X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

    #16
    Deutschland - DEL
    Eisbären Berlin vs. Löwen Frankfurt
    21.01.2024 14:00 Uhr



    Nach einer absoluten Seuchensaison (verpassen der Playoffs) ist Berlin diese Spielzeit wieder zurück in der Spur. Aktuell sind sie mit 77 Punkten erster Verfolger des Überraschungsspitzenreiters aus Bremerhaven (80 Punkte). Nachdem ihre Siegesserie gerissen ist und sie jüngst drei Niederlagen in Folge hinnehmen mussten, konnten in München (6:4) und zuhause gegen Köln (5:4 OT) wieder zwei Erfolge gefeiert werden. Gerade zuhause sind sie allerdings allenfalls ein Durchschnittsteam. Nur sieben Dreier aus 20 Heimspielen, siebenmal mussten sie in die Verlängerung und sechsmal gab es keine Punkte für die Eisbären in der heimischen Mercedes-Benz-Arena. Von den Spitzenclubs ist das die mit Abstand schwächste Bilanz und es ist die Auswärtsstärke (14 Siege aus 18 Partien), die sie aktuell weit oben hält. Dazu haben sie personell immer wieder mit Ausfällen zu kämpfen. Nun war man mal fast komplett und schon muss man mit Defender Finkelstein (37//0/15) und den Forwards Cormier (32//11/8), Descheneau (10//5/1) und Ronning (27//13/7) erneut auf gleich vier Imports verzichten! Dazu ist Center Blayne Biron (20//9/8) weiterhin fraglich für das anstehende Match gegen Frankfurt. Fällt er auch noch aus, fehlen den Eisbären mal eben vier von sechs offensiven Imports!

    Frankfurt hat sich wieder gefangen. Der Trainerwechsel, das verordnete defensive System und die Unterstützung von Defender Lauridsen und Goalie Hudacek brachten Frankfurt zurück in die Erfolgsspur. Nach zehn Niederlagen am Stück stehen sie nun bei drei Siegen in Folge. 3:2 zuhause gegen Ingolstadt, 3:1 in Nürnberg und vergangenen Freitag ein 3:2 nach Penalty gegen den Tabellendritten Straubing. Sucht man den Schlüssel des Erfolgs wird schnell klar – Frankfurt hat die Gegentore massiv reduziert. Zwischenzeitlich lag der GAA deutlich über 4, jetzt kassierten sie fünf Tore in drei Spielen. Hudacek wirkt einfach deutlich sicherer als Cannata und einen solchen Goalie benötigst du als kleineres Team auch, wenn du ein paar Spiele mehr gewinnen willst. Durch den späten Erfolg gegen Straubing – bis 140 Sekunden vor Schluss lag man noch mit 0:2 hinten – hat man nun auch noch wichtiges Selbstvertrauen getankt. Frankfurt kämpft gleichermaßen noch um die Pre-Playoffs, aber auch gegen den Abstieg. Aktuell wäre man dabei mit 47 Punkten, hat aber auch nur sieben Punkte Vorsprung auf den Abstiegsplatz, wo derzeit Iserlohn fast alles gewinnt. Frankfurt auswärts mit sieben Siegen und 12 Niederlagen gar nicht mal so schlecht unterwegs, lediglich die Defensive (drei Gegentore pro Spiel) lässt hier etwas zu wünschen übrig. Aber das war generell ein Problem in der Saison, ist durch das neue System aber ein gutes Stück besser geworden. Personell hat man keine Ausfälle, das Team ist komplett.


    Berlin hat bisher alle drei Saisonspiele gegen Frankfurt gewonnen. Zweimal 5:2 in Frankfurt und 3:1 vor heimischer Kulisse. In den letzten beiden Partien war Frankfurt 40 Minuten drauf und dran, Punkte gegen den Meisterschaftskandidaten mitzunehmen. Sie sind natürlich Außenseiter beim Tabellenzweiten, aber eine @1,60 für Berlin zuhause auf einen regulären Sieg? Die Truppe konnte nur ein Drittel ihrer Heimspiele nach 60 Minuten für sich entscheiden und muss hier zudem auf zwei Drittel der offensiven Kontis verzichten! Ja, Berlin hat starke deutsche Spieler und ja, gegen Köln ging das am Ende noch gut – aber das ist dann doch ein gutes Stück überzogen. Frankfurt wird hier wieder konsequent die Blaue Linie dicht machen und sich im eigenen Drittel tief vor das eigene Tor zurückziehen. Das Spiel im Dezember verloren sie aufgrund von Disziplinlosigkeiten (1:3 nach 1:0 Führung nach 40 Minuten), weil man im letzten Abschnitt viel zu viele Strafen zog. Auch hier hat Fritzmeier angesetzt – in drei Spielen zusammen haben die Löwen nur fünf Strafzeiten kassiert – dazu ist das Unterzahl noch eines der besseren der Liga. Frankfurt wird hier niemals so offensiv agieren, wie das Köln am Freitag tat. Berlin anrennen lassen und eiskalt auskontern. So haben sie hier zuhause schon gegen Düsseldorf (1:4), Iserlohn (0:2) und Schwenningen (2:3) verloren. Dazu sind die Eisbären für ein Heimteam nicht nur unterdurchschnittlich unterwegs, sondern kassieren mit fast drei Gegentoren pro Heimspiel auch mit Abstand so viele wie kein anderes Top-6 Team. Hält Frankfurt den Score klein und genau das war – Stichwort Defense first – zuletzt der Spielstil der Mainstätter, wird das für Berlin hier eine offensive Geduldsprobe. Das ganze ohne drei bis vier offensive Imports – bei aller Qualität im Kader – es gibt einfachere Spots. Die @1,60 ist einfach massiv fehl am Platz.





    Löwen Frankfurt DCX2 @2,35 4/10 (Euros)

    Kommentar


      #17
      HC Dynamo Pardubice - HC Ocelari Trinec
      18 Uhr Extraliga CZ
      Enteria Arena Pardubice

      Heute ein Absolutes Top-Duell in der ELH der 2 empfängt den Tabellen 3 ten. Beide mit fast Identischer Form. Deshalb ist für mich die Quotenverteilung der Buchmacher völlig unverständlich. Einzig die Ausfälle von Trinec ( 2 Langzeitverletzte , 1 Sperre und 2 Verletzung die neu hinzu gekommen sind) und das man in den Hexenkessel Pardubice muss aber so die Quoten zu verteilen ist für mich nicht nachvollziehbar. Zu mal in Pardubice absolutes Chaos herrscht unter der Woche wurde der Komplette Trainerstab ausgetauscht keiner weiß so richtig warum. Für mich sind das 2 Teams auf absoluter Augenhöhe. Trinec hat bei Pardubice sogar eine positive Bilanz. Die letzten 3 von 4 Partien konnte man Auswärts gewinnen, 1 ging in der OT verloren. Zudem erwarte ich ein hartes enges Spiel mit vielen Powerplays wo dann jemand treffen könnte der wirklich gut in Form ist mit Ceresnak (Pardubice) in 28 Partien hat er momentan 6 Tore und 22 vorlagen als Verteidiger.

      AHC +0,5 Trinec @ 2,10 - 2,15 Div. 1EH
      to Score Ceresnak @6,30 Betano 0,5 EH

      Kommentar


        #18
        Zitat von Shadox Beitrag anzeigen
        Löwen Frankfurt DCX2 @2,35 4/10 (Euros)

        Endstand: Eisbären Berlin vs. Löwen Frankfurt 4:3 (0:1/2:1/2:1)


        Berlin wieder mit Byron im Line-Up, er kam aber erst einmal nur in der vierten Reihe zu verminderter Eiszeit. Frankfurt hingegen kurzfristig ohne Defender McNeill (Erkältung), Cramarossa (Vater geworden) und Nehring (kurz davor, Vater zu werden). Für McNeill kam der zuletzt überzählige Ben Blood zurück ins Line-Up. Im ersten Abschnitt ging der Gameplan von Frankfurt komplett auf, Berlin mit mehr Schüssen, aber keiner einzigen guten Torchance. Frankfurt hingegen setzt einen Konter in der 12.Minute zu der bis dato nicht unverdienten Gästeführung. Im zweiten Abschnitt Berlin mit mehr Druck und dem fälligen 1:1. Hier hilft Faktor Zufall, denn eine zum Tor geworfene Scheibe bleibt an einem Frankfurter Körper hängen, fällt direkt auf die Kelle von Eder, der die Scheibe mitnimmt und an Hudacek vorbei ins Tor legt. Das 2:1 keine 90 Sekunden später aus der selben Kategorie, Pass von hinter dem Tor in den Frankfurter Slot, Scheibe bleibt am Schläger eines Frankfurters hängen und liegt dann direkt vor dem Schläger von Boychuk, der trocken einschießt. Die Gäste daraufhin erst einmal mit Problemen im Spiel - Berlin kann aber nicht nachlegen. 38 Minuten sind gespielt, als Frankfurt das erste Mal in Überzahl ran darf - keine 30 Sekunden dauert diese nummerische Überlegenheit, bis Bock einen Schuss von Lajunen sehenswert volley in den Winkel deflected. Nach 21 Spielen ohne Tor damit der erste Treffer für Bokk seit dem 06.November. Gute Ausgangsituation damit für Frankfurt im letzten Abschnitt, in dem die Refs beginnen, wesentlich kleinlicher zu pfeifen. Dies führt recht schnell zu einer doppelten Unterzahl der Gäste. Gerade als diese wieder zu viert sind, hält Hudacek stark einen Onetimer, kann die Scheibe aber nicht festhalten. Wohin die Scheibe prallt ist am heutigen Sonntag Mittag eher müßig zu erwähnen - direkt auf die Kelle von Tiffels, der frei vorm Tor nur noch einschieben braucht (44.). Frankfurt darf dann selbst wieder in Überzahl agieren (50.), bekommt dann eine recht klare zweite Strafe gegen Berlin wegen Behinderung nicht zugesprochen, sondern wandert für das anschließende "Stockschlagen" selbst auf die Strafbank. Kann man so pfeifen, muss man definitiv nicht. Das anschließende Berliner Offensivbully wird gewonnen und Wissmann hat von der Blauen Linie kommend bei Vier gegen Vier zu viel Platz und lässt Hudacek sehenswert aussteigen (51.). Das war dann eigentlich schon die Vorentscheidung in dieser Partie, doch es sollte noch jede Menge passieren. Die zweite Überzahl im Schlussabschnitt gut Viereinhalb Minuten vor Schluss bringt nochmal frischen Wind in die erwartet dosierte Offensive der Gäste, Cody Kunyk scheitert aber am Pfosten (56.). 117 Sekunden vor Schluss macht er es dann besser, Hildebrand im Berliner Gehäuse will die Scheibe wegstochern, legt genau auf den Schläger von Kunyk und dieser markiert den Anschlusstreffer. Cody Kunyk ist es auch, der 43 Sekunden vor Schluss nach starker Vorarbeit von Bokk die Rießenchance auf den Ausgleich hat - er nagelt die Scheibe erneut nur an die Latte. Berlin gewinnt am Ende knapp mit 4:3, aufgrund der Spielanteile ist das verdient und geht absolut in Ordnung. Aufgrund der Entstehung der Tore und der Hochkaräter im Spiel aber eben genauso hochgradig glücklich. Nur dafür gibt es weder Punkte, noch Units.



        -4EH

        Kommentar


          #19
          Deutschland - DEL
          Iserlohn Roosters vs. Grizzlys Wolfsburg
          21.01.2024 19:00 Uhr



          Totgesagte leben länger. Iserlohn war schon deutlich abgeschlagen am Tabellenende, bis sie zuletzt sechs ihrer sieben letzten Partien gewinnen konnten. Frankfurt hat heute verloren, Nürnberg und Düsseldorf zwei Punkte geholt. Augsburg liegt aktuell 0:2 in Straubing hinten. Mit einem weiteren Dreier hätte man den direkten Anschluss endgültig hergestellt, aktuell sind es vier Punkte auf Augsburg, fünf auf Düsseldorf und sieben auf Frankfurt (bei aktuell live ein Spiel mehr der drei Teams). Am Freitag gewann man dank einer starken Defensivleistung mit 2:0 in Ingolstadt. Zuhause gab es zuletzt ein 4:0 gegen Frankfurt, ein 4:2 gegen den heutigen Gegner, ein 2:5 gegen Mannheim und ein 5:2 gegen Augsburg. Personell sind alle Mann an Board.

          Nicht Fisch nicht Fleisch könnte man zu den Grizzlys sagen. 20 Siege, 19 Niederlagen – 63 Punkte und ein 7.Tabellenplatz stehen aktuell zu Buche. Punktgleich mit dem Sechsten Schwenningen. Fünf Zähler vor der Konkurrenz auf dem achten Platz. Wolfsburg weiß diese Spielzeit bisher nicht zu überzeugen, zuletzt gelangen nur drei Siege aus den zurückliegenden zehn Partien. Auswärts knapp in Frankfurt (3:2) und Augsburg (2:1) erfolgreich, aber eben auch mit der 2:4 Niederlage hier vor zwei Wochen. Auch Wolfsburg hat immer wieder mit Verletzungssorgen zu kämpfen. Es fehlen weiterhin Back-Up Goalie Weitzmann, Defender Button (28//1/5), sowie die Forwards Pfohl (22//1/4) und White (30//11/16). Für den Ausfall von Matt White holte man den 35-jährigen Legionär Peter Mueller aus Tschechien, der in fünf Partien bisher bereits drei Treffer erzielen konnte.


          Iserlohn lebt, aber Iserlohn muss weiter punkten. Die Siegesserie brachte sie wieder zurück ins Rennen, jetzt müssen sie den Schwung mitnehmen, um in den nächsten zwei Wochen auch den letzten Platz verlassen zu können. Wolfsburg ist qualitativ sicher ein gutes Stück besser besetzt, jedoch haben die Roosters wieder Blut geleckt. Hier wird sich in jeden Schuss geworfen, jede gelungene Offensivaktion wird abgefeiert. Ob die nüchternen Wolfsburger dagegenhalten können? Möglich, Value liegt hier aber brutal auf der Heimseite.



          Iserlohn Roosters 3-Way @3,80 4/10 (div.)

          Kommentar


            #20
            Zitat von Shadox Beitrag anzeigen
            Iserlohn Roosters 3-Way @3,80 4/10 (div.)

            Endstand: Iserlohn Roosters vs. Grizzlys Wolfsburg 3:1 (1:0/0:1/2:0)


            Erster Abschnitt war Iserlohn allein gegen Dustin Strahlmeier. 18:3! Shots on Goal und mindestens ein halbes Dutzend großer Möglichkeiten. Das 1:0 in doppelter Überzahl durch Sebok (15.) war für die Hausherren eigentlich noch viel zu wenig. Im zweiten Abschnitt dann ein komplett anderes Bild, Iserlohn zieht sich viel zu früh in die Defensive zurück und Wolfsburg kommt immer besser ins Spiel. Der Ausgleich in einfacher Überzahl durch Machachek (32.) war folgerichtig und verdient. Im letzten Abschnitt spielten dann beide Teams munter mit. Es war offen und ausgeglichen, ging rauf und runter mit dem besseren Ende für die Hausherren. Kurz vorher noch eine 2 auf 1 Überzahlmöglichkeit vergeben, war es erneut Sebok 70 Sekunden vor Ende mit dem 2:1. Dal Colle stellte 39 Sekunden vor Ende schließlich mit einem Empty-Net Goal noch den Endstand her. Das Scheibenglück, welches bei Frankfurt heute nicht vorhanden war, kehrt zumindest anteilig am Seilersee zurück.




            +11,2EH

            Kommentar


            #21
            Zitat von Gutschi2 Beitrag anzeigen
            HC Dynamo Pardubice - HC Ocelari Trinec
            18 Uhr Extraliga CZ
            Enteria Arena Pardubice

            Heute ein Absolutes Top-Duell in der ELH der 2 empfängt den Tabellen 3 ten. Beide mit fast Identischer Form. Deshalb ist für mich die Quotenverteilung der Buchmacher völlig unverständlich. Einzig die Ausfälle von Trinec ( 2 Langzeitverletzte , 1 Sperre und 2 Verletzung die neu hinzu gekommen sind) und das man in den Hexenkessel Pardubice muss aber so die Quoten zu verteilen ist für mich nicht nachvollziehbar. Zu mal in Pardubice absolutes Chaos herrscht unter der Woche wurde der Komplette Trainerstab ausgetauscht keiner weiß so richtig warum. Für mich sind das 2 Teams auf absoluter Augenhöhe. Trinec hat bei Pardubice sogar eine positive Bilanz. Die letzten 3 von 4 Partien konnte man Auswärts gewinnen, 1 ging in der OT verloren. Zudem erwarte ich ein hartes enges Spiel mit vielen Powerplays wo dann jemand treffen könnte der wirklich gut in Form ist mit Ceresnak (Pardubice) in 28 Partien hat er momentan 6 Tore und 22 vorlagen als Verteidiger.

            AHC +0,5 Trinec @ 2,10 - 2,15 Div. 1EH
            to Score Ceresnak @6,30 Betano 0,5 EH
            HC Dynamo Pardubice - HC Ocelari Trinec 5:3

            Viele Tore viele Strafen. Aber leider hat es für Ceresnak nur zur einer Vorlage gereicht. Das erste Drittel hat die Wette ein bisschen Kaputt gemacht da Trinec sehr früh der Stecker gezogen wurde. Schade aber die Quote würde ich wieder anspielen.

            -1.5 EH

            Kommentar


              #22
              HC Dynamo Pardubice - HC Skoda Plzen
              30.01.24 18 Uhr
              Extraliga Tschechien


              David gegen Goliath würde ich das Duell heute beschreiben. Der Tabellen 1. gegen den 11. Pardubice befindet sich in absoluter Topform, kann man von den Bierstädtern aus Plzen nicht grade behaupten dort belegt man in der Formtabelle den vorletzten Platz. Plzen kann heut nur über den Kampf kommen und somit rechne Ich mit vielen Strafen und da kommt der für mich 2 Beste Verteidiger Ceresnak ins Spiel was das Tore schießen betrifft. Gehe davon aus das er in jedem Powerplay mit auf dem Eis steht und so sein Tor machen wird. Dies wird auch dringend benötigt da mit Sedlak einer der Topscorer der Liga ausfällt. ( Hatte ich leider schon von dem Kladno- Spiel als Torschütze getippt bin gespannt wie die Wette gewertet wird. ) Aber so kommt mein 2ter Torschütze zum Einsatz mit Lukas Radil (TOP 5 der Liga) auch auf ihn wird es heute ankommen und auch er wird denke ich seinen Treffer markieren. Der Direkte vergleich spricht voll und ganz für die Rennpferde aus Pardubice die letzten 5 Partien konnte man alle gewinnen und es vielen Tore. ( Bis auf eine Partie die ging 0:2 aus)
              Wollte zuerst das Over nehmen aber die Quote ist dürftig und da es auf die PO zugeht und manche Teams Probieren dann schon mal ein Paar Sachen aus. Aber die Quoten auf die Torschützen find ich in diesem fall extrem Spannend.

              to Score Ceresnak @ 5,10 Betano 1/10 EH
              to Score Radil Lukas @ 2,57 Betano 1/10EH


              Kommentar


                #23
                Zitat von Gutschi2 Beitrag anzeigen
                HC Dynamo Pardubice - HC Skoda Plzen
                30.01.24 18 Uhr
                Extraliga Tschechien


                David gegen Goliath würde ich das Duell heute beschreiben. Der Tabellen 1. gegen den 11. Pardubice befindet sich in absoluter Topform, kann man von den Bierstädtern aus Plzen nicht grade behaupten dort belegt man in der Formtabelle den vorletzten Platz. Plzen kann heut nur über den Kampf kommen und somit rechne Ich mit vielen Strafen und da kommt der für mich 2 Beste Verteidiger Ceresnak ins Spiel was das Tore schießen betrifft. Gehe davon aus das er in jedem Powerplay mit auf dem Eis steht und so sein Tor machen wird. Dies wird auch dringend benötigt da mit Sedlak einer der Topscorer der Liga ausfällt. ( Hatte ich leider schon von dem Kladno- Spiel als Torschütze getippt bin gespannt wie die Wette gewertet wird. ) Aber so kommt mein 2ter Torschütze zum Einsatz mit Lukas Radil (TOP 5 der Liga) auch auf ihn wird es heute ankommen und auch er wird denke ich seinen Treffer markieren. Der Direkte vergleich spricht voll und ganz für die Rennpferde aus Pardubice die letzten 5 Partien konnte man alle gewinnen und es vielen Tore. ( Bis auf eine Partie die ging 0:2 aus)
                Wollte zuerst das Over nehmen aber die Quote ist dürftig und da es auf die PO zugeht und manche Teams Probieren dann schon mal ein Paar Sachen aus. Aber die Quoten auf die Torschützen find ich in diesem fall extrem Spannend.

                to Score Ceresnak @ 5,10 Betano 1/10 EH
                to Score Radil Lukas @ 2,57 Betano 1/10EH

                HC Dynamo Pardubice - HC Skoda Plzen 3:1

                Also so ein enges Spiel habe ich nicht erwartet, frühe Dosenöffner nach 4 min aber dann war da viel Leerlauf gab auch eine Strafen auch die Schüsse Passen 35:30. Aber was soll ich sagen Mandat macht sein Hattrick die 3 Reihe Performt. Aber so ist das bei Torschützen man ist halb abhängig von einem Spieler nächstes mal doch lieber nur 0,5 EH

                -2 EH

                Kommentar


                  #24
                  Jetzt hab ich grade die Spiele für morgen gecheckt und siehe da :D

                  HC Ocelari Trinec - Ritiry Kladno
                  31.01.24 17:00 Uhr
                  Extraliga CZ
                  Auch wieder Heimspiel auch wieder ein Meisteranwärter gegen Abstiegsanwärter.
                  gleiches Spiel nochmal, hier ist die Sache an sich für mich noch Deutlicher. Schätze das spiel genauso ein wie das eben von Pardubice. Hier sprechen die direkten Duelle eigentlich noch mehr für Tore. Nur verteile Ich die EH etwas anders. Auch hier alles Topscorer und der beste Defender, da Ich auch hier mit Strafen rechne.

                  over 5,5 @1,96 Pinnacle 1,5 EH ( anders wie bei Pardubice überzeugen mich hier die Direkten Duelle auch so kurz vor den PO)
                  to Score Martin Ruzicka @ 2,22 Betano 1EH
                  to Score Daniel Vozenilek @ 2,57 Betano 0,5 EH
                  to Score Tomas Kundratek @ 5,40 Betano 0,25 EH
                  to Score Jiri Tichacek (Kladno) Defender @5,90 0,25EH

                  Kommentar


                    #25
                    HC Sparta Prag - Bili Tygri Liberec
                    31.01.24 18.30 Uhr
                    Extraliga Tschechien

                    Ich versuche es hier ohne Fanbrille neutral zu bewerten. Aber die Quote auf das DC ist mir zu gut um sie nicht anzuspielen.
                    Die Aktuelle Form von Sparta ist so lala letztlich konnte man nach 3 Sieglosen Partien gegen Trinec mal wieder einen Heimsieg eintüten in der O2 World. Sparta hat zuletzt nochmal Personel nachgelegt, man holte mit Harper der in Deutschland bei DEG ordentlich lieferte (31Punkte zuletzt in Nitra) einen erfahrenen Mann zudem konnte man sich die Dienste von Kassian sichern der hat über 700.NHL Spiele auf dem Konto und war Jahrelang Leader bei Edmonton Oilers, war zuletzt aber von Verletzungen gebeutelt.
                    Sparta hat ordentlich Punkte Vorsprung und die PO ist sicher. Man will nach 17 Jahren endlich den Titel in die Hauptstadt holen. Dafür wird man den Vorsprung nutzen und Dinge zu Probieren und sich für die PO zu schonen. Ob man den Präsidentenpokal holt ist denke ich Nebensache.

                    ​​​​​​Bili kommt zur rechten Zeit wieder in Form. Aus den letzten 5 Spielen konnte man 10 Punkte holen. Und Sparta Auswärts liegt Bili, die letzten 3 Auswärtspartien konnte man alle samt gewinnen davor gab es eine Niederlage und eine OT Niederlage aber das war im Jahr 2022. Bei Bili ist die Tabellensituation deutlich Spannender es kann noch in alle Richtungen gehen. Ich denke Liberec wird hier deutlich Fokusierter sein und mindestens 1 Punkt mitnehmen aus Prag.
                    Ich hoffe Liberec behält seine Form bei, den am Freitag geht es nach Trinec und am Sonntag kommt es zu Hause zum Derby gegen Litvinov da will ich möglichst einen Sieg sehen. Alle Partien gingen verloren wo ich Live vor Ort war in der Home Credit Arena 😁

                    ​​​​​​Doppelte Chance ( AHC +0,5) Bili Tygri Liberec @ 1,96 Pinnacle 1,5/10EH

                    Kommentar


                      #26
                      Zitat von Gutschi2 Beitrag anzeigen
                      Jetzt hab ich grade die Spiele für morgen gecheckt und siehe da :D

                      HC Ocelari Trinec - Ritiry Kladno
                      31.01.24 17:00 Uhr
                      Extraliga CZ
                      Auch wieder Heimspiel auch wieder ein Meisteranwärter gegen Abstiegsanwärter.
                      gleiches Spiel nochmal, hier ist die Sache an sich für mich noch Deutlicher. Schätze das spiel genauso ein wie das eben von Pardubice. Hier sprechen die direkten Duelle eigentlich noch mehr für Tore. Nur verteile Ich die EH etwas anders. Auch hier alles Topscorer und der beste Defender, da Ich auch hier mit Strafen rechne.

                      over 5,5 @1,96 Pinnacle 1,5 EH ( anders wie bei Pardubice überzeugen mich hier die Direkten Duelle auch so kurz vor den PO)
                      to Score Martin Ruzicka @ 2,22 Betano 1EH
                      to Score Daniel Vozenilek @ 2,57 Betano 0,5 EH
                      to Score Tomas Kundratek @ 5,40 Betano 0,25 EH
                      to Score Jiri Tichacek (Kladno) Defender @5,90 0,25EH
                      Trinec - Kladno 5:0

                      Puh das ist bitter es fehlt das Tor von Kladno, die Topreihe performt gut leider trifft der 2 Beste Defender mit Jerabek. Vozenilek trifft für den Trostpreis :D

                      - 1,72 EH

                      Kommentar


                        #27
                        Zitat von Gutschi2 Beitrag anzeigen
                        HC Sparta Prag - Bili Tygri Liberec
                        31.01.24 18.30 Uhr
                        Extraliga Tschechien

                        Ich versuche es hier ohne Fanbrille neutral zu bewerten. Aber die Quote auf das DC ist mir zu gut um sie nicht anzuspielen.
                        Die Aktuelle Form von Sparta ist so lala letztlich konnte man nach 3 Sieglosen Partien gegen Trinec mal wieder einen Heimsieg eintüten in der O2 World. Sparta hat zuletzt nochmal Personel nachgelegt, man holte mit Harper der in Deutschland bei DEG ordentlich lieferte (31Punkte zuletzt in Nitra) einen erfahrenen Mann zudem konnte man sich die Dienste von Kassian sichern der hat über 700.NHL Spiele auf dem Konto und war Jahrelang Leader bei Edmonton Oilers, war zuletzt aber von Verletzungen gebeutelt.
                        Sparta hat ordentlich Punkte Vorsprung und die PO ist sicher. Man will nach 17 Jahren endlich den Titel in die Hauptstadt holen. Dafür wird man den Vorsprung nutzen und Dinge zu Probieren und sich für die PO zu schonen. Ob man den Präsidentenpokal holt ist denke ich Nebensache.

                        ​​​​​​Bili kommt zur rechten Zeit wieder in Form. Aus den letzten 5 Spielen konnte man 10 Punkte holen. Und Sparta Auswärts liegt Bili, die letzten 3 Auswärtspartien konnte man alle samt gewinnen davor gab es eine Niederlage und eine OT Niederlage aber das war im Jahr 2022. Bei Bili ist die Tabellensituation deutlich Spannender es kann noch in alle Richtungen gehen. Ich denke Liberec wird hier deutlich Fokusierter sein und mindestens 1 Punkt mitnehmen aus Prag.
                        Ich hoffe Liberec behält seine Form bei, den am Freitag geht es nach Trinec und am Sonntag kommt es zu Hause zum Derby gegen Litvinov da will ich möglichst einen Sieg sehen. Alle Partien gingen verloren wo ich Live vor Ort war in der Home Credit Arena 😁

                        ​​​​​​Doppelte Chance ( AHC +0,5) Bili Tygri Liberec @ 1,96 Pinnacle 1,5/10EH
                        Prag - Liberec 4:1

                        Sehr enges Spiel Liberec lange nur reagiert und im letzten Drittel agiert. Und es fällt das 2:1. Sehr gute Chancen auf den Ausgleich letztendlich war es ein Spiel gegen die Uhr. 2 Empty Net besiegeln die Niederlage.

                        -1,5 EH

                        Kommentar

                        Willkommen!
                        Es sieht so aus, als ob Du dich gerne am Thema beteiligen würdest. Du musst dich anmelden oder registrieren, um in diesem Thema antworten zu können.

                        Ähnliche Themen

                        Einklappen

                        Sportwetten Newsletter


                        Anmeldung für den kostenlosen Newsletter
                        Im Newsletter informieren wir über aktuelle Bonusaktionen und Gewinnspiele.
                        18 Plus Icon
                        Wettforum.info
                        Lädt...
                        X
                        Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklärst du dich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen.