Das Widget New-Post-Slider (widgetinstanceid: 1261) wurde übersprungen, weil das Produkt delinewpostslider deaktiviert wurde.
X
Einklappen

Eishockey Wetten Sonstige September 2021 Seite 2 von 2

 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

    #16
    Zitat von Shadox Beitrag anzeigen
    HC Karlovy Vary @2,08 3/10 (Pin)

    Endstand: HC Karlovy Vary vs. Kometa Brno 4:3 (2:3/2:0/0:0)

    Peter Mueller steht nicht im Line-Up. Dennoch ein wildes Spiel im ersten Drittel. Brno überrennt Karlovy förmlich. Spielt dreimal Überzahl und trifft dabei dreimal. Zwischenzeitlich kommt Karlsbad durch eine doppelte Überzahl erst zum 1:2 bei 5 gegen 3 und im Anschluss bei 5 gegen 4 zum 2:2 Ausgleichstreffer. Fünf Sekunden vor Drittelende geraten sie erneut in Rückstand. Von beiden Teams starkes Überzahlspiel oder eben auch ein sehr ausbaufähiges Penaltykilling. Ab dem zweiten Drittel hat Karlovy das Spiel wesentlich besser im Griff. Bereits in der 22.Minute macht Chernoch seinen Hattrick perfekt, in der 35.Minute erhöht er sogar auf einen Viererpack. Zwischenzeitlich vergab Koblasa (28.) noch einen Penalty für Karlsbad. Im letzten Durchgang spielten sie es dann defensiv sehr gut. In den letzten 40 Minuten keine einzige Strafzeit und wenn doch mal etwas gefährliches aufs Tor kam, war Novotny zur Stelle.



    +3,24EH

    Kommentar


      #17
      Thurgau - GCK Lions, heute, 20 Uhr

      Thurgau mit zwei Siegen gestartet, allerdings gegen sehr schwache Team. Im Sommer viel Substanz verloren, der Abwehrchef ist unter anderem weg. Nummer 1 nicht mehr da, Goalies nun alle unter 21. Heute fehlt mit Palmberg einer der beiden Ausländer, daneben sehr wenige Offensivoptionen.

      GCK ziemlich aufgerüstet, zwei sehr gute Ausländer. Die Schweizer Sopa, Küng für die SL Top-Spieler. Am Samstag beim 2:4 beim stärker einzustufenden Sierre mehr Schüsse als der Gegner. Goalie und Abwehr mager, aber ist falsch quotiert, ist hier nicht Aussenseiter. Mit dem Ausfall von Palmberg erst recht nicht.

      GCK dnb @2,5 6/10
      Never really listened to what they say

      Kommentar


      • Reeder18
        Reeder18 kommentierte
        Kommentar bearbeiten
        0:3 bisher! Nicht mehr lange zu spielen! Sage schon mal top Leistung und vielen Dank! 🙏🙏

      #18
      Guten Morgen zusammen

      Heute KHL 14:30
      Dynamo Moskau - Sibir Novosibirsk

      Novosibirsk trifft im 1. Drittel @ 2 mit 2/10 EH bet365
      Dynamo Moskau gewinnt @ 1,9 mit 2/10 EH bet365
      Dynamo Moskau gewinnt -1,5 HC @ 2,6 mit 1/10 EH bet365
      Shipachyov (Moskau) to score anytime @ 2,7 mit 1/10 EH bet365

      Bet hier in der Tat mit den Besten Quoten unter den Bookies die ich vergleichen konnte



      Nun zu dem Warum?

      Nachdem es beim letzten mal ja im 1. Drittel gar nicht klappte (Das Endergebnis aber perfekt zum Tipp passte). Werde ich es heute nochmal versuchen.

      Dynamo Moskau ist weiterhin ungeschlagen in der Liga, zusätzlich konnte kein Team seit dem 16.08. also seit 10 Spielen Moskau in die VL zwingen, jeder Sieg wurde in der regulären Spielzeit eingetütet (7x davon sogar im HC)

      Gastgeber ist heute Sibir Novosibirsk, grundsätzlich ein als schwächer einzustufendes Team welches im Normalfall um die letzten 1-2 Playoff Plätze mitspielen wird, grundsätzlich kein absolutes Kellerteam, aber auch für einen Angriff auf die Topteams reicht es einfach nicht. Die Spielidee ist aus einer geordneten Defensive schnelle Nadelstiche zu setzen & den Gegner damit in Bedrängnis zu bringen. Das große Problem ist allerdings, dass die "geordnete" Defensive seit dem offiziellen Saisonbeginn doch ordentlich wackelt (14 Gegentore in 5 Spielen), da man hinten große Probleme hat ergeben sich natürlich bei einer eher defensiven Ausrichtung auch immer wenig Konterchancen (nur 9 eigene Treffer).
      Jetzt könnte man meinen, dass 9:14 Tore ja noch ganz OK klingen, allerdings hat man 4/5 Spielen verloren und der einzige Sieg gelang gegen Novgorod, also ein weiteres Mittelklasse Team.
      Auch die sonstigen Gegner waren eher im Mittelfeld angeordnet.
      Lustiger Weise wurde am 05.09. schonmal gegen Moskau gespielt (durch Corona ist der Spielplan diese Saison etwas "speziell") dort hatte Moskau Heimrecht und gewann mit einem klaren 4:0

      Eine wichtige Anmerkung allerdings:
      Moskau spielte am 14.09. gegen Vladivostok von dort sind es ungefähr 5650km nach Novosibirsk oder auch 5:30 Stunden Flugzeit (Zeit zwischen den Spielen 51 Stunden).
      Novosibirsk hingegen spielte zuletzt am 13.09. im heimischen Stadion, hier hatte man also sowohl einen Tag mehr Regenerationszeit, als auch überhaupt keine Anreise.
      Auf Grund dieses Faktors bin ich mir nicht sicher, ob Moskau hier direkt zu Beginn der Partie abliefern kann. Schon im letzten Spiel gegen Vladivostok waren deutliche "Verschleißerscheinungen" im 1. & 2. Drittel zu erkennen, man schaffte es zwar das Spiel im 3. Drittel mit 4 eigenen Toren zu drehen, allerdings war es auf die gesamte Zeit gesehen alles andere als souverän & das Spiel wird noch weiter extrem Kraft gekostet haben. Ich denke nicht, dass Moskau von Beginn an voll da sein wird...
      Die Anreise von Khabarovsk (vorheriges Auswärtsspiel) nach Vladivostok waren "nur" ~ 760km


      Mein Fazit:

      Auf dem Papier ist das heute eigentlich eine klare Sache, ein ungeschlagenes Top Team trifft auf ein schwächelndes Mittelklasse Team. Die lange Anreise und das letzte Spiel machen das Ganze aber natürlich etwas ausgeglichener, dementsprechend sind auch die Quoten hier 3,3| 4,25 | 1,9.
      Trotz den Reisestrapazen kann ich aber nicht anders als hier erneut auf Dynamo Moskau zu gehen. Die individuelle Klasse (vor allem in den Offensivreihen) ist einfach um Welten besser, man hat bis jetzt noch nie verloren & im letzten Spiel trotz mehrmaligem Rückstand eine klasse Mentalleistung abgeliefert und den Gegner im letzten Drittel dominiert, sowie abgeschossen.
      Ein weiterer Punkt für einen Sieg von Moskau ist der Spielplan.
      Nach dem heutigen Spiel geht es für das Team zurück nach Moskau zu den Familien & das nächste Spiel findet erst am 21.09. in der heimischen Arena statt, man kann heute also nochmal alles raushauen, dann den lange Rückflug genießen (8300km und 8h Flug) & als großer Gewinner von der 10 tägigen Auswärtsreise zurückkommen.


      An dieser Stelle Danke für das Lesen an alle & viel Erfolg an alle Mittipper
      Zuletzt geändert von TippTippTop; 16.09.2021, 12:01.

      Kommentar


      • Pommes
        Pommes kommentierte
        Kommentar bearbeiten
        check nochmal die Entfernung von Moskau nach Vladivostock

      • TippTippTop
        TippTippTop kommentierte
        Kommentar bearbeiten
        Pommes Danke für den Hinweis, Entfernung war korrekt, aber sie sind natürlich von Khabarovsk angereist (vorheriges Auswärtsspiel), habe es angepasst !

      #19
      Zitat von TippTippTop Beitrag anzeigen
      Guten Morgen zusammen

      Heute KHL 14:30
      Dynamo Moskau - Sibir Novosibirsk ---------> Endstand 5:4 (Shipachyov mit 2 Assists aber 0 Toren)

      [B]Novosibirsk trifft im 1. Drittel @ 2 mit 2/10 EH bet365
      Dynamo Moskau gewinnt @ 1,9 mit 2/10 EH bet365
      Dynamo Moskau gewinnt -1,5 HC @ 2,6 mit 1/10 EH bet365
      Shipachyov (Moskau) to score anytime @ 2,7 mit 1/10 EH bet365

      Es ist eine Schande... Das Spiel eigentlich wieder gut analysiert.... und trotzdem wieder mit Minus raus...
      Dynamo Startet erneut schwach, Novosibirsk darf nach gerade mal 1:28 Minuten direkt in doppelter Überzahl ran, machen aber leider nichts draus. im ersten Drittel ist Novosibirsk in allen Statistiken überlegen (58% gewonnene Bullies, 13 zu 6 Torschüsse und mehr Puckbesitz), aber das Tor will einfach nicht fallen, stattdessen Moskau dann 39 Sekunden vor Ende des Drittels mit dem (unverdienten) 0:1

      Das 2. Drittel beginnt:
      Moskau mit komplett anderer Körpersprache reißt das Spiel sofort an sich, nach 17 Sekunden!!! bereits das 0:2, in der Folge kann sich Novosibirsk kaum befreien und sie kassieren auch noch das 0:3 & 0:4

      Im 3. Drittel:
      Wieder eine schnelle Führung für Moskau, nach gerade einmal 3:48 Minuten trifft Moskau zum 0:5
      Ab da sollte eigentlich alles klar sein, dachte sich der Trainer wohl auch und schickt nur noch die 3. und 4. Garde aufs Eis, die Quittung kommt prompt, nach 8:50 Minuten das 1:5, danach folgen 2:5 & 3:5
      Nach dem 3:5 schickt der Trainer endlich wieder die "guten" Spieler aufs Eis, diese sind aber vollkommen kalt und verunsichert und es folgt 1:18 Minute vor Ende sogar das 4:5

      Dabei bleibt es dann zum Glück, aber hier hat sich Moskau zum Ende hin fast selbst besiegt
      Ärgerlich ist auch das Shipachyov 2 Assists sammelt, aber leider nicht selbst trifft....


      Insgesamt leider - 2,2 EH (was wirklich unglaublich ist nach 0:5 und 11 Minuten Restspielzeit)

      Ich denke aber die meisten spielen den normalen win für Moskau nach & können sich dementsprechend über den Gewinn freuen

      Kommentar


        #20
        Heute um 14:30
        KHL
        Sibir Novosibirsk - Magnitogorsk

        Ich habe vorgestern beide Spiele gesehen. Magnitogorsk aktuell das Team der Stunde. Auch vorgestern war das eine absolute Machtdemonstration und die Statistik der letzten 5 Spiele steht nun bei 25:9 Toren (Immer noch ein Schnitt von 5 eigenen Toren).
        Das wird natürlich nicht ewig so weitergehen, aber meiner Meinung nach ist Novosibirsk nicht in der Lage das Ganze zu beenden.

        Nun zu Novosibirsk:
        Novosibirsk steht defensiv normalerweise wirklich nicht gut da, man kassierte schon 20 Tore in nur 7 Spielen (bei nur 14 eigenen), allerdings sah das zuletzt gegen Kunlun vollkommen anders aus. Der Trainer scheint nun eine deutlich defensivere Variante zu wählen, bei gegnerischem Puckbesitz ziehen sich auch öfter mal alle Spieler in die eigene Hälfte zurück und verteidigen. Sobald man den Puck erobert fahren aber auch nur 2, bis maximal 3 Spieler den Angriff konsequent nach Vorne ---> Man bleibt dadurch natürlich oftmals harmlos. Da Kunlun allerdings auch nicht das "Überteam" der Liga ist und eher mit den unteren Rängen zutun haben wird hat das Ganze "Gut" geklappt, man konnte mit 1:0 gewinnen.


        Warum denke ich, dass die Partie am 22.09. gegen Magnitogorsk komplett anders laufen wird?

        Der erste und wichtigste Punkt: Magnitogorsk IST NICHT Kulun, wenn Novosibirsk sich erneut hinten reinstellt, werden sie richtig Prügel kassieren. Alleine gegen Kunlun gab es 6 Powerplays für den Gegner, einfach nur weil man den Gegner soweit kommen lässt, dass man im Zweifel keine Reaktionszeit mehr hat und dann foulen MUSS. Das Kunlun daraus kein einziges Tor erzielen konnte lässt tief blicken, sollte Magni am 22.09. ebenfalls an die 6 Powerplays bekommen sehe ich 2-3 Tore!

        Magni ist mit 32,4% Erfolgsrate auf Platz 3 der Liga was die PP Tore angeht.
        Novosibirsk bekommt die PP nur zu 76,9% verteidigt (Platz 14/24 zur Einordnung), vor der Partie heute war der Wert nochmal schlechter.

        Aber was passiert, wenn Novosibirsk nun offensiver auftritt?
        Naja was dann passiert konnte man super an den offensiven Ansätzen von Khabarovsk und Vladivostok sehen. Magni liebt das Kontern und nutzt die freie Räume konsequent. Beide wurden mit 2:6 und 0:5 abgeschossen.

        Probleme bekommen sie eigentlich nur gegen tiefstehende Gegner, welche allerdings fähig sind die Gefahren spielerisch, also ohne viele Fouls zu beseitigen. Diese Fähigkeit fehlt dem Kader von Novosibirsk allerdings vollkommen.


        Meiner Meinung nach wird das Spiel heute wieder an Magnitogorsk gehen, ich sehe keinen überragenden Abschuss (weil Novo sich halt wieder hinten rein stellen wird & die Tore vermutlich dann erst über die PPs folgen), aber denke im Vergleich zum Kunlun Spiel kann Novosibirsk schon 1-2 Tore beisteuern.

        Die Quoten finde ich in der Höhe wirklich gut spielbar:

        Magnitogorsk gewinnt @ 1,95 mit 3/10 EH
        Magnitogorsk gewinnt -1,5 @ 2,65 mit 1/10 EH
        5+ Tore im Spiel ahc @ 1,9 mit 2/10 EH <<< Ich hätte die Quote erst bei einer Line von 5,5+ Toren erwartet


        Wie immer viel Erfolg an alle Mittipper

        Kommentar


          #21
          Zitat von TippTippTop Beitrag anzeigen
          Heute um 14:30
          KHL
          Sibir Novosibirsk - Magnitogorsk

          Die Quoten finde ich in der Höhe wirklich gut spielbar:

          Magnitogorsk gewinnt @ 1,95 mit 3/10 EH
          Magnitogorsk gewinnt -1,5 @ 2,65 mit 1/10 EH

          5+ Tore im Spiel ahc @ 1,9 mit 2/10 EH <<< Ich hätte die Quote erst bei einer Line von 5,5+ Toren erwartet


          Wie immer viel Erfolg an alle Mittipper
          Das Spiel endet mit 1:3 für Magnitogorsk (0:0 | 0:3 | 1:0)

          Wie oben beschrieben fällt direkt mit dem ersten Powerplay auch tatsächlich das Tor für Magnitogorsk.
          Leider verwaltet Magnitogorsk im letzten Drittel die Führung und wird nicht mehr wirklich aktiv.
          2:38 Minuten vor Ende der Anschlusstreffer von Novosibirsk, ich hätte ab dem Punkt einen letzten Sturmlauf inkl. Goalie raus erwartet, aber warum auch immer zieht Novosibirsk den Goalie überhaupt nicht vom Feld?!


          Insgesamt aber ein gutes Ergebnis, klar eine empty net Chancen hätte es vergoldet, aber auch so kommen wir auf + 2,55 EH
          Zuletzt geändert von TippTippTop; 22.09.2021, 17:11.

          Kommentar


          • Wettwahn
            Wettwahn kommentierte
            Kommentar bearbeiten
            Bitte zur AdM vorschlagen. Es sind nur noch selbstnominierungen erlaubt

          • TippTippTop
            TippTippTop kommentierte
            Kommentar bearbeiten
            Ich warte noch, durch die neue Regelung, vll kommt ja noch was besseres :)

          • Wettwahn
            Wettwahn kommentierte
            Kommentar bearbeiten
            Könnt ja tatsächlich sein. Viel Erfolg noch, sonst einfach diese Analyse im Hinterkopf behalten

          #22
          KHL 18:30 Uhr heute
          Sochi - Dynamo Moskau

          Eine sehr interessante Paarung, Moskau ist aktuell das einzige verbliebene Team, welches noch ohne Punktverlust unterwegs ist, in immerhin 7 Ligaspielen.
          Schaut man sich die Statistik von Vorbereitung und Saison an, so ist Moskau sogar seit 12 Spielen in Folge ohne Punktverlust, das liegt aber auch daran, dass bis jetzt außer dem amtierenden Meister Omsk (5:2 gewonnen) keine wirklich guten Teams auf dem Spielplan standen.
          Trotzdem stellt man mit 33 Toren aus 7 Spielen zusammen mit Magnitogorsk (39 Tore aus 9 Spielen) die beste Offensive der KHL.
          In Sachen Powerplay kommt man bislang auf die wirklich unglaubliche Quote von 38,9% und steht damit direkt hinter ZSKA an 2. Stelle.

          Der Gegner ist Sochi, zu Saisonbeginn gab es in 2 Spielen zusammen 9 eigene Tore, aber seitdem dann nur noch 7 Tore in 7 Spielen ----> 1 Tor/ Spiel eine wirklich desaströse Quote im Eishockey.
          Gewonnen hat man von den letzten 7 Spielen nur 1 einziges ----> Ein 0:1 gegen Niznekamsk am letzten Spieltag. Das Tor fiel schon nach 4:47 Minuten und trotz 36 zu 18 Torschüssen pro Niznekamsk schaffte es Niznekamsk nicht das Spiel zu drehen.
          Die durchschnittlichen Penalty Minuten für Sochi liegen aktuell bei 8:06 Minuten, also ziemlich genau 4 Fouls pro Spiel.

          Kurzum ich sehe keine Möglichkeit wie Sochi hier irgendwas holen soll. Selbst gemäß dem Fall, dass sie vollkommen überraschend in Führung gehen sollten wird die beste Offensive der Liga das sicherlich aufholen können. Sochi hat in den letzten 180 MInuten (3 komplette Spiele) nur noch ein einziges mal getroffen (und holte nichts aus immerhin 10! PPs).
          Ein zusätzlicher Ansporn ist sicherlich die aktuelle Siegesserie, man wird sich nicht vorwerfen lassen wollen gegen ein Team wie Sochi die ersten Punkte der Saison hergegeben zu haben

          Meine Empfehlung:

          Dynamo Moskau -1,5 HC @ 2 mit 3/10 EH @1,95


          Viel Erfolg an alle Mittipper

          Kommentar


            #23
            Zitat von TippTippTop Beitrag anzeigen
            KHL 18:30 Uhr heute
            Sochi - Dynamo Moskau

            Eine sehr interessante Paarung, Moskau ist aktuell das einzige verbliebene Team, welches noch ohne Punktverlust unterwegs ist, in immerhin 7 Ligaspielen.
            Schaut man sich die Statistik von Vorbereitung und Saison an, so ist Moskau sogar seit 12 Spielen in Folge ohne Punktverlust, das liegt aber auch daran, dass bis jetzt außer dem amtierenden Meister Omsk (5:2 gewonnen) keine wirklich guten Teams auf dem Spielplan standen.
            Trotzdem stellt man mit 33 Toren aus 7 Spielen zusammen mit Magnitogorsk (39 Tore aus 9 Spielen) die beste Offensive der KHL.
            In Sachen Powerplay kommt man bislang auf die wirklich unglaubliche Quote von 38,9% und steht damit direkt hinter ZSKA an 2. Stelle.

            Der Gegner ist Sochi, zu Saisonbeginn gab es in 2 Spielen zusammen 9 eigene Tore, aber seitdem dann nur noch 7 Tore in 7 Spielen ----> 1 Tor/ Spiel eine wirklich desaströse Quote im Eishockey.
            Gewonnen hat man von den letzten 7 Spielen nur 1 einziges ----> Ein 0:1 gegen Niznekamsk am letzten Spieltag. Das Tor fiel schon nach 4:47 Minuten und trotz 36 zu 18 Torschüssen pro Niznekamsk schaffte es Niznekamsk nicht das Spiel zu drehen.
            Die durchschnittlichen Penalty Minuten für Sochi liegen aktuell bei 8:06 Minuten, also ziemlich genau 4 Fouls pro Spiel.

            Kurzum ich sehe keine Möglichkeit wie Sochi hier irgendwas holen soll. Selbst gemäß dem Fall, dass sie vollkommen überraschend in Führung gehen sollten wird die beste Offensive der Liga das sicherlich aufholen können. Sochi hat in den letzten 180 MInuten (3 komplette Spiele) nur noch ein einziges mal getroffen (und holte nichts aus immerhin 10! PPs).
            Ein zusätzlicher Ansporn ist sicherlich die aktuelle Siegesserie, man wird sich nicht vorwerfen lassen wollen gegen ein Team wie Sochi die ersten Punkte der Saison hergegeben zu haben

            Meine Empfehlung:

            Dynamo Moskau -1,5 HC @ 2 mit 3/10 EH @1,95


            Viel Erfolg an alle Mittipper
            Lange passiert hier nichts, dann 2:06 Minuten vor Ende des 2. Drittels endlich das 0:1
            Direkt zu Beginn des 3. Drittels das 0:2, danach wieder lange Pause.
            3:30 Minuten vor Ende zeigt Sochi dann, dass sie einfach schlecht im PP verteidigen sind.
            Erst kassieren sie das 0:3 in Unterzahl, 39 Sekunden später das 0:4 im 4ggn4

            Also auch hier alles wie analysiert, Sochi zu harmlos um Moskau gefährlich zu werden & im Powerplay wurde es entschieden und Sochi mit genau ihren 4 Fouls
            Überraschend sind nur die 6 Strafen gegen Dynamo Moskau, zum Glück Sochi in Überzahl nichts wert (inzwischen seit 16 Powerplays in Folge ohne eigenes Tor )

            Macht hier +2,85 EH
            Zuletzt geändert von TippTippTop; 23.09.2021, 20:59.

            Kommentar


            #24
            Schweiz - NLA: SC Bern vs. EHC Biel - 24.09.2021 19:45 Uhr

            Am heutigen Freitag Abend empfängt der SC Bern in der heimischen Post Finance Arena den Spitzenreiter EHC Biel. Während bei den heutigen Gastgebern der Saisonstart erneut eher enttäuschend verließ, reiten die Bieler Gäste eine echte Erfolgswelle. In der abgelaufenen Spielzeit hier in Bern 6:0 und 2:4 - in Biel 3:4, 6:5 n.V. und 5:3.


            Die Berner haben eine für ihre Ansprüche enttäuschende Saison hinter sich. Mit einer 15-3-5-25 Bilanz bei 129:156 Toren und 56 Punkten landete man am Ende nur in den Pre-Playoffs auf dem 9.Tabellenplatz. Man konnte sich im Viertelfinale zwar noch mit 2:1 Siegen gegen den HC Davos durchsetzen, scheiterte dann aber bereits im Viertelfinale mit 2:4 Siegen am EV Zug. So eine Saison soll es nicht nochmal geben und das Team ist qualitativ definitiv stark genug für mehr. Der bekannteste Transfer gelang erst Anfang des Monats, als man die vierte AL-Lizenz mit dem deutschen Dominik Kahun besetzte, der einen 3-Jahres Contract mit einer NHL-Ausstiegsklausel unterschrieb. Der Saisonstart misslang allerdings völlig. Zuhause gab es Auftaktpleiten gegen den EV Zug (3:4) und Fribourg-Gotteron (3:6). Auch auswärts konnte man nicht einen einzigen Zähler verbuchen, 1:3 in Davos und auch nochmal 1:3 in Genf. Zuletzt schoss man sich dann gegen zwei potenzielle Abstiegskandidaten (Langnau 8:1 und Aufsteiger Ajoie 6:0) den Frust von der Seele.


            In der abgelaufenen Saison belegte der EHC Biel mit einer 20-6-6-16 Bilanz bei 149:137 Toren und 78 Punkten den 7.Tabellenplatz. Auswärts waren sie mit 15 Siegen (5 davon nach OT/SO) aus 24 Partien eines der besten Auswärtsteams der NLA. In den Pre-Playoffs war dann allerdings überraschend schnell Schluss. Sie unterlagen dem Zehntplatzierten Rapperswill glatt mit 0:2 Siegen. Man leistet seit Jahren gute Arbeit beim EHC Biel. Dies mündet bislang in einer unfassbar starken Serie. Die Gäste holten 20 der 21 möglichen Punkte aus den ersten sieben Saisonspielen und sind damit das einzige noch ungeschlagene Team in der NLA. Dazu 33:13 Tore. Mit Blick auf die Gegner wird auch schnell klar, dass dies kein Zufall ist. Zwar spielten sie auswärts bereits gegen Aufsteiger Ajoie (3:1) oder die Rapperswill Jona Lakers (6:4), siegten allerdings auch in Lugano (5:3) und fertigten Servette Genf zuletzt glatt 6:0 vor heimischer Kulisse ab. Das alles obwohl mit Gaëtan Haas, Fabio Hofer, Luca Cunti, Kevin Fey, Ramon Tanner und Luca Hischier insgesamt sechs Spieler ausfallen.



            Die Favoritenrolle in diesem Derby hat sich gedreht. Dominierte der SC Bern noch vor ein paar Jahren die Liga, verpasste man den Umbruch und nun spielen derzeit die Gäste groß auf. Ich werde in diesem Spiel mit den Toren gehen. Bern verfügt offensiv über durchaus großes Potenzial, konnte dies bislang auf heimischen Eis (21 Tore in vier Spielen) auch unter Beweis stellen. Neben den Kellerkindern aus Langnau und Ajoie waren dort mit dem EV Zug und Fribourg Teams aus dem oberen Drittel zu Gast. Die Gäste verstehen es derweil die Ausfälle, allen voran der schmerzhafte von Kapitän Gaetan Haas wunderbar zu kompensieren. Hier springen andere Spieler in die Bresche. Auch das ist sicher ein Ergebnis des aktuellen Laufs der Bieler. Bern will den schlechten Saisonstart vergessen machen und die Bieler wollen das Selbstvertrauen weiter ausbauen. Ich rechne mit einem hitzigen Derby, in dem es des Öfteren rauf und runter geht. Letzte Saison alle fünf Begegnungen über der Line, die Auftritte in dieser Saison unterstreichen eine offensive Spielweise. Bern kann offensiv scoren, wird defensiv aber Probleme bekommen. Biel ist nicht Langnau oder Ajoie und kann hier vollkommen befreit aufspielen.



            Over 5,5 @1,86 5/10 (div.)

            Kommentar


              #25
              Zitat von Shadox Beitrag anzeigen
              Over 5,5 @1,86 5/10 (div.)

              Endstand: SC Bern vs. EHC Biel 3:4 n.V. (2:0/0:1/1:2/0:1)


              Wenn das Over kommt, obwohl 'mayerp' ein Danke verteilt hat - und damit naheliegend wohl ebenfalls auf dem Over war - ist das Wochenende bereits am Freitag Abend auf dem Höhepunkt angelangt.

              Ging sehr gut los, Moser nach 31 Sekunden zum 1:0 und Scherwey nach 65 Sekunden zum 2:0. Besser hätte der Start für den SC Bern nicht laufen können. Bern in den ersten 20 Minuten mit einer hohen Intensität, von derer sich der EHC Biel nur im eigenen Überzahl erholen konnte. Für das Over ebenfalls ein sehr guter Start, doch es sollte bis zur 32.Minute dauern, bis der EHC Biel sich das erste Mal auf dem Scoreboard eintragen durfte. Im Anschluss gab es noch zwei sehr gute Möglichkeiten für den Ausgleich, doch es ging lediglich mit einem 2:1 in den Schlussabschnitt. Dominik Kahun erzielte in der 46.Minute das 3:1, indem er erst freistehend vergab und im Anschluss einfach den Verteidiger vorm Tor anschoss. Etwas über drei Minuten später konnten die Bieler dann ihrerseits ihr Überzahl endlich nutzen und verkürzten auf 3:2. Es dauerte dann nur 72 Sekunden, ehe der zuletzt stark auftrumpfende Oldie Damien Brunner wieder Gleichstand herstellte. Biel nahm den Schwung mit und erzielte nach 03:41 Min in der OT erneut in Überzahl den Game-Winner. Das war der zweite Punktverlust, aber nach zweimaligen Zwei-Tore Rückstand eben auch der achte Sieg im achten Spiel der Bieler. Alle Achtung - derzeit finden sie immer einen Weg, das Spiel für sich zu entscheiden.



              +4,3EH

              Kommentar


              • Bow
                Bow kommentierte
                Kommentar bearbeiten
                Glückwunsch, nicht dabei gewesen, aber Rache ist ja bekanntlich Blutwurst ;) Hoffe du hast es deinen Wannabe-Hatern gezeigt, als Unbeteiligter mein Kompliment für die Auswahl der korrekten Wettart ;)
                Zuletzt geändert von Bow; Heute, 02:05.

              #26
              Swiss League: EVZ Academy - Winterthur, heute 18.45 Uhr

              Academy im letzten Jahr ihres Bestehens, wird zum Saisonende aufgelöst. Viele Abgänge gehabt im Sommer, dazu jetzt diverse Abstellungen ans NL-Team. Heute Rumpfaufgebot, werden das Matchblatt nicht voll kriegen. Winti auch nichts Berauschendes, aber in Gegensatz zur Academy zwei ernstzunehmende ausländische Stürmer und die besseren Schweizer.

              Winterthur dnb @2,10 5/10
              Never really listened to what they say

              Kommentar


                #27
                Heute 25.09.2021
                KHL 16:30
                Yaroslavl - Ufa

                Heute wieder ein interessantes Spiel. Vom Kader her ist es vollkommen offen, beide sollten in ihren jeweiligen Conferencen um die TOP 4 mitspielen. Trotzdem denke ich, dass sich heute das Auswärtsteam durchsetzen wird. Die Gründe dafür sind vielfältig:

                - Ich selbst habe Yaroslavl nach den Transfers und der Kaderbreite als absoluten Titelfavoriten gesehen, bis jetzt enttäuschen sie allerdings auf ganzer Linie, eine TD von 21:25 nach 9 Spielen und gerade einmal 7 Punkte sind mit dem Kader ein schlechter Witz & ich denke der Trainer wird sich sollten sie Leistungen so weitergehen nicht mehr lange dort halten.
                Ein paar Beispiele zu vermeintlichen Königstransfers und deren Durchschlagskraft bislang:

                R. Boucher
                Letzte Saison ist Boucher mit Omsk Meister geworden, Boucher hatte mit 65 Scorerpunkten (32T/33A) in 72 Spielen einen riesen Anteil daran. Nun steht er zwar wieder bei 7 Scorerpunkten in 9 Spielen, allerdings holte er davon 5 Stück in nur 2 Partien (gegen schwächere Teams), blieb in den anderen Partien auch wirklich unsichtbar...

                Maxim Shalunov
                Wurde vom Vizemeister ZSKA Moskau verpflichtet, hatte Angebote aus der NHL vorliegen und entschied sich dann doch nach Yaroslavl zu gehen, galt als absoluter Toptransfer und Heilsbringer. Die aktuellen Leistungen sind jedoch mehr als ernüchternd... 1 Tor und nur 3 Assists in 9 Spielen. Bei ZSKA spielte er seine beste Saison mit 53 Scorern in 74 Spielen (30T/23A), davon ist NICHTS mehr zu sehen. Das aktuelle System liegt ihm nicht.

                Alexander Polunin
                War jetzt nicht als Toptransfer gesehen, ich liste ihn hier trotzdem mal auf. Letzte Saison konnte er bei Khabarovsk immerhin 26 Scorer in 60 Spielen sammeln. Das mag vielleicht nicht super viel aussehen, allerdings Khabarovsk letzte Saison auf dem 10. von 12 Plätzen, daher die Statistik für das Team wirklich stark. Jetzt wo er ein starkes Team hat steht er bei 0! Scorerpunkten in 8 Spielen.

                - Das System von Trainer Skaberlka greift einfach nicht nicht.
                Letzte Saison war das Aushängeschild von Yaroslavl das offensive Eishockey mit einer enormen Effizienz in Kontern. Daraufhin zielten auch die offensiven Transfers ab. Warum auch immer wünscht sich der Trainer nun plötzlich einen kontrollierten Aufbau und möchte selbst als Spiel gestaltendes Team auftreten, das klappt aber überhaupt nicht, im Aufbau leistet man sich dumme Puckverluste und nach Vorne ist man zu behäbig. Vor allem erfolgen die meisten Vorstöße über die Seiten & dort können sich die technisch starken Spieler körperlich kaum durchsetzen, die Mitte ist meistens unbesetzt und man spielt ums Tor herum ohne zu wirklich starken Abschlüssen zu kommen.


                Nun zu Ufa

                Ufa ist das genaue Gegenteil von Yaroslavl. Man verpflichtete keine schillernden Namen, die Leute die gekommen sind schlagen aber dafür ein und wirken top ins Team integriert. Das beste Beispiel hier ist wohl der 35 Jährige Nikolai Kulemi. In der letzten Saison gerade einmal 8 Scorerpunkte in 34 Spielen & auch im Jahr davor mit nur 21 Scorerpunkten aus 62 Spielen, sahen viele einen alternden Spieler ohne großen Mehrwert für das Team. Genau dieser Spieler blüht nun aber richtig auf und steht nach 9 Spielen bereits bei 7 Scorerpunkten, eine solche Quote konnte er in seiner gesamten Karriere NIE erreichen...

                Auch sonst ist die Stimmung im Team einfach TOP, von den 9 Spielen konnte man 8 direkt in der regulären Spielzeit gewinnen und hat aktuell eine TD von 34:12 Toren ----> 1,3 Gegentore im Schnitt und fast 4 eigene, eine Megaquote!
                Auch die Gegner hatten es bislang teilweise in sich, so spielte man schon gegen:
                St. Petersburg (4:2 win) oder auch das starke Magnitogorsk (2:7 win < Gleichzeitig Magnis EINZIGE Niederlage bislang...)
                Auch heute erwarte ich Auswärts eine TOP- Leistung.

                Fazit:
                Ich warte Spiel für Spiel auf die Explosion bei Yaroslavl, habe aber langsam das Gefühl, dass sich diese Explosion auch nie wirklich zeigen könnte.
                ähnlich wie bei Schalke in der letzten Fussball Saison. Nun kann man argumentieren das Yaroslavl ja bereits ein paar Punkte geholt hat, aber mit dem Kader sollte man eher mit RB Leipzig, dem BVB oder Bayern verglichen werden, von daher wirklich nichts besonderes.
                Auf der anderen Seite steht Ufa. Für mich bislang klar am Over performen und ich glaube auch nicht daran, dass sie am Ende der Saison immer noch auf Platz 1 stehen.
                Aktuell die Stimmung im Team aber super, man konnte nach der ersten Saisonniederlage direkt zurückschlagen und befindet sich weiter auf einem absoluten Hoch.
                Das einzige Problem heute könnte der Goalie von Yaroslavl werden, Pasquale auf einem extrem hohen Niveau & wenn er einen guten Tag erwischt ist da nur schwer ein Durchkommen, spektakuläre Paraden sind an der Tagesordnung.
                Da aber nicht nur der Goalie auf dem Eis steht und die Quoten der Bookies sogar PRO Yaroslavl gehen muss ich hier den Auswärtssieg anspielen. Ich erwarte ein knappes Match und hoffe der Kader von Yaroslavl wird auch heute wieder nicht ihr komplettes Potential abrufen können, welches in ihm steckt.
                Zusätzlich passt Ufas aktuelles System (konzentrierte Defensive und schnelle Vorstöße) perfekt gegen Yaroslavl, sollten sie sich heute wieder dumme Fehlpässe im Aufbau leisten, werden sie überrannt werden. Wer weiß ob dann im nächsten Spiel noch der selbe Trainer am Rand steht...

                Kleiner Funfact noch am Ende:
                Ufa hat 21 ihrer 34 Tore auswärts erzielt, bislang 4 Heimspiele & 5 Auswärtsspiele, kann sich jeder seinen Teil denken

                Meine Empfehlung:

                Yaroslavl - Ufa

                Tipp 2 @ 2,5 mit 2/10 EH bet365
                Tipp 2 -1,5 HC @ 3,2 mit 1/10 EH bet365

                (Quoten leider in den letzten 3 Tagen schon von @3 gedroppt, bei diversen Euro Bookies noch @2,5 ist aber auch weiterhin super spielbar, leider keine frühere Analyse geschafft )

                Und Danke fürs Lesen, wer es bis hierhin geschafft hat, viel Erfolg an alle Mittipper

                Kommentar

                Sportwetten Newsletter

                Einklappen
                Anmeldung für den kostenlosen Newsletter
                Im Newsletter informieren wir über aktuelle Bonusaktionen und Gewinnspiele.
                Ausblenden
                18 Plus Icon
                Wettforum.info
                Lädt...
                X
                bwin600x400
                Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklärst du dich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen.