Klicke auf die Grafik für eine vergrößerte Ansicht

Name: hertha.png
Ansichten: 415
Größe: 13,0 KB
ID: 5091311News zu Hertha BSC in der Bundesliga mit Transfers, Prognosen zu Spielern, Kader und Wetten zur Saison 2020/2021

Transfers Hertha BSC Sommer 2020


Die Hertha hatte auf dem Transfermarkt bereits abgelaufene Saison für Aufsehen gesorgt, als man mit Hilfe der Windhorst-Millionen durch die Winter-Verpflichtungen von Piatek, Cunha und Ascacibar die Hertha sehr ordentlich verstärkt hat. Mit Tousart kommt nun ein weiterer Hochkaräter ins defensive Mittelfeld der Hauptstädter, er war ebenfalls im Winter gekauft aber rückverliehen worden. Redan ist ein weiterer Rückkehrer nach Leihe (Groningen), dasselbe gilt für Duda (Norwich), Covic (Ascoli) und TW Körber (Osnabrück). Echte Neuzugänge 2020/21 sind bisher RV Zeefuik (Groningen) und Torhüter Schwolow vom SC Freiburg. Gleich neun Spieler verlassen den Hertha-Kader: Grujic und Wolf kehren nach Leihen zurück and Liverpool und Dortmund. Kraft beendet seine Karriere, Esswein ist vereinslos, Ibisevic und Kalou wechselten ablösefrei, genauso wie Sjkelbred, Köpke und Smarsch. Durch die Investitionen ist die Hertha zu einem Schwergewicht geworden, was den Marktwert des Kaders anbelangt, der nun der sechstgrößte der Bundesliga ist.

Vorbereitung Sommer 2020


Wie bei einigen anderen Teams fiel auch bei der Hertha coronabedingt ein Testspiel gegen St. Etienne kurzfristig aus. Gegen die Viktoria aus Köln gewann man in einem ersten Test 2:0 ohne zu glänzen, beim Pressing des Drittligisten kam man sogar öfters in Verlegenheiten. Bei zwei darauf folgenden Härtetests gegen Ajax (0:1) und PSV (0:4) musste die Hertha dann zwei herbe Niederlagen hinnehmen. In beiden Spielen war die Hertha deutlich unterlegen. Ajax kann zur Halbzeit 3-0 führen, gegen ihre eingespielten Spielzüge wirkte das Hertha-Spiel statisch und wenig ideenvoll. Gegen PSV verschlief man den Beginn vollkommen und durch viele unnötigen Abspielfehler kam kaum eigener Spielfluss zustande. In einem weiteren Test unterlag man dann dem HSV (0:2), wo man an die mageren Leistungen nahtlos anknüpfte. Taktisch und spielerisch war das bisher von der Hertha sehr dünn in der Vorbereitung, zumal die Hertha aufgrund der Länderspiele neun Spieler abstellt, was die Vorbereitung erschwert. Zudem lautet die größte Kritik in der Vorbereitung bisher, dass die Mannschaft viel zu wenig miteinander kommuniziert und einige Spieler komplett in der Luft hängen.

Einschätzung Bundesliga 2020/2021


Der Hertha könnte ein holpriger Saisonstart bevorstehen, darauf deuten zumindest die mauen Leistungen in den bisherigen Testspielen hin. Das kommt auch angesichts zahlreicher Personalwechsel nicht ganz überraschend. Labbadia hat nicht unrecht, wenn er betont, dass die Hertha eine komplette Achse verloren hat und erst eine neue aufbauen muss. Allerdings fragt man sich schon, warum die Alte Dame bisher fast jegliche taktischen und spielerischen Konturen vermissen lässt, zumal eine ganze Reihe von Stammspielern ja letzte Saison bereits zusammen auf dem Rasen standen. Auf der Torhüterposition hat man sich mit Schwolow verbessern können und auch der Angriff hat nach wie vor großes Potential. Die Frage bleibt aktuell bestehen, ob dieses auch abgerufen werden kann, denn im Spielaufbau und im Mittelfeld wirkt die Hertha bisher erstaunlich konzeptlos und fehlerhaft. Der Abgang der Führungsspieler Skjelbred und Ibisevic, so zeigt sich, muss erst noch kompensiert werden und die große Frage ist aktuell, wer bei der Hertha der oder die neuen Leader überhaupt sein könnten, denn die einzigen, die bei den Testspielen laut wurden, waren die Torhüter. Ein Darida ist vom Charakter her dafür nicht geeignet und Tousart hat noch sprachliche Barrieren.

Ein frühes Traineraus und ein Abstiegskampf bis fast zum Schluss ist ebenfalls denkbar.


Saisonplatzierung Bundesliga und Wetten


Ist es eigentlich nicht ein Offenbarungseid, dass vor der neuen Saison das Wegbrechen des Ü30-Gerüsts aus der letzten Saison als Grund angeführt wird, dass die Vorbereitung so schlecht läuft. Das spricht nicht gerade für eine gute Bundesliga Kaderplanung und man hat aktuell bei der Hertha den Eindruck, dass keiner so recht weiß, was er eigentlich tun soll. Die Führungsschwäche auf und neben dem Platz könnte die Hertha, wie manche Fans bereits munkeln, tatsächlich sogar in den Abstiegskampf führen. Wenn sich da nicht bald wunderhaft etwas zusammenfügt, geht das Theater aus der letzten Saison direkt weiter. Meiner Meinung nach kann die Hertha froh sein, wenn sie Platz 10 erreicht.
Als Bundesliga Wette empfehle ich bei bwin VFL Wolfsburg h2h bessere Platzierung als Hertha BSC @ 1.60
Klicke auf die Grafik für eine vergrößerte Ansicht

Name: bwin_wetten.png
Ansichten: 77
Größe: 847 Bytes
ID: 5091312