dem Run Game hier eine neue Dimension, die Arizona nicht verteidigen kann.

                  Ich spiele daher

                  Trey Lance über 41,5 Rushing Yards @1,9 (unibet) 2,5/10 (betonline mit 44,5 Line, bet365 und pinnacle mit 45,5)

                  Kommentar


                    #24
                    Zitat von FS23 Beitrag anzeigen

                    San Francisco 49ers @ Arizona Cardinals




                    Erster NFL-Start für Rookie-QB Trey Lance heute gegen die ungeschlagenen Cardinals. Tendiere insgesamt zu SF, bevorzuge aber hier die Player Prop auf Lance.
                    • Der stilistische Unterschied zwischen dem ursprünglichen Starter Garoppolo und Lance ist extrem. Mit Garoppolo ist das eine Outside Zone Run/Play Action-Offense, die Garoppolo zwar ok umsetzen kann, aber eben auch nicht mehr. Mit Lance wird sich der Gameplan ändern, designte QB Runs werden definitiv ein Bestandteil sein, schon alleine um aufzufangen, dass Lance im Passing Game wohl noch nicht auf NFL-Level ist. Dazu kommt, dass es gerade bei Rookie-QBs oft die Tendenz gibt, selbst zu scramblen, wenn der erste Read beim Pass-Play nicht offen ist.
                    • Lance ist ein extrem guter Runner, in seinen 19 Collegespielen kam er auf insgesamt 1325 Rushing Yards (6,9 YPA). Natürlich hat er nur bei einem Division-2-College gespielt, aber er ist ein sehr physischer Runner (etwas Ähnlichkeit mit Cam Newton) und QB-Run-Game ist etwas, was sich sehr gut schon früh vom College auf die NFL übertragen lässt, speziell mit einem guten Playcaller wie Kyle Shanahan.
                    • Die Run Defense der Cardinals ist sehr schwach (Nr. 29 in der NFL nach Success Rate Allowed, Nr. 19 nach EPA und Nr. 32 nach Explosive Run Rate). Das kam zwar gegen ganz gute RBs zustande, aber mit Cousins, Tannehill, Stafford und Lawrence war bisher kein Running QB der Güteklasse von Lance dabei. Ich denke das gibt dem Run Game hier eine neue Dimension, die Arizona nicht verteidigen kann.

                    Ich spiele daher

                    Trey Lance über 41,5 Rushing Yards @1,9 (unibet) 2,5/10 (betonline mit 44,5 Line, bet365 und pinnacle mit 45,5)
                    16 Attempts für 89 Yards, +2,25 EH

                    Kommentar


                    • oinkos
                      oinkos kommentierte
                      Kommentar bearbeiten
                      Gute Wette, Lance ist wirklich übertrieben oft gelaufen (was dem Rungame der 49ers mMn insgesamt nicht gut getan hat und auch das Play-Calling war mMn recht fragwürdig von Shanahan).

                    #25
                    Zitat von Rodriguez90 Beitrag anzeigen
                    Kansas City (2-2) vs Buffalo Bills (3-1)
                    Montag 11.10.22 02.20 Uhr

                    Game of the Year Anwärter?

                    Ich sage ganz klar JA ;)

                    Wenn Kansas & Pat Mahomes zum Tanz einladen, ist eh Action vorprogrammiert. Ihre Def. in letzter Zeit zwar nicht wirklich auf Super Bowl Niveau, dafür ist auf Mahomes Off. eigentlich fast immer verlass (wir ignorieren mal die 2.HZ gegen Baltimore & das Chargers Spiel^^)
                    Gegen die Eagles war er wieder auf normal Temperatur, auch wenn der ihre Def. natürlich nicht vergleichbar mit den davor genannten Teams o. Buffalo ist.
                    Letztes Aufeinandertreffen beider Teams, war im Halbfinale der Playoffs letzte Saison. Das Kansas recht deutlich mit 38:24 gewinnen konnte. Ich rechne wieder mit einem ähnlich "High Scoring" Game, auch wenn ich bezweifle das es diesmal so deutlich wird.
                    Buffalo super drauf (auch hier ignorieren wir einfach die Week 1. Niederlage gegen die Steelers, die nach den letzten Ergebnissen, noch Unfassbare erscheint^^) Trotzdem sollte man Fairness Halber erwähnen, dass ihre Gegner alles andere als gut waren.

                    Kansas könnte oder besser gesagt müsste eigentlich 4-0 stehen, wenn sie sich nicht selber immer wieder ein Bein gestellt hätten. Turnover sind dabei das größte Problem ! Ich rechne aber damit, dass sie die Fehler besprochen haben, und künftig weniger machen werden. Ich denke niemand hätte gedacht das Kansas, trotz des Anspruchsvollen Auftaktprogramms bei nur 2-2 stehen wird? Aber solange sich niemand schlimm verletzt, können 1-2 Rückschläge manchmal ganz gut tun. Um sich wieder mehr auf das Gesamtziel zu konzentrieren.
                    Buffalo hingegen ist schwer einzuschätzen, dafür war ihr Programm einfach zu schwach. Bestes Beispiel letztes Wochenende. Ich würde Wetten, selbst Alabama aus dem College Bereich, hätte dieses Houston zerstört! Einfach Peinlich dieses "Tanking" mancher Teams, wenn man bedenkt das sie über die selben Geldmittel verfügen wie Kansas, Tampa oder L.A. xDD

                    Nichtsdestotrotz ist Buffalo ein legit Top 5 Team in der NFL, und könnte Kansas sicherlich böse ärgern. Das Team ist gesund, hat nen Lauf, nen mehr als soliden QB + mindestens 1-2 gute Anspielstationen. Und mehr braucht es schon fast gar nicht um die Kansas Def. unter Probleme zustellen.
                    Würde mich schon sehr überraschen wenn das kein High Scoring Game wird, Buffalo zwar super Def. aber gegen ne Top 3 Off. werden da trotzdem Punkte zustande kommen. Denke das Kansas wieder mehr Kelce einsetzten wird, der Mann ist einfach nicht 1 vs 1 zu verteidigen. Und wenn sie ihn doch Doppeln sollten, dann ist halt Hill frei o. ein andere WR.
                    Buffalo und Allen werden sicherlich versuchen mehr zu laufen, was ihnen dank ihre starken Offensive Line auch ez möglich sein sollte. Allen auch selber gut zu Fuß u. mit nem Bomben Arm gesegnet, werden sicherlich auch 1-2 Tiefe auf Diggs kommen.
                    Wie gesagt das Spiel hat sehr viel Potenzial, und ich denke es wird uns nicht enttäuschen. Monday Night Football, das ganze Land schaut zu liefert in 80% der Fälle eigentlich immer ab ^^

                    Als Ergebnis würde ich jetzt einfach mal ein 38:31 für Kansas tippen.

                    Über 59,5 Pkt @2.35 Unibet
                    Man kann natürlich auch ne kleinere Line nehmen, aber ich rechne eigentlich schon mit 60+pkt
                    Spieler Touchdown Lines, sind noch nicht drin. Aber rechne schon das sowohl Kelce & Hill, als auch Diggs einen TD erzielen werden.

                    Ich hoffe auch das Wetter spielt mit ^^ könnte sein das es Regnen wird. Ist dann natürlich immer blöd, in diesen offenen Stadien. Aber mal schauen.

                    Wie immer alles ohne Gewähr ;)

                    Bin für andere Meinungen u. konstruktive Kritik offen

                    Viel Glück
                    20-38 lost !

                    Das erhoffte "Spiel des Jahres" war es leider nicht Da war Clevland-Chargers definitiv besser.
                    Das hatte einige Gründe. 1. Mutter Natur is ne "Bitch" wie befürchtet fing es stark an zu regnen, so das das Spiel zur HZ leider über eine Stunde verschoben werden musste. Das nahm gehörig Schwung aus der Partie. Was sich auch auf dem Scoreboard bemerkbar machte.
                    Ein weiterer Punkt, Kansas war einfach extrem schwach, nicht nur wie erwartet in der Def, sondern überall. Niemand hatte wirklich Normalform. Andy Reid hat seiner Monster Offensive Play Calls gegeben, als würde da Mills von Houston stehen u. Nicht der beste QB der Liga. Lustigerweise hat der besagte Mills Stunden vorher, abgeliefert als wäre er Mahomes xD
                    Auch wenn es mir für jeden leid tut der Kansas genommen hat, bin ich froh das sie verloren haben. Das war einfach nicht Playoffs würdig.
                    Buffalo hingegen mega! Agressiv die Secondary von Kansas zerpflückt, perfekt die Fehler ausgenutzt u. vorbereitet. Wirklich in allen belangen besser
                    Konnte die Wette zwar, dank der guten 1.Hz absichern.Da ich mir wegen des Wetters schon denken konnte das es Probleme geben könnte. Trotzdem nervig das ausgerechnet Kansas so versagt.

                    Kommentar


                      #26
                      Indianapolis Colts @ Baltimore Ravens (Dienstag 2:15 Uhr)

                      Marquise Brown Receiving Yards über 54,5 @1,9 bet365 @2/10
                      Marquise Brown Längste Reception über 21,5yds @1,83 bet365 @1/10


                      Mal wieder eine kleine Player-Bet für das MNF-Game. Die Ravens sind wohl über die letzten Jahre das Paradebeispiel für eine Run-Heavy-Offense, heute Nacht können sie alleiniger Rekordhalter mit 44 Spielen in Folge über 100 Rushing Yards werden. Während also auch gegen eine solide Colts Front einiges an Runs zu erwarten ist, sollte nicht aus den Augen geraten, dass die Ravens Offense mit QB Lamar Jackson diese Saison zunehmend gefährlich durch die Luft unterwegs ist. Letzte Woche erzielte Jackson gegen eine bisher gute Broncos Secondary 319 Passing Yards, davon alleine 4 Completions mit jeweils über 20yds. Überhaupt liegt Jackson diese Saison der Deep Ball: Knapp 40% der Passversuche von ihm gingen Downfield, rund ein Drittel davon war erfolgreich.
                      Ein Großteil der tiefen Würfe geht Richtung WR Marquise Brown, der bisher durchschnittlich 81,5 Receiving Yards hat und dabei in jedem Spiel mindestens einen Catch über 29yds hatte. Ich sehe nicht, warum sich dieser Trend gegen eine Colts Secondary, die auf Cornerback angeschlagen und auf Safety unterdurchschnittlich besetzt ist, nicht fortsetzen sollte. Indianapolis hat die höchste completion percentage (60,6) downfield zugelassen und sah besonders gegen ähnliche ähnlich schnelle Receiver wie Brown, Tyler Lockett und Cooper Kupp, diese Saison schon sehr schlecht aus.

                      Der Vollständigkeit halber seien noch mögliche Hindernisse für die Tipps erwähnt:
                      - Wie immer bei den Ravens ist es möglich, dass sie einfach per Design oder per Game Script über 40 mal (erfolgreich) laufen und auch Lamar Jackson hauptsächlich am Boden den Schaden anrichtet. Selbst in diesem Fall sehe ich jedoch eine gute Chance, dass einzelne tiefe Shots durch RPO oder Play Action gelingen und Brown ist da einfach das beste Ziel.
                      - Eventuell kommt Rookie WR Rashod Bateman zurück ins Aufgebot der Ravens, allerdings sollte er nicht direkt zu viele Targets beim bisher erfolgreichen Trio, TE Andrews, WR Watkins und Brown abknabbern.
                      - In Week 3 hat Brown drei tiefe Bälle fallen lassen, allerdings hat er sich letzte Woche direkt rehabilitiert: https://twitter.com/NFL/status/1444774241124057088

                      Gutes Gelingen!
                      Zuletzt geändert von oinkos; 11.10.2021, 16:39.

                      Kommentar


                        #27
                        Zitat von FS23 Beitrag anzeigen
                        Buffalo Bills @ Kansas City Chiefs




                        Will auch noch ein paar Gedanken zum SNF Game loswerden, klar die Überwette oben bei den Vorzeichen sicher vertretbar, spiele aber persönlich ungerne Linien über 55 in der NFL und bin deswegen eher bei Kansas City.

                        Ich hab ja letzte Woche bereits über die KC Offense geschrieben, dass das einfach mit Abstand die beste Offense der NFL ist und das wurde wieder mal bestätigt. Mehr oder weniger mühelos gewannen sie gegen die Eagles und legten 42 Punkte auf. Sie bewegen den Ball mühelos und das nicht nur über Mahomes und das Passpiel, sondern dieses Jahr auch über den Run, das Run-Blocking der Offensive Line ist brutal stark. Ich bleibe weiter dabei: Wer KC schlagen will, muss mindestens 30 Punkte auflegen und Glück bzgl. Turnover und Timing haben. Das sieht man auch an den bisherigen Niederlagen. Ohne den Fumble von Edwards-Helaire kurz vor Schluss gewinnen die Chiefs in Baltimore und es brauchte 4 Turnover, damit die Chiefs gegen die LA Chargers verlieren, und das sind wohlgemerkt zwei der besseren Offenses der NFL.

                        Auf der anderen Seite steht mit den Bills natürlich ein anderes AFC-Topteam, sie waren ja nicht umsonst im AFC Championship Game letztes Jahr. Die Bills haben einen der besten offensiven Playcaller und die Defense überzeugte bisher damit, in 2 von 4 Spielen bisher keine Punkte zuzulassen. Aber nach 4 Spielen muss man natürlich immer schauen, gegen wen diese bisherigen Spiele waren. Das waren für die Bills Defense bisher:


                        Week 1: Ben Roethlisberger, der bisher absolut washed aussieht, Steelers haben bisher eine der schwächsten Offenses der Liga und gewannen bisher nur gegen die Bills

                        Week 2: Spiel gegen Miami, Starting QB Tua nach einem halben Drive verletzt, Spiel ging dann gegen einen unvorbereiteten Backup QB (Brissett), Bills gewannen dann zu 0

                        Week 3: Spiel gegen Washington mit Backup QB Heinicke, Bills gewannen 43:21

                        Week 4: Spiel gegen Houston, ohnehin das schwächste Roster der Liga und dazu noch ohne Starting QB, Rookie QB Davis Mills (3.Runde) machte seinen zweiten Karrierestart, Bills gewannen zu 0


                        Wenn man sich das so ansieht, glaube ich nicht, dass die Bills Defense KC hier stoppen kann, zumal LB Matt Milano wohl fehlen wird. Kelce könnte hier zu einem riesigen Problem für Buffalo werden.

                        Wenn man sich die bisherigen Gegner ansieht, kann man zumindest der schwachen KC Defense bescheinigen, dass sie mit den Ravens, Chargers, Eagles und Browns (da noch mit gesundem Baker Mayfield) einen schwierigen Schedule hatten. Soll nicht bedeuten, dass sie nicht trotzdem eine schwache Defense sind und Buffalo hier dauerhaft stoppen können, aber besser als ihr Nr. 32 Ranking (EPA) sind sie auf jeden Fall.

                        Um die Chiefs zu schlagen, müsste Buffalo zudem wesentlich aggressiver und effizienter bei 4th down sein. KC schlug Buffalo letztes Jahr zweimal, und speziell im AFC Championship Game lag das zum Teil auch daran, dass die Bills bei 4th&short für FGs gingen statt auszuspielen. Hier müssten die Bills zum einen erstmal die Entscheidung treffen, risikobereit zu sein und dann müsste die Offense beweisen, clutch zu sein. Ich befürchte aber eher, dass die Bills "auf Nummer sicher gehen" und wieder die FGs nehmen, und damit gewinnt man einfach nicht gegen KC.

                        Kleine Notiz noch zum Abschluss: Josh Gordon ist mal wieder zurück von seiner Suspendierung und wird morgen sein Debut für die Chiefs geben, Ich werde mich nie langfristig auf ihn verlassen und spiele diese Wette nicht weil er dabei ist, aber ein fitter Josh Gordon wäre genau der Receiver-Typ der KC noch fehlt und könnte dieser Offense nochmal eine neue Ebene geben.


                        Ich spiele
                        Kansas City -2,5 @1,87 2,5/10 (bwin) (pinnacle mit 1,83)

                        20-38, -2,5 EH

                        Kommentar


                          #28
                          Zitat von TOMK2010 Beitrag anzeigen
                          Löwen gegen Vikinger in Minnesota -13,5 auf die Skulls mit 5 EH
                          -5 EH aufeinmal fällt der RB bei den Vikings aus und bei Detroit alle fit, das war schon schlecht, zur HZ 7 vorne gewesen, mit Dalvin Cook hätte ich die Wette wahrscheinlich gewonnen, aber thats football. Am Ende können die Vikinger froh sein das Game überhaupt gewonnen zu haben durch ein Field Goal. Die Lions spielen ganz guten Football für diesen Roster, da dürfte der Coach echt beliebt sein.

                          Meine 2 Wetten die ich für nächste Woche im Fokus habe:
                          Giants @ Rams ohne Starting RB, besten WR und eventuell fällt auch der QB an, Back to back road game, keine Ahnung wie ernst man das Game nimmt. Die Rams mit Extratime.
                          Cowboys @ Patriots Mac Jones einfach doch noch ein Rookie der fast gegen die Texans verloren hätte. Auch wenn da paar OLiner zurückkommen, die Secondary der Cowboys ist echt stark und das Laufspiel müsste den Cowboys helfen.

                          eigentlich wäre ja KC ne Idee, aber die Defense sieht alles andere als gut aus, eventuell wenn die Frank Clark retour bekommen.
                          Für Weltfrieden:
                          https://www.youtube.com/watch?v=ca-oHTyrz9I

                          Kommentar


                          • Rodriguez90
                            Rodriguez90 kommentierte
                            Kommentar bearbeiten
                            Naja Mac Jones war eigentlich richtig gut gegen Houston, bis auf eine INT. Das Spiel hat eher Bill & die Defensiv beinahe verloren. Trotzdem Dallas klar das bessere Team, aber zu Hause NE unangenehm zu spielen. Besonders nach der Minus Leistung.

                          #29
                          Zitat von oinkos Beitrag anzeigen
                          Indianapolis Colts @ Baltimore Ravens (Dienstag 2:15 Uhr)

                          Marquise Brown Receiving Yards über 54,5 @1,9 bet365 @2/10
                          Marquise Brown Längste Reception über 21,5yds @1,83 bet365 @1/10


                          Mal wieder eine kleine Player-Bet für das MNF-Game. Die Ravens sind wohl über die letzten Jahre das Paradebeispiel für eine Run-Heavy-Offense, heute Nacht können sie alleiniger Rekordhalter mit 44 Spielen in Folge über 100 Rushing Yards werden. Während also auch gegen eine solide Colts Front einiges an Runs zu erwarten ist, sollte nicht aus den Augen geraten, dass die Ravens Offense mit QB Lamar Jackson diese Saison zunehmend gefährlich durch die Luft unterwegs ist. Letzte Woche erzielte Jackson gegen eine bisher gute Broncos Secondary 319 Passing Yards, davon alleine 4 Completions mit jeweils über 20yds. Überhaupt liegt Jackson diese Saison der Deep Ball: Knapp 40% der Passversuche von ihm gingen Downfield, rund ein Drittel davon war erfolgreich.
                          Ein Großteil der tiefen Würfe geht Richtung WR Marquise Brown, der bisher durchschnittlich 81,5 Receiving Yards hat und dabei in jedem Spiel mindestens einen Catch über 29yds hatte. Ich sehe nicht, warum sich dieser Trend gegen eine Colts Secondary, die auf Cornerback angeschlagen und auf Safety unterdurchschnittlich besetzt ist, nicht fortsetzen sollte. Indianapolis hat die höchste completion percentage (60,6) downfield zugelassen und sah besonders gegen ähnliche ähnlich schnelle Receiver wie Brown, Tyler Lockett und Cooper Kupp, diese Saison schon sehr schlecht aus.

                          Der Vollständigkeit halber seien noch mögliche Hindernisse für die Tipps erwähnt:
                          - Wie immer bei den Ravens ist es möglich, dass sie einfach per Design oder per Game Script über 40 mal (erfolgreich) laufen und auch Lamar Jackson hauptsächlich am Boden den Schaden anrichtet. Selbst in diesem Fall sehe ich jedoch eine gute Chance, dass einzelne tiefe Shots durch RPO oder Play Action gelingen und Brown ist da einfach das beste Ziel.
                          - Eventuell kommt Rookie WR Rashod Bateman zurück ins Aufgebot der Ravens, allerdings sollte er nicht direkt zu viele Targets beim bisher erfolgreichen Trio, TE Andrews, WR Watkins und Brown abknabbern.
                          - In Week 3 hat Brown drei tiefe Bälle fallen lassen, allerdings hat er sich letzte Woche direkt rehabilitiert: https://twitter.com/NFL/status/1444774241124057088

                          Gutes Gelingen!
                          Marquise Brown fängt 9 von 10 Pässen für 125 Yards (2 TDs), mit der längsten Reception von 43yds!
                          +2,63 EH


                          Dass die Ravens bei ihrem 31:25 OT-Sieg quasi das ganze Spiel einer Colts-Führung hinterherlaufen, spielt der Wette zugegebenermaßen voll in die Karten, aber auch sonst trifft eigentlich alles so zu, wie vorher vermutet:
                          Lamar Jackson zerpflückt die Colts Secondary durch die Luft, steht am Ende bei 442(!) Passing Yards und 4 TDs. Mark Andrews (11/13, 147yds, 2 TDs) hat am Ende sogar eine noch bessere Line als Marquise Brown, aber beide werden mit zahlreichen Pässen mid-range und downfield gefüttert. Das längste Play bleibt wie erwartet Brown mit einem 43yds-TD-Catch vorbehalten. Damit sind beide Wetten klar gewonnen und ein schönes Plus bleibt!
                          Zuletzt geändert von oinkos; 12.10.2021, 09:10.

                          Kommentar


                            #30
                            Diesmal etwas früher zwei kleine Spieler-Wetten für's TNF-Game:

                            Tampa Bay Buccaneers @ Philadelphia Eagles (Freitag 2:20 Uhr)

                            Jalen Hurts Passing Attempts über 37,5 @2,0 bet365 1,5/10
                            Leonard Fournette Rushing Yards über 59,5 @1,87 Unibet 1,5/10


                            Auch wenn er dafür viel Kritik in Philadelphia einstecken muss, scheint Headcoach Sirianni dabei zu bleiben, das Running Game, abseits vom Dual-Threat-QB Hurts selbst, strukturell zu vernachlässigen. Über die letzten 3 Wochen haben die Eagles eine Neutral Pass Rate von unglaublichen 73%. In diesen Partien hatte Hurts 39, 48 & 37 Passversuche.
                            Auf der anderen Seite steht mit den Bucs die mit Abstand beste Laufverteidigung dieser Saison, sie sind Nummer 1 in zugelassenen Rushing Yards, Attempts und Yards/Attempt. Ganz im Gegensatz dazu sind sie auf dem letzten Platz, was Passing Yards, Attempts und Completions angeht.
                            Ich sehe keinen guten Grund, warum die Eagles hier plötzlich ein durchgängiges Laufspiel etablieren können, traue Hurts als Passer allerdings zugleich zu wenig über den Weg, als dass ich das Over bei Passing Yards spielen würde. Ich erwarte, dass er vor allem per Design viele kürzere Würfe in Form von Screens nehmen wird (Receiving Yards bei den beiden RBs sind deshalb eigentlich auch gut zu spielen, allerdings können die Eagles sich selber nicht so recht entscheiden, ob sie dafür lieber Sanders oder Gainwell verwenden). Zudem ist es auch nicht unwahrscheinlich, dass die Eagles gegen die Bucs durch einen höheren Rückstand früh gezwungen sein werden, Plays im Passspiel zu forcieren. Die Line ist zwar nicht niedrig angesetzt, aber aufgrund der genannten Umstände für mich doch einen Versuch wert.

                            Auf der anderen Seite des Balles sind die Bucs zwar auch ein Team, das vor allem über den Pass kommt (Nummer 1 in Pass Attempts, Completions und Yards), allerdings haben sie in den letzten beiden Spiel verstärkt auch das Running Game in Gang bekommen. Zuallererst liegt das an RB Leonard Fournette, der sich klar als erste Wahl im Backfield gegenüber Jones und Bernard durchgesetzt zu haben scheint, und zuletzt 92 (vs. Patriots) und 64 (vs. Dolphins) Rushing Yards erzielte.
                            Die Eagles wiederum haben quer durch beinahe alle Stats eine der schlechtesten Defenses gegen den Run und lassen bspw. 142yds pro Spiel über den Boden zu, in den letzten 3 Spielen sogar 156.
                            Kleine Randnotiz, die auch für den Pick sprechen könnte: Bucs QB Tom Brady hat sich im letzten Spiel am Daumen verletzt, evtl. wird er beim Pass etwas limitiert sein - allerdings sollte man bekanntermaßen nie gegen Brady wetten.

                            Gutes Gelingen!
                            Zuletzt geändert von oinkos; 13.10.2021, 18:01.

                            Kommentar

                            Ähnliche Themen

                            Einklappen

                            Sportwetten Newsletter

                            Einklappen
                            Anmeldung für den kostenlosen Newsletter
                            Im Newsletter informieren wir über aktuelle Bonusaktionen und Gewinnspiele.
                            Ausblenden
                            18 Plus Icon
                            Wettforum.info
                            Lädt...
                            X
                            bwin600x400
                            Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklärst du dich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen.