Klicke auf die Grafik für eine vergrößerte Ansicht  Name: basketball_wettstrategien.png Ansichten: 0 Größe: 11,2 KB ID: 5017291Bei den Sportwetten zählt Basketball neben Fußball und Tennis bereits zu den beliebtesten Sportarten. Trotzdem sind Begriffe wie Backcourt, Possession oder Turnover nach wie vor Fremdwörter für viele Sportwetter. In diesem Beitrag werden neben diesen und weiteren Fachbegriffen auch einige Wettoptionen und mögliche Wettstrategien erläutert. Denn wie bei vermutlich jeder anderen Sportart auch, hat jeder Basketball-Wetter seine eigenen Vorgehensweisen, mit denen er versucht durch seine Tipps und Wetten Gewinne zu erzielen.

Dieser Beitrag ist wie folgt unterteilt:
Grundlagen - Basketball kompakt
Glossar - Erläuterung von Fachbegriffen
Livewetten - Schnelle Entscheidungen
Wettarten - Erläuterungen, Strategien und Tricks


Grundlagen für Wetten - Basketball kompakt


Klicke auf die Grafik für eine vergrößerte Ansicht  Name: basketball_strategie.png Ansichten: 0 Größe: 86,2 KB ID: 5017293Basketball ist eine Hallensportart, bei der zwei Mannschaften versuchen, den Ball in den jeweils gegnerischen Korb zu werfen. Ein Spiel dauert in der Regel 40 Minuten. Mit einer Spieldauer von 48 Minuten bilden unter anderem folgende Ligen eine Ausnahme: Die weltweit bekannte NBA, die philippinische PBA und die chinesische CBA. Die Spieldauer verteilt sich auf vier Viertel, die jeweils 10 bzw. 12 Minuten dauern. Bei einem Punkte-Gleichstand nach 40 bzw. 48 Minuten gibt es eine Verlängerung („Overtime“) von fünf Minuten. Diese wird solange wiederholt, bis ein Sieger feststeht. Bei wenigen europäischen Wettbewerben, in der Regel bei einem Spielmodus mit Hin- und Rückspiel, ist es auch möglich, dass ein Spiel unentschieden enden kann. Das erkennt man ganz plump daran, dass die Wettanbieter die Option Unentschieden (X) anbieten. Auf dem Feld spielen zwei Teams mit je fünf Feldspielern. Die Anfangsformation einer Mannschaft wird als „Starting Five“ bezeichnet. Die fünf grundlegenden Positionen dieser Startformation sind der Point Guard, Shooting Guard, Small Forward, Power Forward und Center. Kurze Erläuterungen zu den einzelnen Positionen sind im Glossar enthalten.

Glossar - Erläuterung von Baskebtall Fachbegriffen


Dieses Glossar dient zur Erläuterung einiger fachspezifischer und (wett-)relevanter Begriffe.
  • Assist Ein Pass, der direkt zum Korberfolg führt
  • Backcourt Umfasst die Positionen Point Guard und Shooting Guard
  • Center Zentraler und in der Regel größter Spieler des Teams, agiert in Korbnähe
  • Crunchtime Die letzten Spielminuten einer knappen Begegnung
  • Fastbreak Schneller Angriff, dieser erfolgt meist nach einem Ballgewinn
  • Freiwurf Erhält ein gefoulter Spieler nach erfolgtem Foulspiel des Gegners
  • Frontcourt Umfasst die Positionen Small Forward, Power Forward und Center
  • Go To Guy Spieler für (spiel-)entscheidende Wurfversuche, übernimmt Verantwortung
  • Overtime Verlängerung des Spiels bei Gleichstand nach 40 bzw. 48 Minuten
  • Paint Rechteckiger Teil der Zone in Korbnähe
  • Point Guard Aufbauspieler bzw. Spielmacher eines Teams
  • Possession Ballbesitz des angreifenden Teams
  • Power Forward Flügelspieler - im Idealfall sehr athletisch und mit gutem Zug zum Korb
  • Rebound Gefangener Abpraller vom Korb oder Brett
  • Run And Gun Eine Taktik, bei der der Gegner „überrannt“ werden soll
  • Shooting Guard „Scharfschütze“ bzw. Dreier-Spezialist eines Teams
  • Shot clock Diese zeigt die verbleibende Angriffszeit des angreifenden Teams an
  • Small Ball Aufstellungsvariante, bei der ein Forward durch einen Guard ersetzt wird
  • Small Forward Flügelspieler - im Idealfall schnell und mit einem guten Wurf ausgestattet
  • Starting Five Anfangsformation eines Teams
  • Steal Eroberung des Balles durch einen verteidigenden Spieler
  • Transition Umschalten zwischen Defensive und Offensive und umgekehrt
  • Triple Double Zweistelliger Score in den Kategorien Punkte, Assists und Rebounds
  • Turnover Ballverlust - z. B. durch Fehlpass, Schrittfehler oder Offensiv-Foul
  • X Possession game Anzahl (X) der Ballbesitze, mit denen das Spiel ausgeglichen werden kann
  • Zone Begrenzter Bereich in Korbnähe
Es gibt natürlich noch viele, viele weitere Fachbegriffe die zur Beschreibung verschiedener Aktionen, Spielsituationen und Taktiken verwendet werden. Die hier aufgelisteten Begriffe sollten aber vor allem für Anfänger ausreichen um ein Gefühl und Verständnis für Sportwetten im Bereich Basketball zu entwickeln. Denn gerade die vielen Anglizismen, die auch bei Analysen (Basketball Wetten) hier im Wettforum verwendet werden, sorgen oftmals für so manches Fragezeichen auf der Stirn der Leser.

Erfolg mit Basketball Livewetten


Klicke auf die Grafik für eine vergrößerte Ansicht  Name: basketball_livewetten.png Ansichten: 0 Größe: 67,2 KB ID: 5017294Basketball ist eine ereignisreiche und schnelle Sportart. Im Bereich der Livewetten sind deshalb oftmals schnelle Entscheidungen und Reaktionen nötig. Dieses Tempo sorgt einerseits natürlich für eine gewisse Unberechenbarkeit, auf der anderen Seite macht dies den besonderen Reiz dieser Sportart aus. Wie man diesen Faktor erfolgsversprechend für sich nutzen kann, möchten wir euch in diesem Abschnitt erläutern.

Der größte Vorteil einer Livewette ist bekanntermaßen, dass man neben den Bewegungen auf dem Wettmarkt auch auf die Geschehnisse auf dem Feld reagieren kann. Beim Basketball können das neben dem Spielverlauf auch Verletzungen, Foul-Probleme eines Teams oder einzelner Spieler, Trefferquoten, taktische Umstellungen oder Rotationen („zweite Garde“) sein. Gerade Teams die neben der nationalen Liga auch an einem kontinentalen Wettbewerb wie z. B. der Euro oder Champions League teilnehmen, laufen in darauffolgenden Ligaspielen aufgrund von Rotationen und / oder Müdigkeit gerne mal einem kleinen Rückstand hinterher. Ebenso kann es natürlich unabhängig von der Teilnahme an einem solchen Wettbewerb sein, dass ein starkes Team einen schlechten Start bzw. ein eher schwaches Team einen starken Start erwischt. Dies kann für einen Sportwetter eine sehr gute Gelegenheit sein um anstatt einer niedrigen Startquote von beispielsweise 1.30 eine Wettquote von 2.00 bei einem frühen Rückstand von sieben bis zehn Punkten zu ergattern.

In der bedeutendsten Basketball-Liga der Welt, der NBA, gibt es zum Beispiel eine Statistik die besagt, dass viele der als Favorit eingeschätzten Teams nach zwölf gespielten Minuten zurückliegen und somit das erste Viertel verlieren. Da die meisten Wettanbieter auch Wetten auf einzelne Viertel anbieten, kann man hier gegebenenfalls nach System wetten. In jedem NBA-Spiel im ersten Viertel nun blind auf den Außenseiter oder gegen den Favoriten zu setzen und zu hoffen macht natürlich keinen Sinn. Aber gerade erfahrene Wetter und Experten entwickeln mit der Zeit auch ein belastbares Gefühl für verschiedene Teams und deren Spielverläufe: Welche Teams „verschlafen“ gerne mal den Start bzw. das erste Viertel eines Spiels? Welche Teams starten häufig gut und brechen dann ein? Auf welche Teams kann man in der Crunchtime eines Spiels zählen? Statistiken wie diese kann man als Sportwetter entweder eigens entwickeln oder die Weiten des World Wide Web bemühen. Gerade zur NBA gibt es unzählige Statistiken, Systeme und Strategien, die man als Sportwetter effektiv nutzen kann. Erfahrung ist hier mehr als nur die halbe Miete und bringt auf Dauer bares Geld, auch wenn die Buchmacher gerade in Ligen wie der NBA langfristig nur schwer zu schlagen sind.

Interessante Wettanbieter mit Wettbonus in der Übersicht: Wetten Bonus

Basketball Wettarten - Erklärungen, Strategien, Tipps & Tricks


Moneyline
Wenn ihr auf Basketballspiele tippen möchtet, werdet ihr recht schnell über diesen Begriff stolpern. Eine Wette auf die Moneyline bedeutet nichts anderes, als auf den Sieg einer Mannschaft zu wetten. Die Favoriten haben oft die deutlich niedrigere Wettquote. Während bei Fußballspielen neben einem Heim- oder Auswärtssieg auch ein Unentschieden möglich ist, wird bei Sportarten wie Basketball in der Regel solange gespielt, bis ein Sieger feststeht. Erklärung Moneyline im Wettwiki

Over / Under
Wie bei quasi allen anderen Sportarten auch, sind vor allem Over- aber auch Under-Wetten als Basketball Tipps äußerst beliebt. Während sich die Over- und Under-Lines bei Sportarten wie Fußball und Eishockey im Bereich zwischen 1.5 und 6.5 bewegen, sind es bei Basketballspielen beispielsweise Lines im Bereich von 144.5 bis 169.5 Punkten bei 40 Minuten Spielzeit oder sogar über 200 Punkte bei 48 Minuten Spielzeit. Auch hier kann man als Sportwetter eigene Strategien entwickeln. Gerade enge, von Taktik geprägte Partien können zum Ende hin noch einmal punktereich werden - ob durch unerwartete Führungswechsel, viele Fouls oder Overtime. Over- und Under-Wetten werden ebenfalls auch für einzelne Viertel angeboten. In Spielen mit vielen Fouls und daraus resultierenden Freiwürfen kann es zu Ende des jeweiligen Viertels nach Erreichen der Teamfoulgrenze oftmals zu vielen Punkten kommen. Erklärung Over Wetten im Wettwiki am Beispiel Fußball Klicke auf die Grafik für eine vergrößerte Ansicht  Name: basketball_tipps.png Ansichten: 0 Größe: 64,9 KB ID: 5017295

Spread
Spread bedeutet übersetzt so viel wie Bandbreite oder Spanne. Die Buchmacher setzen eine Bandbreite bzw. Spanne fest, die den Ausgang des jeweiligen Spiels beschreibt. Diese kann zum Beispiel bei einem Heimspiel der Los Angeles Lakers gegen die Boston Celtics bei einem Wert von 8.5 Punkten liegen. Der Tipper entscheidet mit seiner Wette, ob er den LA Lakers einen Sieg mit einer Differenz von mindestens neun Punkten zutraut oder ob die Celtics diese Line „covern“ können. „Covern“ bedeutet in diesem Fall, dass die Boston Celtics aus dieser Begegnung entweder als Sieger hervorgehen oder mit maximal acht Punkten Unterschied verlieren. Auch zu dieser Wettart gibt es eine Vielzahl von Statistiken, die entweder selbst erstellt oder recherchiert werden können. Buchmacher wie beispielsweise 888sport bieten hierzu auch Sonderwetten an:
Jetzt bei 888sport anmelden und 200% Bonus erhalten
Klicke auf die Grafik für eine vergrößerte Ansicht  Name: green jetztbonussichern.jpg Ansichten: 0 Größe: 1,7 KB ID: 5017292


Mit diesen Spezial Wetten kann man auch bei einem niedrigen Spread von beispielsweise 4.5 Punkten auf einen deutlicheren Sieg des Teams (z. B. mit mindestens 21 Punkten Unterschied) wetten und von einer hohen Quote profitieren. Dies kann vor allem live eine tolle Strategie darstellen, besonders bei verletzungs- oder foulbedingten Ausfällen oder einer desolaten Vorstellung des gegnerischen Teams. Der ein oder andere Euro ist hier oftmals gut angelegt. Erklärung Spread im Wettwiki

Spielerwetten
Wetten auf einzelne Spieler werden hauptsächlich in großen Wettbewerben, wie z. B. der NBA oder Euro League angeboten und sind sehr beliebt. Wenn die jeweilige Line bei einem Spieler wie bspw. James Harden bei 34.5 liegt, entscheidet der Tipper in diesem Fall ob Harden in diesem Spiel 35 oder mehr oder maximal 34 Punkte erzielt. Diese Wetten sind vor allem für erfahrene Tipper geeignet, da sie die Rahmenbedingungen - u. a. Form des Spielers, Form des Gegners, zu erwartende Spielzeit, mögliches Ausgang der Begegnung, Qualität des jeweiligen Gegenspielers und Korrektheit der angebotenen - am besten einschätzen können. In seltenen Fällen werden auch Wetten auf Rebounds, Assists oder Blocks angeboten. Gerade bei diesen Wetten sollte man aber schon ein ausgewiesener Experte sein, vor allem da diese Wettoptionen nur in sehr großen Ligen angeboten werden.

Weitere Wettstrategien:
Kombiwetten Strategien
Einzelwetten Strategie
Value Bets Strategie
Unentschieden Wettstrategie
Eishockeywetten Strategie