Das Widget New-Post-Slider (widgetinstanceid: 1261) wurde übersprungen, weil das Produkt delinewpostslider deaktiviert wurde.
X
Einklappen

NFL-Season 2021/22 Wetten Seite 4 von 5

 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

    #46
    Vor einigen Wochen hatte ich schon fast die identische Wette, aber da die Bookies nun wieder die Line in dem Bereich setzen, muss ich es erneut versuchen.

    Baltimore Ravens @ Miami Dolphins (Freitag 2:20 Uhr)

    Lamar Jackson Passing Yards über 229,5 @1,9 bet365 3/10

    Zum Auftakt der Week 10 in der NFL reisen die Baltimore Ravens (6-2) nach Florida zu den Miami Dolphins (2-7). Beide Teams konnten letzte Woche ihre Spiele gewinnen, die Ravens mit Comeback-Sieg gegen die Vikings (34:31 in OT), die Dolphins schlugen in einer unterirdischen Partie die noch schlechteren Texans (17:9).
    Wie bereits in vorherigen Wetten schon mehrfach erwähnt, sind die Ravens in der Offense (u.a. durch zahlreiche Verletzungen bei den Running Backs und in der O-Line) von ihrer jahrelangen Identität als Run-Heavy-Team etwas abgekommen, und haben ihr Playbook deutlich mehr für's Passing Game geöffnet. Über den Boden sind sie zwar immer noch von den Zahlen her recht erfolgreich, das liegt aber in erster Linie an Lamar Jackson selbst, der in der Saison bereits 600 Yards erlief - letzte Woche waren es satte 21 Runs für 120 Yards. Das sind selbst für Lamar hohe Zahlen, die nicht jedes Spiel wiederholt werden können oder sollten und ich denke, dass der Gameplan in dieser Partie gegen die Dolphins auch schematisch wieder stärker darauf ausgerichtet sein wird, ein solides Passspiel aufzuziehen.
    Die Dolphins kommen da gerade gelegen, sind sie schließlich statistisch gesehen ligaweit eine der schlechtesten Passverteidigungen (durchschnittlich 281 Yards), ihre Gegner passen den Ball zu 61,5% gegen sie mit knapp 40 Passversuchen. Dies lässt also jede Menge Raum für Lamar Jackson, der diese Saison pro Wurf 8,3 Yards und pro Spiel 276 Passing Yards erzielt. Neben seinen Top-Zielen WR Marquise Brown und TE Mark Andrews hat sich nun Rookie-WR Rashod Bateman als zuverlässige dritte Option herauskristallisiert. Wenngleich Jackson die letzten Wochen immer wieder mal auch einige ungenaue und inkonstante Würfe hatte, sehe ich die Dolphins Secondary in der Breite zu schwach besetzt, um das Passpiel der Ravens so stark zu kontrollieren.

    Jackson hat in 7/8 Spielen mehr als 229 Yards geworfen, einzig im überraschenden Blowout-Win gegen die Chargers blieb er darunter. In einem solchen Spielverlauf sehe ich eigentlich auch die einzige Möglichkeit, wie er die Line nicht knacken sollte. Wenngleich das gegen insgesamt enttäuschende Dolphins natürlich gut passieren kann, spricht die selber äußerst anfällige Defense der Ravens ebenso wie der Großteil der bisherigen Saisonspiele eher für eine Partie, die lange genug so offen sein sollte, dass Lamar Jackson und die Ravens Offense wieder liefern müssen. Dafür finde ich Quotierung der Bookies zum wiederholten Male einladend genug, um sie auch etwas größer anzuspielen.

    Gutes Gelingen!
    Zuletzt geändert von oinkos; 10.11.2021, 11:22.

    Kommentar


    • FS23
      FS23 kommentierte
      Kommentar bearbeiten
      Starke Wette, sehe ich ähnlich. Es kommt einfach nicht an, dass die Ravens kein Run-First-Team sind. BAL kann eh gegen jeden strugglen, also Gamescript könnte auch Positiv reinspielen. Jackson über 18,5 Comp. & vor allem über 27,5 Att. auch super imo

    • oinkos
      oinkos kommentierte
      Kommentar bearbeiten
      Denke ich auch, Receiving Yards auf Andrews und Brown finde ich ebenfalls wieder spielbar, aber bleibe mal bei der einen zentralen Wette.

    #47
    Zitat von oinkos Beitrag anzeigen
    Baltimore Ravens @ Miami Dolphins (Freitag 2:20 Uhr)

    Lamar Jackson Passing Yards über 229,5 @1,9 bet365 3/10

    Zum Auftakt der Week 10 in der NFL reisen die Baltimore Ravens (6-2) nach Florida zu den Miami Dolphins (2-7)...
    Lamar Jackson: 26/43 Pässe für 238 Yards

    Letzlich etwas glücklich gelaufen: Die Ravens Offense klickt überhaupt nicht und wird von den Blitzes der Dolphins D erstickt, deshalb kaum lange Pässe und dann noch einige Drops der Receiver. Lamar knackt die Line erst im letzten Drive und wirft kurz danach die spielbeendende Interception.
    Die Dolphins gewinnen die Partie 22:10 und wir freuen uns über einen (dreckigen) Wettgewinn von +2,7 EH

    Kommentar


      #48
      NFL Week 10
      Buffalo Bills @ New York Jets (Beginn 19 Uhr)

      Mike White Passing Yards unter 241,5 @1,9 bet365 2/10

      Der bisherige Backup-QB darf erneut anstelle der verletzten Rookie-Hoffnung Zach Wilson starten und hat dabei mit den Buffalo Bills die auf dem Papier schlechtestmögliche Paarung erwischt. Beide Teams kommen aus einer Niederlage in der Vorwoche, die Jets (2-6 Bilanz) verloren deutlich gegen die Colts (30:45), die Bills (5-3 Bilanz) blamierten sich bei den Jaguars (6:9).
      Wie am Ergebnis zu sehen, lag es bei den Bills eindeutig nicht an der Defense, die im Grunde die ganze Saison schon stark abliefert, was auch die Stats belegen: Die Bills D lässt insgesamt die wenigstens Punkte und Yards zu, in der Laufverteidigung sind sie Top3, in der Passverteidigung Nr.1 - sie lassen durchschnittlich nur 177 Passing Yards zu bei 5,2 Yards/Pass.
      Jets QB Mike White hatte in Woche 8 beim Überraschungssieg gegen die Bengals seine große Show und warf für absurde 405 Yards. Die Woche darauf gegen die Colts musste er nach einem Viertel mit einer Verletzung am Wurfarm die Partie vorzeitig verlassen. Insgesamt gibt es zu ihm also wenig Vergleichswerte, was allerdings auffiel war, dass ein Großteil seiner Passing Yards aus Yards after Catch nach kurzen Pässen vor allem auf seine RBs zustande kam. Doch auch hier sollte die Bills Defense vorbereitet sein, sie lässt im Schnitt nur 30 Receiving Yards über die RB-Position zu.
      Wie ersichtlich wird, ist die Wette vor allem über die Stärke der Bills Verteidigung begründet, daneben gibt es aber auch noch kleinere weitere Argumente. Die Bills sind Nr.4 in Time of Possession, die Jets Nr. 28 - gelingt es den Bills das Spiel wie vermutet zu dominieren, bleibt der Jets Offense weniger Zeit, Yards zu produzieren. Nach der Blamage aus der letzten Woche, werden die Bills sicherlich wieder ein Statement setzen wollen, ähnlich wie bei ihren beiden Siegen zu Null gegen die Dolphins und Texans.

      Kurz gesagt: Gegen die Bills hat nur 1 von 8 Quarterbacks diese Saison mehr als 241 Yards geworfen, und das war Patrick Mahomes in Woche 5, als die Chiefs Offense noch etwas besser lief. Alle anderen gegnerischen QBs haben sie teilweise klar darunter gehalten. Ich glaube nicht daran, dass der Backup-QB Mike White erneut so sensationelle Zahlen auflegen kann (über die wohl die Bookies auch ihre Line begründen), stattdessen kann ich mir sogar eher ne herbe Bruchlandung für ihn und die Jets Offense vorstellen.

      Gutes Gelingen!
      Zuletzt geändert von oinkos; 14.11.2021, 11:17.

      Kommentar


        #49
        Zitat von oinkos Beitrag anzeigen
        NFL Week 10
        Buffalo Bills @ New York Jets (Beginn 19 Uhr)

        Mike White Passing Yards unter 241,5 @1,9 bet365 2/10
        Mike White 24/44, 251 Yards. -2 EH

        Viel unglücklicher kanns eigentlich nicht laufen. Die Bills gewinnen 45:17 und sind dabei hochüberlegen, dadurch ist im Grunde das halbe Spiel Garbage Time. White hat ein ultraschlechtes Spiel, wirft 0 Touchdowns und 4 Interceptions (!), hat am Ende ein Passer-Rating von 33.4 (schlechter, als wenn er jeden Spielzug gespiked hätte). Er darf aber einfach immer weiter werfen und knackt dann bei 44 Passversuchen irgendwann zwangsläufig die Line, da die Bills nach großer Führung auch nur noch softe Passverteidigung spielen.
        Analyse war eigentlich gut, der Ausgang nicht - sorry an alle, die dabei waren.

        Kommentar


          #50
          NFL Week 11
          Detroit Lions @ Cleveland Browns (Beginn 19 Uhr)

          Nick Chubb über 87,5 Rushing Yards @1,86 Unibet 4/10

          Die noch sieglosen Detroit Lions (0-8-1) reisen zu den Cleveland Browns (5-5) als großer Underdog und das völlig zurecht. Letzte Woche schafften sie es gegen stark ersatzgeschwächte Steelers erneut nicht einen Sieg einzufahren und so endete eine der schlechtesten Overtimes aller Zeiten in einen leistungsgerechten Unentschieden. Die Lions sind schlichtweg das schwächste Team in der Liga und im Gegensatz zum Beginn der Saison, als sie oft unglücklich verloren, zeigt sich das auch immer mehr in ihren Leistungen.
          Nun treffen sie mit den Browns auf ein Team, das höhere Ansprüche hat als ihr ausgeglichener Record widerspiegelt, was auch an ihrer Inkonstanz liegt: Nach einem überragenden 41:16 Sieg bei den Bengals setzte es eine 7:45 Abreibung bei den Patriots letzte Woche. Als Aufbaugegner kommen die Lions da gerade recht, vor allem weil es ihnen ermöglichen sollte mit ihrer starken Defense auf der einen Seite und mit ihrem Rushing Game (sie erlaufen 154 Yards pro Spiel, die Lions lassen 136 zu) auf der anderen Seiten zu dominieren.
          Die Lions Offense ist in nahezu allen Statistiken im Ligakeller und wird nun heute auch noch ohne ihren etatmäßigen Quarterback Jared Goff auskommen müssen. Der hat zugegebenermaßen die letzten Spiele eh schon schwach agiert, allerdings ist sein Backup Tim Boyle noch ne Klasse drunter (er hat im College 12 TD und 26 Interceptions geworfen und seitdem als Profi in drei Jahren vier Pässe in einem NFL-Game geworfen). Ich sehe hier nicht, dass die Lions lange Drives zusammenbekommen können oder den Browns enteilen können, so dass diese zum übermäßigen Passen gezwungen wären.
          Das Laufspiel der Browns ist ihr Prunkstück in der Offense und wird heute wieder vom RB1 Nick Chubb angeführt werden, der nach Ausfall von der Covid-Liste aktiviert wurde. Chubb hat diese Saison in seinen 7 Spielen bei 120 Versuchen 721 Yards erlaufen, also 103 Yards im Schnitt. Der zweitbeste RB Kareem Hunt ist verletzt, als Backup hinter Chubb steht D'Ernest Johnson bereit, der seine Sache die letzte Wochen recht ordentlich machte. Johnson wird sicherlich einige Touches haben, gerade falls die Browns früh deutlich führen sollten. Wenn das Spiel jedoch einigermaßen normal läuft, bekommt Chubb seine 15-20 Touches, die mehr als genügen sollten, um seine Line zu knacken.

          In Kürze: Die Browns haben was gutzumachen gegen desolate Lions und sollten dafür auf ihre etablierten Stärken zurückgreifen können: Das konstant gute Laufspiel über ihre stabile O-Line und mit dem besten RB Nick Chubb gegen eine der schlechtesten Laufverteidigungen der Liga. Seine Line ist zwar nicht niedrig, aber dennoch gut spielbar. Ich sehe ihn im Normalfall heute bei 100+ Rushing Yards, weshalb ich auch höher drauf gehe.

          Gutes Gelingen!

          Kommentar


            #51
            Zitat von oinkos Beitrag anzeigen
            NFL Week 11
            Detroit Lions @ Cleveland Browns (Beginn 19 Uhr)

            Nick Chubb über 87,5 Rushing Yards @1,86 Unibet 4/10
            [...]
            In Kürze: Die Browns haben was gutzumachen gegen desolate Lions und sollten dafür auf ihre etablierten Stärken zurückgreifen können: Das konstant gute Laufspiel über ihre stabile O-Line und mit dem besten RB Nick Chubb gegen eine der schlechtesten Laufverteidigungen der Liga. Seine Line ist zwar nicht niedrig, aber dennoch gut spielbar. Ich sehe ihn im Normalfall heute bei 100+ Rushing Yards, weshalb ich auch höher drauf gehe.

            Gutes Gelingen!
            Nick Chubb 22 Rushes für 130 Yards
            +3,44 EH

            Kommentar


              #52
              NFL Week 12
              Chicago Bears @ Detroit Lions (Donnerstag, 18:30 Uhr)

              David Montgomery über 75,5 Rushing Yards @1,86 bet365 2/10
              David Montgomery längster Rush über 15,5 Yards @1,9 Betano 1/10

              Ich spiele hier wieder einen starken RB gegen die miese Laufverteidigung der Lions (zweitschlechteste der Liga, im Durchschnitt lassen sie 140 Rushing Yards zu). Für nähere Infos dazu verweise ich auf die letzte Analyse vom Sonntag direkt hier oben drüber.

              Deshalb nur ein paar Stichpunkte:
              - Die Bears callen am zweithäufigsten in der Liga Rush Plays (48,2%) erlaufen dabei durchschnittlich 132 Yards pro Spiel. Ein Teil davon ging bisher auf das Konto von Rookie-QB Justin Fields, der nun aller Voraussicht nach verletzt ausfällt, sein Ersatz Andy Dalton ist nicht für sein Laufspiel bekannt.
              - Das lässt jede Menge Runs für die RBs übrig und da ist David Montgomery die unangefochtene Nummer 1. Seit seiner Rückkehr nach Verletzung hat er in den letzten beiden Spielen 90% der Snaps gespielt.
              - Nach fragwürdigem Playcalling in der zweiten Halbzeit gegen ersatzgeschwächte Ravens am WE werden rund um die Bears und den angezählten HC Matt Nagy Stimmen lauter, die eine größere Rolle von Montgomery fordern.
              - Die Lions wären der perfekte Gegner dafür, im ersten Duell diese Saison in Woche 4 lief Montgomery 23mal für 106 Yards und 2 TD. Ähnliche Zahlen erwarte ich auch dieses Spiel.
              - In 4 von 6 Partien hatte Montgomery einen längsten Rush von 16 oder mehr Yards, die Lions haben solch einen Lauf in den letzten drei Spielen jeweils zugelassen.
              - Noch ist nicht klar, ob bei den Lions QB Jared Goff zurückkehren kann oder wieder der noch schwächere Tim Boyle startet. Doch auch mit Goff ist kein Spielverlauf zu erwarten, in dem die Lions davoneilen und die Bears dazu zwingen, das Laufspiel aufzugeben.

              Gutes Gelingen!
              Zuletzt geändert von oinkos; 24.11.2021, 00:25.

              Kommentar


                #53
                Zitat von oinkos Beitrag anzeigen
                NFL Week 12
                Chicago Bears @ Detroit Lions (Donnerstag, 18:30 Uhr)

                David Montgomery über 75,5 Rushing Yards @1,86 bet365 2/10
                David Montgomery längster Rush über 15,5 Yards @1,9 Betano 1/10
                Leider nein, - 3 EH

                Im Grunde war die Wette schon verflucht, als Wettwahn daraus ne heilige Sache machte...
                Aber eigentlich lags daran, dass die Bears quasi die komplette erste Halbzeit fast nur geworfen haben - wieder einmal merkwürdiger Gameplan der Bears, die sich beinahe von Jared Goff besiegen lassen und nur mit einem FG in den letzten Sekunden retten. Alles in allem keine gute Wettauswahl.

                Kommentar


                  #54
                  NFL Week 12
                  Seattle Seahawks @ Washington Football Team (Dienstag, 2:15 Uhr)

                  JD McKissic über 25,5 Receiving Yards @1,88 Unibet 2/10
                  JD McKissic über 3,5 Receptions @1,85 Betano 2/10
                  Antonio Gibson über 10,5 Receiving Yards @1,95 bet365 1/10
                  Antonio Gibson über 1,5 Receptions @1,70 Betano 1/10


                  Für den heutigen Teil des Spieltags kann ich mich noch nicht richtig für eine Wette entscheiden, deshalb schon einmal etwas für das MNF-Game, bei dem die Seahawks (3-7) zum Football Team nach Washington (4-6) reisen. Für beide geht es im Grunde schon um die letzten Playoff-Chancen, wobei Seattle das nach 5 Niederlagen aus den letzten 6 Spielen eigentlich schon knicken kann. Washington hingegen hat nach der Bye-Week die letzten beiden Partien gewonnen (immerhin gegen die Bucs und die Panthers) und sieht hier wie das gefestigtere Team mit klarerem offensiven Gameplan aus.

                  Für das Aufeinandertreffen gegen die Seahawks erwarte ich, das Washington sehr klar versuchen wird, gezielt die Schwächen in der gegnerischen Verteidigung zu attackieren. Und während Seattles Defense an vielen Stellen unterdurchschnittlich ist, sind sie ligaweit mit Abstand am schlechtesten in zugelassenen Receiving Yards von RBs (72,6 Yards im Schnitt).
                  Washington hingegen nutzt sehr gerne ihre RBs auch als Passempfänger, allen voran JD McKissic (38 Receptions für 371 Yards, 37,1 Yards pro Spiel). Nur ihr Star-Receiver Terry McLaurin hat mehr Receptions und Yards im Passpiel in dieses Saison. McKissic hat beide o.g. Lines 6/10 (teils deutlich) übertroffen, davon 4mal in den letzten 5 Spielen. Nur am vergangenen Spieltag gegen die Panthers blieb er drunter, allerdings sind die Panthers auch Ligaspitze gegen Receiving Backs (nur durchschnittlich 22,5 Yards).
                  Als Ergänzung spiele ich die gleichen Wetten auch noch etwas kleiner mit dem anderen RB des Football Teams, Antonio Gibson. Gibson wird deutlich seltener als Pass-Catcher eingesetzt, dafür allerdings trotz allem sehr regelmäßig. In 8/10 Spielen hat er 2 oder mehr Catches, davon 6mal für mehr als 10 Yards.

                  Für mich folglich sehr gut vorstellbar, dass beide Running Backs hier ihre kurzen Pässe bekommen gegen eine Seattle Defense, die überdurchschnittlich oft blitzt und am drittmeisten Yards after Catch zulassen.

                  Gutes Gelingen!

                  Kommentar


                    #55
                    NFL Week 12
                    Pittsburgh Steelers @ Cincinnati Bengals (Heute 19 Uhr)

                    Najee Harris über 4,5 Receptions @2,4 bet365 2/10

                    Doch noch eine kleine Wette zum heutigen slate, und zwar zum Division-Duell in der AFC North zwischen den Steelers (5-4-1) und den Bengals (6-4).

                    Letzte Woche gab es für die Steelers einen untypischen Shootout gegen die Chargers, den sie knapp verloren. Steelers QB Roethlisberger warf den Ball in diesem und den letzten Spielen zwar vermehrt auch mal Downfield zu seinen WR Johnson und Claypool sowie in Midrange zu seinem TE Freiermuth, allerdings bleibt der Dreh- und Angelpunkt der Offense ihr RB Najee Harris. Der ist nicht nur mit weitem Abstand der beste Rusher bei den Steelers, sondern auch eine Waffe im Passpiel, er hat im Team die drittmeisten Receptions und Yards (49 für 337).
                    Die Bengals Defense ist gegen den Lauf oberes Mittelfeld und gegen den Pass unteres Mittelfeld. Während sie die WR- und TE-Position normalerweise recht solide verteidigen, haben sie vor allem gegen Receiving Backs Probleme. Hier lassen sie ligaweit im Schnitt die meisten Targets (10,3) und Catches (7,8) zu.

                    Najee Harris hat diese Saison 5/10 mal fünf oder mehr Bälle gefangen, im Hinspiel gegen die Bengals in Woche 3 waren es sage und schreibe 14 Catches für 102 Yards. Wenngleich das dann doch eher einen Ausreißer darstellt, erwarte ich auch heute zahlreiche Targets für Harris. Roethlisberger wird wie gewohnt versuchen den Ball schnell loszuwerden und dafür immer mal wieder den dump-off zu seinem RB wählen. Dafür probiere ich gerne die höhere Quote gegenüber der sichereren Variante mit über 3,5 Receptions.

                    Gutes Gelingen!
                    Zuletzt geändert von oinkos; 28.11.2021, 16:55.

                    Kommentar


                      #56
                      Zitat von oinkos Beitrag anzeigen
                      NFL Week 12
                      Pittsburgh Steelers @ Cincinnati Bengals (Heute 19 Uhr)

                      Najee Harris über 4,5 Receptions @2,4 bet365 2/10
                      Puh, Steelers blamieren sich heftig, liegen zur Halbzeit bereits 3-31 zurück und bekommen kaum einen vernünftigen Drive zusammen. Harris sieht im gesamten Spiel lediglich 13 Touches (Minusrekord diese Saison), darunter 5 Targets, wovon er leider nur 3 fängt. Im 4. Quarter ist er schon gar nicht mehr auf dem Platz, als in der Garbage Time dann zahlreiche Würfe auf die Backup-RBs kommen. -2 EH

                      Kommentar


                        #57
                        Zitat von oinkos Beitrag anzeigen
                        NFL Week 12
                        Seattle Seahawks @ Washington Football Team (Dienstag, 2:15 Uhr)

                        JD McKissic über 25,5 Receiving Yards @1,88 Unibet 2/10
                        JD McKissic über 3,5 Receptions @1,85 Betano 2/10
                        Antonio Gibson über 10,5 Receiving Yards @1,95 bet365 1/10
                        Antonio Gibson über 1,5 Receptions @1,70 Betano 1/10

                        [...]
                        Für mich folglich sehr gut vorstellbar, dass beide Running Backs hier ihre kurzen Pässe bekommen gegen eine Seattle Defense, die überdurchschnittlich oft blitzt und am drittmeisten Yards after Catch zulassen.

                        Gutes Gelingen!
                        Jackpot! +5,26 EH

                        JD McKissic 5/5, 26 Receiving Yards, 1 TD
                        Antonio Gibson 7/7, 35 Receiving Yards

                        Gibson macht ein überragendes Spiel und sieht deshalb deutlich mehr Snaps insgesamt, aber wie erwartet sind genügend kurze Pässe für beide RBs von Washington da.
                        So bleibt ein schöner Gewinn bei uns.

                        Kommentar


                          #58
                          NFL Week 13
                          Dallas Cowboys @ New Orleans Saints (Freitag, 2:20 Uhr)

                          Taysom Hill TD anytime @3,4 bet365 2/10

                          Kleine (etwas spekulative) Wette für das TNF-Game übermorgen Nacht. Alles deutet darauf hin, dass bei den Saints dieses Mal Taysom Hill nach seiner Verletzung als Starting-Qarterback ins Rennen gehen wird. Er hat nun die zweite Woche in Folge voll trainiert und in den letzten Tagen alle Einheiten mit den Stammspielern absolviert. Saints-Coach Sean Payton lässt sich noch nicht ganz in die Karten schauen, doch die Experten rechnen fest damit, falls es nicht noch kurzfristig zu einem Rückschlag kommt.
                          Taysom Hill hat in den ersten beiden Saisonspielen, in denen er noch fit war, als zweiter QB und Allzweckwaffe drei Touchdowns erlaufen. Letzte Saison erlief er 8 TDs, 4 davon in den 4 Spielen, als er als QB startete.
                          Aktuell ist die Quote für Hill noch recht hoch zu haben. Gut möglich, dass sie (deutlich) sinkt, wenn spätestens Donnerstag verkündet wird, dass er startet (oder mindestens active sein wird).

                          Randnotizen: Die Cowboys haben die drittmeisten Rushing-Touchdowns von QBs in dieser Spielzeit zugelassen, und Hill darf öfter mal in Goal-Line-Situation QB Power oder andere für ihn designte Spielzüge laufen. Die beiden etatmäßigen RBs der Saints hatten die letzten Wochen mit Knieverletzungen zu kämpfen, mindestens Kamara wird wohl noch eingeschränkt sein, falls er aufläuft.

                          Gutes Gelingen!
                          Zuletzt geändert von oinkos; 01.12.2021, 00:32.

                          Kommentar


                          • oinkos
                            oinkos kommentierte
                            Kommentar bearbeiten
                            Wenn er als inactive gelistet ist, dann void. Sobald er offiziell active ist, gilt die Wette.
                            Zuletzt geändert von oinkos; 01.12.2021, 13:20.

                          • oinkos
                            oinkos kommentierte
                            Kommentar bearbeiten
                            Update: Laut Medienberichten wird Hill für die Saints als QB starten. RB1 Alvin Kamara weiterhin questionable, RB2 Mark Ingram active.

                          • oinkos
                            oinkos kommentierte
                            Kommentar bearbeiten
                            Inzwischen könnte man über Betano schon vorab mit einem sicheren, kleinen Plus rausgehen.

                          #59
                          Zitat von oinkos Beitrag anzeigen
                          NFL Week 13
                          Dallas Cowboys @ New Orleans Saints (Freitag, 2:20 Uhr)

                          Taysom Hill TD anytime @3,4 bet365 2/10
                          Hill läuft als QB zwar über 100 Yards, allerdings kommen die Saints bei ihrer 17:27 Niederlage nicht ein einziges Mal In die gegnerische Redzone (alle Punkte kommen von außerhalb). So wird es dann natürlich nichts mit einem kurzen Rushing TD für Hill.
                          Die Quoten waren bis Spielbeginn wie erwartet deutlich gesunken, aber hilft halt nix, wenn die Wette nicht kommt. -2 EH

                          Kommentar


                            #60
                            NFL Week 13
                            Minnesota Vikings @ Detroit Lions (Start 19 Uhr)

                            Josh Reynolds over 36,5 Receiving Yards @1,9 bet365 2/10
                            Josh Reynolds TD anytime @7,5 bet365 1/10


                            Eigentlich schließen sich Wetten auf die sieglosen Detroit Lions aus, allerdings möchte ich hier doch was probieren.
                            WR Josh Reynolds kam vor kurzem von den Titans zu den Lions und hat sich dort in seinen zwei Starts direkt in die erste Reihe des schwach besetzten Receiver Corps gespielt. Über die letzten beiden Wochen hat er von allen Skill Position Playern mit 89% die höchste Anteil an Snaps gespielt, Volume ist bei ihm also gegeben. Vor allem im Spiel letzte Woche gegen die Bears kam er dann auch mit guten Zahlen um die Ecke: Er fing 3 von 5 Pässen für 70 Yards und einen Touchdown. Ein Grund dafür dürfte sein, dass er in diesem Spiel wieder mit seinem QB aus Rams-Zeiten, Jared Goff, vereint war - die Chemie zwischen den beiden stimmt und viele Alternativen gibts im Passpiel der Lions einfach auch nicht.
                            Die Passverteidigung der Vikings ist im unteren Mittelfeld anzusiedeln, vor allem gegen WR sind sie jedoch besonders schwach. Sie haben in dieser Saison die zweitmeisten Yards und die viertmeisten TDs gegen diese Position zugelassen.

                            Ich spiele das Ganze nur kleiner an, weil die Offense der Lions wirklich dürftig ist und manchmal auch einfach stumpf den Ball läuft und mit wenig zufrieden ist. Für etwas mehr Passversuche als sonst sprechen die Verletzung von RB1 D'Andre Swift sowie ein wahrscheinlicher Spielverlauf, in dem die Lions einem (frühen) Rückstand hinterherjagen müssen.
                            Die TD-Wette nehme ich small mit, weil bet365 hier einen absoluten Quotenausreißer am Start hat. Wer parallel mal bei Betano schaut, könnte das Ganze auch direkt absichern.

                            Gutes Gelingen!
                            Zuletzt geändert von oinkos; 05.12.2021, 17:29.

                            Kommentar

                            Ähnliche Themen

                            Einklappen

                            Sportwetten Newsletter

                            Einklappen
                            Anmeldung für den kostenlosen Newsletter
                            Im Newsletter informieren wir über aktuelle Bonusaktionen und Gewinnspiele.
                            Ausblenden
                            18 Plus Icon
                            Wettforum.info
                            Lädt...
                            X
                            Happybet600x400
                            Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklärst du dich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen.