Das Widget New-Post-Slider (widgetinstanceid: 1261) wurde übersprungen, weil das Produkt delinewpostslider deaktiviert wurde.
X
Einklappen

Challenger Wetten 2021 Seite 3 von 3

 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

    #31
    Zitat von Maaseru Beitrag anzeigen
    Challenger Alicante 10:00 Uhr
    Santiago F R Taverna vs Lucas Miedler

    1.Runde steht an bei diesem Challenger Turnier in Alicante. Für Miedler ist es die erster Partie auf Hartplatz seit März. Ansonsten war er das ganze Jahr auf Sand unterwegs. Und das wenig erfolgreich. Generell spricht die Form nicht für den Österreicher, wurden doch die letzten 4 Spiele relativ deutlich verloren und auch davor gab es nicht viele Erfolgserlebnisse.
    Anders sieht es bei Taverna aus, was die Hartplatzsaison betrifft. Heuer steht er auf diesem Belag bei einer Bilanz von 40/15 Siegen, er konnte auf ITF-Ebene sage und schreibe bereits 6 Finalteilnahmen allein in diesem Jahr verbuchen.

    Weiterer Pluspunkt für den Argentinier ist meiner Meinung nach auch die Tatsache, dass er bereits 2 Qualispiele hier in Alicante gewinnen konnte und somit mit dem Umfeld bzw dem Belag mehr vertraut ist. Miedler nahm sich nach den katastrophalen Auftritten in Rumänien 2 Wochen raus und geht nun ohne Matchpraxis auf Hartplatz in dieses Duell.

    Da ich die Quotierung für den Argentinier mehr als interessant finde, empfehle ich Folgendes:

    Sieg Taverna @2.10 5/10 bet365 good luck!
    Ein Break pro Satz reicht Miedler zum Sieg, Taverna bei Aufschlag des Österreichers zu harmlos, einzige Breakchance im letzten Game.
    Im Endeffekt ein sehr schlechter Pick, -5

    Kommentar


    • Trailblazer
      Trailblazer kommentierte
      Kommentar bearbeiten
      Ich weiß, dass möglicherweise nur subjektives Empfinden, aber Tennis kannst seit CoVid total stecken...

    #32
    ATP Challenger Guayaquil (Ecuador)
    01.11
    ≈ 23 Uhr


    Guillen Meza – King

    Ich werde den Einsatz hier bewusst gering halten, da ich Guillen Meza noch nie spielen gesehen habe. Angeblich soll er das aktuell größte Talent Ecuadors sein. Nach etwas genauerer Überprüfung lässt sich dann herausfinden, dass er es in diesem Jahr immerhin bis auf Platz 21 der ITF-Weltrangliste geschafft hat. Auch die ersten Versuche im Profibereich scheinen ganz solide gewesen zu sein. Vor zwei Monaten lieferte er bei seinem ersten Challenger-Auftritt in Quito ordentlich Gegenwehr gegen den späteren Finalisten Lama und verlor erst in drei Sätzen. Den zweiten Auftritt in einem Challenger-Hauptfeld, ebenfalls in Ecuador, gibt er heute Abend gegen Darian King. King würde ich aktuell einige Kategorien unter Lama ansiedeln, gerade auf Sand. Seine Sandplatzsaison gab es eigentlich gar nicht, da er bis auf ein paar klägliche Ergebnisse bei Future-Turnieren nichts vorzuweisen hat. Auch in den Jahren davor war auf diesem Belag nicht viel zu holen für ihn. Wenn der 18-jährige Lokalmatador hier seine Leistung gegen Lama wiederholen kann, sehe ich keinen Grund warum er hier nicht für eine Überraschung sorgen könnte. Unterstützung von der Crowd gibts obendrein.


    Guillen Meza @5,20 1/10 Mybet

    Kommentar


      #33
      Zitat von HankMoody Beitrag anzeigen

      Guillen Meza @5,20 1/10 Mybet
      6:0 3:6 4:6

      Reicht leider nicht ganz, trotz furiosem ersten Satz.

      -1

      Kommentar


        #34
        ATP Challenger in der Hölle von Knoxville.

        Irgendwann morgen Abend kommt es zum Clash zwischen McHugh und Kozlov.

        McHugh(358) vs Kozlov(188) 1 @4,52 pin 5/10


        McHugh 21jähriger Rookie, aktuell Karriere High. Konnte letzte Runde hier Popko(170) glatt schlagen. Popko jetzt nicht der mega Spieler auf dem Belag, konnte allerdings dieses Jahr in der Halle auch schon paar solide Spieler bezwingen. McHugh und Kozlov trafen in den Staaten vor 2 Wochen auf Hartplatz aufeinander. Kozlov gewann Satz 1, danach konnte McHugh locker die Pace von Kozlov mitgehen. Das Match gewann Kozlov dann im 3. Satz mit 15-13 im Tiebreak. Jetzt trifft man in der Halle aufeinander. Da McHugh in der Halle spielen kann, sehe ich hier jetzt keinen großartigen Vorteil für Kozlov bezüglich Belag. Die Bookies pushen Kozlov aktuell extrem, auch zurecht teilweise, da er komplett abliefern konnte in den letzten Wochen. Für mich ein guter Spot. Wenn Kozlov davon ziehen kann, okay. Allerdings gehe ich eher von einem Mach wie vor 2 Wochen aus und da war Kozlov im 2. und 3. Satz nicht der stärkere Spieler. Ich hoffe, dass McHugh seinen Gegner wieder richtig auf die Nerven gehen wird, dann ist hier was drin. Ausgeruhter ist McHugh sowieso, sollte es also zu einem richtigen Clash kommen, ist das sicherlich kein Nachteil. Allgemein finde ich die Odds gesponnen @1,2 auf Kozlov, er hat die Tage viel gewonnen, bleibt jedoch immer noch nur ein durchschnittlicher Challenger Spieler. Mal schauen was bei rauskommt.
        Zuletzt geändert von k1ng; 10.11.2021, 18:36.
        Zitat von Fusco
        Der Durchschnittsmann ist wie ein gutes Zugpferd - wenn du ihm nicht die Peitsche gibst, pflügt er den ganzen Tag.

        Kommentar


          #35
          Zitat von k1ng Beitrag anzeigen
          ATP Challenger in der Hölle von Knoxville.

          Irgendwann morgen Abend kommt es zum Clash zwischen McHugh und Kozlov.

          McHugh(358) vs Kozlov(188) 1 @4,52 pin 5/10




          McHugh 21jähriger Rookie, aktuell Karriere High. Konnte letzte Runde hier Popko(170) glatt schlagen.
          McHugh beendet den Ausflug in Valuetown mit einem glatten 6:4 & 6:4 Sieg!
          +17,65
          Zuletzt geändert von k1ng; 12.11.2021, 06:44.
          Zitat von Fusco
          Der Durchschnittsmann ist wie ein gutes Zugpferd - wenn du ihm nicht die Peitsche gibst, pflügt er den ganzen Tag.

          Kommentar


          #36
          ATP Challenger Pau (ab dem 15.11.)


          Kleine Langzeitwette für das Indoors Challenger im französischen Pau. Für mich großer Turnierfavorit hier der aufstrebende Youngster Holger Rune. Hat im Zuge der Next Gen Finals bekanntgegeben, dass er in dieser Saison unbedingt noch den Sprung in die Top 100 schaffen möchte. Aktuell steht er auf Rang 109 bzw. ab morgen dann 108. Da er letzte Saison zu diesem Zeitpunkt noch kleinere ITF Turniere gespielt hat, hat er trotz den dortigen Turniersiegen kaum Punkte zu verteidigen aufgrund der niedrigen Turnierkategorie. Für einen Turniersieg bei diesem Challenger würden ihn 80 Punkte erwarten, was auch nach Abzug von maximal 20 Punkten aus dem letztjährigen ITF-Turniersieg für den Einzug in die Top 100 reichen würde. Ein paar Wochen vorher hat Rune auch lautstark die coronabedingte Punkteregelung der ATP kritisiert. Ohne die Frozen Rankings vieler Spieler und dadurch mitgenommener Punkte aus dem Jahr 2019, würde Rune schon unter den Top 60 stehen und müsste damit kaum noch lästige Qualis spielen, was gerade bei Grand Slams und insbesondere den kommenden Australian Open sehr stressig ist. Rune hat ebenfalls geäußert, dass er in diesem Jahr noch für drei Challenger gemeldet hat, um das Ziel zu erreichen, er aber eigentlich so schnell wie möglich die Saison beenden möchte, da das bisher sein kräftezehrendstes Jahr überhaupt war und er sich in Ruhe für die kommende Saison vorbereiten will.

          Bei diesem Challenger hat er in meinen Augen beste Chancen auf den Turniersieg, da das Teilnehmerfeld nicht wirklich viel hergibt. Bis auf ein paar Servebots wie Cressy oder Lopez, die sich auf so schnellen Belägen an guten Tagen natürlich immer in den Tiebreak mogeln können, sehe ich keine wirkliche Gefahr wenn er es konzentriert spielt. Spielerisch ist er allen anderen überlegen. Auslosung passt auch, Cagnina ist ein Freilos, danach wartet vermutlich Moriya, der zwar in ganz guter Form ist, aber seinen letztwöchigen Challenger-Finaleinzug wird er kaum wiederholen können, da er diese Qualität schlicht nicht hat. Die erste und wahrscheinlich auch schwierigste Prüfung könnte dann mit Cressy im Viertelfinale warten, der sich auf indoors ganz gut präsentiert in den Wochen. Ist jetzt aber bereits sein viertes Turnier in Folge mit sehr vielen gespielten Matches, normal müssten da die Kräfte so langsam mal schwinden. Aber unabhängig davon ist Rune natürlich auch in diesem Spiel Favorit. Da er die Top 100 unbedingt noch knacken will, sollte die Motivation bei ihm mehr als da sein. Die letzten beiden Wochen hat er in Italien verbracht. Dort den Challenger Turniersieg in Bergamo geholt und dann bei den Next Gen Finals teilgenommen und dort gegen den späteren Turniersieger Alcaraz und Nakashima verloren, kann passieren. Solche Kaliber erwarten ihn in Pau nicht, weshalb ich davon ausgehe dass er hier hochmotiviert auftritt und in dieser Woche den Sprung in die Top 100 endlich klarmacht. Dann muss er statt drei weiteren Turnieren höchstens noch eins spielen, um sein Ranking nochmal zu festigen. Gemessen an seinen Aussagen wird wohl genau das der Plan sein.


          Turniersieger Rune @6,50 3/10 Betano

          Kommentar


            #37
            Zitat von HankMoody Beitrag anzeigen
            ATP Challenger Pau (ab dem 15.11.)

            ...

            Turniersieger Rune @6,50 3/10 Betano
            Aus im Halbfinale gegen Lehecka

            -3

            Kommentar

            Ähnliche Themen

            Einklappen

            Sportwetten Newsletter

            Einklappen
            Anmeldung für den kostenlosen Newsletter
            Im Newsletter informieren wir über aktuelle Bonusaktionen und Gewinnspiele.
            Ausblenden
            18 Plus Icon
            Wettforum.info
            Lädt...
            X
            bwin600x400
            Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklärst du dich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen.